Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Beitrag  Aniron am Do 15 Jan 2015, 12:15

AUFRUF an alle Missionsschreiber!
Ich baue gerade an einer Raumstation auf einem Asteroiden (Inspiration: http://www.jedipedia.net/wiki/CMT-A14_Minenanlage ), inklusive Hangarbereich, Sensorturm (oder so ähnlich Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 974313676 ) und mehreren stationären Geschützen, die auf dem Feld verteilt werden können. Die Station ist in etwa 40x20cm groß, 20cm hoch.
Nun fehlt mir allerdings die Erfahrung, ein gut ausbalanciertes Setting für die Station zu bauen.
Für mich vorstellbar wären Missionen für ein oder zwei Spieler.
Es könnte etwas in Richtung "Capture the Station" sein, Rebellen/Imperium verteidigen, Station zerstören oder dass die Station eine dritte Fraktion darstellt, die einfach nur stören soll, während sich die beiden Spieler bekämpfen. Durch den Hangarbereich wäre es denkbar, dass Schiffe von der Station aus gestartet werden. Der Sensorturm könnte z.B. Zielerfassungen an die Geschütze und Schiffe verteilen. Möglich wären natürlich auch eigens geschaffene Aktionen für die Raumstationseite oder für die beiden Spieler.

Gibt es jemanden, der bereit wäre, hierfür ein paar Settings zu schreiben?
Ansätze habe ich (wie beschrieben), ich weiß allerdings nicht, wie man daraus ein gutes Format macht.
Vielen Dank schon mal an alle, die sich beteiligen!

Aniron
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Re: Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Beitrag  dongrilleto am Fr 16 Jan 2015, 08:50

Hallo,

ohne genaues Basenlayout wird es schwierig dir eine Mission zu bauen.

Grundsätzlich wäre es ja möglich, das Basis innerhalb einer Mission als Hindernis/Obstacle einzubauen - so wie man es wohl auch mit den Epic Schiffen machen kann. Dann wäre es ein einfaches X gegen X-Punkte Spiel.

Eine stärkere Integration, also die mehr als ein plumpes Hindernis, setzt aber ein genaues Layout vorraus.

Ich habe z.B. für eine geplante Mission eine Nebulon B eingebaut:

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Vorlagenebulon-B_zpscf5ead17

Nun muß ich halt gucken, wie das mit dem Balancing funktioniert.

dongrilleto
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Re: Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Beitrag  Tahir am Fr 16 Jan 2015, 11:19

Cool, Empire at war als TT. Nun gut:

Ich würde die Basis wie ein Epicschiff in Sektionen einteilen, die mit Energie versorgt werden wollen. Ein zentraler Reaktor Bereich wie das Heck bei der CR90. Die Basis bekommt pro Runde 8 Energie und drei 120 Grad Sektoren drum herum besitzen Hardpoints und Fracht wie der Bug. Mindestens ein Energiemarker muss in jeden Bereich verteilt werden, selbst wenn ein Bereich nicht unter eigener Kontrolle steht.

Pro Runde generiert jeder Bereich 30 Siegpunkte

Jede Seite bekommt die Crew-Karte "Enterkommando" für 5 Punkte: Wenn die Basis in RW 1 ist, gib eine Aktion aus um 5 Rote Würfel zu werfen. Jeder Treffer ist ein Soldat, der auf der Basis als Marker dargestellt wird.

Geentert wird nur über die drei äußeren Bereiche. Pro Runde darf man sich mit einer beliebigen Anzahl an Soldatenmarkern in einen angrenzenden anderen Bereich bewegen.

Ein Bereich ist unter eigenem Kommando, wenn mehr eigene als generische Soldaten in ihm sind. Der Verteidiger darf Grüne Würfel in der Anzahl seiner Soldatenmarker werfen. Bei einem Ausweichsymbol verbleibt der Marker auf der Station. Vor der Energiephase werfen beide Enterkommandos Angriffs und Ausweichwürfel gegeneinander, wobei das gleichzeitig passiert.

Wird ein Bereich von außen zerstört, sterben auch alle Soldaten in ihm.

Mehr fällt mir gerade nicht ein

Tahir
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Re: Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Beitrag  Aniron am Fr 16 Jan 2015, 18:16

Wow, das sind schon gute Ansätze! :)

Anbei mal die "Grundplatte", so wie ich sie habe.
Zu sehen sind die drei Felder, wo die Stützen der Station aufgestellt werden,
ein Quadrat (mittig links), Grundfläche der Sensoranlage,
rechts der Hangar mitsamt Ansetzpunkt für Manöverschablonen,
in der Mitte steht ein Turbolaser mit drei möglichen Feuerwinkeln (nach oben gerichtet zwei, nach unten einer).
Maße: ca. 60x30cm
Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Foto10

Meine Idee für ein Spielformat, wo ein Spieler die Station hat und es ansonsten "normal" gespielt wird:
Turbolaser kann pro Runde den Feuerwinkel ändern ODER angreifen. Bei Angriff bekommt ein Ziel direkt eine kritische Schadenskarte.
Sensorturm verteilt pro Runde einen Fokus-/Ziel-/Ausweichmarker an befreundete Schiffe.
Hangar kann Schiffe "aussetzen" bzw. zerstörte befreundete Schiffe durch die einfachst mögliche Variante des jeweiligen Schiffs ersetzen.
drei kleine Laserstationen sind stationär auf der Karte verteilt. Sollen eher schwach sein (wie ein durchschnittliches Schiff, muss ich nach Testspiel genauer festlegen). Vorstellbar wäre, dass der Sensorturm mit zwei bis drei Runden "aufladen" einen Laserturm nach Zerstören wieder aufbauen kann.
In dem Modus ist die Station also tatsächlich erst mal wie ein großes Schiff mit drei Angriffszonen.
Da lässt sich aber noch viel dran machen, wie z.B. auch das Energiemanagement. Nach ein paar Testspielen werde ich sicher noch einiges anpassen.

Ich bitte aber nachwievor um Missionsvorschläge, da meine simple Vorstellung ja erst mal keine Mission in dem Sinne ist ;)

Aniron
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Re: Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Beitrag  Immatar am Fr 16 Jan 2015, 18:50

Ist ne Coole Idee... Habe mir da auch schon Gedanken zu gemacht so was zu bauen. Ein wenig anders aber an sich schon in die Richtung.

Wollte zu meiner Raumstation ne Mission machen das man Quasi den Hangar wo nen Wichtiges Schiff drin steht sprengen muss. Der Arber von nem Schild geschützt ist so das man erst den Energiekern Sprengen muss um da dran zu kommen. Das Schiff startet dann nach X-Runden und versucht zu flüchten. Lässt sich schon ne Menge zusammen reimen nur hab grad net so viel Zeit um das alles nieder zu schreiben! Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 3321612284

Zu den Turbolasern haben wir uns, falls du es noch net gesehen hast, auch schon ne Menge Gedanken gemacht. Vielleicht willst dich ja auch mit einbringen?

Turbolaser MER

MfG

Immatar

_________________
Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht BannerAufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht T3_rank_Immatar
Immatar
Immatar
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Re: Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Beitrag  Aniron am So 18 Jan 2015, 13:19

Hmm... das mit dem Schiff ist ne nette Idee!

Habe mir einige Regeln zusammengereimt und werde heute mal ein Testspiel starten, Bericht folgt.

Bzgl. Turbolaser: Habe den Thread schon gefunden und werde dann auch meine Ideen dort mit unterbringen.

Aniron
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Erfahrungsbericht - Version 1.0

Beitrag  Aniron am Mi 21 Jan 2015, 18:21

Hier mein erster Erfahrungsbericht für die Raumstation (Gebäude auf einem Asteroiden).
Die Regeln sind Version 1.0 und müssen angepasst werden, so viel hat das erste Spiel schon gezeigt.
Hier erst mal zwei Bilder vom Grundriss der Station:
Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Foto%2018.01.15%2014%2016%2024
Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Foto%2015.01.15%2022%2010%2001

Und hier die Regeln 1.0:
Allgemein

  • Als Ansetzpunkt für den Maßstab für die Reichweite gelten bei Sensorturm und Hangar die orangenen Kanten, beim Turbolaser der Mittelpunkt der Feuerwinkel, bei den Lasergeschützen die Außenkante der Base
  • Kollisionen mit der Station: Kleine und große Schiffe führen das Manöver zu Ende aus, müssen aber, wenn die Endposition des Schiffs oder die Manöverschablone die Grundplatte berühren, einen Angriffswürfel werfen und ggf. den Schaden nehmen. Die Aktionsphase des Schiffs wird übersprungen. Angriff findet normal statt
  • Die Lasergeschütze werden in RW 1 zur Stationsbasis positioniert und mit mindestens RW1 zueinander.
  • Schiffe vom Stationsinhaber werden in RW1 zum Hangar platziert.
  • Die Schiffe vom Stationsgegner dürfen an allen vier Spielfeldkanten in RW1 aufgestellt werden.
  • Die Lasergeschütze haben einen eigenen, ausgedünnten Schadenskartenstapel, um nur bestimmte kritische Treffer auf die Geschütze zu ermöglichen.
  • Kritische Treffer an der Station zählen als normale Treffer. Ionisierung und Stress an der Station sind nicht möglich.
  • Gewonnen hat der Spieler, der zuerst die feindliche Flotte zerstört hat (inklusive aller Stationsteile und Lasergeschütze!).

Hangar

  • Pilotenwert 0
    Kommandopunkte 22
    Angriff 0
    Verteidigung 0
    Hülle 10
    Schilde 6
  • Aktion: Ist ein befreundetes Schiff in RW 1 des Hangars, regeneriere 1 Hülle oder 1 Schild bei dem Schiff
  • Aktion: Nimm dir 1 Missionsmarker. Sind 2 erreicht, setze jetzt das zerstörte Schiff mit dem Piloten mit dem geringstmöglichen Pilotenwert mit einer beliebigen Manöverschablone 1 oder 2 über die Hangarbucht (siehe zweites Bild in diesem Post) auf das Feld. Das Schiff bekommt keine Ausrüstungen!

Sensorturm

  • Pilotenwert 0
    Kommandopunkte 22
    Angriff 0
    Verteidigung 0
    Hülle 10
    Schilde 6
  • Aktion: Lege einen  :Ausweichen:,  :Fokus: oder  :Zielerfassung an ein befreundetes Schiff auf dem Spielfeld.  :Zielerfassung1 wird an ein beliebiges feindliches Schiff auf dem Feld gelegt.
  • Aktion: Lasergeschützreparatur: Nimm dir einen Missionstoken. Sind drei erreicht, platziere ein zuvor zerstörtes Lasergeschütz auf dem Feld.
  • Aktion: Heile 1 Schild an einem Teil der Station.

Turbolaser

  • Pilotenwert 10
    Kommandopunkte 25
    Angriff 0
    Verteidigung 0
    Hülle 6
    Schilde 2
    Reichweite 1-3
  • Führe pro Runde eine Bewegung oder einen Angriff durch.
  • Bewegung: Ändere die Position auf einen der drei Feuerwinkel. Anstelle einer Manöverschablone nutze einen sechsseitigen Würfel. Bei 1, 2 oder 3 drehe den Turbolaser auf den entsprechenden Feuerwinkel. Wählst du 6, führe dieses Runde anstelle einer Bewegung einen Angriff durch.
  • Angriff: Ein Schiff im Feuerwinkel und Reichweite erhält sofort eine offene Schadenskarte, die das gesamte Spiel über nicht mehr umgedreht oder abgelegt werden kann.

Lasergeschütz

  • Pilotenwert 2
    Kommandopunkte 8
    Angriff 2
    Verteidigung 0
    Hülle 5
    Schilde 0
    Reichweite 1-2
  • Feuerwinkel von 360°
  • Beim Angriff zählen Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 2957814006 als  Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 2582641339 und alle  Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 4195751084 als Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 3668359715
  • Sekundärer Angriff: Rw 1-2; Wirf zwei rote Würfel. Zeigen beide Würfel  Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 2957814006 oder Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht 2582641339 (Mischung möglich), lege einen Ionenmarker auf das Ziel


Nun zum Resume:
Wir haben fast drei Stunden gespielt, was wir bei einem 125 Punkte Spiel als eindeutig zu lang empfunden haben!
In den ersten 2-3 Runden wurden sofort die Lasergeschütze runtergeschossen, wovon im Laufe des Spiels wieder zwei aufgestellt werden konnten. Der Stationsinhaber hatte zusätzlich noch einen X-Wing und einen B-Wing, die das gesamte Spiel über kaum angegriffen wurden.
Der Angreifer hat relativ bald den Hangar runtergeschossen und es auch bei Turbolaser und Sensorturm versucht.
Zum Ende des Spiels hatte der Turbolaser noch eine Hülle, der Sensorturm noch 9 (!).
Der Turbolaser selbst kam anfangs nie zum Einsatz, da Bewegung ODER Angriff wirklich schwer zu planen war. Später traf er jedoch zwei mal das Lambdashuttle und ein mal einen Tie. Die offenen, nicht zu beendenden Schadenskarten sorgten für eine direkte Deaktivierung der Schiffe, dadurch war das Spiel dann auch schnell entschieden.
Die Lasergeschütze waren meiner Meinung nach perfekt ausbalanciert. Sie haben den Gegner "genervt", waren aber nicht zu stark.
Wie eingangs gesagt, habe ich etwas an den Regeln ändern müssen, da es so noch nich gut ausbalanciert war.
Aber ein Anfang ist gemacht und das nächste Testspiel folgt hoffentlich bald! ;)

Aniron
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht Empty Re: Aufruf an Missionsschreiber! Brainstorming erwünscht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten