Echo-Staffel vs. abtrünnige Rebellen (Poe, Tycho, Wächter)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Echo-Staffel vs. abtrünnige Rebellen (Poe, Tycho, Wächter)

Beitrag  Dexter am Mi 27 Jan 2016, 16:29

"Echo-1 an Echo-Staffel", meldete sich der Staffelführer nur Sekunden nach dem Ende des Hypperraumsprungs über das Com, "schalten sie auf maximale Empfindlichkeit. Sie verstecken sich vermutlich in der Nähe dieses Asteroidenfeldes."
Die drei E-Wings ließen die Formation etwas auseinanderfallen und scannten das Gebiet. Lieutenant Shie'Reg war nervös. Er hatte seine beiden Flügelmänner schon in einige Gefechte geführt, doch Schiffe zu jagen die eigentlich zu den eigenen Truppen gehörten bereitete ihm Unbehagen. Er war sich absolut nicht sicher was sie erwarten würde. Ihren Befehlen zu Folge hatten sie eine Staffel zu verfolgen die einem Stützpunkt der Allianz entwendet wurden. Offensichtlich hatten sich Spione oder Verräter Zugang in die Ränge der Piloten erschlichen und letztlich die Schiffe entwendet. Jedoch nicht ohne den Stützpunkt zu verraten und in die Hände des Imperiums fallen zu lassen. Viele Truppen und Piloten hatte die Allianz verloren und nun waren sie natürlich um Aufklärung bemüht. Dies war bereits der dritte Sprung und langsam machte sich die Erschöpfung bemerkbar. Shie'Reg atmete tief durch und versuchte sich zu konzentrieren. Er verschob den Scannbereich und plötzlich hatte er drei Echos auf dem Schirm.
"Echo zwei und drei, ich habe sie. Übermittle Koordinaten."

Verräter:
Poe Dameron (31)
Veteraneninstinkte (1)
R5-P9 (3)
Integrated Astromech (0)

Pilot der Wächter-Staffel (25)
Zwillingslasergeschütz (6)
Aufklärungs-Experte (3)

Tycho Celchu (26)
Bis an die Grenzen (3)
Chardaan-Nachrüstung (-2)
Aufgedreht (1)
Automatische Schubdüsen (2)
Erfahrener Testpilot (0)

Total: 99

View in Yet Another Squad Builder
"Echo zwei kommen.", rief Shie'Reg einen seiner Flügelmänner.
"Echo zwei hört", antwortete die weibliche Duros Tress Ot.
"Schließen Sie zu mir auf. Echo drei?"
"Ja Sir", meldete sich auch Arfor-Dizikks, ein Abednedo.
"Bleiben Sie hinter uns. Schilde hoch, Waffen aktivieren und schalten sie die Störsender zu."

Echo-Staffel:
Pilot der Schurken-Staffel (27)
Störsender (4)
R5-P9 (3)

Pilot der Schurken-Staffel (27)
Störsender (4)
R3-A2 (2)

Pilot der Schurken-Staffel (27)
Störsender (4)
R4-D6 (1)

Total: 99

View in Yet Another Squad Builder
Feindkontakt:
"Echo Staffel, langsamer Anflug. Der A-Wing wird die Flanke nehmen. Konzentrieren wir uns auf die anderen Maschinen. Verwickelt sie in den Nahkampf, dann ist der Geschützturm machtlos.", befahl Echo-1.
"Aber auf diese Distanz werden wir ein Gefecht nicht lange überlegen." gab Echo-2 zu bedenken.
"Jedenfalls sehr viel länger als gegen die ganze Staffel mit aktiviertem Geschützturm. Also aufpassen jetzt, es geht los.", schloss der Staffelführer den Funkverkehr und steuerte seinen Jäger an der rechten Flanke entlang.
Wie erwartet setzte der Abfangjäger zum flankieren an. Sie konnten nur hoffen, dass er nicht zu schnell in ihrem Rücken landen würde. Vielleicht würden die Asteroiden ja seinen Anflug etwas schwieriger machen. Die Signale des T-70 und des K-Wing näherten sich zügig.
Viel Zeit zum Überlegen würde ihnen nicht mehr bleiben. Die gegnerische Staffel wusste, dass sie gestellt worden war. Nur ein Sieg in diesem Kampf würde ihnen nun Luft verschaffen um ihre Flucht fortzusetzen. Keine Funksprüche, nichts.
Shie'Reg war beunruhigt.

Runde 1:

"Okay Leute, da sind sie." konnte Echo-1 noch warnen, dann aktivierten sie ihre Störsender und das Feuer des Zwillingsgeschützes und des T-70 brandeten über die Schilde von Echo-2. Der A-Wing hatte hinter dem schweren Bomber mit der Steuerbordseite einen Asteroiden gestreift und konnte aktuell nicht in den Kampf eingreifen.
"Feuer erwidern", befahl er. "konzentriert das Feuer auf diesen X-Wing."

Runde 2:
Das Gegenfeuer der E-Wings fraß sich durch die Schilde des T-70. Die ersten Hüllentreffer ließen den Jäger nach Steuerbord driften und trudeln. Das Feuer von Echo-3 schlug in die nun ungeschützte Kanzel und die Antriebe ein. Der T-70 explodierte und Shie'Reg schrie seine Erleichterung ins Com.
Doch noch hatten sie zwei weitere gefährlich Gegner vor sich.
"Langsam weiter. Echo-2 leicht rechts ausbrechen. Wir stellen uns dem A-Wing.", wies Shie'Reg seine Piloten an.
Während Echo-3 hinter seinem Staffelführer blieb, flog Echo-2 eine seichte Fassrolle nach Steuerbord und entfernte sich etwas von den anderen beiden. Der A-Wing beschleunigte und wendete in der Geradeausbewegung. Das führte ihn direkt vor die Blaster von Echo-2, der jedoch vom K-Wing erneut unter Feuer genommen wurde. Die Störsender schienen kaum etwas zu bringen oder der K-Wing hatte einen Kopiloten, der mit den Störungen weit besser umgehen konnte als andere Piloten.

Runde 3:
Echo-2 und -3 konzentrierten ihr Feuer auf den A-Wing und konnten ihm sogar die Schilde rauben. Shie'Reg feuerte auf den K-Wing und schwächte dessen Schilde. Langsam wurde es eng. Entweder sie erzielten bald einen Abschuss oder versuchten sich neu zu formieren.
"Wir bleiben in Formation und versuchen die beiden zu trennen. Versucht so nah wie möglich an den A-Wing heranzukommen.", wies Echo-1 seine Staffel an. Während er und Echo-3 sehr langsam weiterflogen um den A-Wing vor sich zu behalten, zog Echo-2 am A-Wing vorbei und blockierte seine Flugbahn. Der Abfangjäger fiel zurück, während der K-Wing zu eine Wende ansetzte die ihn weiterhin in Feuerreichweite der Staffel hielt.
Doch als Shie'Reg das erkannte, war es schon zu spät. Das Doppelfeuer trat seinen Flügelmann und ließ den Jäger platzen. Der A-Wings feuerte durch die Trümmer und Echo-3 riss aus kurzer Distanz mit seinen Blastern ein Loch in die Hülle des Abfangjägers.

Runde 4:
"Abdrehen, rief Echo-1." geschockt und blickte auf die treibenden Trümmer der zerstörten Jagdmaschine. "Neuer Anflug. Mein Droide füllt meine Schilde auf und dann gehe ich nach einer Wende wieder rein."
"Verstanden Echo-1. Setze sie unter Druck. Mein Mech wird mich schon zusammenhalten.", antwortete der verbliebene Flügelmann.
Runde 5-6:

Echo-3 schaffte es in den Geschützschatten des K-Wing, stand jedoch auch bedrohlich dicht vor dem A-Wing. Echo-1 hoffte darauf, das der wendige E-Wing das Feuer austanzen könnte.
Er wurde nicht enttäuscht und sah erfreut, wie sich die Schilde des K-Wing auflösten und erste Treffer die Hülle aufrissen.
"Sauberer Schuss. Wenden. Versuchen wir sie zwischen uns zu bekommen.", rief der Staffelführer aufgeregt und schöpfte neue Hoffnung.
Der K-Wing drehte ab und feuerte weiter auf Echo-3 der erneut Treffer einstecken musste. Der Abfangjäger blieb jedoch unberechenbar.
Echo-3 schaffte es sich hinter ihn zu setzen, doch Shie'Reg hatte keine Ahnung wohin der Jäger abdrehen würde. Er versuchte seinen Steuerbordraum in den Zielbereich zu bekommen in der Hoffnung, dass er den A-Wing dort stellen könne. Dieser musste sich an einem Asteroiden vorbeidrücken um überhaupt den anfliegenden Staffelführer der E-Wings beschießen zu können.
Runde 8:
Doch dann schlug das Glück für die Echo-Staffel zu. Der A-Wing rammte erneut den Asteroiden. Doch seine bereits angeschlagene Hülle hatte dem Aufprall nichts mehr entgegenzusetzen und so wurde der Jäger in Stücke gerissen. Shie'Reg war so verdutzt, dass er gar nicht bemerkte, wie Echo-3 sein gezieltes Feuer im Stahl des Bombers versenkte und auch dieser in einem Feuerball verging.
Erst der freudige Ruf im Com riss ihn aus seiner Starre. Er zog seinen Jäger in einer weiten Schleife um einen Asteroiden herum und flog an die Seite seines Flügelmanns. Und dann kam erneut dieses schwer zu beschreibende Gefühl in ihm auf, dass er zum Glück erst einmal in seiner Zeit als Jagdpilot fühlen musste. Das falsche Gefühl der Euphorie das sich in die Trauer über den Verlust einen eigenen Piloten mischt. Selbstverständlich war er froh dieses Gefecht überlebt zu haben, doch im gleichen Augenblick wusste er auch um den Verlust den sie erlitten hatten. Für den Moment versuchte er all das auszublenden. Sie würden darüber hinwegkommen, einfach weil sie es mussten. Sie hatten schon immer Opfer gebracht und würden es auch weiter tun, bis dieser unsägliche Konflikt ein Ende finden würde.
Mit diesen Gedanken sprangen die Überlebenden in den Hyperraum um zu ihrem Stützpunkt zurückzukehren. Sie würden ihre Staffel wieder auffüllen und weitermachen. Immer weiter, bis das Imperium niedergerungen sein würde.

avatar
Dexter
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Echo-Staffel vs. abtrünnige Rebellen (Poe, Tycho, Wächter)

Beitrag  Drachenzorn am Mi 27 Jan 2016, 16:40

Hach, ich liebe deine Berichte, bitte mehr davon!
avatar
Drachenzorn
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


http://www.tischkrieger.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten