Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Carabor am Mo 27 Jun 2016, 14:39

Caine-HoA schrieb:Sollte man sie dann nicht genauso mit Edding auf der Innenseite selbst markieren können? Damit ist auf der Rückseite absolut nichts davon zu erkennen.
Die Schadens-Karten selbst?
Das kann Dir - streng genommen - als "Manipulation" des Materials ausgelegt werden. Und es entwertet die Karten.
Ich persönlich hätte jetzt kein Problem damit.
Aber die Hüllen zu markieren (innen oder außen) ist gar kein Problem, denk ich.

Wenn man aus zwei fehlerhaften Decks mal ein neues Deck zusammenstellen kann, ist es sicher auch besser unbeschadete Karten zu nehmen.



Zum Thema "undurchsichtige Hüllen" / "bedruckte Rückseiten":
Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Es gibt viele Kartenspiele bei denen ist es sogar die Vorgabe, bedrückte Hüllen zu verwenden, da eine Markierung der Rückseite oder Druckunterschiede oder abgenutzte Kartenränder oder alte Karten u.ä. viel schlimmer sind und es ebenfalls zu Cheating (card drawing Verstößen) kommen kann.
Auch hier: das ist sicher für Magic und Co. wichtiger als bei diesem Schadensdeck - aber ein no-go: nein, kann ich nicht zustimmen.
Gibt es da etwa eine Regel?
...das einzige was ich für nachvollziehbar halte:
Mischung vom roten und blauen Schadensdecks vorbeugen - das sehe ich ein!
...aber so bescheuert kann doch auch niemand "cheaten".  


Edit wegen Folgepost von Kettch:
Laminieren ist auch sehr blöd. Eine Laminierung löst sich beim Mischen irgendwann - das ist so. Es gibt keine Laminierung, die solche Belastungen dauerhaft aushält. Und ist die Laminierung einer Karte hin - zählt diese als "markiert". Laminierung lässt sich auch selten rückgängig machen. Die Karten sind quasi kaputt und/oder entwertet.
Bei Pilotenkarten, die nur "hingelegt" werden geht das noch - machen und/oder gar empfehlen würde ich das aber auch nie.


Zuletzt von Carabor am Mo 27 Jun 2016, 14:51 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Kettch am Mo 27 Jun 2016, 14:39

@Caine-HoA

Direkt auf die Karten schreiben? Nee, die möchte ich nicht verunstalten.
Irgendwann in meiner Anfangszeit habe ich hier im Forum auch einen Post gelesen, dass man die Änderung auch notfalls wieder rückgängig machen sollte, für den Fall, dass sich doch mal ein Judge daran stört (damals ging es darum, dass ein Spieler seine Karten laminieren wollte - ihm wurde davon abgeraten).

_________________
Yub Yub, Commander!

Mein Hangar:

             
       Tie-Punisher
     
       Tie-A-Prototyp
         


Z95Scum Z95Scum M3-A
Y-WingScum
StarViper    Mist-Hunter
IG-2000    YV-666  Punishing-One  Punishing-One


       
 K-Wing   
   Ghost-Shuttle
Ghost
avatar
Kettch
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Malazath am Mo 27 Jun 2016, 14:41

Ich denke schon, es ist für künftige Turniere schon wichtig, dass der Veranstalter die Möglichkeit hat Feedback zu erhalten, um bei künftigen Turnieren dieser Kategorie den einen oder anderen verbesserungsfähigen Punkt dann tatsächlich zu verbessern und schmeiß' deswegen meinen Hut auch mal in den Ring.

Die Platten und das Platzangebot am Tisch.
Hier schon häufig genannt und mit Sicherheit der größte Schwachpunkt des Turniers. Die Spielfläche war so rutschig, dass es selbst bei größter Vorsicht nahe zu unmöglich war, das Schiff mit einem Finger zu fixieren, ohne es schon zu verrutschen, noch bevor man die Schablone anlegte.
Die nahtlos aneinander angrenzenden Spielfelder und das Platzangebot am Tisch waren ebenfalls hinderlich. Manöverschablonen und Tokenbox musste man auf der Bierbank am Tisch unterbringen.

Spielplan
8 Spiele am ersten Tag + mehr als eine Stunde Verzug im Ablauf waren harter Tobak und einfach zu viel. 6 Spiele sollten eigentlich genug sein. Über die Gründe, warum das so war, ist genug gesagt worden.
Jedenfalls ging im 7. und 8. Spiel mitten in der Nacht ( + Discogedröhne von der Con) einiges an Konzentration und viel an Spielspaß verloren. Ich zitiere mich mal selbst zum Ende von Spiel 8: „Bitte lass es einen Doppelschaden sein, damit endlich Schluss ist…“ Wohl gemerkt: Auf‘s eigene Schiff!

Orga
Nachdem sich das Aushängen der Paarungen zu Beginn des Turniers gar nicht bewährt hat und das einen beträchtlichen Teil der Verzögerung im Zeitplan verursachte, wurde mit dem Anzeigen der Paarungen auf der Leinwand und dem auf und ab scrollen eine passabel funktionierende Lösung gefunden.

Sehr schade
Die Platzierungen wurden zwar zwischendurch am Ende nicht mehr kommuniziert. Ich wäre schon gerne nach Hause gefahren und hätte dann sagen können: Ich hab Platz X gemacht. Zu wissen, wo ich nach Runde 8 stand war nett, hilft mir aber nichts. So wurde ich darauf vertröstet, das die Heidelbären das irgendwann im Inet veröffentlichen.

Insgesamt hatte ich aber großen Spaß an dem Wochenende und bin beim nächsten Mal gerne wieder dabei.

_________________
"Erzähl mir nie wie meine Chancen stehen!" - Han Solo
 
avatar
Malazath
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Kettch am Mo 27 Jun 2016, 14:55

@Malazath

Die Endtabelle wurde heute schon http://www.moseisleyraumhafen.com/t11739-lothal-open-spielberichte-tabelle-videos-bilder#208200 veröffentlicht. Du bist 38. geworden.

_________________
Yub Yub, Commander!

Mein Hangar:

             
       Tie-Punisher
     
       Tie-A-Prototyp
         


Z95Scum Z95Scum M3-A
Y-WingScum
StarViper    Mist-Hunter
IG-2000    YV-666  Punishing-One  Punishing-One


       
 K-Wing   
   Ghost-Shuttle
Ghost
avatar
Kettch
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  backfire84 am Mo 27 Jun 2016, 15:04

Ich fand es toll, dass 5 Damen den Weg zu den System Open gefunden haben und eine Spielerin sogar in den Top 8 eingezogen ist.
Wäre toll, wenn das die ein oder andere Dame auch zukünftig motiviert mal den Jungs zu zeigen, wie das Spiel gespielt wird.

_________________
Segnor Noobs - Wir können nur Meta!


Dead Man´s Switch -. Mein YouTube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCV5FoW6CLH763MmapyC_ADg
avatar
backfire84
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Angroth am Mo 27 Jun 2016, 15:44

Was ich als erstes sagen möchte:
Ich bin nach diesem Wochenende sehr stolz auf die gesamte X-Wing Gemeinschaft. Ausgegangen von meinen Neun Gegnern war jedes Spiel spannend, spaßig und - vom Spiel selbst gelöst - sehr freundschaftlich.
Klar, es gab es in einigen Spielen Meinungsverschiedenheiten. Die wurden dann aber konfliktfrei durch das hinzuholen eines TO gelöst und hatten auch danach keine Auswirkungen auf die lockeren Gespräche. Ich will uns allen ein sehr großes Lob aussprechen. Selbst die letzten Spiele bei denen es um den Einzug in den Cut ging liefen locker und mit einigen Lachern ab.

Es gab hier eine Ausnahme und gleich meinen einzigen wirklich großen Kritikpunkt: Die zeitliche Organisation. Ich habe das Sonntag Morgen auch noch einmal reklamiert nachdem ich mich Samstag Nacht aufgewühlt und wirklich ziemlich sauer noch zwei Stunden im Bett gewälzt hatte bevor ich endlich einschlafen konnte. Sobald klar war, dass das letzte Spiel nicht in vollem Zeitumfang mehr möglich war, hätte eine klare Zeitstruktur gegeben werden müssen. Dieses "Nur noch Acht Minuten" hat sich in mein Gehirn gebrannt. Ihr habt mich vielleicht aufschreien hören "WAT?!" - dazu muss man sagen ich komme aus dem Pott. Aber ich kann mir vorstellen es ging mehreren so.
Unser Spiel 8 wurde auf Twitch übertragen, man kann sich den Verlauf nach dem Ende bis zu einem gewissen Punkt ausmalen. Ob ich es gewonnen hätte steht nicht in Stein gemeißelt, an dem Abend kam es mir aber so vor als hätte mich die Orga um den Sieg gebracht.
Insgesamt bin ich nach der Niederlage in Spiel 9 zufrieden - es gibt in mir aber dieses kratzende "was wäre, wenn...?" das trotz aller Rationalität nicht verschwindet.

Hier gilt für mich keine Entschuldigung, besonders nicht wenn viele andere Beschwerden mit dem Argument "Premium Event" abgetan werden. Hier beisst sich die Ratte in den Schwanz. Bei der EM wurde auch kein Spiel schon nach 80 Minuten beendet. Der Abbruch des Spiels hat für mich das Event in seiner Wichtigkeit sehr stark gestört. So etwas darf nicht passieren.

Ansonsten habe ich mir über das Drumherum wenig Gedanken gemacht. Ich fand es schön dass so viele ähnlich Gesinnte oder anders Verrückte zwischendurch vorbeikamen und ich noch nette Fotos machen konnte. Klimatisierung wäre toll gewesen.
Abgesehen von diesem riesigen Aufreger war es also ein tolles Wochenende mit etwas zu hohen Aufwendungskosten aber sehr, sehr tollen Menschen. Verratet es nicht meiner Freundin, aber Ihr seid meine heimliche Liebe! ;)
avatar
Angroth
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  TKundNobody am Mo 27 Jun 2016, 15:53

Bei der EM ist der Veranstalter auch Hausherr hier nicht. Das macht leider den Unterschied. Ob du es glaubst oder nicht uns TO's hat das auch nicht gepasst
avatar
TKundNobody
Veteran des MER


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  pitpad am Mo 27 Jun 2016, 15:54

Vielen Dank erstmal für das Turnier. Ich weiß wie viel Arbeit in so etwas steckt. Es war mein erstes großes Premiere Event im Bereich Tabeltop und hatte vorher nur an einem kleinen SC teilgenommen. Sonst nur privat gespielt.

Meine Erwartungen waren schon sehr Groß an das Turnier, da es mit an eine Comic Con (auch wenns nicht ne wirklich offizielle COMIC CON war) gekoppelt wurde. Ich kannte diese Koppelung schon von anderen Spielen (YUGIOH WTF ? :D ) und dachte es wird einem was mehr geboten dafür das es einen Mehrpreis für die CON gab.

Ich finde übrigens die ganze Diskussion total Affig, dass von offizieller Seite gesagt wird, dass das Turnier 15 Euro kostet hat und damit die Diskussion beendet ist. Fakt ist die Spieler haben 51 Euro bezahlt um teilzunehmen zu können. Hier hätte man am besten versucht mit dem Veranstalter ein Kombi Ticket zu erstellen. Das gab es z.B. bei Yu-Gi-Oh! Championship Series London auch. Dort zahlte man 25 Pfund anstatt der üblichen 35 Pfund fürs Wochenendticket für die CON und das Eintrittgeld fürs Turnier war inklusive. Und man hatte die Standard 5 Teilnehmerbooster erhalten. Sprich das Turnier war "umsonst". Hier hätte man vielleicht besser verhandeln sollen.
Wobei es super vom Heidelberger Spieleverlag war, dass diese sich um das CON Ticket gekümmer haben. Das war echt klasse, dass man sich selbst darum nicht bemühen musste! Vielen Dank nochmal!

Dann zum Thema allgemein was mich störte. Wir haben einfach nur in einem Foyer gespielt. Das sah einfach nur kacke aus (abgesehen von der Lautstärke, Klimatisierung etc.) und hat meiner Meinung überhaupt kein gutes Licht auf das Spiel geworfen und keinen wirklich animiert das Spiel sich mal wirklich anzuschauen. Ich hätte mir die Qualität des Messestandes von Heidelberg gewünscht. Als einfach nur für 80 Euro ein Roll-Up dahin zu stellen und eine kleine Messetheke für 190 Euro.

Ich hätte mir riesigengroße Banner gewünscht. Es gibt so viele geile Star Wars Motive, welche man (übrigens auch für kleines Geld) auf Mesh-Planen drucken hätte können. Das hätte einfach die ganze Atmosspähre besser gemacht, wenn da so 5 bis 6 Planen mit Metallrahmen gestanden hätten hinten im Hintergrund oder wie jemand sagte einfach einen X-Wing von der Decke hängen lassen etc.

Dann hätte ich mir einen "How to Play" Stand gewünscht, wo ein bis zwei junge Mädel ( übringens war ich wirklich überrascht wie viele hübsche Mädchen X-Wing spielen und sogar alleine auf so ein Event fahren:D ) den vorbeilaufenden erklärt wie man X-Wing spielt. Einfach auf einer kleinen 30x30 Matte (ohne Astis etc.) wo ein TIE-Fighter einem X-Wing gegenüber stehen und gegeneinander kämpfen. Fertig. Daneben hätte ich noch einen Verkaufstand gemacht mit ALLEN verfügbaren Produkten (leider gabs beim Heidelberger-Stand auf der CON nur das Grundset + das neue Veteranenset). Das hätte einen viel größeren Werbeeffekt gehabt und es wären bestimmt viel mehr Boxen verkauft worden. Zusätzlich hätte man den Menschen, welche sich eine Grundbox gekauft haben die Möglichkeit geben können kostenlos an einem 4. Mann K.O. Turnier teilnehmen zu können, wo der Sieger auch etwas gewinnt wie eine Promo etc. Und ein Judge dabei ist der bei fragen hilft. Es waren ja auch genügend offizielle vor Ort die den Großteil nur rumsaßen.
Zusätzlich hätte man auch ja ein Glücksrad einbinden sollen, wo der Hauptpreis irgendeine Promo, Buttons, Würfel, ein Getränk oder sonst was ist.
Von mir aus hätte man auch an den Stellen, wo die Leute vorbeilaufen Vitrinen aufstellen sollen, wo alle derzeitigen Modelle von X-Wing ausgestellt wurden, damit auch die Zuschauer sehen, boah das hat aber eine Große Vielfalt das spiel. Und die Modelle von X-Wing sehen ja auch richtig geil aus oder? Auch hätte man vielleicht einen Repaint Webbewerb machen können, wo das geilste Umlackierte Schiff Preis X gewinnt. So hätte man auch hier noch einen Mehrwert für diejenigen schaffen können, welcher lieber Ihre Modelle lackieren und sammeln als direkt zu spielen.

Als Gegenargument kann jetzt an all diesen Punkten sagen: "Ja aber das sind ja alles Mehrkosten für den Heidelberger mimimimi, nachher wäre das Turnier noch teurer geworden ".

Ja richtig das hätte so sein können, aber das ist kein Geld was verbraten wurde sondern in Werbung und Neukundengewinnung investiert wurde. Und wo als auch auf einer CON hätte man das nicht besser machen können? Ich weiß leider nicht welcher Marketingheld da am Werk war, aber das hätte man alles besser promoten können.

So jetzt nur noch ein kurzes Statement zum Turnierablauf an sich, was mir auch aufgefallen ist und mich mega genervt hat. Das waren die Paarungen. Dort war immer so ein Mega Chaos. Das gab es auch bei Yu-Gi-Oh!, deswegen wurde vor 1-2 Jahren zusätzlich zum normalen Papieraushang die Möglichkeit geschaffen die Paarungen direkt über einen URL aufzurufen. Das spart einfach Mega viel Zeit und nerven.

So das wars erstmal von mir. Die anderen Themen, wie rutschigen Matte, Hitze, Akustik wurden hier ja schon ausgiebig disktuiert.

mfg pitpad
avatar
pitpad
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Carabor am Mo 27 Jun 2016, 16:05

TKundNobody schrieb:Bei der EM ist der Veranstalter auch Hausherr hier nicht. Das macht leider den Unterschied. Ob du es glaubst oder nicht uns TO's hat das auch nicht gepasst
Diese Kritik "frisst" Du als Organisator immer direkt.
Du hast gesagt, weshalb das so war - das ist ok und nachvollziehbar. Selbst für mich - als "nur" Mitleser.

...das wird aber immer so sein.
Wichtig ist, dass die Kritik weitergereicht wird. In erster Linie an FFG und deren bescheidenen Vorgaben, 8 Runden an einem Tag durchprügeln zu müssen. Daher auch an die Heidelberger (um das zu kommunizieren) und auch hier - auf den sozialen Plattformen: erläutern warum, wie und weshalb.

Mehr kannst Du nicht tun.
Schuld hast Du jedenfalls nicht, auch wenn man Vorwürfe für Zeitverzögerungen etc. immer an die Orga richten kann... (siehe auch: Software).


@pitpad:
Ja - das liest (und schreibt) sich immer so schön.
Aber bei den Heidelbären ist das Budget und die Personaldecke tatsächlich so dünn für "sowas" kalkuliert, dass derartige Sachen eben nicht finanziert werden. Und mit der dazugehörigen Rechnung im Hintergrund: knallhart - es rentiert sich eben real nicht, obwohl der Marketing-Guru das uns Otto-Normal-Verbrauchern immer vormachen will.
Punkt. Aus die Maus.
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Hinterwäldler am Mo 27 Jun 2016, 16:37

Ich will hier keinen seitenlangen Post schreiben wie so viele vorher, die wichtigen Punkte sind ja allesamt angesprochen worden. Einzig die Spielunterlagen will ich nochmal gesondert betonen, denn die waren derart beschissen, dass ich mich selbst bei einem SC beschwert hätte!

Zudem möchte ich Martin mal ein großes Lob aussprechen, dass er als Headjudge hier mehr oder weniger als einziger den Kopf hin hält und auf sämtliche Kritik eingeht! Ich vermute mal, der Großteil wurde bei Heidelberger selber verbockt, aber er ist derjenige, der die Community am Hals hat.

Und dann noch ein Wort zum Thema "8 Runden an einem Tag": STELLT EUCH NICHT SO AN!
In den USA ist es üblich 9 oder gar 10 Runden an einem Tag abzureißen, inkl. Finalspiele. Zudem ist die Belastung für jeden gleich, es gab keine Byes, quasi keine Draws, jeder hatte das gleiche Pensum. Ehrlich gesagt hätte ich das 3. Zwischenrundenspiel auch gerne noch in der Nacht hinter mich gebracht, dann hätte man den Sonntag später starten können und man hätte wesentlich besser planen können bezüglich Hangar Bay/Messebesuch/heim fahren.
avatar
Hinterwäldler
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Shin am Mo 27 Jun 2016, 16:56

Hinterwäldler schrieb:Ich will hier keinen seitenlangen Post schreiben wie so viele vorher, die wichtigen Punkte sind ja allesamt angesprochen worden. Einzig die Spielunterlagen will ich nochmal gesondert betonen, denn die waren derart beschissen, dass ich mich selbst bei einem SC beschwert hätte!

Zudem möchte ich Martin mal ein großes Lob aussprechen, dass er als Headjudge hier mehr oder weniger als einziger den Kopf hin hält und auf sämtliche Kritik eingeht! Ich vermute mal, der Großteil wurde bei Heidelberger selber verbockt, aber er ist derjenige, der die Community am Hals hat.

Und dann noch ein Wort zum Thema "8 Runden an einem Tag": STELLT EUCH NICHT SO AN!
In den USA ist es üblich 9 oder gar 10 Runden an einem Tag abzureißen, inkl. Finalspiele. Zudem ist die Belastung für jeden gleich, es gab keine Byes, quasi keine Draws, jeder hatte das gleiche Pensum. Ehrlich gesagt hätte ich das 3. Zwischenrundenspiel auch gerne noch in der Nacht hinter mich gebracht, dann hätte man den Sonntag später starten können und man hätte wesentlich besser planen können bezüglich Hangar Bay/Messebesuch/heim fahren.

Ja in den USA kann man auch automatische Waffen kaufen, dass heißt nicht, dass das toll ist was dort so gemacht wird...
avatar
Shin
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  backfire84 am Mo 27 Jun 2016, 17:10

Hinterwäldler schrieb:: STELLT EUCH NICHT SO AN!

Hallo?!?!? Wir sind Deutsche...natürlich stellen wir uns an

_________________
Segnor Noobs - Wir können nur Meta!


Dead Man´s Switch -. Mein YouTube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCV5FoW6CLH763MmapyC_ADg
avatar
backfire84
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  TKundNobody am Mo 27 Jun 2016, 17:11

backfire84 schrieb:
Hinterwäldler schrieb:: STELLT EUCH NICHT SO AN!

Hallo?!?!? Wir sind Deutsche...natürlich stellen wir uns an

Weltmeister im Schlangestehen
avatar
TKundNobody
Veteran des MER


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Dalli am Mo 27 Jun 2016, 17:11

Zumal die Spiele, die man in dem Stream bei sowas immer sieht fast immer nicht so prall sind. Man merkt immer das ordentlich was hinter den Spielern liegt, was es häufig unansehnlich macht.

Kein erstrebenswerter Zustand.
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  SenShi am Mo 27 Jun 2016, 18:20

Wie man ja sehr schön lesen kann polarisiert das Thema.

Was mich gerade etwas stört ist das verhalten der OTs.

Wenn ich die Aussage lese "Das Turnier kostet 15,00€, mit dem Rest hat der Heidelberger nichts zu tun." dann kräuselt sich mir alles. Das klingt schon nach Knebelvertrag und es ist eine Zwangsbindung. Das auch noch zu verteidigen ist einfach unverschämt.

Wenn man ein PREMIUM Event veranstaltet und von den Spielern PREMIUM erwartet, dann sollte die auch von der ORGA so laufen. Das die Platten Kacke sind kann nicht erst am Samstag aufgefallen sein, hier wird dann also einfach "ein Auge zugedrückt".
Eine solche Veranstaltung muss auch so eingestielt werden das alle Spiele zuende gespielt wersen können, wenn das nicht gewährleistet ist, muss man eben einen anderen Ort suchen, oder es in andere Hände geben.

_________________
Founding Member - Outer-Rim Outlaws -
NTR-Ranks
Mein Hangar:

4 x  
5 x
3 x
2 x
1 x    
3 x
2 x
2 x  K-Wing
2 x
2 x
2 x
2 x 
1 x
1 x

7 x
1 x
1 x    
1 x     
3 x  
2 x  
1 x
1 x  Tie-Punisher    
1 x  
1 x  
1 x  
2 x
1 x  


2 x M3-A
2 x  
2 x StarViper
2 x IG-2000
2 x Y-WingScum
1 x  
1 x   
4 x Z95Scum
1 x
1 x  YV-666
avatar
SenShi
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  pitpad am Mo 27 Jun 2016, 19:01

Carabor schrieb:
@pitpad:
Ja - das liest (und schreibt) sich immer so schön.
Aber bei den Heidelbären ist das Budget und die Personaldecke tatsächlich so dünn für "sowas" kalkuliert, dass derartige Sachen eben nicht finanziert werden. Und mit der dazugehörigen Rechnung im Hintergrund: knallhart - es rentiert sich eben real nicht, obwohl der Marketing-Guru das uns Otto-Normal-Verbrauchern immer vormachen will.
Punkt. Aus die Maus.

Hi,

aber bist du selbst von Heidelberg oder hast so gutes Hintergrundwissen, dass du solche Aussagen treffen kannst? Und Falls deine Aussagen stimmen, sollte sich der Heidelberger Spieleverlag mal echt überlegen, ob Sie nicht das Spiel X-Wing abstoßen sollten, wenn dort immer so knallhart kalkulliert wird, dass man es noch nicht mal schafft DAS größte X-Wing Event Deutschlands ordentlich aufzuziehen. (nicht von der ORGA, sondern das drumherum). Sonst endet man nachher wie der Baumarkt Praktiker und geht pleite, weil man auch dort die Preise zu knallhart kalkuliert hat.

Und zum Thema Personaldecke fand ich leider überhaupt nicht dünn. Eher sogar überbesetzt. Am verkaufstand auf der CON selbst waren immer 3 bis 5 Menschen. Dort hätte man locker mindestens eine Person für den Verkauf abziehen können um direkt am Event zu verkaufen, was sicherlich mehr Aufmerksamkeit erregt hätte. Alleine wenn man mehr Produkte dabei gehabt hätte wäre da deutlich mehr Umsatz herausgesprungen, als nur das neue Set und eine Grundbox. (wenn jetzt kommt - ja die anderen waren nicht Lieferbar und Bla, dann MUSS der Einkauf dafür sorgen, dass sowas vorhanden ist. Punkt).
Auch bei der Orga waren GEFÜHLT zwei Leute nicht wirklich mit Arbeit ausgelastet. Die hätte man auch für einen "How to Play" Stand einbinden können, welcher ja nicht permanent besetzt sein hätte müssen. Ebenso der Judge wurde am Samstag höchsten 10x gerufen, was jetzt auch nicht von übermäßig viel Arbeit ausging. Dort hätte er sicherlich auch kleineren Turnieren aushelfen können.

Und solche Sachen, wie Banner, (mehr) Rollups, Plakate (oder sonstige Promo Material) kann man auch mehr als einmal nutzen, dass heißt auf lange sicht lohnt sich schon die Anschaffung. (Welche im übrigen immer noch nicht die Welt kosten - Notfalls direkt bei FFG anfragen, denn Produzenten stellen auch sowas zur Verfügung um ein Spiel bekannter zu machen).
Und wenn die Bären nicht in der Lage wären selbst jedes Modell einmal vor Ort in eine Vitriene aufzustellen (was übrigens auf der SPIEL'15 in Essen von Heidelberger Verlag schon gemacht wurde) würde ich mir echt Gedanken machen.

Und zum Thema Marketing-Guru und sich nicht rechnen. Klar das sich sowas vor Ort direkt nicht von selbst finanziert dann müsste der Heidelberg aber viele Kisten vor Ort verkaufen um das Geld reinzubekommen... Auf lange sicht für die neue Spielergewinnung lohnt sich das auf jeden Fall. Weil wenn einer anfängt zu spielen kauft er sich ja i.d.R. nicht nur die Grundbox sondern immer mehr - zumindest war das so bei mir, auch wenn ich kaum die Turniersezene nutze. Nur wenn man DAS Turnier in Deutschland so aufzieht (nicht von der ORGA sondern immer noch das drumherum) braucht man sich nicht wundern, dass Kritik oder neue Vorschläge kommen, wie man es demnächst besser machen kann, aber anscheinend kann man damit nicht umgehen.

Punkt. Aus die Maus.

avatar
pitpad
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Kopfgeldjäger am Mo 27 Jun 2016, 19:19

Nur 20 Rebellenlisten falls ich mich nicht verzählt habe. Das ist schade. Also nicht besonders verwunderlich, dass sie erst spät auftauchen (kein Ausreisser nach oben dafür leider nach unten). Die Rebelion braucht euch
avatar
Kopfgeldjäger
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Tequila am Mo 27 Jun 2016, 19:28

Er mag nicht vom Verlag sein, aber hat das schon ganz gut umrissen.

Ich hab mir das Ganze auch von Außen anesehen und hier ein paar Anmerkungen, die ich noch aus meiner aktiven Zeit weiß:

1. Ursprünglich sollte das Turnier an anderer Stelle im Rahmen der Comic Con stattfinden. NICHT im Eingangsbereich. Warum das geändert wurde? Keine Ahnung, aber höchstwahrscheinlich nicht auf Veranlassung der Bären
2. Klar hätten einige Stellwände mit X-Wing Motiven Bombe ausgesehen. Allein: Die bekommt man nciht so einfach genehmigt (Von FFG/Lucas/Disney), das ist ein Prozess, der leider in der tat monatelang dauert. Und am Ende kann man dann doch ohne Genehmigung dastehen. Also: Hätte man machen sollen, aber ich lege meine hand NICHT dafür ins Feuer, das es nciht versucht wurde
3. Verkaufsstand an der Turnierfläche: No way, weil in der Area nichts verkauft werden durfte. Verkaufsstände waren in Halle 1, nicht im Foyer.
4. Zu sagen: Da saßen Leute rum und der TO/Headjudge schien nciht überfordert, die hätten ruhig mehr machen können: Und was, wenn der TO öfter gerufen worden wäre? Oder noch mehr schief gegangen wäre? Dann hätten die Leute wiederum gefehlt.
5. Mit den Vitrinen geb ich dir vollkommen recht, die hätte man aufstellen können, so als Eyecatcher
6. Vorwürfe, das nicht genug Ware da war, laufen einfach ins Leere und zeugen davon, das Du keine Ahnung hast, wie es bei X-Wing läuft. Wurde aber oft genug, auch hier im MER, besprochen. Es ist jedenfalls NICHT so, das man hätte einfach rechtzeitig bestellen sollen.

_________________
Hansdampf in allen Gassen

Spieleblog: Tequilas Welt

X-Wing Zubehörshop (und mehr): Fischkrieg
avatar
Tequila
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler


http://www.tequilaswelt.de

Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Caine-HoA am Mo 27 Jun 2016, 19:28

Kopfgeldjäger schrieb:Nur 20 Rebellenlisten falls ich mich nicht verzählt habe. Das ist schade. Also nicht besonders verwunderlich, dass sie erst spät auftauchen (kein Ausreisser nach oben dafür leider nach unten). Die Rebelion braucht euch

Das wird sich in naher Zukunft halt nicht wirklich ändern. Fühestens mit Welle 9 und was man bisher davon weiß hilft nicht wirklich beim Grundproblem.
avatar
Caine-HoA
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  pitpad am Mo 27 Jun 2016, 20:08

Tequila schrieb:Er mag nicht vom Verlag sein, aber hat das schon ganz gut umrissen.

Ich hab mir das Ganze auch von Außen anesehen und hier ein paar Anmerkungen, die ich noch aus meiner aktiven Zeit weiß:

1. Ursprünglich sollte das Turnier an anderer Stelle im Rahmen der Comic Con stattfinden. NICHT im Eingangsbereich. Warum das geändert wurde? Keine Ahnung, aber höchstwahrscheinlich nicht auf Veranlassung der Bären
2. Klar hätten einige Stellwände mit X-Wing Motiven Bombe ausgesehen. Allein: Die bekommt man nciht so einfach genehmigt (Von FFG/Lucas/Disney), das ist ein Prozess, der leider in der tat monatelang dauert. Und am Ende kann man dann doch ohne Genehmigung dastehen. Also: Hätte man machen sollen, aber ich lege meine hand NICHT dafür ins Feuer, das es nciht versucht wurde
3. Verkaufsstand an der Turnierfläche: No way, weil in der Area nichts verkauft werden durfte. Verkaufsstände waren in Halle 1, nicht im Foyer.
4. Zu sagen: Da saßen Leute rum und der TO/Headjudge schien nciht überfordert, die hätten ruhig mehr machen können: Und was, wenn der TO öfter gerufen worden wäre? Oder noch mehr schief gegangen wäre? Dann hätten die Leute wiederum gefehlt.
5. Mit den Vitrinen geb ich dir vollkommen recht, die hätte man aufstellen können, so als Eyecatcher
6. Vorwürfe, das nicht genug Ware da war, laufen einfach ins Leere und zeugen davon, das Du keine Ahnung hast, wie es bei X-Wing läuft. Wurde aber oft genug, auch hier im MER, besprochen. Es ist jedenfalls NICHT so, das man hätte einfach rechtzeitig bestellen sollen.

1. Ja das habe ich schon mitbekommen. War natürlich schade. Zumal für mich da noch mega viel Platz auf der CON selber war.
2. Es gab ja vorne am Eingang wenn man nach links ging ein Roll-Up. Nicht direkt bei dem Turnier sondern Stand alleine im Nirgendwo. Also gab es so Material nur eins war irgendwie total mau. Ich kann mir aber nicht von FFG (von Disney schon) nicht vorstellen, dass man solche Sachen nicht genehmigen würde. Das würde doch nicht in das Konzept passen etwas erfolgreich darzustellen.
3. Ah okay sowas ist auch gut zu wissen. Hätte gedacht sowas würde keine Probleme machen - zumal wenn man schon nicht die andere Halle bekommen hat hätte sich ja der Veranstalter für sowas breitschlagen können.
4. Das hätte sein können das stimmt, aber ich habe von der Community nicht das Gefühl gehabt, dass die direkt auf die Palme springen würden, wenn nicht sofort ein TO oder JUDGE kommt, dafür war alles viel zu locker und familiär.
6. Dazu bin ich nicht genug im Bilde zu urteilen wie das läuft mit der Lieferung. Ich weiß nur das es sehr lange dauert :D . Aber meinst du wirklich die Bären hatten nichts mehr auf Lager? Das wäre ja krass, da so viel doch seit kurzem wieder Lieferbar ist.
avatar
pitpad
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Tequila am Mo 27 Jun 2016, 20:21

Glaub mir, da mit den banners IST so komplex kompliziert schwer... was hab ich da früher schon geflucht.

Die Bären hatten jede Menge coole Ideen im Vorfeld der Con, noch zu Zeiten, wo ich noch da war. Aber eine coole Idee ist noch keine coole Realisierung. Da kann nicht mal FFG was für, nciht mal Disney vermutlich. Das ist haltein Megakonzern und das hat man halt schon immer so gemacht.


_________________
Hansdampf in allen Gassen

Spieleblog: Tequilas Welt

X-Wing Zubehörshop (und mehr): Fischkrieg
avatar
Tequila
Gewerblicher Händler
Gewerblicher Händler


http://www.tequilaswelt.de

Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Carabor am Mo 27 Jun 2016, 20:29

Danke, Tequila.

Man liest viel zwischen den Zeilen, sieht auch schon mal was direkt - bei Gelegenheit - und ich weiss, wie es z.B. auf Messen läuft.
Wenn man sich jahrelang mit der Szene beschäftigt, dann bekommt man ein gutes Gefühl, wie Sachen laufen. Und manchmal gibt's auch Bestätigung - von Leuten, die da näher dran sind oder gar drin gesteckt haben...

Passt schon.

Und nein - ich sag' jetzt nicht "aus die Maus" - natürlich stecke ich nicht drin und weiss auch nicht alles. Das kann ich gerne zugeben.
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  kaibabros am Mo 27 Jun 2016, 21:06

Ich glaube den Worten eines Insiders und einstigen Mitstreiter der Bären kann man kaum etwas hinzufügen.

Ich probiers aber trotzdem.

Thema Lizenzrechte: Gerade in diesem Bereich bewegt man sich schnell auf dünnem Eis und nur ein Fehltritt, sei er noch so gut gewollt und im ersten Moment eine super Idee, bringt das Eis zum Einsturz und das kann sogar zum Lizenzentzuig führen. Und jeder der den Heidelberger Spieleverlag kennt und auch sein Angebot, weiß das es viele Spiele von FFG gibt, die der Verlag als Distributor auf Deutsch herausbringt.
Kein Vernünftig denkender Mensch wird hier irgendwas riskieren.

Aber sicherlich wäre es nochmal eine Bereicherung der X-Wing-Szene wenn die ein oder andere Gruppe/Vereinigung bzw Team sich große Banner macht, diese mitbringt ( und vorher natürlich fragt, ob man sie aufhängen darf. ) So teuer sind die doch garnicht und ..............okay zu weit weg vom Thema, aber eben eine Idee.

Thema Orga/TO/Judge. Ihr kennt einen Großteil der Leute die das gemacht haben oder? Aus dem Forum, von anderen Turnieren. Alles Freiwillige, die Zeit und eigenes Geld investieren um den Service zu bieten. Und genau diejenigen versuchen, weil sie die Szene auch von der anderen Seite aus kennen, das turnier so gut wie möglich für euch zu gestalten. Und dazu müssen sie sich leider im Rahmen der Vorgaben von FFG bewegen. Das bedeutet auch EInsatz einer fehleranfälligen Software, obwohl es Alternativen gibt. Den anderen Teil des Rahmens gibt der Hausherr bzw. der Veranstalter vor. Kein Verkaufsstand daneben, Öffnungszeiten etc. Auch da kann kaum jemand was ändern dran. Und glaubt ihr wirklich, eure mit der Aufgabe das Turnier durchzuführen beauftragten Community-Kollegen haben nicht alles versucht, da für euch das maximum rauszuholen?


_________________
Hangar:
                             K-Wing  Ghost  Ghost-Shuttle

                          Tie-Punisher      

StarViper  M3-A  Y-WingScum  Z95Scum  Z95Scum IG-2000 IG-2000 Mist-Hunter  Punishing-One  YV-666


Epic-Hangar:
       


avatar
kaibabros
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Wu-san am Di 28 Jun 2016, 00:32

Zum Thema fehlerhaftem Schadensdeck kommt mir zu so später Stunde ein ganz fieser Gedanke der in der Theorie voraussetzt, dass man unbewusst gegen eine richtiges Cheater-Arschloch spielen muss...

Es ist doch ganz normal dem Gegner das eigene Deck rüber zu reichen damit er es abhebt, anklopft oder so.
Ich bin in der Situation meistens mit meinen Schiffen beschäftigt oder so. Das Deck ist also unbeobachtet.
Was hindert den Gegner daran mir 1-2 Karten unter zu jubeln?
Am besten aus einem anderen Schadensdeck (also z.B. rot in blau packen).
Dann sieht er das irgendwann wenn man bei den Karten angekommen ist ruft den Judge und hat gewonnen.
avatar
Wu-san
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Luke2402 am Di 28 Jun 2016, 02:32

Wow, das wäre echt finster. Es kann helfen, die Schadenskarten in Hüllen zu tun und mit einem bunten Klebepunkt auf der Unterseite zu markieren. Je ausgefallener die Farbe umso besser. Du erklärst Deinen Gegner, dass alle Schadenskarten auf diese Weise markiert sind und zählst vor Spielbeginn noch mal durch und lässt es vom Gegner bestätigen. Es wäre so ziemlich schwer, eine fremde Schadenskarte unterzujubeln.
Ich hoffe nur, dass wir nie soweit kommen...

_________________

A leader is a dealer in hope.
avatar
Luke2402
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal™ Open - Nachbetrachtung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten