[ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Korma303 am Do 25 Okt 2018, 20:52

Zum Spiel Salzstange gegen Leon.

Erst jetzt darüber gestolpert und was mich bei bei Armada immer wieder überzeugt. Schiffe aus der Welle 1 mit Ausrüstungen aus der Welle 1, ein Admiral aus Welle 2. Dies zusammen ist immer noch so Balance, dass du gegen Welle 7 Gewinne  kannst. Ist nicht bei vielen Spielen so. Immer wieder eine der Eine die man gar nicht häufig genug erwähnen kann.

Korma303
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  captainchaos am Do 25 Okt 2018, 20:58

Danke für den Bericht Korma! War ein gutes Spiel. Wäre vielleicht anders gelaufen, wenn du ab Runde vier nicht weggelaufen wärst  Freu mich schon auf eine Revanche.

Bis dahin muss ich aber noch ein paar Übungsspiele machen.

Falls jemand Lust auf ein Spiel außer Konkurrenz hat, gerne PN an mich.

captainchaos
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  187-Leon am Do 25 Okt 2018, 22:06

Ich will ja nicht päpstlicher sein als der Papst... aber ich glaube Salzstange hat in der Tabelle nur 8 Ligapunkte. Sorry Salzstange. Kann mich aber auch irren ...

187-Leon
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Salzstange am Do 25 Okt 2018, 22:29

Was!? Das ist ein Bonuspunkt fürs Fotos machen!

Ne, stimmt schon. 6:5 und 2:9 also 8...
avatar
Salzstange
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  187-Leon am Do 25 Okt 2018, 22:48

Oh...du hast natürlich Recht. Ich vergaß den kriegsberichterstatterbonus :-)

187-Leon
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Sens am Do 25 Okt 2018, 23:19

Cooles Corvettenspiel. Die sind mal ordentlich bunt
Schade für das Salzstangenimperium. Der Bericht liest sich richtig gut

_________________
Imperium Hangar:
28   4: 6 2 2 4 5 4 4 3 :Imperial Shutt 5 2  Tie-Punisher 2   1   2

Der Rattenpack Hangar:
3 4 1 2 4 1 1 1

Ohne Dengar Hangar:
1 StarViper 2 IG-2000 2 M3-A 7 Y-WingScum 1 Z95Scum 2 2  YV-666 1   2


Die Stoßstange ist aller Laster Anfang
avatar
Sens
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Korma303 am Fr 26 Okt 2018, 05:19

Ich berichtige das heute Abend. Mit dem Handy  in der Tabelle einschreiben ist doof.

Korma303
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  187-Leon am Mi 31 Okt 2018, 22:10

Am heutigen Tage hatte ich Besuch von Laminidas und wir hatten eine spannende Liga-Schlacht im Orbit von Wedel.  Interessant

Im Vorfeld hatte ich mir tatsächlich den Kopf über meine Liste zerborchen und wollte sie komplett umstellen. Dann habe ich mich doch nochmal umentschieden und das bereits gegen Salzstange erfolgreich getestete Hippie-Geschwader    ins Gefecht geschickt.  Eine gute Wahl wie sich im Laufe des Spiels herausstellte.

Laminidas (Spieler 1) - 187-Leon (Spieler 2)
51 - 400
MoV 349
1 : 10
Mission: Ionenkanone


Liste Laminidas:

MC80 Star Cruiser
• Gunnery Team
• Medical Team
• Leading Shots
• XI7 Turbolasers
• Spinal Armament

CR90 Corvette B
• Admiral Raddus

CR90 Corvette B
• Jaina's Light

GR-75 Medium Transports
• Toryn Farr

GR-75 Medium Transports
• ???

Squadrons:
• Biggs Darklighter
• Jan Ors
• 2 x VCX-100 Freighter
• 4 x X-wing Squadron

Liste Leon:

Hammerhead Torpedo Corvette
• Admiral Ackbar

GR-75 Medium Transports

6 x CR90 Corvette A
• Turbolaser Reroute Circuits


Zu Spielbeginn hatte ich die Qual der Wahl. Laminidas hatte einen Punkt mehr und ich hatte die Initiative. Ich wollte 2. Spieler sein um auch in der Aufstellung mehr Möglichkeiten zu haben und Laminidas entschied sich für meine Mission Planetare Ionenkanone. Die Hindernisse wurden gleichmäßig platziert. Die Marker der Ionenkanone platzierte ich so, dass seine 2 VCX die Marker nicht gleich in der ersten Runde verschieben konnten.

Aufstellung:

Laminidas platzierte seinen Staffelball mit 2 GR75 und Raddus-Corvette in die linke Hälfte. Eine Corvette platzierte er in der rechten Ecke, um für den Raddus-Drop der MC80-Liberty bessere Möglichkeiten zu haben.

Ich stellte meine Corvetten etwas mittig bis rechts in einer Reihe auf. Tatsächlich hat mich die Corvette von Laminidas im rechten Bereich etwas aus dem Konzept gebracht und mir Kopfschmerzen bereitet, weil ich bereits relativ früh Ackbar in die äußerste rechte Ecke mit geringer Geschwindigkeit platziert habe. Ich wusste, fällt Ackbar, wird das Spiel eher schlecht für mich laufen.

1. Runde


Dementsprechend bin ich auch in der ersten Runde mit allen Corvetten nach rechts geschwenkt um Ackbar zu unterstützen und die Corvette von Laminidas abzufangen, bzw. der eventuell eintreffenden MC80-Liberty das Leben schwerer zu machen. Gleichzeitig wollte ich dem Staffelball aus dem Weg gehen. Laminidas schwenkte seine Transporter, den Staffelball und die Raddus-Corvette in Richtung Spielmitte. Seine 2. Corvette schickte er in Richtung Ackbar. Ich kam ins Schwitzen.

2. Runde


Zu meiner Überraschung kam die MC80-Liberty nicht aus dem Hyperraum. Ich nahm die rechte Corvette von Laminidas unter Beschuss in der Hoffnung die Corvette von ihm aus dem Spiel zu nehmen und dadurch den Drop der MC80-Liberty zu verhindern. Leider waren nicht genug meiner Corvetten in Reichweite um ernste Schäden anzurichten. Die Raddus-Corvette flog in Reichweite von Grün und wurde von mir unter Beschuss genommen. Auch hier war der Schaden zu gering. Laminidas räumte mit seinen VCX einen Marker der Ionenkanonen aus dem Weg.

3. Runde

Leider exisitert von dieser Phase des Spiels kein Bild. Wir waren wohl beide zu sehr damit beschäftigt die Strategie der kommenden Runden zu planen. Laminidas ließ die MC80-Liberty aus dem Hyperraum ins Spielgeschehen eingreifen. Zu meiner absoluten Überraschung platzierte er die Liberty links von meiner grünen Corvette und nicht in Reichweite von Ackbar um ihn aus dem All zu pusten.    Ein großer Fehler, wie sich letzendlich herrausstellen sollte. Die Liberty wurde gleich zu Beginn der Runde von der planetaren Ionenkanonen begrüßt und büßte Schilde ein. Laminidas startete die Runde mit der Aktivierung seiner Jainas Light in der Nähe von Ackbar, richtete etwas Schaden an und flog in Reichweite von Blau und Orange. Dadurch konnte ich Grün aktivieren, etwas Schaden an der Liberty anrichten und außer Reichweite seiner blauen Würfel zu fliegen. Liberty schoss auf Grün, aber der Schaden war noch zu verkraften. Letztendlich landete Liberty mit dem Schildrad auf dem Asteroiden. Mit seinen Staffeln richtete er bei Gelb etwas Schaden an.

4. Runde

Laminidas pustete Grün aus dem All und richtete nicht genug Schaden an Gelb an um diese aus dem Spiel zu nehmen. Er landete auf der Raumstation um den kritischen Treffer abzulegen - gleichzeitig aber auch in Reichweite von 3 meiner Corvette. Da er die Liberty zuerst aktivierte, konnte ich seine Jainas Light aus dem Spiel nehmen. Die Liberty nahm durch den konstanten Beschuss erheblichen Schaden und überlebte die Runde mit einen Hüllenpunkt. Ackbar lenkte scharf ein, um ebenfalls ins Spielgeschehen eingreifen zu können.

5. Runde


Da Lamindas wieder in Reichweite 3 eines Markers der Ionenkanone war, konnte die Liberty noch vor dem Beginn der Schiffsphase aus dem Spiel genommen werden. Jetzt war das Spiel für ihn gelaufen.  



Raddus landete mit seiner Corvette mit Geschwindigkeit 4 inmitten meines Hippie-Geschwaders. Dem konzentriertem Beschuss von 4 Corvetten und der Hammerhai-Corvette konnte er nicht standhalten. Die Staffeln konnten das Spiel nicht mehr drehen.

Fazit:

Die Liberty hat ihr volles Potenzial durch die unvorteilhafte Platzierung nicht ausspielen können und wurde durch viele Nadelstiche letzendlich bezwungen. Die Staffeln wurden durch die hohe Geschwindigkeit ausmanövriert. Das Prinzip "Steter Tropfen höhlt den Stein" durch die Turbolaser-Umschaltkreise in Kombination mit den vielen Aktivierungen und der hohen Geschwindigkeit hat sich wieder ein mal bewährt. Nicht desto trotz war das Spiel sehr spannend und Laminidas ist ein angenehmer und ernst zu nehmender Gegner. Ich weiß nicht wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn die Liberty an einer anderen Stelle aus dem Hyperraum erschienen wäre.

In diesem Sinne...gute Nacht

187-Leon
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Kerensky am Do 01 Nov 2018, 11:07

Super Bericht! Vielen Dank dafür!

Leider ist MillerLK krank, so dass unser Spiel sich verschieben wird. Da Kai noch krank ist, haben wir noch keinen neuen Termin ausgemacht.

Auch bekomme ich noch nicht so richtig Feedback auf meine Spiel-Anfragen, leider ist der Perkell-Sektor ein bissl lahmer als eurer.... Ich bleibe dran und hoffe auf einen heißen Winter....

Viele Grüße,
Kerensky
avatar
Kerensky
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Kerensky am Mo 05 Nov 2018, 10:24

Jetzt kommt auch Bewegung in unseren Sektor! MillerLK treffe ich am 14.11., Alverion am 23.11.

Soweit ich weiß, findet heute Abend auch noch ein Spiel von MillerLK statt. Geht also los!
avatar
Kerensky
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Doppelgänger am Mo 05 Nov 2018, 17:04

Alverion und ich treffen uns am 30.11. Freitags.

MillerlK treffe ich wohl erst nächstes Jahr.

Bei mir is grad wenig Wind in den Segeln, ich plan grade möglichst viele Spiele nächstes Jahr zu machen.
avatar
Doppelgänger
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  millerlk am Mo 05 Nov 2018, 23:28

Die erste Auseinandersetzung im Perkell-Sektor!

Dodonna (a.k.a Torias) probierte seine Zielbaken gegen die Flotte von Ozzel (a.k.a. Millerlk) aus. Die Verluste auf Rebellenseite sind zahlreich, die auf Seiten des Imperiums wiegen schwer, aber nicht zu schwer. Das Imperium geht als ganz leichter Sieger raus.
Insgesamt war es ein Geplänkel. Ein Austesten der Kampfstärke des Gegners. Und auch ein Erinnern an die eigenen Fähigkeiten, die man doch hin und wieder vergaß.

Kurzum in den Worten des Spiels ausgedrückt:

Millerlk (Spieler 1) : Torias (Spieler 2)
120 : 115
MoV 5 ( ! )
6:5 ?
Mission: Zielbaken

Die Listen:
Millerlk:

Faction: Imperial
Commander: Admiral Ozzel

Arquitens Command Cruiser (59)
• Captain Needa (2)
• Nav Team (4)
• Turbolaser Reroute Circuits (7)
= 72 Points

Gozanti Cruisers (23)
• Comms Net (2)
= 25 Points

Gladiator I (56)
• Ordnance Experts (4)
• Assault Proton Torpedoes (5)
• Demolisher (10)
= 75 Points

ISD Kuat Refit (112)
• Admiral Ozzel (20)
• Strategic Adviser (4)
• Ordnance Experts (4)
• Electronic Countermeasures (7)
• Assault Proton Torpedoes (5)
• Relentless (3)
= 155 Points

Squadrons:
• Mauler Mithel (15)
• Dengar (20)
• 2 x TIE Advanced Squadron (24)
• TIE Interceptor Squadron (11)
= 70 Points

Total Points: 397

Torias Liste:

Assault: Targeting Beacons
Defense: Planetary Ion Cannon
Navigation: Solar Corona

Assault Frigate Mk2 B (72)
• General Dodonna (20)
• Toryn Farr (7)
• Flight Controllers (6)
• Electronic Countermeasures (7)
= 112 Points

Assault Frigate Mk2 B (72)
• Gunnery Team (7)
• Electronic Countermeasures (7)
= 86 Points

Hammerhead Torpedo Corvette (36)
• External Racks (3)
• Task Force Organa (1)
= 40 Points

Hammerhead Torpedo Corvette (36)
• External Racks (3)
• Task Force Organa (1)
= 40 Points

Hammerhead Torpedo Corvette (36)
• External Racks (3)
• Task Force Organa (1)
= 40 Points

Squadrons:
• Norra Wexley (17)
• Rogue Squadron (14)
• 3 x X-wing Squadron (39)
• HWK-290 (12)
= 82 Points

Total Points: 400

Ich hatte weniger Punkte, konnte also die Initiative wählen - ich wollte erster sein, um die Hammerheads rausnehmen zu können.
Hat auch geklappt. Missionswahl nicht so. Habe Mission Leitbaken nicht richtig gelesen und war davon ausgegangen, dass es für mich auch gilt. Nein. Nein. Das war nicht gut. Zur Erinnerung: der Gegner darf bis zu zwei Würfel neu werfen, wenn das verteidigende Schiff in Reichweite 1-2 zu einem Missionsmarker ist. Hilft natürlich bei roten Würfeln. Also musste ich die Marker meiden. Aber Torias hat die Marker ganz gut verteilt, ich meine Marker natürlich idiotisch, so dass ich mich gezwungen sah, breit aufzustellen. Links die Arquitens, dann den ISD, Gozanti und ganz rechts Gladiator. Torias Hammerheads waren leicht rechts vor der ISD, die beiden Pottwale mittig vor der Station.

Highlights des Spiels:
Ich habe in der zweiten Runde meine Staffeln bis auf Mauler Mithel verloren, den ich dann so schnell wie möglich rauszog, um die 15 Punkte nicht zu verschenken - mit Blick oben auf das knappe Ergebnis schließlich goldrichtig. Die Imperialen kümmern sich eben doch um die TIE Fighter (oder doch eher nur um die Punkte)

Durch einen Tipp von Torias habe ich das getan, was ich mir aufgrund früherer Erfahrung nie wieder machen wollte: auf Geschwindigkeit null gehen.    Aber am Ende goldrichtig: die hammerheads standen vor dem ISD, weite Entfernung. Dank Ozzel konnte ich dann von Speed 0 dank Marker auf 3 beschleunigen - mich so vor die Hammerheads stellen und zwei wegpusten. Der dritte war vorher in die Seite geflogen, die entgegenkommenden Raketen haben sie gebührend empfangen und zerlegt.

Torias Wurf gegen die Arquitens, die ich bis dahin sehr gut geflogen habe (Flanker scheinen mir zu liegen), war brutal: drei schwarze Würfel aus der Seite (durch External Racks): Hit Crit. Hit Crit. Hit Crit. Das. tat. weh. Dann habe ich die Arquitens reingedreht, statt sie außen entlang fliegen zu lassen und so zu retten.

Thema Flanker: die Demolisher bin ich viiiiiiel zu defensiv geflogen. Bin außen eine große Kurve geflogen, so dass sie nie (!) zu einem Schuss kam, auch nicht mit roten Würfeln. Ich schäme mich. Aber gelernt habe ich.

Abschussstatistiken:
Torias zerlegte meine Arquitens, eine TIE Advanced, ein Interceptor und Dengar.
Ich seine drei Hammerheads.

Lehren, die ich aus dem Spiel ziehe:
Dengar lohnt nur bei Schwärmen.
Braucht Ozzel eigentlich Staffeln?
Braucht Ozzel eigentlich eine Comms Net Gozanti? Der ISD, Arquitens und Gladiator wechseln eh nur von 1-3. Für den Stunt mit 0-3 war's aber schon geil.
Eine Demolisher ist kein Flanker, sondern will rein in den Dreck.
Ein Arquitens ist ein Flanker, er spuckt von außen in den Dreck.
Ein ISD ist ein Elefant vor'm Porzellanladen, der dann reinstürmt und wütet.
Token, die Du nicht magst, NAH NAH NAH an deine Aufstellungszone stellen. Flieg dann vorbei und lasse alles schlechte hinter dir.

Folgende Fragen verbleiben:
Wenn Ozzel kleine Schiffe mag, warum bekam er den SSD?
Wann kommt eigentlich der SSD?
Was ist unsere MOV?
Gibt es Unentschieden in der Liga?
Soll ich mir eine Raider kaufen?

So viel zum Spiel.

So viel zum Scharmützel.

Es hat Spaß gemacht. Es war spannend. Torias ist ein sehr relaxter Gegner. Immer wieder gerne.

Ozzel trinkt nun ein Feierabendbier auf die Tabellenführung - die wird mir (bis Mittwoch) keiner nehmen, nicht bei dem MOV!  
avatar
millerlk
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Ozzel der alte Rennfahrer

Beitrag  Torias am Di 06 Nov 2018, 10:54

Zu dem Spiel gegen MillerIK:

Ich kann nur bestätigen, dass es ein entspanntes und angenehmes Spiel war. Auch von mir: Gerne wieder!

Mal meine "lessons learned" und Fragen in die Runde:

lessons learned:

Toryn Farr liest sich extrem stark, aber in der Praxis hat sie (mal wieder) nicht ein einziges Mal getriggert. Ich denke die Gute wird wieder auf einen nicht näher genannten eisigen Planeten zurückversetzt.
Spielen ohne Flottillen ist möglich.
X-Wings, die durch Flight Controller aktiviert werden sind im Staffelkampf einfach gut. 5 blaue Würfel nehmen auch Scatter Assen ein wenig Wind aus den Segeln.
Arquittens mit TRC sind stark und Ausweichen Gold wert. Blöd nur wenn man an den Feind ran muss um die eigenen Racks zu zünden.
Demolisher auf Abwegen sind zu ignorieren und weit weniger angsteinflößend als man meint.
Ich sollte mir meine Liste im Format A0 hinter meinen Gegner hängen und Dodonna sollte sich vom Bordarzt auf Demenz untersuchen lassen.

Fragen in die Runde:

Macht es Sinn Toryn Farr gegen TRC auf der zweiten Mk II zu tauschen? Welche anderen Upgrades übersehe ich?
Wie wird der MOV genau berechnet?
Wie würdet ihr einen ISD angehen? Frontal mit Hammerhaien ist eher so der Plan B.
Wann genau muss ich angeben welche command token ich einsetzen will? Ich hatte bspw. ein Nav und habe erst beim Bewegen angegeben, dass ich ihn nutzen möchte.

Ansonsten Glückwunsch zum knappen, aber verdienten Sieg!!!

Torias
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  187-Leon am Di 06 Nov 2018, 11:35

Euer Bericht liest sich gut und klingt nach viel Spaß und einem sehr ausgeglichenem Spiel. Vielleicht könnt ihr ja beim nächsten mal ein paar Fotos machen. Das find ich immer ganz Interessant.

Zu euren Fragen.

- Den MOV habt ihr schon richtig berechnet. Millerlk (120) : Torias (115) - Differenz ist 5. Somit hat Millerk einen MOV von 5 Punkte. Und laut Torunament Regulation bedeuten 5 Punkte MOV = 6 Turnierpunkte für Milerk und 5 Turnierpunkte für Torias.

- Ein Unentschieden nach Liga-Punkten und MOV kann es theoretisch geben. Ist aber relativ unwahrscheinlich, denke ich. Sollte das der Fall sein zählt der sogenannte "Strength of Schedule" :

"A player’s strength of schedule is calculated by dividing each opponent’s total tournament points by the number of rounds that opponent has played, adding the results of each opponent played, and then dividing
that total by the number of opponents the player has played. The player with the highest strength of schedule is ranked above all other players in the group not yet ranked. The player with the second-highest strength of schedule is ranked second among all players in the group not yet ranked, and so on."

Ich hoffe einfach, dass Korma dafür ein Programm hat...Das grenzt ja an fast höherer Mathematik :-)

Sollte auch der "Strength of Schedule" gleich sein, wird die Reihenfolge zufällig bestimmt.

- TRC auf der MK2 ist in der Theorie ganz nett. Aber dadurch, dass die MK2 nur einen Ausweichen-Marker hat, eher suboptimal. Es gibt andere bessere Upgrades (XI7 etc) die sich eignen.

- Toryn-Farr ist schon gut - besonders beim Staffelkampf und wenn unbedingt einen Crit (Ten Numb) triggern will. Die gute Dame muss aber aufgrund der geringen Reichweite mitten ins Geschehen. Da ist gute Platzierung gefragt. Außerdem ist sie auch nicht ganz günstig.




187-Leon
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Laminidas am Di 06 Nov 2018, 13:25

Die Berechnung der MoV hat Leon schon richtig erläutert, aber ich möchte noch was hinzufügen:
- Nur der Gewinner erhält die Punktedifferenz - die Höhe des Sieges (MoV) - gutgeschrieben, der Verlierer erhält immer 0 Punkte.
- Beide Spieler erhalten Turnierpunkte abhängig von der Höhe des Sieges.
- Es gibt kein Unentschieden. Im Falle gleicher Punkte gewinnt der 2. Spieler.
- Diese "Unentschieden" gibt es nur bei Punktegleichheit zweier Spieler in der Gesamtpunktetabelle; dann wird die SoS zur Differenzierung herangezogen.

Siehe auch die Turnierregeln Seite 9, "Calculating a Player’s Score".
avatar
Laminidas
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Never go solo am Sa 10 Nov 2018, 14:33

Gerade eben haben 187-Leon und ich unser Ligaspiel ausgetragen. Bis auf einen dummen Fehler in der letzen Runde, hat eigentlich alles nach Plan funktioniert. Daniel ist ein netter und entspannter Gegner gewesen. Und das Spiel hat viel Spaß gemacht. Genauere Infos sowie Bilder kommen noch von ihm. Ich kann soviel sagen, das Hippie-Geschwader hat eine weitere Schlacht hinter sich. Danke für das nette Spiel.
avatar
Never go solo
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  millerlk am So 11 Nov 2018, 13:47

Breaking News! Ein Militärübung im Perkell-Sektor! Die Admiräle Sloane (Averion) und Ozzel (Millerlk) haben gewettet, wer besser zielen kann. Dazu wurden drei Satelliten aufgestellt, die anvisiert werden sollten. Geschossen wurde aber auf die Schiffe.

Wer hat sich durchsetzen können? Und wer muss Zielwasser trinken? Diese und wenige Fragen mehr werden unten beantwortet.

Zunächst ein Blick auf die Kader und Aufstellungen:
Ozzel:

[flagship] Imperial Star Destroyer Kuat Refit (112)
- Admiral Ozzel (20)
- Relentless (3)
- Electronic Counter Measures (7)
- Strategic Adviser (4)
- Assault Proton Torpedoes (5)
- Ordnance Experts (4)
= 155 total points

Gladiator I-class Star Destroyer (56)
- Demolisher (10)
- Assault Proton Torpedoes (5)
- Engine Techs (8)
- Ordnance Experts (4)
= 83 total points

Arquitens-class Command Cruiser (59)
- Captain Needa (2)
- Nav Team (4)
- Turbolaser Reroute Circuits (7)
= 72 total points

Gozanti-class Cruisers (23)
- Comms Net (2)
= 25 total points

Squadrons (61/134):
1x Valen Rudor TIE Fighter Squadron (13)
1x Black Squadron TIE Fighter Squadron (9)
1x Howlrunner Tie Fighter Squadron (16)
1x Tie Advanced Squadron (12)
1x Tie Interceptor Squadron (11)

Sloane:

Sloane
ISD 2
Sloane
Strategischer Berater
...?

Arquitens
"Centicore"

Raider
Overload Pulse

Staffeln:
Ciena Ree
Whisper
Saber Staffel
2x Defender
Valen Rudor
und?

Runde 0: Die manchmal alles entscheidet

Die Asteroiden waren ziemlich verteilt, die Station mittig auf eher Alverions Seite. Die Zielmarker lagen in einer geknickten ... ach, schaut unten auf das Bild.
Meine Arquitens stand wie beim letzten Mal ganz links. Daneben - besser platziert als beim letzten Mal die Gladiator. Ozzel stellte sich bereit, an der Station vorbeizufliegen, um seiner Frau in der Station zuzuwinken (sie war extra gekommen, um sich das Spektakel anzuschauen, hatte sie gesagt. Aber insgeheim wollte sie aus nächster Nähe sehen, ob da nicht mehr zwischen Sloane und Ozzel läuft.). Anyways.
Sloane schickte die Raider zu ihrer rechten Seite auf Gladiator und Arquitens. Ihre Centicore sollte Ozzels ISD beflanken. Ihre Staffeln waren verteilt. Ozzels hingen am ISD.

(das war mitten in Runde 1. Beide Arquitens hatten sich bereits bewegt)

Runde 1

Alle flogen los. Erste Schüsse von der Gladiator auf die Raider. Schilde vorne weg. Avenger (Sloanes ISD) dreht nach rechts. Sloane zeigt Ozzel nun ihr Heck. (Ist der Verdacht von Ozzels Frau berechtigt?)


Runde 2
(Achtung, schwammige Erinnerung) Gladiator aktiviert als erstes. Schießt auf Raider, fliegt nach vorne, schießt aus der Seite auf Avenger (macht gut Schaden), fliegt dank Navteam noch einen nach vorne und raus aus dem Frontwinkel. Puh. Avenger aktiviert und zerlegt Gladiator. Meine Arquitens zerlegt die Raider. Raider hatte vorher geschossen und - ich meine - der Gladiator die Verteidigungsmarker dank Overload Pulse aufgebraucht.
Whisper glaubte durch seine Tarnung sicher zu sein, fliegt in Ozzels Staffelball und schießt Ozzels Black Squadron tot. Ozzels Staffeln daraufhin Whisper. Ozzels Staffeln sind trotzdem beeindruckt und ahnen, dass sie im Staffelkampf keine Chance haben werden. Also bleiben sie stehen.




Runde 3
Avenger hat eingedreht. ISD nimmt dank Ozzels Bleifuß Gas. Alverion macht Schaden auf meine Arquitens und ISD. Ich hinten gut rein und nach hinten schieße ich einen roten Würfel auf die Arquitens.



Runde 4 (Ozzels Gnade, in welcher Ozzels Frau ihren Verdacht bestätigt sieht)
Die Avenger steht vor meiner Relentless. Ozzel aktiviert als erstes. Er weiß, dass er die Avenger im Doppelarc hat. Die Avenger muss raus, um so die schildlose Arquitens zu retten. Also erster Schuss mit einem roten Würfel nach hinten auf die Arquitens... ein roter Würfel nach hinten... Doppelarc auf Avenger...   ich. war. ein. Vollidiot. Statt den Doppelarc zu nutzen, schieße auf ein Schiff, das eh ausweichen wird. Aber weil ich es wohl letzte Runde gemacht habe und so sehr auf den Frontwinkel fokussiert war, hat mein Hirn nicht geschaltet. Und es kam, wie es kommen musste. Trotz Rerolls durch Ordnance Experts überlebt die Avenger mit einem - mit einem Hitpoint! Es kam, wie es kommen musste. Die Arquitens stirbt. 72 Punkte verschenkt. Bedenkt man die Marker, noch zusätzliche 30 Punkte.
Was machen Ozzels Staffeln. Fliegen Richtung Centicore.



Runde 5
Die Avenger stirbt - Ozzel muss schließlich sein Gesicht wahren. Doch wehe ihm, wenn er nach Hause kommt, sagt seine Frau leise zu sich. Vielleicht wollte Ozzel ja nicht die Centicore, sondern seine Frau abschießen. Die Centicore flog ja an der Station entlang.



Runde 6
Nichts nennenswertes passiert mehr.

Und nun die Preisfrage: Wer kann besser zielen? Die Sloane! 45 Punkte Differenz.

Und nun das Ergebniss für die Statistiker:

Sloane gegen Ozzel.
Alverion gegen Millerlk.

Millerlk (Spieler 1) : Alverion (Spieler 2)
258 : 209
MoV 49
6:5
Mission: Fire Lines
Kosten der Scheidung: 800.000 Credits.
avatar
millerlk
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Alverion am So 11 Nov 2018, 17:02

Ein super Bericht zu einem Match das mir sehr viel Spaß gemacht hat.
Hier noch einmal Sloanes vollständige Aufstellung :
SLOANE:

ISD II
- Admiral Sloane
-  Strategischer Berater
- Flugkontrolle
- Signalverstärker
- elektronische Gegenmaßnahmen
- Leitschüsse
- Vierlingslaserbatterien
- Avenger

Arquitens (leichter Kreuzer)
- Centicore

Raider II
- Einwegkondensatoren
- Impulsüberladung

Staffeln
- Saber Squadron
- Valen Rudor
- Ciena Ree
- 2x TIE Jagdbomber
- Whisper
- Schwarze Staffel


Das Manöver hat einige Schwächen in meiner Aufstellung und meinen Flugkünsten offenbart.
- Den ISD als Träger zu nutzen war keine gute Idee, ich hätte dringend andere Befehle anstatt Staffelkommandos gebraucht.
- Ich sollte aufhören Arquitens aufzustellen, die fliegen bei mir immer relativ effektlos in der Peripherie herum(sind aber gut als Ablenkungsmanöver    ).
- Centicore als Relais-Ersatz war völlig nutzlos
- Hätte ich Whispers Spezialfähigkeit genutzt, wär er wahrscheinlich ohne einen Kratzer davongekommen

Ozzels Ehefrau kann auf jeden Fall wieder beruhigt schlafen, den Verlust der Avenger verzeiht Sloane ihm nicht so schnell  (er sollte ihr doch ein SSD-Kommando beschaffen und jetzt sowas, unerhört)
avatar
Alverion
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  187-Leon am So 11 Nov 2018, 20:58

Wie bereits von Never go Solo angekündigt, hatten wir heute unsere Liga-Schlacht im Schanzennebel.

Unter dem Motto "Never touching a running system" habe ich wieder mein Hippie-Geschwader ins Gefecht geschickt. Die Vorteile der Liste habe ja schon in den letzten Spielen angesprochen. Never go solo´s Flotte wurde durch Raddus befehligt. Die Frage war also, wer ist der bessere Fischkopf-Admiral im Universum  Und so viel kann ich bereits im Vorfeld verraten, es war ein echtes Gemetzel, obwohl das Endergebnis das durch und durch ausgeglichene Spiel nicht wiederspiegelt. Bis zur 5. Runde war für beide noch alles offen.  Aber dazu im Folgenden mehr.

Never go Solo(Spieler 1) - 187-Leon(Spieler 2)
255 - 463
MoV 208
3 : 8
Mission: Dringend gesucht


Liste Never go Solo:


MC75 Ordnance Cruiser (100)
• Ordnance Experts (4)
• Electronic Countermeasures (7)
• Assault Concussion Missiles (7)
• Profundity (7)
= 125 Points

CR90 Corvette A (44)
• Admiral Raddus (26)
• Turbolaser Reroute Circuits (7)
• Jaina's Light (2)
= 79 Points

CR90 Corvette B (39)
• Heavy Ion Emplacements (9)
= 48 Points

GR-75 Medium Transports (18)
• Comms Net (2)
= 20 Points

MC30c Torpedo Frigate (63)
• Ordnance Experts (4)
• Assault Concussion Missiles (7)
• Admonition (8)
= 82 Points

Squadrons:
• Dutch Vander (16)
• Tycho Celchu (16)
= 32 Points

Total Points: 386

Liste 187-Leon:



Hammerhead Torpedo Corvette (36)
• Admiral Ackbar (38)
= 74 Points

GR-75 Medium Transports (18)
= 18 Points

6 x CR90 Corvette A (44)
• Turbolaser Reroute Circuits (7)
= 51 Points

Total Points: 398


Aufstellung

Der Bid von Never go Solo war mit 14 Punkten sehr hoch. Um das volle Potenzial vom Raddusdoppeldrop der Mc75 und der Cr90b auszuspielen, entschied sich Never go Solo für den ersten Spieler und musste dementsprechend aus meinen Missionen wählen. Er entschied sich für "Dringend gesucht". Keine schlechte Wahl angesichts der Tatsache, dass die MC75 und die Cr90b damit schon mal nicht die Einsatzzielschiffe sein konnten. Das war schon mal der erste Dämpfer für mich. Aber gut. Immerhin mussten Raddus, die Admonition und die GR75 aufgestellt werden. Nicht die idealsten Zielschiffe.

Never go Solo platzierte Raddus in der linken Hälfte mit Kurs auf Spielmitte, Admonition in die Mitte und die GR75 mit Staffeln im rechten Teil des Spielfeldes. Dadurch konnte fast das gesamte Spielfeld als Dropzone für die MC75 und die Cr90b in Frage kommen. Ich platzierte meine GR75 und Ackbar im linken Spielfeld. Meine GR75 diente als Zielschiff und sollte nach Möglichkeit nicht zerstört werden. Ackbar wurde so platziert, dass er bei Bedarf eingreifen kann. Mein Hippie-Geschwader wurde in einer Reihe leicht versetzt aufgestellt. Ich wählte die Admonition als Ziel aus.


Runde 1

Raddus und die Admonition nahmen Kurs auf Spielmitte. Die GR75 wurde von mir an den Spielrand geflogen und tat was getan werden musste...dem Gegner möglichst keine Punkte schenken und gleichzeitig bei Bedarf Aktivierungen herauszögern. Ackbar lenkte in Richtung Kampfgeschehen ein. Blau wurde so geflogen, dass Raddus unter Beschuss genommen werden kann. Mein Hippie-Geschwader nahm eine bogenförmige Formationn ein, um der eventuell eintreffenden MC75 und der CR90b aber auch der Admonition einen gebührenden Empfang bieten zu können.


Runde 2

Dann kam der Doppeldrop der MC75 und der Cr90b in der Nähe der Admonition. Mein Plan die beiden Schiffe im Feuerhagel aller Corvetten zu beseitigen, klang in der Theorie eigentlich ganz gut. Als ich dann aber die beiden Schiffe so vor mir sah, merkte ich, dass ich doch etwas zu stürmisch vorgeprescht bin. Respekt auch an dieser Stelle an Never go Solo für den gewagten aber sehr effektiven Drop. Ich bekam es mit der Angst zu tun und merkte jetzt bereits...das wird kein leichtes Spiel. Grün im Dopperarc der Cr90b. Orange in kurzer Entfernung und im Doppelarc der MC75. Der Rest der Flotte mit Kurs auf die MC75. Das kann nicht gut gehen, dachte ich so bei mir.


Dann begann das bereits oben angesprochene Gemetzel. Cr90b aktivierte und nahm Grün unter Beschuss. Natürlich zündeten die Heavy Ion Emplacements auf Grün + 4 weitere Treffer. Da waren die Schilde schon mal fast Geschichte. 2. Attacke aus der Seite saß auch gut. Nur noch 2 Hüllenpunkte übrig, Umlenken bereits ausgegeben um am Leben zu bleiben. Die Cr90b landete anschließend auf dem Asteroiden und fraß eine offene Schadenskarte. Ich aktivierte Orange um aus dem Doppel der MC75 zu kommen und richtete Schaden an den Schilden der Prfoundity an. Zu meiner Überrauschung aktivierte Never go Solo mit seiner GR75 die beiden Staffeln und griff Grün an. 2 schwarze Würfel, einer davon Bomber...ihr könnt euch sicher denken was mit Grün geschah...booom...genau das. Das wären dann schon mal 51 Pkt für Never go Solo. Zu meinem Übel beschleunigte die Admonition in das Spielgeschehen. Nun hatte ich die Qual der Wahl, Pest oder Kolera, Admonition oder Profundity.  Keine leichte Entscheidung. Im weiteren Verlauf aktivierte ich meine Corvetten Stück für Stück und richtete doch erhebliche Schäden an der Profundity an. Die Schilde schmolzen dahin...am Ende der Runde hatte sie nur noch 5 Hüllenpunkte übrig. Die Schäden bei der Admonition hielten sich noch in Grenzen. Aber Grau landete im Seitenarc der Profundity. Gelb rettete sich noch in den Front-Arc der Admonition. Pink büßte bereits Schilde ein. Raddus wurde von Blau beschossen - die Schäden waren aber marginal.


Runde 3

Never go solo begann die Runde mit der Aktivierung der Profundity und nahm grau aus dem Spiel und richtete weitere Schäden an Pink an. Ich rettete Orange und beschoss die Profundity...jetzt wurde es langesam eng für sein Schiff. Never go Solo aktivierte seine Cr90b und nahm Pink aus seinem Heck und der Seite unter Beschuss. Glücklicherweise zündeteten die Heavy Ion Emplacements nicht, richtete aber dennoch erhebliche Schäden an. An dieser Stelle lässt sich das Spiel für mich nicht mehr genau rekonstruieren. Die Profunity wurde entweder durch Gelb oder Pink aus dem All gepustet. Gelb rammte die Admonition, um im Frontarc zu bleiben. Das nahm sich Never go Solo zum Vorbild und rammte mich ebenfalls mit Raddus wodurch der Abschuss von Gelb durch Admonitiion vorbereitete wurde, die dann anschließend davon flog. Admonition büßte ebenfalls Schilde ein und nahm Schaden. Am Ende der Runde stand es 153 : 125 für Never go Solo. Das wird eine enge Kiste, dachte ich so bei mir. Admonition muss fallen.


Runde 4

Admonition nahm Ackbar aus der Front in mittlerer Reichweiter unter Beschuss und lenkte in Richtung eigene Aufstellungszone um zu flüchten, landete aber im Trümmerfeld und in Reichweite von Blau. Die Schäden bei Ackbar waren aber zu verkraften. Blau nahm Admonition unter Beschuss - die Schilde und Verteidigungsmarker waren bereits jetzt stark dezimiert. Orange und Cr90b lieferten sich einen heftigen Schlagabtausch. Orange nahm seine Cr90b in einer heftigen Salve auf das Heck aus dem Spiel. Raddus nahm mit seiner Corvette Kurs in Richtung Orange. Jetzt stand es 173 : 153 für mich.


Runde 5

Never go Solo aktivierte zu meiner Überraschung die GR75 mit Staffelbefehl. Er hatte nur Dutch in Reichweite, der mit einem Hit Crit meine bereits stark angeschlagene pinke Corvette aus dem Spiel nimmt. Aus Rache dafür nahm Blau Admonition unter Beschuss, die in einem Feuerball aufging. Raddus konnte den Verlust der Admonition nicht auf sich sitzen lassen und zerstörte meine rote Corvette. Am Ende der Runde stand es 318 : 255 für mich.  


Runde 6

In der letzten Runde hat anscheinend die Konzentration von Never go Solo etwas nachgelassen. Die GR75 landete in einem Ramm-Manöver gegen Ackbar auf dem Trümmerfeld. Sie hatte bereits eine Schadenskarte und wurde dadurch zerstört. Raddus hatte nichts in Reichweite aber einen Feuerbefehl eingestellt. Never go Solo lenkte mit Raddus zu scharf ein, und landete somit außerhalb der Karte. Das war dann die endgültige Entscheidung einer verlustreichen Schlacht.

Fazit
Never go Solo ist ein Gegner, den man nicht unterschätzen sollte. Der Midi-Chlorian-Wert ist hoch in diesem jungen Jedi. Er hat aber auch einen erfahrenen Jedi-Meister an seiner Seite. Oder Sith-Lord ?!...    Im Grunde hat er bis zur 6. Runde alles richtig gemacht. Das Spiel war sehr ausgeglichen und äußerst spannend. Ich glaube mir sind an dem Tag ein paar graue Haare mehr gewachsen  Die letzten Manöver der GR75 und von Raddus selbst waren aber völlig unötige Aussetzer, die ihm letztendlich Punkte gekostet und mir geschenkt haben. Ohne Verlust der beiden Schiffe wäre das Spiel 7 : 4 ausgegangen. So war es am Ende ein 8 : 3 mit hohem MoV.

Notiz an mich: Raddus mag keine militärische Ehrenparade in Formation und ich sollte den nächsten Spielbericht meinem Gegner aufs Auge drücken.

In diesem Sinne..euch noch einen schönen Abend.

187-Leon
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Never go solo am So 11 Nov 2018, 21:24

Sehr schöner Bericht, gut geschrieben :). Als Ergänzung, Gelb hat die Profundity rausgenommen und dann wie schon erwähnt, die Admonition gerammt. Ja, hat mich schon bisschen geärgert am Ende, dass ich mit Raddus einfach rausgeflogen bin. Sowie ich in Runde 5 meinen GR-75 gelenkt hatte, war seine Zerstörung vorprogrammiert. Dass 187-Leon keine Staffeln hatte kostete ihn 2 Schiffe, wovon er pink hätte retten können. Noch eine Frage, ich bekomme die Abschusspunkte gutgeschrieben aber nicht die des MOV, oder? Und für mich hat es keine Auswirkungen, wenn ich mehr verliere, nur dass mein Gegner mehr Punkte bekommt?
avatar
Never go solo
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Never go solo am So 11 Nov 2018, 21:30

Oder werden bei den Ligapunkten z.B. bei einem 8:3 für jeden dann jeweils 8 bzw. 3 Punkte vergeben.
avatar
Never go solo
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Kerensky am Mo 12 Nov 2018, 10:00

Super Bericht! Vielen Dank für das Aufschreiben!

NeverGoSolo, zu Deiner Frage: Die Siegpunkte werden beiden gutgeschrieben, sprich Du bekommst 3 Siegpunkte aus der Schlacht. Die MoV wird nur dem Sieger gutgeschrieben, da sie die positive Siegdifferenz darstellt.

Viele Grüße,
Kerensky
avatar
Kerensky
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Korma303 am Mo 12 Nov 2018, 18:47

Moin,

Tabellen sind aktualisiert. Sorry war im Urlaub. Laminidas und Leon haben bzgl. der Punkte es gut erklärt. Und ich habe im Ernstfall das Turnierprogramm dafür :D

Grüße Stefan

Korma303
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  187-Leon am So 18 Nov 2018, 17:24

Hey Leute, heute hatten Korma und ich unser Liga-Spiel im Atlantis-Sektor. Es war ein absolut ausgeglichenes Spiel und ein wahre Massenkarambolage. Unsere Schiffe kommen in diesem Jahr defintiv nicht mehr durch den imperialen TÜV. Zugegeben...4 x in Folge die absolut gleiche Liste zu spielen ist vielleicht etwas zu überheblich, aber Korma hat mit seiner Liste auch den absoluten Konter aufgestellt und mir das Leben sehr schwer gemacht. Dementsprechend lief das Spiel diesmal auch nicht ganz so gut für mich. Dafür waren die Würfel aber nicht mit Korma. Dennoch war es ein durch und durch ausgeglichenes und super spannendes Spiel. Die Eintscheidung über Sieg und Niederlage wurde sozusagen mit dem letzten Würfel entschieden. Dazu aber Folgenden mehr.  Interessant  Hier das Ergebis:

Korma(Spieler 1) - 187-Leon(Spieler 2)
227 - 253
MoV 26
5 : 6
Mission: Sonenkorona


Liste Korma:
   

Assault Frigate Mk2 B (72)
• General Cracken (26)
• Walex Blissex (5)
• Gunnery Team (7)
• Boosted Comms (4)
• Electronic Countermeasures (7)
= 121 Points

CR90 Corvette A (44)
= 44 Points

CR90 Corvette A (44)
= 44 Points

CR90 Corvette A (44)
= 44 Points

CR90 Corvette A (44)
= 44 Points

GR-75 Medium Transports (18)
• Bomber Command Center (8)
• Bright Hope (2)
= 28 Points

Squadrons:
• 5 x E-wing Squadron (75)
= 75 Points


Liste 187-Leon:


Hammerhead Torpedo Corvette (36)
• Admiral Ackbar (38)
= 74 Points

GR-75 Medium Transports (18)
= 18 Points

6 x CR90 Corvette A (44)
• Turbolaser Reroute Circuits (7)
= 51 Points


Aufstellung:

Mit General Cracken hat sich Korma etwas ganz Spezielles für mich ausgedacht. Dazu noch 4 Cr90a und jede Menge E-Wings als Staffelunterstützung. Das war die absolute Anti-Liste. Jeder Angriff ist erstmal versperrt, Ackbar somit fast nutzlos und selbst wenn man gut navigiert und jede CR90 einen Gegner von mir im Doppelarc hat, gehen eine Menge Würfel flöten. Da kann die Taktik eigentlich nur heißen, die Cr90 selbst als Waffe einzusetzen und den Gegner wegrammen.

Ich hatte weniger Punkte und somit die Initiative und entschied mich für den 2. Spieler. Ich weiß nicht so recht, ob es nicht vieleicht doch besser gewesen wäre, der 1. Spieler zu sein. Aber ich hab mich dann dazu entschieden ihm die Wahl der Missionen zu überlassen. Korma entschied sich für Sonnenkorona. Eigentlich relativ vorteilhaft, dachte ich so. Aber Korma hat sich natürlich nicht ins Boxhorn jagen lassen und eine sehr kompakte Aufstellung im linken Bereich gewählt - natürlich alle mit Geschwindigkeit 3 um den Cracken-Effekt nutzen zu können. Er wusste natürlich auch, dass ich versuchen werde sein Flagschiff zu rammen. Mit 6 Corvetten kann das sogar gut funktionieren. Dementsprechend hat er versucht sein Schiff so gut wie möglich vor Ramm-Attacken zu schützen. Zugegeben, ich war etwas überfordert und wusste auch nicht so recht, wie ich mit seiner Aufstellung umgehen sollte. Ich entschied mich ebenfalls frontal gegenüber seinen Schiffen. Die GR75 wieder am Rand des Spiels als "Quasi-Strategic-Adviser" Dazu Ackbar diesmal etwas offensiver in der Spielmitte in Richtung Kampfgeschehen. Ich brauchte jede Unterstützung die ich bekommen konnte - dennoch sollte er nicht zu offensiv aufgestellt werden. Ich brauchte ihn erst in der letzten Hälfte des Spiels. Die Sonnenkorona wurde in der rechten Spielfeldhälfte gelegt.


Runde 1:

Die gesamte Flotte von Korma flog Kompakt in Richtung meines CR90-Geschwaders. Ich versuchte eine Art Todeszone aufzubauen um zumindest seine CR90a-3 in einem konzentrierten Feurhagel zu zerstören ohne sie rammen zu müssen. Leider parkte ich mein Hippie-Geschwader zu eng beeinander. In den folgenden Runde kam es daher mehrfach dazu, dass ich meine eigenen Schiffe rammte...sehr suboptimal. Ackbar lenkte leicht ein. Die GR75 flog davon.


Runde 2:

Ich versuchte meine Aktivierungen so lange wie möglich herauszuzögern, um seine CR90a-3 in die Todeszone zu zwingen. Leider konnten seine E-Wings daher unbehelligt meine Schiffe unter Beschuss nehmen und die Schilde und vorallem Verteidigungsmarker der erschöpfen. Orange nahm erhebliche Schäden durch den Beschuss und wurde letzendlich zerstört. Dafür schaffte ich es, dass seine Cr90a-3 in Reichweite meiner Corvette flog und beschossen werden konnte. Der Schaden war aber leider durch Beschuss nicht besonders hoch weshalb ich immer noch mit Ramm-Attacken nachsetzen musste. In einigen Aktivierungen vertat ich mich zudem noch mit der Reihenfolge etwas, wodurch ich mich teilweise auch selbst rammte. Dennoch...seine CR90a-3 ging vom Feld. Am Ende der Runde war mein Hippie Geshcwader bereits stark beschädigt. Gelb hatte eine Schadenskarte, weil sie sich mit Blau gerammt hatte. Blau wurde von Gelb gerammt und rammte seine Cr90a-3 in den Ruhestand. Grau nahm erhebliche Schäden durch Ramm-Attacken und Beschuss. Zum Schluss der 2. Runde stand es 51 : 44 für Korma.


Runde 3:

Die Massenkarambolage ging weiter. Seine Staffeln richteten nicht erheblichen, aber konstanten Schaden an meinen Schiffen an. Dafür richtete ich ebenfalls hohe Schäden an seinen Corvetten an. Seine Cr90a-4 nahm durch Beschuss von Pink Schaden in der Front. In einem perfekten Wurf, mit nur einem blauen Würfel + Concentrate Fire, gelang es mir mit Pink die Cr90a-4, sein Umlenken zu sperren und damit einen weiteren Schaden zu verursachen. Seine Cr90a-4 hatte damit nur noch einen Hüllenpunkt ürbig. Ihr könnt euch sicher denken was geschah...Cr90a-4 wurde von Pink in die ewigen Jagdgründe gerammt - aus meiner Sicht entscheidend für den Ausgang der Schlacht. Wäre Ackbar zu früh gefallen, wäre das Spiel für mich nicht so positov ausgegangen. Durch weiteren Beschuss konnte ich noch seine CR90a-2 aus dem Spiel nehmen (wie es dazu kam, kann ich nicht mehr nachvollziehen) und auch noch die Schilde seines Flagschiffs leicht dezimieren. Als Rache dafür nahm Korma Grün und Grau aus dem Spiel. Am Ende der Runde stand es 153 : 132 für Korma.


Runde 4:

Jetzt war meine Prämisse sein Flagshiff aus dem Spiel zu nehmen um dadurch wichtige Punkte zu erhalten. Gelb wurde durch seine Staffeln unter Beschuss genommen - der Schaden reichte aber nicht aus, um diese zu zerstören. Seine GR75 flog davon. Aus Mangel an Zielen und dadurch, dass meine Angriffe immer noch durch den Cracken-Effekt versperrt waren, schoss Gelb auf seine Staffeln und flog davon. Gelb war dadurch für den weitern Spielverlauf nicht mehr relevant. Sein Flagschiff feuerte auf Pink, hatte aber wenig Glück mit den Würfeln. Die Schäden waren marginal. Dadurch flog sein Flagschiff in Reichweite von Pink - die dann noch mit Ackbar-Fähigkeit weitere Schilde dezimieren konnte. Durch den gewählten Kurs war Pink für die weitreren Runden ebenfalls aus dem Spiel. Es sollte also an Ackbar und Blau liegen, den Ausgang der Schlacht entscheidend zu beeinflussen. Am Ende der Runde stand es weiterhin 153 : 132 für Korma.


Runde 5:

An dieser Stelle lässt meine Erinnerung etwas nach. Korma aktivierte eine seiner Staffeln durch die Cr90a-1 und nahm anschließend Ackbar unter Beschuss.Die Schäden waren aber noch zu verkraften. Auch der Beschuss von Ackbar durch sein Flagschiff waren spürbar, aber reichten nicht aus, um ihn aus dem Spiel zu nehmen. Hier ließen Korma die Würfel defintiv im Stich - und ich atmete auf. Kormas Flagschiff  landete dadurch im Frontarc von Ackbar und von Blau und wurde durch beide Schiffe unter Beschuss genommen. Am Ende der Runde hatte sein Flagschiff nur noch 3 Hüllenpunkte übrig und es stand immer noch 153 : 132 für Korma.


Runde 6:

Korma begann die Runde mit der Aktivierung seines Flagschiffs und nahm Blau unter Beschuss, da nur noch dieses Schiff ihm gefährlich werden konnte. Auch hier ließen ihn die Würfel im Stich. Der Schaden war spürbar, reichte aber nicht aus, um Blau aus dem Spiel zu nehmen. Im Gegenzug dazu versuchte ich Ackbar zu retten und flog davon. Der weitere Beschuss seiner Cr90a-1 reichte ebenfalls nicht aus, um Blau zu zerstören. Dafür nahm ich sein Flagschiff aus dem Spiel, was mir wertvolle Punkte schenkte. Korma ließ das jedoch nicht auf sich sitzen und zestörte mit seinen restlichen Staffeln mein Ackbar-Flagschiff, welches nur noch 2 Hüllenpunkte hatte. Pink und Gelb konnten nicht mehr ins Spiel eingreifen. Das Spel war gelaufen, da seine restlichen Staffeln keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis nehmen konnten.


Fazit:

Die Würfel waren definitiv nicht mit Korma und ich sollte mir mal eine andere Liste für mein letztes Spiel gegen Captain Chaos überlegen...oder auch nicht..

In diesem Sinne

187-Leon
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [ARMADA] Liga Hamburg Saison 2

Beitrag  Korma303 am So 18 Nov 2018, 22:42

Was ein Spiel, super eng und Topspiel (ich bin maö so arrogant) würdig.

Mein Würfelglück mit der Angriffsfregatte war der Hammer. Die hat vielleicht 22 Schaden kassiert, hat aber nur 2 Schaden an Schiffe anbringen können.

Zur letzten Runde. Meine Angriffsfregatte hatte noch 3 Hüllenpunkte und ist mit 3 Schaden gestorben. Eigentlich hätte ich 2 Hüllenpunkte + 2 Schild gehabt. Aber mein Reparaturbefehl könnte wegen einer offenen Schadenskarte keine Schilde herstellen. Das war ziemliches Pech. Auch das E2 seiner Corvetten mit 1 Hüllenpunkt überlebt hatten.

Grüsse Stefan

Korma303
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten