[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen

Nach unten

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen Empty [Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen

Beitrag  Dr. Strange am Mi 11 Apr 2018, 12:58

Schlachtbericht Illegale Flotillen: Admiral Sloane vs. Commander Sato

Die neuen Turnierregeln sind draußen. Chris und ich begrüßen die Begrenzung auf zwei Flotillen. Und trotzdem ist es schade, dass man nur mehr zwei spielen darf. Chris hat nämlich drei Rebellentransporter und ich drei Gozanti. Als er mich fragt, ob es in Ordnung wäre im nächsten Spiel drei GR-75 ins Feld zu schicken, sage ich natürlich zu. Und dann denke ich mir: Was Chris kann, das kann ich ja auch!

Ich baue also, was ich noch nie zuvor gebaut habe: eine "unschlagbare" Flotte mit einem großen Schiff und drei Flotillen dazu. Meine drei Flotillen sollen meine Staffeln aktivieren, deshalb entscheide ich mich für Sloane als Commander. Als Flaggschiff nehme ich den neuen Cymoon 1 Refit. Er gibt mir die Möglichkeit auch das neue Fleet Command „Intensify Firepower“ auszuprobieren. Mit „Dual Turbolaser“ und „Quad Turbolaser Cannons“ lade ich meine große Reichweite auf. Um meine Staffeln zu unterstützen, nehme ich „Ruthless Strategists“ als Waffenteam. Die Flotillen bekommen „Bomber Command Center“, „Comms Net“ und „Jamming Field“. Auf letztere  packe ich auch noch einen „Flight Commander“, damit ich meine Staffeln besser ins Jamming Field holen kann.

Ich überlege eine Weile, welche Staffeln ich nehmen möchte und entscheide mich auch fürs ausprobieren. „Gar Saxon“ soll mit und die nicht mehr ganz so neuen „TIE Defender“ und am besten „Dengar“ damit ich nicht sofort festgenagelt werden kann.

Am Ende sieht die Liste wie folgt aus:

395/400 – Admiral Sloanes „Unschlagbare Flotillen“
Admiral Sloanes Liste:
Opening Salvo / Superior Postition / Fire Lanes
Cymoon 1 Refit              [112]
* Admiral Sloane               [24]
* Intensify Firepower!          [6]
* Wulf Yularen                     [7]
Ruthless Strategists            [4]
Dual Turbolaser                   [5]
Quad Turbolaser Cannons [10]
gesamt =                          152

Gozanti Assault Carrier   [28]
Bomber Command Center    [8]
gesamt =                             36

Gozanti Assault Carrier   [28]
Comms Net                          [2]
gesamt =                             30

Gozanti Assault Carrier   [28]
Jamming Field                      [2]
Flight Commander                [3]
gesamt =                             33

Squadrons
4x TIE Defender                 [64]
* Maarek Stele                   [21]
* Gar Saxon                       [23]
* Dengar                            [20]
gesamt =                             96

Satos Kampfzwerge:

Chris packt neben seinen drei GR-75 noch eine Nebulon-B und eine MC30c aus. Alle Schiffe sind bis zum Kragen mit Aufrüstungen vollgestopft. Dazu kommen noch die sieben Rogue-Zwerge!

400/400 – Commander Sato „Big Bang Theory“
Commander Satos Liste:
Opening Salvo / Hyperspace Assault / Solar Corona

Mc30c Scout Frigate       [69]
* Commander Sato             [32]
* Lando Calrissian                [4]
Ordnance Experts                 [4]
Advanced Projectors            [6]
Spinal Armament                   [9]
Assault Proton Torpedoes     [5]
gesamt =                            129

Nebulon-B Support Frigate [51]
* Salvation                              [7]
Quad Battery Turrets               [5]
Medical Team                          [1]
gesamt =                                64

GR-75 Combat Refits          [24]
* Quantum Storm                    [1]
Slicer Tools                             [7]
gesamt =                                 32

GR-75 Combat Refits          [24]
* Bright Hope                          [2]
* Toryn Farr                            [7]
Jamming Field                         [2]
Disposable Capacitors            [3]
gesamt =                                38

GR-75 Combat Refits          [24]
Bomber Command Center       [8]
Disposable Capacitors            [3]
gesamt =                                35

Squadrons
4x Lancer Pursuit Craft         [60]
* Rogue Squadron                 [14]
* Tycho Celchu                      [11]
* Green Squadron                 [12]
gesamt =                              102

Setup

Ich habe 5 Punkte weniger und erhalte die Initiative. Christian hat eine Aktivierung mehr. Daher will ich erster Spieler sein, um zu verhindern, dass er mir mit der MC30c auf der Nase herumtanzt. Seine Einsatzziele sind alle unangenehm. Bei Hyperspace Assault kann er mir die Salvation in den Rücken stellen, bei Solar Corona kann er sich völlig auf meine Positionierung einstellen und ich verliere die wichtigen Zielgenauigkeitssymbole gegen die GR-75. „Opening Salvo“ habe ich selber als Einsatzziel. Natürlich kommt das seinen Capacitors auf den Flotillen brutal entgegen. Aber Chris bettelt beinahe, dass wir das Spielen und ich will mal nicht so sein...

Chris legt die Station sehr mittig. Ich baue mir rechts einen Flankenschutz auf. Weil Chris ohnehin eine Aufstellung mehr hat und zweiter Spieler ist, kann er immer Flaggschiff und Salvation nach meinem ISD aufstellen. Ich verzichte also auf lange Verzögerungen und stelle meine Schiffe in enger Formation in die Mitte, leicht schräg mir Kurs auf die Station. Der einzige Schutz, den meine Transporter haben, ist die Feuerkraft des ISD. Der ISD startet auf Geschwindigkeit 2, die Gozanti mit dem Comms Net an Backbord soll mit Geschwindigkeit 1 zurückfallen. Die anderen beiden Flotillen sollen meine Staffeln unterstützen und starten deshalb ebenfalls auf 2. Chris stellt die Salvation mit Geschwindigkeit 2 dem ISD genau gegenüber. Zwei Transporter (von ihm aus gesehen) links davon auf Geschwindigkeit 1. Auch sie begleiten die Staffeln. Die Quantum Storm etwas weiter abseits rechts auf Umfassungskurs. Am Ende kommt die Mc30c auf seine linke Flanke – auf Geschwindigkeit 4.

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_011

1. Runde

Wir rücken vor. Ich hole mir erst einen „Feuerbefehl“-Marker via „Comms Net“ auf den ISD. Ab nächster Runde kann ich also meinen Feuerbefehl an die Flotte ausgeben und einen Würfel auf ein Treffersymbol drehen. Dann lasse ich die Transporter vorrücken, der eine nimmt einen „Staffel“-Marker, der andere einen „Navigieren“-Marker. Chris nimmt auch „Navigieren“-Befehle. Die Transporter in der Mitte merken, dass sie zusätzlich zum „Feuerbefehl“-Marker durch das Einsatzziel keinen zweiten benötigen können und lassen ihre Kommandos verfallen. Als ich mit dem ISD an der Reihe bin entscheide ich mich abzubremsen. Es ist so ein Gefühl, dass ich nicht voranpreschen darf, um nicht allen Angriffen gleichzeitig ausgesetzt zu sein. Und plötzlich deckt nicht der ISD meine Flotillen, sondern umgekehrt, die Flotillen den ISD.

In der Staffelphase bringe ich meine Defender als Schutzschild nach vorne. Chris lässt die Aktivierungen verfallen und die Rebellenstaffeln verharren an ihrem Platz. Am Ende versuche ich noch mit Gar Saxon die MC30c anzugreifen, aber leider ist sie knapp außer Reichweite.

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_010

2. Runde

Ich aktiviere meine Gozanti mit dem Jamming Field in der Mitte und kann drei Staffeln in den Kampf werfen. Ich entscheide mich dafür die MC30c ein wenig weichzuklopfen. Sie verursachen vier Schaden, die die MC30c einfach wegverteilt. Dann rückt die Flotille vor. Wir spielen beide auf Zeit und Chris schickt ein paar Staffeln gegen meine TIE Defender. Ich revanchiere mich mit einem Staffelbefehl und schieße zurück. Letztlich geht aber alles darum, wann der ISD vorrückt. Und schließlich entscheide ich – gar nicht vorzurücken. Ich lasse dank „Navigieren“-Marker den ISD stoppen. Leider sind die A-wings außer Reichweite meiner schwarzen Flakwürfel. Der ISD aktiviert ein paar Staffeln und stellt sich tot. Dadurch verweigere ich der Nebulon den ersten Schuss auf die Nase des ISD. Die Nebulon nimmt dafür den vorderen Gozanti aufs Korn und aus dem Spiel. Dann aktivieren seine GR-75 und schießten mir dank Sato und Capacitors den zweiten Gozanti heraus. An diesem Punkt denke ich, dass ich dieses Spiel irgendwie nicht richtig angefangen habe…

Dann greifen die Lancer noch meine Staffeln an, die dort herumstehen, wo mal eine MC30c war und nur mehr leerer Raum bleibt.

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_012

3. Runde

Ich habe einen Navigierenbefehl auf dem ISD und muss ihn nutzen, um auf Geschwindigkeit 1 zu kommen, wenn ich meine Verteidigungsmarker vor dem ersten Angriff wieder aktivieren will. Und das will ich natürlich. Der angenehme Nebeneffekt ist, dass ich so der kurzen Reichweite der MC30c herausfliege. Aber zunächst mein Angriff auf die Salvation. Ich muss 8 Schaden mit 5 roten Würfeln bekommen, was so gut wie unmöglich ist. Aber siehe da, es sind drei Doppeltreffer eine Zielgenauigkeit und ein Treffer. Für die Zielgenauigkeit bescheren mir die Vierlingskononen die zweite Zielgenauigkeit. Ich kann beide Brace-Marker der Nebulon blockieren! Ihm bleibt noch das Ausweichen, um das Ergebnis auf 5 Schaden zu drücken. Ich benutze die Dual Laser für einen sicheren Reroll und bekomme eine Zielgenauigkeit. Die tausche ich gegen den Einzeltreffer aus. Jetzt habe ich 6 Schaden. Als wir das ganze schon abhandeln, fällt uns auf, dass der ISD ja gerade den ersten Angriff auf ein Schiff abhandelt und zwei weitere rote Würfel erhält! Ich würfele 1 Schaden und 1 kritischen Treffer. 8 Schaden! Chris dreht die erste Karte um und es ist ein Mannschafts-Schaden, den er dank Medical Team abwerfen kann. Die Nebulon überlebt!

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_112
(Ich habe leider nicht daran gedacht, dass ich mit „Intensify Firepower!“ aus dem Crit einen Hit hätte machen dürfen. Es ist aber auch wirklich selten, dass es von Vorteil ist einen Crit auf einen Hit abzuwerten!)

Das ganze war gut für meine Moral, aber nicht gut genug, um das Spiel herumzudrehen. Salvation steht noch. Den zweiten Angriff setze ich von der Flanke in die MC30c, deren Schilde doch langsam weniger werden, und krieche voran. Und ich krieche aus dem Frontwinkel der MC30c! (Der Frontwinkel schneidet nur das Heck. Es lässt sich aber keine Sichtlinie zum Heck ziehen, ohne meine Flanke zu schneiden!)

Die Salvation revanchiert sich mit ihren Frontlasern. Aber der Effekt der Opening Salvo ging schon gegen die Flotille und ohne Wiederholungsmöglichkeiten wird aus den beiden schwarzen und dem roten Würfel nur ein Mückenstich. Und dann landet sie auf der Station, repariert und steht verdeckt, so dass mein Gozanti ihr nichts anhaben kann.

Die MC30c hat jetzt nur mehr ihre beiden roten Würfel, macht mit Sato einen blauen und schwarzen daraus und kann dank „Opening Salvo“ auf drei schwarze aufstocken. Aber nur mit Mühe und Not kommt ein kritischer Treffer zustande, der meinem Flaggschiff eine offene Schadenskarte beschert. Anschließend fliegt das Torpedoboot hinter das Heck des ISD. Die Flotillen bleiben ohne entscheidende Wirkung.

In der Staffelphase gelingt es mir dank Sloane Tycho loszuwerden und auch den anderen A-wing und einen Lancer auszuschalten. Dafür verliere ich einen TIE Defender und Gar Saxon. Meine Lage verändert sich von "Hoffnungslos" auf "Schlecht".

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_114

4. Runde

Wieder muss ich den ISD zuerst aktivieren. Ich decke das Kommandorad auf und bin perplex: Ein Feuerbefehl? Unbemerkt hat Chris seine Slicer Tools eingesetzt und mir den Reparaturbefehl ersetzt, während ich das Foto gemacht hatte. So realistisch spielen wir das sonst nicht!

Also nicht reparieren. Leider muss ich jetzt meinen Frontwinkel nutzen, um der Salvation zwei Schaden zuzufügen, was eine elende Verschwendung an Feuerkraft ist. Anschließend habe ich die Wahl nochmal auf die MC30c zu feuern, die Staffeln in meinem Heck anzugreifen oder aus den Steuerbordgeschützen den frechen Hacker ins Visier zu nehmen. Für die Quantum Storm benötige ich eine Zielgenauigkeit und vier Schaden mit vier Würfeln. Ich würfele tatsächlich eine blaue Zielgenauigkeit und drei Schaden. Dank dem „Feuerbefehl“ darf ich einen roten Würfel dazunehmen, den ich garantiert auf einen Schaden drehen kann. Und so hat sich die Quantum Storm selber besiegt…

Der Cymoon 1 Refit hat nicht nur zwei Schiffe zerstört und damit das Gleichgewicht langsam wieder zurückgebracht, sondern schiebt sich jetzt auch noch der Raketenreichweite und dem Frontwinkel der MC30c! Witziger Weise ist die MC30c auch noch in den Feuerwinkel meines letzten Gozanti geflogen und dank „Opening Salvo“ kann ich ihm zwei weitere Schilde stehlen und eine Schadenskarte verpassen.

Der Beschuss setzt dem ISD trotzdem zu. Die offene Schadenskarte, die ich durch die APT einstecken muss, ist Comms Noise. Chris dreht mir die Geschwindigkeit wieder auf Null! Und meine Heck- und Flankenschilde sind mittlerweile auch futsch.

Immerhin gelingt es mir in der Staffelphase einen weiteren Lancer auszuschalten und Rogue Squadron zu beschädigen. Aber ich verliere auch wieder einen TIE Defender.

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_113

5. Runde

Meine Lage ist zwar wesentlich besser, als gedacht, aber mein ISD treibt wieder manövrierunfähig im All. Leider habe ich Reparaturbefehle eingestellt, die ich auch dringend benötige, denn meine Schilde sind außer an der Front auch auf Null. Ich kann zwar einen „Navigieren“-Marker  von der „Comms Net“-Gozanti bekommen, aber dafür muss ich ihn zuerst aktivieren. Andererseits, wenn ich den ISD zuerst aktiviere, bleibt er die ganze Runde bewegungsunfähig. Ich beschließe den ISD zu aktivieren, weil ich so wenigstens Schilde aufbauen kann, bevor ich den ersten Schuss abbekomme und mit etwas Glück auch die beiden Transporter zerstören kann. Die GR-75 in der Front kann ich tatsächlich aus dem Spiel nehmen, bevor sie das erste Mal auf ein Schiff feuern kann. Doch die Flotille in der Seite bekomme ich dieses Mal nicht klein. Einen Moment sieht es noch so aus, als würde sich mich nach ihrer Bewegung rammen und zerschellen, aber es gelingt ihr auf Haaresbreite in meiner Flanke zu parken. Ohne Verteidigungsmarker bin ich den schwarzen Sato-Würfeln ausgesetzt ohne den Schaden halbieren zu können und es summiert sich langsam auf 7 Hüllenpunkte Schaden.

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_115

In der Staffelphase stirbt ein weiterer Lancer. Rogue Squadron überlebt mit einem Hüllenpunkt. Meine Lage stufe ich von "Schlecht" auf "Kritisch" hoch.

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_110

6. Runde und Punkte

Dummerweise hat die Flotille den ISD überholt und blockiert die Station. Trotzdem ist es mit Geschwindigkeit 0 zu riskant einen weiteren Angriff einzustecken. Der ISD aktiviert zuerstl, zerstört die Flotille und feuert zum ersten Mal seine Flak ab. Nur die MC30c entkommt, die noch ein paar Würfel gegen den ISD abschießt. Der Schaden bleibt jedoch in den Schilden hängen.

Am Ende gewinne ich mit 271:210 Punkten ein Spiel, dass mir nach der zweiten Runde verloren schien. Das wäre ein knappes 7:4, wenn nicht beide Flotten nach neuen Turnierregeln sowieso illegal wären…

[Armada] 3 Flotillen gegen 3 Flotillen 3vs3_111

Fazit

„Admiral Sloane“ hat im Gegensatz zu „Commander Sato“ fast keinen Einfluss auf das Spiel gehabt. Vermutlich hätte ich statt 85 pt. für TIE Defender lieber TIE Interceptor nehmen sollen. Vader wäre der bessere Commander gewesen, um meine Würfe zu optimieren, allerdings habe ich gegen meine Gewohnheit fast immer optimal gewürfelt …

Die „Gozanti“ waren einfach zu früh tot, um eine Wirkung zu entfalten. Nur das „Comms Net“ hat wirklich etwas gebracht. Ob das „Jamming Field“ mehr für mich oder gegen mich gearbeitet hat, ist schwer zu sagen.

Der „Cymoon 1 Refit“ ist in Kombination mit „Quad Turbolaser Cannons“ ein ziemliches Biest auf große Reichweite. Mit „Vader“ und noch einer weiteren Laseraufwertung ist er in der Lage Flotillen und kleine Schiffe auf den ersten Schuss aus den Frontbatterien zu zerstören! In einem anderen Spiel habe ich in einer Runde auf diese Weise 2 jungfräuliche Nebulon-B durch die Frontschilde in einer Runde zur Strecke gebracht!

Sehr zufrieden war ich mit der Schlagkraft und dem Durchhaltevermögen der TIE Defender. Gar Saxon hat in diesem Spiel eher wie eine Eskorte gewirkt. Alle gegnerischen Staffeln haben sich ihn zum Ziel genommen, statt der Defender. Das war zwar nicht so gedacht, hat mir aber auch geholfen.

Chris hatte Pech, dass er seine MC30c nicht zur vollen Wirkung gebracht hat. Sie hat nur drei Angriffe aus der Flanke gehabt und jeweils auf lange Reichweite. Das hätte eine CR90 A auch gekonnt. Vermutlich hätte er sie noch aggressiver spielen müssen.

Die Gerüchte besagen, in der neuen Welle 8 kämen Kampf-Flotillen. Als solche haben wir sie dank dem Einsatzziel gespielt. Das hat so Spaß gemacht. (Mir hätte es ein klein wenig mehr Spaß gemacht, hätte nicht nur eine meiner Gozanti auch wirklich feuern dürfen.) Aber wenn ich mir vorstelle, dass eine Rebellen-Flotille mit zwei oder drei Würfeln in Zukunft unter Satos Commando unterwegs ist, dann werde ich "Opening Salvo" als Einsatzziel wohl nicht mehr wählen ...
Dr. Strange
Dr. Strange
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten