[13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  Udo77 am Di 16 Feb 2016, 20:58

Als kleines Dankeschön trage ich gerade alle Listen in Jugglers List ein.

http://lists.starwarsclubhouse.com/get_tourney_details?tourney_id=1171


Zuletzt von Udo77 am Mi 17 Feb 2016, 07:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Udo77
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  Ragulsor am Di 16 Feb 2016, 21:37

Super :) vielen Dank
avatar
Ragulsor
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  Udo77 am Mi 17 Feb 2016, 07:08


Dennis hatte Geburtstag und sammelte über den Mittwochstreff und privat 150€!





Das Finalspiel
avatar
Udo77
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  luke732 am Fr 19 Feb 2016, 09:56

So liebe Leut,
ich habe mal wieder gemerkt, dass ich leider einfach zu faul bin, um detaillierte Spielberichte zu schreiben
Nur so viel: die debuffing bodyguards von Dalli können anscheind doch gegen Krabben gewinnen! Wobei das Reroll aufen schon eine enorme Unterstützug war.

PS: mein Zedrik hatte natürlich den Sensor JAmmer und nicht advanced sensors

_________________


luke732
avatar
luke732
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

:)

Beitrag  Ragulsor am Fr 19 Feb 2016, 19:55

Ja ich merke schon, die Berichterstattung ist hier Mangelware TK-Totlach schade mag gerne ein paar Berichte lesen.
avatar
Ragulsor
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  thanf am Sa 20 Feb 2016, 00:43

Na gut, ich schreib dann bald (spät. Montag?) einen, wird aber nicht sooo spannend :-)

_________________
Das Gute hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab. -- Sheev Palpatine
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man. -- The Dude
avatar
thanf
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  thanf am Mo 22 Feb 2016, 12:01

Hallo zusammen,

hier ein verspäterer Spielbericht zum Turnier. Bitte um etwas Nachsicht da mein Gehirn dieser Tage auch nicht mehr all zu gut funktioniert ..
Edit: Sehe gerade hab teilweise falsche Hülle/Schilde auf den Schiffen. Einfach ignorieren : )

1. Sooo, fangen wir an mit der Vorbereitung:
Bereits etliche Tage (oder waren es Wochen?) zuvor fing mein Kopf ununterbrochen an zu grübeln. Die Tage und Nächte drehten sich nur noch um eines: Welche Liste will ich fliegen?
Bei meinen letzten Turnieren flog ich meist Listen, die nur wenige Male zuvor zum Einsatz kamen, was sich dann auch deutlich im Ergebnis wiederspiegelte. Dieses Mal sollte es anders sein, jedenfalls ein bisschen .. denn auch das Training mit meinem Schwager Jens (Legion VI) sollte dieses Mal zu kurz kommen, er war erkrankt.
Mein zweiter, neuer und einsatzbereiter Trainingsparter Yoda seine Mudda nahm am Donnerstag zuvor jedoch alle Risiken auf sich und trainierte seiner Gesundheit zum Trotz mit vollem Eifer!
Denn auch mich hatte es Mitte der Woche erwischt und so war es bis zum Freitag vor dem Turnier fraglich ob ich überhaupt daran teilnehmen sollte bzw. konnte. Jedoch obacht, ich genas auf wundersame Weise rechtzeitig, so dass Jens und ich mit nur leichtem Schnupfen am Samstag Morgen aus Soltau abfuhren.

2. Ein paar Gedanken zur Liste:
Kartoffel + Pita mit Füllung:
Darth Vader (29)
Veteraneninstinkte (1)
Verbesserter Zielcomputer (1)
Verbessertes Triebwerk (4)
TIE/x1 (0)

Konteradmiral Chiraneau (46)
Jagdinstinkt (3)
Imperator Palpatine (8)
Ysanne Isard (4)
Verbessertes Triebwerk (4)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder
Grundlegend war mir bewusst dass ich nicht enorm viel Training vor dem Turnier haben würde, darum wollte ich eine einfache Liste die "nur" gutes Fliegen und nicht aufwendige Mechanismen brauchen würde. Durch andere Spiele und Turniere hatte ich recht viel Erfahrung mit großen Schiffen (Firesprays) gesammelt und so fiel die Idee zum Decimator nicht schwer. Lediglich das Beischiff und der Loadout blieb offen. Hatte viele Kombinationen zuvor probiert, doch konnte ich in etwa abschätzen was mich denn erwarten würde.
Entscheidende Faktoren waren also etwas gegen 9er Soontir, Whisper und 10er Poe in der Hand zu haben. Darum Vader mit VI. Überlegt hatte ich auch RAC mit VI zu spielen, doch hier wusste ich, dass insgesamt nicht genug Schaden herum kommen würde.
Dann ging es nur noch um den Loadout für den Deci. Auch hier hatte ich einige Möglichkeiten getestet wie Gunner, Predator, Bomben und so weiter. Letztendlich entschied ich mich jedoch gegen Gunner, da es sich (wie nunmehr bekannt) um ein Charity-Turnier mit Re-Rolls handeln würde, welches den Gunner nahezu unnötig gemacht hätte.
Über blieb dann nur noch etwas gegen Stressbots in der Hand zu haben, da blieb mir jedoch keine große Möglichkeit als mein taktisches Vorgehen anzupassen ..

3. Zur Location wurde schon genug gesagt, also auf geht's zu den Spielen:
Die Liste der Gegner könnt ihr hier sehen, darum erwähne ich sie nur beiläufig.

Spiel 1:
Gegner: Falco aka Raggedy Man
Liste: Corran + Stressbot + 2 Z
Grober Ablauf und entscheidene Momente: Es war Falcos erstes (zweites?) Turnier, daher kann ich mir sehr gut vorstellen wie aufgeregt er doch war. Zumal wir an der Pole-Position (Tisch 1) saßen.
Die Asteroiden wurden teils eng und etwas lose verteilt, aber keine Ahnung mehr wie genau. Ich baute In einer Ecke auf und Falco quer gegenüber. Da ich kein Problem damit habe mit dem Deci durch Astis zu fliegen, war mir eigendlich alles ganz recht. Hierbei bot es sich jedoch an, Falco durch die Astis zu lotsen um seine Formation zu brechen.
Ich wusste wie gefährlich Stresshogs für Decis als auch für Vader sein können (danke Mudda Yoda!) und so war mein Plan mit Vader rechts eine Flanke anzutäuschen, während RAC auf linker Seite herum zu preschen versuchte um hinter ihm zu landen. Erstaunlicher Weise funktionierte der Plan sogar! Vader ging erst langsam vorwärst und rollte sich immer ein Stückchen zurück. Diese Taktik sollte sich auch in den anderen Spielen bewähren. Der Deci konnte für den entscheidenen Moment komplett um seine Flotte herum fliegen/boosten und nahm so den Stresshog direkt aufs Korn während Vader langsam aber sicher in Schussweite von den Z's und Corran kam, der zwar eine längere Tour um die Astis herum nahm, jedoch mit Bis an die Grenzen (Push the limit) auch recht zügig voran kam.

Hier grob zu sehen wie der Deci die lange Tour links am Spielfeldrand unternahm und außerhalb jeder Schussbahn blieb. Vader konnte sehr knapp dem Stresshog entkommen, doch in der nächsten Runde könnte es eng aussehen.
Grob gesagt fiel zunächst der Stresshog, meiner Meinung nach ohne überhaupt Stress verteilt zu haben. Ein Z flog knapp, jedoch deutlich aus dem Spielfeld und letztendlich konnte ich noch den zweiten Z abschiessen.
Ergebnis: Win, 50:32
Kommentar: Wie auch bei meinem letzten Turnier spielte ich also gegen einen Turnier-Neuling und sollte dennoch schlechter abschneiden als dieser. Vielleicht sollte ich mich nur noch aufs Coachen fokussieren?

Spiel 2:
Gegner: Kai Krupp aka Kai
Liste: Doppelkrabben
Grober Ablauf und entscheidene Momente: Berühmt, berüchtigt, gehasst und geliebt .. die Krabben.
Grundlegend wusste ich, dass meine Liste nicht siegrei gegenüber den Krabben sein konnte. Ich hatte weder die Möglichkeit Stress zu verteilen, noch zu Blocken und mein Schadensoutput war den Krabben unterlegen. Meine einzige Möglochkeit war es dem Gefecht auf hoher Reichweite auszuweichen und so schnell und lange wie möglichkeit auf RW1 zu bleiben. Vader würde dem Schaden von Sekundärwaffen ohne Automatische Schubdüsen (Autothrusters) nicht lange standhalten können also ließ ich ihn erstmal langsam voranfliegen und zurück rollen.

Wir stellten wie im vorherigen Spiel in quer gegenüber liegenden Ecken auf. Kai flog relativ zügig voran, vermutlich wollte er vor mir die Kurve um den Asti bekommen. Doch da mein Deci nicht die lange Seite entlang flog sondern geradewegs mittig stellte ich Kai vor eine entscheidene Wahl. Ich konnte weiter mittig oder auch unterhalb des rechten unteren Astis entlang fliegen. Ich entschied mich oberhalb entlang zu fliegen, Kai flog jedoch weiter, so dass ich mit dem Deci außerhalb seines Feuerwinkels stand.
Leider konnte ich anschließend nicht mehr ganz die Kruve bekommen, so dass ich mit RAC in RW1 zur einen Krabbe stand. Kann mich bedauerlicherweise nicht mehr genau an die Positionen erinnern. Jedoch grob sei gesagt, dass mein Deci in den anschließenden Runden versuchte Krabbe 1 (mit verbliebenden 3 Hüllen) zu jagen, Krabbe 2 (4 Hülle + 2 Schild) den Deci verfolgte und Vader hinter dieser Krabbe klebte.
Nach einer kurzen Verfolgungsjagd wurde der Deci zerstört und Vader konnte abschließend noch die zwei Schilde von Krabbe 2 kratzen.
Ergebnis: Loss, 65:49
Kommentar: Im Spiel wurde mir überdeutlich bewusst wie sehr die Krabben vom Charity-Reroll bevorteilt waren. Ich schätze Kai hatte achtmal neugewürfelt, wobei seine normalen Würfe auch wirklich traurig ausfielen.
Dennoch war es mir eine Freude und viel besser als erhofft so gegen ihn abzuschneiden!

Spiel 3:
Gegner: Jonas aka PiQachu
Liste: Whisper + Oicunn
Grober Ablauf und entscheidene Momente: Wie erfreut und gleichzeitig gespannt ich war einem anderen Decimator gegenüber zu stehen. Zugleich hatte sich hier schon die Planung einen 11er Vader mitzunehmen bewährt. Wie auch in den Spielen zuvor stellten wir in den Ecken auf und ich begann mit meiner langsamen Anpürschstrategie.

Da Jonas sowohl mit Deci als auch Phantom geradewegs flog, musste ich ihm mit beiden Schiffen versuchen den Weg abzuschneiden und so sein Phantom in die Mangel zu nehmen. Nun geschah jedoch der entscheidende Fehler. Vader schoss auf RW2 aufs Phantom welches mit Gefangener Rebell (Rebel Captive) ausgestattet war, jedoch vergaßen wir beide Vader einen Stresstoken zuzuteilen woraufhin dieser das nächste Manöver nicht hätte ausführen können ohne dabei den Stress zu verlieren. Doch Stück für Stück .. wie zu sehen tarnte sich das Phantom und ich ahnte dass Oicunn meinen Vader blocken wollen würde. Jedoch hatte ich damit gerechnet, dass er sich eben mit einer Fassrolle wieder auf Distanz bewegen wollen würde. Daher würde dem Phantom das Enttarnen nach unten verwehrt bleiben weshalb ich ziemlich exakt seine Manöver antizipieren konnte.
Zu meiner Überraschung rollte sich Oicunn nicht zurück und Vader konnte gemählich über ihn hinwegfliegen und landete genau vor Whisper.
Mit vollem Einsatz und allen verfügbaren Token und Palpatine schoss er Hit, Crit, Crit + Crit (Advanced Targeting Computer) drauf, Whisper ging jedoch nicht gleich kaputt, das übernahm dann RAC anschließend.
Äußerlich verärgert, und das durchaus nachvollziehbar, ging es also in den abschließenden Runden nur noch Oicunn zu Fall zu bringen. Dieser konnte meinem Deci noch bis zur Hälfte runter bringen.
Ergebnis: Win, 100:32
Kommentar: Tja, viel kann ich dazu nicht sagen, das Spiel wäre wahrscheinlich anders verlaufen, hätte ich den Stress auf Vader abhandeln müssen, doch leider muss man sagen dass Spiele überwiegend durch Unachtsamkeit entschieden werden. Für mich persönlich zählt dieses Match nicht als voller Erfolg, ich suche die Herrausforderung in einem Spiel ohne solche Desaster.

Spiel 4:
Gegner: Torben aka Wintman
Liste: Juke Poe + Juke TLT Kyle + Stresshog
Grober Ablauf und entscheidene Momente:
Jaaa .. was soll ich sagen .. wie erwartet waren TLTs dabei, und ich wusste dass der Deci keine Chance haben würde. In einem entscheidenen Moment verkalkulierte ich meine Manöver, so dass RAC in vollem Umfang Stresshog + TLT und anderes Zeugs abbekam und sich nicht mehr aus der Gefahrenzone bewegen konnte. So fiel er dann auch sehr schnell und recht zugüg während nur marginaler Schaden zurückgeworfen wurde. Da Ysanne eine freie Aktion ist, bekam ich auch keinen einzigen Evade-Token mehr.
Vader versuchte noch dem Stresshog hinterher zu fliegen, scheiterte jedoch kläglich am konstanten TLT Feuer. Wie zu Anfangs erwähnt sind Automatische Schubdüsen (Autothrusters) hier ein wahrer Segen.
Ergebnis: Loss, 100:0
Kommentar: Wenn gewünscht schreibe ich noch mehr zur Aufstellung oder dem "point of no return", ansonsten sei gesagt, Torben flog ziemlich gut, ließ meinem Vader nicht die Chance sein Schiff abzufeuern und seine Kombo aus Kyle, Jan und Juke ging wunderbar gegen meine Schiffe auf.

Spiel 5:
Gegner: Dennis aka RogueLeader
Liste: Cobra + Boba + M3
Grober Ablauf und entscheidene Momente: Schön, endlich eine Überraschungsliste. Spiele nur äußerst selten gegen Scum und dann nur gegen Krabben. Von daher waren mir die Gefahren kaum bewusst.

Möchte hier nur auf meine Lieblingssituation eingehen. In der Runde vorab konnte Vader ohne Gegenfeuer auf Boba schiessen, stand nun jedoch vor einer schwierigen Entscheidung. Ich wusste nicht welche Richtung er fliegen würde, doch ahnte ich er würde versuchen Vader mit seinem M3 zu blocken, da ihm der Weg Richtung Deci blockiert war. RAC hatte schon einige Treffer eingesteck, so nahm ich an Dennis würde versuchen mit Boba in Reichweite zu kommen und mittels Sekundärwinkel angreifen.
Also flog ich ein für mich tollkünes Manöver mit einer scharfen drei genau auf den Asti zu. Hätte Boba keinen Schub um den Asti gemacht, wäre ich vermutlich nehmen ihm gelandet, was auch okay gewesen wäre, doch so konnte ich mit Hilfe einer Fassrolle exakt hinter seinem Heck landen.
Kurzum flog Vader noch ein bisschen hinter Boba her, konnte sich jedoch immer wieder aus dem Arch rollen und so über ein paar Runden Boba ganz aus dem Spiel nehmen.
Leider kam es dann zu einer Situation die wiedereinmal spielentscheidend war. Cobra schoss auf den Deci, würfelte jedoch trotz Charity nur zwei Schaden. RAC noch mit einer Hülle am qualmen und die Besatzung schon längst in Rettungskapseln vom Bord gegangen flog noch tapfer weiter, würfelte jedoch keinen Evade und musste dann vom Feld gehen bevor er einen finalen Schuss auf den M3 hätte setzen können. Den M3 musste dann also Vader aufs Korn nehmen was auch nach zwei Zügen erledigt war. Nun waren noch einige Minuten zu spielen, doch ich wusste dass ich keine Chance mehr hatte den noch jungfreulichen Cobra vom Feld zu holen. Nach ein bisschen hin und her endete das Spiel nun sehr knapp und einer mir deutlich anzusehenden Niederlage.
Ergebnis: Loss, 65:61
Kommentar: Aus diesem Spiel habe ich deutlich gelernt wie entscheidend eine ausgeglichene Punkteverteilung sein kann und wichtig es doch ist, sich die Punkte des Gegners vorab anzuschauen. Klar ergibt sich das Ziel auch durch die Gegebenheit auf dem Tisch, doch wäre mir bewusst gewesen, dass ich (um zu siegen) Boba + Cobra hätte ausschalten müssen, wäre ich vielleicht anders herangegangen. Dennoch ein wirklich schönes Spiel welches Freude gemacht hat.

Platz 28
Das Turnier hat viel Erfahrung eingebracht, mich in manchen Dingen bestärkt und in anderen auch einfach deprimiert dreinschauen lassen .. nä Torben?!
Ebenso sollte einem bewusst sein wie mächtig jene Charitiy-Rerolls sein können. Ja sie haben mir auch sehr oft geholfen, doch hatte ich mit insgesamt 20 Stück eine relativ niedrige Zahl .. glaube ich ..
Jens hat, wie immer besser abgeschnitten als ich (Platz 7) und so habe ich mir erstmal neue persönliche Ziele gesetzt .. Familie hin oder her, du bist der nächste Jens! Mudda von Yoda, Hilfe? Bitte???

Gruß,
Heiko

P.S.: Wenn jemand coaching braucht wie man nen Deci durchs Astifeld fliegt oder so .. meldet euch, ich bin nicht teuer.

_________________
Das Gute hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab. -- Sheev Palpatine
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man. -- The Dude
avatar
thanf
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  Ragulsor am Di 23 Feb 2016, 10:48

Ein sehr schöner Bericht

Schade das sich so wenige die Mühe machen :)
avatar
Ragulsor
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  thanf am Di 23 Feb 2016, 11:32

Danke, danke : )
Aber ja, ich saß etwa vier Stunden daran, kann schon verstehen dass nicht jeder die Zeit hat oder auf sich nehmen will.

_________________
Das Gute hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab. -- Sheev Palpatine
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man. -- The Dude
avatar
thanf
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  Colonel R.A.Dawn am So 28 Feb 2016, 13:24

thanf schrieb:Yeah, man könnte jetzt alles einzeln aufzählen, aber ich empfand es einfach als eine rundum gelungene Veranstaltung!

Doch das was mir am meisten im Gedächtnis blieb, war das überglückliche Lächeln der Dame als sie die Spenden-Summe bekannt gab :)


Ich glaube damit hatte auch keiner von uns gerechnet.....
avatar
Colonel R.A.Dawn
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [13.02.16] 7. Raumschlacht über Hamburg - ReRoll Charity

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten