[100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Sedriss am Mo 08 Sep 2014, 10:23

Alle "Jahre" wieder treffen sich der gute Dexter und ich und feilen an unserem X-Wing-"Skill" und so war es letzte Woche endlich mal wieder so weit, die Blaster sprechen zu lassen.
Bisher war das Imperium immer gezwungen gewesen, Rebellenterritorium zu betreten, doch diesmal stand ein imperials Heimspiel an.
Während das erste Match zum Warmwerden diente *räusper* führte ich in der darauffolgenden Runde folgende Schiffe ins Feld.


Vader mit Ausmanövrieren und verb. Triebwerk (36)


Mauler Mithel mit Ausmanövrieren (20)


Backstabber (16)

 
2 mal Schwarzstaffel (jew. 14)

View in Yet Another

Dummerweise konterte mein Gegner mit einem Rebellenschwarm bestehend aus ...
3 Banditen        (jew. 12),
die von Ethan Abath   (32) und
Ten Numb mit VI  (32) begleitet wurden.

View in Yet Another

Die Rebellen waren somit nicht nur was die Anzahl an Schiffen anging gleichauf, sondern sowohl in Angriffswürfeln als auch Hüllen/Schildpunkten weit überlegen. Auch brachten sie noch Ethans bösartigen Schwarmbuff mit und der dämliche B-Wing hatte mit PW 10 die Oberhand. Es galt also die Wendigkeit der Ties zu nutzen und Tens sicheren Krit zu verhindern.

Soweit der Plan ...

Auf Grund von "Raumanomalien" im Einflussbereich eines Pulsars wurde unter erschwerten Bedingungen in einem 80x90 Korridor gekämpft. Daher wurde auch die Matchdauer auf 60 Minuten begrenzt. Danach würden beide Staffel auf Grund der erschwerten Bedingungen und der tödlicher Kosmischer Strahlung den Rückzug antreten müssen.

Ich stellte meine Staffel in einer Reihe, die Ties auf Fluchtkurs zu Lord Helmchen, im rechten Bereich der Matte auf, nachdem vier Asteroiden das Areal links versperrten.


Dexter starteten in der entgegengesetzten Ecke und positionierte zwei seiner Z's als Blasterfänger in der ersten Reihe.


Dann gings auch schon los.
Darth Vader tuckerte gemächlich vorwärts, während die Ties sich hinter ihm einreihten und mittels Fassrolle in Position brachten.


Die Rebellen setzten auf eine ähnliche, weniger anspruchsvolle Verzögerungstaktik und flogen einfach gemächlich geradeaus.


Die nächste Runde rückten meine Ties näher zusammen, während die Rebellen einschwenkten und Vader sich mittels einer 5 ,  und :Fassrolle3weis absetzte um den Feind in die Flanke zu fallen. Dabei nutzte er ein kleines Asteroidenfeld erfolgreich als Deckung. Nur ein Schuss Ethans streifte seine Schilde.


Anschließend schwenkten auch meine Ties ein. Es kam zu einem heftigen Feuergefecht, bei dem sowohl Ethan und ein Z Schilde lassen mussten. Vader gelangte in den Rücken des B-Wing und konnte diesem dank 3 Angriffswürfeln gegen 0 Verteidigungswürfel immerhin zwei Schilde abnehmen. Die Rebellen versemmelten jeden weiteren ihrer Angriffe, was nicht zuletzt auch an den imperialen Verteidigungswürfeln und genutztem lag. Nur eine weitere Runde später befanden sich beide Schwärme dann im Kuschelmodus. Es gelang mir den B-Wing zu blocken und die Z rückten ängstlich zusammen, was ihnen ihre Aktionen kostete. Lord Helmchen verschätzte sich jedoch etwas mit der Schubregelung und verlor den B-Wing aus dem Fokus. Dafür bekam er einen der Z's vor das Helmvisier und brannte ihm ein Loch in die Schilde.


Das sichtlich eingeschüchterte Kannonenfutter der Rebellen versuchten sich mittels K-Wende abzusetzen und stand dann gestresst erneut im Fokus von 3 Ties.
Einer meiner Blackys legte einen K-turn hin und brachte sich hinter dem B-Wing in Schussposition (verfehlte jedoch letztendlich), während sein Kammerad Ethan gegen den Karren fuhr und ihm so seinen Aktionen beraubte. Mauler, tat das, was er an dem Abend schon sehr oft getan hatte, er hielt sich aus den Kämpfen raus.  
Der folgende Schusswechsel war dann auch schon der Letzte innerhalb der vereinbarten Matchzeit, kostete Vader noch einen Schildtreffer und Backstaber kassierte einen kritischen Treffer in die Waffensysteme seines Ties. Der schildlose Z wurde noch eines Hüllenpunkts beraubt und Ethan verlor ebenfalls noch einen Schildpunkt.


Am Ende sah es dann so aus.
Ein nahezu intaktes imperiales Geschwader, ...


... stand einigen leicht angeschlagenen Rebellen gegenüber.


Beide Staffeln hatten es geschafft die 60 Minuten zu überdauern. Unentschieden!  
Es war ein knappes Match bei dem meinen glorreichen Imperialen nur ein fehlte, der ihnen den Sieg beschert hätte. Ich muss wohl mal ein ernsteres Wörtchen mit meinen Würfeln reden. So, werden wir keine Freunde!  

Da der Abend schon weit fortgeschritten war und keine Zeit mehrt für ein weiteres Match blieb beschlossen wir den Dogfight noch außerhalb der Wertung zu Ende zu bringen.
Ich verlor zunächst den angeschlagenen Backstabber und dann einen Blacky, konnte jedoch im Gegenzug zwei der Z's vom Feld nehmen. Dexter konzentrierte sich dann auf Lord Helmchen, der sich mit nur einem Hüllenpunkt auf ein gewagtes Manöver einlies, um sich durch eine enge Asteroidenformation zu quetschen und somit aus dem Feuerbereich das B-Wing zu gelangen. Hier bewiese der Lord der Sith, dass er es echt drauf hat.


Naja zumindest einmal pro Match. Dexter blockte Vader mit seinen verbliebenen Z und Lord Helmchen zerschellte an Asteroid Nummer zwo. Mauler hatte es übrigens seinem Chefe direkt gezeigt wie man mit asteroiden kuschelt, auch wenn sein Jäger den Crash zunächst überstand. In der selben Runde verging aber auch er im Blasterfeuer von Ethans E-Wing, konnte diesem jedoch noch den letzten Schildpunkt nehmen.


Anschließend ergab sich Black 5 seinem Schicksal. ;)
 
Fazit:

Hätte, hätte, Fahradkette! Aber hätte ich mich mehr auf einzelne Ziele fokussiert, wäre am Ende der 60 Minuten ein Sieg für mich drin gewesen. Der B-Wing hätte Primärziel sein sollen, gefolgt von Ethan, doch es ist gar nicht so leicht Swarm vs. Schwarm zu spielen, da der Platz zum Manövrieren mehr als dürftig ist und wir beide wahre ingenieurtechnische Meisterleistungen vollbringen mussten, um die Schiffe überhaupt regelkonform mit der Schablone zu bewegen. Daher dauerte die Manöverphase dann ab Runde 4 auch immer eine ganze Weile.

Gelernt haben wir aber wieder so einiges und spaßig war es allemal. 10 Schiffe auf einem ohnehin schon reduziertem Feld war für uns auf alle Fälle was Neues!

Ich freue mich schon auf das nächste Match und werde diese Liste mit minimalen Anpassungen definitiv wieder spielen. ^^


Zuletzt von Sedriss am Mo 08 Sep 2014, 11:59 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  fchenjaeger am Mo 08 Sep 2014, 10:29

Sieht sehr witzig aus und nett geschrieben.

Die Platzierung der Asteroiden war gewollt nicht "regelkonform"?
avatar
fchenjaeger
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Sedriss am Mo 08 Sep 2014, 10:32

Es gibt da noch mehr Regeln als min 2 RW zum Rand?

Ähm wenn ja  dann definitiv ungewollt.

Im Regelwerk steht auf Seite 20:
Beginnend mit dem imperialen Spieler legen sie abwechselnd je 1 Hindernismarker auf die Spielfläche. In Reichweite 1-2 vom Spielflächenrand aus gemessen dürfen keine Hindenismarker liegen. (...)
Von Abstand zueinander steht da nichts!

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Urobe am Mo 08 Sep 2014, 10:41

In den Turnierregeln steht, dass sie mindestens RW1 zueinander haben müssen, zusätzlich zu den RW2 vom Rand.

Turnierregeln schrieb:5. Der Spieler, der die Initiative hat, legt die sechs Hindernismarker (Asteroiden) aus seinem Grund spiel neben die Spielfläche. Er wählt einen davon aus und platziert ihn auf der Spielfläche. Dann wählt sein Gegner einen der verbleibenden Marker und platziert ihn ebenfalls auf der Spielfläche. Auf diese Weise wird abwechselnd platziert, bis alle sechs Marker auf der Spielfläche liegen. Asteroidenmarker dürfen nicht in Reichweite 1 - 2 eines Spielflächenrands oder in Reichweite 1 eines anderen Asteroidenmarkers platziert werden.

_________________
"Chewie, wir sind zuhause."
avatar
Urobe
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Sedriss am Mo 08 Sep 2014, 10:42

Naja die hatten wir nicht zur Hand und haben auch beide noch nie auf einem Turnier gespielt. Somit sei es uns mal verziehen. ;)

Aber danke für die Info!

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Urobe am Mo 08 Sep 2014, 10:49

Ich wusste das jetzt auch nur weil ich mich vor kurzem schlau gemacht habe, da ich doch mal ein Turnier besuchen will.

RW1 bringt eben den Vorteil, dass man durch die Astis durch navigiern könnte. Oder wie ich es nenne, es dem Gegner leichter machen (  Mist!  Doppelmist!  Okay, ich flieg da nicht mehr rein).

_________________
"Chewie, wir sind zuhause."
avatar
Urobe
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Sedriss am Mo 08 Sep 2014, 11:15


Das kommt mir bekannt vor!

Hmmmm, also die Basis eines kleinen Schiffes ist genau RW 1. Ich möchte den sehen, der da geplant und schadlos durchmanövriert, wenn die Astis genau auf RW 1 stehen. ^^

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Urobe am Mo 08 Sep 2014, 11:23

Sedriss schrieb:Hmmmm, also die Basis eines kleinen Schiffes ist genau RW 1. Ich möchte den sehen, der da geplant und schadlos durchmanövriert, wenn die Astis genau auf RW 1 stehen. ^^
Verwechselst Du das jetzt nicht mit der Manöverschablone 1? Immerhin passt ja die Basis der großen Schiffe auf RW1 genau an den Rand des Spielfeldes, bei der Aufstellung, kleine Schiffe haben da einiges an Toleranz, es passen sogar bis zu zwei hintereinander. In den FAQ, Seite 4, ist ein Beispielbild.

Aber davon einmal abgesehen, ein schöner und gut geschriebener Bericht. Danke dafür.

_________________
"Chewie, wir sind zuhause."
avatar
Urobe
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Sedriss am Mo 08 Sep 2014, 11:26

Urobe schrieb:
Verwechselst Du das jetzt nicht mit der Manöverschablone 1?

Ja das tue ich! ^^

Aber danke für die Blumen und den Link!

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Urobe am Mo 08 Sep 2014, 11:31

Mach Dir nichts draus. Ich sehe auch oft die Imperialen vor lauter TIEs nicht.

_________________
"Chewie, wir sind zuhause."
avatar
Urobe
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  D.J. am Mo 08 Sep 2014, 16:59

Cooler Bericht
Und ... welches Nagelstudio besucht ihr?


D.J.
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Sedriss am Mo 08 Sep 2014, 17:10

Keine Ahnung! Das sind Dexters Nägel! :D

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [100 Pkt] Swarm vs Swarm oder Ätsch, hier steht schon einer!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten