Mission: Hinterhalt an der Tankstation

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mission: Hinterhalt an der Tankstation

Beitrag  Ruskal am Mi 15 Okt 2014, 15:25

Servus zusammen,

am Montag gab es mal wieder ein kleines Geplänkel im Waschbären-Bau, von dem ich mal berichten möchte.
Mootaz und ich hatten vor ein paar Wochen die erste Mission der Tantive-IV-Erweiterung gespielt, damit ich mal meinen großen Pott ausprobieren kann. Zum Einstieg hieß es dann eine Horde von TIEs gegen die CR-90. Tatsächlich habe ich es geschafft, das weite zu suchen, bevor mir die Heck-Sektion zerschossen werden konnte. Immerhin konnte ich Howlrunner abschießen (zwar noch den ein oder anderen TIE mehr) und die Dame darf deswegen in den restlichen Missionen nicht mehr verwendet werden.
Von dieser Mission gibt es keine Bilder... hatte ich vergessen. Deswegen kommt man leider nicht in den Genuss zu sehen, wie der Waschbär den großen Pott wie einen betrunkenen Bantha über die Spielfläche schlingern lässt und dabei ein oder zwei TIEs über den Haufen fährt

Aber gestern hab ich mich wieder daran erinnert, dass mein Handy ja Fotos machen kann und deswegen: BILDCHEN!!

Ich startete mit der Standard CR-90 (heißt zwei Einzel-Turbolaser im Bug, ein Vierlingslaser im Heck und noch Sensoren-, Ingenieurs- und Bordschützen-Team und die Tibanna-Gas-Vorräte), mein Gegner mit Soontir Fel + Bis an die Grenzen (Push the limit) und drei Schwarz-Staffel-Piloten. Die TIEs hatten alle schon einen Schaden. Dann durfte jeder noch 75 Punkte in Schiffe stecken, wobei ich nichts einzigartiges mitnehmen durfte. Also kam bei mir zwei Bandits und zwei Grün-Staffel-A-Wings mit Bis an die Grenzen (Push the limit) und ner Protonenrakete. Mootaz stellte zwei Sigma-Bomber mit je Cluster- und Erschütterungsraketen, sowie Jonus mit Staffelführer (Squad Leader) und ner Seismischen Bombe.

Hier mal die Aufstellung, wobei man die drei Blackies am oberen Bild-Rad nicht mehr sieht.


Ich entschied mich, wie man in der Aufstellung sieht, die Blackies zu ignorieren und erstmal die große Bedrohung, nämlich die Bomber und Soontir anzugreifen. Deswegen auch etwas aufgefächert, um Soontir eventuell schon zu blocken. Es war abzusehen, dass es zu einem ersten Feuergefecht kommen würde. Ich brachte mich also in Stellung, war allerdings mit den A-Wings ein Stück zu kurz geflogen (hatte vergessen, dass der Bomber ja keine 5 , sondern nur ne 5 hat). Aber mit einem der A-Wings boostete ich in Reichweite 1, um eine tödliche Protonenrakete los zu werden.
Mein Gegner hielt wie vermutet Vollgas auf meine Formation vor und auch die Blackies versuchten in Reichweite des Tank-Pods zu kommen, um ihn zum explodieren zu bringen. Dies gelang aber nur einem der TIEs, auch wenn sie durch Fassrollen versuchten noch etwas näher zu kommen. So blieb der Tank ganz.
Die Action allerdings fand am Bug der Tantive statt. Fel hatte sich mit Boost und Fassrolle aus den Feuerwinkeln der Z's befördert, konnte allerdings nur einen Schild von einem Z abknabbern. Er hob sich den Fokus auf, da die Tantive ihn vorher in die Zielerfassung genommen hatte... es half ihm aber auch nicht. Die Tantive feuerte als erstes Rebellenschiff und lud (durch Tibanna Gas) die Primär-Waffe auf. Auf Reichweite 4 ging es dann mit 5 Angriffswürfel gegen 5 Verteidigungswürfel.
Erster Wurf:  , mit der Zielerfassung kamen noch drei dabei... was ein Wurf... Soontir konnte drei Treffer negieren, die beiden Krits kamen durch. Einer davon ließ Mootaz einen weiteren Angriffswürfel werfen, der nun einen zeigte und damit war der Baron vom Tisch!
Danach schoss der erste A-Wing seine Protonenrakete auf einen der Bomber, drückte ihm richtig ordentlich Schaden rein und einer der Z's ließ dann den Bomber vom Tisch gehen, ohne dass er seine Ladung losgeworden wäre. Ein absoluter Einstand nach Maß. Ich verlor lediglich zwei Schilde auf dem vordersten A und ein Schild auf einem Z.



Meine Z's konnten ganz in Ruhe ihren K-Turn machen, während der verbliebene Sigma an meinem A-Wing knapp hängen blieb, dadurch Aktionslos und vor allen Dingen war noch nicht in Reichweite der Tantive. Somit konnte er auch durch Jonus keine Zielerfassung auf die Tantive machen, die sich ja erst später bewegt. Meine A-Wings bgannen mit den Wenden, um wieder ins Kampfgeschehen einzugreifen. Die Schwarz-Staffel-Crew hatte sich in Reichweite gebracht, um auf den Pod zu feuern, doch hatte ich bereits mit der Tantive abgedockt. Und auch wenn noch zwei Tokens auf dem Schiff lagen (dadurch wird die Energie-Gewinnung pro Token um 1 reduziert), kam mir das als die bessere Alternative vor. So schossen nun die TIEs auf das verstärkte Heck der mit Vollgas flüchtenden Tantive und nicht auf den Pod. Ein ganzes Schild konnten die TIEs dem Heck entlocken, während an der Front ein weiteres Schild von einem der Bomber-Piloten genommen wurde. Immerhin konnten meine Schiffe einen Crit an Jonus verteilen, der nun Pilotenwert 0 bekam und seinen Staffelführer dadurch nicht mehr nutzen konnte.



Wie man auf dem Bild oben sieht, standen die Bomber mitten im Fahrweg der Tantive. Ich vermutete, dass beide nach oben wegbrechen würden und brachte meine Staffel in Position, um die Bomber dann vor den Rohren zu zerblasen. Doch der Bomber mit Munition in den Taschen, wich nach unten aus, war somit erstmal sicher, aber konnte auch auf nichts schießen... zwei Runden lang nicht.



Der Beschuss durch drei TIEs (der, der Corvette am nähesten musste auch noch seine Aktion für eine Fassrolle aufwenden) auf die Tantive war durch ein Verstärken nicht der Rede wert. Ich selbst konnte danach mit meinen Schiffen einen der Blackies entfernen.



Ein paar weitere Treffer schlugen ins Heck der Tantive, während sie weiter versuchte zu entkommen. Der A-Wing mit der Rakete noch an Bord, ließ diese in den Bomber mit den Raketen einschlagen. Ich weiß nicht mehr, ob er oder Jonus noch das Zeitliche segneten... ich meine der Bomber kam noch um... *grübel* Meine Tantive jedenfalls jagte einfach sturr zum rettenden Spielflächenrand und das konnte Mootaz nicht mehr verhindern.



Sieg für die Rebellen! Die Imperialen hätten eine der Sektionen der CR-90 lahmlegen müssen, doch das Schiff hielt durch.

Fazit: Die Mission macht wirklich Spaß und es gibt sicher einige andere Möglichkeiten, wie die Rebellen bzw. die Imperialen mit unterschiedlichen Schiffstypen und unterschiedlichen Taktiken zum Erfolg kommen könnten. Der erste Schuss mit der Primärwaffe der Tantive hat mir natürlich einiges einfacher gemacht... und noch dazu darf Soontir in den kommenden Missionen nicht mehr benutzt werden. Richtig gut sind auch die Protonenraketen auf den A-Wings. Gerade die Grün-Staffel mit Bis an die Grenzen (Push the limit) und der Fähigkeit zu boosten, muss man als Gegner fürchten. 5 Würfel und nur den Fokus auf dem Schiff haben... das ist wirklich gefährlich.
Allerdings muss man richtig aufpassen mit der Tantive... TIEs auf Reichweite 2 und 3 sind zwar nicht so wirklich gefährlich, aber auf Reichweite 1 oder Schiffe mit 3 Standard-Angriffswürfel können sich verdammt schnell durch die CR-90 fräsen. Da täuschen die vielen Schild-  und Hüllenwerte etwas. 0 Verteidigung ist halt nicht viel.
Ich bin aber schon schwer auf die nächste Mission gespannt.

Gruß vom Waschbär

_________________
Udo77 schrieb:Der Waschbär hat wieder recht. Hör auf den Waschbären


X-Wing Podcast: Piratensender Tatooine
avatar
Ruskal
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten