Battle for Tempelhoth - Strategische X-Wing-Kampagne

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Battle for Tempelhoth - Strategische X-Wing-Kampagne

Beitrag  OnboardMotherr am Mi 22 Apr 2015, 13:27

Nachdem X-Wing bei uns auf der Arbeit ziemlich gut "abgehoben" hatte, ist es zwischendrin wieder etwas ruhiger geworden. Bei mir ist definitiv das Problem, das ich das (taktische) Spiel zwar toll finde, mir aber zu wenig, sagen wir mal, Einbettung hat. Die Dogfights fühlen sich alle etwas leblos an.

Das geht mir bei Malifaux-Spielen, 40k oder Fantasy-Matches anders, die erzählen (für mich) irgendwie mehr eine Story.



Um die Stagnation etwas zu bekämpfen, starten wir jetzt mit einer strategischen Kampagne, über die ich immer mal wieder hier auch berichten werde.



Die wichtigsten Punkte:

* Zwei Spieler pro Seite (Rebellen & Imperium), mit einem System, wo auch andere, Casual-Spieler zwischendrin mal mit einsteigen können

* Beide Seiten werden komplett gemeinsam verwaltet (also beide Imperialen Spieler teilen sich einen Folltenpool, Ressourscen, etc.)

* Jede Seite hat einen Hangar, in dem alle Schiffe und Upgrades sind, die zur Verfügung stehen

* Mit zusätzlichen Flottenpunkten können weitere Dinge gekauft werden

* Was zerstört wird oder stirbt, ist weg

* Zu Beginn gibt es keine 'named pilots', nur generische und keine EPS

* Piloten sammeln Erfahrung und können damit zu named pilots aufsteigen und EPS kaufen

* Es gibt keine grafische Kartem, sondern bloß eine Definition, aus welchen System das umkämpfte Gebiet besteht (Agrarwelt, Gasriese, etc.)

* Jede Runde kann jede Fraktion 2 (gegebenfalls, falls wir Springer haben, auch mehr) Angriffe auf Systeme machen

* Wird die gegnerische Fraktion angegriffen, verteidigt sie sich

* Werden neutrale Systeme angegriffen, werden sie von Scum-Schiff (gespielt von den jeweils anderen) verteidigt

* Crew, die es als Pilot gibt, kann man nur mitnehmen, wenn man den Piloten bereits ausgebildet hat (d.h. wir Imperialen werden mit dem Advanced spielen müssen, um einen Vader auszubilden ... :facepalm:)

* named pilots, die sterben, kommen nie wieder

* Es werden eine Vielzahl von Missionen gespielt, die meisten sind Adaptionen der vorhandenen Missionen

* Punktezahlen reichen von 60 Pkt. bis Epic

* Um die Kampagne zu gewinnen, muss man das gegnerische Flaggschiff zerstören (Tantive, später Corvetter für Imps)

* Vorher muss man aber erst die anderen beiden Support-Schiffe zerstören (zwei Rebellentransporten)

* Bevor man ein Support-Schiff oder das Flaggschiff angreifen kann, muss man es erst finden

* Das Finden ist ein Dogfight, bei dem man nichts erobert, sondern stattdessen die Koordinaten des Schiffes bekommt



Gerade sind der andere Imperiale und ich dabei, unseren Hangar zu definieren - 450 Punkte, die für alles mögliche reichen müssen. Und wenn man Schiffe in zwei Schlachten pro Runde fliegen will, muss man sie natürlich auch doppelt im Hangar haben. :)

Kniffelig ...

_________________
Hangar:
Spoiler:

4x   1x   1x 1x   3x 1x 2x  1x  1x
7x 1x 2x 2x 4x 1x   1x 1x  1x 1x 1x
4x M3-A 1x StarViper 1x Y-WingScum 2x Z95Scum
avatar
OnboardMotherr
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten