Meta-Diskussion 2.0

Nach unten

Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Rizzo am Fr 23 Nov 2018, 08:54

Edition 2.0 ist nun knapp 3 Monate draußen und es zeichnet sich eine erste Richtung ab, in der sich das Meta bewegt. Zwar bin ich selbst kein allzu großer Turnierspieler und sicherlich in der Analyse des X-Wing-Metas nicht so erfahren wie andere (wo ist eigentlich Yoda seine Mudda?   ), aber hier mal ein kleiner Versuch, die Rolle des Galaktischen Imperiums im sich abzeichnenden Anfangs-Meta unter 2.0 zu beleuchten. Die ersten nationalen und internationalen Turniere in 2.0 sind gespielt. Und merke: Das Imperium ist wieder da!

Und mit ihm der Tie-Bomber.  Als bewegliche und kostengünstige Waffenplattform - insbesondere für Bomben und Raketen/Torpedos - mit Alpha-Strike-Kapazitäten hat sich der Bomber im sich entwickelnden Anfangs-Meta deutlich in Szene gesetzt. Oft in Ergänzung zu anderen, vermeintlich stärkeren Schiffen, findet er als "Lückenfüller" oder gar in kleinen Schwärmen seine Einsätze. Die Idee der Entwickler das Profil des Bombers und seine Kosten anzupassen, ist aufgegangen. Gefühlt hat er dem mit etwas Vorschusslorbeeren versehenen Standard-Tie-Fighter in 2.0 ein wenig den Rang abgelaufen.

Durch die leicht gesenkten Punktekosten und die verschiedenen Pilotensynergien – gerade beim standard Tie/Ln - war im Vorfeld von 2.0 der (Tie-)Schwarm wieder ins Spiel gebracht worden. Es konnten auch ein paar Versuche beobachtet werden, den Tie wieder entsprechend zu spielen. Ich denke dabei unter anderem an die Liste von Simon von Games on Tables. Wenn man sich aber die TOP-Listen der bisherigen Turniere ansieht, ist von Schwärmen, welcher Couleur auch immer, nicht viel zu sehen. Gerade die Alpha-Strike-Kapazitäten - wie die des Bombers - sind es dann auch, die Schwärmen scheinbar das Leben schwer machen. Wobei sich diesbezüglich sicher die Frage stellen lässt, ob Schwärme weniger als erwartet gespielt werden, weil die Konter-Listen mit Alphastrikes zu stark sind, oder sich einfach die Spielkultur der Spieler lieber auf kleinere Listen fokussiert?

Als ein weiteres signifikantes imperiales Schiff im aufkommenden Meta zeigt sich der Tie-Punischer (Vergelter). Die Umsetzung auf eine im Vergleich zu kleinen Bases vermeindlich weniger mobile mittlere Base hat ihm nicht geschadet. Auch  greifen die Änderungen im Profil und vor allem die geänderten Punktekosten, um dieses Schiff ins Meta-Rampenlicht zu setzen. Insbesondere mit Piloten wie „Redline“ macht der Punisher seine Ansprüche im aktuellen Anfangs-Meta geltend. Als Alpha-Striker und Waffenplattform für ballistische Waffen (Bomben, Minen, Raketen, Torpedos) macht er von sich reden. Meistens alleine zusammen mit anderen Tie-Modellen, selten zu zweit, hat er den Alpha-Strike des Imperiums zu neuem Glanz verholfen. Es bleibt abzuwarten ob und wann sich die Gegner darauf eingestellt haben. War er in 1.0 eigentlich nie zu sehen, ist seine 2.0 Version erstmals wirklich konkurrenzfähig.

Nach einer anfangs zeitweisen Meta-Dominanz unter 1.0 hat der Tie-Phantom seinerzeit nach geänderten Tarnungs-Regeln einen Tiefen Absturz aus dem Meta erlitten. In 2.0 ist er wieder da. Insbesondere die Pilotin „Whisper“ (Geflüster) ist ein gern gesehener Gast in imperialen Listen des sich langsam bildenden Anfangs-Metas. Aber auch Listen mit mehreren Phantomen scheinen ein starkes Potenzial zu haben.  Zwar ist das Schiff mit seinem geringen Hüllen/Schild- Wert noch immer ziemlich fragil, aber seine Manöver und die angepasste Tarnregel zusammen mit der eingebauten Schiffsfähigkeit machen den Tie-Phantom wieder zu einem gefährlichen Gegner.

Das Lambda-Shuttle ist eines der wenigen Schiffe auf einer großen Base, die es ins Anfangs-Meta von 2.0 geschafft haben. Durch die neue Ausrichtung das Spiels, wieder mehr Wert auf das fliegerische Können zu legen, scheinen zunächst die kleineren und beweglichen Schiffe im Vorteil zu sein. Auch die neuen beweglichen Feuerwinkel lassen die großen „Ballerburgen“ offenbar nicht mehr allzu mächtig auftreten. Das Lambda-Shuttle schafft es dennoch, sich im langsam entwickelnden Anfangs-Meta zu zeigen. Als „Taxi“ für wertvolle Crews wie Palpatine, Admiral Sloane, Großmoff Tarkin  etc., ist ein Lambda (oft mit Omikron-Pilot) noch immer gefragt. Seine vergleichweise günstigen Kosten zusammen mit seinem neu hinzugewonnen rückwärtigen zweiten Feuerwinkel, geben diesem Schiff eine Daseinsberechtigung in imperialen Listen. Von einer metaprägenden Erscheinung kann man sicherlich nicht sprechen, aber es füllt seine Lücke im Spieldesign.

Der in 1.0 recht starke Tie-Defender ist auf dem Papier in 2.0 noch besser und damit elitärer geworden. Das hat sich auch in seinem gestiegenen Punktewert wiedergespiegelt. Seine Stärken sind aber offenbar im angehenden Meta nicht sehr gefragt. Das mag vor allem an den Kosten liegen. Jedenfalls ist der Defender erkennbar auf dem absteigenden Ast unter 2.0.

Auch der Alpha-Class Starwing hat seinen Zenit (kurz nach Veröffentlichung unter 1.0) offenbar überschritten. Das mag auch daran liegen, dass er als vorrangig ballistischer Waffenträger in direkter Konkurrenz zum Tie-Bomber steht. Und der Bomber hat einfach von den Kosten her, aber auch aufgrund seiner Manövrierfähigkeit gegenüber dem Starwing die Nase vorn. Im  Moment zeigt sich noch nicht wirklich, in welche Nische der Starwing seine Daseinsberechtigung legen möchte.

Vom Tie-Stürmer, Tie Schnitter oder Tie-Aggressor hat man in 2.0 bislang nicht allzuviel gesehen. Auch der Decimator scheint bislang noch im Test- und Versuchsstadium zu stecken. Warten wir einmal ab, ob sich auch für diese Schiffe noch interessanten Einsatzmöglichkeiten unter 2.0 zeigen werden.

Imperiales Fazit: Generell wird noch viel getestet und man kann viele verschiedene Schiffe in den imperialen Listen sehen. Soontir Fel auf dem Tie-Interceptor oder auch die beiden Tie-Advanced-Varianten mit ihren Force-Piloten tauchen hier und da mal auf. Sicherlich wird es noch eine Weile dauern, bis sich ein wirkliches Meta gesetzt hat. Die oben genannten Schiffe sind lediglich ein Zeichen dafür, welche Mechanismen zu Beginn von 2.0 von den Spielern besonders gerne ins Feld geführt werden. Beim Imperium ist es offensichtlich der Alpha-Strike mit Bombern und Punishern. Aber auch fliegerische Talente wie Whisper auf dem Phantom oder Soontir Fel auf dem Interceptor kommen hier und da zum Zuge.

Die anstehenden Konvertierungen der Ersten Ordnung und des Widerstandes sowie die angekündigten neuen Fraktionen Separatisten und Galaktische Republik werden sicherlich mit ihren jeweiligen Schiffen auch ins Meta eingreifen. Vielleicht werden dadurch andere Einsatzmöglichkeiten der imperialen Schiffe gefragt werden. Die Zeit wird es zeigen.

_________________
Rizzo´s Flottenbasis:
 12x    4x    4x    4x    2x  Tie-A-Prototyp  8x   
8x    2x  Tie-Punisher  3x    6x  2x  TieStriker  4x  
3x   2x    1x  1x
Rizzo
Rizzo
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Dalli am Fr 23 Nov 2018, 13:01

Dazu würde ich auch gern meinen Senf dazu geben. Das wird aber nicht komplett aufs Imperium bezogen ausfallen.

In den letzten Wochen habe ich die gesamte Entwicklung auch "relativ still" beobachtet. Habe Streams geschaut, Podcasts gehört und war lokal und auch überegional in Spielgruppen unterwegs. Das Bild ist sicher nicht vollständig, doch mit den ganzen generierten Turnierergebnissen, mitgelauschten und selbst geführen Unterhaltungen, ist es zumindest nicht ganz unbedeutend.

Frische Releases und der Umgang damit im Netz sind es, die das Meta bilden. Richtig krass finde ich momentan die Auswirkungen, der auf diese Art grassierenden Mund-zu-Mund Propaganda. Wir sollten aber eher sagen Mund-zu-Münder - oder Mund-zu-Ohren(plural). Denn jede Meinung, jedes Ergebnis und jeder Artikel wird im Netz viel mehr aufgenommen und umgesetzt als selbiges produziert wird (abgesehen von Ergebnissen). Das Netz scheint über zu quillen. Aber eben nicht in Vielfalt.Gab es ein paar Wochen nach (und vor) Release von 2.0 noch offensichtlich viele verschiedenen lokale Metas, verwässerte mMn gerade die durch das Netz möglichen Informationsquellen alles.

Zwar sind es Luxusprobleme des Spiels, die es so in 1.0 nicht gab, aber die Vielfalt gespielter Listen & Schiffe könnte mMn besser sein, als sie es zumindest auf Turnieren ist. Es werden auf den Tischen abseits zwar zweifelos viele Listenideen gespielt, aber trotzdem nicht viele davon auf Turniere mitgenommen. Der Unfassbar häufige Einsatz von einzelnen Piloten wie Redline, Whisper, Wedge, Luke, Boba & co kann auch damit erklärt werden, dass diese Schiffe vor allem deswegen gespielt werden, weil es einen Ping-Pong-Effekt im Netz gibt, der deren Einsatz unverhältnissmäßig stark forciert. Sie sind natürlich stark - keine Frage - aber eben nicht nur diese Piloten (und Ausrüstungskarten). Trotzdem bekommst du auf die - polemisch ausgedruckte - Aussage: "Boba ist geil", vor allem ein "ja das ist er" zurück.
Und Ende.
Klar, ganz normnal würde man sagen. Ich würde trotzdem widersprechen. Man könnte auch sagen "Ja, ich spiele aber XY. Das ist auch geil". Das wäre die bessere Antwort für eine lebendigeres Meta. Besonders im geschriebenen Wort. Spaßvögel könnten entgegnen, dass XY ja Wedge, Redline und Whisper sind. Aber das meine ich nicht und das wisst Ihr. Ebenso das Vertrauen um eine eigene Liste mitzunehmen und nicht der 10te Spieler aufm Turnier mit Redline, Deathrain und Whisper zu sein. Bei vieleicht nur 16 Teilnehmern. Es ist übrigens die Mechanik des Echo chambers. Wir leben mMn nach im X-Wing Echo chamber und das obwohl das Universum so vielfältig ist.

Ich glaube sogar, dass das Meta sich erst wieder richtig entwickeln wird, wenn Punkteanpassungen kommen. Und zwar nicht (nur) weil sie etwas Balancen, sondern weil es die psychologische Wirkung das ist, die eine Metaentwicklung in Gang setzt. Diese Erkentnis ist leider auch nicht neu. Die hatten wir schon mit 1.0. (Man denke dan die Phantomanpassung - alle schreien: "Phantom unspielbar!" - dabei hat es danach trotzdem weiter Turniere gewonnen, obwohl deutlich seltener gespielt)
Es ist FFG zu verdanken, das sie diese Internetmechaniken, auch mit dem Internet bekämpfen wollen. Schlage die Web gemachte Eintönigkeit mit dem Web. Ich für meinen Teil wundere mich, warum sie mit der App eine derart stumpfe Waffe mitgenommen haben und hoffe das es reicht.

Ansonsten ist mir eine essenzielle Sache aufgefallen, die weit mehr bewirkt hat, als wir glauben.
Die Halbe-Punkte Regel.
Von allen Änderungen ist es die, mit dem meisten Einfluss.

Sie bricht sehr häufig eine der wichtigesten Entscheidungen im Spiel: Die Entscheidung der Zielpriorität.
Ein fast abgeschossener Gegner auf RW3 wird nun gern mal liegen gelassen für ein RW1 Schuss auf ein unbeschädigtes Schiff. Das Spiel Hitpoints gegen Würfel ist viel, viel wichtiger geworden als Würfel, gegen Würfel. Früher versuchte man die Ziele zu fokussieren. Als Belohnung bekam man eine Senkung der Kampfkraft des Gegners UND Abschusspunkte. Jetzt, wurde die Belohnung für alle Schiffe aufgeteilt. Statt die Kampfkraft des Gegners zu senken, kann es von Vorteil sein im Richtigen Moment lieber Abschusspunkte zu bekommen. Das haben sicher die meisten schon irgendwie gemerkt. Nur, dass genau das sich auch heftig aufs Meta auswirkt vieleicht nicht.

Im Wesentlichen ist das Meta vom Burstschaden bestimmt. Also Alphastrikes und Bombenkatapulte. Man möchte um jeden Preis die Doppelbelohnung einfahren: Abschusspunkte und Senkung der Kampfkraft. Genau das funktioniert mit bestimmten Plattformen. Ein X-Wing mit Protonentobs und ein Punisher mit ebendiesen und/oder Bomben unterscheiden sich da nicht mehr viel in ihrem Zweck. Auch ein Boba nicht. Der ist nämlich auch ein Alphastriker. Ihr durft lachen, aber der letzlich erfolgreichste Boba war der, der schnell war.
Warum?
Weil er in RW 1 zum Gegner kommen will und das möglichst überraschend. Er unterfliegt die gängigsten Burstschadenmethoden und macht den dann selbst auf RW 1. Boba, Punsiher und X-Wing haben den selben Zweck. Und alle 3 haben genügend Hitpoints um ihre Aufgabe 1-2 mal zu erfüllen, bis die selbst gehen müssen. Fast das komplette Meta dreht sich derzeit um diese Mechanik. Entgegnen kann man das mit massiver Kontrolle oder massiv vielen Hitpoints, die auf viele Schiffe aufgeteilt sind. Rebellen oder Imp Schwarm? Das ist das Mittel der Wahl. Die haben - wenn überhaupt - nur Bomben zu fürchten. Und selbst das hinkt. Eine Bombe war noch nie so ausrechenbar wie derzeit. Oder man schickt Crowdcontroll ins Feld. Das der neue, alte Quadjumper es reißen wird war klar wir Kloßbrühe. Gern auch eine Mischung von diesen und anderen Kontrollelementen. Ionen und/oder Stress.

Ihr gleubt mir vieelicht nicht? Schaut auch mal die Top 16 der letzten großen Turiere an.

Ich bin gespannt wie FFG das lösen wird. Da ich finde das viele mechaniken trotz Punkteanpassung eben auch danach nocht gleich gut funktionieren. Es bleibt fraglich ob die Reduzierung der Punkte das Meta nach kurzer, psychologisch aktivierter Metaentwicklung nicht doch wieder an den gleichen Ausgangpunkt bringt. Ich hoffe nicht.

Von den Spielern kann es derzeit unter anderem mit Facetten der gleichen Mechnaik gelöst werden. Warum das gut ist das gleiche mit anderen Mitteln (Piloten, Ausrüstung) zu machen?
Der Überraschungseffekt.
Nichts ist so gut wie ein Boxer der genauso hart zuschlägt wie ein Profi, den der Gegner aber für ein Amateur hält.


Zuletzt von Dalli am Fr 23 Nov 2018, 13:14 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Dalli
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Botox-Joda am Fr 23 Nov 2018, 13:10

Chapeau, der Herr !

_________________
...fly fluffy, fly !

Spoiler:
Z95Scum  Z95Scum  Z95Scum  Z95Scum  M3-A  M3-A  M3-A           Y-WingScum  Y-WingScum       Mist-Hunter       StarViper  StarViper  StarViper      IG-2000 IG-2000   Punishing-One    YV-666             

Botox-Joda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Ecthelion am Fr 23 Nov 2018, 13:56

Sehr viele tiefgründige und gut begründete Aspekte, danke dafür.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist m.E. die Knappheit an wirklich guten, universell einsetzbaren Aufwertungskarten.
In 1.0 galt ja die Regel (frei nach Magic the Gathering und den PS-Power-Creep in Richtung PS 11 nehme ich aus): Kein Elitetalent ist so gut, dass ich es nicht im Zweifel durch Jagdinstinkt ersetzen kann, für den Systemslot passt einer Feuerkontrollsystem immer und so weiter.

Derzeit tue ich mich teilweise schwer, gute und bezahlbare Upgrades auf ein Schiff zu bekommen. Gestern Abend wollte ich ein Shuttle konfigurieren und hatte noch sechs Punkte übrig. Am Ende war ein Hüllenupgrade dabei (halb so teuer wir früher).

In der Konsequenz führt das dazu, dass die Listen größer werden. Vor einem halben Jahr war ich mit vier Rebellen ein Schwarmspieler.
Gestern war ich mit vier Schiffen dreimal in Unterzahl (5-7-7).

Die Seele des Spiels (auf Seiten der Mechanik, nicht des Könnens) sind Aktionen a.k.a. Token. Früher hatte man dann regelmäßig Asse mit Doppelfokus-Evade-Targetlock und am besten noch Jagdinstinkt/Expertise, damit ich den Fokus defensiv habe und nicht mehr zu treffen bin.
Da dies heute nicht mehr geht, werden eher drei Schiffe aufgeboten, die eben jedes für sich einen Token hat.

Statt vier Würfel mit garantiert Hit-Hit-Hit-Krit lieber zwölf Würfel mit sechs Hits und drei Fokus. Denn der Gegner modifiziert auch nur noch ein- oder
zweimal zur Verteidigung.
Daraus folgen aber auch in Summe schwächere Angriffe gegen mehr Hitpoints und wenige Spiele werden vorzeitig entschieden. Siehe Dalli: Es
geht um den Spatz in der Hand. Gestern konnte ich ein Spiel gewinnen, nicht weil ich Whisper abgeschossen hätte, sondern weil es für die letzten
drei TIEs jeweils halbe Punkte hab.
Im anderen Match tausche ich im Alphastrike Schiff gegen Schiff - meinen 67 Punkte Wedge gegen einen 37 Punkte Bomber. Geilomat,

Derzeit scheint mir der Trend in zwei Richtungen zu gehen: Entweder der alte Ini-Creep mit Ini5+ Piloten (der sehr vielseitige Whisper, der Großinquisitor als letzter Vertreter der oben beschriebenen Tokeninflation, Redline und Vader  und auf der anderen Seite vor allem Wedge bzw. Han und Boba).
Oder Schwärme mit 5+ Schiffen (Rebellensynergie zur Not mit 4 Schiffen) und niedrigem PS.

Ich habe das Gefühl, dass die mittleren Iniwerte gerade abgehängt werden: Zu langsam für die Arcdodger und Ini-Alphastriker und zu teuer/zu wenige gegen die Schwärme.

Was mir abschließend daran nicht gefällt: Mehr Würfel mit weniger Modifikationen machen das Spiel gerade etwas mehr zu Kniffel als früher. Das Glücks/Pechpotential scheint mir deutlich gewachsen zu sein, da die Abweichung vom Mittelwert bei größerer Anzahl von Würfeln zunimmt (der Ausschlag, nicht die Wahrscheinlichkeit) und das Korrektiv der Token abnimmt.

_________________
A mighty warrior, Ecthelion was a Captain of Gondolin, the Guardian of the Inner Gate
and one of King Turgon's chief lieutenants. However, he is best remembered for the remarkable feat of slaying
Gothmog, the Lord of the Balrogs, in single Combat. In that epic contest Ecthelion also fell.
Ecthelion
Ecthelion
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  RonnyAbfahrt am Fr 23 Nov 2018, 16:06

Leider habe ich in der näheren Umgebung nicht mehr als 2-3 andere Spieler, was es schwieriger macht das zu beurteilen.

Allerdings bin ich sehr häufig im Tabletop Simulator unterwegs um auch teilweise einfach bei Spielen zu zuschauen.

Für mich schaut das aktuelle Meta so aus: Wer (am besten bei INI 6) seine Protonen Torpedos als erster verschießt wird höchstwahrscheinlich den Tisch als Sieger verlassen.
Du musst mit den Torpedos ja nicht mal sonderlich gut fliegen, es reicht ja schon Schiffe in RW 3 zu bekommen. Der Gipfel darin ist dann die Möglichkeit seinen TL für den Schuss noch zu verwenden. Mich hat das die letzten Spiele sehr gefrustet, weshalb ich auf Listen baue die aus 3 Schiffen bestehen die sehr wendig sind und jeder so gefährlich werden kann wie der andere.

RonnyAbfahrt
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Yosha am Fr 23 Nov 2018, 16:43

RonnyAbfahrt schrieb:
Du musst mit den Torpedos ja nicht mal sonderlich gut fliegen, es reicht ja schon Schiffe in RW 3 zu bekommen.
Wenn dir das gelingt, BIST du sonderlich gut geflogen. Denn damit hast du die optimal die Stärke von Ordnance ausgespielt. Den Gegner röstest du mit zumeist vier Roten und bekommst im Gegenschlag +1 auf deine Defensive.

@Dalli: Schön erkannt.
Die Frage stellte sich schon bei 1.0: Weshalb fehlt bei vielen Turnierspielern der Mut, etwas abseits der Pfade zu spielen?

Ich denke, dass das etwas mit mangelnder Experimentierfreude, etwas Unsicherheit und evtl. Unerfahrenheit und Sieggeilheit zu tun hat.

Das hört sich negativer an, als es von mir gemeint ist. Bevor ich in fünf bis sechs Spielen aufs Maul bekomme in einem Turnier, nehme ich lieber etwas Bewährtes, das sich nachweislich schon gut geschlagen hat. Zudem ist auch nicht jeder ein Listendesigngott. Und wenn ich mir schon für ein Turnier ein Wochenende Zeit nehme, möchte ich wenigstens in 50% der Spiele Siegchancen haben. Zumindest kann ich mir vorstellen, dass diese Gründe im Hinterkopf wabern.

Ich denke du hast absolut recht mit der Feststellung, dass es durchaus viele mögliche Wege gibt, starke Listen zu bauen, jetzt auf jeden Fall mehr als bei 1.0.

_________________

„Größe nicht alles ist. Die kleinere Truppe wir sind, dafür größer im Geist.“
Yosha
Yosha
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Ecthelion am Sa 24 Nov 2018, 02:01

Und wieder wird es eben auch darauf ankommen, welches Matchup ich vorfinde.
Eine Ini-6 Han/Wedge Liste wird drei imperiale Ini 5er vermutlich ziemlich unter Druck setzen und gegen einen Bomberschwarm vielleicht voll auf Mett kriegen. etc etc etc.

_________________
A mighty warrior, Ecthelion was a Captain of Gondolin, the Guardian of the Inner Gate
and one of King Turgon's chief lieutenants. However, he is best remembered for the remarkable feat of slaying
Gothmog, the Lord of the Balrogs, in single Combat. In that epic contest Ecthelion also fell.
Ecthelion
Ecthelion
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Dalli am Mi 28 Nov 2018, 13:48

Ich habe mir erlaubt die imperiale Metadiskussion mal in den allgemeinen Bereich zu verscheiben, damit wir da breiter darüber diskutieren können.


Dalli
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Kenechki am Do 29 Nov 2018, 13:03

So ein Meta ist auch stets abhängig von den Kreisen, in denen man so spielt. Das Meta auf spielerischem Top-Niveau wird ein anderes sein als in der Amateur-Liga. Das Meta in Deutschland kann ein anderes sein als beispielsweise in den USA. Dies nur einleitend vorweg.

Das Meta aus meinem Blickpunkt (Amateuer, bisher 1 Turnier in 2.0):
Protonentorpedos sind maßgebend! Es sind derzeit die neuen Harpunenraketen. Die Gründe liegen auf der Hand: ein Angriff mit 4 roten Würfeln, die mittels TL modifiziert werden können und noch den kleine Bonus auf einen Crit haben ist im Moment einfach sehr stark (weil das Niveau „harter Angriffe“ im allgemeinen gegenüber 1.0 abgenommen hat, stellt dies nun die neue Spitze dar). Zudem sind sie noch relativ leicht anzubringen, weil sie einen normalen Feuerwinkel auf 2 Entfernungsreichweiten haben.
Daraus resultiert die Attraktivität von Schiffen mit Torpedoslot in Verbindung mit Piloten mit hohen PS (z.B. Redline, Wedge).

Und auch die Gegenmaßnahmen zu dem häufigen Einsatz der Torpedos zeigen sich im Meta.
Listen mit vergleichweise vielen Lebenspunkten setzen sich imho durch, wobei ich damit weniger 2-Schiff-Listen bestehend aus 2 dicken Pötten meine. Ich meine eher Schwärme aus billigen Schiffen, bei denen ein Torpeschuss quasi bedeuet mit „Kanonen auf Spatzen“zu schiessen. Zudem können Schwärme mit niedrigem PS auch gut zum blocken feindlicher Asse eingesezt werden. Dies mag z.B. auch die aktuell relative Stärke eines Sloane-Schwarms erklären.
Daneben sehe ich auch viele Listen bestehend aus Schiffen mit 6+ Lebenspunkten wie z.B. X-Wings, die einen Torpedotreffer normalerweise überleben, ohne gleich aus dem letzten Loch zu pfeiffen.

Teure Asse i.S.v. „Glaskanonen“ sehe ich derzeit weniger oft (das heißt nicht „nie“!), einfach weil z.B ein Soontir Gefahr läuft in einer einzigen Runde aufgeraucht zu werden, falls er in die Zielerfassung des Torpedoträgers gerät.
Ebenso sehe ich derzeit einen eher geringen Anteil von Kontrollelementen, wie z.B. ionisieren, stressen oder traktorstrahlen. Möglicherweise weil viele Leute dem Zufügen von direkten Schaden den Vorzug geben. Vielleicht aber auch weil es bisher noch nicht so viele gut ineinader greiffende Konzepte gibt, die eine Kontrolle ermöglichen, wie man sie aus 1.0 gewohnt ist (reine Vermutung!).

Weshalb fehlt bei vielen Turnierspielern der Mut, etwas abseits der Pfade zu spielen?
Kompetetive Turnierdenke: Wenn zwei Wege zum Ziel führen, wähle den leichteren (mit weniger Risiko). Das Erringen des Sieges ist das Ziel, Faktoren wie “Inovation“ werden nicht abgefragt.
Kenechki
Kenechki
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  axxel am Do 29 Nov 2018, 15:21

Yosha schrieb:
Die Frage stellte sich schon bei 1.0: Weshalb fehlt bei vielen Turnierspielern der Mut, etwas abseits der Pfade zu spielen?

das ist einfach beantwortet - weils keiner sieht.
wenn überhaupt werden gewinner liste wahrgenommen .. oder wenigstens cut.

spielt man abseits des meta und verliert guckt kein mensch selbst wenns steka gespielt hat.
selbst wenn man 2ter wurde siehts kein mensch.

gewinnt man aber nen grosses turnier - ISTS meta dannach ...

just my 2 cent ... gruss axxel


axxel
axxel
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Timo7777 am Do 29 Nov 2018, 15:35

Nach dem was ich bisher gesehen habe, bestehen bei den Turnierlisten die gespielten Schiffe zu mindestens 50% hiervon:

Scum:
Boba, Guri, Ini1er-Quadjumper, Palob,
Imperium:
Whisper, Rexler, Redline, Deathrain, Soontir, Listentyp Inferno Squad, Listentyp Sloane-Schwarm
Rebellen:
Wedge, Luke, Sabine, Dutch, Listentyp Dash-Roark

Das kommt oftmals leider dadurch, dass neben obigen Piloten die Upgrades Sloane, Juke, Marauder, Han solo (Scum Gunner), Protonentorpedos, Trajectory Simulator, Seism. Bomben, Protonenbomben, etc einfach aktuell viel zu günstig sind- war auch zu erwarten dass bei der Menge an neuen Punktewerten diverse Ausreißer dabei sein müssen- warten wir auf die Punkteaktualisierung, dann kann spielt nicht mehr jeder die obigen Sachen, sondern nur die Leute die sie wirklich fliegen können wollen.
Timo7777
Timo7777
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Bayul am Fr 07 Dez 2018, 21:36

Hier sind die Listen des neulichen PAX Unplugged Open: http://listfortress.com/tournaments/172

Zwei Rebellen-Listen in den Top 4, unter anderem mit zwei B-Wings. Ich glaube beim Imperium wird deutlich, wer im Januar reif für eine Anpassung ist.

Bayul
Bayul
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  xstormtrooperx am Sa 08 Dez 2018, 13:01

Bayul schrieb:Hier sind die Listen des neulichen PAX Unplugged Open: http://listfortress.com/tournaments/172

Zwei Rebellen-Listen in den Top 4, unter anderem mit zwei B-Wings. Ich glaube beim Imperium wird deutlich, wer im Januar reif für eine Anpassung ist.


Außer Redline sehe ich keine Ausreißer die eine Punkte-Anpassung benötigen. Jonus bei den Bombern vllt noch (6 Punkte rauf).

_________________
If an injury has to be done to a man it should be so severe that his vengeance need not be feared.
xstormtrooperx
xstormtrooperx
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Bayul am Sa 08 Dez 2018, 15:45

Da kann ich nicht zustimmen. Ich bin mir sicher, dass im Januar weit mehr als zwei imperiale Schiffe und dominate Aufwertungen angepasst werden, teils empfindlich. Meine Glaskugel prophezeit:

Whisper  
Redline  
Captain Jonus  
Scimitar Squadron Pilot  
Admiral Sloane
Protonentorpedos  
Taktikoffizier
Flugbahnsimulator  
Kollisionsensor  
0-0-0
Bayul
Bayul
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Timo7777 am Sa 08 Dez 2018, 17:48

Bayul schrieb:Da kann ich nicht zustimmen. Ich bin mir sicher, dass im Januar weit mehr als zwei imperiale Schiffe und dominate Aufwertungen angepasst werden, teils empfindlich. Meine Glaskugel prophezeit:

Whisper  
Redline  
Captain Jonus  
Scimitar Squadron Pilot  
Admiral Sloane
Protonentorpedos  
Taktikoffizier
Flugbahnsimulator  
Kollisionsensor  
0-0-0

Da ist schon einiges dabei. Ich glaube aber dass Juke und die Vader Crew die besten Kandidaten sind- Juke ist auf jedem Phantom oder Defender aktuell das absolut beste EPT- du brauchst da nicht groß drüber nachzudenken, jede andere Option ist schlechter. Eben genau das was die Leute an 1.0 gehasst haben, Schiffe, die immer ein festes Upgrade haben, was praktisch immer gespielt wird. Und genau davon wollte FFG ja weg.

Juke muss deutlich teurer werden. Und auch Vader ist gerade in Kombination mit Juke extrem stark und aktuell die beste Force-Crew. Der wird auch etwas teurer, aber nicht Faktor 1,5-2 wie Juke es braucht.
Whisper ist glaube ich gar nicht so broken, sie wird nur dadurch so stark dass Juke&Vader damit enorm harmonieren/zu günstig sind.

Den Scimitar Squadron Bomber finde ich verglichen mit dem Alphaclass gar nicht so gut, was den stark macht sind Jonus und Barrage Rockets- ich denke ersterer kann +5p gut vertragen und die Barrage vielleicht 1-2 mehr.

Noch interessanter als das Fixen zu günstiger Schiffe/Upgrades finde ich aber das Senken der kosten bei den aktuell fast nicht spielbaren Schiffen. Dezimator, TIE-Agressor, Auzituk, Arc, VCX, Jumpmaster & Co- die aktuell alle fast nicht zu sehen sind.

Wenn die App richtig gut wäre, hätte FFG damit Turnierstats speichern oder Balancingbewertungen der ganzen Nutzer auswerten können. Jetzt liegt das Balancing wahrscheinlich in der Meinung von ein paar wenigen Playtestern, und wenn Paul Heaver sagt, dass der Han Solo Scum Gunner für 4p absolut fair ist, dann wird sich da nicht viel ändern...
Timo7777
Timo7777
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Dalli am Sa 08 Dez 2018, 18:09

Warum sollte Taktikoffi teurer werden?
Dalli
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Timo7777 am Sa 08 Dez 2018, 18:19

Vermutlich weil die Kombination mit Squad Leader auf der HWK so günstig ist oder das Esape Craft zu wenige Punkte kostet. Sehe ich aber auch nicht als dringenden Problemfall.
Timo7777
Timo7777
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Wohin geht das Meta am Anfang des Jahres 2019?

Beitrag  Rizzo am Mo 07 Jan 2019, 17:31

Zwei neue Fraktionen werfen ihre Schatten voraus....
Erste Hyperspace-Legalitätsdiskussionen ziehen durchs Forum...
Manche Schiffe etablieren sich, andere werden selten bis nie gesehen...

Wohin geht das Meta am Anfang des Jahres 2019?

Hier eine interessante Diskussion zum "Anti-Meta" (Thema: Rohrkrepierer).
Therapiestunde-Episode 5

Ich persönlich muss gestehen, in 2.0 noch kein Turnier besucht zu haben und ich auch erst sehr wenig praktische Spielerfahrung sammeln konnte. Was mir auffällt sind aber die relativ wenigen Schiffe mit großer Base (außer dem Lambda-Shuttle). Aber auch mittlere sind zwar häufiger (Punisher, Firespray etc.) aber auch nicht soo oft zu sehen. Es scheint wirklich wieder ein Dogfighter-Jäger-Game-Schwerpunkt zu werden - sofern sie die massiven Alpha-Strikes überleben.

_________________
Rizzo´s Flottenbasis:
 12x    4x    4x    4x    2x  Tie-A-Prototyp  8x   
8x    2x  Tie-Punisher  3x    6x  2x  TieStriker  4x  
3x   2x    1x  1x
Rizzo
Rizzo
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Koshi am Mo 07 Jan 2019, 19:51

Ja, habe mir den Podcast heute angehört. Kann dem schon zustimmen, was da gesagt wurde. Für das Imperium: Aggressor, Alpha-Starwing, Adv. Prototype habe ich in 4 Turnieren noch nicht gesehen, Dezi einmal. TIE-Fighter sieht man hin und wieder, ebenso Defender, Reaper, Bomber, Lambda, Interceptor. Advanced, Phantome und vor allem Punisher sieht man öfter.


Zuletzt von Koshi am Mo 07 Jan 2019, 22:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Koshi
Koshi
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  ScumDan am Mo 07 Jan 2019, 21:34

Das Gunboat hat einfach gegenüber dem Bomber das nachsehen. Der ist wesentlich günstiger als Torpedoplattform oder mit Barrage Rockets. Sollten sich die Punkte bei beiden Schiffen konträr ändern, hat das Gunboat vielleicht wieder eine Chance. Den Inquisitor wolte ich eigentlich auch mal testen, bin aber noch nicht dazu gekommen. Der hat, wie ich finde, durchaus Potential auch in 2.0 gut zu sein. Vielleicht braucht der auch nur einen kleinen Punkteschubser nach unten.
ScumDan
ScumDan
Veteran des MER


http://x-wing-selbsthilfegruppe.de

Nach oben Nach unten

Re: Meta-Diskussion 2.0

Beitrag  Kretzi am Di 08 Jan 2019, 09:40

ich werde Mitte Januar wieder einige Spiele in Asien machen. Ich bin mal auf deren "Meta" gespannt und ob es sich dort anders fliegt...

Kretzi
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten