Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 Empty Re: Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung

Beitrag  D.J. am So 03 Aug 2014, 14:56

Darth-Ranger schrieb:Mich würde mal ein Tut zu der Nutzung von Washes zum Schattieren interessiern, da habe ich Probleme mit, Meistens schauen meine Minis danach aus als hätte die Grundfarbe einen dunklen Schleier drüber und ich muss die Stellen oft aufwendig nachmalen.

Ist nur ein kurzes, und leider auch sehr allgemein gehalten.Aber ich denke, das hilft schon ganz gut.
http://www.brueckenkopf-online.com/?p=11121

Weitere Tipps:
- Ich selber nutze als Pinselwasser bei Inks gerne destilliertes Wasser in das ich ebenfalls ein paar Tropfen Spüli eingebe. Das ist weicher als Leitungswasser.
- Die Inks und Washes immer gut durchschütteln.
- Einen Pinsel mit klarer Spitze nutzen, also keinen, der schon Ermüdungserscheinungen aufzeigt.
- Erst den Pinsel im Wasser gut durchnässen, dann auf einem Tuch kurz trocknen und die Spitze in die Ink / Wash tauchen. Einmal am Rand abstreifen, damit sich keine Tröpfchen bilden.
- Den Pinsel langsam an den gewünschten Stellen entlangziehen, dabei auch die Längsseite des Pinsels nutzen. Je stärker der Druck, um so breiter die Fläche / dunkler die Fläche.
- Einen angefeuchteten (nicht zu nassen!) Pinsel griffbereit halten, um Flecken aufzusaugen, notfalls mit einem Wattestäbchen wegsaugen / feucht wegwischen
- Trockenzeiten beachten!.Lieber dreimal innerhalb von vier Stunden inken / washen, als kurz hintereinander.
- Zur Abdunklung von Flächen (Farbbrechung) von der Mitte zum Rand (Vertiefung) wie beim Malen gehen, dann mit der Spitze zur Vertiefung ziehen (nach der Trockenzeit muss nochmal leicht mit der Grundfarbe aufgehllt werden, und zwar dort, wo die Lichteinflsse stärker sind, also erhabene Stellen. Hierfür am ehesten eine Lasur mache Farbe : Wasser etwa 1:7)
- Als Letztes kommt der uralte Witz vom Touristen in London zum tragen, in dem er einen Straßenmusiker fragt, wie er zur Royal Albert Hall käme.
Antwort des Straßenmusikers:
"Üben, Mann, immer fleissig üben"
 Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 3321612284

Nachtrag:
Wenn du nur die Vertiefungen abdunkeln willst, nutze einen "Detail Pinsel" oder einen vergleichbaren. Ein "Fine Detail" saugt zu wenig auf. Halte auch hier die Spitze kurz in die Ink, streife sie am Rand ab und fahre dann sachte, notfalls in mehreren Gängen, die Vertiefung ab, sodass ein feines Rinnsaal da liegen bleibt. Warte eine Weile, bevor du die Mini bewegst, damit sich die Ink setze kann und durch die Positionsänderung nicht wieder verläuft (ich puste auch mal gerne meine Minis bei sowas an  Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 3321612284  ) "Reinlaufen lassen" und Überschüssiges wegsaugen ist so eine Sache, die wirklich nur die Spitzenkönner schaffen.

D.J.
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 Empty Re: Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung

Beitrag  Darth-Ranger am So 03 Aug 2014, 20:55

D.J. schrieb:
Antwort des Straßenmusikers:
"Üben, Mann, immer fleissig üben"
 Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 3321612284

Hehehe  :lachendemaan: 
Das aufjedenfall.

Danke für den/die Tipps. Werde ich auf jedenfall mal ausprobieren.
Evtl. muss ich mir auch meine Washes/Inks selber mischen. Zur Zeit verwende ich noch die Teile von GW die ich noch rumfliegen habe( die aus der letzten nicht der aktuellen Serie, die die nach einiger Zeit zum Teil gestunken haben wie auf nem Klo)

Zum Airbrushen:
Ich nutze die Airbrushfarben von Vallejo auch die Grundierungen und die sind meines Wissens ohne giftige Zusätze. Bisher bin ich auch mit der Qualität sehr zufrieden.
Darth-Ranger
Darth-Ranger
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 Empty Re: Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung

Beitrag  yooden am So 03 Aug 2014, 22:13

Gunman schrieb:
Lackierer bei Ford oder VW tragen ihren Atemschutz also nur, weil sie dann hübscher aussehen?
Wenn das eine Frage sein soll , solltest Du das aber besser Formulieren , so hört sich das nach einer Rhetorischen Aussage an die ein gewisses Maß an Provokation in sich trägt .
Eine Provokation kann ich nicht erkennen, gehört da auch nicht hin. Jedoch ist der zugrundeliegende Gedanke ("Panikmache") eine Zuspitzung, auf die man ruhig passend antworten kann.

Gunman schrieb:Solltest Du Hilfe brauchen um Fragen richtig zu formulieren damit Sie nicht missverstanden werden  , wird Dir bestimmt auch gerne geholfen wenn Du fragst  :nachdenkenders 
Solltest Du Hilfe brauchen, um mal ein Posting zu schreiben, ohne persönlich zu werden, kannst Du Dich gerne an mich wenden.

Und solltet ihr beide weiterhin hier Probleme haben den Titel des Threads zu beachten lösche ich weitere Postings dieser Art kommentarlos!
-Sarge in Charge-
 Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 4036344013 

yooden
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung - Seite 2 Empty Re: Tutorial 1.0: Grundlagen/ Vorbereitung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten