Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Carabor am Mo Feb 01, 2016 10:01 am

Das ist ja auch der Grund, weshalb er sie spielen darf...

Außerdem hab' ich hässlich gesagt, nicht scheiße...

Im Ernst: ich hätte mit ihm über das Design geredet, seine Intention und die Beweggründe für gerade diese Umbauten. Ich weiss letztendlich auch nicht, wer dort an der Platte steht. Und selbstverständlich gibt es von mir immer angepasste Kritik: ob da ein Tabletop-Vielspieler oder ein Kind / jemand der Bastelerfahrung hat oder zum ersten mal mit dem Pinsel an einer Miniatur war / etc. / ist selbstverständlich ein Unterschied und entsprechend zu bewerten.

Ich bin für Umbauten oder Eigenkreationen. Allerdings ist da schon was dran: "Es sollte schon aussehen, wie das was es sein soll."
Also eine Kanone soll auch ein Rohr haben und Kavallarie sollte beritten sein. Ein Sportwagen hat ein Spoiler und ein PKW-Kombi ist nunmal kein Bus - eine "Baureihe" eines Schiffes hat gewisse Merkmale und diese bleiben in einem gewissen Rahmen, sonst ist es nicht mehr diese "Baureihe".
Ein gutes Beispiel ist der Khiraxz: hier sieht man in den Beschreibungen diverse Modifikationen, unterschiedliche Triebwerkskonfigurationen, Bewaffnungen und Flügeldesigns.

Für mich persönlich ist ein "darüber hinaus" ein neues Eigendesign oder Proxy. Insbesondere, wenn das "Model" in stark verschiedenen Varianten auf dem Tisch steht.
"Darüher hinaus" ist hier aber wieder mal persönliche Geschmackslage.
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  user0815 am Mo Feb 01, 2016 1:31 pm

Ich versteh den Aufriss um die Umbauten erlichgesagt nicht.
Alle 3 Schiffe bestehen primär aus dem YV-666 , einer macht nen Kopfstand und der andere ist als Sandwich unterwegs.
In der Schrauberwerkstatt hab ich schon extremere Umbauten gesehen & da hört man auch nur Lobeshymnen.

_________________
Scum Flotte
Spoiler:

1x  
1x YV-666
2x  
2x  Y-WingScum
2x  Z95Scum
1x  M3-A
1x  
1x  

Geh nicht gelassen in die gute Nacht,
Brenn, Alter, rase, wenn die Dämmerung lauert;
Im Sterbelicht sei doppelt zornentfacht.
avatar
user0815
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Raven17 am Mo Feb 01, 2016 1:41 pm

user0815 schrieb:Ich versteh den Aufriss um die Umbauten erlichgesagt nicht.



https://images-cdn.fantasyflightgames.com/filer_public/b4/38/b4383976-fa2a-4062-a271-b18ad854530a/x-wing_tournament_rules_v322.pdf



Component Modifications

During tournament play, each player is required to use the components
included in official X-Wing products (see “Legal Products” on page 5).
The head judge is the final authority on any component’s eligibility in the
tournament. If a component is ruled ineligible and the player cannot locate a
replacement for it, that player is disqualified from the tournament.
It is possible for players to have multiples of the same ship in his or her
squad. To avoid confusion that player must identify each individual ship and its
corresponding Ship card. This can be done with a token, a sticker, or any other
form of marking.

Players are welcome and encouraged to personalize their squads according to
the following rules:

• Players may paint their ship models. They cannot modify the size and
shape of a ship model in any way.

• Players cannot modify ship bases to alter their size or shape. Weight
may be added to a ship base if it does not alter the shape of the base.
Ship pegs (including the connecting pegs affixed to ship models) may be
modified or replaced with a different connecting method.



Legal Products
Only official Star Wars: X-Wing™ Miniatures Game components
are legal for use in tournament play. Proxies of cards and ship models cannot
be used. Third-party tokens, range rulers, and movement templates may be
allowed at the head judge’s discretion. If the Star Wars™ Dice App is used,
the app must be displayed in full view of both players at all times.
All X-Wing components are legal for Dogfight tournaments unless they are
marked with the epic icon. Ships with the epic icon ( ) next to the card title on
the Ship card can be fielded only in Epic Play.
Custom “setup” templates designed to aid players in ship deployment are not
allowed. However, players may use their range rulers and maneuver templates
to help them set up formations during deployment.
In North America, products are legal upon their release. Competitors outside
North America should check with their TO to determine which products are
tournament legal.



BG

_________________
Viele Leute schwimmen mit dem Strom, wenige gegen den Strom. Ich hingegen stehe irgendwo mitten im Wald und finde den blöden Fluss nicht...
avatar
Raven17
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Caine-HoA am Mo Feb 01, 2016 2:04 pm

Der Punkt der wegen der Umbauten angesprochen wird ist doch folgender:

"Ich mag deine Spielweise nicht"

"Deine Modelle find ich persönlich auch nicht so schick und das kommt mir gerade recht weil ich dich damit für deine Spielweise bestrafen kann"


Es sind nunmal zwei völlig unabhängige Dinge. Jmd. "plötzlich" die Umbauten verweigern zu wollen weil man weiß wie der jenige seine Liste spielt ist sehr fragwürdig.

Solange es im spiel durch umbauten nciht zu problemen komm, wie zum beispiel, dass man die Miniaturen schlechter Platzieren kann weil die modelle ausladender sind würde ich da niemanden reinreden.

Auch jemanden vorzuschreiben wie seine modifikationen designt sein müssen um sie zu erlauben ist ja mal unteres Niveau. "Wenn die gemoddete Waffe für mich aussieht wie ne coole Star Wars Waffe dann darfst du das Modell spielen" Wie bitte? Lasst den Leuten doch ihre eigene Kreativität... Ihr könnt ihnen ja sagen, dass ihr das Modell hässlich findet wenn ihr das für mötig haltet, aber das argument es passt nciht mehr zu Star Wars weils anders aussieht als ihr euch das vorstellt ist schon ziemlich schwach und einfach nur subjektiv.
avatar
Caine-HoA
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Widukind am Mo Feb 01, 2016 2:14 pm

ich würde einen Umbau genau dann ablehnen, wenn es mein Spielerlebnis beeinflusst.
Ein (fiktives) Beispiel:

Jemand hat ganz zu Anfang sich zwei Falken gekauft, und weil er es cool fand einen davon so umgebaut, dass das Cockpit weiter aussen sitzt, sprich eine Art YT-2400 draus gemacht.
Kein Problem, es gab nur ein einziges großes Schiff der YT-Reihe. Heute würde mich das aber irritieren, weil die Gefahr besteht, das Schiff mit dem tatsächlichen YT-2400 zu verwechseln. Der andere Falke wurde zum YT-2000 umgebaut, sieht somit eher dem Decimator ähnlich als dem YT-1300.

Und da sage ich dann vielleicht: Pech gehabt, ich will nicht jedesmal überlegen müssen, welches Schiff denn nun welches regeltechnisch darstellen soll. Die Schiffe sollen die sein, mit denen alle spielen. Und die Regeln sind da auf meiner Seite. Oder der Gegner lässt sich was einfallen, mich zu überzeugen. (Vielleicht ein kleines Fähnchen mit der "eigentlichen" Typbezeichnung und dazu ein Stück Schokolade stimmen mich sicher um )

_________________
Einst war ich ein Jedi, aber dann habe ich ein Lichtschwert ins Knie bekommen.
Meine Flotte:

4x  2x 1x  1x:  3x  2x  2x  1x 1x 1x 2x K-Wing 1x  1x  1x Ghost 1x Ghost-Shuttle 1x  1x
5x 3x 1x  1x 1x   1x  2x  2x   2x 2x Tie-Punisher 1x Tie-A-Prototyp  1x 1x  1x 1x
1x StarViper 2x Mist-Hunter 1x Punishing-One 1x M3-A 2x IG-2000 2x 1x Y-WingScum 1x Z95Scum 1x YV-666



avatar
Widukind
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Dalli am Mo Feb 01, 2016 2:20 pm

Als ich das Foto hier im Forum gesehen habe, habe das Teil auf der linken Seite nicht als 2 zusammengepappte YV-666 erkannt. Damit fängt es schonmal an.

Ich muss auch zugeben das ich das eher störend empfinden würde, wenn jemand mit selbstgebastelten Modellen aufläuft. Dieses Argument: "Es waren ja 2 Originalmodelle" kann ich auch nicht ganz verstehen. Ab wieveil % des Originalmodells darf man denn von legetim sprechen und abwieviel nicht?

Also ich finde es gibt die Regelung, dass die Modelle nicht in Große und Form verändert werden sollen zurecht.

Was die einen als große Kunst ansehen ist für mach andere einfach eine Respektlosigkeit des Spiels und Gegners gegenüber. Und um da Disskusionen gar nicht aufkommen zu lassen gibt es diese Regel, nach deren Auslegung 2 der vorhanden Modelle nicht zugelassen wären.

Wenn ich meinen Gegenüber sagen würde, ob er bitte die Modelle für unser Match tauschen würde, dann würde ich schon irgendwie erwarten das er das tut.

Da ist die Fortressache noch das geringste Problem.

avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Sedriss am Mo Feb 01, 2016 2:20 pm

Wobei die Schiffsumbautenregel auf offiziellen Turnieren, ja eher lizenrechtliche Gründe hat und es letztendlich auch im Ermessensspielraum des TO liegt.

Wichtig ist nur, dass die Bases nicht verändert werden, denn die sind spielentscheident.

Ich hatte in der Vergangenheit schon Matches, die auf Grund von Modellkollisionen zu 60% nur mit den Bases gespielt wurden, während die Modelle neben der Matte darauf warteten, das Falke und Deci wieder auf Abstand kommen. Ich weiß, dass ist auch regelwidrig, sehe aber auch nicht ein, die Modelle über Haltestäbchen hoch und runterzukurbeln. 75 Minuten können mitunter verdammt kurz sein und da habe ich wichtiges zu tun als mit Plastestäbchen rumzufrickeln.

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Carabor am Mo Feb 01, 2016 2:46 pm

Caine-HoA schrieb:Es sind nunmal zwei völlig unabhängige Dinge. Jmd. "plötzlich" die Umbauten verweigern zu wollen weil man weiß wie der jenige seine Liste spielt ist sehr fragwürdig.
Ist ja auch unabhängig - sehen hier die meisten auch so.
Wird halt nur entsprechend diskutiert, weil man plötzlich beim Thema Regelauslegung ist und gerade dieser Fall auch noch strittig ist.

Der Turnierorganisator bestimmt. Basta. (und im Fall von offiziellen Turnieren ist die Sachlage klar)
Da ist de facto ein gutes Händchen gefragt.
Ich hätte ihn wohl auch spielen lassen - erst recht, wenn er vorher die Modelle zeigt und nachfragt. In dieser Liste (es sind 3 Reißzähne -das ist nicht grad schwer) ist das spielerisch auch nicht relevant - aber natürlich gibt's keine echte Grenze, wo Schluss sein muss.
Modifierte TIEs sind ganz schnell richtig problematisch, wenn man die Flügelformen ändert und 5 Umbauten da stehen.

Deswegen liege ich voll bei Widukind und Dalli - es geht nicht nur ums Lizenrecht - es geht um Spielbarkeit. Auch hier wieder: wir sind bei kompetativen Turnieren und nicht im Showroom.


Ganz wichtig ist, wie man damit selber umgeht:
Gehe ich damit offen zum Turnierorganisator und frage, ist das weniger problematisch als wenn das erst im Spiel anzeigt wird.
Ist kein (original) Ersatzmodell dabei, ist es auch problematisch.
Weiter gedacht kommt noch Vorsatz dazu: es gibt sicher Möglichkeiten mit Verwirrung Vorteile rauszuschlagen - und das ist dann Betrug.
...in dem Beispiel hier offensichtlich nicht der Fall, aber - wie gehabt: Wo ist die Grenze?

Eine umgebaute Antenne am Falken ist theoretisch laut FFG verboten - wird aber selbst bei FFG organisierten Turnieren Null Problem darstellen.
Dargestellter Reißzahn dagegen schon - soweit sind wir uns wohl alle einig.
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Ben Kenobi am Mo Feb 01, 2016 3:19 pm

Ich würde auch keinen wegen der Modelle von einem Turnier ausschließen, das ist Humbug.
Es gibt sicherlich Ausnahmen, z.B. sind manche Symbole ein Nogo, da bräuchte mir mein Gegner nicht damit ankommen. (Wir sind hier nicht bei einem historischen Tabletop)
Aber solange das mit der TO vorher abgesprochen wird und jedem Gegner klar ist, was für ein Modell er da vor sich hat, dann ist das kein Problem.
Und wenn sich jemand nicht merken kann, welches Schiff der Umbau darstellen soll (bei großen Schiffen), dann frage ich mich, wie er sich die Ausrüstung des Gegners merken will, Sonderregeln etc.


Gedankenspiel zum Schluß:
Allerdings könnte man schon auf den Gedanken kommen, wenn hier argumentiert wird, dass, wenn man Fortress Builds nicht verbieten sollte, da es von den Regeln abgedeckt ist, man dann die Umbauten auch nach den Regeln verbieten müsste, da sie eben laut diesen Verboten sind.

_________________

Hangar:
Imperium:
16x TIE Fighter, 7x TIE Advanced, 6x TIE Interceptor, 5x TIE Interceptor (181st), 5x TIE Interceptor (Imperial Guard), 4x TIE Bomber, 2x TIE Defender, 2x TIE Phantom, 2x TIE Punisher, 2x Lambda-Class Shuttle, 3x Firespray-31, 2x VT-49 Decimator, 1x Imperiale Sturmcorvette
First Order:
4x TIE/FO

Rebellen:
6x X-Wing, 2x A-Wing (Green Squadron), 2x A-Wing (Prototype), 6x B-Wing (Blue Squadron), 2x B-Wing (Dagger Squadron), 2x E-Wing, 3x HWK-260, 2x K-Wing, 2x YT-1300, 1x YT-2400, 3x Y-Wing, 5x Z-95 Headhunter, 1x GR-75 Medium Transporter, 1x CR90 Corvette,
Resistance:
2x T-70 X-Wing

Scum:
2x Agressor, 2x Khiraxz Fighter, 2x M3-A Interceptor, 4x StarViper, 1x YV-666, 3x Y-Wing, 6x Z-95 Headhunter

"A Guada hoits aus, und um an Schlechtn iss ned schod."
avatar
Ben Kenobi
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  sniktrack am Mo Feb 01, 2016 5:16 pm

Es ist doch ganz einfach wenn ich auf Turnier fahre und Umbauten dabei habe, habe ich dafür zu sorgen, dass wenn mir der Umbau verboten wird weil so sind die Regeln, ein alternativ Modell dabei haben. Ist ja mein Problem das ich das Schiff umgebaut habe und nicht das Problem der Orga oder des Gegners. Ist hier auch egal ob das erste oder letzte Spiel wäre hier für mich kein Grund.

Ich kann nur für mich sprechen wenn ich meinen umgebauten Dash mit nehme habe ich einen zweiten dabei damit es nicht zu Problemen kommt. Das weiß ich vorher weil man hat ja die Regeln gelesen und gut ist. Wenn ich das nicht will habe ich halt Pech gehabt dann muss ich eine andere Liste ohne modifizierte Schiffe spielen.


Zuletzt von sniktrack am Mo Feb 01, 2016 5:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
sniktrack
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Siddhi am Mo Feb 01, 2016 5:18 pm

Ich kann einen aktuellen Fall zu Festungs-Listen beitragen, denn ich bin in einem Turnier am Samstag eine Festungsliste geflogen. Warum? Zum Einen weil ich über 1 Jahr X-Wing Pause hatte, daher viele Neuerungen kaum kenne, keine Übung im Fliegen habe und aus dem Grund eine einfach zu handhabende Liste wollte. Zum Anderen finde ich meine Liste außerdem interessant und war neugierig wie eine Festung mit einem YV-666 drin sich spielt. Ich muss erwähnen, dass ich von vornherein nicht vorhatte tatsächlich über ein ganzes Match hinweg mit meinen Schiffen in der Ecke zu stehen. Die Festung sollte den Gegner dazu verleiten mir zunächst "in den Rachen" zu fliegen, woraufhin ich diese Konstellation aufgelöst hätte.

Bei meinem 1. Gegner am Samstag merkte ich direkt, dass ihm meine Liste ganz und gar nicht behagen wollte. Er fragte sofort bei der TO nach ob das Aufstellen einer Festung denn regelkonform sei. Sein gutes Recht. Der TO bestätigte "Alles ok". Mein Gegner verlangte dann von mir jeden Zug meiner Runde um Runde ineinander-bumpenden Schiffe auszuführen. Auch das war sein gutes Recht, das ich ohne zu grummeln akzeptierte und fleißig ausführte. Mein Gegner wollte immer noch nicht glauben, dass meine Liste ok war und blätterte selbst noch einmal durch die Turnierregeln, fragte erneut beim TO nach und bekam dieselbe Antwort wie vorher.

Zu diesem Zeitpunkt war recht offensichtlich, dass mein Gegner mir meine Festungsliste übel nahm. Er flog seine Schiffe an seinem Spielfeldrand immer wieder auf und ab und näherte sich nicht. Ich parkte in der Ecke, führte immer wieder meine zu-nichts-führenden Gebumpe-Manöver aus und das war's. Ich gestehe ich war etwas angefressen, versuchte es aber nicht zu zeigen. Mein Gegner hatte mit vielen Ionen-Waffen die perfekten Voraussetzungen dafür meine Festung (mit ausschließlich 1 grünen Würfel pro Schiff) sofort zu knacken. Er wollte sich mein Spiel aber nicht aufzwingen lassen und verweigerte sich sozusagen völlig. Auch hier wieder - sein gutes Recht. Ich wollte mich aber ebensowenig durch ein frustrierend ödes und nerviges, sinnloses, Herummanövrieren dazu "zwingen" lassen den Grundgedanken meiner Liste aufzugeben und meinem Opponenten hinterherzufliegen. Man glaubt es kaum, aber es endete damit, dass wir tatsächlich 75 Minuten lang keinen einzigen Schuss wechselten, bis die Uhr der Qual ein Ende machte. Es dürfte für uns beide das ätzendste Match aller Zeiten gewesen sein.

Worauf will ich hinaus mit dem ganzen Text? Ich finde es nicht unfair eine Festungsliste aufzustellen. Ebensowenig wie es unfair ist Doppelkrabben zu fliegen oder 4 TLTs oder irgendeine andere Liste, die manchen Spielern auf die Nüsse geht. Ich finde es aber unfair wenn jemand eine solche Liste aufstellt und als Konsequenz direkt gegen denjenigen Stimmung gemacht wird, nur weil dessen Liste nicht in jemand anderes X-Wing Weltbild hineinpassen will. Ich habe bereits 2014 in Dormagen eine Festungsliste geflogen. Damals war ich in Übung und hatte die Liste nur gewählt weil ich sie interessant und clever zusammengestellt fand. Bis zum letzten Samstag habe ich noch nie gegen jemanden gespielt, dem das derartig sauer aufgestoßen ist.

Für eines war dieses Match aber gut (abgesehen davon, dass wir beide keine Abschüsse hinnehmen mussten), denn mein Gegner war erfolgreich damit mich zu "zwingen" meine Festung aufzugeben. Da natürlich alle anderen Spieler mitbekamen/erzählt bekamen, was an unserem Tisch stattfand, musste ich befürchten in meinem nächsten Matches bereits auf von vornherein verhärtete Fronten gegen meine Liste zu treffen. Ich selbst hatte auch keine Lust auf ein weiteres Match, in dem es nur darum gehen würde ob beide gleich stur sind. Ich erhielt meine Festung also in den weiteren Spielen nur jeweils 2 und 3 Runden aufrecht, bzw. in einem Match gar nicht. Am Ende wurde ich 4.

Zu dem ätzenden ersten Match möchte mancher mir jetzt vielleicht sagen "Selbst schuld, was stellst du auch ne Festung auf, bzw. warum erhältst du sie dann auch aufrecht?"; ich finde trotzdem, dass man von anderen Spielern bei einem Turnier eine gewisse "Professionalität" erwarten kann und dass sie nicht anfangen zu schmollen oder zu schimpfen, nur weil ihnen eine gegnerische Liste nicht passt. Wer das nicht kann, DER sollte sich vielleicht fragen ob er auf nem Turnier am richtigen Platz ist und nicht derenige, der eine zwar nervige, aber völlig legitime Liste auf den Tisch packt und sich deswegen womöglich Anfeindungen gegenüber sieht.

Meine Liste - "Bloodhound Gang":

Trandoshanischer Sklavenjäger (29)
   Gesetzloser Techniker (2)
   Bossk (Crew) (2)
   Bordschütze (5)

Kavil (24)
   Flügelmann (2)
   Zwillingslasergeschütz (6)
   R4-Agromech-Droide (2)

Söldner (20)
   Zwillingslasergeschütz (6)
   R4-Agromech-Droide (2)

   Total: 100

_________________
Mein travel blog
avatar
Siddhi
Einwohner des MER


http://beyond-soltane.com/

Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Sens am Mo Feb 01, 2016 5:24 pm

Da kommt jemand zu einem Turnier hat, wie ich finde, merkwürdig anmutende Schiffsumbauten dabei, stellt diese in der Ecke auf und lässt den Gegner machen, oder sorgt dadurch, dass wenig Spiel zustande kommt
An der Stelle zitiere ich mal meinen alten Psychologielehrer "Ich finde das ist ein in sich schlüssiges Paket."

_________________
Imperium Hangar:
28   4: 6 2 2 4 5 4 4 3 5 2  Tie-Punisher 2   1   2

Der Rattenpack Hangar:
3 4 1 2 4 1 1 1

Ohne Dengar Hangar:
1 StarViper 2 IG-2000 2 M3-A 7 Y-WingScum 1 Z95Scum 2 2  YV-666 1   2


Die Stoßstange ist aller Laster Anfang
avatar
Sens
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Zaolat am Mo Feb 01, 2016 5:46 pm

Unabhängig ob das nach den Regeln legal ist oder nicht, frage ich mich, mit welchem Grund ein Spieler eine Festungsliste spielt, bzw. in der Ecke stehen bleibt und die Zeit runterlaufen läßt.
Auch ist es das gute Recht des jeweiligen Spielers. Nur kann ich mir nicht vorstellen, inwieweit solch ein Spieler Spaß an dem Spiel hat. Vielleicht sehe ich das ganze auch nur zu oberflächlich, denn auf mich wirkt es so, als sitzt ein Spieler mit solch einer Liste am Tisch, wartet bis die Zeit um ist und geht zum nächsten Tisch.

_________________
avatar
Zaolat
Einwohner des MER


http://x-viking.de

Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Tharlin am Mo Feb 01, 2016 6:26 pm

Zaolat schrieb:Unabhängig ob das nach den Regeln legal ist oder nicht, frage ich mich, mit welchem Grund ein Spieler eine Festungsliste spielt, bzw. in der Ecke stehen bleibt und die Zeit runterlaufen läßt.
Auch ist es das gute Recht des jeweiligen Spielers. Nur kann ich mir nicht vorstellen, inwieweit solch ein Spieler Spaß an dem Spiel hat. Vielleicht sehe ich das ganze auch nur zu oberflächlich, denn auf mich wirkt es so, als sitzt ein Spieler mit solch einer Liste am Tisch, wartet bis die Zeit um ist und geht zum nächsten Tisch.

Die Idee dahinter ist doch ein Spiel gewinnen zu können, ohne wirklich fliegen zu müssen. Man hofft, dass der Gegner in Feuerreichweite kommt und dann kann man ihn "totwürfeln". ;)
An und für sich ein ähnliches System wie bei den Y-Wings mit Zwillingslasergeschütz (Twin Laser Turret).

_________________
< Most Wanted >
X-Wing-Team Mannheim
NTR-Ranks
avatar
Tharlin
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Ben Kenobi am Mo Feb 01, 2016 6:52 pm

Tharlin schrieb:An und für sich ein ähnliches System wie bei den Y-Wings mit Zwillingslasergeschütz (Twin Laser Turret).

Ja und nein, bei den Y-Wing musst du wenigstens noch ein bisschen über deine Manöver nachdenken und es gibt Listen, die diese durchaus schlagen können. Auch hast du das Donathole-Problem. Bei den Shuttles hattest du vielleicht auch noch einen Blind Spot, den man vielleicht ausnutzen konnte. YV-666 haben mit ihrem 180 Feuerwinkel normalerweise nicht einmal mehr den.


Und Siddhi, schon einmal selbst gegen so ein Liste gespielt? Ich habe es einmal unvoreingenommen getan und nie wieder! Ist mir die Lebenszeit zu schade, kann mein Gegner gern den Win haben. Schau ich dann den anderen zu.
Solche Spielprinzipe mit maximaler Umkrempelung des Spielprinzips  kenne ich sonst eigentlich nur von WH FB/40K Spielern, wo jede noch so kleine Regellücke ausgenutzt wurde. Hat GW "reich" gemacht, dass mit jeder neuen Edition die alten Armeen obsolet wurden.

Für mich hat das mit Fly Stay Casual nichts mehr zu tun, ist aber nur meine unnütze Meinung.
Edit: Und das du so etwas wie Anerkennung/Respekt für deine geniale Listen erwartest, kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

_________________

Hangar:
Imperium:
16x TIE Fighter, 7x TIE Advanced, 6x TIE Interceptor, 5x TIE Interceptor (181st), 5x TIE Interceptor (Imperial Guard), 4x TIE Bomber, 2x TIE Defender, 2x TIE Phantom, 2x TIE Punisher, 2x Lambda-Class Shuttle, 3x Firespray-31, 2x VT-49 Decimator, 1x Imperiale Sturmcorvette
First Order:
4x TIE/FO

Rebellen:
6x X-Wing, 2x A-Wing (Green Squadron), 2x A-Wing (Prototype), 6x B-Wing (Blue Squadron), 2x B-Wing (Dagger Squadron), 2x E-Wing, 3x HWK-260, 2x K-Wing, 2x YT-1300, 1x YT-2400, 3x Y-Wing, 5x Z-95 Headhunter, 1x GR-75 Medium Transporter, 1x CR90 Corvette,
Resistance:
2x T-70 X-Wing

Scum:
2x Agressor, 2x Khiraxz Fighter, 2x M3-A Interceptor, 4x StarViper, 1x YV-666, 3x Y-Wing, 6x Z-95 Headhunter

"A Guada hoits aus, und um an Schlechtn iss ned schod."
avatar
Ben Kenobi
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Siddhi am Mo Feb 01, 2016 7:56 pm

Ben Kenobi schrieb:Und Siddhi, schon einmal selbst gegen so ein Liste gespielt? Ich habe es einmal unvoreingenommen getan und nie wieder! Ist mir die Lebenszeit zu schade, kann mein Gegner gern den Win haben. Schau ich dann den anderen zu.
Solche Spielprinzipe mit maximaler Umkrempelung des Spielprinzips  kenne ich sonst eigentlich nur von WH FB/40K Spielern, wo jede noch so kleine Regellücke ausgenutzt wurde. Hat GW "reich" gemacht, dass mit jeder neuen Edition die alten Armeen obsolet wurden.

Für mich hat das mit Fly Stay Casual nichts mehr zu tun, ist aber nur meine unnütze Meinung.
Edit: Und das du so etwas wie Anerkennung/Respekt für deine geniale Listen erwartest, kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

Widersprichst du dir da nicht etwas Ben? Was hat es denn mit Fly Casual zu tun ein Match direkt dranzugeben und lieber anderen zuzusehen, nur weil einem die gegnerische Liste nicht in den Kram passt?
Ebenso wenig verstehe ich deine Aussage, dass eine Festungsliste eine "Umkrempelung des Spielprinzips" sein soll. Das Shuttle und der Hound's Tooth sind von vornherein mit Stopp-Manövern designed worden und die "Flügelmann"-Karte gibt's auch nicht erst seit gestern. Es ist ein nicht unerheblicher Teil des Spiels sich die verfügbaren Schiffe und Upgrades beim Listenbau ganz genau anzusehen und dabei zu versuchen interessante Synergien zu finden. Sind manche davon dann nicht erlaubt weil sie einige Spieler nerven?  Zu Zeiten von Welle 2 gab's Leute die meinten, dass Turret-Waffen mit 360° Winkel dem Spielprinzip widersprechen würden. Irgendwer findet immer irgendwas, das ihm nicht passt. Letzten Endes sind es alles nur Meinungen (wie du ja auch selbst schreibst) und davon darf jeder seine eigene haben; unter erwachsenen Menschen sollte man jedoch damit klarkommen können, oder?

Du liest aus meinem Posting, dass ich Anerkennung oder Respekt für meine Liste(n) erwarten würde - das tue ich nicht. Gegenseitigen Respekt unter den Spielern erwarte ich allerdings bei jeglichen Matches, ob daheim mit Freunden oder beim Turnier. Das trifft auch auf Spieler zu die mir ne Liste vor die Nase setzen, bei der ich kotzen könnte und gegen solche hab ich selbst auch genug gespielt (ohne gleich das Handtuch zu schmeißen).

_________________
Mein travel blog
avatar
Siddhi
Einwohner des MER


http://beyond-soltane.com/

Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Ben Kenobi am Mo Feb 01, 2016 8:16 pm

Für mich geht es bei X-Wing ums fliegen, was beim Fortressbuild nicht passiert und man somit den Gegner auch nicht ausmanövrieren kann und mit geschickten Manövern vielleicht doch noch gegen eine Konter gewinnen kann. Es ist stupides anrennen gegen eine Mauer.
Ich fahre auf Turniere, um Spaß zu haben. Deswegen fliege ich keine 4 TLT-Y-Wing's und deswegen werde ich auch nie wieder gegen eine Fortess-Liste, die auch so gespielt wird, spielen. Es macht keine Spaß!

Gegen jede andere Liste werde ich es wieder versuchen, einfach um mein Können zu verbessern oder sich wenigsten ein spanendes Spiele zu liefern und den Gegner vielleicht doch in der einen oder andere Situation eins auszuwischen.
Habe am Sonntag die Antiliste in der ersten Runde gegen mich gehabt (ok, ist im Moment fast jede Liste), die von Enjinner meisterhaft geflogen wurde. Hat nicht geklappt, aber es hat Spaß gemacht. Das war für mich keine verlorene Zeit, auch wenn ich 10 Minuten vor Schluss aufgegeben habe, weil es überhaupt keinen Sinn mehr hatte und wir somit eine längere Pause hatten.

Wenn du mit so einer Liste zu einem Turnier kommst, frage ich mich, was dir daran Spaß macht. Das Spielen an sich kann es nicht sein oder wir haben unterschiedliche Vorstellungen von Spaß.

_________________

Hangar:
Imperium:
16x TIE Fighter, 7x TIE Advanced, 6x TIE Interceptor, 5x TIE Interceptor (181st), 5x TIE Interceptor (Imperial Guard), 4x TIE Bomber, 2x TIE Defender, 2x TIE Phantom, 2x TIE Punisher, 2x Lambda-Class Shuttle, 3x Firespray-31, 2x VT-49 Decimator, 1x Imperiale Sturmcorvette
First Order:
4x TIE/FO

Rebellen:
6x X-Wing, 2x A-Wing (Green Squadron), 2x A-Wing (Prototype), 6x B-Wing (Blue Squadron), 2x B-Wing (Dagger Squadron), 2x E-Wing, 3x HWK-260, 2x K-Wing, 2x YT-1300, 1x YT-2400, 3x Y-Wing, 5x Z-95 Headhunter, 1x GR-75 Medium Transporter, 1x CR90 Corvette,
Resistance:
2x T-70 X-Wing

Scum:
2x Agressor, 2x Khiraxz Fighter, 2x M3-A Interceptor, 4x StarViper, 1x YV-666, 3x Y-Wing, 6x Z-95 Headhunter

"A Guada hoits aus, und um an Schlechtn iss ned schod."
avatar
Ben Kenobi
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Siddhi am Mo Feb 01, 2016 8:34 pm

@Ben Kenobi: Vielleicht liest du mein Posting nochmal genauer? Oder schaust dir hier im Forum mal meine Spielberichte an mit was für Listen ich ansonsten so geflogen bin?

Zitate:
"Ich muss erwähnen, dass ich von vornherein nicht vorhatte tatsächlich über ein ganzes Match hinweg mit meinen Schiffen in der Ecke zu stehen. Die Festung sollte den Gegner dazu verleiten mir zunächst "in den Rachen" zu fliegen, woraufhin ich diese Konstellation aufgelöst hätte."
"Ich erhielt meine Festung also in den weiteren Spielen nur jeweils 2 und 3 Runden aufrecht, bzw. in einem Match gar nicht."

Dein Können kannst du auch gegen eine Fortressliste testen oder gegen 4 TLTs oder alles andere, was die Regeln hergeben. Man muss nur wollen, bzw. den Gegner und seine Liste erstmal eben so akzeptieren wie sie sind und versuchen damit umzugehen, anstatt seinen Affekten nachzugeben und von vornherein angepisst zu sein, dass der andere es wagt was auf den Tisch zu stellen, dass der eigenen Meinung nach "nicht sein darf". Ist doch in den Regeln und bei Turnieren durch TOs alles geregelt. Wieso wollen manche Spieler das nicht akzeptieren und stellen ihre eigene Meinung über alles und alle?

_________________
Mein travel blog
avatar
Siddhi
Einwohner des MER


http://beyond-soltane.com/

Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Widukind am Mo Feb 01, 2016 8:57 pm

Klärt mich bitte mal auf. Was ist so schlimm an dieser Liste, dass man nicht gegen sie fliegen mag? Da fliege ich auf Reicheweite 3 ran, schieße drauf, ggfs. fliege ich wieder weg und regeneriere.
Oder ich pumpe sie mit Stress voll, so dass das nicht mehr geht.
Oder übersehe ich da was entscheidendes?

_________________
Einst war ich ein Jedi, aber dann habe ich ein Lichtschwert ins Knie bekommen.
Meine Flotte:

4x  2x 1x  1x:  3x  2x  2x  1x 1x 1x 2x K-Wing 1x  1x  1x Ghost 1x Ghost-Shuttle 1x  1x
5x 3x 1x  1x 1x   1x  2x  2x   2x 2x Tie-Punisher 1x Tie-A-Prototyp  1x 1x  1x 1x
1x StarViper 2x Mist-Hunter 1x Punishing-One 1x M3-A 2x IG-2000 2x 1x Y-WingScum 1x Z95Scum 1x YV-666



avatar
Widukind
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Siddhi am Mo Feb 01, 2016 10:55 pm

Ich nehme an es handelt sich um einen Fall von:

_________________
Mein travel blog
avatar
Siddhi
Einwohner des MER


http://beyond-soltane.com/

Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Tharlin am Mo Feb 01, 2016 11:00 pm

Widukind schrieb:Klärt mich bitte mal auf. Was ist so schlimm an dieser Liste, dass man nicht gegen sie fliegen mag? Da fliege ich auf Reicheweite 3 ran, schieße drauf, ggfs. fliege ich wieder weg und regeneriere.
Oder ich pumpe sie mit Stress voll, so dass das nicht mehr geht.
Oder übersehe ich da was entscheidendes?

Höchstwahrscheinlich wird es nicht so sein, dass du in Reichweite 3 reinfliegst, einmal schiesst und beschossen wirst und dann wieder rausfliegst.

Eher wird es so laufen, dass du in Reichweite 3 reinfliegst, ihr beide schießt und du dann 1-2 Runden am "abdrehen" bist, d.h. dein Gegner schießt noch auf dich, während du ihn nicht oder nicht mit allen Schiffen beschießen kannst.
Selbst wenn wir davon ausgehen, dass du nur 1 Runde brauchst um wieder "raus" zu kommen, so hast du nur 1 Runde geschossen und dein Gegner 2 Runden. Wenn du das Ganze jetzt wiederholst musst du schon enormes Glück haben um am Ende zu gewinnen.

_________________
< Most Wanted >
X-Wing-Team Mannheim
NTR-Ranks
avatar
Tharlin
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Widukind am Mo Feb 01, 2016 11:14 pm

Wieso das? Man fliegt halt so, dass man gerade so eben in RW3 kommt. Und nächste Runde mit nem Turn wieder raus. Oder mit SLAM.

_________________
Einst war ich ein Jedi, aber dann habe ich ein Lichtschwert ins Knie bekommen.
Meine Flotte:

4x  2x 1x  1x:  3x  2x  2x  1x 1x 1x 2x K-Wing 1x  1x  1x Ghost 1x Ghost-Shuttle 1x  1x
5x 3x 1x  1x 1x   1x  2x  2x   2x 2x Tie-Punisher 1x Tie-A-Prototyp  1x 1x  1x 1x
1x StarViper 2x Mist-Hunter 1x Punishing-One 1x M3-A 2x IG-2000 2x 1x Y-WingScum 1x Z95Scum 1x YV-666



avatar
Widukind
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Arbach am Mo Feb 01, 2016 11:28 pm

Öffne Vassal, oder setzt dich mal an einen Tisch....stelle mal die Schiffe auf....und schaue mal wie "einfach" das wird, aus R3 wieder raus zu schwenken.....

Die Krabbenliste hatte einfach nen schlechten Anflug gemacht....die hätte eigentlich die Liste ohne Probleme knacken können, aber da hat Tharlin (?) einfach nen bescheidenen Anflug gewählt
avatar
Arbach
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Crusader am Mo Feb 01, 2016 11:39 pm

Siddhi schrieb:
Er wollte sich mein Spiel aber nicht aufzwingen lassen und verweigerte sich sozusagen völlig. Auch hier wieder - sein gutes Recht. Ich wollte mich aber ebensowenig durch ein frustrierend ödes und nerviges, sinnloses, Herummanövrieren dazu "zwingen" lassen den Grundgedanken meiner Liste aufzugeben und meinem Opponenten hinterherzufliegen. Man glaubt es kaum, aber es endete damit, dass wir tatsächlich 75 Minuten lang keinen einzigen Schuss wechselten, bis die Uhr der Qual ein Ende machte. Es dürfte für uns beide das ätzendste Match aller Zeiten gewesen sein.
.....
Zu dem ätzenden ersten Match möchte mancher mir jetzt vielleicht sagen "Selbst schuld, was stellst du auch ne Festung auf, bzw. warum erhältst du sie dann auch aufrecht?"; ich finde trotzdem, dass man von anderen Spielern bei einem Turnier eine gewisse "Professionalität" erwarten kann und dass sie nicht anfangen zu schmollen oder zu schimpfen, nur weil ihnen eine gegnerische Liste nicht passt. Wer das nicht kann, DER sollte sich vielleicht fragen ob er auf nem Turnier am richtigen Platz ist und nicht derenige, der eine zwar nervige, aber völlig legitime Liste auf den Tisch packt und sich deswegen womöglich Anfeindungen gegenüber sieht.

Ich habe noch kein Turnier gespielt, aber Deine Argumentation verschließt sich mir. Jeder ist mit seiner Liste an den Tisch gekommen. Du hast stur und ohne auf den Spielspaß Deines Gegenübers zu achten, Deine Taktik gespielt. Dein Gegner hat Dir zumindest nach Deiner Beschreibung deutlich mehr Optionen eingeräumt, da er sich nicht so eingeigelt hat.
Er hat sich den Grundgedanken Deiner Liste nicht aufzwingen lassen, genauso wenig wie Du Dir hast aufzwingen lassen, den Grundgedanken Deiner Liste aufzugeben.
Wobei ganz objektiv Deine Liste alleine auf der Erwatungshaltung aufbaut, dass Dein Gegenüber Deine Festung stürmt. Daneben gibt es keine Spieloption. Du schreibst ja selbst "er hat sich mein Spiel nicht aufzwingen lassen".  Er hat sich dem verweigert. Wieso unterstellst Du da Deinem Gegenüber Unprofessionalität? Er hat Dir jede Möglichkeit gegeben, so mit Deiner Liste zu agieren, wie Du willst. Er hat sich nur verweigert, mit seiner Liste so zu agieren, wie Du es von ihm verlangt hast. Das Du die Erwartungshaltung hast, dass er mit seiner Liste genau das tut, was Du willst, sonst spielst Du nicht mit ihm, empfinde ich als deutlich "unprofessioneller" (fürchterliches Wort, bei einem Gesellschaftsspiel - und X-Wing ist nichts andere).  Du verlangst von Deinem Gegner "Professionalität"...er handelt doch sehr professionell, wenn er gerade nicht der Erwartung seines Gegners entspricht?!  

Im Endeffekt kommt doch vom Festungsbauer die Ansage: Ich spiele nicht mit Dir, es sei denn, Du greifst mich genau hier hinten an, wo ich es will. Dann habe ich nämlich einen Vorteil und dann verlasse ich meine Festung vielleicht auch. Aber auch nur dann, sonst gewinne ich ja nicht.

Ich finde es denkbar langweilig und hätte das Spiel abgebrochen. Für so etwas wäre mir meine Freizeit eindeutig zu schade.

Auch wenn Regeln etwas zulassen, heißt das nicht, dass man es machen muss. Man muss auch nicht von FGG erwarten, dass sie für jede Eventualität eine Sonderregel schaffen und so etwas verbieten. Es ist ein Spiel, um Himmels willen, und soll Spaß machen. Normalerweise sollte sich der Hersteller darauf verlassen, dass seine Kunden (also wir) das Spiel dann halt so spielen.

Auch wenn man ein Turnier gewinnt, kann man davon weder seine Miete bezahlen, noch hat man mehr Freunde oder bekommst die tollsten Frauen ab (okay... sehr subjektiv, will das nicht völlig ausschließen... ich habe bisher nur eine Frau kennengelernt, die mal spaßeshalber mitgezockt hat. Meine Freundin kann damit rein gar nichts anfangen   )?
Man geht doch vor allem hin, um einfach mit anderen Menschen bei einem schönen Spiel gemeinsam Spaß zu haben? Wenn dann ein Sieg nach einem für beide Seiten spannenden und knappen Spiel herausspringt, dann umso besser.

_________________
Eigene Flotte:
  2x   3x   2x 1x 2x 2x 2x 1x 1x K-Wing 1x  :   1:  Ghost 1:  Ghost-Shuttle                   1x   1x  

5x   3x 3x 1x  2x 1x 2x 1x 1x    Tie-A-Prototyp 1 x  1x   

Crusader
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Arbach am Di Feb 02, 2016 7:56 am

Argh.....

Ein Turnier ist ein Turnier, ist ein Turnier!

Das man dabei Spass haben kann (und auch sollte) steht ja nicht zur Debatte.....

und wenn man man jemand im Spiele/Freundeskreis hat....der ständig nur Festungen spielt und er einem das Spiel madig macht...in Ordnung, dann kann jedermann seine Sachen einpacken und was sinnvolleres machen (zum Bsp Liste schreiben, die Festungen sprengen)

Aber auf ein Turnier wird man nunmal auch Listen/Konzepte sehn, die einfach unangenehm für einen sind.


Festung spielen, ist einfach nur eine legitime Strategie....ich pack doch auch net meine Sachen wenn ich ne Low-PS-Liste spiele, und mein Gegner Soontir, Jax und Co spielt.
Vor dem Phantom Nerf, hat doch auch keiner auf dem Turnier eingepackt und gesagt: dagegen Spiel ich net....der braucht ja nur zu warten bis ich alles fertig bewegt habe....und dann dreht er entweder ab (wenn´s zu gefährlich ist) oder zieht voll rein.

Das Festung etwas stumpf ist....ist klar....aber dafür gewinnt die auch keine Turniere.....dafür gibt es zuviele schlechte Match-ups....

Und nochmals in aller Deutlichkeit, auf einem Turnier gehts mir nicht drum, das mein Gegner Spass hat, sondern primär dass ICH gewinne, und zwar mit den mir (fairen) vorliegenden Mittel.

Ich schummel nicht, ich vergesse nichts mit Absicht und ich erinnere auch meinen Gegner daran das er einen grünen Würfel mehr hat.....aber wenn ich den gegnerischen Vader mit 5 A-Wings Crackshotte juckt es mich nicht die Bohne ob er dabei Spass hat oder nicht.....und wenn sein gegnerisches Ass plötzlich 5 Stresstoken hat....habe ich sicherlich Spass...er nicht....

Und falls ich mal gegen ne Festungliste ran muss....muss ich halt mal aus der Box heraus denken....und hey, gegen Festungen hat man genug Zeit seinen Anflug zu planen....

Also weg mit diesem Kindergartenwaldorfbaumschulgedanken: alle sollen Spass haben, alle sollen gewinnen....Blumen in die Luft werfen, Friede Freude Eierkuchen.....auf nem Turnier soll man kompentatives Spiel erwarten, und sich freuen dass die X-Wing Gemeinde dennoch eine ganz freundliche und angenehme ist.
avatar
Arbach
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Skuriles Spiel auf dem 10. Mannheimer X-Wing Turnier

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten