Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Nach unten

Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  D.J. am Sa 22 Nov 2014, 16:11

Heute fand im BnW in Köln ein spontanes Mini-Fun Turnier statt.
Gespielt wurde nach den »Dormagener Regeln« 100Pkt,-Dogfight, 5 Minuten Aufbau, maximal 65 Spielzeit, Jeder gegen Jeden (Dickes Danke an tkundnobody für die Hilfen und Ideen )

Ziel bzw. Hintergrund war es, das Tox, Vollie und Halcyon ohne Druck  mal in die Turnierluft oder die Anforderungen eines solchen Events schnuppern wollten. Für mich sollte es eine sehr gute Gelegenheit werden, meine Outrider-Liste einem kleinen Stresstet zu unterziehen.
Ich hoffe, es hat den Jungs ebenso großen Spaß wie gemacht wie mir und jeder von Ihnen soll nach dieser kleinen Einführung selber zu Wort kommen, wie er seine Spiele erlebt hat.

Ladies and Gentlemen … here are the Gladiators

Die Listen:

D.J. »Hot Space«

"Leebo" (34)
Entschlossenheit (1)
Schwere Laserkanone (7)
Dash Rendar (2)
Outrider (5)

Roark Garnet (19)
Blastergeschütz (4)
Nien Nunb (1)
Moldy Crow (3)

Pilot der Bandit-Staffel (12)

Pilot der Bandit-Staffel (12)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Vollie »Biggs walk the dog«

Biggs Darklighter (25)

Pilot der Dagger-Staffel (24)
Verbesserte Sensoren (3)

Pilot der Dagger-Staffel (24)
Verbesserte Sensoren (3)

Anfängerpilot (21)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Tox »Defender-Echo«

Rexler Brath (37)

"Echo" (30)
Feuerkontrollsystem (2)
Verbesserte Tarnvorrichtung (4)

Pilot der Schwarz-Staffel (14)

Pilot der Obsidian-Staffel (13)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Halcyon »Vaders dark Steel howl«

Darth Vader (29)
Adrenalinschub (1)
Protonenraketen (3)

Maarek Stele (27)
Bis an die Grenzen (3)
Protonenraketen (3)

"Kreischläufer" (18)

"Dark Curse" (16)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Paarungen erste Runde:

- D.J. vs. Halcyon
- Vollie vs. Tox

Paarungen zweite Runde:

- Tox vs. D.J.
- Halcyon vs. Vollie

Paarungen dritte Runde:

- D.J. vs. Vollie
- Halcyon vs. Tox

Die detaillierten Ergebnisse hat Vollie, der sie morgen in der Turnier-App bearbeitet und dann hier einstellt oder mir zusendet.
Daher werde ich zu den Ergebnissen vorerst nichts sagen.
Ein wenig Spannung muss ja sein


Zuletzt von D.J. am Sa 22 Nov 2014, 16:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

D.J.
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  D.J. am Sa 22 Nov 2014, 16:11

Spielberichte D.J.

Dieses kleine, spontane »Rumble in the jungle« war für mich wie gesagt eine willkommene Chance, meine »Hot Space« Liste bei einem Stresstest gegen unterschiedlichste Gegner und Listen und unter »verschärften« Bedingungen zu spielen. Da wir unter normalen Turnierbedingungen gespielt haben, habe ich heute keine Fotos gemacht. Auch so ganz detaillierte Berichte sind nicht drin, aber ich versuche anhand der Manöverkritik zu meinem Build euch ein entsprechendes Bild der jeweiligen Spiele zu geben.

»Clash I« D.J. vs. Halycon

Halycon ist kein unerfahrener Soieler und kann schon einige Spiele und Turniere auf seinem Kerbholz präsentieren. Cool wie einst Schwarzenegger musterte er meine Flieger und meinte ganz nebenbei, dass er sich gerade erst dieser Tage die Theorie des Manövrierens via Link im Forum eingeprägt hätte. Das war eine Ansage. Dazu kam die Liste von Halycon, die für mich schon etwas merkwürdig war, denn genau DIESE Liste (also wirklich 1:1) hatte ich mir mit Erhalt des zweiten Advanced auch ausgedacht, konnte sie aber bisher nicht fliegen. Holy Shit, das würde `ne enge Kiste werden!
Den Aufbau der Astis beeinflusste ich – wie schon in meinen beiden Spielen gegen Avatar112 – dahingehend, dass die Astis einen Winkel in meine linke Ecke bildeten.
Als Aufbau meiner Squad wählte ich eine Variante der letzten Spiele.
Von Links nach rechts waren es in einer Linie
- Outrider
- HWK
- Bandit
- Bandit
Die ersten Züge ließ ich bewusst gemächlich angehen und erprobte eine »Eröffnung«, die ich mir im Laufe der letzten Woche ausklabüsert hatte.
Bandit 1 eine leichte 1 nach links hoch (also in Richtung Spielfeldmitte) , Bandit 2 und die HWK eine leichte 2 (Fokussierung) nach oben und die Outrider mit einer gemütlichen 1 gerade hinterher.
Halycon ließ die Triebwerke seiner Jäger aufheulen und legte einen vollen, geraden Kavaliersstart hin.
Sollte er ruhig, denn in der zweiten Runde verfolgte ich weiter meine geplante Eröffnung.
Bandit 1, Bandit 2 und die HWK eine leichte 1 nach rechts (zum rechten Spielfeldrand hin), die HWK erneut mit Fokussierung zum Tokensammeln. Die Outrider gab etwas Gas und flog 2 geradeaus.
Halycons Stirnrunzeln ob meiner Fluchtbewegung direkt zu Beginn des Spiels zauberte mir ein diabolisches Grinsen ins Gesicht, denn in Runde 3 trat ich aufs Gas. Zumindest mit den Bandits, die sich wie geplant mit einer 3-er Bank (Bandit 2) und einer harten 3 um die Ausläufer des Asteroidenfelds zirkelten in dem Versuch, die Flanke von Halycons Truppen zu erwischen. Gleichzeitig zogen meine HWK und die Outrider leicht hoch und bremsten die Truppen des Imperiums aus, die sich gegenseitig an den Antrieben schnupperten.
(Ein Schauspiel, dass ich übrigens noch öfter in diesem Spiel bewundern durfte)
Es kam zum ersten Austausch von Nettigkeiten, bei denen ich erst langsam begriff, dass Fokus oder sogar TL auf Dark Curse wenig Sinn haben.
Nun gut.
Verwirren konnte ich meinen Gegner damit auch nicht, also Schwamm drüber  
Nach drei Runden Hase und Igel erfolgte in der vierten der Abschluss meiner Eröffnungsplanung und alles gab überraschend Gas.
Die Outrider konnte dringend benötigten Abstand zum gemeinen Pöbel der kleinen Flieger gewinnen, Roark in der HWK hatte die freie Auswahl, wem er den seine Gunst (und somit PS 12) spenden sollte und alles was ich hatte war auf gute Schussreichweite und entweder mit TL und / oder Fokus ausgestattet.
Ab hier möchte ich nicht zu viel verraten, damit noch ein wenig Spannung bis zum Erscheinen der detaillierten Ergebnisse bleibt.
Nur soviel vorab:
Die Protonentorpedos musste seine Dunkelheit Lord Vader im Schacht lassen und meine Outrider verging in einem glühenden Regen aus Sternschnuppen.
Ach ja … und Dark Curse nahm dann auch noch Kurs auf die ewigen Jagdgründe.

»Clash II« Tox vs. D.J.

Hier muss ich dazu sagen, dass wir bei diesem Spiel Zuschauer hatten. Und es sah von Anfang sehr ungleich aus, als Tox und ich uns an den Tisch setzten.
Tox, jung, sportlich, freundlich und unerfahren im X-Wing in der Ecke des Herausforderers.
Ich, alt, dick, extreme Nasenbehaarung (wenn ich niese sehe ich aus wie ein Partyschreck) und verkniffen, selbst wenn ich gegen das Kindergartenteam meiner (noch nicht vorhandenen) Enkel antrete, in der Ringecke des Titelverteidigers.
Die Asteroiden verteilten wir zwei diesmal erneut nach meinem Willen als Winkel, der in meine linke Ecke ragte. Tox wählte wie schon zuvor Halycon einen soliden Vierer-Block, was ich mit einem tiefen Knurren und einem »geschmolzenes Plastik« quittierte. Ja, Dolph Lundgren aka Iwan Drago wäre stolz auf mich gewesen. Vermutlich hätte er ob meiner Aufstellung, die derjenigen der ersten Runde bis aufs Nasenhaar glich, das Gesicht missmutig verzogen, aber manchmal muss auch ein böser, bissiger Kerl tun, was ein böser, bissiger Kerl tun muss.
»Alles für die Foki und alle Foki für die HWK!«
So waren dann auch direkt die ersten Runden von den ruhigen Bewegungen meiner »Turtle-Eröffnung« geprägt, während Tox auf den ersten Metern seine Jungs sortierte und sich mit dem Tarnen und Enttarnen Ecos noch etwas schwer tat.
Hier muss gesagt werden, dass es eines seiner ersten Spiele überhaupt war und er mich im weiteren Verlauf des Spiels mehr als einmal ans Grübeln brachte, was ich denn auf dem Manäverrad einstellen soll.
Tox … du hast verdammt gut gespielt und ich bin mir sicher, dass du nur ein klein wenig Übung mit dieser Liste brauchst, um mit mir die Matte mal vollends auf Hochglanz zu polieren. Meinen allergrößten Respekt vor deiner Leistung heute!
Auch hier verrate ich jetzt nicht mehr zum weiteren Verlauf, um euch sie Spannung nicht zu nehmen.

»Clash III« Vollie vs. D.J.

Der große Finalkampf des Rumble in the jungle, der smarte Vollie mit den flinken Wackersteinen gegen den tumben D.J. mit seinem altrömisch-griechischen Diskus und ein paar Dartpfeilen.
Vollie ist ein cleverer Fuchs!
Er hatte sich in den beiden vorangegangenen Spielen von der Nachbarmatte aus meinen Aufbau und meine Eröffnung angesehen und für sein Spiel gegen mich analysiert, kategorisiert, katalogisiert und Gegenmaßnahmen geplant.
Tja. Vollie hat vergessen, dass ich ein alter Sack bin, der sich sogar auf dem Weg zur Toilette verläuft und NIEMALS ohne einen guten Plan das Haus verlässt, geschweige denn, zu einem spontanen Rumble kommt.
Zuerst ließ ich Vollie in dem Glauben, dass er alles im Griff hat und schon den Aufbau der Asteroiden kontrollieren kann. Anstatt mir also meinen geliebten »Asti-Winkel« in meiner linken Spielecke zu gestatten, lagen die Asteroiden am Ende des Placements als »Oort`sche Wolke*« im Mittleren Teil der Matte.
Mit einem fiesen Grinsen wartete Vollie auf den Aufbau meiner beiden Banditen … und zog die Stirn kraus, als ich die beiden recht mittig, Gesicht zu ihm aufbaute.
Verwirrt hielt er sich an seinen Plan und baute leicht rechts in seiner Ecke seine ersten Flieger auf, denen meine HWK und die Outrider in der gewohnten »Polonaise-Stellung«, Gesicht zum von mir aus gesehen rechten Mattenrand, folgten.
Dann warteten wir auf Tox und Halycon, reichten uns die Hand und das Spiel begann.

Gerne würde ich hier jetzt von den taktischen Finessen zweier Großmeister berichten, von chrirurgisch geplanten Angriffen, von Verteidigungen die an Raffinesse und Feinheiten unübertroffen waren.
Tja, wie gesagt, würde ich gerne.
Stattdessen lieferten zwei uns eine Prügelei wie auf dem Schulfhof.
Target Locks und Foki lagen in jeder Runde auf der Matte, als ginge es hier um einen Jackpot im Black Jack in Las Vegas. Laser zischten Würfel klackerten.
Biggs wurde ein frühes Opfer seiner eigenen Sonderfähigkeit, ein B-Wing verging in einem kläglichen PUFF und einer rosaroten Wolke aus feinstem Feenstaub. Auch meine Outrider machte einen auf Silversterkracher und flog zischend und funkensprühend vom Tisch, während meine tapferen Headhuner die Ladykracher gaben und mit leisem »Plopp« in die Luft flogen.
Am Ende, als sich der Rauch der Schlacht legte und nur noch wenige Minuten zu spielen waren, standen sich die HWK und ein einsamer Dagger, der schon arg Schilde verloren hatte, Aug` in Aug`gegenüber.
High noon im BnW, die Ballerei am OK-Korral im Keller, little big Horn auf der Matte.
Es war episch.
Es war absolut genial.
Aber wer gewonnen hat … das sagen Vollie und ich euch erst morgen

*manchmal auch als Oortsche Wolke geschrieben


Zuletzt von D.J. am So 23 Nov 2014, 08:42 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

D.J.
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  D.J. am Sa 22 Nov 2014, 17:29

Manöverkritik

Halycon, Tox und Vollie sind absolut entspannte Mitspieler, mit denen mir dieser kleine Rumble heute einen Heidenspaß gemacht hat.
Ein ganz großes Danke an euch, ihr wart absolut Klasse

Wie sieht es mit meinem Build aus?
Es funktioniert.
Besser sogar, als ich gedacht hätte! Auch die Idee der "Turtle-Eröffnung" ist gut. Einzig im Mittel- und Endspiel muss ich die Outrider besser beherrschen lernen und mich auf das große Base einstellen. Auch darf ich nicht so viel Angst haben, außerhalb der Reichweite von Roarks Fähigkeit zu geraten und erst später zu schießen. RW1-3 ist weiter, als man in der Hitze der Schlacht vielleicht denkt.
Und hier liegt noch ein Fehler in meinem Flugsystem, der letztendlich auch zum mehrmaligen Abrauchen der Outrider führte: Die Outrider ist kein Dogfighter. Die schwere 360°-Rundum-Peacemakerkanone ist zwar toll, mit ihren vier Würfeln, aber ohne Aktion für TL oder Fokus, oder bei zu knapp geschätzten Manövern oder auf RW1, ist sie nicht mehr wert, als ein feuchter Silvesterknaller.
Leebo konnte seine Fähigkeit des "zwei Krits ziehen und einen aussuchen" einmal nutzen.
Leider kein Pilotentreffer, also war Entschlossenheit heute eher unnütz.
Die Banditen sind solide, kleine Scheißer, wie Halycon und Tox mit Sicherheit bestätigen werden
Und die HWK wird immer mehr zu einer absoluten Überraschung in meinem Build.
Teufel auch, die holt teilweise echt dicke Brocken vom Himmel
Und sie zu beschiessen traut sich, warum auch immer, auch kaum jemand, obwohl sie nun wirklich eher ein Pizza-Taxi unter all den hochgerüsteten und gepimpten High-End Fliegern der Rebellen ist.

Fazit:
Ich werde noch weitere Flüge mit diesem unverändertem Build machen.
Es läuft trotz Verlusten und Niederlagen einfach zu gut, als das ich jetzt daran Stellschrauben nachjustieren möchte, zumal die Fehler bei selber lagen.

D.J.
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Leaderboard

Beitrag  Vollie am So 23 Nov 2014, 09:45

Teilnehmer:

D.J. (Rebellen)
Vollie (Rebellen)
Tox (Imperium)
Halcyon (Imperium)

Runde 1:

D.J. - Halcyon     67:57 (Zerstörte Squadpunkte beim Gegner)
Tox - Vollie     0:100

Runde 2:

D.J. - Tox     51:12
Halcyon - Vollie     0:100

Runde 3:

Halcyon - Tox     63:49
D.J. - Vollie     73:100

Ergebnisse:

1. Vollie 15 Punkte (Höhe des Sieges 527)
2. D.J. 8 Punkte (Höhe des Sieges 322)
3. Halcyon 5 Punkte (Höhe des Sieges 204)
4. Tox 0 Punkte (Höhe des Sieges 147)


Ein guter Tag für die Rebellion!


Zuletzt von Vollie am So 23 Nov 2014, 12:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________


Im Club gibt's nur den Soundtrack, den Film fährst du dir selbst...
avatar
Vollie
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  D.J. am So 23 Nov 2014, 09:50

Danke dir für deine Mühe, Vollie

Vollie schrieb:Ein guter Tag für die Rebellion!

Oh jaaa!
Die Statistik meiner kleinen Outrider-Liste "Hot Space" kommt damit auf einen Stand von 4:1
Habe ich schon erwähnt, dass ich die Outrider und die HWK liebe?

D.J.
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  Vollie am So 23 Nov 2014, 10:07

D.J. schrieb: Habe ich schon erwähnt, dass ich die Outrider und die HWK liebe?

Möglich wäre es...

D.J. schrieb: Die Statistik meiner kleinen Outrider-Liste "Hot Space" kommt damit auf einen Stand von 4:1

Aber der Trend zeigt abwärts...




_________________


Im Club gibt's nur den Soundtrack, den Film fährst du dir selbst...
avatar
Vollie
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  D.J. am So 23 Nov 2014, 10:09

Vollie schrieb:
D.J. schrieb: Habe ich schon erwähnt, dass ich die Outrider und die HWK liebe?

Möglich wäre es...

Echt?
Kann man nie oft genug sagen

Vollie schrieb:
D.J. schrieb: Die Statistik meiner kleinen Outrider-Liste "Hot Space" kommt damit auf einen Stand von 4:1

Aber der Trend zeigt abwärts...

Meinst du
Ich werde nämlich jetzt doch an meiner "Hot Space" ein paar Feintunings vornehmen und die "Hottest Space"-Liste entwerfen

D.J.
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Statistiken

Beitrag  Vollie am So 23 Nov 2014, 12:32

Runde 1:



Runde 2:



Runde 3:



Spieler:


(Vollie)


(D.J.)


(Halcyon)


(Tox)

_________________


Im Club gibt's nur den Soundtrack, den Film fährst du dir selbst...
avatar
Vollie
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  Halcyon am So 23 Nov 2014, 15:12

Hey Leute,

auch mir hat es total viel Spass gemacht.
Aus den einzelnen Spielen ziehe ich für mich die Erfahrung
das ich noch viel mehr Flugerfahrung brauche, da ich mir oft selbst
im Weg steh oder die Manöver der anderen falsch einschätze.
Wenn man das noch mit dem Würfelpech addiert in kritischen Situationen,
komme ich zu dem Schluss, das für meine Liste eigentlich mehr drin
gewesen wäre.

Aber ich werde versuchen daran zu arbeiten,um euch noch spannendere
Spiele bieten zu können.

Mtfbwy Rene´
(Halcyon)

_________________
hangar:
4x 4x 1x 3x 4x 4x 2x         4x 2x 2x 3x 1x                               1x  1x
8x 4x 2x 2x 3x 4x 4x            4x 2x 2x :Imperial Shutt 1x  
2x IG-2000 3x StarViper 4x M3-A 2x Y-WingScum 4x Z95Scum  
avatar
Halcyon
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  D.J. am So 23 Nov 2014, 15:15

Das mit dem Würfelpech kannst du soweit ausgleichen, als das du in jeder Runde Fokus und / oder TL auf deinen Schiffen hast.
Notfalls einen Target Lock auch mal eine Runde liegen lassen um ihn in der nächsten Runde mit einem Fokus zu "dopen".
Ansonsten kann ich bei dir jetzt keine großen Flugfehler feststellen
Du hast mich ein paar Mal ganz schön ins Grübeln gebracht
Und deine Liste hat was, gar keine Frage.
Wenn du magst und kannst, können wir am Samstag mal vor Ort ein bisschen fachsimpeln.


P.S.:
Und was das Einschätzen der Manöver des anderen betrifft .... ich war gestern fies, gemein und hinterhältig, was das betrifft
Hat aber gegen Vollie auch nichts genutzt, der war gestern in Höchstform  

D.J.
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rumble in the jungle (Köln, 100Pkt.Dogfight Mini-Turnier)

Beitrag  Tox am So 23 Nov 2014, 18:41

So, falls es jemanden interessiert, hier auch mal ein paar Eindrücke von Capt. Noob

Getreu dem Motto 'Mal verliert man, mal gewinnen die anderen', folgte ich gestern ebenfalls dem Lockruf von Macht und Ruhm auf das spontane Miniturnier ins BNW. Im Gepäck hatte ich meine schlechtesten Flugmanöver, eine furchtbar hässlich zusammengewürfelte Liste, meine stets zuverlässige Vergesslichkeit in puncto Aktionen (Tarnen, pffff, das is was für Anfänger ) und ...ach ja... ein paar Minis

Zu meinen taktischen Fehlern, sowie meiner Manövrier fähigkeit muss ich mich wohl nich äußern. Jeder, der einen Blick auf die Tabelle wirft, wird sie wohl richtig interpretieren. Nur soviel, des öfteren stellte ich mir folgenden Dialog vor
"Junge, weißt Du was das ist?"
"Klar... ein Asteroid "
"Gut und was machst Du als nächstes?"
"Hmmm... ääh... reinfliegen "
:scratch:

Summa sumarum gehen die Siege meiner Kontrahenten selbstverständlich völlig in Ordnung, auch in der Höhe. Aber erhört meine Worte, irgendwann (ab 2016, vielleicht 2017) werde ich es schaffen, aus eigener Kraft ein gegnerisches Schiff abzuschießen   ...und wenn es das Letzte ist, was ich tue  

*Sarkasmus aus*  

Es hat wirklich eine Menge Spaß gemacht. Ganz tolle Gegner, ein super Spiel, der Rest kommt halt irgendwann

In diesem Sinne, Danke fürs Lesen und bis nächsten Samstag  
avatar
Tox
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten