Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

+13
Banjo
Shitting Bull
Korron
Necrogoat
Dobi
Ecthelion
lemanu85
Rizzo
Hardrider
blobbbox
Sephebos
Bomberman
Malazath
17 verfasser

Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Malazath Di 07 Dez 2021, 17:00

Ich gebe es zu, der Titel ist bewusst ein wenig click baity formuliert, aber es lässt sich wohl nicht mehr leugnen, X-Wing steckt in einer Krise, die durchaus existentiell sein kann. Um meinen Blick auf die Dinge besser zu verstehen, sollte man wissen, an welcher Stelle  meiner Meinung nach die Talfahrt begann und welcher Beliebtheit sich das Spiel zu dieser Zeit erfreute.

Wenig überraschend können wir den beginnenden Verfall von In-Person-X-Wing an den Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 verorten. Zuvor erfreute sich X-Wing 2.0 größter Beliebtheit in unserer Region. Die monatlich stattfindenden Turniere im Gunship Games in Freising und BB Games in Rosenheim waren, trotz bis zu 24 Startplätzen, regelmäßig nicht nur ausgebucht, sondern überbucht. Zudem hatte die München-Liga die höchste Teilnahmerzahl seit je.

Die großen Turniere des Organized Play von FFG hatten zwar im Vergleich zu 2018 schon in 2019 rückläufige Teilnehmerzahlen, war aber immer noch gut besucht. Ich selbst nahm seit Ende 2015 am Turniergeschehen teil und empfand das 2. Halbjahr 2019 als die Goldene Zeit von X-Wing.

Das Jahr 2020 und die Corona bedingten Einschränkungen brachten die Real-Life-Turniere im Handstreich zum Erliegen. Doch für denjenigen, der bereit war sich darauf einzulassen, eröffnete sich im Tabletopsimulator mit den weltweiten GSP-Turnieren eine ganz neue Welt. Spielen mit und gegen die bekanntesten Namen der X-Wing Welt! Die Chance sich vielleicht selbst einen Namen zu machen, den nicht nur die lokale Community kannte oder, wenn man ein ganz toller Hecht war, vielleicht noch die nationale Turniergemeinschaft, sondern dann womöglich die ganze Welt von USA bis Australien. Die GSP-Turniere erreichten Teilnehmerzahlen wie sonst System-Open-Turniere. Dennoch spielten viele gar kein X-Wing mehr.

Mit den sich im Winter 2020/2021 wieder verschärfenden Coronamaßnahmen begann jedoch auch online die Depression. Über die Gründe kann man nur Rätseln und sie dürften vielfältig sein. Die allgemeine Frustration über die Lebensumstände, sich vielleicht online satt gespielt? Vieles ist denkbar. In 2021 lagen die Teilnehmerzahlen nur noch bei der Hälfte und ich konnte auch bei mir selbst ein schwindendes Interesse feststellen, spielte kein einziges großes Online-Turnier. Erst als es Richtung Sommer ging und tatsächlich wieder erste echte Turniere stattfanden, kam Spielfreude zurück. Doch es hatte sich einiges verändert.

Die Liga nahm keine Fahrt mehr auf, obwohl die Kontaktbeschränkungen, das zugelassen hätten. Die überwiegende Zahl der Ligaspiel fand von je her in den Spielflächen des Funtainment in München statt und nicht in privaten Haushalten. Doch diese Spielflächen existieren nicht mehr! Sie wurden umfunktioniert zu Lagerflächen oder vermietet. Die Folge: in München hat X-Wing keinerlei öffentliche Präsenz mehr. Neue Spieler für das Spiel zu interessieren, die es zufällig beobachten? Ausgeschlossen!

In Freising fand seit dem ersten Lockdown bis heute kein einziges X-Wing-Turnier mehr statt. Neue Spieler für das Spiel zu interessieren, die es zufällig beobachten? Auch dort ausgeschlossen.

In Rosenheim gab es tatsächlich 3 oder 4 Turniere. Sie waren im Handumdrehen ausverkauft! Aber warum denn nur noch 12 Teilnehmer? An den Kontaktbeschränkungen lag es nicht primär. Es gab nur noch 12 Startplätze, weil der Rest der Spielfläche zum Lager für den zwischenzeitlich gestiegenen Onlinehandel umgebaut worden war. Die Spielfläche war jedoch schon seit längerem nicht mehr Teil des Ladens, sondern in einem Nachbargebäude, daher stolpert auch hier niemand zufällig über X-Wing. Es würde mich nicht wundern, wenn die Situation in anderen Regionen ähnlich wäre.

Dazu kommt die immer weitere Verbreitung von Discord, wohin sich die verbliebenen Onlinespieler zurückgezogen haben, um sich auszutauschen, zu verabreden usw... Die Folgen sind im MER mehr als deutlich zu erkennen. Ab und zu stellt noch ein neuer Spieler eine Frage, es wird einiges verkauft (ganze Sammlungen, was gewiss kein gutes Zeichen ist) und es gibt gelegentlich noch News. Ansonsten: tote Hose. Keine Listenvorschläge, keine Turnierberichte. Nada. Ein weiterer Bereich in dem X-Wing aus der Wahrnehmung verschwindet und hier sind wir sogar selbst schuld.

Dann vor einigen Wochen der Paukenschlag, als AMG massive Regeländerungen ankündigte. Der Aufschrei der Spielerschaft war schwerlich zu überhören, die meisten kompetetiven Spieler halten nichts davon und das wird zu weiterem Aderlass führen. In jedem Fall hatte der ganze Vorgang einen äußerst negativen Einfluss auf die Stimmung und führte zu beträchtlichen Zwistigkeiten auch unter den Spielern. Ob AMG neue Spieler damit anlocken kann, wird sich zeigen. Es würde mich wundern, denn damit allein wird es wohl nicht gehen.

Werbung für das Spiel? Scheinbar nicht existent. Warum eigentlich? Mann, das ist Star Wars! Selbst banale Dinge können da neue Spieler bringen. Ich selbst kam Ende 2013 zu X-Wing über einen Werbeflyer der einem anderen FFG Spiel beilag. Gar nichts tun und glauben neue Regeln, die außer den sehr aktiven Bestandsspielern eh keiner mitkriegt, würden’s richten, scheint mir da deutlich zu wenig zu sein.

Jetzt befinden wir uns wieder im Quasi-Lockdown, echte Turniere sind erneut in weite Ferne gerückt, von großen OP-Events ganz zu schweigen. Selbst ein X-Wing Fanatiker wie ich merkt, wie ihn so langsam die Lust am Spiel verlässt, in jedem Fall was das Online-Spiel betrifft, aber auch in Bezug auf echtes X-Wing. Zuhause kommt es kaum noch auf den Tisch. Nicht zuletzt deswegen, weil X-Wing da von vielen tollen anderen Spielen abgelöst wurde, die ich in seit dem ersten Lockdown entdeckt habe und weiterhin entdecke. Auch hier würde ich mich nicht wundern, wenn es so manch anderem nicht ebenso ginge.

Wenn AMG im nächsten Jahr nichts sensationell Gutes im OP-Bereich auf die Beine stellt und Corona das auch zulässt, sehe ich ziemlich schwarz für X-Wing.


Zuletzt von Malazath am Mo 27 Dez 2021, 23:53 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

_________________
Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Logosb15

"Erzähl mir nie wie meine Chancen stehen!" - Han Solo
Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 4195751084 Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 2582641339 Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 2957814006  Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 3668359715 Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 3591230982 Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 2883822417 Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 3701701180
Squadrona Bavariae Berichte-Tests-Analysen-Interviews
Malazath
Malazath
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Bomberman Di 07 Dez 2021, 21:03

Ich muss sagen bereits mit dem Release von 2.0 begann das sterben. Gut die hälfte aus unserer Community hat beim Wechsel aufgehört (ok ein paar haben es sich angeschaut), rest hat die Pandemie erledigt.
Leider kümmert sich halt nicht eine (Event/Turnier geübte) Firma wie WoTC um X-Wing sondern Schnelles Geld Arschmodee wir müssen pro Jahr die Presie 3x Erhöhen.
Wenn ich bedenke das jetzt im LGS (klar im Internet gibt es billiger) kleine Schiffe soviel kosten wie zu X-WIng 1.0 Zeiten ein großes (~24€) dann ist das halt schon etwas krass und sorgt auch nicht mehr für Nachwuchs (Unsere letzten Neuzugänge gab es zwar zum 2.0 Start aber auch nur weil andere aufgehört haben und ihre Komplettsammlungen verramscht haben für einen Bruchteil des geldes).

Wobei im Privaten wir es wenigsten schaffen 1-2x Im Monat zu spielen.
Bomberman
Bomberman
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Sephebos Mi 08 Dez 2021, 09:25

Totgesagte leben länger...

Irgendwie verstehe ich die Stimmung in der Community nicht. An und für sich ist doch im Moment (Corona mal außen vor) noch alles in Ordnung. Es wurden Änderungen angekündigt aber die gelten jetzt noch gar nicht und wie genau die einmal aussehen werden ist noch gar nicht abschließend klar. Trotzdem höre ich von mehreren Seiten Stimmen, die sagen "Wegen der neuen Regeln habe ich keine Lust mehr".

Warum?

Das Spiel ist doch noch in Ordnung und hat bis vor Kurzem ja noch Spaß gemacht. Die Leute mag ich auch immer noch. Warum nicht einfach abwarten und Spaß haben wie vorher?

Ich glaube es könnte zum Teil daran liegen, dass man sich von den Herstellern/Entwicklern nicht gut behandelt fühlt und dem unterbewusst etwas entgegen setzen will. Das kann ich irgendwie auch verstehen, aber im Endeffekt macht man sich nur selber das Leben schwer und bei den Adressaten kommt davon nichts an.

Daher mein Appel:

X-Wing ist heute ein tolles Spiel mit tollen Spielern! Trefft euch so wie es derzeit möglich ist und habt einfach Spaß! Trübsal blasen können wir später immer noch!

Sephebos
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  blobbbox Mi 08 Dez 2021, 11:15

Also ich weiß nicht wie viel meine Stimme hier zählt, schließlich bin ich erst mit 2.0 richtig eingestiegen und kein Turnierspieler, aber vielleicht hilft meine Sicht ja trotzdem, neben der (sehr wichtigen) aktiven Community gibt es eben auch eine hohe Dunkelziffer von Casualgamern und Sammlern.

Wenn ich mit Leuten spreche, die schon länger dabei sind höre ich größtenteils gutes über Version 2.0. Wie oben erwähnt kann ich es nicht selbst beurteilen, aber es scheint bei Version 1.0/1.5 ja durchaus massive Balancingprobleme gegeben zu haben. Alle weiteren Änderungen sind angeblich eine konsequente Weiterentwicklung des Spiels, lediglich über den Zukauf von Konvertierungssets lässt sich anscheinend immer noch gut und gerne streiten.

Für mich persönlich war der Versionswechsel ein Segen. Plötzlich waren tonnenweise gebrauchte Schiffe und Flotten zu einem günstigen Preis auf dem Sekundärmarkt verfügbar und plötzlich war das doch relativ kostenintensive X-Wing für mich und vor allem auch für meine Freunde eine Option. Die Preise auf dem Sekundärmarkt ist meiner Beobachtung nach übrigens wieder deutlich nach oben gegangen, aber das nur nebenbei.

Und dann kam die Pandemie, richtig... Ich hatte zu diesem Zeitpunkt gerade die ersten Kontakte in München geknüpft und vielleicht drei Spiele im Funtainment und eine weitere Hand voll privat gespielt. Na toll dachte ich mir, gerade angefangen und jetzt sowas. Natürlich war das ärgerlich, aber ich muss auch sagen, dass ich trotz Corona und vor allem mit Coronamaßnahmen doch immer wieder X-Wing spielen konnte. Natürlich nur im kleinen Rahmen auf dem Küchentisch und auf der Tischtennisplatte, aber es ging und es hat mir vor allem immer viel Spaß gemacht. Auch die angesprochenen Discordserver haben mir den Einstieg in das System und in die Community massiv erleichtert, ich sehe daran nichts negatives. Das Format Forum ist nunmal nicht mehr so attraktiv wie vor 10-15 Jahren (bitte nicht falsch verstehen ich finde es immer noch toll hier).

Und jetzt kommt die Regeländerung und das Drama ist groß. Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie ich reagieren würde, wenn ich aktiv Turniere besuchen würde und das Spiel seit Jahren verfolgen würde. Vermutlich wäre ich auch etwas verstimmt. Ich glaube eines der Probleme ist, dass die Leute gar nicht verstehen (wollen), dass es nicht um eine Regeländerung für das Spiel geht das wir alle kennen. X-Wing soll (!) nach dieser Regeländerung ein anderes Spiel sein. Eines das näher an einer Dogfight-Simulation ist und weniger ein Pseudo-Schach ist.

Unter "echten" Umständen: Warum sollten zwei gleich gute Piloten in einem echten Gefecht immer in einer bestimmten Reihenfolge agieren? Warum sollten Staffeln absichtlich ineinander reinfliegen?

AMG will das Spiel nicht auf Regelebene verbessern, sie wollen ein Spiel "umschreiben" um die Immersion eines Luftkampfgefechtes zu verbessern. Das ist aus Sicht eines Turnierspielers natürlich nicht gut, alleine seine Gewohnheiten umzustellen ist schwierig, das versteht glaube ich jeder. Dass bestimmte Spielansätze wie "Hit and Run" und "Bumpen" nicht mehr möglich sind macht das ganze sicherlich nicht einfacher.

Meiner Meinung nach sind folgende Dinge allerdings Fakt:
- man muss niemanden der Entwickler auf Twitter beleidigen
- man muss nicht alles sofort klein und schlecht reden
- man muss dem neuen Team auch eine faire Chance geben und abwarten wie es wirklich sein wird

Ja Asmodee und AMG machen Fehler, teilweise grobe Fehler. Der Internetauftritt, der Appsupport, usw., usw. wir kennen diese Kritikpunkte alle. Der Paradigmenwechsel durch neue Regeln gehört für meine Begriffe jedoch nicht dazu, denn sind wir doch Mal ehrlich: Wenn sich nichts tun würde wäre das Gemecker doch genauso da, weil (!) sich eben nichts tut. Da hat man als Entwickler doch nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Und zum Thema Preisentwicklung, Disney, Asmodee, etc.:
Leute ihr spielt ein Tabletop-Spiel mit Star Wars Lizenz, da ist es doch wirklich keine Überraschung, dass damit Geld verdient werden will. Schaut Mal rüber zu den Kollegen von Warhammer und Co. was da abgeht ist keinen bisschen besser. Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 3321612284


Zuletzt von blobbbox am Mi 08 Dez 2021, 11:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
blobbbox
blobbbox
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Hardrider Mi 08 Dez 2021, 11:17

Ich kann da nur von mir ausgehen, aber auch bei mir hat das Sinken der Motivation an X-Wing mit 2.0 begonnen.

Nach meinem Empfinden wurden die Listen mit 2.0 nicht besser sondern deutlich übler.
Dazu noch ein paar schwachsinnige Schiffe, angefangen mit dem Nantex und was dann so folgte.....

Ich hatte mein letztes X-Wing-Turnier im Dezember 2019. Und das war nicht das, was mich zum weiterspielen ermuntert hat.

Dann die Pandemie und der Todesstoß ist für mich die Übertragung des Spiels an AMG.
Nach meinem Empfinden verwalten die den Todesgang des Spiels, denn dort gibt es ja wohl noch immer keinerlei Personal für Spiele wie X-Wing oder Armada.

Die hauen noch die Dinge raus, die bei FFG entwickelt wurden und schöpfen damit noch Geld ab und dann wird es das auch gewesen sein.
Außer für Marvel und das Bemalen von Figuren interessieren sich die dort doch eigentlich nicht. Das ist mein persönlicher Eindruck.
Sieht man ja auch, wie lieblos die Webseite für X-Wing aufgebaut wurde. Eigentlich eine Schande, ein Star-Wars-Spiel so zu präsentieren.


Und der letzte Punkt, den ich extrem negativ sehe: TTS oder Vasal machen die Spielkultur bei X-Wing für mich komplett kaputt.
Ich habe bei Classic Battletech erlebt, was für einen negativen Einfluss Megamek hatte, weil man plötzlich nicht mehr am Tisch mit dem Gegner stand, sondern alles anonym im Internet ablief.
DAS will ich nicht nochmal erleben.

_________________
Hangar:
Hardrider
Hardrider
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Rizzo Do 09 Dez 2021, 15:33

Ich selbst habe X-WIng immer als Tabletop gespielt und die reale Interaktion mit anderen Mitspielern sehr geschätzt.
Den Wechsel zu 2.0 fand ich persönlich gut und die neuen Regeln gefielen mir viel besser. Allerdings hat mich der Umstieg 2-3 Spielpartner gekostet, die aufgehört haben.

Seid der Pandemie war unser regelmäßiger Spielestammtisch dann auch weg.

Ich finde das Spiel immer noch gut, aber die Möglichkeiten schrumpfen und damit auch die Motivation.

Die angekündigten Änderungen sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich bin skeptisch, ob sich das System für eine Turnierszene wiederbeleben lässt. Als Casual Spieler sehe ich ein gewisses Potenzial. Mal sehen, ob die ein Spielgefühl a la "Aturi Cluster" aus dem Hut zaubern können.

Solange es Star Wars gibt, sollte genug Potenzial auch für X-Wing da sein. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

_________________
Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 1750698900 Rizzo´s Flottenbasis:
Rizzo
Rizzo
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  lemanu85 Do 09 Dez 2021, 17:46

Ach ich glaube X-Wing wird wie auch das gesamte Hobby sehr hart von der Pandemie getroffen.
Es ist nunmal ein Spiel das vom Zusammentreffen und dem Kontakzt am Tisch lebt, das Internet ist nur ein kleines Ersatzmedium, dass seit jeher zum größtenteil zum Jammern genutzt wurde :D Sei es um Overpwered Shit zu beklagen, Regeländerungen oder das Sterben des Spiels.

Aber X-wing hat weiter eine hohe Strahlkraft und sehr viel Potential.
Ich selbst, 2 Clubkollegen und mein Brduer haben dieses Jahr erst mit dem Spiel angefangen.
Und die neuen Star Wars Serien können auch weitere Interssenten anlocken.
Ich denke der Weg das Spiel aus einem reinen Dogfight Simulator etwas hin zu auch anderen Missionen und erzählerischem Spiel zu führen und das ganze Einsteiger freundlich zu halten. ist dabei der richtige um andere Spielerklientel anzulocken.
Das Spiel bleibt in seinem Kern dennoch eine großartige Basis für kompetitives und Turnierspiel und wird auch in diesem Sinne weiterlleben und ich denke auch wieder Fahrt aufnehmen wenn diese Kontaktbeschränkungsgeschichten hoffentlich bald Vergangenheit sind.


lemanu85
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Ecthelion Fr 17 Dez 2021, 11:27

Wenn mich sehe, wie dieser K...laden AMG mit X-Wing umgeht, kommt mir das......Grausen.
Allein die Homepage ist schon ein Witz, keine Produktinfos, neue Relases kann man auf YouTube oder sonstwo suchen.

Ich hoffe, wir können im nächsten Jahr wieder Turniere spielen, man muss sehen, inwieweit man sich dann von offiziellen Regeln und Organized Play verabschiedet. Letzteres sehe ich unter dem neuen Regime überhaupt nicht mehr.

_________________
A mighty warrior, Ecthelion was a Captain of Gondolin, the Guardian of the Inner Gate
and one of King Turgon's chief lieutenants. However, he is best remembered for the remarkable feat of slaying
Gothmog, the Lord of the Balrogs, in single Combat. In that epic contest Ecthelion also fell.
Ecthelion
Ecthelion
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Dobi Mi 12 Jan 2022, 08:53

Bin jetzt nicht der "bekannte" X-Wingler, nie Turniere gespielt, nicht einmal Casual viel gespielt. Eher Sammler und mit-Freunden-Zocker, was wegen der kleinen Tochter nun auch erst einmal eingeschlafen ist.

Aber es war mir schon länger Bedürfnis, meine Gedanken zu der Situation um X-Wing und auch Armada kundzutun, weil ich gerade das MosEisleyRaumhafen Forum echt gerne lese:

- ich finde heftig, wie wenig hier noch los ist
- ist generell aber auch in anderen Foren gerade so, ist das Format Forum zu alt? Verstehe ich nicht, wie gesagt, ist mir auch in diversen anderen Foren aufgefallen, obwohl man durch Corona ja eigentlich "Zeit über haben" könnte?
- Star Wars. Ein riesiges Franchise. Und dann fährt man ein gut laufendes Spiel in diesem Franchise so gegen die Wand... Publisher Wechsel, der deutsche Publisher ist auch irgendwie... komisch.

Alles meine Gefühle nur!

_________________
/me hat fertig!
Dobi
Dobi
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Necrogoat Mi 12 Jan 2022, 15:41

Dobi schrieb:Bin jetzt nicht der "bekannte" X-Wingler, nie Turniere gespielt, nicht einmal Casual viel gespielt. Eher Sammler und mit-Freunden-Zocker, was wegen der kleinen Tochter nun auch erst einmal eingeschlafen ist.

Aber es war mir schon länger Bedürfnis, meine Gedanken zu der Situation um X-Wing und auch Armada kundzutun, weil ich gerade das MosEisleyRaumhafen Forum echt gerne lese:

- ich finde heftig, wie wenig hier noch los ist
- ist generell aber auch in anderen Foren gerade so, ist das Format Forum zu alt? Verstehe ich nicht, wie gesagt, ist mir auch in diversen anderen Foren aufgefallen, obwohl man durch Corona ja eigentlich "Zeit über haben" könnte?
- Star Wars. Ein riesiges Franchise. Und dann fährt man ein gut laufendes Spiel in diesem Franchise so gegen die Wand... Publisher Wechsel, der deutsche Publisher ist auch irgendwie... komisch.

Alles meine Gefühle nur!

In Punkto Foren: es spielt sich leider das meiste nur noch komplett unübersichtlich auf Facebook und Co ab (mit zum Teil 10 mal den selben Fragen an einem Tag...). Das Format Forum ist leider anscheinend wirklich überholt, was ich persönlich sehr schade finde

_________________
Imperium:
Necrogoat
Necrogoat
Kriegsheld des MER


https://www.facebook.com/Iseghaalofficial

Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Korron Mi 12 Jan 2022, 21:27

Leider verlegen sich viele auf Facebook, Discord oder ähnliches, da find ich es sehr schwer die Übersicht zu behalten da es keine Themen wie in einem Forum gibt. Muss Necrogat da zustimmen.

_________________
Hangar Scum:
Korron
Korron
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Shitting Bull Do 13 Jan 2022, 06:20

Ja, sehe ich genauso.
Wir haben auch einen Discord für unseren Spieleclub und -laden.
Ist super für die kleinere Gruppe zu Absprachen.
Für alles, das darüber hinausgeht, z.B. news, Ankündigungen, Previews, usw ist ein Forum mMn besser geeignet, dennoch werden Foren kaum noch angenommen.
Auch hier im Mos Eisley finden sich mittlerweile von einst (ich bin seit 2015 hier dabei) mehreren 100 aktiven usern nur noch 10-20, die regelmäßig was posten.
Sehr schade.
Shitting Bull
Shitting Bull
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Banjo Do 13 Jan 2022, 08:53

Ich denke, dass jedes kompetitive System von Turnieren lebt. Dort wird das System auf Herz und Nieren getestet und fallen eventuelle Fehler schneller auf.

Dazu kommen dann auch die jeweiligen Meta Diskussionen und entsprechende Listenvorschläge.

Daraus entstehen dann auch die großen Comunities die sich viel detaillierter mit dem Spiel und allem was dazu gehört auseinander setzen.

Da eben diese Turniere fehlen wird viel weniger Buzz erzeugt. Und die Blasen werden deutlich kleiner.

Der Wechsel des Publishers und dessen 'verbesserungswürdige' Kommunikationsstrategie sind auch nicht hilfreich hier einen Ankerpunkt zu bieten.

Man erinnere sich nur an das FFG Forum für Xwing mit 1.000.000 Beiträgen das einfach geschrottet wurde...


Banjo
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Shitting Bull Do 13 Jan 2022, 12:59

Zum Thema FFG Forum:
Dass dieses „geschrottet“ wurde ist ja mit dem Wechseln zu AMG klar.
AMG hat allerdings diesbezüglich zumindest „schon“ nachgezogen:

https://forums.atomicmassgames.com/
Shitting Bull
Shitting Bull
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Hardrider Fr 14 Jan 2022, 12:43

Shitting Bull schrieb:Zum Thema FFG Forum:
Dass dieses „geschrottet“ wurde ist ja mit dem Wechseln zu AMG klar.
AMG hat allerdings diesbezüglich zumindest „schon“ nachgezogen:

https://forums.atomicmassgames.com/


Ja, nur ist das halt ein pures Regelforum.
Dort gibt es kein zwangloses Geschnatter wie hier.

_________________
Hangar:
Hardrider
Hardrider
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Dalli Mi 02 Feb 2022, 13:50

Nicht zu vergessen die sehr schlechten letzten drei Filme und die damit einhergehende Star Wars Übersättigung im allgemeinen. Man stelle sich vor eine Boba Fett Serie hätte es vor 10 Jahren gegeben. Was da los gewesen wäre...

Heute kräht kaum ein Hahn danach.

Ich habe sehr viel Herzblut in das Hobby investiert und deswegen verfolgte ich das ein klein wenig mit. Ich habe auch etwas Online gespielt - was aber nicht das gleiche geile Road-Trip-Feeling eines Turniers gab. Auch da war absterben angesagt.

Jahrelang habe ich philisophiert, dass dieses System sich unabhängig von Erweiterungen machen muss, es eine internationale Organisation über eine Webseite braucht, die Treffpunkt für alle Spieler aller Nationen ist und auf der es eine Rankingliste gibt und Orgahilfen für Turniere. D.h. die Metaebene des Systems in den Fordergrund stellen.

Das ganze Finanzierungssystem für die Pflege des Systems war zum scheitern verurteilt. Corona hat eigentlich nur die Turnierspieleranzahl kurz einbrechen lassen, was in dem System mit sowieso schon abschwellenden Spielerzahlen den Todesstoß bedeutete. Ein Spiel was auf dem Küchentisch gespielt wird kann natürlich trotzdem schön sein, lebendig ist es aber nur mit einer vernetzten Community. Die gibts aber nicht mehr in dem Maße.

Eine vernetzte Community kann loyal zueiner sein und vor allem kreativ und aktiv. Eine vernetzte Community über die Landesgrenzen hinnaus erst recht. Als das FFG Forum zu gemacht hat, war das für den engl. Sprachraum schwerwiegend. Über die Probleme des MER fang ich besser gar nicht erst an.

Nun spiele ich wieder regelmäßig Brettspiele. Ich merke aber das ich nur wenig Neues brauche. Mich reizen nach wie vor die Spiele die sehr tiefgründig und abwechslungseich sind. X-Wing war da ein Musterbeispiel. Mein Drang was zu organsieren ist ungebrochen, sodass ich jetzt anfange Terraforming Mars Tuneriere organisieren zu wollen. Irgendwie Schade drum.

Ich würde daher sagen - für einige ist nicht nur X-Wing gestorben - sondern einfach auch Star Wars.

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 2814660190

_________________
Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Ocw_ba13   One-Crit-Wonders Elbflorenz
Turniertagebuch 2.0
OCW Flight Reports - YouTube
Pilot im Fokus
Dalli
Dalli
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  John Tenzer Fr 04 Feb 2022, 12:25

Ich weiß nicht, ob man die Entwicklungen in XWING jetzt so drastisch als "Tod des Systems" beschreiben soll. Auf mich wirkt es eher so, dass der Hype schlichtweg jetzt ausgerollt ist, und sich das System eben in der breiten Masse des Brettspiel-Angebots verliert. Das ist eigentlich alles.

Man darf nicht vergessen, dass XWING rein vom Hintergrund her auf eine recht begrenzte Palette von Release-fähigem Material zurückgreifen konnte. Die ist nunmehr ausgereizt, und viel mehr schlichtweg nicht zu erwarten.

Dallis Philosophie der Eigenvernetzung der Community mit Unterstützung der Produktion von Community-Content hätte sicher zu einer Stabilisierung des Gleitfalls beigetragen (wie ich eigentlich aus jedem renommierten RPG-oder TTWG-Bereich mitbekommen habe), aber einen Niedergang hätte es trotzdem gegeben - bis man sich auf irgendeinem niedrigeren Niveau mit einer Gemeinschaft hartgesottener Fans eingependelt hätte.

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 3321612284

Generell stimme ich aber zu, das die "Star Wars"-Euphorie sich insgesamt abgekühlt hat, was ich schlichtweg der absolut kommerzialisierten Ausschlachtung des Franchises (inklusive einiger fragwürdiger Zeitgeist-Infiltrationen da drin) zuschreiben würde. Die Kunst des Geschichtenerzählens einer zeitlosen Mythologie ist einfach verloren gegangen, und stattdessen einer Anreihung von Pastiche-Triggern, Nostalgie-Stimulus, und eben Wirtschaftlicher Verwertung gewichen. Das merkt man deutlich in den Produktionen seit 1999, die bis noch vor Kurzem sehr auffällig an Qualität zu wünschen ließen.
Statt, wie ursprünglich, archetypische Märchen zu erzählen, wurde da ein seelenloser, konsumorientierter Cargo-Kult draus. Und nach einer Generation "Copy-Paste-Repeat" ist dann einfach mal die Luft raus, und Sättigung erreicht.

Mandalorian und TBoBF (und zu gewissen Teilen auch Rebels) sind zwar gute Versuche, wieder klassische Matinee-Serials aufleben zu lassen, aber mehr als seichte Unterhaltung mit einer recht langsamen, trivialen Story-Progression (wenn überhaupt) bieten die unterm Strich auch nicht. Und dazu kamen sie eben einfach 10 Jahre zu spät, um das Ruder groß rumzureißen, und nicht im riesigen Strom anderer hochwertiger Serienproduktionen und Erzähluniversen zu versinken. Zu spät, zu wenig Neues, nicht mutig genug, zu wenig Impact.

study

Indes, es ist ja nicht so, dass die Sammlung XWING an sich, "Mission-Impossible"-gleich, sich jetzt von selbst brennend in Rauch auflösen müsste, nur weil da keine Superaktive Community und Public Events dranhängen. Die Hardcopy-Regeln existieren immer noch (zumindest für uns wackere Mk.1er), und man kann immer noch die Figuren aus der Vitrine holen, das Mousepad flugs ausrollen, und einige Runden "Pew-Pew"-Raumgefechte spielen, wenn man Bock drauf hat - als Alternative zu jedem anderen Brettspiel in der eigenen Sammlung eben.

Und das ist vollkommen okay, finde ich.

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. 2814660190

_________________
"Resourcefulness" (Nebulon B-Fregatte der Allianz) :
"Coin Toss" (Syndikats-Korvette Marodeur-Klasse):
"Furious" (Sternenzerstörer der Imperium I -Klasse):


Bemal-Projekte: Johns' Information Group
John Tenzer
John Tenzer
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Opa-Dos Di 15 Feb 2022, 18:17

Ich sehe die Zukunft nicht ganz so düster.
X-Wing ist ein gutes Spiel. Es ist das beste und günstigste Einsteiger-Tabletop.
Und an diesem guten Spielsystem ändert auch die ein oder andere Regelanpassung nichts.

Allerdings lebt das Spiel vom echten Spiel mit einem echten Gegenüber.
Deswegen war TTS zwar Anfangs ein guter Ersatz, aber halt nur ein Ersatz.
Selbst der Stream ist bei echten Spielern was anderes, als wenn man bei einem TTS Spiel zuschaut.
Die Sithtaker Open und die Las Vegas Open fand ich als Stream wieder ziemlich spannend
Und auch der heutige twitch Stream von Oli P. machte wieder Lust auf das echte Spiel.

In Nürnberg kränkelt der wöchentliche Stammtisch im Moment auch etwas, aber ich denke wenn es
bald wieder RL Turniere mit irgendwelchen Alt-Art Karten und Tokens gibt, werden sich die
Spielerzahlen hoffentlich wieder erholen.

FFG hat das Spiel schon etwas schleifen lassen. Sonst gab es zu jedem Film bzw. Serie sogar zeitnah
ein paar neue Schiffe, aber das wurde dann schon spätestens ab dem "Aufstieg Skywalkers" verschlafen.
Und die Star Wars Welt schon noch Potential für ein paar gute Schiffe.

AMG hat sich bis jetzt nicht mir Ruhm bekleckert, aber bei aller Kritik:
X-Wing bleibt ein gutes Spiel (täglich 3x vor dem Spiegel vorsagen, bevor wieder gelästert wird).
Ich freue mich jedenfalls auf die nächsten Turniere in Süddeutschland.

Und noch einen Schlenker zu Star Wars:
Ich bin nicht unbedingt ein Hardcore Fan der Filme, aber Clonewars, Rebels, Bad Batch und Mando haben
SW wirklich bereichert, und das nicht nur als seichte Unterhaltung.
TBoBF fällt hier leider wieder stark ab, weil die Story einfach schwach ist, und gute Charaktere (Boba und Cad) verheizt werden.

Opa-Dos
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Chrysanthemen Mi 23 Feb 2022, 13:46

Spätfolge von 2.0, bzw. genauer gesagt nicht von den 2.0 Regeln sondern der Art und Weise wie das Ganze aufgezogen wurde. Viele Spieler (so wie ich) sahen sich plötzlich mit der Situation konfrontiert das sie mehrere Hundert Euro für Spielkarten ausgeben sollten. Viele haben nach der Erkenntnis direkt aufgehört. Andere haben 1.0 weiter spielen wollen, stellten dann aber fest das zum Ende von 1.0 hin das balancing nochmal richtig zerstört wurde, man versuchte dann mit Hausregeln sich zu behelfen. Dazu kamen dann noch so "Kleinigkeiten" wie Druckfehler bei den ersten Conversion Kits, oder den hochskallierten Silencer um ihn als großes Schiff verkaufen zu können.

Sie hätten beim Umstieg auf 2.0 auch ein paar Sekunden an "die älteren" Spieler denken sollen, was offensichtlich nicht geschehen ist.

Ich hab damals versucht zu retten was möglich ist indem ich 2.0-Maneuverräder hergestellt, neue Basisplättchen gedruckt und mittlere Bases gekauft habe (eben das was man an neuem Spielmaterial benötigt, der Rest liegt ja digital vor), aber die Demotivation war dann doch zu groß. So blieb es bei ein paar Spielen am 4. Mai, quasi der alten Zeiten wegen, entweder nach 1.0 Regeln oder nach homebrew (da hatten wir verschiedene Ansätze, waren aber letztenendes nicht aktiv genug um da was endgültiges zu produzieren).

Mit meinem Sohn spiele ich hin und wieder nach 1.0 Regeln, da ist das fehlende balancing nicht so dramatisch.

Sie sind schlichtweg zu gierig geworden und haben unterschätzt wie schnell manche Leute das Ganze fallen lassen wenn man zu offensichtlich versucht sie zu melken. Irgendwo verdient, aber trotzdem schade. :/

_________________
Spoiler:

Chrysanthemen
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme. Empty Re: Warum X-Wing stirbt. Eine Bestandsaufnahme.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten