[26.03.16] 8. Raumschlacht über Hamburg - 2vs2 Teamturnier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[26.03.16] 8. Raumschlacht über Hamburg - 2vs2 Teamturnier

Beitrag  Wintman am Mo 28 März 2016, 14:38

Zuerst einmal herzlichen Dank an Udo und Michael für ein weiteres tolles Turnier. Von meiner Warte aus, eine Rundum gelungene Veranstaltung mit viel Platz ohne Zeitdruck und mit vielen netten Leuten. Da kommen mein Teamkollege Aaron und ich gerne wieder.

Da wir das Glück hatten unser erstes Turnier zu gewinnen, dachte ich mir, nehme ich dies zum Anlass mich mal an meinem ersten Spielbericht zu versuchen. Mal gucken was daraus wird.

Für das Turnier haben wir viel überlegt und gebastelt, sind alle Fraktionen durchgegangen und hatten glaube ich fast jedes Schiff einmal in irgendeiner Liste. Letztenendes sind wir dann etwas recht übersichtliches ohne viel große Tricks geflogen, nämlich eine Schubkarre voller Ziegelsteine:

Liste Hyperspace Hotspurs:


Y-WingScum  Y-WingScum

Zwei Verbrecher des Syndikats mit Zwillingslasergeschütz und Ausgeklinktem Astromech

Y-WingScum  Y-WingScum  Y-WingScum  Y-WingScum  Y-WingScum

Plus fünf Verbrecher des Syndikats mit Autoblastergeschütz, macht 150 Punkte glatt.


Die Überlegung dahinter: Zwei der Autoblaster Y-Wings zügig in Reichweite 1 der Gegner bringen und möglichst für viele Kollisionen sorgen, mit den restlichen Autoblaster Y-Wings weiter das Spielfeld verstopfen und in den Folgerunden möglichst viele Reichweite eins Schüsse mit den Autoblastern loswerden. Die zwei TLT Y-Wings hatten die Aufgabe etwas außerhalb des Getümmels zu fliegen, finale Schüsse bei angeschlagenen Schiffen zu setzen oder aber Schiffe in Schach zu halten, welche sich aus dem dichten Gedränge zu lösen versuchen.

SPIEL 1 Whisky Connection    vs    Hyperspace Hotspurs

In unserem ersten Spiel durften wir mit unserer Truppe intergalaktischen Abschaums gegen die Whisky Connection antreten, in Personen Jan und Georg. Die beiden sind mit einer gemischten Liste imperialer angetreten, welche ich hoffentlich halbwegs vernünftig rekapitulieren kann:

Liste Whisky Connection:


  Darth Vader mit TIE/x1 Titel, Veteraneninstinkt, Zielvisor, Protonenrakete und verbessertem Triebwerk
Tie-Punisher Todesregen mit Protonenbombe, Annäherungsmine, Ersatzmunition, und verbesserten Sensoren
Zeta Eins mit Aufgedreht
Pilot der Epsilon Staffel mit Kommunikationsrelais und Tarnvorrichtung (mag aber auch auf Zeta Eins gewesen sein - ich bin unsicher)
Dark Curse
Backstabber


Unsere größte Sorge bei dieser imperialen Formation galt Todesregen. Die offenen Schadenskarten welche uns eine Protonenbombe auf diversen Y-Wings hätte bescheren können, wollten wir unbedingt vermeiden. Die Strategie sah vor möglichst viele Schüsse auf Todesregen abfeuern zu können in der ersten Kampfphase und diesen hoffentlich zu Fall zu bringen. Das Asteroidenfeld bot einiges an Platz, mit dem größten Asteroiden mittig platziert. Der Pilot der Epislon Staffel wurde von uns aus oben rechts Platziert, daraufhin folgten unsere Y-Wings mittig, etwas nach links verteilt. Der rest der imperialen Flotte gesellte sich zu seinem Kameraden, so hatten wir zwei große Pulks an Schiffen auf dem Feld. Die Imperialen Jäger, angeführt von Vader schlugen dann ziemlich Zielstrebig einen Kurs entlang des rechten Spielfeldrandes ein und wir versuchten unsererseits sie mit den beiden TLT Y-Wings und dreien unserer Autoblaster Y-Wings abzufangen. Die verbliebenen zwei Y-Wings nahmen einen etwas größeren Umweg links herum um im späteren Verlauf den Asteroiden in der Mitte umfliegen zu können und als Ersatzschiffe etwaige angeschlagene Kameraden zu ersetzen. Tatsächlich gelang es uns im ersten Schusswechsel einiges an Schaden auf Reichweite drei auf Todesregen zu legen und selbst nur insgesamt zwei Schildpunkte zu verlieren. Zwei unserer Autoblaster Y-Wings haben wir dann mitten in den Weg der imperialen Formation gestellt. Todesregen landete leider auf einem Asteroiden. Es war uns möglich danach Todesregen abzuschießen und über die Zeit musste uns im Nahkampf Zeta Eins weichen. Vader flankierte uns, eigentlich unser nächstes Prioritätsziel aber wir haben uns dann doch einige Zeit mit den TIEs abkämpfen müssen. Einer unserer Ys schluckte noch Vaders Protonenrakete mit  gegen und Vader konnte deutlich länger als gedacht dem TLT Feuer standhalten welches wir auf ihn gelegt haben. Am Ende mussten er und Backstabber dann aber auchnoch gehen. Wir haben insgesamt zwei unserer Autoblaster Y-Wings draufgeben müssen dafür die einfach durch kontinuierlichen Beschuss irgendwann eingeknickt sind.

Endergebnis: Whisky Connection 40 : 113  Hyperspace Hotspurs

War ein schönes Spiel mit netten Kontrahenten. Vielen Dank dafür.

SPIEL 2 Civil Disorder vs Hyperspace Hotspurs

Unser zweites Spiel durften wir gegen Marc und Ann-Katrin - Civil Disorder bestreiten. Hier hatten wir tatsächlich etwas mehr Sorge bei der Betrachtung beider Listen. Ein agiles großes Turmschiff welches uns in aller Seelenruhe in den Rücken schießen könnte und vier Schiffe die so wie unsere Y-Wings sehr viel aushalten können. Die Civil Disorder flog mit:

Liste Civil Disorder:

Dash Rendar mit Outrider Titel, Bis an die Grenzen, Manglerkanone und Kyle Katarn
Pilot der Goldstaffel mit Zwillingslasergeschütz
Pilot der Blauen Staffel mit Zielvisor
Pilot der Blauen Staffel mit Zielvisor
Pilot der Blauen Staffel mit Zielvisor


Beide Listen mit 150 Punkten auf dem Feld, wir gewannen den Initiativewurf , nahmen die Initiative und haben uns dann rechts unten in der Ecke aufgebaut. Wir haben beim Asteroidenplatzieren darauf geachtet das Feld möglichst offen zu lassen, da Dash sich sowieso nicht für Asteroiden interessiert und sie uns selbst nur behindert hätten. Sowieso galt Dash unsere größte Aufmerksamkeit. Wir bauten unsere Schiffe unten rechts in der Ecke auf, die TLT Schiffe ganz am Rand um sie etwas später ins Gefecht zu fliegen und die nötige Unterstützung gegen Dash zu bringen sobald wir ihn (hoffentlich) irgendwie blockiert bekämen. Wir sahen zu wie die B-Wings auf der anderen Seite des Spielfeldes mittig platiziert wurden, Dash Rendar und der verbliebene Rebellen TLT Y-Wing links von uns aus, also so weit weg wie nur möglich. Es begann damit dass wir unsere Y-Wings recht langsam am rechten Spielfeldrand hinaufbewegten während die B-Wings in die Mitte des Spielfeldes zogen mit dem Y-Wing und Dash einen weiten Bogen beschrieb um uns in den Rücken fallen zu können. Unser Plan ging nur teilweise auf. Wir mussten unser Geschwader aufteilen und konnten leider Dash nicht so erwischen wie wir wollten, ihn dafür aber zustellen und schon mit den Primärwaffen auf Reichweite zwei und drei einiges an Schaden anrichten. In der nächsten Runde verfing sich Dash dann hoffnungslos an den Autoblaster Y-Wings und musste sich geschlagen geben. Die verbliebenen B-Wings und der TLT Y-Wing machten uns dann deutlich mehr zu schaffen. Einiges an Reichweite 1 Schüssen durch die B-Wings sorgte dafür dass ein Teil unserer Flotte recht schnell ohne Schilde und mit teils bedrohlichem Hüllenschaden unterwegs war. Letzten Endes war es einigen schlechten Angriffen der B-Wings (1 Hit auf 4 Würfel - durch Zielvisor auf 2 Hits angehoben) zu verdanken, dass wir nicht mehr als 3 Autoblaster Y-Wings verloren haben und von unseren Gegnern einzig der TLT Y-Wing übrig geblieben ist.

Endstand: Civil Disorder 60 : 126 Hyperspace Hotspurs

Ein deutlich knapperes Spiel, als es der Punktestand vermuten lässt, sind wir mit vielen brennenden Schiffen siegreich von dannen gehumpelt. Vielen dank für ein spannendes Spiel. Das machen wir hoffentlich nochmal!

SPIEL 3 South Side Bandits vs. Hyperspace Hotspurs

Spiel 3. Oder auch: Das Elefantenrennen von Bump City. Die Liste gegen welche, zumindest ich, am wenigsten Lust hatte anzutreten, weil ich sie für eine der stärksten hielt gegen uns. Unsere Gegner, Lorenz und Peter von den South Side Bandits. Oft gesehen, schon viel miteinander gesprochen und gelacht, aber ich hatte im Gegensatz zu meinem Teamkollegen Aaron noch nicht das Vergnügen gegen einen von beiden zu fliegen.

Liste South Side Bandits:


K-Wing Pilot der Beschützter Staffel mit Autoblastergeschütz
K-Wing Pilot der Beschützter Staffel mit Autoblastergeschütz
K-Wing Pilot der Beschützter Staffel mit Autoblastergeschütz
K-Wing Pilot der Beschützter Staffel mit Autoblastergeschütz
K-Wing Pilot der Beschützter Staffel mit Autoblastergeschütz
K-Wing Pilot der Beschützter Staffel mit Autoblastergeschütz


Wiederum zwei volle Listen am Tisch, den Initiativewurf gewannen Aaron und ich und haben die Initiative dann auch direkt genommen. Ich weiß garnicht was ich wirklich über dieses Spiel groß schreiben soll, denn mit unseren Listen haben wir uns quasi zum Kniffeln verabredet. Wir konnten in der ersten Schussphase einen K-Wing bereits bis auf einen Punkt Hülle herunterschießen durch uns sehr gewogene Würfel auf beiden Seiten. Selbst haben wir kaum nennenswerten Schaden in der ersten echten Kampfphase erhalten. Im Verlauf des Spiels kam es zu einer  Massenkollision von 8 Schiffen miteinander und sehr viel Reichweite 1 Beschuss der in den meisten Fällen durch Autoblaster abgewickelt wurde. Was wir groß befürchtet hatten, dass die K-Wings einfach anfangen uns zu umkreisen und ständig auf Reichweite 2 bis 3 mit ihren Primärwaffen beschießen während wir nicht zurückfeuern konnten ist so nicht eingetreten und so war es ein recht zähes bumpen und schießen auf beiden Seiten, bei welchem die South Side Bandits ganz klar durch ihre unglaublich kalten Würfel den Kürzeren gezogen haben. Als sich das Schiffsknäul wieder etwas entwirrte, gab es nur noch 3 K-Wings die sich auf unsere beiden am schlimmsten beschädigten Y-Wings stürzten die wir dann auch verloren, wobei Lorenz und Peter aber auch nochmal zwei ihrer K-Wings vom Tisch nehmen mussten.

Endstand: South Side Bandits 45 : 125 Hyperspace Hotspurs

Das Spiel war in jedem Fall für alle Beteiligten lustig hatte ich den Eindruck, auch wenn die Würfel es bisweilen bestimmt etwas frustrierend gestaltet haben. Hoffentlich sind die schlechten Ergebnisse jetzt erstmal weggewürfelt.

Wen es interessiert: Die South Side Bandits veranstalten am kommenden Samstag (2.4.) selbst ein Turnier in der Nähe von Hamburg und es sollten noch ein paar Plätze frei sein. Super Athmosphäre bei den Jungs, nur zu empfehlen: Link zur t3 Seite De-Escalaton at Erhorn's Hall - Episode 5

SPIEL 4 Holsten Inferno vs Hyperspace Hotspurs

Das Holsten Inferno. Meine zweite Begegnung mit Marcus bei einem 2vs2 Teamturnier, nur dass wir dieses mal beide mit anderen Teampartnern zusammen unterwegs waren. Marcus und Gregor hatten sich eine gemischte Liste Rebellen mitgebracht über welche wir uns die wenigsten Sorgen gemacht hatten, verglichen mit unseren vorherigen Gegnern. Wie wir uns irren sollten ...

Liste Holsten Inferno:


Poe Dameron mit Lone Wolf, R5-P9 und automatischen Schubdüsen
Ello Asty mit Jagdinstinkt, R2-D2 und automatischen Schubdüsen
Anfängerpilot mit BB-8 und integriertem Astromech
Airen Cracken mit Schwarmtaktik
Pilot der Bandit-Staffel mit Angriffsraketen
Pilot der Bandit Staffel

Gregor und Marcos stellten ihre Schiffe rechts oben auf und wir verließen uns auf die Taktik welche wir bereits im ersten Spiel angewandt hatten. Mittig und leicht nach Links versetzt. Wir wussten, dass wir den beiden es nicht gönnen wollten uns die eine Angriffsrakete in die gesamte Formation zu schießen, deswegen teilten wir unser Geschwader in drei Gruppen auf. Eine stellten wir ab zum direkten Anflug, mit dem Plan sie so weit aufzuteilen dass die drei Schiffe so weit auseinander fliegen dass sie von der Angriffsrakete nicht alle erfasst würden, zwei weitere Autoblaster Y-Wings bildeten die Nachhut während wir mit unseren TLT Y-Wings erneut den Asteroiden in der Mitte umfliegen wollten um sie später ins Gefecht zu bringen. Was zumindest für mich wie ein Spaziergang wirkte wurde aber noch eine recht stressige und spannende Partie, im positivsten Sinne. Unser Plan, der Angriffsrakete den Wind aus den Segeln zu nehmen schlug fehl und es wurden zwei weitere Y-Wings beim ersten Beschuss mit von der Rakete erfasst. Unsere Reichweite 3 Schüsse waren sehr kalt und ungezielt, wir haben keinen nennenswerten Schaden anrichten können, aber selber einen Y-Wing gehabt der fast hinüber war. Wie es unsere Liste verlangt kam es dann zum Nahkampf, einigen Zusammenstößen und vielen TLT Schüssen aus dem Hintergrund welche meistens ihr Ziel verfehlten. Die T-70 X-Wings von Marcus und Gregor dafür machten einiges an Schaden auf unserer Seite und durch clever platzierte Tallon Rolls konnte Gregor seinen Ello Asty sehr gut im Spiel halten. Poe wurde zwar relativ früh von uns abgeschossen, aber bei dem was uns an roten Würfeln entgegen geflogen ist, sah es wirklich lange nicht gut für uns aus. Nachdem wir zwei Y-Wings verloren hatten, schafften wir es Airen Cracken abzuschießen und erst kurz vor Schluss war es uns möglich noch Ello Asty und einen weiteren Z-95 zu bekommen, aber nicht bevor wir noch selbst einen Y-Wing draufgegeben haben. Auch dieses Spiel ging damit über die Zeit und endete mit einem ganzen Haufen brennender Y-Wings denen nicht mehr all zu viel gefehlt hätte um sie vom Tisch zu kriegen.

Endergebnis: Holsten Inferno 60 : 108 Hyperspace Hotspurs

Ein wirklich spannendes Spiel was uns nochmal echt gefordert hat. Vielen Dank ans Holsten Inferno - bis zum nächsten Teamturnier für Runde 3



So, ich hoffe das ist ein halbwegs vernünftiger Spielbericht in dem ich alles einigermaßen korrekt wiedergegeben habe und niemandem auf die Füße getreten bin. Es hat mir mit euch allen viel Spaß gemacht und das 2vs2 ist wirklich ein super Format dass Michael und Udo weiterhin einstreuen sollten.


Torben/Wintman
avatar
Wintman
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [26.03.16] 8. Raumschlacht über Hamburg - 2vs2 Teamturnier

Beitrag  Cowboy am Di 29 März 2016, 00:21

Sehr interessanter Bericht, danke dafür!

_________________
Mein Hangar

KLICK MICH= Mein Hangar:
:
 :3    :1    :2    :1   :1    :1   :1    :1
   :1  :1    :1  K-Wing  :1    :1   Ghost  :1  Ghost-Shuttle  :1    :1

 :5    :1    :1    :1    :1    :1    :2

M3-A  :1  Y-WingScum  :1  Z95Scum  :2   StarViper :1  IG-2000 :1  YV-666  :1    :1  Punishing-One  :1   Mist-Hunter  :1   :1    :1    :1                               
avatar
Cowboy
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [26.03.16] 8. Raumschlacht über Hamburg - 2vs2 Teamturnier

Beitrag  Udo77 am Di 29 März 2016, 23:39

Torben "Wintman" ist mit dem Sieg im Teamturnier knapp Hamburgs neuer Most Wanted geworden!
avatar
Udo77
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [26.03.16] 8. Raumschlacht über Hamburg - 2vs2 Teamturnier

Beitrag  Camaro am Do 31 März 2016, 22:21

Schön geschrieben Torben... war ein geiles Match ;) Da sind wir ja richtig gut weggekommen in Deinem Bericht ;)
avatar
Camaro
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [26.03.16] 8. Raumschlacht über Hamburg - 2vs2 Teamturnier

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten