Tabletop Geländebauer hier?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Xun am Sa 12 Nov 2016, 07:56

Auch eine wesentliche Technik beim Styrodur: Das Rupfen.

Für Berghänge. Zuerst die Grobe Form (halbrunder Hügel) mit dem Cutter schneiden und dann mit den Fingernägeln (Aua) oder einem Schweizermesser/Schraubendreher/.... ca 1cm(unregelmässig ist gut) große Kügelchen ausrupfen.

Cu
Xun

_________________
Kidjal Schwadron:


2x 2x 4x 3x 4x 4x Tie-A-Prototyp 3x   2x  TieStriker 2x  2x  
7x 4x 2x 2x VeteranenDefender 2x Tie-Punisher
2x 2x    


3+1 2+1 2+2  2  4
  1+1 Ghost Ghost-Shuttle
 2  K-Wing U-Wing


2 M3-A Y-WingScum 2 Z95Scum 2 StarViper IG-2000 Punishing-One   2x


Angefordert: Reaper, Saw Renegades, Tie H

https://www.moseisleyraumhafen.com/t1931-kidjal-schwadron-einsatzberichte
avatar
Xun
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  SirWillibald am Sa 12 Nov 2016, 13:31

So, war grad zufällig im Baumarkt und dachte mir "Guckste mal den Styrodurkram an...". Ergebnis, ich habe eine 120x60 große Platte mitgenommen und wollte mal testweise daraus eine kleine Geländeplatte basteln (Kaffesatz trocknet schon, Vogelsand gekauft, Gras hab ich hier).

Meine Frage: Die Oberfläche ist nicht glatt sondern hat eine sichtbare netzartige Struktur, sollte man das etwas glatt schleifen? Müsste ja gehen...

Xun schrieb:Auch eine wesentliche Technik beim Styrodur: Das Rupfen.

Für Berghänge. Zuerst die Grobe Form (halbrunder Hügel) mit dem Cutter schneiden und dann mit den Fingernägeln (Aua) oder einem Schweizermesser/Schraubendreher/.... ca 1cm(unregelmässig ist gut) große Kügelchen ausrupfen.

Alles klar, kommt auf die Ideenhalde, klingt simpel genug.

_________________
SirWilli's Workshop
http://www.sirwillibald.com/
avatar
SirWillibald
Einwohner des MER


http://www.sirwillibald.com

Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Halvarson am Sa 12 Nov 2016, 15:38

Viel Spass beim glatt schleifen. Hab das mit 3 Platten vor einiger Zeit hinter mich gebracht. Der Anfang war noch nett, aber mit der Zeit wirds frustig

Nächstes mal hol ich mir die Platten mit Versatz, die dürften glatt sein. Den Versatz schneid ich dann einseitig ab und kleb ihn auf die andere Seite.

_________________
Gruss Thorsten
Mein Hangar:
4x  2x 3x 3x K-Wing 3x  3x 3x Ghost Ghost-Shuttle 2x U-Wing 2x  
6x  2x  2x 5x  2x Tie-A-Prototyp 2x VeteranenDefender 2x   Tie-Punisher 2x 2x  2x TieStriker  2x    
2x StarViper 2x Y-WingScum 2x Z95Scum 2x IG-2000 2x M3-A Mist-Hunter YV-666 Punishing-One 2x  2x 2x  

Asgard Aschaffenurg e.V.
avatar
Halvarson
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  SirWillibald am Sa 12 Nov 2016, 21:19

So, Willi macht gerne direkt Nägel mit Köppen bzw. wie mein Opa immer sagte "Tun lehrt" (in plattdeutsch, allerdings kann ich das nicht schreiben), also war ich direkt mal im Baumarkt und hab mir eine 120x60 Styrodurplatte geholt, um mal zu testen. Hab mir in Anlehnung an Tequilas Modular-Bauweise erstmal zwei Platten in 30x30 rausgeschnitten (oh mann, gar nicht so leicht, exakt(!) gleich große quadratische Stücke aus der Platte zu schneiden, ein Heißdrahtschneider mit Anschlag wäre da sicher hilfreich). Danach beide abgeschliffen. War in der Tat lästig, für zwei Platten akzeptabel, 16+ Platten aber eher nicht. Nächstes Mal glatte Platten kaufen.

Modular ist ja fein soweit, allerdings wollte ich nicht, dass die Platten auf dem Tisch gegeneinander verrutschen, also schnell noch je zwei Neodyms bei 10 und 20 cm in den Rand geklebt:
Magnete im Rahmen:


Erstmal nur testweise an einer Seite, im Ernstfall dann zwei an jeder Seite, jeweils Nordpol links und Südpol rechts (der jeweils andere Pol verschwindet dann im eben im Styrodur), so kann man die Platten in beliebiger Ausrichtung aneinanderschnappen. Bei den beiden Testplatten klappt das dank der starken Neos (knapp 1kg Haftkraft, hatte grad keine anderen zur Hand) grandios gut! Da bin ich schonmal sehr selbstzufrieden.  

Nicht gefallen haben mir die Schneidekanten, schon gar nicht die mit den eingeklebten Magneten. Also noch flugs schwarzes Gewebeklebeband drübergezogen:
Schwarz beklebte Kanten:

Ob das umkleben auf die Oberfläche so clever ist, weiß ich noch nicht, aber ich lerne ja gerade und wollte halt mal ausprobieren, wie das nach dem Bekleben mit Geländematerial aussschaut.

Dafür habe ich auch bereits Vogelsand besorgt, drei Tassen Kaffee getrunken und den Tresterinhalt zum Trocken ausgebreitet. Was ein guter Tip, sieht original wie Erdboden aus!
Kaffeesatz:

Als nächstes brauchte ich noch Grasoptik. Auf Grasmatten habe ich keine Lust, am Liebsten wollte ich ja selber was basteln, zumal es letzten Endes kein "echtes" Gras wie in einem Diorama sein soll, wird ja bespielt und Einheiten drüber geschoben. Hab im Netz was von Einfärben von Sägemehl mit Abtönfarbe gefunden, direkt ausprobiert, die Pansche trocknet gerade vor sich hin, im Moment sieht es noch nicht so dolle aus... Vielleicht habe ich auch zuviel Farbe genommen und so alles verklebt. Laut Tutorial soll man nach zwei Tagen trocken einfach sieben und hat feines Flockmaterial in verschiedenen Farben zum mischen. Richtig gute Farben habe ich noch nicht, ich weiß, hab erstmal ein paar alte Farbreste von meiner Frau benutzt (und der Blitz hat ordentlich verfälscht, so schrill ist es in echt nicht):
Graspansche:

In jedem Fall hab ich bereits jetzt viel Spaß für (noch...) wenig Geld. Danke euch allen für die Tips!  

Noch 'ne gute Idee für Wiese? Hab auch noch 'ne kleine Kiste mit Static Grass rumliegen, aber da hab ich Sorgen, dass das mit der Zeit runterkrümelt...

_________________
SirWilli's Workshop
http://www.sirwillibald.com/
avatar
SirWillibald
Einwohner des MER


http://www.sirwillibald.com

Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  3L145 am Sa 12 Nov 2016, 22:04

Ich empfehle dazu folgende Youtube-Kanäle:

TheTerrainTutor
Terranscapes
Rubbishinrubbishout (hier sind Anleitungen zu finden, wie man selber flocking Material herstellt)
MakingTerrainfromTrash

und nicht zu vergessen, den legendären

theDMsCraft
(unglaublich was der mit ner hot glue gun alles zaubert)

Zu dem static grass: Hinterher immer noch mit einer 1:1 MIschung Wasser/Holzleim einsprühen (alte Fensterputz Sprühflasche)
avatar
3L145
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  SirWillibald am So 13 Nov 2016, 09:33

Super! Danke für  die Links, der Kollege färbt das Sägemehl nur mit Farbe und ohne Wasser. Das klappt super!

Gefärbtes Sägemehl:


Toll, und jetzt meint meine Frau, ich könnte mich nicht am Sonntag in den Garten stellen und Sägemehl produzieren... Unsere Nachbarn sind etwas empfindlich...

_________________
SirWilli's Workshop
http://www.sirwillibald.com/
avatar
SirWillibald
Einwohner des MER


http://www.sirwillibald.com

Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Carabor am So 13 Nov 2016, 10:57

Sieht doch schon mal gut...

Mittelfristig bei all den Investitionen nicht vergessen:
Einen Blumenstrauß oder eine Schachtel Pralinen für die Herrin des Hauses einplanen...
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  hddejonge am So 13 Nov 2016, 12:48

Wegen der Schneiderei vom Styrodur...
der TWS, ein Youtube-Kanal hat heute die Verbesserungen gezeigt, die Geralt Boom (der Proxxon-Heißdraht-Papst) entwickelt und gebaut hat. Da ist gerade schneiden kein Problem mehr.
Schau mal rein:

https://www.youtube.com/watch?v=DF50tWnTPaA

Gruss,

HD

_________________
Mein Hangar:


               

         :Imperial Shutt :Imperial Shutt
avatar
hddejonge
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Carabor am So 13 Nov 2016, 14:32

Boom ist eine Geländebau-Gottheit...  


Meine Meinung zum Styro-Heißschneiden:

Gute Ergebnisse im groben bis mittleren Detailbereich möglich. Für filigrane Sachen eher ungeeignet - zumindest ist das nur mit (jahrelanger) Erfahrung möglich, da was vernünftiges hinzubekommen.

Eigenbau vom Heißschneider geht...
...geht aber meist in die Hose.
Der Proxxon ist gut und die Referenz schlechthin - bei anderen Geräten sollte man vor der Anschaffung 3x hingucken.

Generell würde ich persönlich vom Eigenbau abraten.
(mein Versuch hat ungefähr 30-40 Euro gekostet und nicht den gewünschten Erfolg gebracht)

Kurzer Hinweis zum Arbeiten damit:
Beim Heißschneiden gibt es giftige Dämpfe, die im Verdacht stehen, starke Gesundheitsschäden zu verursachen.
Das ist nix fürs Kinderzimmer und zum "stundenlangen" Gebrauch.
Nicht unterschätzen, bitte...
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  NoNick am Mo 14 Nov 2016, 12:45

Geralt bietet übrigens auch Seminare an. Wir hatten das Eldar Gelände im Zusammenhang mit einem Bauseminar mit ihm gebaut. Damals gab es die ganzen Schablonen allerdings noch nicht.

Mit dem Video hast du echt alles an Infos was man so braucht. Ansonsten ist der bestimmt wieder im Februar auf der Tactica in Hamburg und beantwortet Fragen.

P.S:
Um filigrane Oberflächen zu gestalten kann man übrigens auch super mit sowas arbeiten: http://www.greenstuffworld.com/en/textured-rolling-pins/134-Rolling-Pin-Hobby-Roller-Bricks.html

_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe?
avatar
NoNick
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  SirWillibald am Mo 14 Nov 2016, 14:55

Also das Proxxon-Video habe ich mir angeschaut, so ein Teil brauch ich, total cool!

Hat noch jemand einen guten Tipp, um ansprechende Wege per Flock aufzutragen? Mein erster Versuch ist...  naja, es ist zwar als Weg erkennbar, sieht aber halt kacke aus. Soll aber nur 2D sein, ich hätte gerne plane, modulare Platten, die ich dann mit anderem Zeug zustellen kann.

Und Flüsse brauche ich auch noch, da habe ich aber selber noch gar nicht nach geschaut.

_________________
SirWilli's Workshop
http://www.sirwillibald.com/
avatar
SirWillibald
Einwohner des MER


http://www.sirwillibald.com

Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Carabor am Mo 14 Nov 2016, 15:12

SirWillibald schrieb:Mein erster Versuch ist...  naja, es ist zwar als Weg erkennbar, sieht aber halt kacke aus. Soll aber nur 2D sein, ich hätte gerne plane, modulare Platten, die ich dann mit anderem Zeug zustellen kann.
"sieht halt kacke aus" hilft nicht bei der Lösungsfindung.

Da bräuchten wir ein Foto (= aktuelle Zustandsbeschreibung) und eine Beschreibung, was Du möchtest (= Wunschdenken) - alles andere ist Raten ins Blaue.

>> Streusand mit unterschiedlichen Korngrößen und dazu die passende, differenzierte Bemalung. Das ist die einfachste Lösung "in 2D"

@Flüsse:
Kann man recht einfach modular bauen - das Rad muss man auch nicht neu erfinden. Sieht dann etwa so aus:
fertige modulare Flussteile bei Battlefield Berlin
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  SirWillibald am Mo 14 Nov 2016, 16:31

Carabor schrieb:
SirWillibald schrieb:Mein erster Versuch ist...  naja, es ist zwar als Weg erkennbar, sieht aber halt kacke aus. Soll aber nur 2D sein, ich hätte gerne plane, modulare Platten, die ich dann mit anderem Zeug zustellen kann.
"sieht halt kacke aus" hilft nicht bei der Lösungsfindung.

Da bräuchten wir ein Foto (= aktuelle Zustandsbeschreibung) und eine Beschreibung, was Du möchtest (= Wunschdenken) - alles andere ist Raten ins Blaue.

Da hast Du wohl recht, etwas ähnliches hab mir kurz nach dem Versenden meines Posts auch gedacht, aber dann musste ich erst meine Tochter von der Platte trennen, die gerade fröhlich damit beschäftigt war, meine noch nicht endgültig fixierte Beflockung wieder abzukratzen...

Hier also ein Bild, die weißen Flecken sind das Werk des kleinen Satans...
Platte, 1. Versuch:


Zu wenig Streumaterial, das hab ich auch schon gemerkt, der Untergrund schimmert zu stark durch. Ich hatte aber kein grün mehr, Sägemehl war alle.  Mit dem Kaffeepulver habe ich auch etwas übertrieben, ist mir im Vergleich zuviel. Aber prinzipiell finde ich die Mischerei schon ganz spaßig und auch optisch ansprechend (hab Sand, gefärbte Späne und Kaffeesatz verwendet), muss halt noch etwas am Mischungsverhältnis arbeiten.

Abschließende Fixierung mit mattem Klarlack, wie bei bemalten Minis? Oder lieber dünn mit Wasser/Leim Gemisch überpinseln? Ich tendiere zu letzterem, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

Was mir glaube ich an der Sache nicht gefällt ist, dass der Weg sich nicht organisch einfügt und wie ein Fremdkörper wirkt. Vielleicht einfach zu dunkel geraten? Oder an der Grenze etwas mehr "verwischen"?

Weitere Farbtöne stehen auf meiner Einkaufsliste...

_________________
SirWilli's Workshop
http://www.sirwillibald.com/
avatar
SirWillibald
Einwohner des MER


http://www.sirwillibald.com

Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Tommele am Mo 14 Nov 2016, 16:45

SirWillibald schrieb:

Abschließende Fixierung mit mattem Klarlack, wie bei bemalten Minis? Oder lieber dünn mit Wasser/Leim Gemisch überpinseln? Ich tendiere zu letzterem, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

Was mir glaube ich an der Sache nicht gefällt ist, dass der Weg sich nicht organisch einfügt und wie ein Fremdkörper wirkt. Vielleicht einfach zu dunkel geraten? Oder an der Grenze etwas mehr "verwischen"?

Zur Fixierung vielleicht ein Tipp: Du kannst dazu anstatt einen Pinsel auch einen Wasserzerstäuber nehmen. Die sind ja quasi günstig überall zu haben. So trägst du nicht aus versehen zu viel oder zu dick auf das Streu auf und es gibt unschöne Stellen. Bei Sand und/oder getrockneter Erde funktioniert das super. Ich habe das im Modellbahnbereich öfters schon gemacht. Die Lösung muss natürlich dementsprechend dünn sein. Sollte es aber bei Holzleim sowieso sein, damit der wirklich nur fixiert und nicht anfängt zu glänzen.

Wege organisch einfügen ist echt schwer. Da du ja nur einen sehr flache Ebene hast, sind sich richtig einfügende Wege schwierig. Man hat ja in echt quasi keine komplett glatten Wege. Man hat einfach noch die Dimension nach oben, die das ganze dann organisch macht. Das ist schwierig so abzubilden. Aber ansonsten finde ich eher, dass sogar noch "härtere" Abgrenzungen zwischen Weg und Wiese fast noch besser aussehen. Was dir da vielleicht hilft ist Google Maps. Da kannst du dir ja mal ein paar Wiesenflächen mit Wegen raus suchen und dir die Satellitenbilder anschauen. Vielleicht findest du da etwas andere Anregungen.

Viele Grüße
Tommele

_________________
Don´t drink and fly
>>> Äbbelwoi Aces <<<
avatar
Tommele
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  NoNick am Mo 14 Nov 2016, 16:57

Ich würde vor dem Bestreuen mit einer ähnlichen Farbe grundieren. Ist zwar ein Arbeitsschritt mehr, erspart aber die hellen Flecken.
Zum Fixieren ist die Wasser/Leim mischung super.

_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe?
avatar
NoNick
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Carabor am Mo 14 Nov 2016, 18:21

NoNick schrieb:Ich würde vor dem Bestreuen mit einer ähnlichen Farbe grundieren. Ist zwar ein Arbeitsschritt mehr, erspart aber die hellen Flecken.
Zum Fixieren ist die Wasser/Leim mischung super.
Das ist der Tipp schlechthin.

Genau.
Erst die Platte "bemalen" mit Wiese und Weg - um bei Deinem Beispiel zu bleiben.
Bestenfalls deckend über die Platte pinseln. Farbdeckung ist hier wichtiger als Detail.
Danach Flock auftragen.
Danach erneut und mit unterschiedlichen Farbtönen und Schattierungen übermalen - natürlich Weg und Wiese folgen... Detail ist hier wichtiger als Farbdeckung.
Ich würde das Leim-Wasser-Gemisch fürs Erste nehmen - dass passt.
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  frengor am Mo 14 Nov 2016, 19:07

Ja, Grundieren sollte dann auch die Schatten des Klebebandes eliminieren. Und dann in der entsprechenden Farbe noch mal "Grund-farbe " machen für Weg und Wiese, dann solltest du es haben
#

_________________
avatar
frengor
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  John Tenzer am Mo 14 Nov 2016, 20:04

@SirWillibald:

Darf ich hier kurz von der Seite reingrätschen?  :nachdenkenders

Ich habe das Gefühl, dass Du es Dir hier grad viel zu kompliziert machst. Mit der Matte, die Du jetzt da zusammentackerst, wirst Du schnell merken, dass Du Dich da mit Riesenaufwand selbst beschnitten hast.

Ich würde an Deiner Stelle schauen, ob ich nicht einfach eine 200 - 180 cm x 120 cm große Grasmatte kaufen wollen würde. Zum Beispiel eine von NOCH Kostet rund 25 Bucks.  

Dann Sprühkleber inner Sprühdose. Dann eine Sperrholzplatte, zugeschnitten auf 125 cm x 125 cm. Dazu noch 4 Längen Kantenschutz aus Gummi/Latex, der sich fix auf die Platte hämmern läßt. (Alles im Baumarkt erhältlich.)

Kostenpunkt liegt bei rund 40 - 50 €, je nachdem, wie dick Du die Platte haben willst und aus welcher Quelle die kommt. (Ich hatte mir die Sperrholzplatte vom Bau gegen 'nen Kasten Bier getauscht!)

Aber der Aufwand - und damit die nötige Arbeitszeit daran - ist unglaublich geringer.

Damit hast Du innerhalb von vielleicht 3 h Arbeit eine gleich in der nächsten Sitzung komplett einsetzbare Spielplatte.

Zu der Zeitersparnis und dem reduziertem Aufwand kommt noch, dass eine rein mit Gras ausgelegte Platte viel flexibler mit Gelände ausgelegt werden kann.

Wege kann man extra als Auflagen aus mit Latex überzogenem Moosgummi oder Pappe basteln, oder im Netz kaufen. Genauso wie Flüsse oder Seen. (Der Fluß auf Bild 1 kostete 20 €.)

So, wie oben beschrieben, hatte ich es mit meiner gemacht und es nicht bereut:







Und dann doch auf der Rückseite den Fehler gemacht, meine Infinity-Stadtkarte durch zuviel Strassen für das Legen von Terrain einzuschränken...  



Nur so als Vorschlag vom Seitenaus...!

study


Zuletzt von John Tenzer am Di 15 Nov 2016, 09:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Resourcefulness" (Nebulon B-Fregatte der Allianz) :
 5 x 3x  2x   2x 1x 2x 3x 1x  2x  K-Wing 1x  1x   1x
"Coin Toss" (Syndikats-Korvette Marodeur-Klasse):
2x StarViper 2x M3-A 1x 3x  * 3x   * 1x * 1x  
"Furious" (Imperialer Sternenzerstörer Victory II-Klasse):
10x  5x  2x 2x   2x   1x  VeteranenDefender  2x  4x 1x    2x Tie-Punisher  2x   1x Tie-A-Prototyp  3x   1x   1x     1x  1x 1x  

"To INFIN3TY, Gundams and beyond...!"
avatar
John Tenzer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Sens am Mo 14 Nov 2016, 20:19

Geländegestaltung ist kein Teufelswerk.
Wie beim Malen kommen auch hierbei, während des Ausprobierens ständig neue Ideen für Verbesserungen.
Einfach ein paar Videos schauen und sich trauen.
Ein selbst gestaltetetes Gelände sieht immer besser aus als gar keines und besser als eine Tischplatte oder Teppich
Wichtig, stell zwischendurch einfach mal ein paar Figuren drauf, dann siehst Du wie genial das wirkt

_________________
Imperium Hangar:
28   4: 6 2 2 4 5 4 4 3 :Imperial Shutt 5 2  Tie-Punisher 2   1   2

Der Rattenpack Hangar:
3 4 1 2 4 1 1 1

Ohne Dengar Hangar:
1 StarViper 2 IG-2000 2 M3-A 7 Y-WingScum 1 Z95Scum 2 2  YV-666 1   2


Die Stoßstange ist aller Laster Anfang
avatar
Sens
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  SirWillibald am Di 15 Nov 2016, 21:59

John Tenzer schrieb:@SirWillibald:

Darf ich hier kurz von der Seite reingrätschen?  :nachdenkenders

Klar, immer doch, ich bin ja ganz sicher der Allerletzte hier, der auch nur ansatzweise bei irgendwas übertreibt, wo er Spaß dran hat...  

Im Ernst, Dein Posting hat mich zumindest zum Nachdenken gebracht...  :nachdenkenders
Zum Einen ist bei mir oft der Weg das Ziel und ich übertreibe gerne etwas was die Ausführung meiner Ideen angeht. Allerdings handele ich mir damit immer mal einiges an Ärger in Form von Zeitmangel oder weiblichen Ermahnungen  ein ("Baust Du schon wieder... XYZ? Was war eigentlich mit dem Garagentoranstrich? Und der kaputten Rollade im Schlafzimmer?").

Hauptargumente für die kleinen modularen Platten waren für mich a) kleine Grundfläche beim Verstauen b) nicht immer derselbe Look c) modular ist cool.

Vor allem Punkt b) ist vielleicht tatsächlich noch variabler mit einer (oder zwei) großen Platten und Straßen/Flüsse zum drauflegen. Die kann man ja auch modular gestalten. Dann hätte ich c) gerettet. Und weniger Arbeit beim Plattenerstellen... Und führe mich nicht in Versuchung... In jedem Fall danke für die Anregung!

Sens schrieb:Geländegestaltung ist kein Teufelswerk.
Wie beim Malen kommen auch hierbei, während des Ausprobierens ständig neue Ideen für Verbesserungen.
Einfach ein paar Videos schauen und sich trauen.
Ein selbst gestaltetetes Gelände sieht immer besser aus als gar keines und besser als eine Tischplatte oder Teppich  
Wichtig, stell zwischendurch einfach mal ein paar Figuren drauf, dann siehst Du wie genial das wirkt

Guter Tip, direkt auf meiner schrottigen ersten Platte ausprobiert, sieht selbst da schon gut aus. Allerdings nur mit bemalten Püppern... Mist, noch mehr Zeitbedarf... Aber egal.

_________________
SirWilli's Workshop
http://www.sirwillibald.com/
avatar
SirWillibald
Einwohner des MER


http://www.sirwillibald.com

Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Sens am Di 15 Nov 2016, 22:25

Nicht verzagen.
Ich bessere bei meinen Figuren/ Geländeteilen auch ständig was nach, weil ich optisch noch eins drauf setzen möchte

_________________
Imperium Hangar:
28   4: 6 2 2 4 5 4 4 3 :Imperial Shutt 5 2  Tie-Punisher 2   1   2

Der Rattenpack Hangar:
3 4 1 2 4 1 1 1

Ohne Dengar Hangar:
1 StarViper 2 IG-2000 2 M3-A 7 Y-WingScum 1 Z95Scum 2 2  YV-666 1   2


Die Stoßstange ist aller Laster Anfang
avatar
Sens
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  John Tenzer am Di 15 Nov 2016, 23:23

Echt?

Ich male meine Figuren und (wenn) Gelände immer von Anfang bis Ende durch. Sonst wird man ja nie damit fertig.

@SirWillibald:

Der Untergrund - also die Platte/Matte selber- stellt nur die Region/das Thema dar, in der/m die Schlacht stattfindet: Wüste, Schneelandschaft, Grasland.

Die Details - und damit das Modulare - kommen dann mit dem Gelände:

Gebäude, Ruinen, Strassen, Plätze, Flüsse, Seen, Haine/Wälder (separate Bäume, die auf kleine flexibel positionierbare "Extra-Zonen-Matten" auf der Platte gestellt werden) , Äcker, Sumpf, Brunnen, etc.

Sogar Gelände mit Höhenunterschied, wie Hügel und Mesas, sind im Grunde auch nur die Module, die man auf der Basisplatte dann in die gewünschte Position bringt.

Natürlich sieht die Basisplatte dann für sich genommen mit dem Basisuntergrund ohne Gelände erstmal langweilig aus.

Der Vorteil eben so einer Platte ist aber die Flexibilität, mit der Du jede Art vom Gelände auf jede Position der Matte aufstellen kannst, ohne das es sich mit dem Untergrund groß beißt. Dazu kommt eben auch, das es nur eine Matte/Platte ist - und nicht gleich 6+ Module.

Mit dem Bonus, das der "Boss" Dir nicht immer wieder in's Gewissen reden muss, weil Du die Hauswirtschaft wieder mal Deinem Spielzeug zuliebe vernachlässigst.


_________________
"Resourcefulness" (Nebulon B-Fregatte der Allianz) :
 5 x 3x  2x   2x 1x 2x 3x 1x  2x  K-Wing 1x  1x   1x
"Coin Toss" (Syndikats-Korvette Marodeur-Klasse):
2x StarViper 2x M3-A 1x 3x  * 3x   * 1x * 1x  
"Furious" (Imperialer Sternenzerstörer Victory II-Klasse):
10x  5x  2x 2x   2x   1x  VeteranenDefender  2x  4x 1x    2x Tie-Punisher  2x   1x Tie-A-Prototyp  3x   1x   1x     1x  1x 1x  

"To INFIN3TY, Gundams and beyond...!"
avatar
John Tenzer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Sens am Di 15 Nov 2016, 23:41

@John Tenzer
Die Sachen sind schon komplett fertig. Wenn ich eine neue Idee oder Technik habe verbessere ich das ganze halt.
Von so her werde ich tatsächlich nie fertig :nachdenkenders

_________________
Imperium Hangar:
28   4: 6 2 2 4 5 4 4 3 :Imperial Shutt 5 2  Tie-Punisher 2   1   2

Der Rattenpack Hangar:
3 4 1 2 4 1 1 1

Ohne Dengar Hangar:
1 StarViper 2 IG-2000 2 M3-A 7 Y-WingScum 1 Z95Scum 2 2  YV-666 1   2


Die Stoßstange ist aller Laster Anfang
avatar
Sens
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  Carabor am Mi 16 Nov 2016, 09:35

...seid still.

Ich habe hier noch 25 WIP-Projekte rumstehen.
("work-in-progress", sprich: (noch) nicht beendet)

...dazu 58 konkrete Ideen im Notizbuch. Und 261 Ideen im Kopf.

avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Tabletop Geländebauer hier?

Beitrag  NoNick am Mi 16 Nov 2016, 10:09

Carabor schrieb:...seid still.

Ich habe hier noch 25 WIP-Projekte rumstehen.
("work-in-progress", sprich: (noch) nicht beendet)

...dazu 58 konkrete Ideen im Notizbuch. Und 261 Ideen im Kopf.


Dann hast du ja kaum noch was zu tun TK-Totlach
Ich könnte mich das komplette nächste Jahr mit unfertigen Projektem im Keller verbarrikadieren

_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe?
avatar
NoNick
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten