Episode VIII Diskussion

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Korron am Mo 25 Dez 2017, 16:51

als der Junge aus der Tür tritt und nach dem Besen greift, schwebt der Besen in seine Hand.

_________________
Hangar Scum:

3*   5* 3* 3* StarViper 1+ 2* 2* Mist-Hunter 2* Y-WingScum 4* M3-A 4* Z95Scum 2* 2* IG-2000 2* Punishing-One 1* 1* YV-666 1*
avatar
Korron
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Urmel69 am Mi 27 Dez 2017, 09:51

Nur nochmal in Kürze für die, die sich noch nicht erklären können wie es nach Ep 6 (Todesstern BUMM, Rebellen gewinnen, Hurra Neue Terrorblik, äh Republik) plötzlich zu First Order / Widerstand kommt... Ich hab in der Cantina einen Post mit Namen "Erklärung Entstehung Erste Ordnung / Widerstand" gemacht für alle denen da der Hintergrund fehlt.

_________________
Die Flotte ist groß, die Flotte ist mächtig
zu lang für die Signatur, das finde ich prächtig
:hiphop:
avatar
Urmel69
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Ben Kenobi am Mi 27 Dez 2017, 14:40

Urmel69 schrieb:Nur nochmal in Kürze für die, die sich noch nicht erklären können wie es nach Ep 6 (Todesstern BUMM, Rebellen gewinnen, Hurra Neue Terrorblik, äh Republik) plötzlich zu First Order / Widerstand kommt... Ich hab in der Cantina einen Post mit Namen "Erklärung Entstehung Erste Ordnung / Widerstand" gemacht für alle denen da der Hintergrund fehlt.
Und hier noch der direkte Link:

Erklärung: Entstehung der Ersten Ordnung und des Widerstands

_________________

Hangar:
Imperium:
16x TIE Fighter, 7x TIE Advanced, 6x TIE Interceptor, 5x TIE Interceptor (181st), 5x TIE Interceptor (Imperial Guard), 4x TIE Bomber, 2x TIE Defender, 2x TIE Phantom, 2x TIE Punisher, 2x Lambda-Class Shuttle, 3x Firespray-31, 2x VT-49 Decimator, 1x Imperiale Sturmcorvette
First Order:
4x TIE/FO

Rebellen:
6x X-Wing, 2x A-Wing (Green Squadron), 2x A-Wing (Prototype), 6x B-Wing (Blue Squadron), 2x B-Wing (Dagger Squadron), 2x E-Wing, 3x HWK-260, 2x K-Wing, 2x YT-1300, 1x YT-2400, 3x Y-Wing, 5x Z-95 Headhunter, 1x GR-75 Medium Transporter, 1x CR90 Corvette,
Resistance:
2x T-70 X-Wing

Scum:
2x Agressor, 2x Khiraxz Fighter, 2x M3-A Interceptor, 4x StarViper, 1x YV-666, 3x Y-Wing, 6x Z-95 Headhunter

"A Guada hoits aus, und um an Schlechtn iss ned schod."
avatar
Ben Kenobi
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Thrawn am Mi 27 Dez 2017, 22:47

Also, ich fand den Film ganz gut und teilweise überraschend was die Entwicklung einiger Charaktere angeht.

Die ganze Storyline mit Rose und Finn fand ich langweilig bis überflüssig. Was so weit mein einziger Kritikpunkt an dem Film wäre.

Dass die Macht wieder mehr in den Fokus gebracht wurde, halte ich für eine tolle Entscheidung. Der Flug seitens Leia durch den Weltraum unterstreicht das nur. Warum einige Fans sich daran stören erschließt sich mir nicht, schließlich sind immer nur Blitze schießen, Leute würgen oder Steine aufheben auf Dauer ein Bisschen eintönig. Und nach sieben Teilen darf man im 8. Teil gerne auch mal was Neues erwarten.

_________________
▼ ▼ ▼  BATTLE REPORT VIDEOS  ▼ ▼ ▼  KLAPP MICH AUS  ▼ ▼ ▼ :

 

Wichtige Raumhafenregeln! - Weißer Text bedeutet 'dienstlich'!
avatar
Thrawn
Veteran des MER


https://www.youtube.com/user/thrawnbattlereports/featured

Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  DerVater am Sa 30 Dez 2017, 10:51

Ich fand ihn schlecht. Rogue One war da besser.

Das Snoke einfach so als der Ober-Sith gekillt wird von seinem mehr oder weniger Schüler, na ja. Das der Typ aber in der Lage ist Kylo Ben zu orten und umzudrehen aber den Rohdiamanten Rey einfach so rumlaufen lässt ... och nö.

Dazu kommt man jetzt erst auf die Idee mit Vollgas auf Raumkreuzer loszufliegen und auszuschalten ... äh auch nicht wirklich überzeugend.

Phassma hat nix gerissen. Völlig überflüssiger Handlungsstrang. Wirklich gut war nur Chewie. Diese komischen kleinen Viecher, wozu sind die gut? Kuscheltierfaktor zum Weihnachtsgeschäft?

Am interessantesten wird doch jetzt die Frage: Han Solo ist tot und kommt nicht wieder. Carrie Fisher ist tot und kommt nicht wieder. Daher wird auch Leia wohl nicht wiederkommen. Wie wird das wohl zukünftig gelöst? Mit den jetzigen Schauspielern wird der nächste Film jedenfalls kein Kassenschlager.
avatar
DerVater
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  waheela am Sa 30 Dez 2017, 12:06

DerVater schrieb:Am interessantesten wird doch jetzt die Frage: Han Solo ist tot und kommt nicht wieder. Carrie Fisher ist tot und kommt nicht wieder. Daher wird auch Leia wohl nicht wiederkommen. Wie wird das wohl zukünftig gelöst? Mit den jetzigen Schauspielern wird der nächste Film jedenfalls kein Kassenschlager.

Dank CGI wissen wir, was bzgl. Roque One und Tarkin alles möglich ist. Ansonsten sei nicht zu sehr enttäuscht, wenn die Macht mit Disney sein wird.
avatar
waheela
Einwohner des MER


http://www.schuhbacker.de

Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Necrogoat am Sa 30 Dez 2017, 12:21

Irgendwo hab ich glaub ich gelesen dass Leia nicht mehr im nächsten Film sein wird. Warum sie sie also bei der Marry Poppins Action nicht einfach sterben lassen haben (hätte ja dann noch mals als Machtgeist mitmischen können im Verlauf des films)find ich einfach nur dämlich und eine verschenkte sehr gute Möglichkeit

_________________
Imperium:

6* 1* 1*

8* 2* 1* 2* 2* 1*VeteranenDefender  1*  1* TieStriker  2*  1*  1* Reaper
1*
1*
avatar
Necrogoat
Kriegsheld des MER


https://www.facebook.com/Iseghaalofficial

Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  smiling~bandit am Sa 30 Dez 2017, 13:46

Necrogoat schrieb:Irgendwo hab ich glaub ich gelesen dass Leia nicht mehr im nächsten Film sein wird. Warum sie sie also bei der Marry Poppins Action nicht einfach sterben lassen haben (hätte ja dann noch mals als Machtgeist mitmischen können im Verlauf des films)find ich einfach nur dämlich und eine verschenkte sehr gute Möglichkeit

Klar, erzählerisch und mit diversen Nachdrehs wäre das durchaus möglich gewesen, Leia aus dem Drehbuch zu schreiben, aber dafür wäre das Andenken von Carrie Fisher mit Füßen getreten worden. Wie gemein ist das denn? Nur weil jemand im realen Leben stirbt, wird seine Figur aus einer Geschichte gestrichen. Star Wars hat genug Logiklöcher, da fällt das nicht ins Gewicht, wenn sie ihre angedachte Rolle behält und man ihr andersweitig ein erzählerisches Ende bereitet.

Aus rein persönlicher Sicht würde mir dann übrigens eine der schönsten Szenen aus Episode VIII - der Abschied zwischen Leia und Luke - sehr fehlen.

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Kenechki am Sa 30 Dez 2017, 20:27

Episode 9 könnte auch einfach 10+ Jahre nach der Handlung von Episode 8 spielen, diese Möglichkeit haben sie ja. Weil man könnte jetzt einfach sagen "Gut, lassen wir die geschaffene Ausgangssituation einfach mal X Jahre laufen und haben dann ein ganz neuen Star Wars Universum (in der Form in der wir es brauchen, #muhahahaha!)".

Dann sagen sie in einem Rückblick, dass General Organa, nachdem Sie zwar den Funken des Widerstandes in die Galaxis getragen hat, dennoch irgendwann (eines natürlichen Todes?) verstorben ist. Sie zeigen eine aufgebahrte Leia (zur Not mit CGI) und ihre Beisetzung, noch ein bisschen Drumherum über die Auswirkungen und so. Damit wäre der Charakter und Darsteller raus, aus dem was da kommt.

Das mit dem Zeitsprung meine ich wirklichernst : am Ende von Episode 8 ist kein relevanter Handlungsstrang offen, der einer akuten Handlung bedarf. Man kann das alles noch X Jahre gären lassen,... bis auch der letzte Stallbursche der Macht fähig ist.
avatar
Kenechki
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Cowboy am Sa 30 Dez 2017, 22:01

Kenechki schrieb:Episode 9 könnte auch einfach 10+ Jahre nach der Handlung von Episode 8 spielen, diese Möglichkeit haben sie ja. Weil man könnte jetzt einfach sagen "Gut, lassen wir die geschaffene Ausgangssituation einfach mal X Jahre laufen und haben dann ein ganz neuen Star Wars Universum (in der Form in der wir es brauchen, #muhahahaha!)".

Dann sagen sie in einem Rückblick, dass General Organa, nachdem Sie zwar den Funken des Widerstandes in die Galaxis getragen hat, dennoch irgendwann (eines natürlichen Todes?) verstorben ist. Sie zeigen eine aufgebahrte Leia (zur Not mit CGI) und ihre Beisetzung, noch ein bisschen Drumherum über die Auswirkungen und so. Damit wäre der Charakter und Darsteller raus, aus dem was da kommt.

Das mit dem Zeitsprung meine ich wirklichernst : am Ende von Episode 8 ist kein relevanter Handlungsstrang offen, der einer akuten Handlung bedarf. Man kann das alles noch X Jahre gären lassen,... bis auch der letzte Stallbursche der Macht fähig ist.
Das gefällt mir an sich sehr gut, icg fürchte nur das die nicht 10 oder mehr Jahre später ansetzen werden auch wenn es eine interessante Idee wäre.
Hauptsache die nehmen Leia vernünftig aus der Geschichte, nicht wie bei Fackeln im Sturm Teil X wo Patrick Swayze nicht mehr als Orry Main zur Verfügung stand und zu Beginn der Folge ein schlechtes Double in einem nebligen Studio von hinten gemeuchelt wurde

_________________
Mein Hangar

KLICK MICH= Mein Hangar:
:
 :4    :1    :2    :1   :1    :1   :1    :1
   :1  :1    :1  K-Wing  :1    :1   Ghost  :1  Ghost-Shuttle  :1    :1    :1  U-Wing  :1    :1 : 1 : 1 :1 :1

 :5    :1    :1    :1    :1  :Imperial Shutt  :1    :2

M3-A  :3  Y-WingScum  :1  Z95Scum  :2   StarViper :2  IG-2000 :1  YV-666  :1    :2  Punishing-One  :1   Mist-Hunter  :1   :1    :1    :1    :1    :1   :1 :1                               
avatar
Cowboy
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Pauly am Di 02 Jan 2018, 18:52

Der Film alleine stehend mag ganz passabel sein, im Star Wars Kontext leider eine vollkommene Katastrophe
Ich persönlich habe vor kurzem für mich entschieden, die neuen 3 Teile (also 7-9) nicht mehr zu berücksichtigen, wenn es um Star Wars geht.
avatar
Pauly
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Oddball am Mi 03 Jan 2018, 07:36

Pauly schrieb:Der Film alleine stehend mag ganz passabel sein, im Star Wars Kontext leider eine vollkommene Katastrophe
Ich persönlich habe vor kurzem für mich entschieden, die neuen 3 Teile (also 7-9) nicht mehr zu berücksichtigen, wenn es um Star Wars geht.
Vollste Zustimmung!

Gruß
Oddball

_________________
avatar
Oddball
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  DerVater am Mi 03 Jan 2018, 17:04

Bei der Rolle von Captain Phasma habe ich mich immer gefragt, ob die Rolle ein Stretchgoal (Spende eine Million Dollar für eine exklusive Rolle bei SW ) bei einem Kickstarter war oder ob da jemand ein Preisausschreiben gewonnen hat.
avatar
DerVater
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  smiling~bandit am Mi 03 Jan 2018, 17:43

DerVater schrieb:Bei der Rolle von Captain Phasma habe ich mich immer gefragt, ob die Rolle ein Stretchgoal (Spende eine Million Dollar für eine exklusive Rolle bei SW ) bei einem Kickstarter war oder ob da jemand ein Preisausschreiben gewonnen hat.
TK-Totlach TK-Totlach TK-Totlach

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Dexter am Mo 08 Jan 2018, 10:15

Dalli schrieb:Ich würde Boba mit Phasma vergleichen. Wenn überhaupt. Welch Ironie das beide in den Tod fallen.

Ich glaube immer mehr das diese ganzen Wunschvorstellungen, Erwartungen und das (Star Wars-) Allgemeinwissen dem Filmvergnügen einzelner im Weg stehen. Da kann man noch so sehr betonen, dass man keine Erwartungen gestellt hat. Sie sind eben da, weil man gerade als Hardcore Fan das ganze Wissen hat, was eben eine Erwartung formt. Indizien dafür sind für mich die Kritiken von Leuten die nur Ep7 gesehen haben (ja sowas gibt es) Diese fallen im Schnitt wesentlich besser aus.

Und um mich selbst zu prüfen schaue ich gerade mit meinem Sohn die alten Filme nochmal. Echt gut - aber ich achte auf Schwächen die Ep8 attestiert worden. Ehrlich gesagt sollte jeder einzelne sich eingestehen, das genau die in jedem Star Wars Film vorhaben sind.

Beispiele?
Welche Athmosphäre besitzt eigentlich der Ateroidenwurm in Episode 5, dass alle Anwesenden einen einfache Schutzmaske reicht um darin zumzulaufen?
Wenn es erklärt wurde, dann nachher.
Wie ist es möglich ein Todesstern zu bauen und so einfach zu zerstören?
Wenn es erklärt wurde, dann nachher.
Wie kann Luke den Sturz in der Wolkenstadt überleben?
Wenn es erklärt wurde, dann nachher.
Wie kann die Wolkenstadt überhaupt schweben?
Wenn es erklärt wurde, dann nachher.
Obi Wan wird in 4sek zum Machtgeist, weil er das wollte.


Mit dem Thema Humor möchte ich gar nicht anfangen. Der ist selbst für heutige Maßstäbe noch recht flach und streckenweise albern genug, dass damals Leute aus dem Kino gingen, als auf einmal Teddybären im Wald das Imperium bekämpften. Aber Porgs sind Merchandise. Naja.

Da dieser Film auf imbd im feien Fall ist (von 8,3 auf 7,7 in einer Woche), würde ich sagen das sich das irgendwann einpendeln wird und spätestens mit Episode 9 wieder nach oben geht. In etwa das was bei Fight Club der Fall war. Als der raus kam war er Durchschnitt und wurde ähnlich polarisierend kritisiert. Heute ist das ein sehr gut bewerteter Klassiker 8,8. Dessen Popularität in den letzen Jahren stetig nach oben ging.

Ich denke mal das es das neue Puplikum ist bei dehnen dieser Film nachreifen wird. Engstirnige Star Wars Fans könnten davon evtl . nicht betroffen sein.

Dankeschön!

Ich habe den Film durch einen glücklichen Zufall am Samstag endlich anschauen können.
Dann habe ich mir den Thread hier durchgelesen und bevor ich was Eigenes schreiben kann/muss, fasst du das hier für mich perfekt zusammen.
Ich denke die eigene Glorifizierung aus Kindertagen ist im Weg, wenn man die Saga als Erwachsener dann weiterverfolgt.

Ich finde die Fortführung klasse.
Wenn Leia nicht geflogen wäre und sie den Kreuzer in Kommandoschiff gejagt hätte, wäre es für mich knapp an perfekt dran.
So ist das halt mit der Subjektivität.
avatar
Dexter
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  tmfsd am Fr 12 Jan 2018, 16:08

Hab hier eine schöne Sichtweise/Erklärung (in Englisch) für Lukes Entwicklung und Handlungen in Episode VIII gefunden. Kann man natürlich komplett anders sehen, aber mir gefällt das gut und es ergibt meiner Meinung nach ein stimmiges Bild:

https://imgur.com/gallery/6q4tb

_________________
Geh mir wech mit dein Fluff.
avatar
tmfsd
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  tmfsd am Fr 26 Jan 2018, 17:21

Ich habe gerade eine Filmkritik (englisch) zu Episode VIII gelesen die meine Meinung zum Film zu mindestens 98% widerspiegelt, wenn nicht sogar mehr. Ich könnte sie nur nicht so gut in Worte fassen: https://www.lessonsfromthescreenplay.com/blog/2017/12/31/my-thoughts-on-star-wars-the-last-jedi

Ich mag seine Gedanken und Herleitungen und finde sie sehr gut nachvollziehbar.  



(Der Typ hat übrigens einen sehr guten Youtube-Kanal für Film-Freaks: https://www.youtube.com/channel/UCErSSa3CaP_GJxmFpdjG9Jw)

_________________
Geh mir wech mit dein Fluff.
avatar
tmfsd
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  DerTomcat am Mi 31 Jan 2018, 10:35

Hallo zusammen,
Der Text von Urmel69 hat mir gut gefallen. Ich kann mich anschliessen, mir hat der Film sehr gut gefallen. Er war vielleicht etwas zu lustig, dass Imperium ist ja eigentlich nicht für sein Humor bekannt...
Ich gehe heute zum zweiten mal in den Film, schön das der noch immer läuft.
avatar
DerTomcat
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Pauly am Mi 31 Jan 2018, 12:07

Mein Problem mit dem Film rührt gar nicht so sehr von seinen Ungereimtheiten her sondern vielmehr daher, wie damit im Kontext des Filmes umgegangen wird bzw. wie diese inszeniert werden.
Star Wars hat, meiner Meinung nach, gegenüber Star Trek einen riesigen Vorteil: Es stellt keine Forderung an Realismus. Das es möglich ist, eine riesige Kampfstation zu bauen ist halt einfach so. In einem Univerum, in dem ein Planet nur aus einer Stadt besteht (Nar Shaddaa/Coruscant) und es riesige Klon- und Droidenarmeen gibt kaufe ich dem Universum das ab. Zumal ich mir sicher bin, dass bei der Sprengung eines Planeten durch Laserbeschuss in der Realität etwas anderes passieren würde als das, was in EP IV mit Alderaan passiert.
Was mich dann stört sind Szenen wie die Leia-Szene. Da habe ich das Gefühl, dass das Produktionsteam den Zuschauer ernsthaft verarschen will. Wäre Leia dort gestorben, wäre das auch irgendwie mau gewesen und ein weiterer Beweis für schlechtes Screenwriting (Admiral Ackbar... weil man einen Charakter ja Offscreen töten muss um einen neuen einzuführen) aber eben nicht auf die Art dumm, dass ich das Gefühl habe, dass mein IQ beim Schauen der Szene sinkt.
Abgesehen davon passiert in diesem Film ABSOLUT NICHTS. Der Mainplot wirkt, als würde 2 LKW auf der A2 hintereinander her fahren. Es ist sterbenslangweilig.
Charakterentwicklung in dem Film ist kaum gegeben. Rey ist immernoch eine Mary Sue und hat absolut 0 persönliche Gründe für ihr Handeln. Finn ist nach wie vor Held wider Willen und Overacted sich durch den gesamten Film. Im Ernst, kein Mensch würde sich so verhalten wie John Boyega in dem Film... Jeder Gedanke muss laut ausgesprochen werden, damit auch jeder Trottel in der letzten Reihe im Kino mitbekommt "Ah, Finn hat Angst". Es erinnert teilweise echt an William Shatner. Wenn er allerdings mal einen Charaktermoment hat wird er von Rose aka Jar Jar aka meistgehasster Charakter aller Zeiten verweigert.
Snoke, welcher aus einer kleinen Hardliner-Bewegung ein allumfassendes Imperium gemacht hat und das nachdem der Widerstand deren Superwaffe zerstört hat (Wieso wurde das eigentlich gemacht? Wirkt rückblickend ziemlich überflüssig) ist scheinbar allmächtig geworden nur um nach 3 Minuten Screentime zu sterben, weil er die Lichtschwerter verwechselt?!
Ach, ich höre am Besten auf... Ich glaube es ist deutlich geworden, dass der Film zumindestens für mich absolut nicht stringent ist, in keinster Form und Weise und das Ärger mich total.

Das Rian Johnson nun Auszüge aus Büchern auf Twitter und Facebook postet um seinen verzapften Mist zu legitimieren, macht die Sache nicht besser. Zumal ein Teil der Quellen scheinbar nicht mal Canon ist
avatar
Pauly
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Christian Z. am Mi 31 Jan 2018, 13:54

Pauly schrieb:Mein Problem mit dem Film rührt gar nicht so sehr von seinen Ungereimtheiten her sondern vielmehr daher, wie damit im Kontext des Filmes umgegangen wird bzw. wie diese inszeniert werden.
Star Wars hat, meiner Meinung nach, gegenüber Star Trek einen riesigen Vorteil: Es stellt keine Forderung an Realismus. Das es möglich ist, eine riesige Kampfstation zu bauen ist halt einfach so. In einem Univerum, in dem ein Planet nur aus einer Stadt besteht (Nar Shaddaa/Coruscant) und es riesige Klon- und Droidenarmeen gibt kaufe ich dem Universum das ab. Zumal ich mir sicher bin, dass bei der Sprengung eines Planeten durch Laserbeschuss in der Realität etwas anderes passieren würde als das, was in EP IV mit Alderaan passiert.
Was mich dann stört sind Szenen wie die Leia-Szene. Da habe ich das Gefühl, dass das Produktionsteam den Zuschauer ernsthaft verarschen will. Wäre Leia dort gestorben, wäre das auch irgendwie mau gewesen und ein weiterer Beweis für schlechtes Screenwriting (Admiral Ackbar... weil man einen Charakter ja Offscreen töten muss um einen neuen einzuführen) aber eben nicht auf die Art dumm, dass ich das Gefühl habe, dass mein IQ beim Schauen der Szene sinkt.
Abgesehen davon passiert in diesem Film ABSOLUT NICHTS. Der Mainplot wirkt, als würde 2 LKW auf der A2 hintereinander her fahren. Es ist sterbenslangweilig.
Charakterentwicklung in dem Film ist kaum gegeben. Rey ist immernoch eine Mary Sue und hat absolut 0 persönliche Gründe für ihr Handeln. Finn ist nach wie vor Held wider Willen und Overacted sich durch den gesamten Film. Im Ernst, kein Mensch würde sich so verhalten wie John Boyega in dem Film... Jeder Gedanke muss laut ausgesprochen werden, damit auch jeder Trottel in der letzten Reihe im Kino mitbekommt "Ah, Finn hat Angst". Es erinnert teilweise echt an William Shatner. Wenn er allerdings mal einen Charaktermoment hat wird er von Rose aka Jar Jar aka meistgehasster Charakter aller Zeiten verweigert.
Snoke, welcher aus einer kleinen Hardliner-Bewegung ein allumfassendes Imperium gemacht hat und das nachdem der Widerstand deren Superwaffe zerstört hat (Wieso wurde das eigentlich gemacht? Wirkt rückblickend ziemlich überflüssig) ist scheinbar allmächtig geworden nur um nach 3 Minuten Screentime zu sterben, weil er die Lichtschwerter verwechselt?!
Ach, ich höre am Besten auf... Ich glaube es ist deutlich geworden, dass der Film zumindestens für mich absolut nicht stringent ist, in keinster Form und Weise und das Ärger mich total.

Das Rian Johnson nun Auszüge aus Büchern auf Twitter und Facebook postet um seinen verzapften Mist zu legitimieren, macht die Sache nicht besser. Zumal ein Teil der Quellen scheinbar nicht mal Canon ist


Christian Z.
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Averru am Mi 31 Jan 2018, 13:56

Pauly schrieb:Mein Problem mit dem Film rührt gar nicht so sehr von seinen Ungereimtheiten her sondern vielmehr daher, wie damit im Kontext des Filmes umgegangen wird bzw. wie diese inszeniert werden.
Star Wars hat, meiner Meinung nach, gegenüber Star Trek einen riesigen Vorteil: Es stellt keine Forderung an Realismus. Das es möglich ist, eine riesige Kampfstation zu bauen ist halt einfach so. In einem Univerum, in dem ein Planet nur aus einer Stadt besteht (Nar Shaddaa/Coruscant) und es riesige Klon- und Droidenarmeen gibt kaufe ich dem Universum das ab. Zumal ich mir sicher bin, dass bei der Sprengung eines Planeten durch Laserbeschuss in der Realität etwas anderes passieren würde als das, was in EP IV mit Alderaan passiert.
Was mich dann stört sind Szenen wie die Leia-Szene. Da habe ich das Gefühl, dass das Produktionsteam den Zuschauer ernsthaft verarschen will. Wäre Leia dort gestorben, wäre das auch irgendwie mau gewesen und ein weiterer Beweis für schlechtes Screenwriting (Admiral Ackbar... weil man einen Charakter ja Offscreen töten muss um einen neuen einzuführen) aber eben nicht auf die Art dumm, dass ich das Gefühl habe, dass mein IQ beim Schauen der Szene sinkt.
Abgesehen davon passiert in diesem Film ABSOLUT NICHTS. Der Mainplot wirkt, als würde 2 LKW auf der A2 hintereinander her fahren. Es ist sterbenslangweilig.
Charakterentwicklung in dem Film ist kaum gegeben. Rey ist immernoch eine Mary Sue und hat absolut 0 persönliche Gründe für ihr Handeln. Finn ist nach wie vor Held wider Willen und Overacted sich durch den gesamten Film. Im Ernst, kein Mensch würde sich so verhalten wie John Boyega in dem Film... Jeder Gedanke muss laut ausgesprochen werden, damit auch jeder Trottel in der letzten Reihe im Kino mitbekommt "Ah, Finn hat Angst". Es erinnert teilweise echt an William Shatner. Wenn er allerdings mal einen Charaktermoment hat wird er von Rose aka Jar Jar aka meistgehasster Charakter aller Zeiten verweigert.
Snoke, welcher aus einer kleinen Hardliner-Bewegung ein allumfassendes Imperium gemacht hat und das nachdem der Widerstand deren Superwaffe zerstört hat (Wieso wurde das eigentlich gemacht? Wirkt rückblickend ziemlich überflüssig) ist scheinbar allmächtig geworden nur um nach 3 Minuten Screentime zu sterben, weil er die Lichtschwerter verwechselt?!
Ach, ich höre am Besten auf... Ich glaube es ist deutlich geworden, dass der Film zumindestens für mich absolut nicht stringent ist, in keinster Form und Weise und das Ärger mich total.

Das Rian Johnson nun Auszüge aus Büchern auf Twitter und Facebook postet um seinen verzapften Mist zu legitimieren, macht die Sache nicht besser. Zumal ein Teil der Quellen scheinbar nicht mal Canon ist

Da wird mir ziemlich aus der Seele gesprochen. Ich hatte bei sämtlichen vorherigen Teilen nichts in Frage gestellt. Das fügte sich eben super zusammen und man konnte das ohne gross drüber nachdenken hinnehmen. Auch das Verhalten der Figuren war für mich soweit bisher immer glaubhaft - zumindest soweit dass ich mich nicht schon fast für die Figuren fremdschämen musste. Zum Beispiel das Verhalten von Amylin Holdo: Wenn die gute Dame schon so nen guten Plan hat, warum um Himmels Willen gibt se den denn dann nicht einfach Preis sondern wartet erst so lange bis die Meuterei in vollem Gange ist? Befürchtet die bei dem kleinen Haufen an Widerstandskämpfern ernsthaft noch Verrat? Dann enthüllt Sie den tollen Masterplan: Flucht auf den Planeten auf dem ne astreine Rebellenbasis steht, mit nur einem Ausgang...Ach halt, die Droiden haben sich geirrt, gut, dass wir die Füchse haben -.- Auch wenn da Star Wars draufsteht ist das für mich einfach zu viel

Und mal im Ernst, als Finn&Rose Maz anrufen und die um Hilfe bitten...allein bei dem Gespräch wär ich am liebsten im Boden versunken...allgemein fand ich den ganzen Plot um den "Superschlossknacker" mehr als lächerlich und absolut unnütz...

Im sorry, ich möchte da wirklich niemandem den Film schlecht machen, aber mich hat er wirklich in einer Weise enttäuscht, die ich nicht für möglich gehalten hätte (zumindest nicht von einem Star Wars)
avatar
Averru
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  tmfsd am Mi 31 Jan 2018, 15:28



Exakt das, was ihr hier beschreibt, empfinde ich auch. Allerdings in meinem Fall für die drei anderen "neuen" Episoden, die aus meinem Universum offiziell gelöscht und in die hintersten und dunkelsten Ecken meiner Erinnerungen verbannt wurden. Ich kann das also auf gewisse Weise sehr gut nachvollziehen und verstehen.

_________________
Geh mir wech mit dein Fluff.
avatar
tmfsd
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Laminidas am Mi 31 Jan 2018, 19:01

Averru schrieb:Zum Beispiel das Verhalten von Amylin Holdo: Wenn die gute Dame schon so nen guten Plan hat, warum um Himmels Willen gibt se den denn dann nicht einfach Preis sondern wartet erst so lange bis die Meuterei in vollem Gange ist?
Ja, wirklich! Selbst wenn im Militär (der Widerstand IST eine militärische Organisatio!) eine Need-to-know-Praxis üblich ist, Poe Dameron ist der Chef des Fliegerkorps. Und als solcher hat er ein Anrecht darauf, zu wissen, was los ist. Ich bin sicher, ein Einweihen hätte ihm gutgetan.

Neben der Leia-Weltraumszene stört mich vor allem das wenig intelligente Handeln so mancher Leute. Nehmen wir nur General Hux, der sich von Poes Anruf ablenken läßt. Warum merkt der nicht, daß er hingehalten wird und spielt dann mit, nur um sofort TIEs loszuschicken, um Poe zu erledigen? Dann muß letzterer sich was einfallen lassen. Was glaubt ihr, was für einen Spaß Zuschauer an einen Duell of the Wits haben werden?
Ebenso dusselig ist dann Holdos Verhalten, als sie ihre untegebenen Chefs (Poe!) nicht informiert, wie sie der Erste Ordnung zu entkommen gedenkt. Als Folge kamen Poe und Finn mit dem käuflichen Codeknacker, der dann die Kacke erst richtig zum Dampfen gebracht hatte...

Die Abschnitte mit Luke und Rey hingegen waren super.
avatar
Laminidas
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  Sarge am Mi 31 Jan 2018, 19:17

Also ich hab nur ein bisschen Senf aber für meine Verhältnisse echt schon mittelscharf.......
Langsam empfinde ich die Prequels eher als Star Wars als diese neu auf krampf zusammengeklatschten Episoden.
OMG Hab ich das gerade wirklich gesagt?!!! (Ich hasse eigentlich die ersten drei Episoden)

Und je öfter ich die neuen Sturmtruppen sehe desto mehr glaube ich tatsächlich an eine Multiverarsche aus Entenhausen.

Echt schade das Ganze
avatar
Sarge
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


http://www.moseisleyraumhafen.de/

Nach oben Nach unten

Re: Episode VIII Diskussion

Beitrag  waheela am Do 01 Feb 2018, 07:41

Sarge schrieb:Langsam empfinde ich die Prequels eher als Star Wars als diese neu auf krampf zusammengeklatschten Episoden.
OMG Hab ich das gerade wirklich gesagt?!!! (Ich hasse eigentlich die ersten drei Episoden)
Für solchen Aussagen habe ich kein Verständnis. Ep I mit dem verzogenen Piss-Balg und Ep II mit einer grauenvollen Liebesgeschichte und einer Picknick-Szene, die eine Schande für einen Star Wars Film ist. Schau dir die Szenen nochmal an (Ep II im Ganzen ertrage ich nicht) und dann überleg nochmal, was du hier geschrieben hast.

Ich befürchte viele haben die Grausamkeiten, die in Ep I & II an Star Wars begangen wurden, schon wieder verdrängt.
avatar
waheela
Einwohner des MER


http://www.schuhbacker.de

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten