Bester Astromech zum Piloten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  TKundNobody am Sa 30 Jul 2016, 12:13

Hi zusammen,

ich würde gerne mal eine Auflistung erstellen, welcher Pilot mit welchem Astromech am besten harmoniert. Rebellen nutzen sehr häufig Synergien und dies macht sich dann auch bei der Astromechwahl bemerkbar.

E-Wing:
Etahn A'baht
Für Etahn gibt es keinen Astromech der besonders hervorsticht. Gängig sind R5-P9 und R2-D2.

Corran Horn
Auch für Corran gibt es keinen Astromech der groß Synergien aufbaut. Da er aber ein Lategame Pilot ist, bieten sich R5-P9 und vor allem R2-D2 an.


T-70-X-Flügler:
"Ass Blau"
Auch wenn "Ass Blau" schon einen Schub hat, ist für mich der R7-T1 die beste Wahl. Mit diesem kann ich die Pilotenfähigkeit nutzen und bekomme, eine 2. Aktion (Zielerfasssung) gratis dazu.

"Ass Rot"
"Ass Rot" profitiert Stark von Astromechs die ihm die Schilde wieder aufladen R5-P9 und R2-D2. Dadurch kann er dann seine Pilotenfähigkeit häufiger nutzen.

Ello Asty
Ello profitiert von seiner weißen Talonrolle. Deswegen sollte er keinen Astromech nehmen der auf grüne Manöver baut. Stattdessen bieten sich R5-P9, R5-X3 oder R5-K6 an.

Poe Dameron
Poe, das Ass des Widerstands, möchte als Aktion natürlich meist Focus nehmen, um seine Pilotenfähigkeit zu nutzen. Um Poe dabei zu unterstützen empfehlen sich folgende Astromechs: R3-Astromech-Droide (wenn ein Auge zu viel da ist), R5-K6 (um die Zielerfassung zu behalten, also keine Aktion mehr drauf zu verschwenden oder R5-P9 (der Focus liegt ja eh nur rum).


X-Wing:
Tarn Mison
Empfehlung für Tarn ist eindeutig der R7-Astromech-Droide. Wenn er angegriffen wird erhält er eine Zielerfassung die er zur Verteidigung mit R7 direkt nutzen kann.

Biggs Darklighter
Als Prügelknabe, bieten sich bei Biggs natürlich defensive Astromechs an. Allen voran der R4-D6. Aber auch der R7-Astromech-Droide ist eine solide Wahl. R5-P9 und R2-D2 klingen auf dem Papier gut, sind aber eher suboptimal, da Biggs ins Kreuzfeuer will und so keine Zeit zum regenerieren bekommt. Er R2-F2 ist sicher auch eine Option. Aber nur wenn Biggs von wo anders noch eine 2. Aktion oder ein bzw. mehrere Focusmarker bekommt.

"Hobbie" Klivian
"Hobbie" möchte 2 Dinge: Stress und Zielerfassung. Bei beidem Helfen die Astromechs R3-A2 und der Zielende Astromech. Bei ersterem möchte "Hobbie" als Aktion Zielerfassung mache, um den Gegner zu stressen und durch das ausgeben der Zielerfassung wieder Stressfrei zu sein. Bei letzterer kann er eine K-Wende machen und ist dennoch stressfrei und hat noch seine normale Aktion für bspw. Fokus.

Garven Dreis
Bei Garven würde mir auch nur der R5-K6 einfallen, damit er seine Zielerfassung behält und regelmäßig Fokus nehmen kann.

Jek Porkins
Jek und der R5-D8 gehören einfach zusammen. Optimaler Weise noch Bis an die Grenzen und er macht 2 Aktionen Stressfrei und sollte er mal eine Schadenskarte durch den Stress bekommen, kann er die mit dem Astromech wieder los werden.

Luke Skywalker
Vom Fluff gehören Luke und R2-D2 zusammen und auch im Spiel akzeptabel. Luke ist relativ robust durch seine Fähigkeit. Alternativ sind sicher auch R5-P9 und R7-Astromech-Droide denkbar. BB-8 zur Lage Verbesserung ist natürlich auch möglich.

Wedge Antilles
Wedge das Ass der Rebellion wartet mit einer starken Aggressiven Fähigkeit auf. Unterstützt wird dies von R5-K6, R7-Astromech-Droide (Defensiv) oder R7-T1/BB-8, die ihn als Ass flexibler machen.

Wes Janson
Wes muss ja eigentlich nur schießen. Um sich dafür besser zu positionieren, bieten Sich BB-8 und R7-T1 an.


Y-Wing:
"Dutch" Vander
"Dutch" möchte häufig eine Zielerfassung durchführen um andere Glücklich zu machen. Dabei würden unterschiedlichste Astromech unterstützen: R2 Astromechdroide (Kein Stress = Aktion), R5-X3 (Hindernis ignorieren = Aktion), R5-K6 (mit Glück eine 2. Zielerfassung in einer Runde, die man weiter geben kann), R7-Astromech-Droide (man lebt länger), Zielender Stromech (Der Y-Wing hat ne Menge Rote Manöver) oder R7-T1 (Zielerfassung und Schub auf dem Backstein).

Horton Salm
Horton möchte eigentlich weit wegbleiben, um seine Fähigkeit besser nutzen zu können. Ich denk er kann R2-D6 für de Elitslot am besten nutzten. Will der Horton länger ein Hu hören, kann er auch R4-D6 nehmen.


Was meint ihr, welchen Droiden sollte welcher Pilot am besten nutzen?


Zuletzt von TKundNobody am So 31 Jul 2016, 14:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
TKundNobody
Veteran des MER


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Kopfgeldjäger am Sa 30 Jul 2016, 14:43

Hey danke für die Mühe

Ich würde BB-8 noch für einige der hohen Pilotenwerte vorschlagen. Also z.B. Wedge mit einer Lagenverbesserung ist schon deutlich stärker.
Bei Garven Dreis ist R2-D6 noch interessant in Kombination mit einem Elite Talent wie z.B.Crackshot.

R2-F2 kann auf Biggs gut sein (aber 3 Punkte) sofern er noch von anderer Seite Aktionen bekommt Garven, Kyle etc.

R4-D6 ist übrigens auch auf vielen anderen Schiffen ausser Biggs gut.i.B. beim Y- wing und generischen Piloten.
avatar
Kopfgeldjäger
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Luke Schuwalker am Sa 30 Jul 2016, 16:25

Ich würde R5-K6 niemals als Empfehlung aussprechen, egal zu welchem Piloten.

Leider gibt es bei R5-K6 nämlich nur eine 3/8 Chance seine Zielerfassung zu behalten. Das wird also nur selten passieren.
Dafür sind 2 Punkte deutlich zu teuer und es gibt eine ganze Menge besserer Astromech Alternativen.

Schade eigentlich, dass R5-K6 so schlecht designed wurde...er hätte ohne die Würfeleinschränkung ja als eine Art "Feuerkontrollsystem" für X-Wings und Y-Wings funktionieren können.

Eventuell hatte man damals Angst, dass Dutch Vander diese Funktion zu sehr ausreizen würde und somit die Spielbalance negativ beeinflusst.
avatar
Luke Schuwalker
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Dalli am Sa 30 Jul 2016, 16:46

Kein Problem mit dem Imperator.

...


TK-Totlach
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Granite am Sa 30 Jul 2016, 20:20

Wie Kopfgeldjäger schon geschrieben hat, sehe ich auch BB-8, insbesondere auf Wedge, in Verbindung mit Bis an die Grenzen (Push the limit) als starke Kombination an. Grünes Manöver Aufdecken, BB-8-Fähigkeit abhandeln, Aktion durch Bis an die Grenzen (Push the limit) und Stress kassieren, dann nach dem Ausführen des grünen Manövers den Stress gleich wieder abbauen und normale Aktion ausführen. Ist aber relativ teuer.
avatar
Granite
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Fennek am So 31 Jul 2016, 08:17

Ich war ein wenig geschockt das bei voran mit der r7-t1 aufgelistet war. mMN eine der stärksten Optionen für ihn
Da ihn din Regenerationsbots meistens ja auch nicht länger leben lassen
avatar
Fennek
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  TKundNobody am So 31 Jul 2016, 08:30

Kopfgeldjäger schrieb:Hey danke für die Mühe

Ich würde BB-8 noch für einige der hohen Pilotenwerte vorschlagen. Also z.B. Wedge mit einer Lagenverbesserung ist schon deutlich stärker.
Bei Garven Dreis ist R2-D6 noch interessant in Kombination mit einem Elite Talent wie z.B.Crackshot.

R2-F2 kann auf Biggs gut sein (aber 3 Punkte) sofern er noch von anderer Seite Aktionen bekommt Garven, Kyle etc.

R4-D6 ist übrigens auch auf vielen anderen Schiffen ausser Biggs gut.i.B. beim Y- wing und generischen Piloten.

Habe ich eingepflegt Wobei ich die Noname Piloten kann nicht in der Liste habe

Luke Schuwalker schrieb:Ich würde R5-K6 niemals als Empfehlung aussprechen, egal zu welchem Piloten.

Leider gibt es bei R5-K6 nämlich nur eine 3/8 Chance seine Zielerfassung zu behalten. Das wird also nur selten passieren.
Dafür sind 2 Punkte deutlich zu teuer und es gibt eine ganze Menge besserer Astromech Alternativen.

Schade eigentlich, dass R5-K6 so schlecht designed wurde...er hätte ohne die Würfeleinschränkung ja als eine Art "Feuerkontrollsystem" für X-Wings und Y-Wings funktionieren können.

Eventuell hatte man damals Angst, dass Dutch Vander diese Funktion zu sehr ausreizen würde und somit die Spielbalance negativ beeinflusst.

Deine Jahrelange Erfahrung sagt dir das man R5-K6 nicht nutzen darf? Oh man und ich dachte ich kann den R5-K6 spielen Ich geh mal davon aus ich darf auch keinem Lando Calrissian empfehlen aus denselben Gründen?

Bei X-Wing dreht sich vieles um Aktionsmanagement und wenn ich auch nur eine 3/8 Chance habe, eine Aktion mehr zu haben, ist es das Wert. Vor allem ist das in manchen Kombinationen ziemlich böse: Torpedo/Rakete Abschießen, TLT, "Dutch" ... Dadurch ist der Bot, wenn er triggert stärker als das Feuerkontrollsystem und somit die 2 Punkte wert.

LaHoSe schrieb:Wie Kopfgeldjäger schon geschrieben hat, sehe ich auch BB-8, insbesondere auf Wedge, in Verbindung mit Bis an die Grenzen (Push the limit) als starke Kombination an. Grünes Manöver Aufdecken, BB-8-Fähigkeit abhandeln, Aktion durch Bis an die Grenzen (Push the limit) und Stress kassieren, dann nach dem Ausführen des grünen Manövers den Stress gleich wieder abbauen und normale Aktion ausführen. Ist aber relativ teuer.

Hab ich hinzugefügt

Fennek schrieb:Ich war ein wenig geschockt das bei voran mit der r7-t1 aufgelistet war. mMN eine  der stärksten Optionen für ihn
Da ihn din Regenerationsbots meistens ja auch nicht länger leben lassen

es gibt keinen Piloten der voran heißt. Der einzige der Ähnlich klingt ist Corran. Und wenn du lesen kannst, würdest du sehen, das dort kein R7-T1 vorgeschlagen wird.
avatar
TKundNobody
Veteran des MER


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  AbaddonDW am So 31 Jul 2016, 08:41

Ich denke das mit in dem Satz heisst nicht. Ein wenig mehr Mühe mit der Rechtschreibung sollte man sich schon geben. Das ist das mindeste, wenn der threadersteller sich so viel Mühe gegeben hat. Viele sind sich dessen nicht bewusst, aber schlechte Rechtschreibung ist respektlos.

AbaddonDW
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  TKundNobody am So 31 Jul 2016, 08:44

Danke AbbadonDW. Jetzt macht der Satz Sinn. R7-T1 kommt aber dennoch nicht in die Vorschlagsliste. Als erfahrener Corranspieler kann ich dir sagen, das die Regenatoren die besten sind für hin. Und R2-D2 > R5-P9
avatar
TKundNobody
Veteran des MER


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Xun am So 31 Jul 2016, 10:27

Ich vermisse bei Poe Dameron (PW8) den BB-8.

Wie du schon bei Luke so schön schreibst gehören die beiden Fluffmässig zusammen.

Die Kombination Fassrole + freier Focus für Poe ist zwar berechenbar aber wenns geht hat Poe den Fokus den er haben will.

Zumindest diskutiert gehört das.

Und für die ganzen PW2+4 Y wings ist natürlich der R2 angesagt (ausgeklinkter AM bei der Scum Fraktion)

Cu
Xun


_________________
Kidjal Schwadron:


2x 2x 4x 3x 4x 4x Tie-A-Prototyp 3x 1x 2x TieStriker
7x 4x 2x 2x 1x VeteranenDefender 1x Tie-Punisher
2x 2x 1x 1x 1x 1x



3+1 2+1 2+2  2  4 1  
1  1 1+1 1 1 Ghost Ghost-Shuttle
1  2  1   1 1 K-Wing 1x U-Wing



2 M3-A 1 1  1 Y-WingScum 2 Z95Scum 2 StarViper 1 IG-2000 1 Punishing-One 2 Mist-Hunter 1 1



Angefordert: C-Roc, Tie Agressor, Scrug, WookieBoot

http://www.moseisleyraumhafen.com/t1931-kidjal-schwadron-einsatzberichte-outraider-test#27212
avatar
Xun
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Luke Schuwalker am So 31 Jul 2016, 11:56

TKundNobody schrieb:Deine Jahrelange Erfahrung sagt dir das man R5-K6 nicht nutzen darf? Oh man und ich dachte ich kann den R5-K6 spielen    Ich geh mal davon aus ich darf auch keinem Lando Calrissian empfehlen aus denselben Gründen?

Bei X-Wing dreht sich vieles um Aktionsmanagement und wenn ich auch nur eine 3/8 Chance habe, eine Aktion mehr zu haben, ist es das Wert. Vor allem ist das in manchen Kombinationen ziemlich böse: Torpedo/Rakete Abschießen, TLT, "Dutch" ... Dadurch ist der Bot, wenn er triggert stärker als das Feuerkontrollsystem und somit die 2 Punkte wert.


Ja, meine Erfahrung sagt mir, dass man seine Punkte besser nur für Upgrades ausgeben sollte, die einem auch einen statistischen Vorteil liefern.

Trotzdem verstehe ich deine Argumentation, dass man die 3/8 Chance ja zusätzlich hat, um sich in der folgenden Runde evtl. eine Aktion einzusparen. Das ist soweit schlüssig und verständlich.
Gleichzeitig "belegt" der R5-K6 jedoch den Astromech-Slot und kostet 2 Punkte für eine Möglichkeit, die statistisch meistens NICHT eintreffen wird.
Ich finde, da machen andere Astromechs einfach mehr Sinn, deren Fähigkeiten weniger zufällig passieren und einem über die gesamte Spieldauer hinweg dann häufiger nützlich sind.
Abgesehen davon erscheint mir der  R5-K6 viel zu schwach, insbesondere im Vergleich zum R4 Agromech, welchen die Rebellen ja leider nicht nutzen können.

Auf Dutch Vander wäre der R5-K6 vertretbar. Da stimme ich dir zu. Hier könnte es durch diesen "Doppeleffekt" tatsächlich nützlich sein, die Punkte für ein ein 3/8 Risiko auszugeben.
Aber auf Garven Dreis? Wozu sollte Garven Dreis überhaupt jemals nen Target Lock machen, wenn er doch als Fokusspender jede Runde fokussieren sollte? Da kommt ein Target Lock viel zu selten vor.
Wäre es da nicht sinnvoller, wenn Garven Dreis zum Beispiel nen R2 Astromech erhält, um möglichst viele grüne Manöver zu haben, damit er auch nach einem roten Manöver ganz schnell wieder seinen Fokus spenden kann?

Zum Thema Lando:
Ehrlich gesagt finde ich Lando Calrissian sogar ziemlich gut, denn er bietet für eine einzige Aktion zwei 5/8 Chancen etwas Sinnvolles zu bekommen. Rein statistisch steht man am Ende dieser Aktion also mindestens genauso gut dar, als hätte man "nur" eine Fokus-Aktion oder "nur" eine Evade-Aktion gemacht. In vielen Fällen hat man sogar beides zusammen oder zwei Token der gleichen Art :) Ist doch klasse!

Warum ich Lando besser finde als R5-K6? Weil die statistische Wahrscheinlichkeit eine ganze andere ist und es für mich persönlich bei Upgrades häufig darum geht den Zufall zu minimieren... so finde ich z.B. Predator als Eliteskill einfach sehr stark oder Guidance Chips als Modifikation.


Zuletzt von Luke Schuwalker am So 31 Jul 2016, 12:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Luke Schuwalker
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Luke Schuwalker am So 31 Jul 2016, 12:05

Sorry für den Doppelpost!

Aber ich möchte noch eine wichtige Aussage machen, abgesehen von der Argumentation, welche hier gerade läuft.

Danke dafür, dass du dir die Mühe machst so eine Liste zu erstellen!

Hier und da fehlt vielleicht ne Option und über manche Dinge kann man diskutieren, weil man unterschiedlicher Meinung ist.

Grundsätzlich aber ne Top Idee und ne super Liste.
avatar
Luke Schuwalker
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Mighty am So 31 Jul 2016, 14:28

R3 kann man auch gut mit Luke Skywalker nehmen. Luke macht als Aktion immer eine Zielerfassung und würfelt beim Angriff Augen und Leerseiten neu, wenn bei den neu gewürfelten Angriffswürfeln ein Augesymbol dabei ist, nutzt er R3. Zusammen mit seiner Pilotenfähigkeit ist er defensiv ganz gut aufgestellt. R3 ist dann eine Alternative, wenn keine Punkte für R2D2 oder R5-P9 da sind.

Mighty
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Bester Astromech zum Piloten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten