Jake Farrell und Freunde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jake Farrell und Freunde

Beitrag  CountGermaine am Mo 12 Jan 2015, 13:49

Hallo,

Ich habe die letzten paar Seiten kein Thema zu dem im Titel genannten Herren gefunden, was mich doch schon iwie wundert ob der guten Fähigkeit.
Ich meine, klar, er hat nur einen Primärwaffenwert von 2, was jetzt nicht die Welt ist, aber zusätzliche Aktionen (und dazu noch umsonst) sind ja nie verkehrt, auch wenn es "nur" Bewegungsaktionen sind.
Um ihn aber wirklich gefährlich zu machen, muss man ihn dann doch iwie aufrüsten. Was kann man also nehmen, slot für slot?

Zunächst sieht er nackt wie folgt aus:
PS7 AV2 DV3 HP2 SP 2
After you perform focus action or are assigned a focus token, you may perform a free boost or barrel roll action.
Title / Missile / Elite Pilot Talent / Modification

Ein erster Ansatz, ihn konkurrenzfähiger zu machen, wäre seinen PS mittels VI auf 9 zu erhöhen. Das ist schonmal sehr gut gegen Phantome, da der Gegner sich nun entscheiden muss (selbst wenn er die Ini hat), ob er lieber zuerst schiesst, oder aber als letzter fliegt und so Jake ausmanövrieren kann. Im Moment, im 1 gg 1 würde er sich wohl für ersteres entscheiden, aber Jake kann ja auch noch Hilfe bekommen, was später angesprochen wird. Ausserdem hilft es uns, an Dash ran zu kommen, da er im Moment ja noch nicht so oft mit VI gespielt wird.

Durch den Titel können wir Jake mit Push the Limit ein dringend benötigtes zweites Elite Pilot Talent geben. Damit kämen wir auf drei mögliche Aktionen ohne Hilfe. Mögliche alternativen wären hier Fokus, Barrel Roll oder Boost, Target Lock. Das würde zumindest jede Runde zwei Hits relativ sicher machen. Kommt man auf Range 1 ran sogar 3. Das würde den geringen Primärwaffenwert etwas ausgleichen.

Bleibt nun noch eine Modification und ein Missile slot. Modifications machen das Schiff Meiner Meinung nach zu teuer im Gegensatz zum Nutzen. Was macht man mit den Missiles? Hier gibt es mittlerweile eine Menge Optionen. Der Chardaan Refit würde die Kosten nochmal senken, was aber auch gut sein könnte wären Ion Pulse Missiles und Proton Rockets. Der Ionenmarker hilft uns enorm gegen Phantome und die Protonenrakete würde uns zwei zusätzliche Angriffswürfel geben (da wir ja auf Range 1 sein müssen und da eh drei Würfel hätten). Dafür würden beide virtuell 5 Pkt kosten (da wir ja sonst den Refit auswählen könnten). Dennoch denke ich, dass die 5 Würfel in der richtigen Situation extrem wichtig sein können, gerade gegen Phantome oder dicke Pötte. Daher packe ich sie mal ein.

Also sähe mein Jake Farrell wie folgt aus:

Jake Farrell (24) + Proton Rockets (3) + A-Wing Test Pilot (0) + Push the Limit (3) + Veteran Instincts (1) // 31 Pkt


Was kann man nun dazu gegen den Gegner werfen?
Generell gäbe es zwei Ansätze: Jake unterstützen mit Airen Cracken oder Kyle Katarn, oder Jake seine Arbeit so verrichten lassen und die restlichen Punkte anderweitig ausgeben.
Während erstere Variante sicher spaßig und verspielt ist, bezweifle ich, dass es die effektivste ist. Airen muss in Range 1 sein und vorher schiessen. Das heisst VI wären Pflicht (oder Jake darf auch keine haben) und ausserdem müsste man Jake arg bremsen, damit Airen mithalten kann. Eher suboptimal. nKyle kann bis in Range 3 die Marker verteilen, also muss man nicht zwingend so arg die Formation halten. Aber Kyle wird doch schon recht teuer, wenn man ihm das Geschütz und einen Aufklärungsspezialisten mitsamt dem Moldy Crow Title gibt. Ob das für ein Supportfahrzeug nicht zu viel wird? Zumal des dem Jake nichtmal wirklich ne Aktion schenken würde.

Also entschied ich mich eher für die zweite Variante. Ich habe ja schonmal angesprochen, dass es gefährlich werrden könnte, wenn Whisper entscheidet, als letzter zu fliegen, um Jake auszumanövrieren. Wie wirken wir dem entgegen? Ggf könnte Wedge da helfen. Auch er hat PS 9 und ist einem Phantom sehr gefährlich, vor allem wenn er zuerst schiesst. Das will kein Phantom. Dazu kommt, dass es so zwei fliegern, die nicht in Formation fliegen gleichzeitig entweichen muss. Wahrscheinlich würde der Gegner in der Situation die Ini wählen, wenn er sie bekommen kann, was Jake wieder enorm aufwertet. Abgesehen von Phantomen gibt es ja auch noch Fat Han, gegen den Wedge sehr gut ist, da er C-3PO zumindest für seinen Schuss abstellt. Gegen eine Decimator ist seine Fähigkeit tatsächlich unbrauchbar, aber hier hilt der R2 Astromech gegen populäre und mögliche Rebel Captives. Dieses Tandem könnte ganz gut funktionieren, denke ich.
Kommen wir zu der Frage, wie wedge aufgewertet wird.

Ich habe die Option Push the Limit (3) und R2 Astromech (1) gewählt. So könnte er jede Runde Fokus und TL haben, was schon wie oben erwähnt ganb gut ist. Aber eigtl bräcuhte er dann noch Torpedos. Das Problem ist, dass wir aktuell 64 Punkte ausgegeben haben. Wäre perfekt, um noch 3 Bandit Sq Pilots mitzunehmen als Geleitschutz für Wedge. Andernfalls, gäbe man Wedge noch Torpedos wäre wohl die beste Variante, noch einen elitepilot mitzunehmen. Aber ich persönlich bin großer Fan der Banditen und nicht so ein Fan von drei Eiltepiloten. Daher nehme ich die Banditen, sodass die fertige Liste wie folgt aussieht:

Jake Farrell (24) + Proton Rockets (3) + A-Wing Test Pilot (0) + Push the Limit (3) + Veteran Instincts (1) // 31 Pkt
Wedge Antilles (29) + R2 Astromech (1) + Push the Limit (3) // 33
Bandit Sq Pilot (12) // 12
Bandit Sq Pilot (12) // 12
Bandit Sq Pilot (12) // 12


Nun habe ich genug gelabert. Was sagt ihr zu dieser Liste?


avatar
CountGermaine
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  DraxLtd am Di 13 Jan 2015, 11:51

Immer wieder lustig, wie zwei Leute auf die gleichen Ideen kommen ;)

Ich bastele selbst grade an einer Liste fürs nächste Turnier und bin auch bei Jake Farrell gelandet, mit einem ähnlichen Ansatz:

Jake Farrell (26 points)
After you perform focus action or are assigned a focus token, you may perform a free boost or barrel roll action.
A-Wing Test Pilot (0)
Chardaan Refit (-2)
Push the Limit (3)
Veteran Instincts (1)

Wedge Antilles (34 points)
When attacking, reduce the defender's agility value by 1 (to a minimum of 0)
R3-A2 (2)
Predator (3)

Tala Squadron Pilot #1 (13 points)

Tala Squadron Pilot #2 (13 points)

Tala Squadron Pilot #3 (13 points)

Es heißt ja immer, Schwarm schlägt FatHan, deswegen finde ich die Idee mit 5 Schiffen zu spielen gut + man bringt zwei PS9 Piloten aufs Feld, die sich auch gegen Phantome behaupten können (Problem bei Wedge ist allerdings IMHO die mangelde Manövrierbarkeit). Hier ließe sich noch was machen, da die Liste im Moment 99 Punkte hat (spekulieren auf Initiative). Schwarm könnte schwierig werden, allerdings sollte auch hier Wedge was reißen und Jake die meisten Ties ausmanövrieren können.

Die Proton-Rocktes hauen wirklich rein, ich weiß allerdings nicht, ob ich dafür wirklich auf die Bandits (PS2 und damit extrem Predator-anfällig) umsteigen würde. Mit Chardaan-Refit bleibt Jake bei angenehmen 26 Punkten und ist ein klasse Flanker, der für Unruhe sorgen kann. Außerdem würde ich bei Wedge lieber gleich auf Predator umsteigen - mindestens ein Reroll, dafür kein Stress - so rechnet sich bei deiner Liste auch die genere R-2-Einheit besser. Und nachdem er eh kein Engine-Upgrade hat, braucht er auch nicht zwingend zwei Aktionen.

Wahleise, wenn Jake gegen die Phantome reicht, böten sich auch noch andere Piloten anstatt Wedge an: Keyan Farlander mit "Stay on Target" und "Advanced Sensors" käme in Frage. Eventuell spendiert man ihm noch den B-Wing-Titel und den Navigator, um zu wissen, wohin der Gegner zieht. Andererseits hätte Luke + R2-D2 + Predator auch etwas.
avatar
DraxLtd
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  CountGermaine am Di 13 Jan 2015, 23:00

Juhu eine Antwort :D

Ja, über Predator für Wedge habe ich auch lange nachgedacht. Die Frage ist, ob man den R2 dann tatsächlich noch mitnimmt, oder aber auf ihn zugunsten von Ini verzichtet. So wirklich bombe ist er dann ja nur, um Rebel Captives "abzuschalten". Werde ich mal ein bisschen rumprobieren.

Die Protonenraketen haben beim bisher einzigen Einsatz genau das geta, wofür sie da sind: ein Phantom geoneshotted. Daher bin ich atm genz zufrieden mit ihnen und würde sie auch erst noch drin lassen. Stattdessen die Bandits aufzuwerten ist aber auch eine valide option.

Aber wirklich schön, dass wir im Grunde den gleichen Gedanken hatten :)
avatar
CountGermaine
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  Thrawn am Di 13 Jan 2015, 23:40

Also meine persönliche Erfahrung mit Schiffen, die nur 2 Angriffswürfel (A-Wing, Z-95) haben:
Da kommt mir immer zu wenig Schaden rüber, besonders gegen Ziele die 3 Verteidigungswürfel haben. Aber gerade bei der neuen Welle VI (Scum) werden wieder viele neue 3 Wenigkeitswert-Schiffe rauskommen.

Der Z-95 hat den Vorteil, dass er für 2 Angriffswürfel günstig ist. Man zahlt hier nicht (Kommandopunkte) für irgendwelchen Schnick-Schnack.
A-Wings sind gut gegen Rebellen, da diese in der Regel nur wenige Verteidigungswürfel haben.

Die besten Schiffe (m.M.n.) sind bei den Rebellen immer noch der YTs und die B-Wings. Bei den X-Wing, die named-Pilots. Beim Rest macht man sich nur unnötig das Spielerleben schwer.

Aber Alles nur meine subjektive Erfahrung.

_________________
▼ ▼ ▼  BATTLE REPORT VIDEOS  ▼ ▼ ▼  KLAPP MICH AUS  ▼ ▼ ▼ :

 

Wichtige Raumhafenregeln! - Weißer Text bedeutet 'dienstlich'!
avatar
Thrawn
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


https://www.youtube.com/user/thrawnbattlereports/featured

Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  KurobaKaito am Mi 14 Jan 2015, 10:25

Guten Morgen.

Ich hatte gestern zufälligerweise diese Liste am Start:

Kyle Katarn + Veteraneninstinkte + Blastergeschütz + Aufklärungsexperte + Moldy Crow + Verbesserte Schilde
Jake Farrell + Bis an die Grenzen + Protonen-Raketen + A-Wing Test Pilot + Ausfallsichere Munition + Ausmanövrieren
Testpilot + Chardaan-Nachrüstung
Testpilot + Chardaan-Nachrüstung

Bin selbst kein Profi und recht frisch in dem Hobby. Die Idee war wohl dieselbe nämlich Jake immer schön in den Rücken bzw die Seite des gegners zu manövrieren während Kyle ihm da mit Fokus tokens tatkräftig zur Seite steht. Hat auch ganz gut funktioniert denke ich wobei meine größte Sorge der HWK war da er eben bei weitem nicht die Flugfähigkeit eines bzw 3 A-Wings hat. Vllt gefällt euch die Idee ja oder ihr habt noch tips.

KurobaKaito
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  CountGermaine am Mi 14 Jan 2015, 11:14

@Thrawn:
Vielleicht sollte ich noch etwas mehr zum Ursprung der Liste sagen. Ich habe bisher 2 Turniere gespielt, eins mit 3 Bs und 2 Zs und eins Mit Dash und 4 Zs.Die liefen auch ganz okay und die Bs sowie die YT sind tatsächlich hervorragende Fahrzeuge. Mir geht es aber darum, neues auszuprobieren und vor allem nicht starke Listen nachzubauen, sondern eben diese möglichst zu kontern. Daher kam ich auf die Idee, zwei PS9er zu fliegen. Den Nachteil der 2 Angriffswürfel bei Jake möchte ich dadurch etwas ausgleichen, dass er sich oft in Range 1 manövrieren kann und/oder Fokus und Target lock hat. Ausserdem gibt es ausser ihm nicht viele Flieger bei den Rebellen, die Dash/Leebo und das Phantom ausmanövrieren können. Jedenfalls nicht im 1on1. Generell muss ich dir natürlich recht geben, dass A-Wings oft nicht ihre Punkte Wert sind. Ich probiere es aber mal aus, vllt klappt es ja wie geplant :)

@KurobaKaito:
So etwas wie du vorschlägst habe ich am Anfang auch in Betracht gezogen, jedoch gibt es ein paar "aber"s. Der Kyle ist eben verdammt teuer für einen Supporter und generell bringst du nicht viel Feuerkraft auf die Platte. Wenn du etwas an Punkten einsparst (zB Veteraneninstinkte, Verbesserte Schilde bei Kyle und die Ausfallsichere Mun (die doch hofftl eh nie zum tragen kommen sollte mit 5 Würfeln plus Fokus) bei Jake) kannst du die beiden Testpiloten durch drei Banditen ersetzen. Gibt ein Schiff und 2 Angriffswürfel mehr. Ausserdem können die zunächst gut mit Kyle in Formation fliegen, wenn sie wollen.
avatar
CountGermaine
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  KurobaKaito am Mi 14 Jan 2015, 11:23

Danke für die Tips das eine Schiff mehr könnte sich lohnen. Aber kann kyle dann überhaupt noch sein Fokus an Jake weitergeben da er ja den geringeren Pilotenwert hat.

KurobaKaito
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  CountGermaine am Mi 14 Jan 2015, 11:29

Ja kann er. Anders als der Z Pilot, der eine Fokusaktion erlaubt, wenn er geschossen hat und somit nicht so viel sinn macht, wenn er einen geringeren PS hätte darf Kyle den MArker ja zu Beginn der Kampfphase umlegen. Die Restrikiton ist hier nur ein freundliches Schiff in Range 1-3, der Pilotenwert ist dafür egal.
avatar
CountGermaine
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  KurobaKaito am Mi 14 Jan 2015, 12:05

Hmmmmk gut zu wissen. Spiel erst seit nem Monat. Werd mit der liste nochmals bissl rumexperimentieren aber denke Kyle und Jake sind bei mir vorerst gesetzt.

KurobaKaito
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  BadLuck am Mi 14 Jan 2015, 12:41

KurobaKaito schrieb:Hmmmmk gut zu wissen. Spiel erst seit nem Monat. Werd mit der liste nochmals bissl rumexperimentieren aber denke Kyle und Jake sind bei mir vorerst gesetzt.

Bin auf meinem ersten Turnier letzten Samstag in BI auch mit den beiden gestartet und meine "Focus Pocus" Liste angetestet:

Kyle Katarn (21)
Ionengeschütz (5)
Aufklärungs-Experte (3)
Moldy Crow (3)

Jake Farrell (24)
Bis an die Grenzen (3)
Chardaan-Nachrüstung (-2)
Ausmanövrieren (3)
Erfahrener Testpilot (0)

Keyan Farlander (29)
Bis an die Grenzen (3)
Störsender (4)
Jan Ors (2)
B-Wing/E2 (1)

Total: 99

View in Yet Another Squad Builder

Habe damit eigentlich ziemlich gute Erfahrungen gemacht!
Jake hat ordentlich Gas gegeben und wurde dabei von Kyle mit   bzw. von Keyan mit   (Jan Ors) versorgt.
Ich habe es nicht gezählt aber mit Hilfe des Ionengeschützes hat Kyle trotzdem einiges an Schaden verbreitet (natürlich immer nur ein   ) und durch den    so einige Schiffe geärgert.

Zusätzlich hat Farlander sehr viel seinen PTL    genutzt um     in    zu wandeln.
Ich glaube Farlander passt da gut rein, hatte vor dem Turnier mit Nera Dantels getestet aber war irgendwie unzufrieden damit, liegt aber wahrscheinlich an meiner mangelnden Flugkunst :-)

_________________
avatar
BadLuck
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  DraxLtd am Do 15 Jan 2015, 11:48

@ Thrawn: Ja, du hast recht - zwei Angriffswürfel sind gegen Wendigkeit 3 immer etwas eklig. Wobei ich im Moment relativ viele Decimators und andere große Schiffe mit niedriger Wendigkeit sehe. Deswegen sollte das in der Regel schon funktionieren. Gegen nen klassischen Tie-Swarm oder auch Mini-Schwärme hilft wie immer einfach nur Focused-Fire oder Range 1. Und da sind 5 Schiffe meiner Meinung nach besser als 4 - vor allem, wenn Biggs nicht mit in der Squad ist.

Insgesamt zum A-Wing: Ja, er ist wirklich meist nicht die Punkte wert, allerdings halt ich es hier wie CountGermaine - viele Leute werden nicht unbedingt mit ihm rechnen - und er hat wirklich Vorteile gegen Phantome und Dash. Außerdem muss sich der Gegener erstmal damit auseinandersetzen, man hat die Überraschung auf seiner Seite. Und vor allem Farrell kann, denke ich, so sehr nerven, dass der Gegner eher ihn ins Visier nimmt, als die anderen Schiffe der Squad.


Zuletzt von DraxLtd am Do 15 Jan 2015, 13:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
DraxLtd
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  CountGermaine am Do 15 Jan 2015, 12:50

Habe gestern testspiele nr 2-4 absolviert, aber zunächst:

@BadLuck:
Ich mag Keyan. Ich mag Kyle. Wenig überraschend mag ich auch Jake Farrell ;)
ABER was ich nicht mag sind Listen mit drei kleinen Elitefliegern. Für mich müssen es eigtl immer 5 sein ;) Das ist jetzt nicht auf iwelchen Statistiken oder Erhebungen fundiert, sondern ich persönlich fühle mich damit einfach wohler :) Wenn aus deiner Liste Keyan oder Jake früh raus geschossen wird, hat man schon eien uphill Battle zu kämpfen.


Nun zu den Spielen.

1.
Gegnerische Liste:
Whisper + Gunner + Adv Cloak Device + VI + Fire Control System
Soontir Fel + Push the Limit
Doom Shuttle

Mein gegner hat per Liste die Ini gewonnen und nahm sie auch. Er stellte das Shuttler in die von mir aus gesehen rechte ecke, 45 richtung Tischmitte gedreht. Ich baute meinen Z Schwarm (mit folgendem Wedge) in meiner Ecke auf, um das Shuttle in einen Tjost zu zwingen. Soontir platzierte er direkt am Shuttle und Whisper in der Tischmitte. Wedge stellte ich wie beschrieben in denSchwarm und Jake ganz nach links.
In den folgenden Zügen tjosteten das Shuttle und mein Schwarm. Soontir folgte dem Shuttle, um die Range zu vergrößern. Whisper suchte erst das Aufeinandertreffen mit Jake, wurde aber ausmanövriert und gab dann vollgas richtung Hauptgefecht, um überhaupt schiessen und sich somit tarnen zu dürfen. Jake Folgte dicht.
Das Shuttle wurde wie erwartet schnell abgeschossen. Whisper und Soontir, einmal im Kampfgeschehen drin leisteten noch gut Gegenwehr, waren letztendlich aber zahlenmäßig und gegenüber Jake auch manövriertechnisch unterlegen und mussten die Segel streichen.

2.
Gegnerische Liste:
Commander Kenkirk + Lone Wolf + Ysanne Isard + Mercenary Copilot
4 Academy Pilots

Mein Gegner stellte seinen Schwarm in die von mir aus gesehen rechte Ecke, ich meinen gegenüber, da ich hoffte, dass im Tjost wedge das zünglein an der Waage wäre.
Kenkirk nahm sich die linke spielfeldhälfte zur Brust. Jake startete wieder ind der mitte, schloss aber in den ersten Zügen zu meinem Schwarm auf.

Die TIEs tjosteten mich, währen Kenkirk zunächst geradeaus flog, um einem Asteroideneld zu entgehen.Mit 5 gg 4 Schiffen im Tjost war es dann auch egal, dass ich durch blockmanöver in der zweiten Schussphase keine Aktionen hatte. Jake und Wedge machen auch so Druck, zumal Jake nicht geblockt wurde. Ehe Kenkirk ins Geschehen eingreifen konnte, waren zwei Ties abgeschossen. Nun begann der Dogfight. Ich beschloss die Ties zunächst ignorieren und mich der neuen Bedrohung zu Widmen. Im Verlauf des Gefechts hat sich Wedges Fähigkeit gegen die von Kenkirk doch noch bezahlt gemacht, auch wenn Wedge gut Feuer fressen und zurück zur Basis fliegen musste. Auch ein Z wurden noch abgeschossen, aber Jake und der Rest der Banditen haben dem Imperium eine weitere Niederlage zugefügt.

3:
Gegnerische Liste:
Corran Horn + Fire-Control System + R5-P9 + VI
Keyan Farlander + PTL + Advanced Sensors
2 Banditen

Ich gewann die Ini und nahm sie auch an. Möglicherweise der erste Fehler. Ich stellte meinen Schwarm wieder in die Rechte ecke, er Platzierte Keyan und die Zs halb links, Corran ganz links, meinem Jake gegenüber. Jake drehte ab und schloss zu meinem Schwarm auf. Es folgten ein paar Runden, indem wir wie ein Karrussell ein Asteroidenfeld umkreisten. Iwann kam er mit zwei Zs gerade noch in den Schusswinkel und schoss zwei schilde von wedge runter. Sehr ärgerlich. Dann wurde das Feuer eröffnet.Ich konzentrierte meine Schusse vom Schwarm auf Keyan, der nach der ersten Runde des Geballers mit einer Hülle überlebte. Auch ärgerlich. Jake hat sich derzeit wieder abgespaltet und versuchte, Corran Horn in den Rücken zu fallen, was ihm auch gelang und er schoss zwei Schilde Runter auf Range 1. Nicht so ärgelich für mich ;)
Es folgten mehrere sehr spannende Runden im Dogfight, fast jede Runde wurde 1 zu 1 abgetauscht. Bis ich iwann in der Situation war, das mein Gegner Jake blocken konnte. Das beste Manöver für Jake wäre eine harte 2 gewesen. Er hätte Stress abgebaut und wäre im Kampfgeschehen. Da ich davon ausging, dieses Manöver blockiert zu bekommen wählte ich die leichte 2. Mein Gegner blockierte genau die und nicht die harte. Sehr ärgerlich. Zumal Corran Horn Jake im Fadenkreuz hatte. Zwei Schüsse von Horn auf range 2 gepaart mit eiem Evade aus 6 Verteidigungswürfeln liessen Jake wehr oder weniger unglücklich zerplatzen. Wedge wurde mittlerweile auch schon gegen Keyan getauscht. Es standen noch zwei meiner Zs gegen Corran mit einer Hülle und einen Z. Alles Zs waren unbeschädigt. Ich versuchte, Druck auf Corran zu machen, aber ich schaffte es nicht, den letzten Schaden durch zu drücken, bevor Corran seine Schilde regenerieren konnte, was mein Todesurteil war. Somit habe ich dieses hart umkämpfte und extrem interessante Spiel verloren.

Was hätte ich anders tun können?
Jake auf dem Präsentierteller war der Turning point im Spiel. Mit den aktionen hätte ich auch mit den schlechten Würfelergebnissen überleben können. Also, wenn ich gefahr laufe blockiert zu werden, lieber ein Runde komplett vom Gefecht abdrehen und nächste Runde wieder eingreifen, als versuchen, den Gegner auszurechnen. Ist nicht das maximale Potential, aber das sicherste und hätte mir hier wohl zum Sieg verholfen. Gegen Ende hätte ich mich ggf erst auf den letzten Z konzentrieren können, als alles Corran hinterher zu schicken. Ich wollte eben verhindern, dass er seine Schilde regeneriert. Ich habe also zwei mal alles auf eine Karte gesetzt und beides Mal verloren.
Erkenntnis des Tages: sicher spielen führt auch zum (sicheren) Sieg.
avatar
CountGermaine
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Jake Farrell und Freunde

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten