Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  Dalli am Mo 01 Jun 2015, 12:36

Hallo Ihr Weltraumreisende!

Das lang ersehnte Turnier in Berlin sollte ein ganz besonderes werden - und das wurde es auch.
Damit beginnt mein Turnierbericht vom Regional Ost 2015 in Berlin.

Nachdem wir alle in der Woche davor nochmal ausgiebig gegen Dash+Horn und Doppel Aggressor trainiert hatten – immerhin machten diese Listen 50% des Turniers aus – ging es in der Früh los. Freie Autobahn, Zuversicht, 4x colle Listen und gute Laune waren angesagt.

Die Orga:

Vor dem Turnier lief alles Vorbildlich, Infos waren super und auch die Listen waren Online – was aus persönlicher Erfahrung ordentlich Arbeit macht. Der einzige Kritikpunkt in diese Richtung war der eher kurzfristige Anmeldzeitraum. Ich kenne den Grund nicht und mir fiel leider auch nicht ein, dies mal anzusprechen. Aber diese kurzfristigen Termine sind eher schlecht – aus welchen Gründen auch immer. Auch gab es Infos Online + Stream am Turniertag – dafür alle 432 Daumen hoch! Die Orga lief in meinen Augen gut, aber nicht völlig reibungslos. Bei 40 Mann Zettel auszuhängen ist OK, geht aber besser. Vor allem für ein Regional. Bei der Punkteauswertung hat ein Organisator auch nicht gewusst wann man nun einen modifizierten Sieg bekommt und wann nicht. Ich könnte jetzt noch weiter Erbsen zählen, aber das wäre insgesamt eher Bildverzerrend, denn grundsätzlich war alles OK. Die Preisausschüttung war auch im Bereich Mindestanspruch. Man kann nicht meckern, aber auch nicht so richtige Jubelsprünge machen. Das Regionalkit wurde verteilt. (Das mit der Schablonengravierung ist übrigens mehr als peinlich – 2014 ist längst vorbei).

Die Taube:


Die Location war ebenfalls OK. Ein größeres Jugendhaus mit einem Raum fürs Turnier. Letzterer war aber für 40 Mann doch eher knapp bemessen und zudem von einer ziemlich dreisten Taube bewohnt, die dort offensichtlich ein Outlaw Leben führte und sich von den Krümeln der Jungend  - und an diesem Tag der X-Winger ernährten. Das war zwar lustig, aber wie gesagt: es ist ein Regional. Das Vieh kam tatsächlich absichtlich immer wieder reingelaufen. Vielleicht wollte es auch einfach nur zuschauen? - Keine Ahnung. Auf den Tischen waren Spanplatten, die einem Minimalplatz gaben. Belegt mit PVC Matten – guter Standard, auch wenn es leider nur 2 Motive gab. Hatte man einen dicken Po, stieß der ab und zu mal an den Hintermann. Glücklicher weise hat sich dadurch niemand wesentlich erregt gefühlt. Der Raum war, wenn man wollte auch gut durchgelüftet. Den Hausregeln folgend gab es keinen Alkohol. Nicht, dass es notwendig wäre, aber ein Bier beim Cut zu verköstigen wäre sicher auch cool gewesen – Jugendhaus hin oder her, da hätte man auch eine Ausnahmeregelung treffen können. Schließlich war es spät und wir sind alle Erwachsen. Auch bei der Lokation gilt: Man kann nicht wirklich meckern, aber auch nicht so richtige Jubelsprünge machen.

Die Spieler:

Klassisch X-Wing mäßig. Also einfach nur Top. Ich durfte wieder den ein oder anderen, auch aus dem Forum, kennen lernen. Das ist einfach immer das coolste an Turnieren.  

Die Listen:

Sieht man davon ab, dass sich so viele genötigt fühlen Dash+Horn und Doppelaggressor zu spielen, gäbe es such nix zu meckern. Seltsamer weise habe ich auch wieder aufschnappen können, das Mirrormatches und Matches mit diesen Listen keiner so richtig mag. Sehr merkwürdig. Aber es gab auch sehr coole Listenideen. Dass es 2 Kontrolllisten in die Top 4 schafften und nur mit Pech nicht weiter gekommen sind, spricht dafür, dass es eben nicht der Weisheit letzter Schluss ist, mit obgrigen erwähnten anzutreten.

Meine Spiele:

Ich bin mit meiner - nunmehr - Signaturliste angetreten und hatte am Vortag den Fehler gemacht die Statistik mit meiner Liste aufzustellen, welche einfach überragend war/ist. Das führte aber dazu, dass ich äußerst pessimistisch ins Turnier ging. Meiner Meinung nach war ich auch mal dran mit einem Bock und sollte Recht behalten. Oder vielleicht genau deswegen?

Howlins Bastards:
"Kreischläufer" (18)
Schwarmtaktik (2)

"Backstabber" (16)

"Dark Curse" (16)

Pilot der Schwarz-Staffel (14)
Das Feuer auf mich ziehen (1)

Pilot der Schwarz-Staffel (14)
Furchteinflössend (2)

Pilot der Schwarz-Staffel (14)
Erbarmungslos (3)

Total: 100

1. Match Rancor:


Liste:
Soontir Fel (27)
Staffelführer (2)
Experimentelles Interface (3)
Verbesserte Schilde (4)
TIE der Roten Garde (0)

Carnor Jax (26)
Jagdinstinkt (3)
Verbesserte Schilde (4)

Turr Phennir (25)
Ausmanövrieren (3)
Verbesserte Hülle (3)

Total: 100

Kai spielte diese Liste seiner Aussage das erste Mal. Ich fand sie extrem cool  - weil kreativ - und auch absolut konkurrenzfähig. Das merkte man auch an der sehr unorthodoxen Spielweise. Wenn es 3 sinnvolle Optionen gab, dann entschied er sich oft für die 4. Was natürlich in X-Wing schnell mal die beste Option sein kann. Ich stellte links auf, er mir gegenüber in der Mitte, ich schwenkte auf die 3 Amigos zu und Kai flog tatsächlich frech und frei frontal auf den Schwarm zu. Dieses Lebensmüde Manöver wurde auf beiden Seiten mit 0 Schaden honoriert.

Dann machten 5 meiner TIE sinnvolle Manöver, die von einem TIE wieder zerstört wurden. Ich stellte den Block mit dem Furchteinflößenden ein, verhinderte den aber durch Dark Curse, der seinen K-Turn zudem nicht ausführen konnte und damit 2 Runden aus dem Spiel war – zudem gab es kein gutes Fokusfeuer, weil - mein Primärziel - Carnor nicht in den Block flog und Soontir duch diesen Fehler nicht da geblockt wurde wo die Acrs waren. Das war noch nicht weiter tragisch, doch Soontir schoss gleich auf Howlrunner in RW2. Mit Ausweichentoken und dem DTF TIE in der Nähe eine kaum machbare Sache.        aus der Hand und        belehrten mich eines anderen. Carnors Anwesenheit verhinderten den   . Es war der erste von 6 One-Shoots, in den ersten 3 Spielen dieses Turniers. Ein beispielloser negativ Rekord für mich wurde da aufgestellt.

Ungeachtet dessen gab es auf beiden Seiten kaum Schaden. Ich traf schlecht und Kai ebenso. Ich versuchte die folgenden Runden Carnor zu erwischen und hatte gute Möglichkeiten, doch Kai flog mit seiner 4. Option immer so, dass es weniger brenzlich wurde. Der 2. One-Shoot wurde dann von Phennir auf den DTF ausgeführt und die Uhr tickte. Für einen Sieg müsste entweder  Soontir gehen, oder die beiden anderen. Ich entschied mich für die beiden anderen, weil ich sicher noch mind. einen TIE verlieren würde und die Punkte auch reichen sollten. Als ich Carnor geblockt bekommen hatte mit guten Arcs, zerstörte selbiger mir Backstabber, der noch 2 Hülle hatte mit einem erneuten grandiosen Wurf auf „all Blanks“ – ich fand das tatsächlich mittlerweile etwas lustig und mein Gegenspieler hatte höflicher weise Mitleid. Aber den wollte ich gar nicht – ich wollte Phennir & Carnor! Der angeschlagene Carnor ging auch im Fokusfeuer der restlichen 3 unter, aber mit 3 TIE Phennir zu erwischen in vermutlich noch 2 oder 3 Runden war sehr schwer.

Soontir verkalkulierte sich mit der 4. Option und flog in der Pampa rum. Meine Jagd auf Phennir lief an. Ich konnte ihn stellen. Leider fehlte der entscheidende Arc. In den letzten beiden Angriffen hatte ich dennoch mal Glück und würfelte je     . Es reichte aber nicht und Phennir überlebte mit 2 Hülle. Danke Kai für ein angenehmes Spiel mit Dir! Super Typ.

Niederlage 51:33

Ich hatte ein ungutes Gefühl. Eine knappe Niederlage. Ich dachte, das eine würfellastige Spiel, was man immer hat, ist damit schon mal weg. Der Cut war noch drin, aber was folgte kann man getrost als Schicksal bezeichnen, denn die Paarung schickte mich gegen Caolilan. Meinem Team- und Sparringpartner, mit dem ich gefühlt schon 1000 Spiele gemacht habe. Darauf hatten wir beide 0 Bock.

2. Match - Caolilan:


Liste:
Pilot der Blauen Staffel (22)
Feuerkontrollsystem (2)
Taktiker (2)
B-Wing/E2 (1)

Pilot der Blauen Staffel (22)
Feuerkontrollsystem (2)

Pilot der Gold-Staffel (18)
Ionengeschütz (5)
R3-A2 (2)
BTL-A4-Y-Wing (0)

Pilot der Gold-Staffel (18)
Ionengeschütz (5)
R2 Astromechdroide (1)
BTL-A4-Y-Wing (0)

Total: 100

Seine Liste war mir wohl bekannt, wir schmiedeten sie im Feuer des harten Trainings gegen die archetypischen Listen und in endlosen philosophischen und taktischen Ergüssen bei Wein, Weib und Bier – nur ohne Wein und Weib.

Caolilan, im Folgenden als „Ralle“ Bezeichnet, hat eine sehr schlechte Quote gegen den Schwarm. Die bei gefühlt 0 Siegen liegen dürfte. +-0  

So ging es auch los. Ich stellte links auf, Ralle in der Mitte. Ich flog vor und Ralle haute nach rechts ab. Er versuchte den Schwarm auseinander- und durch die Trümmer zu ziehen. Es gelang Ihm auch. Ich versuchte den letzten Y-Wing anzukratzen, was mir nicht gelang. Ralle machte K-Turns, von dem er einen total verkorkste und kollidierte. Ich haderte arg mit mir ob ich Ihm sagen sollte, dass er ihn einfach hinstellen soll. Hätte er mich gefragt, hätte ich auch zugestimmt. Aber der ehrgeizige kleine Bastard in mir verhinderte meine eigene Initiative.  

In der folgenden Runde wurden Angriffe ausgetauscht. Ich bekam einen Schaden und der erste Y-Wing wurde zu Schrott geschossen – aber nicht gefinished. In der folgenden Runde stellte Ralle ihn zum Block auf. Ebenso aggressiv verfuhr er mit den B-Wings, während der Stress Y-Wing wenden musste. Ich roch den Braten und flog möglichst langsam voraus und konnte so den Y-Wing finishen und einige Schilde von einem B-Wing klauen. Die Trümmerfelder und Kollisionsmanöver verhinderten mehr Durchschlagskraft. Was sich noch rächen sollte. Zudem verwechselten wir den B-Wing Schaden, sodass meine folgende Zielauswahl auf den Stress-Y-Wing fiel und nicht auf den vorderen B-Wing, da er vermeintlich voll war, und der fliehende B-Wing (fälschlicher Weise) Schaden hatte und schwer zu erreichen war.

Auf den Stress Y-Wing eingeschwenkt bekam dieser dann ordentliche Dampf. Ging aber nicht von der Platte. Ich verlor einen TIE an einen Konsolen-Brand-Krit und der DTF TIE bekam einen One-Shoot. Nummer 3 auf der Liste. Ich musste nun den Y-Wing finishen, um zu gewinnen und verhaspelte mich gleich mal beim Manöveraufdecken. Ich vertauschte Räder und musste Manöver Rückgängig machen. Es kam alles irgendwie auf dasselbe raus, aber passte zum verkorksten Ablauf. Der Y-Wing floh und meine letzten Manöver klappten nicht. Sodass ich nur einen Feuerwinkel auf diesen hatte.

Zu diesem Zeitpunkt wurde auch klar, dass wir den B-Wing Schaden vertauschten was mich zugegebener Maßen etwas frustete. Der eine Angriff auf den Y-Wing würde nicht reichen, so machte ich keinen nennenswerten Schaden auf einen B-Wing und bekam gleich nochmal einen One-Shoot auf Dark Curse. Nummer 4. Meine bitterste Niederlage an diesem Tag.

Nicht, dass Ralle es endlich mal verdient hätte. Aber Matches mit Fehlern hinterlassen bei mir einen faden Beigeschmack, egal wie es ausgeht. Zumindest konnte ich damit unbewusst Ralles Weg in die Top 4 mit ebnen, denn bei einem Sieg meinerseits wäre es nicht dazu gekommen.

Ralle! Guter Mann!

Niederlage 51:25

3. Match - Izian_Fel:


Liste:
IG-88B (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

IG-88C (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

Total: 100

Izial-Fel, dessen Nickname eine Umkehrung seines Namens ist, spielte eine Doppelaggressorliste, was mich hochmotivierte.

Er stellte je eine Krabbe in beide Ecken auf. Ich den Schwarm wieder links. Zu meiner Überraschung tjostete Felzian mit meinem Schwarm. Was aber für uns beide erstmal ohne Folgen blieb.

Das Match fühle sich ähnlich wie das erste an. Sehr schlechte Würfel und eine ausgesprochen unorthodoxe Spielweise machten mir zu schaffen. Ich konnte die eine Krabbe zwar mehrmals blocken, aber aufgrund der merkwürdigen Manöver von Felzian, nie da wo ich sie haben wollte. Die 4. Option war allgegenwärtig. Noch dazu machten die Angriffe die ich hatte, einfach mal keinen Schaden. Obwohl sie wirklich gut waren.

Das Match ging deswegen wie im Delirium an mir vorbei. Ich flog verbissen und zog alle Register (Krabbe auf Asti blocken, aus den Arcs rollen usw.) doch die grotesken Würfelergebnisse und der schwer einzuschätzende Flugstiel, ließen meine Lust überhaupt weiter zu spielen auf den Nullpunkt sinken. Ich bekam original 2 weitere One-Shoots, mit allem Drum und Dran, damit das Sixpack der Schande voll war. Eine Krabbe überlebe mit 3 Hitpoints - Damit war klar, es sollte mein - mit Abstand - schlechtestes Turnier werden.

Komischer Weise war ich relativ gut gelaunt, was ich vom mir als ehrgeizigen Typen gar nicht so gedachte hätte. Scheinbar bin ich doch ein ganz netter Kerl. Dasselbe kann ich auch nur von Felzian sagen. Ich glaube es hat mir in allen vorherigen Spielen am meisten geholfen. Die Gegner waren einfach alle gut drauf. Danke für das Match!

Niederlage 52 : 0

Damit war erstmal eine größere Pause angesagt. Die Gespräche und der Spaß mit den Leuten vor Ort ließen mich neu motiviert zurück. Jetzt mussten 2 Siege her und die Ehre wiederhergestellt.

4. Match - Dapogge:


Liste:
Guri (30)
Bis an die Grenzen (3)
Automatische Schubdüsen (2)

Söldner (20)
Autoblastergeschütz (2)
Flechet-Torpedos (2)
Flechet-Torpedos (2)

Kampfpilot der Schwarzen Sonne (13)

Kampfpilot der Schwarzen Sonne (13)

Kampfpilot der Schwarzen Sonne (13)

Total: 100


Eine weitere coole Liste an dem Tag. Einzig das mit den Torpedos würde ich anders machen. Aber egal. Martin stellte in der Mitte auf und ich zum 4. Mal Links. Wir tjosteten aufeinander zu – Guri versuche etwas mehr von der rechten Seite einzufliegen. Die Zielauswahl war gut und der gegnerische Minischwarm zerbröselte. Backstabber bekam 2 Schaden.

Keine One-Shoots mehr in diesem Turnier!

In der Folge versuchte ich mit einem TIE Guri zu blocken, was nicht gelang. Der Rest ging in den Infight mit dem angeschlagenen Minischwarm. Martin flog zu zaghaft vorran, sodass ich alle meine Aktionen behielt und den Y-Wing und einen Z-Fighter ausschalten konnte, ohne nennenswerten Schaden zu bekommen. In der Folgerunde ein ähnliches Bild. Die Z-Fighter gingen im Fokusfeuer unter und der Erbarmungslose & Backstabber taten endlich mal ihr tödliches Handwerk. Guri Schoss den DTF TIE ab, der schon einen direkten Krit gezogen hatte. Auch Backsabber war noch dran, während Guri 2 Hits bekam. Ich versäumte es Guri noch abzuschießen. 15min Katz und Maus reichten nicht. Er überlebte leider mit einer oder 2 Hülle. Aber der Schwarm konnte mal wieder zeigen was er kann.

Danke Martin für das Spiel und die unfreiwillige Aufbauarbeit.  

Sieg 65 : 36

5. Match - Curi:


Liste:
Dash Rendar (36)
Bis an die Grenzen (3)
Schwere Laserkanone (7)
Kyle Katarn (Crew) (3)
Verbessertes Triebwerk (4)
Outrider (5)

Corran Horn (35)
Veteraneninstinkte (1)
Feuerkontrollsystem (2)
R2-D2 (4)

Total: 100

Sebastian ist neu im X-Wing Turniergeschäft und bestritt sein 2. Turnier. Als hoffentlich zukünftiger Sachsenligamitstreiter war er mit der Dash+Horn Liste am Start. Damit hatte ich noch die andere Liste bekommen die sich so massenweise hier getummelt hat.
Sebastian stellte links auf – ich rechts. Ich transformierte relativ schnell in die Mitte. Backsabber und Dash Schossen aufeinander, nachdem Dash einmal um die Karte runter ein meine Startzone flog. 1 Schaden auf Backstabber und 1 Schaden Dash. Horn noch knapp nicht im Geschehen.

In der Folgerunde stellte ich die Falle auf. Ich stellte die linken Kurven damit zu, das ich den gesamten Schwarm in den Bereich aufstellte. Backstabber als Äußerster notgedrungen als Blocker. Dash rasselte rein. Horn kam heran und traf schlecht. Dash machte ein wenig Schaden auf den DTF TIE. Die Feuerwinkel und Reichweiten waren schlecht. Es reichte nur für einen Schaden auf Dash.

Dann der entscheidenden Block. Der Furchteinflößenden schoss mit 5 voraus in meine Startzone am unteren Rand, die Frei war. Die hinteren TIE langsam und damit die Kurven zu machend, die vorderen den K-Turn in die Startzone. Eine Einflugschneise für Dash. Dieser flog auch wie angenommen 4 voraus um im Rücken der TIE abzuhauen. Doch der Furchteinflößende stoppte das Unterfangen. Horn kam wieder etwas heran und verschoss komplett. Jetzt hatte ich auch noch das Glück, dass mein Gegner das Pech hatte. Dash konnte gar nicht schießen. Alle TIE im Donut-Hole. Dann die geballte Feuerkraft auf einen Dash mit nur einem Grünen Würfel. Schilde Weg – Wendigkeitsreduzierender Krit. Keine Grünen Würfel beim letzten Angriff. 1 Hülle verbleibt. Mist. Die 4 Würfe vorher waren alle je ein Ausweichen. Das hat Dash nochmal gerettet. Doppelt Tab von Horn tötet den Erbarmungslosen – Gut, den brauchte ich nicht in dem Match. Neuer Block: Dash kann entkommen. Doch Howlrunner herself finished ihn als einziger im Schusswinkel.

Danach Katz und Maus mit Horn. Howlrunner blockt Ihn, Backsabber rollte auf den Block heran und kann auf RW1 Schießen – trifft gut, genau wie die anderen TIE. Noch 2 Hülle. Er versucht zu fliehen. In der letzten Runde fiel Horn und ich hatte meinen persönlichen Abschluss im Turnier gefunden. Danke an Curi – auch wenn es sicher hart war. Im letzten Match nochmal auf Hochtouren war für das Turnier natürlich zu spät.  

Sieg 100: 17


Da Ralle in den Cut gekommen ist (3. ?) und leider überaus unglücklich gegen Sniktrack ausgeschieden ist (da waren eine Menge tote Ziegen im Spiel – ich schwöre) Konnten wir ein - für das Team - überaus erfolgreiches Turnier mit einem Six Pack im Auto feiern. Außer Enno - der musste fahren und bekommt morgen einen ausgegeben. Bestimmt.

Desweiteren war der Einfluss der Krebse überraschend gering. Keine Doppel IG kam in den Cut und auch nur 2 Dash+Horn Kombies. Erfreulicherweise waren es für mich die beiden Kontrolllisten und die eher kreativeren Sachen, die auch durchaus das Turnier hätten gewinnen können. Als Zuschauer war bei beiden alles drin und es wurde definitiv von den Würfeln entschieden, wer weiterkommt.

Mein Glückwunsch geht nochmal an Sniktrack – auch wenn ich es gern gesehen hätte, wenn er es mit einer cooleren Liste geschafft hätte.

Ich selbst habe zum Schluss natürlich von der Unerfahrenheit meiner Gegner profitiert, aber letztlich haben die 3 ersten Matches mich auch nicht an meinem Schwarm zweifeln lassen. Es war einfach eine Mischung aus grottenschlechten Würfeln und persönlichen Unvermögen in den wenigen wichtigen Situation. Und noch nie wurden die wenigen Fehler, die ich machte so hart bestraft. Das motiviert mich extrem – ich wiederhole: Extrem… für Göttingen. Seid gewadmet.

TIE Schwarm – True Love!
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  Loken5888 am Mo 01 Jun 2015, 23:14

Danke für den ausführlichen Bericht und schade das es nicht für mehr gereicht hat...

Ich hoffe hier kommen noch andre Spielberichte ^^
avatar
Loken5888
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

X-Wing Regionals Ost - Aus der Sicht eines Noobs

Beitrag  Izian Fel am Di 02 Jun 2015, 03:28

Ich hab vor drei Monaten angefangen X-Wing zu spielen. Obwohl ich völlig unbeleckt bin was Tabletops udgl. angeht  (oder gerade deshalb?) und generell kein großer Zocker bin, bin ich derart auf dieses Spiel reingekippt, dass ich  die vergangenen Monate eigentlich kaum was anderes gemacht habe als Karten zu durchforsten, Acrylschablonen zu legen und Plastikraumschiffchen auf sämtlichen Möbeln in meiner Wohnung (und der von anderen Leuten) herumzuschieben.

Gestern hab ich mein drittes Turnier gespielt. (Wie) durch ein Wunder bin ich auf dem 10.Platz gelandet. Im  folgenden wollte ich erzählen wie es dazu kommen konnte...Ach und um eins gleich klarzustellen, liebe Hater: Ich spiele Doppelkrabben. Und ich bin stolz drauf! Ich hab auch  gar nicht das Internet dafür gebraucht, um draufzukommen, dass zwei Krabben mit Feuerkontrollsystem und Schubdüsen ne gute Idee sind. Und kreativ bin ich beruflich, X-Wing spielen tu ich zum Spaß.

Meine Liste:

IG-88B (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

IG-88C (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

Total: 100

Erstmal kam ich frühs etwas demotiviert an; ich hatte mich am Vortag noch mit Indiana Jay im Funtainment "geprügelt"  und mein Sparringspartner hatte mich mit seinen Kontrolllisten so übel in die Mangel genommen, dass ich mir für das Turnier gar keine Chancen auch nur irgendein Spiel zu gewinnen mehr ausmalen wollte. Geschlafen hatte ich auch zu wenig, aber darüber will ich mich gar nicht beschweren, wenn ich an die vielen Leute denke, die aus viel weiter  entfernten Gefilden als dem Prenzlauer Berg angereist waren. Wie z.B. auch mein erster Turniergegner.


Erstes Match: Scavenger

Liste:

Konteradmiral Chiraneau (46)
Veteraneninstinkte (1)
Ysanne Isard (4)
Gefangener Rebell (3)
Verbessertes Triebwerk (4)
Dauntless (2)

"Echo" (30)
Veteraneninstinkte (1)
Feuerkontrollsystem (2)
Aufklärungs-Experte (3)
Verbesserte Tarnvorrichtung (4)

Total: 100

Ich hab schon viele Leute sagen hören, dass ganz egal wieviele Leute auf einem Turnier spielen, trotzdem immer dieselben gegeneinander antreten. Tja, Scavenger war mein 5. Gegner auf meinem zweiten Turnier letzten Monat in  Dresden gewesen. Obwohl wir beide damals schon sehr  müde waren und sich ne Menge Fehler eingeschlichen haben, war es ein unglaublich entspanntes Spiel, über und vor allem nach dem wir beide uns noch sehr gut unterhalten hatten. Im  Endeffekt hatte ich damals eine Niederlage eingesteckt wie in fast allen anderen Spielen gegen Decimator/Phantom-Listen auch.

Dementsprechend gemischt waren meine Gefühle als ich gestern Scavenger's Namen neben dem meinen auf der Liste  gelesen habe; zum einen war ich recht glücklich mit einem "alten Kumpel" gemütlich ins Turnier einzusteigen, auf der  anderen Seite spielt er eben eine meiner meist gehassten Listen und mir war gleich von Anfang klar, dass das für mich nicht gut ausgehen würde...  

Ich hatte mir den Tipp von Loken5888 aus dem letzten Unicorn-Video zu Herzen genommen (Ja ich bin total Fan!!!) und hab gleich zu Anfang versucht mit beiden Krabben volles Rohr auf den Decimator loszustürzen - leider mit kaum merklichem Effekt. Die Würfel in den ersten drei Runden waren wie verhext, nichts als Blanks und Augen auf beiden Seiten. So war erstmal fast gar nichts  passiert, nur dass ich jetzt zwischen Chiraneau und Whisper stand, meinen Anfangssturmbonus ungenutzt und völlig  ratlos. Scavenger hat es wunderbar geschafft mir aus den Arcs zu fliegen; ich erinnere mich konkret an drei  Situationen, in denen für seinen Decimator genau zwei Dinge Sinn gemacht haben und jedesmal hat er sich für das  richtige entscheiden können - clever alternierend zwischen dem etwas abwegigeren und dem etwas naheliegenderen  Manöver - sodass ich immer wieder nur blöd herumstand und eine Salve nach der anderen in Hintern und Flanke  hinnehmen musste. Wenn ich ihn mal vors Rohr bekommen habe, dann hat er mir wirklich jedesmal genau einen Treffer  durchgelassen, sodass die Pilotenfähigkeit von meiner B-Krabbe nie getriggert hat. Dann hab ich zu allem Überfluss  noch meine zwei Hot Shot Blaster ziemlich sinnlos verbraten und musste mich somit mit einem 0:100 abfinden.  

Trotz Totalschlappe war das ganze ein aufmunterndes Spiel, das ausschließlich von gegenseitigem Respekt und freundschaftlicher Fairness geprägt war und mir vor allem eins wieder ins Gedächtnis rufen konnte, nämlich, dass ich doch hierhergekommen war, um Leute kennenzulernen und Spaß zu haben.  


Zweites Match: Enno

Liste:

Kath Scarlet (Abschaum) (38)
Bis an die Grenzen (3)
Seismische Bomben (2)
Aufklärungs-Experte (3)
Verbessertes Triebwerk (4)

Emon Azzameen (36)
Protonenbomben (5)
Aufklärungs-Experte (3)
Annährungsminen (3)
Annährungsminen (3)
Andrasta (0)

Total: 100

Perplex und etwas eingeschüchtert lässt sich mein Gefühlszustand am besten beschreiben, als ich nach meiner zu-null-Schlappe im ersten Match nun plötzlich Enno gegenüberstand. Er hatte in meinem letzten Turnier in Dresden den Cut geschafft und alle sprachen über seine brutale Doppel-FS-Liste. Dementsprechend machte er einen etwas brummigen Eindruck (Ich hoffe du verzeihst mir diese Beobachtung, falls du das hier liest, Enno!)

Ich hatte in meiner doch noch recht überschaubaren X-Wing-Karriere überhaupt noch nie gegen eine Bombenliste gespielt, weder in noch außerhalb von Turnieren. Alles was ich wusste, war, dass ich Emon mit seinen tausend Bomben loswerden wollte, so schnell wie möglich möglichst ohne in sein Fußballfeld-großes Detonationsfeld zu geraten. Also bin ich mit beiden Krabben auf Emon los. Da passiert das unglaubliche: Enno legt sich in der zweiten Runde selber eine Annäherungsmiene vor die Füße! Er hatte sich einfach knapp verschätzt und das Ding landete gerade noch so auf Kath und ein paar Millimeter von meiner Krabbe entfernt. Zwei Schilde runter von Kath, aber das war mir je erstmal noch egal, ich hatte ja Emon als mein Ziel auserkoren. Ich konnte durch ein paar gute Manöver sehr gut die nicht zu vernachlässigenden toten Winkel der Firespray ausnutzen, einfach weil ich das Schiff ganz gut kenne und musste nur eine Protonenbombe hin und wieder ein bisschen Laserfeuer einstecken währen ich Emon relativ böse zurichten konnte. Kath hatte sich hinter dem Geplänkel verfranst und konnte ein paar Runden nicht so richtig am Geschehen teilnehmen. Kurz bevor ich dann zum Todesstoß ausholte, konnte mir Emon dann doch noch seine zweite Annäherungsmine unterjubeln und richtete mir so eine meiner Krabben ziemlich übel zu. Mit einem Schaden und einem Konsolenbrand versuchte ich meine kaputte Krabbe in Sicherheit zu bringen. Dann hab ich trotz Schadenstoken den Konsolenbrand vergessen zugunsten eines Schub-Ausweichens, wodurch ich dafür nichts von Kath, die mittlerweile aufschließen konnte, einstecken musste. Mit einer Hülle übrig entschloss ich mich dann einen 4er K-Turn zu machen und auf meinen Konsolenbrand zu pfeifen – Sieh deinem Feind ins Auge, dachte ich mir, würfelte einen zweiten Hit und somit ging das Match dann mit 50:50 unentschieden aus.  

Eine superspannende Partie und eine von zweien an diesem Tag, die ich gerne noch eine Viertelstunde weitergespielt hätte. Aber auch so ein Highlight und auch Enno war ein sportlich fairer und überaus sypathischer Gegner.  Ninja


Drittes Match: Dalli

Liste:

"Kreischläufer" (18)
Schwarmtaktik (2)

"Backstabber" (16)

"Dark Curse" (16)

Pilot der Schwarz-Staffel (14)
Das Feuer auf mich ziehen (1)

Pilot der Schwarz-Staffel (14)
Furchteinflössend (2)

Pilot der Schwarz-Staffel (14)
Erbarmungslos (3)

Total: 100

Tja ähnlich überrascht wie über meinen zweiten Gegner war ich als ich in meinem dritten Spiel Dalli gegenüberstand. Ihn kannte ich als Organisator des schon so oft erwähnten EAST STRIKES BACK-Turniers in Dresden und als Turnier-Uhrgestein. Nach einer Niederlage und einem Unentschieden war das nicht der Gegner, mit dem ich gerechnet hätte.

Niemand hat mit mir zur Vorbereitung gegen meine Krabben TIE-Swarm geübt. Mein Mitbewohner, der mich normalerweise mit seinem 7er Schwarm zerlegt, hatte die letzten Wochen keine Zeit und so war auch diese Partie völliges Neuland für mich. Egal, eine Krabbe in jede Ecke, kann nix schiefgehen. Ich hatte dann völlig wahnsinnigerweise die Idee mit der dem Schwarm näheren Krabbe so schnell wie möglich an den Schwarm ran  zu tjosten um nach ein paar üblen Treffern dann aber doch so schnell wie möglich hinter ihn reinzukommen und mit der anderen Krabbe dann zu flanken. Zusätzlich zu dieser miesen Idee hab ich mich auch noch verrechnet (11-5-5-3= viel zu nahe dran) und so stand ich gleich in der ersten Runde vor 6 grinsenden TIEs. Dann haben diesen Mann die Würfel so bitter verraten, sowas hatte ich vorher noch nie gesehen. Ich glaube wenn ich überhaupt ein Schild verloren habe, dann ist alles beisammen. Gut, ich war auf Range 3 von 3 von den TIEs aber alleine mit den Howlrunner Rerolls... es war schon fast unschön mitanzusehen. Von Dalli kam nur ein müdes „So geht’s mir schon den ganzen Tag“ und damit war die Sache klar.

Ich hab dann versucht mit der gefährdeten Krabbe möglichst zu bumpen und mich dabei so steil nach oben einzudrehen wie möglich um da rauszukommen, während der Großteil des Schwarms mit ein wenig Glück an mir vorbei fliegen würde und siehe da, es hat funktioniert. Auch mit der anderen Krabbe konnte ich hinter den Schwarm kommen und zu guter letzt dann noch Howlrunner mit beiden schweren Laserkanonen in die Zange nehmen. Die hat's aber gar nicht gebraucht denn ich hab gleich mal drei Hits auf den Tisch gelegt und nachdem Dalli drei Blanks geworfen hatte, hat er nur noch stumm kopfschüttelnd den TIE vom Tisch genommen. Das ganze haben wir dann ein paar Runden nochmal so gemacht. Dabei hat er wirklich alles versucht, geblockt wie ein Champ und mich sogar auf einen Asteroiden geschubst aber die Würfelgötter waren gegen ihn und so ging die Partie – völlig unverdient (nach so peinlichen Dingern wie den zwei Target Locks auf Dark Curse) – 42:0 für mich aus.  

Trotz allem war Dalli ein unglaublich fairer und angenehmer Gegner, vorbildliche Fairness und ganz große Haltung.

Auch wenn der Sieg unverdient war und sich nicht so gut angefühlt hat wie ein verdienter, ging es mit meiner Gemütslage deutlich bergauf. Erstmal Mittagspause und mampfen.




Viertes Match: marvao

Liste:

IG-88A (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

IG-88B (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

Total: 100

Mirrormatch! Tja, das musste ja kommen. In meinem letzten Turnier hatte ich gleich meine erste Partie gegen Skyballer's Doppelkrabben verloren. Der hatte damals aber eine viel aggressivere Liste als ich. Bei diesem Match waren die Listen nun aber wirklich bis aufs letzte Upgrade identisch. Einziger Unterschied: marvao flog A/B, ich hingegen B/C. Und das war im Prinzip auch schon der erste von mehreren Faktoren, die diese Partie schon sehr früh entschieden haben.

Ich persönlich finde die Aktionseffizienz des IG 88-C ohnehin der Fähigkeit seiner A-Variante überlegen, gerade in dieser Situation würde mir das aber einen entscheidenden Vorteil bringen. Marvao würde hingegen seine A-Fähigeit maximal einmal in dieser Runde nutzen können. Dann hab ich das Würfeln um die Initiative gewonnen und konnte somit bestimmen, dass marvao die Initiative hatte. Das war ein weiterer wichtiger Faktor; bei jeweils zwei identischen PS-6 Boostern will man sich erst ankucken wo der andere landet, bevor man selbst fliegt und boostet. Der dritte und vielleicht wichtigste entscheidende Faktor noch bevor die Partie wirklich angefangen hatte waren die Manöver in der ersten Runde. Wir hatten beide möglichst fern von den Steinen und gegenüber aufgestellt. Ich hatte die gerade Drei eingestellt und dachte mir, schießen wir aufeinander zu und lassen die Würfel entscheiden. Aber siehe da, marvao macht ne scharfe eins nach rechts und haut ab! Da war ich natürlich sofort hinter ihm her und davon konnte er sich eigentlich auch das restliche Spiel nicht mehr erholen. Ich konnte die meiste Zeit hinter ihm bleiben und auf ihn reagieren und so hatte ich meistens mit beiden HLCs was zum schießen wohingegen ich oftmals einen seiner Arcs dodgen konnte. Zudem hatte ich meine Krabben relativ früh auseinandergezogen um von zwei Seiten arbeiten zu können, wohingegen er eher in Formation blieb. Im Endeffekt konnte ich ihm relativ zügig beide Krabben wegschießen ohne einen Schaden zu nehmen mit sogar noch einem Schild übrig auf meiner B-Krabbe.  

Um ganz ehrlich zu sein, waren auch bei dieser Partie die Würfel eher auf meiner Seite, ich hatte aber nicht das Gefühl, dass es in diesem Fall wirklich spielentscheidend war.  

Auch der letzte Absatz fällt wieder gleich aus wie alle vorangegangenen, Fairness, an Gemütlichkeit grenzende Gelassenheit auf beiden Seiten, einfach nur ein angenehmes unkompetitives Spielerlebnis, ganz groß! Übrigens hatte ich mit marvao noch gewitzelt, dass wir beide noch gegen keine Krabbenliste und gegen keine Dash/Corran-Liste ranmussten, wo die doch gefühlte 90% des Turniers ausmachten. Ihr ahnt jetzt sicher, was als nächstes kommt...


Letztes Match: jessey-blue

Liste:

Dash Rendar (36)
Bis an die Grenzen (3)
Schwere Laserkanone (7)
Kyle Katarn (Crew) (3)
Verbessertes Triebwerk (4)
Outrider (5)

Corran Horn (35)
Veteraneninstinkte (1)
Feuerkontrollsystem (2)
R2-D2 (4)

Total: 100

Übrigens ganz toller Tipp: Nachdem ich bei meinem letzten Turnier beim fünften Match fast an Übermüdung gestorben wäre, hatte ich mir allerhand überlegt wie man dagegen ankämpfen könnte. Mein Teamkollege Khars hatte die geniale Idee: Traubenzucker! Ich hatte das bis zum Turnier natürlich schon wieder vergessen, aber Khars kam mir zur Hilfe und versorgte mich brüderlich mit dem guten Stoff! Traubenzucker, das perfekte X-Wing-Doping für Leute, wie mich die einfach schon eine zu hohe Koffeinimmunität entwickelt haben.


Ich hatte meine Krabben zwar noch nie gegen diese Liste geflogen, bin selber aber schon viel Dash/Corran geflogen (Jaja nicht nur Doppelkrabben sondern auch Superdash, ich kann die Kommentare förmlich riechen, lasst ma stecken!) Wie mir jessey-blue nach der Partie erzählt hatte, handelte es sich bei diesem Turnier um seine ersten Spiele nach einer einjährigen Pause aus persönlichen Gründen. Zudem war er noch nie vorher diese Liste geflogen und hatte auch noch nie gegen Krabben gespielt. Das war natürlich ein Vorteil für mich. Zudem konnte ich mir schon in der Aufstellphase das Asteroidenfeld ziemlich so hinrichten, wie ich das gut fand.  

Ich bin erstmal von beiden Ecken auf ihn los. Bloß nicht zu langsam, Dash ist so unerhört schnell, dann lieber selber Vollgas geben und ihm in den Einser reinfahren und wenigstens einmal mit der Primärwaffe schießen, oder gleich blocken und ihm seine Aktionen nehmen und mit der zweiten Krabbe drauf. Gleich in der ersten Runde hatte ich mit einer Krabbe Dash nicht im Arc und hab deshalb auf Corran geschossen. Ergebnis: ein Schild weniger, das er sich in der nächsten Runde mit R2 wieder aufladen konnte. Das hat mich gleich in meinem Bestreben bestärkt mich erst auf die Outrider zu konzentrieren. Ein paar Runden später hatte ich Dash auf zwei Hüllenpunkte runter. Dann hat mir jessey aber doch glatt seinen E-Wing mit voller Absicht auf Range 1 mit dem Hintern zu mir vor die Nase gestellt. Die Idee war mich von seiner blutenden Outrider abzulenken, nur hatte er leider nicht damit gerechnet, dass ich mit meiner zweiten Krabbe gerade nochmal so in Range 3 reinboosten würde, und so ist der voll aufgeladene E-Wing nach einer HLC-Gunner-Targetlock Attacke und einem Hot Shot Blaster mit Target Lock sofort geplatzt. Dann hatte ich mich tatsächlich noch einmal verhaspelt und war ganz knapp an einem Stein hängengeblieben und deshalb mit meiner zweiten Krabbe an meine erste gebumpt. Mein erster und einziger eigenverschuldeter Asteroid an diesem Tag, war ich bisher doch so geil geflogen in diesem Match, verdammt. So ist mir die Outrider mit ihren zwei Hüllenpunkten leider noch davongeflogen, tja 60 Minuten eben... 42:0.  

Auch mit jessey-blue war es ein faires angenehmes Spiel, fast das ruhigste des Tages, aber das war vielleicht auch der Müdigkeit geschuldet. Auch in diesem Spiel waren mir die Würfelgötter hold, das möchte ich an dieser Stelle nicht unter den Tisch kehren.

Letztendlich bin ich dann doch tatsächlich noch auf den 10. Platz hochgerutscht, nachdem ich mir nach meinem vierten Match vorgenommen hatte durch mindestens ein Unentschieden in den Top 16 zu bleiben (um die Schildtoken abzuräumen, die übrigens gar nicht so cool sind).


FAZIT: Nach unausgeschlafenen, morgenmuffligen Startschwierigkeiten ist es doch noch ein super Spieltag gewesen. EIN RIESIGES DANKESCHÖN AN DIE ORGANISATION!!! Ihr wart super!!!          
Am besten war natürlich die Taube, aber die hat Dalli ja schon in seinem Turnierbericht erwähnt. Übrigens danke für deinen geilen Bericht.

Die Doppelkrabben haben's vielleicht nicht in den Cut geschafft, aber wir waren immerhin auf den Plätzen 9&10.

        DOPPELKRABBEN FOREVER!!!
avatar
Izian Fel
Einwohner des MER


http://www.chaosgrafix.com

Nach oben Nach unten

Re: Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  Kopfgeldjäger am Di 02 Jun 2015, 12:47

Hi danke für eure Berichte. Eine kleine Frage an Izian Fel, wie ist denn das Mirror Match gegen Marvao ausgegangen 100 : 0? Wurde mir nicht 100% klar, nur dass du auf jedenfall gewonnen hast.
avatar
Kopfgeldjäger
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Ausgang Match 4 gegen marvao

Beitrag  Izian Fel am Di 02 Jun 2015, 18:26

ja 100:0
avatar
Izian Fel
Einwohner des MER


http://www.chaosgrafix.com

Nach oben Nach unten

Re: Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  Thilol am Di 02 Jun 2015, 20:39

Genau, vielen Dank für die Berichte!
Das macht es ja schon fast erträglich für mich, dass ich an dem Tag nicht konnte

_________________
Rebellenhangar:
                    K-Wing           *          Ghost-Shuttle  Ghost U-Wing  

Imperiale Flotte:
           *  *       *          VeteranenDefender     Tie-A-Prototyp  Tie-Punisher                

Piratenbasis:
Y-WingScum  Z95Scum  Z95Scum  M3-A  StarViper  YV-666  Punishing-One  Mist-Hunter  *  *  *
avatar
Thilol
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  Dalli am Mi 03 Jun 2015, 07:57

Insgesamt relativ mau mit Berichten - nur Schreibfaule in Berlin?
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  Marvao am Do 04 Jun 2015, 16:23

Hello aus dem Berliner Rim!
Der erste Bericht vom ersten Livestream-Mann


Die Orga:

Die Jungs haben das sehr gut gemacht. Kleine Fehler wurden sofort behoben und korrigiert. Zeitplan soweit auch gut eingehalten. Nur die Reihenfolge der Tischbelegungen war etwas so lala. Ich bin davon ausgegangen das auf Tisch 1 immer die beiden Besten spielen werden und ich dann den Tisch 1 streame, da das wohl der interessanteste Tisch ist. Tische wurden aber gemixt, so dass jeder die Chance hatte live im Stream zu sein. Ergebnislisten und Ergenistabellen wurden immer aktuell ausgedruckt und angehangen. Ist eine absolute gute Idee. Für einen Beamer mit aktuellen Listen und Ergebnissen hat es aber leider nicht gereicht. Note von daher von 1,3 auf 2,0 gerutscht. Auch das Mittagessen war vollkommen okay und sogar im Startgeld enthalten. Absolut okay und fair. Preisausschüttung: Regional Kit, ist okay, kann man aber mehr draus machen.

Spieler, Listen und die Location:
Spieler alle wieder, wie immer, absolut freundlich und absolut gechillt. Hatte keinen Stress und alles lief easy. Zu den Listen muss ich ja nicht mehr viel sagen. Dash+Corran und IGs... Zu viel Gleiches, was mir erst so ein bisschen die Vorfreude und den Spaß für das Turnier genommen hat. Doch während des Turniers stellte sich dann doch alles ganz anders heraus.
Die Location kannte ich schon von der Store Championship und war eigentlich super. Diesmal sogar der große Raum mit Tribühne. Wäre alles top gewesen, wenn die Taube nicht gewesen wäre... Sie wollte einfach nicht raus und kam immer wieder reingehuscht. Sprich die großen Türen nach außen konnten nicht offen bleiben und dementsprechend war die Luft bei 40 Personen in einem Raum... Schade, sonst tolle Location! Dafür können aber die Organisatoren nix.

Die Spiele und meine Liste:
Für mich kam nur eine Liste in Frage. Seit Anfang März hatte ich mit meinem Trainingspartner und meinem Livestreampartner, die folgende IG Liste trainiert und ausgiebig getestet:

Berlin IG Predators:

IG-88A (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)

IG-88B (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Was haben wir nicht alles getestet und rumprobiert. Nach zwei drei Spielen stellte sich schnell heraus, dass die schwere Laserkanone und das Feuerkontrollsystem eine Synergie vom allerfeinsten ist. Für die Arc-Dodger braucht man auch mal was, was außerhalb des Feuerwinkels schieß: Hot Shot Blaster. 4 Punkte übrig für Schubdüsen. So schnell war die für uns perfekte IG Liste fertig. Also spielte mein Trainingspartner die Liste bis zum Umfallen und er sie nicht mehr sehen konnte. Ich hingegen spielte alle möglichen Liste/Anti-Listen gegen ihn. Dash+Corran, Phantom+Schwarm, Deci+Soontir, TIE-Schwarm, A-Wing Schwarm, einfach alles was man spielen kann. So spielten wir bis zum DM-Qualifier in Dresden die Liste gegen alle möglichen Listen die auf uns treffen konnte. In Dresden machte dann Norak auch alles klar und gewann das Turnier. Natürlich gehörte dazu das Können und das quäntchen Glück.
Also ging es mit der Liste auch zum Regional.

1. Spiel:

Das erste Spiel gegen Marcus "Grechak" Gehrmann. TIE-Schwarm.
Grechak:
"Kreischläufer" (18)
Schwarmtaktik (2)
Tarnvorrichtung (3)

Pilot der Akademie (12)
Tarnvorrichtung (3)

Pilot der Akademie (12)

Pilot der Akademie (12)

Pilot der Akademie (12)

Pilot der Akademie (12)

Pilot der Akademie (12)

Total: 98

View in Yet Another Squad Builder
Erstes Spiel, erste schwierige Liste, aber siehe da: kein Mirrormatch oder Dash+Corran!
Spielverlauf eigentlich sehr sehr einfach. Er stellte seine TIEs auf, ich genau gegen über beide IGs. Mit den IGs rechts rum und flüchten, versuchen seinen Schwarm mit Kreischläufer auseinander zu ziehen. Ich flog gemtülich die Außenbahnen entlang, wobei er diszipliniert schön immer 2 Gerade aus nur flog und seinen Schwarm keineswegs auseinander zog. Mein Plan: Sobald ich auf seiner Seite war, drehe ich IG-B um und lasse IG-A alleine weiter fliegen. IG-A lockt, IG-B kommt von hinten. So teilte ich die IGs auf, wobei er seine TIEs mit den KTurns drehen lassen hat. Hat er gut und diszipliniert gemacht und drängte so mein IG-A in die Ecke. IG-B hat es aber leider nicht geschafft von hinten in 2 Runden Kreischläufer kaputt zu schießen... So konnte er mit allen TIEs in der letzten Runde auf meinen IG-A schießen, welcher aber mit etwas Glück gut ausgewichen ist und mit einer Hülle überlebte. 0:0, für jeden einen Turnierpunkt. Super netter Gegner und hat Spaß gemacht. Weiter so!

2. Spiel:

Zweites Spiel, wieder schwierige Liste, die Stress verteilt und mit einem A-Wing super wendig ist: Arndt "Geltix" Hohnholz.
Geltix:
Jake Farrell (24)
Veteraneninstinkte (1)
Chardaan-Nachrüstung (-2)
Bis an die Grenzen (3)
Automatische Schubdüsen (2)
Erfahrener Testpilot (0)

Tarn Mison (23)
R7-Astromech-Droide (2)

Pilot der Blauen Staffel (22)

Pilot der Gold-Staffel (18)
Ionengeschütz (5)
R3-A2 (2)
BTL-A4-Y-Wing (0)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder
Als erstes: Der coolste und netteste Gegener überhaupt! Was ein super Kerl!
Er stellte seinen kleinen Trupp mit X-Wing, B-Wing und Y-Wing in die von mir aus gesehene rechte Ecke, ich stelle meine IGs genau gegenüber wieder auf. Drehte links ein und direkt danach wieder rechts. Denn er hatte seinen Jake in die Mitte gestellt und ich ahnte schon das er schnell gerade mit ihm fliegt. Mein Ziel war es Jake zublocken und ihm seine Aktionen zu nehmen. Klappte dann auch in der dritten Runde und ich schoss auf Ihn, so dass er nur noch eine Hülle hatte. Im gleichen Zug, schoss er mit seinem Y-Wing: doppel Stress für IG-B, na toll. Aber auch er hatte nun den doppel Stres und flog vor mir. Den X/B-Wing Schüssen bin ich tatsächlich immer ausgewichen mit sehr viel Glück und guten grünen Würfeln. Ich positionierte nun die IGs so, dass ich wenigstens immer mit einem schießen kann. Er flog leider so mit seinem B- und X-Wing, dass er immer nur mit einem Schiff schießen konnte und versuchte mich zu blocken. Nächster Schuss mit dem Y-Wing. 1 Stress abgebaut gehabt und zwei weitere kommen hinzu... Naja also IG-B retten und flüchten. In der nächsten Spielrunde hatte ich seinen Y-Wing abgeschossen. In der Zwischenzeit hatte er seinen Jake gut gemoved und stellte sich gut gegen mein IG-B auf. IG-B kassierte weitere Treffer konnte aber Jake nicht ins Ziel nehmen. Tarn Mison war einfach nicht kaputt zu kriegen und ich würfelte keinen guten roten Würfel mit IG-A. So kam es in der letzten Runde zu einem gegenseitigen Schuss von IG-B und Jake. Beiden trafen, soweit ich mich erinnern kann, nicht und ich gewann mit 0:25.
6 Turnierpunkte mittlerweile. Guter Start. Und nochmals: Super netter Gegner und super sympathisch!

3. Spiel:

Drittes Spiel, PS Monster Liste mit Boba: Frank "Raven17" Schumann. Aber WOW! Immer noch kein Mirrormatch und kein Dash+Corran.
Raven17:
Boba Fett (Abschaum) (39)
Veteraneninstinkte (1)
Flechettekanonen (2)
Taktiker (2)
Rückkopplungsfeld (2)
Verbessertes Triebwerk (4)

IG-88B (36)
Veteraneninstinkte (1)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
Rückkopplungsfeld (2)
Automatische Schubdüsen (2)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder
Was machen gegen einen IG-B auf PS8 und einen Boba auf PS10? Beide fliegen nach mir und können sich super stellen. Boba mit Feuerwinkel im Rücken. Hmmmm schwierig. Ich stelle meine beiden IGs also in eine Ecke. Flog auf ihn zu und hatte beide vor der Nase. Wen nun angreifen? IG oder Boba? Ich entschied mich für Boba, der erstens sehr gefährlich mit seinen Feuerwinkeln werden kann und zweitens wenig ausweicht. Also 8 Würfel mit glaube ich 7 Treffern gegen seine 4 Grünen. Soweit ich mich dran erinnern kann, traf ich ihn dann gleich 5 mal und er hatte ordentlich Schaden einstecken müssen. Ich hatte aber auf B auch alle Schilde verloren. Also auf gings, dem Boba hinterher, was sich aber als schwierig herraustellte, da er mit dem Triebwerk einfach verdammt schnell und wendig ist. So kam ich nicht hinterher, verkürzte aber den Weg und bumpte leider mit einem IG dann in Boba. Großer Fehler, da ein IG zu wenig Schaden an Boba macht. Außerdem konnte er von hinten mit seinem IG weiter auf mich schießen. Boba überlebte mit 3-4 Hüllen. Ich bekam wieder treffer von seinem IG, überlebte aber auch. Nächste Runde bumpte wieder einer meiner IGs in seinen Boba und der andere IG machte keinen Schaden mit den HotShotBlastern. Schade, denn so konnte er in der nächsten Runde einen meiner IG abschießen und ich konnte das Spiel nicht mehr gewinnnen. Sein Boba musste aber trotzdem noch gehen. 50:100 verloren leider. Das wars dann mit dem Cut. Schade.

4. Spiel:

Viertes Spiel, jetzt das vermutete Mirrormatch: Felizian "Izian_Fel" Stockinger:
Izian_Fel:
IG-88B (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

IG-88C (36)
Feuerkontrollsystem (2)
Schwere Laserkanone (7)
"Hot Shot" Blaster (3)
Automatische Schubdüsen (2)
IG-2000 (0)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder
Izian_Fel hatte dazu ja schon alles beschrieben. Ich kann auch nur sagen, super entspannte Runde und sehr sympatischer Gegener. Hat Spaß gemacht. Ich hatte aber zu dem Zeitpunkt schon keine richtige Lust mehr und wollte nicht so richtig mehr spielen. Der Stream war mir zu der Zeit wichtiger. Er sollte flüssig und stabil laufen. So überlegte ich mir keine richtige Taktik und trollte so einbisschen rum und hoffte auf gute Würfel. Seine Würfel waren da aber einwenig besser und er wich mir einige Male gut aus. Der Tag war für mich vorbei, hat aber tortzdem jede Menge Spaß gemacht. Auch an Izian_Fel nochmal: Super Spiel, dank dir! Angenehm so spielen zukönnen.

5. Spiel:

Fünftes Spiel, Bomben! Ein bekannter aus Dresden: Enrico "Enno" Kuppe.
Enno:
Kath Scarlet (Abschaum) (38)
Bis an die Grenzen (3)
Seismische Bomben (2)
Aufklärungs-Experte (3)
Verbessertes Triebwerk (4)

Emon Azzameen (36)
Protonenbomben (5)
Aufklärungs-Experte (3)
Annährungsminen (3)
Annährungsminen (3)
Andrasta (0)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder
Enno und ich waren eigentlich schon fertig mit dem Spielen, so richtig Lust hatte keiner mehr haha    Also auf gings. Bloß nicht hinter seine Firesprays kommen. Also auf Kath rauf und ballern. Er stellte seine Kath auf den Asti, ich blockte ihn nächste Runde, so dass er wieder drauf landete und schoss seine Kath ab. Dann kam aber auch schon eine Mine. Ich verlor eine Krabbe und das Spiel war beendet. Sieg für mich wuhu  
Enno ist immer wieder ein sehr netter und entspannter Gegner. Macht immer eine menge Spaß mit ihm!

Das Turnier war super! Hat jede menge Spaß gemacht, obwohl es so viele gleiche Listen gab. Ich selber traf nur einmal gegen meine Krabben.
Ich hoffe das der Stream euch allen gefallen hat und wir auf den nächsten Turnieren einen guten Internetanschluss haben, so dass wir auf den nächsten Turnieren weiter Streamen können. Der nächste Stream startet dann auf dem MER-DM-Qualifier Turnier.

Viele Grüße
Marvao
avatar
Marvao
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  ketzer am Mi 17 Jun 2015, 00:34

Es gab noch drei Matten!! Kann man ja mal unter den Tisch fallen lassen ^^

_________________
avatar
ketzer
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Spielberichte vom Regional Ost - 31.05.2015

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten