Farlander und Farrell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Farlander und Farrell

Beitrag  Dexter am Do 25 Sep 2014, 09:27

Ein "kurzes" Spiel sollte es werden um mal die Asse zu probieren da ich noch bei meiner finalen Ligaliste schwanke.
Auf die Matte schafften es dann leider ohne Bebilderung:








Die Idee war, die B-Wing beweglich zu halten.
Der Dagger fliegt zuerst gerne auch ein rotes Manöver und sichert sich mit den Verbesserte Sensoren (Advanced Sensors) die Aktion.
Farlander fliegt hinterher. Auch rot und bekommt den ersehnten Stress (dass ich sowas mal schreibe...).
Farrell stürmt los und versucht die Flanken zu erreichen. Bis dahin kann er sich durch Fokus (+Schub o. Rolle) und Ausweichen raushalten.
In der Kampfphase nimmt Farlander den Stress vom Dagger und gibt seinen aus, sofern er schießen kann.
Die B-Wing sind in der Zielwahl recht variabel.
RW3-Ionenkanonen ohne extra grünen für den Verteidiger
RW2-Taktiker wirkt auf jeden Fall und man wählt zwischen Ionenkanone oder Primärwaffe
RW1-Primärangriff mit 4 roten oder Ionenkanonen, wenn es sich wirklich lohnen könnte.

Der Gegner flog








Die Spray ist mittlerweile immer gesetzt und der Rest variiert momentan immer wieder. Vader wurde in der Ausrüstung einfach mal probiert und der Bomber spielt den Punktefüller. Nicht ideal aber es musste schnell gehen.

Soweit die Theorie:

In der Praxis bin ich vom Start richtig blöd geflogen.
Farrell kam in den Feuerwinkel der Schwere Laserkanone (Heavy laser cannon) und damit gleich sein Fett weg.
Ich hatte mit Schub und Rolle versucht den Winkel zu meiden und es standen sich an Würfeln gegenüber:


Damit war dann noch ein Fitzelchen Hülle über.
In der Folgerunde flog ich ein weißes Manöver mit Jake und tja...Stress vergessen...stand aktionslos im Raum.
Die Bs folgten und Farlander flog hinein, weil sie ja eigentlich davon ausgegangen sind, dass Jake sich noch aus dem weg schiebt und/oder rollt.
Der Dagger nutzte die Verbesserte Sensoren (Advanced Sensors) und kam am A-Wing vorbei.
Gerade noch in RW 1 zu Farlander.
Dann ging alles ziemlich flink.
Der Dagger sammelte Zielerfassung (Target Lock) - Token und verlor 3 Schilde (puh)
Farrell verging ohne einen Schuss abgefeuert zu haben in Vaders Fokus
Farlander konnte den Bomber reindrücken.

Die beiden B hatten somit die Formation leicht verloren, schafften es aber noch zwei Runden in RW1 zueinander zu bleiben.
Der Stressabbau mit Farlander geht super, wenn man denn schießen darf.
Doch letztlich stand er alleine da gegen einen Bomber mit 2 Hüllenpunkten, Vader mit einem Hüllenpunkt und eine Spray der gerade mal ein Schild fehlte.
Und dann hatt ich einfach Glück, dass die Spray ins aus Trieb und ich tatsächlich erst den Bomber und dann Vader vor die Flinte bekam.
Peng peng
Sieg.
Aber soviel Glück werde ich nie wieder haben und ein erfahrenerer Pilot hätte mich auseinander genommen.

Fazit:
Die Bs klinge mit Ionen und Stress echt cool.
Aber sie sind dann doch irgendwie leicht überladen.
Man weiß nie was man nehmen soll.
Und meist ist es dann doch die Primärwaffe, weil der Schaden meist wichtger ist als der ionisierte Gegner.
Der Taktiker ist eine wirklich nette Nummer auf dem B, da der Gegner halt oft versucht RW1 wegen der zu entkommen. Dann gibt es den Stress geschenkt.
Und die Kombi mit Flügelmann und einem Dagger fand ich richtig super.
Farrell machte auch 1,5 Runden richtig Spaß.
A-Wing mit Fassrolle...wie cool ist das denn.

Na ja
Viel Spaß mit den Erkenntnissen eines 3 Stunden Spiels
avatar
Dexter
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten