[LEGION] Frage zur Bemalung

Nach unten

[LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  siDiX am Di 12 Jun 2018, 09:45

Moin,

Mein Grundset für Legion kam gestern, nun bin ich auf der Suche nach Farben, habe nur noch ein paar 20 Jahre alte Reval 1:72 Farben rumliegen.... also nicht so brauchbar. Was ich die meiste Zeit gesehen habe benutzt man jetzt Wasserlacke?
Falls jemand Zeit hat mich auf zuklären wäre das super
Ebenso Pinsel, Air-Pistole, Düse usw

Was natürlich auch super wäre, wenn man sich mal einige Farbwerkstätten von euch an schauen könnte per Bild oder in RL. -> Wohne bei Mainz.

Lieben Gruß

Tobi aka siDiX
avatar
siDiX
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Vollie am Di 12 Jun 2018, 09:55

Hi,

ich bin jetzt alles andere als ein Experte, habe mir für Legion meinen ersten Pinsel und Farben gekauft und übe gerade an Imperial Assault.

Ich hab mir alles von Army Painter gekauft. Über die Grundierungen und die Shades liest man viel Gutes, über die Pinsel zumindest nichts schlechtes und die Farben sind halt günstiger als GW und Vallejo (welche meistens empfohlen werden).

Da ich alles neu kaufen musste, war das Mega Paint Set (50 Farben für 90€) und das normale Pinsel Set (4 Pinsel für 12€) ein guter Einstieg. Dazu noch Messer (4€) und Schneidmatte (8€) von Army Painter und für die Ordnung einen Ständer für die Farben (9€) und eine Unterlage (15€), sowie 3 Grundierungen (Weiss, Schwarz, Grau) und ein Matt Lack.

Bisher bin ich mit dem Kram sehr zufrieden.

Gruß
Vollie

_________________


Im Club gibt's nur den Soundtrack, den Film fährst du dir selbst...
avatar
Vollie
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Vollie am Di 12 Jun 2018, 09:59










_________________


Im Club gibt's nur den Soundtrack, den Film fährst du dir selbst...
avatar
Vollie
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Halvarson am Di 12 Jun 2018, 11:07

Meinereiner benutzt das was er da hat und ersetzt wenn leer meist durch Armypainter (wegen der guten Flasche).

Da hab ich: Tamiya (die X Serie), Revell Aquacolor, Citadel (werd ich bestimmt auslaufen lassen) und Armypainter. Ein Sepia Wash von Vallejo hab ich auch noch. Sind alle auf Wasserbasis, allerdings sollte mal Tamiya mit ca 99%igem Isorpopanol verdünnen (besonders für die Airgun, da allerdings mit dem Tamiya Trocknungsverzögerer). Revell ist recht dickflüssig und kann mit (destilliertem) Wasser verdünnt werden. Citadel und Armypainter sind aus der Dose/Flasche Pinselfertig. Ausser Tamiya hab ich keine Airgunerfahrung, denke aber, dass die Farben mit Glasreiniger (geringer Alkoholanteil) verdünnt werden können.

Grundierung hab ich von Armypainter und Baumarkt/Netto/Lidl/..., wobei die vom Baum..... nicht gut auf Plastik halten, aber andere schöne Grundfarben haben. Da grundiere ich erst mit Armypainter und dann z.B. dem Hellgrauen aus dem Baumarkt & Co (AT-ST zum Bleistift).
Die Sturmtruppen mit dem Armypainter Weiss grundieren, das ist nämlich richtig weiss und nicht wie andere (GW zum Bleistift) ein sehr helles Hellgrau.

Als Wash hab ich das von Armypainter hier, ist günstig und sehr gut. Gibt viele Schattierungen davon.

Als Airgun hab ich ein günstiges Set mit 2 Pistolen, einem Kompressor mit Tank und etwas Zubehör für 130 tacken damals (2012?) in der Bucht geschossen. Ähnliche Angebote gibt´s heute noch. Wenn ich endlich ein Bastelzimmer hab kauf ich mir auch eine Absauganlage und eine vernünftige Pistole.

Pinsel benutz ich Rotmarderpinsel, ausser bei groben Arbeiten und dem Trockenmalen. Pinselgrösse 2,1 und 0000 von W&N, sowie von Armypainter den Psycho (hat lediglich 3 Schamhaare einer Jungfrau Mundgezupft). Zum Trockenmalen hab ich auch den von Armypainter. Die billigen des ersten Fehlkaufs (Revell - der war schon aus meiner Jugend da, und Baumarkt/Netto/Lidl/....)  nehm uch für´s ganz grobe oder zum Leimauftrag (verdünnter Holzleim mit einem kleinen Tropfen Spüli) zum Basegestalten.

Als Malunterlage kann ich dir das Brett von Hobbyzone empfehlen, das Vollie auch hat. Kannst du auch in Deutschland bestellen, da sind die Versandkosten erheblich günstiger als aus Polen (Hersteller).

Ich hoffe das war jetzt nicht zu ausführlich. Eventuell können wir mal einen Maltermin ausmachen, denn Mainz ist nicht allzuweit von Aschaffenburg weg. Vielleicht könnten wir den Sturmi von https://www.pink-unicorn.tv/ aus Mainz mal besuchen, denn er malt auch sehr gerne. Bei ihm stehen mehrere Bataillone in 1/72 vor der Bekleidungskammer.

















Zuletzt von Halvarson am Di 12 Jun 2018, 11:30 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Gruss Thorsten
Mein Hangar:
4x  2x 3x 3x K-Wing 3x  3x 3x Ghost Ghost-Shuttle 2x U-Wing 2x  
6x  2x  2x 5x  2x Tie-A-Prototyp 2x VeteranenDefender 2x   Tie-Punisher 2x 2x  2x TieStriker  2x    
2x StarViper 2x Y-WingScum 2x Z95Scum 2x IG-2000 2x M3-A Mist-Hunter YV-666 Punishing-One 2x  2x 2x  

Asgard Aschaffenurg e.V.
avatar
Halvarson
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Nakai am Di 12 Jun 2018, 11:20

Vollie das sieht bei dir alles viel zu Sauber aus :-)

Diese Farben haben sich jetzt innerhalb eines Jahres angesammelt :-)
Vallejo und Citadel Farben.





Dazu noch Sprühgrundierung, Quickshade, Airbrush Verdünner, Glanzlack, Mattlack, Wassereffekte, Isopropanol, Sterilium, Basegestaltungsmaterial (ohne ende) :-)

_________________
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.
avatar
Nakai
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  floki22 am Di 12 Jun 2018, 15:39

Die alten Revell Lacke kannst du getrost wegwerfen. Das sind Ölfarben und die verdrcken viel zu leicht Details und sind schwierig wieder runter zu bekommen usw.

Wasserbasiert ist wesentlich einfacher. Welche Farben du nimmst ist ganz nach eigenen Geschmack und Geldbeutel. Wenn dir irgendeine Firma nicht gefaällt dann nimm für das nächste Modell einfach eine andere.
Die Farben lassen sich auch recht gut mischen wenn ein anderer Farbton gewünscht ist. Wichtig ist eigentlich nur ein guter Pinsel. Also einer der gut in der Hand liegt und der eine gute Spitze hat und diese auch mit Farbe behält. Dann kann man loslegen.

Zu Anfang die leichten Modell, also Stormtrooper und die Helden dann wenn man Übung hat, sonst ärgert man sich nur wenn das Kanonenfutter besser aussieht als der Chef.

Viel Spass beim malen

floki22
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Timo7777 am Di 12 Jun 2018, 15:47

Ich male seit etwa 15 Jahren mit den Citadel/GW Farben, Pinsel, Kleber etc aus dem 1€ Laden oder von günstigeren Herstellern, z.B. habe ich ein paar sehr praktische Pinsel von Revell.
Ob ich nochmal mit den GW Farben anfangen würde, weiß ich nicht- 10-20 Farben wirst du für den Einstieg einplanen müssen, da schmerzen die etwa 3,50€ pro Pöttchen doch etwas. Die Washes sind für Bemalen auf Tabletopstandard sehr gut. Früher habe ich mich noch mit Schichten rumgequält, seit ein paar Jahren male ich nur noch sauber die Grundfarben auf und Tusche- sieht sehr gut aus.
avatar
Timo7777
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Scorillo am Di 12 Jun 2018, 16:17

Hiho,

Grundierung mit Airbrush, geht auch in der Wohung und biliger als die Dosen zu kaufen (Lohnt aber nur wenn Du mehr als nur die Grundbox bemahlen möchtest)

Farben:
-ich persönlich komme überhaupt nicht klar mit armypainter und kaufe deswegen was ich gerade brauche von Citadel, gute Farbe beschiessene Flasche :)
-Vallejo haben die gleichen Flaschen wir Armypainter Preis auch gleich wie Citadel, qualität würde ich sagen besser oder gleich wie Citadel
-P3 sind auch sehr gut, finde auch super zum mischen wegen Airbrush

Pinsel:
für den Anfang sind die Armypainter perfekt :) es gibt 1 3er Set.

Wash:
verwende um ehrlich zu sein nur Citadel, aber die Armypainter sind auch ok.

was das Bemalen angeht, Grundieren->Base farben auftragen (Hose grün/Hemd rot/Waffe silber..nur Beispiel)->Wash auftragen (ab da siehts super aus :) ) ein bisschen rumprobieren oder youtube videos anschauen ist nicht so kompliziert,
Ab hier kann man schon damit spielen ud die Miniaturensehen schon mal gut aus, man kann weiter gehen und die Grundfarbe wieder auftragen (nur Oberfläche man lässt die Vertiefungen dunkel) und je nach Zeit und Lust Highlights machen, immer hellere Farben.....es gibt auch viele Videos.

Klingt am Anfang kompliziert aber mit ein bisschen Übung werden die Minis besser aussehen :)

ahso ich kaufe alles online, möchte hier keine Werbung machen ist aber billiger als im GW Shop.


Viel Spaß

Scorillo
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Sarge am Di 12 Jun 2018, 16:49

Wenn Du einen sensiblen Finger hast kannst Du auch mal im Baumarkt nach Sprühgrund schauen.
Da gibt´s riesen Dosen zum kleinen Preis.
Allerdings schön vorsichtig mit größem Abstand und großem Spühnebel lackieren damit der Auftrag nicht zu dick wird.
Hab mit dem Zeug schon 1/72 Minis grundiert und keine Details verdeckt.

Und ganz wichtig........die Mini muss bei allem was Du tust fettfrei sein!!!
Wünsche viel Erfolg! Ninja
avatar
Sarge
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


http://www.moseisleyraumhafen.de/

Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  siDiX am Di 12 Jun 2018, 22:19

Danke für die guten Tipp's, ja ich werde dann mal mit Armypaint anfangen, zum Grundieren, zwecks auch Armada Jäger werde ich mir ne Airpistole zulegen hat da jemand Erfahrung, welche den gut ist?

Danke euch schon mal lg Tobi
avatar
siDiX
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Scorillo am Mi 13 Jun 2018, 11:21

wegen Airbrush (nur zum grundieren und vielleicht ein Paar Schatten) würde ich iwata NEO CN empfehlen ist nicht so teuer funktioniert aber gut.
Kompresor mit Tank! die anderen machen null Sinn.
Ich habe zwar eine Evolution SILVERLINE two in one, verwende aber immer noch Iwata Neo CN als reserve...2. farbe etc.
Es ist eine Investition die sich mit der Zeit lohnt wenn man denkt was die Spray Dosen kosten ud die Sauerei man muss immer draussen Sprühen usw.

Scorillo
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  siDiX am Mo 18 Jun 2018, 17:37

Danke noch mal für eure Hilfe, erste Figuren sind in Bemalung. (Grundierung vom Hornbach 400ml Sprühdose je 9€, Army-Paint set für 90€)
Airbrushpistole mit Kompi sind bestellt, mit citadel Air-Paint

benutzt ihr danach nochmal Klarlack zumfixieren? wie sind da eure Erfahrungen?

lg siDiX

avatar
siDiX
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  SailorMeni am Di 19 Jun 2018, 09:32

Ich würd als Standard Mattlack verwenden und nur für glänzende Oberflächen (zB. Helme) Klarlack.

SailorMeni
Armada Ehrengarde
Armada Ehrengarde


http://www.sailormeni.at

Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Nakai am Di 19 Jun 2018, 09:59

JA, ich habe auch Glanlack und Mattlack zum Sprühen und zum Pinseln da.
Meine Stormtrooper haben komplett Glanzlack bekommen und die Rebellen Mattlack gefolgt von Glanzlack auf kleine einzelteile wie Brillen.
Aber das Baumarktspray ist mir zu teuer und hat zuviel Druck, Montana Gold Spray kostet nur die Hälfte und sprüht nicht gleich wieder die Farbe von der Figur runter :-)

_________________
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.
avatar
Nakai
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Silmo am Mi 20 Jun 2018, 20:11

Wenn du dir eh ne Airbrush zulegst kann ich dir von Vallejo den Mecha Color Mattlack empfehlen. Läßt sich super mit dem Luftpinsel sprühen. Und 200ml für knapp 10€ kriegt auch gleich mal noch Preis/Leistungsempfehlung.

_________________


Tabletop im Niemandsland Südostbayerns zwischen Altötting und Mühldorf

Tabletop Knights
avatar
Silmo
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Cowboy am Sa 07 Jul 2018, 12:56

Ist zwar schon ein wenig her die Frage aber irgendwie kam ich die letzte Zeit nicht zum schreiben. Vielleicht trotzdem ein paar allgemeine Tipps, auch für andere Maleinsteiger
Bei den Farben haben meine Freundin und ich eine schöne Mischung aus Citadell und Army Painter Farben.
Army Painter trocknet nicht ein, ws bei GW Farben leider häufig passiert und bei den Preisen echt sch... ist.
Dafür deckt nach meiner Erfahrung die GW Farbe etwas besser, besonders bei Gelbtönen wobei ich bei Grau die Erfahrung gemacht habe das dort Army Painter vorne liegt.
Als Grundierung benutze ich Spray von Armypainter. Schwarz oder Weiß, sowie Grau und Beige.
Die Washes oder Inks nehme ich von Citadell Games Workshop. Die verteilen sich großartig auf den Modellen, trocknen naturgemäß nicht aus und sind groß genug das man auch lange etwas von denen hat.
Bei den Pinseln nehme ich meist sehr feine bis dickere aus Kunstfaser. Das hat aber den Grund das ich nicht einsehe Tiere zu rupfen nur weil ich eine Plastikfigur anmale. Ich bin zwar weder Gutmensch noch Veganer aber der Rotmarder wird nicht gefragt ob er seine Haare hergibt und die Haare kommen bestimmt nicht aus Waldfunden. Außerdem sind die Kunstpinsel billiger und da ich die Dinger ständig kaputt kriege lieber Masse statt Klasse für knapp 2,50 € das Stück.
Was braucht man sonst noch?
-Wasserbecher   Es gibt tolle Behälter für 10-15 € das Stück. Ich nehme einen Plastikbecher für Partygetränke für 1,- € im Hunderterpack.
-Malunterlage     Malunterlagen sollten Farbe aufnehmen die überläuft und gerne auch schnittfest sein. Ich nehme die Monatszeitung vom ADAC dafür. Kostet nix, wird eh nicht gelesen und färbt nicht ab und reibt anders als Zeitungspapier auch keine Farbe von den Modellen. Das ist die günstigere Variante
- Kleber             Sekundenkleber vom €uroladen im 10ner Pack für 1,- €. Reicht für Plastikmodelle in meinen Augen völlig aus. Dazu Holzleim (wichtig, sollte durchsichtig trocknen, da man sonst eine weiße Masse unter der Basegestaltung hat)
- Skalpell            Von Games Workshop gibt es ein tolles für 20,- €. Ich nehme eines von Tedi für 2,- €. Schneidet auch bis durch die Fingerkuppe
- Greenstuff        Zum überdecken von Gussgraten und zum umarbeiten nehme ich gerne das von Games Workshop. Es ist flüssig und lässt sich gut verarbeiten. Für größere Flächen z.B. modellierte kleine Felsen o.ä. nehme ich Milliput. Das kann man wie Knete formen und es ist für größere Veränderungen an Modellen geeignet.
- Handschuhe    Zum Sprayen oder dem modellieren mit Milliput nehme ich einfache Infektionsschutzhandschuhe (Aidshandschuhe). Erstens klebt die Grundierfarbe dann nicht an den Pfoten, 2. habe ich in einem anderen Forum gelesen das Milliput nicht gesundheitsfördernd ist wenn es mit der Haut in Berührung kommt. Ob das stimmt weiß ich nicht, aber ich verliere nix wenn ich Handschuhe benutze.
-Pinzette            Zum anbringen von kleinen Objekten reicht eine kleine Pinzette mit der man Augenbrauen zupfen kann.
-Zahnstocher     Kann man für alles mögliche verwenden. Ich liebe die Teile. Damit schiebe ich Steine und andere Deko auf die Base um sie festzukleben und bringe Greenstuff in die Ritzen der Modelle ein.
-Feile                   Beim entgraten der Modelle nehme ich Feilen von Armypainter. Die gibt es in rund und eckig. Sie haben verschiedene Größen damit man auch an detaillierten Stellen entgraten kann.
Zum mischen der Farben oder schlicht als Farbunterlage nehme ich ganz einfach Plastikdeckel von Joghurtdosen oder ähnlichem. Also nicht die Aluteile die man abreisst sondern richtige Deckel die den Becher verschließen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sehr viel Geld spart wenn man improvisiert. Kein Modell sieht schlechter aus weil man statt einem 10,- € Wasserbecher einen Plastikbecher vom Discounter oder ein (sauberes) Senfglas nimmt. Bei vielen Sachen zahlt man das doppelte bis zehnfache nur weil da ein Firmenname drauf steht. Malen ist teuer, die Farben sind leider alternativlos, d.h. mir ist keine gute Farbe für 1,- € pro Topf/Flasche bekannt und die Modelle sind eh teuer genug, da spare ich doch gerne Geld ein wenn es auch einfache Dinge tun.

_________________
Mein Hangar

KLICK MICH= Mein Hangar:
:
 :4    :1    :2    :1   :1    :1   :1    :1
   :1  :1    :1  K-Wing  :1    :1   Ghost  :1  Ghost-Shuttle  :1    :1    :1  U-Wing  :1    :1 : 1 : 1 :1 :1

 :5    :1    :1    :1    :1  :Imperial Shutt  :1    :2

M3-A  :3  Y-WingScum  :1  Z95Scum  :2   StarViper :2  IG-2000 :1  YV-666  :1    :2  Punishing-One  :1   Mist-Hunter  :1   :1    :1    :1    :1    :1   :1 :1                               
avatar
Cowboy
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  easy am Mo 13 Aug 2018, 20:13

Das Thema mit den Farben ist doch komplexer wie gedacht. Grundierung, Acryl, Washes, Effects, Quickshade... etc.
Je mehr ich lese, desto weniger schnalle ich, welche Farben ich nun für Legion kaufen soll. Habe nie Modellbau gemacht und bin wie erschlagen.
avatar
easy
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Sens am Mo 13 Aug 2018, 20:54

easy schrieb:Das Thema mit den Farben ist doch komplexer wie gedacht. Grundierung, Acryl, Washes, Effects, Quickshade... etc.
Je mehr ich lese, desto weniger schnalle ich, welche Farben ich nun für Legion kaufen soll. Habe nie Modellbau gemacht und bin wie erschlagen.

Lass Dich nicht verunsichern, das Bemalen von Miniaturen ist kein Hexenwerk.
Wichtig ist sich beim Malen auszuprobieren, mit der Übung verbessert sich auch die Technik. Letzten Endes sollen die Figuren zum Spielen sein und nicht ausgestellt werden
1. Gundiere Deine Figuren mit Weiß
2.Eine bemalte Miniatur sieht immer besser aus als eine unbemalte!
Verdünne hierzu die gewünschten Farben bis sie die Konsistenz von Milch haben. Trägst Du dies auf die Miniatur auf werden die tieferen Stellen automatisch dunkler erscheinen und erhabene Stellen heller. Dadurch wirken die Minis gleich viel plastischer.
In der Masse fallen kleinere Fehler nicht auf.
3. Eine gestaltete Base (dafür gibt es super Effektfarben, die das vereinfachen), wertet eine Miniatur noch weiter auf
3. Tusche lässt sich leicht und rasch auftragen und steigert den optischen Wert noch weiter ist aber kein Muss!
4. Highlighten, kannst Du Minis auch später wenn Du Dir eine gute Technik angeeignet hast und beim Malen etwas sicherer geworden bist. Ich hole mir manchmal Miniaturen vor und überarbeite sie geringfügig.
5.Vergleiche Dich nicht mit Profis aber lerne von ihnen

Wenn Fragen hast, immer her damit
Wenn Du magst, sagst Du mir, was Du bemalen möchtest und ich mache Dir Tutorials mit Fotos, so bekomst Du eine Schrt für Schritt Anleitung.

_________________
Imperium Hangar:
28   4: 6 2 2 4 5 4 4 3 :Imperial Shutt 5 2  Tie-Punisher 2   1   2

Der Rattenpack Hangar:
3 4 1 2 4 1 1 1

Ohne Dengar Hangar:
1 StarViper 2 IG-2000 2 M3-A 7 Y-WingScum 1 Z95Scum 2 2  YV-666 1   2


Die Stoßstange ist aller Laster Anfang
avatar
Sens
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Nakai am Mo 13 Aug 2018, 21:31

Und auf Youtube gibt es jede Menge gute Tutorials, sogar welche von Warhammer TV :-)

_________________
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.
avatar
Nakai
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Mitthrawnuruodo am Di 14 Aug 2018, 08:27

Gerade für Anfänger ist auch eine schwarze Grundierung empfehlenswert. Dadurch sind die tiefen, nicht einfach erreichbaren Stellen bereits schwarz und wirken dann wie Schatten, während eine weiße Grundierung da eher aufleuchtet. Dafür kannst du bei heller Grundierung die Akzente an der Mini besser sehen.

Ich habe im Januar mit dem Malen begonnen und mir haben die Videos von Diced geholfen.

_________________
Rebellen Hanger:

09x: 03x:
03x:
02x: 02x:
02x: 02x:
03x:
04x:
02x: K-Wing
01x:
01x:
01x:
01x: Ghost
01x: Ghost-Shuttle
01x:

Armada:

02x
04x
03x
02x
18x  
6x  
6x  
6x  

02x
02x
02x
04x
04x
14x  
06x  
06x  
06x  
avatar
Mitthrawnuruodo
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Gee Kay Dee am Di 14 Aug 2018, 08:39

Gerade am Anfang hilft es, wie weiter oben auch schon erwähnt, sich vielleicht mal das ein oder andere Video dazu anzugucken. Ich verweise dann einfach mal auf meinen Thread über Sorastros Bemalguides:https://www.moseisleyraumhafen.com/t15533-legion-bemal-guide-by-sorastro

Ist allerdings auf englisch. Wenn das kein Problem ist umso besser. Sonst hilft es aber vielleicht auch einfach nur zu sehen, welche Farben benutzt und wie sie aufgetragen werden. Schritt für Schritt bis zu einem sehr guten Ergebnis.
avatar
Gee Kay Dee
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [LEGION] Frage zur Bemalung

Beitrag  Nakai am Di 14 Aug 2018, 10:28

Welche Farbe ich als Grundierung nehme, richtet sich danach, wie ich die Figur später Bemalen will.
Schwarze Grundierung -> allgemein für Figuren mit vielen Metallfarben
Weiße Grundierung -> wenn ich viel mit hellen Farben oder Washes Arbeiten will
Rot/Blau/Grün/Silber/Gold Grundierung -> wenn die Figur zu +80% mit dieser Farbe Bemalt wird, z.b. Panzerungen. (Das spart dann viel Bemalzeit und sieht meist besser aus als mit dem Pinsel)

_________________
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.
avatar
Nakai
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten