Lothal Open 2017

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Darth Bane am Mo 06 März 2017, 11:47

Dann möchte ich doch auch mal ein paar Worte schreiben!

Meine Liste:

Ich hätte bei meiner Liste vom Regional West bleiben sollen. Hier hatte ich genügend Expertise und wusste was ich in diversen Matchups machen musste. Stattdessen blieb ich der Devise treu und und wollte eine andere Liste spielen. Eine Rückbesinnung auf die Red-Guard, die am ehesten Meta ist, wäre eine vernünftige Idee gewesen, stattdessen probte ich auf Vassal mit den neuen Karten. Raus kam dabei diese Liste:

Omega Leader (Juke, Comm-Relay)
Countdown (Querruder, verb. Hülle)
Oicunn (Entschlossenheit, Vader, gefangener Rebell, Boshek)

Auf Vassal hat das Grundkonzept soweit gut funktioniert und auch in Münster hatte ich mit einer ähnlichen Liste sehr gute Erfahrungen gesammelt. Ich bleibe auch dabei, das eine Oicunn-Boshek Kombination Potential hat. Aber sowohl Fortuna als auch sämtliche andere Glücksgottheiten, Kobolde und sontige Gestalten sollten mir auf Lothal nicht treu sein.

Von der Platzproblematik und ihre Auswirkungen auf die Konzentration habe ich an anderer Stelle schon mal berichtet. Da ich allerdings nur 3 Spiele absolviert habe, konnte ich mir immerhin ein paar Details einprägen.

Spiel #1:

Im ersten Spiel traf ich auf eine      Punishing-One Kombination. Old Man Fenn, meine Nemesis. Der Gegner klang nach Franzose, war aber ein deutscher Spieler, den ich bisher noch nicht kannte - dessen Schablonen aber für hohe Platzierungen auf der letzten Lothal sprachen. Oicunn und Omega-Leader rückten zusammen vor, Countdown flankte. Mein Anflug war eher kontraproduktiv und der Decimator kassierte ziemlich viel Schaden - im Austausch gegen einen Vader-Crit auf Fenn Rau (harmloser Crit).

In der nachfolgenden Runde machte ich jetzt einen Fehler. Ich hätte mit Oicunn aggressiv in die Mitte vorpreschen sollen. Stattdessen, eingeschüchtert durch den Alpha-Strike, drehte ich ab, was bei meiner Deci-Konfiguration gelinde gesagt Unfug war. So wurde Omega-Leader entblößt und im konzentrierten Feuer beider Protektoren auseinandergenommen. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Der Decimator versuchte zu entkommen und wurde allmählich auseinander genommen. Dank unkonventioneller Manöver vermochte ich ihn länger am Leben zu halten, aber der Schadensoutput war leider zu gering, so dass ich durch Schubdüsen und Fokus-Burgen nicht durchkam. Countdown war der wahre Held des Matches. Auch nach Ableben des Decimators lebte er noch gute 20 Minuten und vermochte Fenn-Rau auf 1 HP runter zu schießen, ehe er im Dogfight der geballten Kraft unterlag.

Kein guter Start. Insgesamt nur 3 Schaden gemacht. Davon 1 Vader Crit und 2 Hits durch Countdown an Fenn Rau.  

Loss: 100-0
0:1


Spiel #2:

Im zweiten Spiel ging es gegen eine extrem kreative   (Vader)   (Backdraft)   (Todesfeuer) Liste. Das Spiel war ziemlich verteufelt. Mein Gegner hatte das vorherige Spiel wohl wenig Glück gehabt und rächte sich nun, in dem jeder Rote   und   zeigte. Mein Decimator rauchte nach 2 Runden ab. Omega Leader folgte eine Runde später durch einen One-Shot einer Lenkrakete (da darf man ja keine Evades ausgeben).

Countdown überlebte dann noch etwa 3 Runden, ehe er im vereinten Feuer unterging. Absolut chancenlos untergangen und auch hier insgesamt nur 4 Schadenspunkte erzielt. Meine Motivation näherte sich einem Tiefpunkt.

Loss: 100-0
0:2

Spiel #3:

Nun ging es gegen einen Polen mit    Ghost   (Stramm, Rebel und Roark). Es sollte das angenehmeste und spannendste Spiel werden. Wir trafen uns in einem direkten Schlagabtausch in dem wir beide taktische Fehler machten. Er parkte Braylen auf einem Asteroiden und ich missachtete den 5er K-Turn der Ghost, da ich vergessen hatte, dass er Hera auf dem Schiff hatte - ein schwerer Fehler der mal wieder durch die fehlende Übersicht der gegnerischen Karten erzielt wurde. Durch den 5er K-Turn musste ich meine Ziel-Priorität umschwenken und attackierte nun den ARC. Countdown schlug sich ziemlich gut und konnte in RW 1 mehrfach mit seinen roten Würfeln glänzen - obgleich man schon merkte, dass 4 Rote ohne Zielerfassung nur halb so gut sind.

Dann meinte es Fortuna mal wieder gut mit mir und es folgte mein altes Credo. "CRITS ENTSCHEIDEN SPIELE". Mein Decimator verlor seine Schilde und kassierte die erste offene Schadenskarte. Schwerer Hüllenbruch. Bei Decimator mit Doppelstress und gegen 2 TLT! Yeaaaaaaaaah! Jeder TLT-Schuss drückte mir nun einen kritischen Treffer rein. Dank Entschlossenheit konnte ich sogar 2 Karten ablegen. Aber das macht dann auch nichts, wenn weitere schwere Explosionen und/oder Doppeltreffer reinkommen. Das ist so ziemlich der mieseste kritische Treffer für einen Decimator und gegen crittende TLT's das Todesurteil.

Nach Ableben Oicunns vermochte Omega Leader Stramm in wilder Verfolgungsjagd rauszunehmen. Mit nur noch 2 HP starb er dann jedoch durch Roarks TLT, der unmodifiziert jeweils 3 Treffer erzielte. Countdown holte sich dann die Hawk und es folgte ein extrem langes Late-Game zwischen Ghost und Countdown, in dem es mir immer wieder gelang in den toten RW 1 Winkel der Ghost zu gelangen. Seine halbe Ghost war interessanterweise genau so viel Wert wie mein Countdown und ich strebte eine Final Salvo an, in der ich dank der gegnerischen Hawk und dem ARC durchaus Vorteile hatte. Leider konnte das Manöverrad gegen eine 5er K-Turnende Ghost mit Hera nicht standhalten und so verging Countdown kurz vor Abpfiff.

Immerhin hatte ich in diesem Spiel meine ersten Punkte erzielen können und bekam noch eine polnische Predator-Karte "Drapiezník"!  

Loss: 100-77
0:3


Nach 3 Niederlagen, absolut verengten Platzverhältnissen, einem verlorenen Linienlaser, 2 verlorenen Promo-Focus Token (wenn die euch hinfallen, findet ihr die einfach nicht mehr wieder) war meine Motivation derart im Keller, als dass ich gesagt habe: es reicht. Ich wollte dann noch ein wenig Hangarbay spielen, bekam dank Kevin aber einen anderen witzigen Auftrag.

Insgesamt ein spaßiges Wochenende, obgleich der X-Wing Part leider katastrophal war. Große Massenturniere mit Konservenbüchsenverhältnissen sind einfach nichts mehr für mich.


Zuletzt von Darth Bane am Mo 06 März 2017, 12:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________


"Begründer der Regel der Zwei - Sithmeister und X-Wing Enthusiast"
Die Sith-Kolumne - Taktiken, Listenbau und Sonstiges! Meine Gast-Beiträge auf dem Unicorn-Blog!
avatar
Darth Bane
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Tp824 am Mo 06 März 2017, 11:59

@ Darth Bane

Kommen dazu auch noch Videos?

Tp824
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Darth Bane am Mo 06 März 2017, 12:01

Negativ. Ich wüsste auch nicht wo man da eine Kamera hätte aufstellen sollen. Ausgenommen die oberen Tische. Unten in den Proletariats-Rängen gab es für diesen Luxus aber wahrlich keinen Platz. An der einen Seite eckte die Tisch-Phalanx an das stabile Museumsgemäuer. Auf der anderen Seite an das dünne Nadelöhr, in dem sich die Spielerschaft ächzend und quetschend bewegte. Der einzige Versorgungskanal in Richtung Ausgang, Locus, Restaurant und frische Luft.


Zuletzt von Darth Bane am Mo 06 März 2017, 12:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________


"Begründer der Regel der Zwei - Sithmeister und X-Wing Enthusiast"
Die Sith-Kolumne - Taktiken, Listenbau und Sonstiges! Meine Gast-Beiträge auf dem Unicorn-Blog!
avatar
Darth Bane
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Tp824 am Mo 06 März 2017, 12:02

Ok, schade ist aber natürlich verständlich

Tp824
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Caine-HoA am Mo 06 März 2017, 12:36

Darth Bane schrieb:Negativ. Ich wüsste auch nicht wo man da eine Kamera hätte aufstellen sollen. Ausgenommen die oberen Tische. Unten in den Proletariats-Rängen gab es für diesen Luxus aber wahrlich keinen Platz. An der einen Seite eckte die Tisch-Phalanx an das stabile Museumsgemäuer. Auf der anderen Seite an das dünne Nadelöhr, in dem sich die Spielerschaft ächzend und quetschend bewegte. Der einzige Versorgungskanal in Richtung Ausgang, Locus, Restaurant und frische Luft.

Stimmt alles, allerdings befand ich die Luftverhältnisse, für so viele Leute im Raum, als extrem gut, wahrscheinlich durch die sehr hohe Decke und Belüftungsstöße zwischendurch.
avatar
Caine-HoA
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Kettch am Mo 06 März 2017, 16:09

Hat irgendjemand vielleicht ein richtig gutes Bild vom Saal in Nürnberg?
Auf dem man die 270 Spieler in Action sieht?

Hatte leider keine Kamera dabei.

_________________
Yub Yub, Commander!

Mein Hangar:

             
       Tie-Punisher
     
       Tie-A-Prototyp
         


Z95Scum Z95Scum M3-A
Y-WingScum
StarViper    Mist-Hunter
IG-2000    YV-666  Punishing-One  Punishing-One


       
 K-Wing   
   Ghost-Shuttle
Ghost
avatar
Kettch
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Nocteras am Mo 06 März 2017, 16:30

Danke für den tollen Bericht, Dalli!

Ich lese hier meist nur und wusste, als ich gegen dich gespielt habe, gar nicht wer du bist - auch wenn mein Kumpel mir ja extra noch die Whats-App-Nachricht mit der Frage "Das is doch der Dalli?" geschickt hatte.
Jetzt wo ich den Avatar zum Namen sehe, dämmert es mir.
Einige Posts von dir hier haben bei mir schon für ordentlich Denkanregung gesorgt, schön mal gegen dich gespielt zu haben

@Kettch: Die hier habe ich aus der Facebook-Gruppe "X-Wing Miniaturenspiel Fans Germany" geklaut


avatar
Nocteras
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  axxel am Mo 06 März 2017, 16:35

es war einfach zu eng - und dadurch stressig .. .das war im endefekt kein spielkönnen test - sondern nen stressresistenz test ...

das blaue ist übrigens kein beamer - sondern einfach ein bild ... gross und blau ;)


gruss axxel

p.s. dann lieber in walldürn mit platz wie in nürnberg ohne - just my 2 cent
avatar
axxel
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Dalli am Mo 06 März 2017, 16:36

Nocteras schrieb:
Einige Posts von dir hier haben bei mir schon für ordentlich Denkanregung gesorgt, schön mal gegen dich gespielt zu haben  

Ist doch gut, da war ich schön inkognito unterwegs.

Ich hoffe die Anregung hatte einen positiven Ausgang. Zumindest waren 3 Phantome schon ziemlich cool.
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  steka am Mo 06 März 2017, 16:48

Vielen Dank für die vielen Berichte! Waren interessant zu lesen.

Ein Thema wundert mich doch ein wenig. Ist das Museum verflucht? Oder kommt es nur mir so vor als würde es in vielen der Berichten grundlegend um Würfel gehen?
Das bin ich von den meisten von euch nicht gewohnt. Dabei kenne ich viele von euch schon recht gut :)


_________________
avatar
steka
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Dalli am Mo 06 März 2017, 17:09

Hehe, das ist mir auch aufgefallen...
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Beni_S am Mo 06 März 2017, 18:34

Von mir auch eine kleine Zusammenfassung. Die Spiele kann ich leider nicht zu 100% und mit Namen angeben, nur den groben Verlauf.

Im Vorfeld aber eine allgemeine Einschätzung. Als Referenz habe ich nur die letzte DM. Das Event in Nürnberg war auf jedenfall eine Steigerung. Das Orga- und Judgeteam war auch super, mir wurde sogar mein Shuttle geklebt nachdem es von dem Baseständer gebrochen ist.  
Es war eine sehr schöne Erfahrung in einem so internationalen Umfeld zu spielen.

Die Sache mit dem wenigen Platz war in den meisten Fällen zum Glück kein Problem. Allerdings hatte ich in zwei Spielen die zweifelhafte Ehre neben einem sehr egoistischen Mitspieler spielen zu dürfen. An einigen Plätzen war nur an einer Seite der Platte eine Fläche für die Karten. Eigentlich gerade genug um die Karten in einer Linie hinzulegen. Besagter Mitspieler beschlagtnahmte den Platz aber mit seiner Dengaroo Liste die in Pocket-Pages verstaut war und wollte auch auf Nachfrage keinen Kompromiss finden. Das ist auf so einem Event einfach asosozial

Außerdem hatte ich gegen Ende von Tag 1 den Eindruck, dass die Stimmung bei einigen ziemlich angespannt wurde. Ich hatte zwei Spieler die während dem Spiel ziemlich gereizt wurden, je schlechter es für sie aussah. Das waren die einzigen zwei Spiele die nicht wirklich Spaß gemacht haben, obwohl es zwei klare Siege für mich waren. Ansonsten waren alle anderen Spiele wirklich stimmig und die Gegner sehr angenehm und ich bitte um Verzeihung wenn ich die Namen nicht mehr im Kopf habe.

Meine Liste:
Starkiller Base Pilot (30)
Darth Vader (Crew) (3)

"Geflüster" (32)
Veteraneninstinkte (1)
Feuerkontrollsystem (2)
Agent Kallus (2)
Verbesserte Tarnvorrichtung (4)

"Omega Eins" (21)
Finte (2)
Kommunikations-Relais (3)

Total: 100

Die Idee dahinter ist recht simpel. Ich hatte keine Lust auf Defender und auch Palpatine sollte eine Pause bekommen. Das neue Shuttle wollte ich einfach mal ausprobieren und Whisper ist meine Lieblingspilotin deshalb musste sie auch mit. Vader sollte Fenn ärgern.

Spiel 1:
Das erste Spiel ging gegen eine Attanni Liste mit Asajj und zwei M3A-Abfangjäger mit Laserkanone. Asajj kann für Whisper zum Problem werden, deshalb wurde sie zum flanken abgestellt. In der ersten Feuerphase ging der erste Abfangjäger und in der nächsten Runde auch der zweite. Asajj war dann für Whisper und Omega Leader auch kein Problem. Mein Gegner hat sich auf das Shuttle eingeschossen und Whisper nichtmal unter Druck gesetzt, das war ein Fehler. Win 100:33

Spiel 2:
Jetzt ging es gegen einen Finnen mit einer abgefahrenen Rebellenliste. Drei Z95 mit Homing Missles und zwei HWK mit TLT. Ich wusste nicht genau wie ich dagegen anfliegen sollte. Wir hatten ein dichtes Asteroidenfeld und er flog mit 1er Manövern an dessen Flanke entlang. Ich war mir unsicher und machte den Fehler mit Omega Leader in das Astifeld zu fliegen, jetzt stand er sehr sehr schlecht für nächste Runde. Zwei Raketen und die TLT's würden auf ihn feuern können, egal was ich mache. Ich konnte nur einen Z95 rausnehmen und das Geduldsspiel meines Gegners machte sich bezahlt. Loss 17:100

Spiel 3:
Nach der Essenspause war ich dann in einem kleinen Tief. Ich war immer noch verwirrt wegen dem zweiten Spiel. Am Tisch für Spiel 3 begrüßte mich dann ein gut gelaunter Gegner von den "Männer die auf Schiffe starren". Die gute Laune hat mich wieder motiviert und es ging gegen eine klassische Dash+Ghost Liste. Ein Matchup das ich schon wirklich sehr oft gespielt habe. Agent Kallus kommt zur vollen Geltung wenn man Turmschiffe mit ihm markiert. Die Koordinationsaktion des Shuttle gab Whisper entweder den Evade oder eine Fassrolle vor der Bewegung um sich besser auf Dash einzustellen. Also jagten Whisper und Omega Leader Dash während das Shuttle die gegnerische Ghost empfing, die meiner Ansicht nach zu spät in den Kampf eingriff. Das Shuttle konnte fast nie seine Würfel modifizieren wegen Koordination, also war die Ghost einfach das beste Ziel (fast)jeder gewürfelte Hit kommt auch durch. Dash bekam dann den Krit das alle harten Manöver Rot sind, das war sein Ende. Die Ghost war dann auch kein Problem für meine beiden Asse die noch keinen Schaden bekommen haben. Win 100:16

Spiel 4:
Ich komme an den Tisch und mein Gegner aus Polen hatte seine drei Jumpmaster schon ausgebreitet. Ein Matchup das ich gar nicht mag mit Whisper, vor allem wegen dem Bumpmaster (Geheimagent, Rückkopplungsfeld). Er spielte also Attanni Jumpmaster, alle in seiner rechten Ecke, der Bumpmaster ganz außen rechts. Ich fragte mehrmals ob das auch wirklich der Bumpmaster ist und er bejahte. Das Shuttle sollte einfach tjosten und mindestens 2-3mal seine vier roten Würfel entfesseln. Omega Leader flog hinter dem Shuttle und Whisper kam über die linke Seite des Gegners um möglichst weg von dem Bumpmaster zu bleiben. Die erste Schussrunde war fatal, mein Shuttle verlor nur 3 Schilde und einer seiner Jumpmaster hatte nur noch eine Hülle. Danach flog das Shuttle eine harte Dreierkurve und blockte die beiden Torpedoboote. Omega Leader vernichtet das angeschlagene und Whisper beginnt in RW 1 das zweite Torpedoboot zu bearbeiten. Der Bumpmaster war so weit außen in der Formation und hätte auch ohne den Block des Shuttles keine Chance gehabt Whisper zu bedrängen. Im Laufe des Spiels habe ich noch mein Shuttle verloren und seine beiden Schiffe vernichtet. Er konnte im ganzen Spiel keinen Torpedo abfeuern. Leider war mein Gegner von sich selbst sehr frustriert was ziemlich auf die Stimmung schlug. Win 100:33

Spiel 5:
Jetzt ging es gegen Marcel aka Dalli, er stellt in seiner linken Eckte kompakt auf, ich auch in meiner. Ich muss sagen das ich seine Liste nur schwer einschätzen konnte. Deshalb verzögerte ich den Anflug so gut es ging. Mir war klar, sollte der Bomber seinen Flechettorpedo auf Whisper abfeuern ist das Spiel vorbei. Also musste der Bomber in einer Runde gehen. Ich hatte die Feuerkraft und Vader (das erste und einzige mal im Turnier wo ich wirklich von Vader profitiert habe), deshalb schaffte ich den Abschuss auch. Ab dann war denken gefordert. Whisper durfte auf keinen Fall in das Duell mit Dallis Omega Leader. Es war auch klar, das er das Shuttle bekommen würde, ich musste also mindestens noch ein Schiff von ihm zerstören. Anfangs habe ich mir Backdraft ausgeguckt aber der wurde so clever geflogen, hätte ich ihn angegriffen würden mir Omega Leader und Dark Curse im Nacken hängen. Mein Omega Leader nahm das Target Lock auf seinen und da er die Ini hatte durfte ich mich nach ihm positionieren, das war ein Nullsummenspiel. Das Shuttle ging wie erwartet in einem spektakulären Doppelbeschuss von Backdraft (da war der deutsche Name auch passend) und Dalli beging den fatalen Fehler mit Dark Cruse eine Fassrolle zu machen. Whisper konnte so in RW 1 auf ihn schießen, Hit Krit kamen durch und es war natürlich der Doppelschaden. Danach haben wir beide Schadensbegrenzung betrieben und es war auch nur noch wenig Zeit auf der Uhr. Win 41:33

Spiel 6:
Nach der Pause wieder ein internationaler Gegner, wieder aus Polen, wieder Jumpmaster, diesmal aber Dengaroo. Er selbst hatte die Iniwahl und wählte für sich die Ini, wohl um auf das ungetarnte Phantom zu feuern. Hier war klar Agent Kallus der Matchwinner, Ziel war natürlich Dengar. Er stellte beide Schiffe weit auseinander, ich flog recht kompakt, der Plan war es voll auf Dengar zu gehen. Er nahm den Tjost an und schwenkte mit einem seichten Manöver ein. Whisper entarnte sich und bekam durch Koordination einen Evade, da ich nach Dengar fliege, kann ich aus seinem Winkel rollen und so auch auf RW 3 bleiben. Er begang den Fehler mit Dengar ein TL auf mein Shuttle zu nehmen, ich denke er wollte die Reichweite abschätzen. Alle meine Schiffe konnten auf Dengar schiessen. Dengar feuerte auf Whisper, aber dank Evade und Kallus gab es auf RW 3 trotz Zuckuss keinen Schaden. Ich konnte Dengar alle Schilde nehmen. In der Folgerunde gleiches Spiel. Shuttle eins vor, Evade für Whisper, die diesmal RW 1 wohl nicht vermeiden kann, Omega Leader kommt aber auch in RW 1 zu Dengar. Diesmal muss ich den Gegenschuss mit Whisper in kauf nehmen. Dengar und mein Phantom sind beide auf 1 HP runter, egal, nächste Runde gehen beide, Manaroo ist kein Problem für Omega Leader. Mein Gegner war sichtlich frustriert und quittierte das auch mit seinem Verhalten. Win 100:41

Spiel 7:
Im letzten Spiel war der Gegner wieder sehr angenehm, eine echte Frohnatur. Es ging gegen Kanan und Biggs, eine Liste gegen die ich schon sehr oft gespielt hatte. Er verzögerte seinen Anflug und ich wartete in meiner Ecke. Er dreht irgendwann ein und Whisper kann sich hinter die Ghost setzten, außerhalb ihrer Reichweite, aber mit Reichweite auf Biggs. Ohne Kanan Debuff geht Biggs dann doch recht schnell. Die 4 TLT Attacken der Ghost zerlegen das Shuttle recht schnell, aber Whisper bleibt auf Abstand und die Ghost bekommt konstant Schaden aus zwei Quellen. Die TLT Angriffe meines Gegners kamen einfach nicht durch Kallus und Evade, bzw. Fokus und Kallus in der Endphase. Win 100:33

Restliche Spiele folgen...
Das bisherige Fazit: Die Liste macht Spaß, ich liebe einfach Whisper, das neue Shuttle ist wirklich flexibel und ich werde es noch in anderen Konfigurationen testen.


Zuletzt von Beni_S am Mo 06 März 2017, 18:57 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Beni_S
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Dalli am Mo 06 März 2017, 18:44

Du alter Schelm. Schön um ein Spiel drumrum geschummelt. TK-Totlach

Wäre schön es aus deiner Sicht zu lesen. Wegen dazu lernen.
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Beni_S am Mo 06 März 2017, 18:56

Nachgetragen.
avatar
Beni_S
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Dalli am Mo 06 März 2017, 19:07

Beni_S schrieb:Nachgetragen.

avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  TheCuri am Mo 06 März 2017, 20:55

Main Event

Meine Liste:
PartyBus (Musikspielend) + 2x Jmp5k mit Attanni, Plasma, Extramunition, Chips, Aggromech

Spiel 1 vs Ryad + Inquisitor + Vessery(TIE/D + Ionenkanone):
Wie auch in allen anderen Spielen (nicht nur die 7 vom Open sondern eigentlich auch alle anderen Spiele, die ich jemals mit der Schiffkonstelation gemacht habe, geschätzt nun um die 40-50) stellten wir diagonal auf, ich rechts unten.
bereits in der ersten Kampfrunde (nach 2 Runden Anflug) konnte der Inqui den ersren Torpedo nur mit Mühen ausweichen und war bereits von seinen Schilden befreit.
Danach stellte ich Blocks gegen die Defender was einem den Angriff verwehrte.
Dadurch konnte mein Gegner den Schaden nur schwer konzentrieren.
Unsere Roten Würfel waren heiss, aber seine Grünen eisekalt. Nachdem der Inquisitor 2 Runden später ging war ein Defender auch bereits beschädigt und das Spiel nahezu entschieden. Am Ende waren meine Boote angekratzt und der Bus in der Hülle (diesen würde ich als MvP in dem Spiel bezeichen, grade gegen sowas wie Defender. Ist ja auch sein lieblingssnack :D )
100 - 17 und damit 1 - 0

Spiel 2 vs Ypsilon(Titel + Kylo) + Chiraneau(Gunner+Hotshot) :
Mein aller erstes Spiel gegen das neue Shuttle.
Ich find das Model extra Pornös und da der Deci auch bemalt war, war seine Zweischiffliste für besonders imposant anzuschauen als es in der gwohnten Aufstellung wieder los ging.
Wir trafen uns in der Mitte (wie fast immer) und tauschten gute Angriffe aus.
Er flog sehr fix mit dem Shuttle rein, was mich ein wenig verwunderte, und so kam es dann auch, dass Bus und Shuttle recht schnell aneinader vorbei flogen.
Mit insgesamt 2 Torpedos und ein paar 2-rote-Turret-Angriffen konnte ich selbiges Shuttle dann finishen und ich verfolgte den Deci, der dank EU und VI ja super reagieren konnte.
Dann kam es zu einer kleinen Schlüsselscene wo er vor einem Asti stand und ich goldrichtig entschied zu meiner Spielfeldseite zu ziehen, was der Deci ebenso tat und damit in der Falle saß.
100 - 16 und damit 2 - 0

Spiel 3 vs Kanan(TLT+Rey+Finn) + Biggs(M9-G8) + Zeb:
Ein Italiener. Das erste mal überhaupt, dass ich (abgesehen von Vassal) komplett englisch spiele.
Aufstellung klassisch. Nach 3 Runden langsames Antasten seinerseits und volle Möhre nach vorne links meinerseits kommt es zum Fight in der linken Mitte des Spielfeldes von meiner Seite aus gesehen.
Er hat 4 Fokus token, nutzt aber nie einen für Kanans effekt...selbst als ich Biggs angriff.
Offensiv machte die Ghost guten Schaden auch die TLT konnten meine Boote nicht ausweichen. Dann stellte ich den ersten Block, damit nur noch einen Fokus pro Runde für die Ghost aus dem Rey-Speicher. Biggs war kaum tot zu kriegen, schmiss den Astromech erst nach dem 4. Angriff (oder so) ab und wurde erst darauf gefinished. Wieder verwehrte ich durch geschickte Blocks dass mein Gegner sein Feuer konzentrieren konnte.
Eine Runde bevor die Ghost genug Schaden erlitten hatte kam Zeb heraus. Mein Bus und ein Boot (noch mit einem Torpedo) waren abgedreht, als sie die VCX zu meiner Kante begleitet hatten und abschossen und musste erst rumdrehen. Deswegen konnte Zeb sich um das in der oberen Hälfte befindliche Boot kümmern. Nach einer weiteren Angrifflosen Runde und keinen Schaden antizipierte ich Zeb und flog mit dem von ihm verfolgten Boot eine harte 1 über einen Asti und konnte ihn so blocken. Daraufhin war es dem anderen Boot möglich seinen letzten Torp zu schießen und den Sack zu zu machen. Am ende waren beide U-Boote in der Hülle, deswegen beide halb.
100 - 32 und damit 3 - 0

Spiel 4 vs Sirussu (HLC) + Fenn + Manaroo:
Ein weiteres Spiel, dass komplett in englisch abgehalten wurde.
Im Prinzip eine Art Parattanni und mein einziges Spiel im Main gegen Scum (!?).
Der Anflug gelang mir sehr gut und ich konnte gleich mit Torpedo und Bus die ersten Schaden auf Fenn fahren, welcher dann über den Bus hinwegflog, allerdings machte ich dort auch einen 4er K-Turn mit einem Boot und dank Attanni mit Fokus, platzte Fenn Raus am 2. Torpedo. Danach drehten seine Schiffe zu ihm hin ab und ich konnte gute Blocks stellen.
Eine wichtige Situation war Sirussu auf 1Hülle runter und PartyBus in Range3 dazu.
Ich nahm den nunmehr zweiten Ionenmarker in dem Spiel obwohl ich direkt auf die Ecke ausgerichtet war. Mit Zuckuss zusammen gelang tatsächlich genau der Abschuss und der Bus schrammte um knapp 5mm an der Kante vorbei - Lob vom Gegner. Dann hieß es ein Boot und ein Bus (beide noch mit Schilden) gegen eine nur leicht angekratzten Manaroo. Ich lernte aus vergangenen Spielen und zog das Boot aus dem Kampf, da auch noch mehr als genug Zeit auf der Uhr stand und nahm mir 3 Runden für eine Neuausrichtung meiner verbliebenden Flotte, um dann mit vereinten Kräften nach 2 bis 3 weiteren Kampfrunden den Sack zu zumachen.
100 - 33 und damit 4 - 0 mit einer super MoV

Zwischenfazit
bis hier her war ich noch 3. in der Gesamtwertung. Viele kamen auf mich zu und meinten, dass ich weiter so machen sollte :) naja….ne…..aber seht selbst

Spiel 5 vs Palpshuttle + 3 Obsidian + Wampa + Kreischläufer:
Ein zweites Spiel auf dem Podest. Gegen einen Polen, also wieder englisch.
Schwärme? Oh Gott. Nie geübt. Weder dagegen noch selbst geflogen, aber los gehts.
Er zögerte ein wenig am Anfang doch dann kam es zum ersten Abgeschossenen Torpedo auf R3 durch Asti, welcher verpuffte. Danach wurde es schon kuschelig. Er versuchte mit dem Shuttle einen Weg zu zustellen doch mein Augenmaß ließ mich noch nicht im Stich und ich konnte perfekt in der Lücke parken mit dem angeschlagenen Boot und so heglichen Schüssen ausweichen. Nach der 3. Kampfrunde fiel der erste TIE und kurz darauf der Bus, der aber noch Wampa one-shottete vorher. Kurz darauf noch ein TIE und das Shuttle, woraufhin das erste von zwei Booten unterging und dann waren es bald nur noch Kreischläufer ein Obsidian und ein angekratztes Boot. Da began einer der spannensten Dogfights, die ich jemals spielen durfte. Ich versuchte sehr gewissenhaft und safe zu spielen, wohingegen mein Gegner sehr aggressiv ranging und keine noch so kleine Möglichkeit in R1 zu kommen ausließ. Ich konnte den Obsidian gut ausmanövrieren und mehrfach Kreishcis Arc dodgen, doch mein letzter Torpedo brachte Kreischläufer nur auf 1 Hüll herunter. Kurz darauf stellte er das keuchende Boot und gab dem angeheuerten Kundschafter, der sich fast eine Beförderung verdient hätte, den Gnadenstoß. Unglaublich knappes und unverschämt spannendes Endgame. Geil :)
69 - 100 und damit 4 - 1

Spiel 6 vs OmegaA*sch + Quickdraw + Vessery:
Ein TIE SF...Defender….Omega Eins. Okay. Ich flog meinen normalen Anflug, er jedoch mehrfach mit voller Geschwindigkeit gerade runter an meine Spielfeldkante. Ich musste also eindrehen, was mir mit einer Runde verzögern auch gelang. Hier stellte ich mit einer leichten 3er Kurve einen pornös geilen Block, der alle gegnerischen Schiffe (bis auf Omega Eins) blockte und Qucikdraw sogar auf einen Asti stellte. Selbiger bekam dann auch einen Torpedo ab, Plasma, alle Schilde weg und keinen Feind im WInkel. Jackpot. Doch ich brachte den Bus leider eine Runde zu spät in den Kampf, und konnte den SF nicht finishen. Durch meine falsche Zielpriorität konnte ich zwar shcnell den Defender abschießen, aber ich hätte leiber auf den TIE EO gegehn sollen. Kurz darauf ging das erste Boot. Zwei gegen zwei.
Der bus musste weit ausholen und bekam schön vom SF eingeschenkt. Jedoch konnte er den Verfolger abschütteln und zusammen mit dem Boot, welches es mit der Primärwaffe nicht schaffte die letzte Hülle von Omega Eins zu zerstören, schafften sie es den SF zu finishen. Im gleichen Atemzug platzte das letzte Boot. Ups. Omega Arsch gegen einen musikspielenden Partybus im Lategame. Sehr gut einen kühlen Kopf bewahrt beim Gegner und ich einfach falsche Zielpriototät.
74 - 100 und damit 4 - 2

Spiel 7 vs Ypsilon (Titel) + Quickdraw + Backdraft:
Mein letztes Spiel. Nachdem ich im 6. Game einen kurzen Schwächeanfall hatte (zu wenig getrunken, ganze Zeit stehen heul keuch ja ich weiß hab dich nicht so xD ), spielte ich nun möglichst im sitzen. Das Shuttle tradete ich gegen den Bus. die Torpedo machten guten Schaden dabei auf die beiden SF, doch ehe ich michs versah war ein Boot ebenfalls down und nun hieß es ein volles Boot gegen 2 schildlose SF.
Ich schaftte es durch geschicktes Blocken des einen TIE den anderen abzuschießen und so humpelten zwei halbzerstörte Schiffe über das Feld.
Wieder ein sehr spannender Dogfight, den mein Gegner beinahe noch gechoked hätte. In dem Moment wo ich unmodifieziert meinen letzten Torp geschossen hatte, blieb und beiden das Herz stehen: 2DMG aus der Hand, Chips für den 3. Sollte das der Sieg sein? Der Schuss ging durch ein Hinderniss und der SF verteidigte 1 der Schaden, wodurch er auf eine Hülle runter war, genau wie mein Boot. Unfassbar spannend schenkten wir uns keine Millimeter mehr, jeder hätte den Sack zu machen können. Dann verschätzte ich mich mit der Rolle und war doch noch im Arc nachdem auch der SF rollte und bekam den Finisher. Was für ein großartiges Spiel, und auch wieder viel gelernt :)
~65 - 100 und damit 4 - 3 und damit raus aus dem Mainevent


Endfazit Mainevent:
Zum ersten mal 7 Runden, schlauchen wirklich sehr muss ich sagen. Dennoch suche ich die Fehler, die zu meinen 3 Niederlagen geführt haben nicht bei den Gegnern oder dem Glück (die waren durchweg gefühlt sehr heiss, grüne als auch rote), sondern einzig und allein bei mir. Ein bisschen mehr Kondition könnte mirt tsächlich nicht schaden xD aber ansonsten sher zufrieden mit dem einen TL Päarchen und dem 68. Platz.

Hangar Bay (Doppel Decis):
Hier spielte ich meine DoppelDecimatoren (Chiraneu mit Predator und Kylo sowie Oicunn mit Predator und Vader)

Spiel 1
Ich spielte gegen den selben Gegner wie in meinem zweiten Spiel im MainEvent auch mit der selben Liste.
100-24 nach 25min

Spiel 2 Parattanni minus Asajj plus Bossk
Bossk stand gegenüber meiner Decis und wir rasten auf einader zu. Kylo machte seine Arbeit während Oicunn von allen 3 Gegnern gehörig Schaden bekam.
Kurz darauf fiel dieser und Chiraneu stand alleine da. der Bossk haute ab mit 2 Hülle verbleibend, griff aber auch nicht mehr im Rest des Spiels von daher ignorierte ich diesen.
Fenn jagte dem letzten Deci hinterher und man sind Fähigkeit und Autothrusters gemein ^^ da wünschte ich mir den Vader wieder her, aber der wurde hervoragend zeitig rausfokussiert.
Am Ende nur der halbe Bus.
20- 100 nach 55min

Spiel 3 Parattanni
Ich zog zusammengezogen in die Schlacht und konnte Asajj zeitig blocken (über 3 Runden) und nahm sie währendessen mit Chirnaeu auseinader. Fenn kam meines Erachtens viel zu spät in den Kampf, als Asajj über ein Debris floh und so auch wieder nicht den Winkel drehen konnte und mit nur 2 ausgeführten Angriffen von der Platte ging. Fenn kam in R1 zu Chiraneu, diesemal jedoch flog ich knapp so an ihn ran, dass ich ihn NICHT im Winkel hatte, für den Titel. Dadurch schenkte Kylo den geblendeten und Vader noch einen Crit ein. Die Runde darauf erhielt er wieder 2 Damage und war raus. Daraufhin gab meine Gegnerin auf im Angesicht von zwei Decis, die noch gut in der Hülle standen.
100-24 nach 23min und damit ein neuer persöhnlicher Rekord.

Enfazit HangarBay
Wie erwartet waren die beiden einfach mega plump und brutal. Herrlichst.

Schlussworte
Insgesamt war das ein sehr schöner Event und eine geile Erfahrung mitgemacht zu haben :) mit insgesamt 8 Leute hausten wir nur etwa 200m weg vom Haupteingang.
Ich hatte durchweg gut gelaunte und immer höfliche sowie vordernde Gegner. Insgesamt ein sehr hohes Niveau. Das gefällt und macht unfassbar Bock.
Und als dann Dalli aufgerufen wurde am zweiten Tag, dass er im Cut war, da platzte die Freude aus mir heraus :) Auch hier nochmal Glückwunsch und tiefsten Respekt!

Ich behalte dieses Turnier gerne in Erinnerung und bin wieder hoch motiviert meine Fähigkeiten als Pilot sowie als Listenbauer zu verbessern.
Danke für’s lesen, falls ihr es soweit geschafft habt xD ging doch länger der Text als ich erst dachte….

_________________
Hangar:
alles mindestens 1mal, vieles merhfach

avatar
TheCuri
Einwohner des MER


http://www.c-u-r-i.de/

Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Korron am Mo 06 März 2017, 21:38

Dann schreib ich auch mal nen kurzen Abriss über meine Spiele.

meine Liste
Spoiler:
Asajj Ventress (37)
Attanni-Implantat (1)
Dengar (Crew) (3)
Rückkopplungsfeld (2)
Shadow Caster (3)

Veteran von Tansarii Point (17)
Attanni-Implantat (1)
Schwere Laserkanone (7)
"Schwerer Scyk"-Abfangjäger (Kanone) (2)

Veteran von Tansarii Point (17)
Attanni-Implantat (1)
Schwere Laserkanone (7)
"Schwerer Scyk"-Abfangjäger (Kanone) (2)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Hab die Liste im Vorfeld zweimal gespielt und sie gefiel mir, wollte auch unbedingt die M3As spielen.

erstes Spiel ging gegen Beni_S
Er hat ja schon seine Liste gepostet und unser Spiel beschrieben. Keine Ahnung warum ich erst auf das Shuttle ging, wahrscheinlich da ich es nicht wirklich kannte, noch nie dagegen gespielt. Beni war aber ein sehr angenehmer Gegner.

zweites Spiel gegen eine Dengaroo Liste
Auch hier den Anflug mit den M3As nicht wirklich gut gemacht. Mein Gegner floh mit Manaroo und ich versuchte Dengar in Schach zu halten. Leider vergaß ich seine Pilotenfähigkeit und kassierte damit recht viel Schaden auf meine Asajj. Dengar brachte ich um seine 4 Schilde aber mehr auch nicht. Die Schilde die ich Manaroo runterschießen konnte lud er mit Gonk wieder zu 50% auf.

drittes Spiel gegen einen Spieler aus Kopenhage mit Asajj, Old Teroch und Fenn Rau, alle mit Attanni.
War ein sehr lustiges Spiel und mein Gegner war angenehm, auch wenn er immer wieder den Kopf wg. meiner Ausweichwürfel schüttelte. Streß wurde in dieser Partie reichlich verteilt. Mir gelang es mit einem M3 und Asajj seinen Fenn Rau abzuschießen, seine Asajj konnte ich auf 50% bringen. Am Ende wars ein Sieg für mich mit 51:23. Erster Sieg an diesem Tag und das Spiel ging über die volle Zeit. In diesem Spiel erkannte ich auch wie widerstandsfähig Asajj mit Latts Razzi sein kann.

viertes Spiel gegen Super-Dash und generischen TFA-Falken.
Mir gelang es in der 3. Runde Dash einzufangen und in seinen Bewegungen einzuschränken. Einen M3, der zuvor versucht hatte den Falken zu beschießen der dann aber floh, blockte schließlich Dash und mit einem Krit nahm ich Dash seine Schwere Laserkanone (Heavy laser cannon). (Ja mein Gegner benutzte das alte Schadensdeck, was mir erst in diesem Moment auffiel). 2 Runden später war Dash Geschichte und der Falke folgte ihm bald, da es mir ebenfalls gelang in mit einem M3 zu blocken. Sieg 100:0

füntes Spiel ging gegen einen Unicorn mit ebenfalls Super-Dash und Miranda die Seismische Bomben und Annäherungsminen geladen hatte, Sabine war auch dabei.
War ein sehr spannendes Spiel, ich glauche ich verlor schnell einen M3, dafür teilte der andere gut aus. Miranda legte erfolgreich alle 4 Minen/Bomben und alle gingen auch sofort hoch. Die 1. Annäherungsmine konnte aber mit keinen Schaden anrichten, puuh, außer den von Sabine.
Mir gelang es Dash auf eine Hülle runterzuschießenn, Mirande verlor immer wieder mal 1-2 Schilde welche sie auch wieder dank TLT auflud. In der letzen Runde konnte ich Dash (1Hülle) mit Asajj (2 Hülle) blocken. Dank konnte Miranda nur 1 Schaden an Asajj anrichten. Dash konnte nicht schießen da geblockt. Ich entschied mich das Rückkopplungsfeld zu benutzen so das Asajj auf jedenfall Dash vernichten konnte.
Niederlage 54:100.

War nach dem 5. Spiel doch recht geschlaucht, dachte aber das nach der Pause das wieder besser würde.

sechstes Spiel ging gegen Kath und Asajj/Ketsu?
Mein Gegner ging sofort auf beide M3s, wobei er in der ersten Runde die Manöverräder seiner Schiffe vertauschte und mit Kath 5 fliegen wollte. Ich machte ihn darauf aufmerksam und gestatte ihm die Manöverräder zu tauschen. Irgendiwe machte sich auch die Anstrengung des Tages bei mir doch bemerkbar und ich flog meine Asajj erstmal auf einen Asteroiden. Kath und Asajj/Ketsu vernichten einen M3 und standen so bescheiden das ich mit dem zweiten M3 nicht wirklich fliegen konnten, geschweige was zu beschießen. Nach 3 Runden mehr war meine Asajj auf 3 Hülle und der zweite M3 vernichtet. Die gegnerischen Schiffe hatten 3-4 Schilde verloren. Ich gab das Spiel auf.

Nach dem 6.Spiel droppte ich und ging mit einem Teamkollegen zurück ins Hotel um den Samstag mit ein paar dunklen Weizen in der Hotelbar abzuschließen. Lange warteten wir auf unseren Teamkollegen der dann kurz vor 23 Uhr auftauchte, wie auch das Orgateam.

Am Sonntag spielten wir noch das Hangarbay. Diesmal flog ich in allen drei Spielen eine nicht geteste Rebellenliste
Spoiler:
Norra Wexley (29)
Bis an die Grenzen (3)
Kyle Katarn (Crew) (3)
R2 Astromechdroide (1)
Schwenkbare Schubdüsen (2)
Generalüberholt von der Allianz (0)

Braylen Stramm (25)
Bordschütze (5)
R3-A2 (2)
Verbesserte Schilde (4)
Generalüberholt von der Allianz (0)

Biggs Darklighter (25)
R4-D6 (1)
Integrierter Astromech (0)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

1. Spiel gegen Teamkollegen mit Rey und Ghost
knapp verloren aber die Rebellenliste hat Spaß gemacht

2. Spiel gegen voller Sabacc, Vessery mit Traktorbeam und Quickdraw?
Lustiges Spiel, konnte Vessery stark beschädigen indem ich Brayan und Biggs vor einem Trümmerfeld parkte um einen guten Feuerwinkel zu haben. Konnte dank Bordschütze Vessery auch doppel stressen. Biggs fing viel Schaden auf und überlebete mit 1 Hülle. Den anschliessenden Flug durchs Trümmerfeld überlebte er ebenfalls. Nora konnte in der selben Runde Sabacc rausnehmen. Mein Gegner schoss mit Qiuckdray noch Biggs ab und verzichtete dabei auf einen Reichweite 1 Schuß auf Nora.
Sieg für mich.

3. Spiel ebenfalls wieder gegen einen Teamkollegen (Anmerkung ein Team sollte sich nicht gemeinsam auf ein Hangarbay mit 8 Teilnehmern gemeinsam anmelden)
Imperium mit Vessery (Schwarmführer), 2 TIEs mit PS3 und die Gräfin.
Glücklicherweise konnte ich schon Vessery sehr früh abschießen und dessen Angrifff mit 6 Würfeln auf Biggs mehr oder weniger ausweichen so das Biggs noch standhielt. Vessery wurde danach abgeschossen, und ein TIE ebenfalls. Danach zog sich das Spiel, Nora schoss den zweiten TIE ab und die Gräfing Biggs und danach Braylan, Nora benötigte 3 Runden um nach einem Flugfehler wieder ins Geschehen eingreifen zu können. Braylan wurde von der Gräfin in Reichweite 1 abgeschossen, Braylan hatte noch 5 Hülle, die Gräfin würfelte und Braylan . Klar was der kritische Treffer war (Doppelschaden) Braylan raus und kein Angriff mit 4 roten. Nora konnte dann die Gräfin abschießen ohne selber getroffen zu werden. In diesem Spiel hat sich gezeigt wie gut die Kombo Bis an die Grenzen (Push the limit) Kyle und schwenkbare Schubdüsen funktioniert. Auch Noras Fähigkeit empfand ich in allen drei Spielen als sehr stark. Meist würfelte ich im Angriff bzw. in Reichweite 1 einen oder mehr. Durch das ausgeben der Zielerfassung und dem Fokus lagen dann immer bzw. .


_________________
Mein Hangar:

3x 2x  IG-2000  3x  StarViper  4x M3-A  3x Y-WingScum  5x  Z95Scum  4x    2x  YV-666 2x   2x  Punishing-One 2x Mist-Hunter  4x    2x 2x 2x  
1x  4x   2x  Tie-A-Prototyp  2x  2x  2x  12x  3x  2x 2x    2x  Tie-Punisher  2x 1x  TieStriker  2x  2x 1x 2x    2x  2x 
 6x   1x  
5x    2x  1x  2x  1x  2x  K-Wing  2x  2x  2x  1x  3x 2x  2x  Ghost  2x Ghost-Shuttle  2x   1x U-Wing 2x  
2x  
 4x  
avatar
Korron
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Lothal Open 2017

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten