[IA] Ein paar Regelfragen

Nach unten

[IA] Ein paar Regelfragen

Beitrag  Strykaar am Sa 20 Feb 2016, 12:33

Hallo alle Zusammen :)

Wir haben gestern unsere erste Runde Imperial Assault gespielt und es hat allen verdammt viel Spaß gemacht. Allerdings fürchte ich nur, dass es nur soviel Spaß gemacht hat, weil wir einige Sachen falsch gespielt haben. (Ich war der imperiale "Overlord" :D )

Wir haben vor Jahren sehr oft Descent gespielt und waren daher mit der Grundmechanik vertraut, aber ein paar Änderungen gab es ja doch.

Ich weiß inzwischen, dass wir viel falsch gespielt haben, möchte aber trotzdem sicher gehn und ein paar Punkte hier abklären:


1. Ich sehe es richtig, dass Helden sich auch ausschließlich mit Ausdauer bewegen können ? D.h. 2 Ausdauer ausgeben, 2 Felder bewegen und dann 2 mal angreifen ? Das ging in Descent ja auch und schon damals fand ich diese Mechanik einfach nur Cheesy und bescheiden.

2. Darf ich tote "Monster/Truppen" wieder ins Spiel bringen, wenn ich ihre Bedrohungskosten bezahle ? In der ersten Mission z.B., der Suchdroide stirbt, darf ich ihn später für 3 Bedrohung nochmal bringen ? Und was ist mit den Sturmtruppen ? Wenn alle 3 Truppler sterben, darf ich auch nichtmehr verstärken oder ? Ergo der Trupp ist dann unwiderbringlich weg ?

Das erste Spiel war verdammt gut und die Helden haben es am Ende von Runde 6 grad so geschafft den letzten Schadenspunkt auf das letzte Terminal zu machen. Aber nur weil ich den Droiden wiederbelebt habe. Ansonsten hätten sie mich vermutlich in Grund und Boden gestampft.

3. Blitze, sehe ich es richtig, dass wenn man z.B. auf einer Waffe oder einem Truppler stehen hat Blitz: 1 Schaden, man das nur einmal bei einem Wurf einsetzen darf ? Das haben wir dann nämlich auch falsch gespielt. Wir haben dann nämlich für jeden Blitz den Effekt genutzt.

Auch hier wieder, Mission 2 war Verlockung, was ich knapp gegen die Helden gewonnen habe. Allerdings nur weil der Nexu und die Rote Garde durch die Blitze so verdammt stark wurden. Ohne den Schaden hätten auch hier vermutlich die Helden ganz klar gewonnen und das obwohl die Mission angeblich viel zu schwer sein sollte für die Helden zu diesem Zeitpunkt.



Alles in allem mache ich mir grad sorgen wie man das Spiel als imperialer gewinnen soll, wenn man es dann mal richtig spielt. Ich habe die Befürchtung der imperiale Spieler dient hier genau wie in Descent der Overlord mal wieder nur als Dummy der ein bisschen die Figuren rumschieben darf, damit sich die Helden austoben können.

Da löst es DND besser, da ist der Dungeonmaster selbst die letzte Regelinstanz und quasi ein "Gott", der alles was im Spiel geschieht bestimmen darf. (Ergo er darf im Spiel neue Regeln einführen usw. usw.). Aber damit könnten viele sicher nicht umgehen im Spiel. Imperial Assault ist hier mehr kompetitiv ausgelegt, wobei hier der imperiale wohl mal wieder die Arschkarte hat ^^

Strykaar
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [IA] Ein paar Regelfragen

Beitrag  JayCop am Sa 20 Feb 2016, 14:31

edit: Bitte in Zukunft [IA] vor die Überschriften im Imperial Assault Unterforum ergänzen


Ahoi,
zu 1) Ja das geht. Ist oft sogar bitter nötig, damit die Rebellen den nötigen Schadensoutput haben, um so manche Mission für sich zu entscheiden.

2) Ja, vernichtete Einheiten gehen auf deine Hand zurück und sind für später wieder einsetzbar. Einen ganz ausgelöschten Trupp kannst du nicht wieder verstärken, sondern müsstest für 6 einen komplett neuen Trupp bringen.

3) Du liegst richtig, jede Fähigkeit die einen Blitz "kostet", darfst du nur einmal pro Angriff anwenden. Denkt aber daran, dass die Rebellenhelden mit überzähligen Blitzen Ausdauer heilen können


Was das allgemeine Balancing angeht: Das liegt tatsächlich einzig und allein in der Hand der Spieler. Wenn du 4 fähige Rebellen und einen Anfänger als Imp, der jedes Spiel nur verprügelt wird, dann wird demjenigen das Spiel nicht viel Spaß machen.
Und andersherum genauso. Mit den richtigen Kartendecks, Upgrades und EInheiten kann man als Imperialer die Rebellen mal so richtig schön zur Verzweiflung bringen. Spielt mal noch ein paar mehr Runden und schaut, wie es euch gefällt. Auf jeden Fall sollte der Imperiale so sozialkompetent sein, dass er einerseits ne Niederlage einstecken können sollte um die Stimmung der Gruppe etwas zu heben, aber andererseits auch wissen wann er den Druck mal wieder etwas erhöhen kann.
Generell macht das Spiel halt der ganzen Gruppe dann am meisten Spaß, wenn die Rebellen Szenarios knapp gewinnen

_________________




Die Brudergilde Kiel freut sich auf deinen Besuch!
avatar
JayCop
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [IA] Ein paar Regelfragen

Beitrag  Ringl am Mi 24 Feb 2016, 00:10

Strykaar schrieb:1. Ich sehe es richtig, dass Helden sich auch ausschließlich mit Ausdauer bewegen können ? D.h. 2 Ausdauer ausgeben, 2 Felder bewegen und dann 2 mal angreifen ? Das ging in Descent ja auch und schon damals fand ich diese Mechanik einfach nur Cheesy und bescheiden.
Ja, das geht in der Tat. Da aber fast alle Missionen ein Zeitlimit haben, wird diese Taktik für die Rebellen nicht zielführend sein.

Strykaar schrieb:2. Darf ich tote "Monster/Truppen" wieder ins Spiel bringen, wenn ich ihre Bedrohungskosten bezahle ? In der ersten Mission z.B., der Suchdroide stirbt, darf ich ihn später für 3 Bedrohung nochmal bringen ? Und was ist mit den Sturmtruppen ? Wenn alle 3 Truppler sterben, darf ich auch nichtmehr verstärken oder ? Ergo der Trupp ist dann unwiderbringlich weg ?
Wie bereits geschrieben wurde, kommen besiegte Truppen auf deine Hand zurück (aber keine einzigartigen Figuren, wie z.B. Darth Vader). Karten von der Hand kann man bei einer optionalen Aufstellung spielen, wenn der entsprechende Zeitpunkt gekommen ist (z.B. Statusphase). Ausliegende Truppen darf man verstärken, indem man die aufgedruckten Teilkosten zahlt; sobald die Karte aber auf der Hand ist muss der komplette Trupp "gekauft" werden.

Strykaar schrieb:3. Blitze, sehe ich es richtig, dass wenn man z.B. auf einer Waffe oder einem Truppler stehen hat Blitz: 1 Schaden, man das nur einmal bei einem Wurf einsetzen darf ? Das haben wir dann nämlich auch falsch gespielt. Wir haben dann nämlich für jeden Blitz den Effekt genutzt.
Jede Biltzfähigkeit, auch die der Helden eine Erschöpfung zu heilen, kann nur einmal pro Angriff genutzt werden. Beachten: Hat ein Held keine Erschöpfung kann er stattdessen auch einen Schaden heilen!


Strykaar schrieb:Alles in allem mache ich mir grad sorgen wie man das Spiel als imperialer gewinnen soll, wenn man es dann mal richtig spielt. Ich habe die Befürchtung der imperiale Spieler dient hier genau wie in Descent der Overlord mal wieder nur als Dummy der ein bisschen die Figuren rumschieben darf, damit sich die Helden austoben können.
Aus eigener Erfahrung mit zwei laufenden Kampagnen als Imperialer kann ich sagen "Nein!". Ich fühle schon viel mehr Einflussnahme durch den imperialen Spieler als bei Descent. Auch weil die Helden nie so mächtig werden wie in Descent (mit 4 Angriffswürfeln und 3 Verteidigungswürfeln beispielsweise!!!)...
avatar
Ringl
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten