Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  DraxLtd am So 15 März 2015, 23:33

Hallo zusammen,

nach knapp 500 Kilometern Autobahn, gibt’s noch den kleinen Turnierbericht zur Store Championship Würzburg vom 15. März 2015. Vorneweg vielen Dank an die Organisatoren für ein sehr gelungenes Turnier und an meine Mitspieler für sehr spannende und äußerst faire Gefechte.

Nun zum wichtigen, der Liste: http://xwing-builder.co.uk/view/210470/jakehogs

Hintergrund der Liste: Warum Jake Farrell, 2 Y-Wings und 2 Z-95? Ich wollte endlich mal wieder was mit Feuerwinkeln spielen. Auf meinem letzten Turnier in München war ich mit Cheewie und Leebo und damit zwei Turmschiffen unterwegs. Diese Liste kann zwar sehr stark sein, wenn man sie richtig fliegt (was ich nicht immer getan habe), aber sie macht mir keinen Spaß. Deswegen wollte ich mal was anderes probieren und bin in diversen Foren auf die aufgemotzten Y-Wings mit Ionenkanone, BTL-Titel und R2-Einheit gestoßen (ich nehm’ mal den englischen Spitznamen „Warthogs“, also Warzenschweine, für die beiden). Die Y-Wings haben den Vorteil, dass sie nur 24 Punkte kosten und der Gegner dafür ordentlich arbeiten muss. Die R2s machen sie wesentlich wendiger und helfen enorm beim Stress-Abbau. Die beiden Z95 sind eigentlich nur Filler, werden aber meist ignoriert und schießen fröhlich für ihre 12 Squadpoints um sich. Jake ist die weniger schlagkräftige Variante von Soontir Fel für die Rebellen. Und auch wenn er auf dem Papier etwas grottig mit seinen 2 Angriffswürfel daherkommt, fliegen mit ihm macht richtig Spaß. Genug zur Squad, zum Turnier.

Gegner Runde 1 – Mattes
Liste: 2x Scyk mit Mangler – Serrisu, VI, Flechette-Cannon – Guri, Autothrusters


Spoiler:
Gleich mal was mit viel Wendigkeit, das wird problematisch war mein erster Gedanke. Mein Plan war, die Z’s und die Y’s in Formation zu fliegen, während Jake flankiert. Das hat soweit auch gut funktioniert, doch die Scyks sind wenige kleine Biester und der Reroll von Serrisu machte das ganze dann wirklich zum Problem – schließlich schießt meine Squad fast ausschließlich mit nur 2 Angriffswürfeln. Und die grünen Würfel waren Mattes hold, auch wenn ich mich über meine Angriffswürfel nicht beklagen kann. Spielentscheidender Moment war der Abschuss von Jake auf Reichweite zwei und 6 Blanks, was einen modifizierten Sieg (ich hatte zu dem Zeitpunkt Serrisu und einen Scyk kleingekriegt, dabei selbst aber bereits einen Y – zwei Volltreffer, danke Mangler – und einen Z verloren) in eine Niederlage verwandelt hat. Dass danach auch noch ein Z den Abflug gemacht hat, war dann auch nicht weiter wild. War auf jeden Fall ein spannendes Spiel, das in die Overtime gegangen ist – wie übrigens jedes meiner Spiele.

Resultat: Niederlage (0-1)

Gegner Runde 2 – Jan
Liste: Doppel IG (B und C), Mangler-Kanonen, Advanced Sensors und einigem mehr


Spoiler:
Und wieder eine Liste mit hohem Wendigkeitswert. Gespielt hatte ich gegen die IGs noch nicht, mir allerdings ein paar Videos im Netz angeguckt, wie sie fliegen. Gelernt hab ich daraus, sie brauchen viel Platz. Ziel war es deswegen, das Asti-Feld so eng wie möglich zu machen, was mir auch gelungen ist. Die Hauptflotte wurde wieder in einem Pinwheel aufgestellt um das kollisionsfreie banken zu gewährleisten. Jake sollte wieder flankieren. Was ich allerdings unterschätzt hatte ist, wie weit diese großen Schiffe wirklich fliegen, deswegen kam es schon in Runde zwei zu einem K-Turn meinerseits, um einen Segnor-Loop zu unterbinden und eventuell schießen zu können. Doch zu meinem Leidwesen hatte das Manöver Erfolg und meine Z’s und Y’s standen genau in den Feuerwinkeln von beiden IGs – blöd gelaufen, also das beste draus machen obwohl ein Z das Zeitliche segnete. Die Spielentscheidende Szene war, als ich in der nächsten Runde einen IG blocken und ihn ionisieren konnte. Ab dem Zeitpunkt waren Jans grüne Würfel kalt. Nächste Runde war klar wo die IG stehen würde und so machten 12 rote Würfel mit dem Assassinen-Bot kurzen Prozess, während sich Jake auf die Verfolgung des anderen Schiffes ging und ordentlich Schaden austeilte. Jan konnte zwar noch einen Y abschießen, doch als das Ende der Runde ausgerufen wurde, standen noch drei meiner Schiffe. Puh, das war spannend.

Resultat: Sieg (1-1)

Gegner Runde 3 – Philipp
Liste: Decimator, Vader (Crew), Rebel Captive, Engine Upgrade, Push the Limit – Thrusters Soontir


Spoiler:
Gegen Soontir rechnete ich mir keine großen Chancen aus, aber der Decimator sollte, wenn er im Arc bleibt, zu knacken sein. Und so kam es auch. Astis waren wieder eng gesetzt, Jake sollte flankieren. In Runde drei dann die Spielentscheidende Szene. Meine Squad fliegt eins nach vorne, direkt vor einen Asti, Philipp hat das nicht kommen sehen und stellt den Decimator genau vor meine Squad (Boost war nicht mehr möglich, wegen meinen Schiffen), mit der Schnauze Richtung Spielfeldrand. Zwei Ionen-Attacken später trieb der Decimator aussichtslos auf den Rand zu und war verloren. Im Nachhinein meinte Philipp, dass er dachte, ich würde bereits die Formation splitten, um um den Asteroiden rumzukommen. Soontir konnte zwar noch einen Z abschießen und einen Y schwer beschädigen, der dann bei einem missglückten Block-Versuch gnadenlos von der Platte flog (Premiere bei einem Turnier). War am Ende aber auch egal.

Resultat: Sieg (2-1)

Gegner Runde 4 – Anonym
Liste: Thrusters Soontir – Shuttle, Vader (Crew), Tactician, Engine Upgrade, Bounty Hunter, Tactician


Spoiler:
Oh, Oh, eine Liste die Stress austeilt – ABER: zwei große Schiffe, deshalb Astis wieder enge gesetzt und versucht Druck mit der Hauptflotte zu machen und mit Jake zu flankieren. Und ich hatte Glück, das Shuttle ließ sich wirklich ins Asti-Feld locken, während Jake der Firespray zusetzen konnte. Wie gesagt, auch zwei Angriffswürfel machen Schaden und drei Aktionen pro Runde sind einfach ne Wucht. Während die Hauptflotte das Shuttle schließlich endlich kleinkriegen konnte, steckte Jake durch einen dummen Flugfehler doch Schaden ein und Soontir konnte einen Z abschießen. Als das Ende der Runde ausgerufen wurde, gurkte Jake mit nur noch einem Hüllenpunkt rum, deswegen gab er noch mal Gas, konnte sich komplett aus dem Geschehen verdrücken und sicherte mir den Sieg.

Resultat: Sieg (3-1)

Gegner Runde 5 – Till
Liste: Decimator, Mara Jade, Vader, Ysanne, VI – 3 Academy Pilots


Spoiler:
Hauptziel für den Tag war geschafft, ich würde auf jeden Fall positiv aus dem Turnier gehen und der Decimator schien wie gemacht für die Ionenkanonen. Also Astis wieder eng gesetzt und versucht durch schnelles vorrücken Druck zu machen. Problem war, dass ich den Anflug mit Jake völlig verpatzt hatte und er im Feuerwinkel von allen Ties und dem Decimator stand, der ihn auch gleich mal gevadert hat. Das war dem kleinen Rebellen dann etwas zu viel und er machte sich fürs ganze restliche Spiel aus dem Staub und gab nur noch einen Schuss ab. Währenddessen konnten die Ys und Zs dem Decimator ordentlich zusetzen, denn meine Würfel waren heiß. Binnen drei Runden, war das Dickschiff vom Tisch. Till meinte im Nachhinein, dass er Angst vor den Ionenkanonen hatte, deswegen möglichst einen Bogen um den Mattenrand gemacht hat und deswegen den Deci nicht zum ganzen Potenzial ausfliegen konnte. Ende vom Lied, Decimator zerstört, ein Y-Wing und ein Z zerstört, als das Ende der Runde gekommen war. Ein sehr spannendes Spiel, das durchaus auch hätte anders ausgehen können – und an dieser Stelle noch einmal Entschuldigung für das ständige leichte Verschieben der Y’s. Aber die beiden Triebwerke gehen echt im Weg um.

Resultat: Sieg (4-1)

Mit vier Siegen und einer Niederlage hat es schließlich für Platz 6 gereicht. Sehr gutes Ergebnis und eine schöne Erfahrung für 4 Stunden Autobahn.

Was hab ich gelernt: Wow, die Ys mit Titel sind gegen große Schiffe wirklich gut. Und durch die R2-Eiheiten sind K-Turns ein Genuss, da man danach den Stress mit dem halben Manöverrad abbauen kann. Außerdem haben sie wunderbar als Ablenkung funktioniert und konnten so das Feuer von den Z’s ablenken. Jake mach sooooo viel Spaß, aber er ist einfach nicht so gut wie Soontir, dass müssen die Rebellen neidlos anerkennen. Probleme hat man definitiv gegen Schiffe mit hoher Wendigkeit, da die eigenen Attacken in der Regel nur aus zwei Würfeln bestehen. Mal gucken, ab man das noch verbessern kann oder wie sich das Metagame verändert.

Nochmals vielen Dank an die Orga für ein sehr tolles Turnier, einen reibungslosen Ablauf und eine wirklich gute Location. Ich hoffe, ihr bekommt das fehlende Geld für die Pizzabestellung noch. Ebenfalls ein großes Lob an meine Gegner, es hat viel Spaß gemacht und man fliegt immer zwei Mal im Leben gegeneinander  Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 3433072416

Fly casual. DraxLtd
DraxLtd
DraxLtd
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  parafly am So 15 März 2015, 23:43

Danke für den Spielbericht! Wer hat denn gewonnen? Bin gespannt auf weitere Ergebnisse! Glückwunsch jedenfalls zum 6. Platz!

_________________
Suche Mitspieler für X-Wing Stammtisch in Nürnberg
Männer, die auf Schiffe starren suchen Verstärkung!
parafly
parafly
Einwohner des MER


http://www.alperaslan.de

Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Mercurio am Mo 16 März 2015, 11:02

Nachdem der erste Spielbericht ja schon in Rekordzeit online war, will ich dem nicht nach-stehen und ebenfalls meine Erlebnisse vom gestrigen Turnier in Würzburg kurz schildern.

Mein Trainingspartner Cowhunter und ich machten uns also gestern bei strahlendem Son-nenschein auf den einstündigen Weg ins Unterfränkische Würzburg nur um dort von kaltem grau in grau Wetter empfangen zu werden. Nach kurzer Irritation bezüglich der genauen Turnierörtlichkeit kam wir mit exakt 2 Minuten Verspätung im sehr freundlichen und groß-räumigen Saal des KHG Würzburg an.

Leider empfing uns Wolfir gleich mit der Nachricht, dass wir leider zu spät wären, die Paa-rungen schon feststanden und wir uns deswegen leider in Runde 1 gegen über stehen wür-den. Dies sorgte nicht unbedingt für gute Laune, da ich ungern über 100 km weit fahre, um dann gegen einen meiner Trainingspartner zu spielen. Schnell löste sich jedoch alles in Wohlgefallen auf, da sich die Orga bereit erklärte, einfach nochmal zu paaren. Danke dafür schon mal an dieser Stelle.

Somit ging es nach dieser kurzen Verzögerung für alle los. Ich selbst hatte leider nur wenig Zeit zum Testen gehabt und wollte deshalb auch einmal eine „NoBrainer“ Liste ausprobieren Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 3321612284 Deshalb flog ich einen Decimator der von Captain Oicunn pilotiert wurde, zusammen mit Mara Jada, Darth Vader, Gunner, einem Engine Upgrade und dem erfahrungsgemäß sehr effektivem Jagdinstinkt.
Damit die Sache mental nicht zu einfach gestrickt war, wurde der Deci von Echo mit ACD, FCS, Rebel Captive und Veteraneninstinkten begleitet.

Spiel 1
Spiel 1:

Hier gleich mal ein Traum-Matchup für meinen Vader Deci. Ich spielte gegen Tarrant und seine Liste aus Soontir mit ATs und Zielcomputer, Turr mit Lone Wolf und ATs + SD, sowie Carnor Jax mit PTL, SD und ATs. 9 Hitpoints, keine Schilde, also ein gefundenes Fressen für den Dunklen Lord.

Das Astroidenfeld befand sich fast komplett auf meiner Seite der Karte und ich stellte meinen Deci rechts davon auf, während sich Echo hinter den Astroiden versteckte und erstmal ab-warten sollte. Zu meiner Überraschung stellte sich Tarrant genau gegenüber von meinem Deci auf, wobei Turr leicht versetzt startete um Lone Wolf möglichst gleich triggern zu lassen. Mein Plan war klar - erstmal Soontir raus und dann mit Echo in die Schlacht eingreifen.
Ich versuchte meinen Deci mit einer 2 Gerade aus der Reichweite der Interceptoren heraus zu halten um dann in der nächsten Runde aggressiv mitten unter die Abfangjäger zu pfeilen.

Leider sorgten ein paar Ungenauigkeiten beim Manövrieren dafür, dass Soontir in RW 3 gleich mal einen Schuss losbekam, der dem Deci auch prompt 2 Schilde klaute. Im Gegen-zug feuerte der Deci dank Gunner aus allen Rohren, konnte dem wendigen Baron jedoch nichts anhaben. Das erzürnte den Dunklen Lord, und so würgte er dem Interceptor gleich mal 2 Krits rein, von denen auch prompt einer der verhasste verletzte Pilot war. Somit war Soontir praktisch aus dem Spiel.

In der nächsten Runde flog der Deci ganz nach Plan 4 geradeaus, was dafür sorgte dass sowohl Soontir als auch Carnor in den Deci krachten und keinen Schuss abgeben konnten. Turr stieß von der Flanke in RW 1 zu Oicunn während sich Echo von hinten anschlich.

2 Runden später war alles vorbei, Soontir wurde von Oicunn aus dem Spiel gerammt, Turr verging im Kreuzfeuer zwischen Echo und dem Deci und Carnor Jax musste dank Mara Stress an Oicunn vorbeifliegen und wurde dank Gunner+Vader ebenso schnell vernichtet.

Ergebnis 100:0 für mich nach 15 Minuten

Spiel2:
Der Auftakt nach Maß war gelungen und ich hatte noch fast 45 Minuten Zeit mich an anderen Tischen umzuschauen und mir so anzuschauen was der Rest so auf die Platte brachte. Die Variation war erstaunlich artenreich, da von klassischen Deci + Phantom Listen über 3er oder 4er Rebellen, zu Scum 2 Schiffslisten fast alles vertreten war. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass Deci + Phantom bzw. Soontir die vorherrschende Liste war, ansonsten freute mich vor allem das starke Comeback der Firespray, die in diversen Scum Listen vertreten war.

Ich musste auch gleich gegen eine solche Liste ran, da mein nächster Gegner Schattenlicht Boba Fett mit VI, Taktiker, Flechettekanone sowie einem mächtig gepimpten IG88 in die Schlacht zog, der neben verbesserten Sensoren, eine schwere Laserkanone, Jagdinstinkt, Ats, etc. in die Schlacht führte.

Der Ausgang der Schlacht ist schnell erzählt:
Ich flog mit meinem Deci einen weiten Bogen um die beiden gegnerischen Schiffe möglichst in Nahkämpfe verwickeln zu können, während ich Echo nicht zu weit vom Decimator entfer-nen wollte. Leider war ich viel zu aggressiv mit Echo und handelte mir einen unglücklichen Stress von der Flechettkanone ein. Die HLC machte dann kurzen Prozess mit dem ungetarnten Echo während dieser keinen Schaden an Boba verursachen konnte.

Das restliche Match hieß also dann Oicunn gegen IG88 und Boba und war vom Ausgang abzusehen. Zwar gelang es mir noch fast Boba Fett zu vernichten, ein „Block“ von IG88 sorgte jedoch dafür, dass ich eine Runde lang Boba nicht rammen konnte und so leider 2 Schaden zu wenig an dem gefürchteten Bounty Hunter anrichten konnte.

Endstand 0:100

Spiel 3:
Im nächsten Spiel hoffte ich auf einen etwas leichteren Gegner, da mich die deftige Nieder-lage weit nach hinten in den Standings katapultiert hatte. Leider ging es als nächstes gegen Zatziki-Mann, der ordentlich geladen war, da sein Whisper im letzten Spiel gegen seinen Teamkameraden Eldar-Lord von einem frechen Z95er ordentlich frisch gemacht worden war.

Mein Gegner brachte Soontir+PTL+Schild+Ats auf die Platte, flankiert von Whisper mit FCS, ACD, und VIs. Dazu garniert mit etwas Doomshuttle und fertig ist eine Liste die mir ordentlich Angst machte. Zwei mal 9er PS und dazu das Doomshuttle, alles keine guten Voraussetzun-gen für den armen Echo.

Die Astroiden bildeten einen ordentlichen Cluster in meiner rechten Ecke und ich machte den Fehler meinen Deci genau dahinter aufzubauen. Deswegen würde es ewig dauern um die ganzen Astroiden herum zu fliegen, während die gesamte gegnerische Staffel meinen Echo jagen konnte. Dies fiel mir leider erst auf, nachdem alle Schiffe schon eine Runde geflogen waren und der gute Z-Mann alle seine Flieger aggressiv Richtung Echo steuern ließ.

Ab diesem Zeitpunkt gab es nur noch die Wahl für Echo entweder ins 1 gegen 2 gegen Whisper und Soontir zu gehen, oder aber Soontir auszumanövrieren und „nur“ gegen Whisper und das Shuttle anzutreten, dafür aber genau vor dem Lambda zu parken.
Ich entschied mich für letzteres und hoffte auf das Beste.

Leider ließen mich hier die Würfel im Stich, und so gelang es Whisper auf RW3 durch den Astroiden 3 Schaden an Echo anzubringen, da dieser leider 4 Blanks würfelte. Somit war Echo in jedem Fall verloren, da das Doomshuttle spätestens mit Vader Echo den Garaus machen würde. Ich entschloss mich also dazu zumindest dem Lambda noch ordentlich eine Einzuschenken, was auch gelang, da Echo dem Transportmittel des Dunklen Lords auf einen Schlag alle Schilde klaute. Der Decimator feuerte ebenso auf das Shuttle und verbuchte immerhin einen Doppelschaden Krit, dem ich mit Vader noch einen zweiten Hinzufügen konnte. Im Gegenzug verbuchte das Lambda keinen Schaden an Echo, nutzte jedoch Vader um Echo gegen das Shuttle zu tauschen. Kein guter Tausch für mich und so stand mein Deci gegen Whisper und Soontir.

Relativ verzweifelt versuchte ich noch das möglichste durch gute Positionierung zu retten, um so die Feuerkraft des Gegners aufzuteilen, was auch einige Male gut gelang. So konnte ich zumindest noch den Baron vom Spielfeld fegen, bevor Whisper endgültig kurzen Prozess mit Oicunn machte.

Wieder hatte ich Echo in der ersten Feuerphase verloren und war verständlicher Weise etwas frustriert. Sehr nett fand ich noch das Zatziki-Mann mir am Ende als erfahrener Deci-Spieler noch ein paar Tipps gab, die sich im weiteren Verlauf auf jeden Fall auszahlen sollten. Die wichtigste Erkenntnis ist aber auf jeden Fall, dass Geduld die wichtigste Tugend für einen Echo Spieler ist, da sonst das 40 Punkte Schiff einfach viel zu schnell Gemüse ist.

Endstand 60:100
Spiel 4:
Spiel 4 ging es gegen Raven gegen den ich schon auf den beiden letzten Turnieren immer angetreten bin, wenn ich dringend ein Erfolgserlebnis gebraucht hatte. Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 3321612284

Schon im Vorfeld hatten wir beide Witze darüber gerissen, und auch diesmal sollte ich das bessere Ende für mich haben, sehr zum (verständlichen) Frust von Raven.

Raven spielte wieder seine Liste aus dem klassischen Corran Horn, Wes Janson mit VI und Stressdroide, sowie Jake Farell mit VI und PTL. PS 10,10,9. Yippieh. Dachte ich zumindest am Anfang. Fest entschlossen diesmal Echo nicht gleich schon wieder am Anfang zu verlie-ren, flog ich das Phantom getarnt die rechte Flanke hinunter, während der Deci leicht mittig versetzt davon den Bodyguard geben sollte, während die Rebellen von schräg gegenüber auf meinen kleinen Verband zusteuerten.

In der ersten Schussphase ballerten alle Rebellen aus vollen Rohren auf Echo, welchen ich vorsichtshalber gar nicht erst enttarnt hatte. Aufgrund RW 3, Astroiden und größtenteils unmodifizierten Würfen gelang es Echo jedoch dem gesamten Beschuss unbeschadet zu überstehen, während Farell ordentlich durch Oicunn bearbeitet wurde und schließlich ver-nichtet wurde.

Da sowohl Corran als auch Wes in Range 1 zu Oicunn geparkt hatte, waren beide durch Mara gestresst und konnten somit nächste Runde nicht wenden. Echo gab somit Gas und floh in den freien Raum hinter den beiden Rebellenjägern, während Oicunn auf kurze Distanz weiterhin Schüsse auf Wes abgeben konnte und diesen auf einen HP herunterschießen konnte.

Im weiteren Verlauf verfolgte Corran Horn den immer noch fliehenden Echo, konnte jedoch dank kalter Würfel auf Ravens Seite und solider Würfe auf meiner Seite keinen Schaden am Phantom verursachen. Nach einem Verzweiflungs-Doppelschuss von Corran sah Echo seine Chance gekommen, enttarnte schließlich und konnte mit Hilfe des Decimators in einer Schussphase das Ende des E-Wings herbeiführen.  

Somit war es nur noch eine Frage der Zeit bis meine beiden Schiffe den humpelnden Wes eingeholt hatten und ihn von seinem letzten Hüllenpunkt befreit hatten

Ergebnis 100:0

Spiel 5:
Spiel 5 fand dann gegen Mattes statt, der mit einer Scum Staffel bestehend aus Guri mit PTL+ATs, Serissu mit VI+ Flechettekanone, sowie zwei Scyks mit Manglern bestand.

Wir alberten vor dem Spiel ein wenig herum, dass diesmal unsere Rollen vertauscht wären, und ich zur Abwechslung mal einen dicken Pott in meinen Reihen hatte, während sich Mattes mit kleinen fragilen Abfangjägern versuchen würde.

Mattes war schon vor dem Spiel nicht allzu selbstsicher, ich wollte jedoch mit meiner Ein-schätzung bis Spielende warten, da mir schon in Spiel 2 die Flechettekanone auf einem PS10 Schiff ordentlich den Tag verdorben hatte.

Ich spielte Echo extrem abwartend, und ließ statt dessen den Decimator mitten unter die Abschaumjäger dampfen. Mattes war seinerseits mehr darauf bedacht Echo eine Falle zu stellen, und schenkte dem Decimator nicht seine volle Beachtung.

Dies rächte schnell, da nur Guri einen Schuss auf den Deci abgeben konnte, während Oicunn sich anschickte, in der zweiten Feuerphase schon mitten unter, bzw. am besten Hinter den Scyks zu sein. Aufgrund einer kleinen Fehleinschätzung  von Mattes, der davon ausging, dass ich Oicunns Fähigkeit dazu verwenden wollte, den Sexbot zu rammen, gelang es mir tatsächlich hinter die Reihen der Scyks zu kommen, ohne dass diese einen Schuss auf Oicunn abgeben konnten.

Währenddessen duellierte sich Echo der langsam auch an der Party teilhaben wollte mit Guri und sorgte dafür, dass diese nach kurzer Zeit zu einem klumpen geschmolzenen Plastiks verarbeitet wurde. Gleichzeitig erwischte Oicunn Serissu womit mein Echo auf der ziemlich sicheren Seite war.

Spannend wurde es dann nur noch einmal kurz, als ich leider meine Mara Jade Fertigkeit vergas und so beide Scyks mit ihren Manglern den Decimator aufs Korn nahmen und diesem prompt 4(!) Krits auf die Hülle brannten. Neben einem verletzten Pilot, waren ab diesem Zeitpunkt alle Turn Manöver rot, ein Hüllenruch sorgte für Schaden bei roten Manövern, und ich bekam noch einen Gratis-Stresstoken. Somit war also die Créme de la Créme der Krits auf meinem Deci versammelt, und ich befand mich zu allem Überfluss in einem Astroidendreieck, aus dem ein harter Turn links oder rechts der einzige Ausweg gewesen wäre.

Dazu war der Astroid direkt vor mir natürlich auch noch das dickste Exemplar, so dass ich mir selbst bei einem 4er Gerade Manöver nicht sicher sein konnte es über den Brocken zu schaffen. Der einzige eventuell mögliche Ausweg blieb eine 3er Bank die zumindest die the-oretische Chance hatte, nicht mit einem der diversen Felsklötze zu kollidieren, doch genau hierhin flog Mattes einen seiner Scyks.

Dann kamen mir jedoch zwei Zufälle zu Hilfe: Erstens hatte Mattes einen kleinen Black out und Fassrollte sich von seiner perfekten Blockposition direkt hinter den dicken Astroiden der direkt vor mir lag, wohl in der Hoffnung ich würde versuchen den direkten Ausweg aus der Situation zu wählen, und zweitens passte meiner 3er Bank milimetergenau so dass mein Deci weder in einen Astroiden noch in einen gegnerischen Flieger rammte.

In der nächsten Schussphase teilten sich Echo und Oicunn die verbliebenen 2 Scyks brüder-lich auf und während Echo seinen Teil der Aufgabe mit Bravur erledigte und seinen Scyk bequem „one-shot“ete verblieb es dem Dunklen Lord den Schlusspunkt des heutigen Turniers zu setzten und dem letzten Mohikaner ähhh Scyk zu vernichten.
Endstand 100:0

Somit war wieder ein schöner X-Wing Turniertag vorbei und um ca. 18.30 Uhr auch zu einer zivilen Zeit beendet, so dass der Heimweg in aller Ruhe angetreten werden konnte.

Am Ende hatte es für mich dank guter MoV zu einem schönen 7ten Platz gereicht, und ich konnte mich neben der Soontir Promo Karte auch über 4 schöne Acryll Evades freuen.

Abschließend noch ein dank an die Turnier Orga die wieder einen super Job gemacht hat, und dafür sorgt, dass Würzburg in Zukunft auf jeden Fall einen festen Platz im Terminkalen-der des „Dynamischen Duos“ (evtl. das nächste mal der „Dreisten Drei“) finden wird.

Ein weiteres Danke an meine Gegenspieler, die alle super entspannt und wie immer total nett waren. Freu mich schon auf die nächsten Duelle!

Ein Gruß aus dem sonnigen Mittelfranken!

Mercurio
Mercurio
Mercurio
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  DraxLtd am Mo 16 März 2015, 14:44

parafly schrieb:Danke für den Spielbericht! Wer hat denn gewonnen? Bin gespannt auf weitere Ergebnisse! Glückwunsch jedenfalls zum 6. Platz!

Ich klau mal die Liste von Durian Khaar aus dem "Lokal"-Forum

Endtabelle:

Rank Name Score MoV SoS
1 Rolinger 23 752 65
2 Schattenlicht 20 815 80
3 BielTanLord 20 754 83
4 Eldar-Lord 20 728 65
5 Loken 20 675 73
6 DraxLtd 20 555 57
7 mercurio 15 660 60
8 Grifter 15 648 50
9 cowhunter 15 567 53
10 SuperHan 15 552 71
11 Farlander 15 547 80
12 Tzaziki-Mann 15 537 85
13 Erol 15 510 66
14 Skyballer 11 660 59
15 Jan 11 566 61
16 Starlumi 10 570 33
17 Kobold93 10 481 81
18 Mattes 10 451 80
19 Paetrickstar 10 451 45
20 Björn 10 437 70
21 So_Isses 10 408 45
22 Anonym 10 395 68
23 Tarrant 10 349 55
24 Salamander 10 329 56
25 Ikit_claw 8 378 51
26 MrAib 5 362 41
27 Lorenzma 5 331 51
28 Raven 5 320 60
29 Shemtek 5 131 56
30 loopinglui 0 81 40

Hier gibt's auch nochmal alle Paarungen und die Zwischenstände zum Nachlesen. http://moseisleyraumhafen.forumieren.com/t4710-15-03-2015-store-championship-wurzburg
DraxLtd
DraxLtd
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Knapp am Meta vorbeigerödelt

Beitrag  Farlander am Di 17 März 2015, 11:59

Hier mal mein Bericht, den ich "Knapp am Meta vorbeigerödelt" nenne.

Für die SC in Würzburg wollte ich mal fliegen, was ich noch nie geflogen bin und habe mich daher für meinen Decimator entschieden, der seit ca. 6 Monaten ungespielt in der Kiste lag und habe dazu Soontir Fel in der F-35-Konfiguration (weil Fel 35 Punkte kostet) gesellt, weil ich a) Soontir cool finde und b) Auto-Thruster getestet werden mussten.

Die Liste im Squadbuilder.

Konteradmiral Chiraneau
+ Bis an die Grenzen
+ Darth Vader
+ Ysanne Isard
+ Gefangener Rebell
+ Verbessertes Triebwerk

Soontir Fel
+ Bis an die Grenzen
+ Tarnvorrichtung
+ TIE der Roten Garde
+ Automatische Schubdüsen
--
98 Punkte

Gedanken hinter der Liste:

Soontir Fel wollte ich allein schon wegen der Promokarte spielen und der Baron war vorher wegen der vielen 360° Ballerburgen etwas schwer spielbar, aber mit Verbesserter Tarnvorrichtung würde ich ja auf vier bis fünf grüne Würfel zuzüglich Fokustoken, Ausweichtoken kommen und die Schubdüsen würden mich gegen miesen Würfen absichern. Damit sollte Soontir der coole Flanker sein, der entweder in den Rücken der Gegner fällt oder sich auch bedenkenlos in den Kampf gegen 360°-Turmschiffe stürzen konnte.

Chiraneau gefällt mir wegen dem eingebauten Mini-Crit-Fokus und dem hohen PS-Wert, der die lustige Ysanne-Isard-Bis-an-die-Grenzen-Verbesserte-Triebwerke-Kombo interessant macht. (Für die Padawane: Ysanne Isard gibt in der Kampfphase (!), also nach sämtlichen Bewegungen eine freie Ausweichaktion, die löst wiederum Bis an die Grenzen aus und ich kann mit Verbesserten Triebwerken den fetten Dampfer wegfliegen. Ausprobieren!)
Der gefangene Rebell ist einfach mordsmäßig gut und behindert den Gegner in seinen Aktionen und Manövern.
Darth Vader auf dem Decimator finde ich einfach saumäßig stark. Es mag kontra-intuitiv erscheinen, einem Schiff, das eh nur Schaden schluckt, noch selber Schaden zuzufügen, aber die Vorteile überwiegen imho:
1. Wenn ich z.B. einen Z oder einen TIE mit Soontir und Chiraneau auf einen Hitpoint runtergeprügelt habe, lohnt es sich mathematisch schon fast sicher, das Schiff mittels Vader auszuschalten. Ich nehme zwei normale Schaden und das Schiff ist weg. Lasse ich das Schiff stehen, drückt mir das Schiff oft auch zwei oder mehr (teils kritische) Schaden rein - da nehme ich lieber Variante A.
2. Wer das Doomshuttle kennt, kennt auch den "Kegel des Todes", den feindliche Glaskanonen meiden wie der Teufel das Weihwasser. Ein Super-Soontir (wie meiner) kann noch so viele grüne Würfel und Auto-Ausweichen haben, wie er will - er wird von Vader einfach wegkritisiert. Und im Gegensatz zum Shuttle hat der Deci einen 360° Rundumschuss => aus dem "Kegel des Todes" wird ein kreisrunde Todeszone, die 13% des Spielfelds abdeckt und in die Soontir einfach nicht reinfliegen darf. Vader wurde gegen einen Soontir wie meinen eigenen eingeplant.

Spiel 1:

Mein erster Gegner war der Salamander aus Schweinfurt, ein junger Spieler, mit dem ich zuletzt in Bamberg die Klingen gekreuzt habe. Er ist mit einem Aggressor, zwei Z-95 und einen 5er-Scyk angetreten. Der Scyk hatte Leibwächter als Talent und sollte wohl den Aggressor in der Defensive schützen.

Das Spiel ist schnell erzählt und analysiert: Ich baute einen dicken Asteroidencluster in der linken Hälfte auf und Salamander stellte sich auf der rechten Seite auf. Ich stellte den Decimator als Köder auch auf die rechte Ecke mit der Bugspitze Richtung Spielfeldmitte oder links und Soontir links an den Asteroidencluster.

Salamander ging direkt auf Decimatorenjagd, der aber wiederum düste nach links Richtung Asteroiden, um diese (mit Schub) zu umrunden, während Soontir in den Rücken des Abschaums ging. Der Plan ging auf: Salamander holperte durch das Asteroidenfeld, bekam Schaden, verlor Aktionen, der Decimator schubte aus einigen Feuerwinkeln und Soontir holzte genüsslich in die Seiten und Rücken der Schiffe. Vader machte sich einmal bezahlt, als er einen Z wegvaderte, bevor der schießen konnte.

100:0-Sieg

Spiel 2:
Spiel 2 war vom Matchup her schon anstrengender: Ich stand Kath Scarlet mit Einsamer Wolf und Boba Fett mit Veteraneninstinkten (PS 10) gegenüber, beide hatten - glaube ich - Aufklärungsexperten geladen. Der Plan war klar: Soontir sollte sich um Kath kümmern, während Boba und Chriraneau es ausfechten sollten. Dummerweise vergaß ich meinen Plan irgendwann kurz nach der Aufstellung und holzte mit Chiraneau und Soontir geradewegs auf Boba Fett los, der allein auf der rechten Flanke auf mich zujagte, während Kath von ganz hinten links ins Spiel kam. Vielleicht kein Fehler, aber in einigen Situationen wäre das Duell Soontir vs Kath doch leichter gewesen.

Im konzentrierten Feuer von meinen beiden Schiffen stirbt erst Boba, aber auch Chiraneau muss bald gehen, nachdem er von Boba und - der mittlerweile eingetroffenen - Kath Feuer bekommen hat. Kath und Boba waren oft erstaunlich schadensresistent gegen meine 3 roten Würfel, da sie mittels Aufklärungsexperten immer einen Fokus für die Verteidigung hatten und mittels Einsamer Wolf/Scum-Boba-Fähigkeit auch noch einen Re-Roll bekamen. Das Duell Soontir vs Kath gewann dann aber Soontir, da ich einen besseren Pilotenwert hatte und ab und an in die ungeschützte Flanke schießen konnte.

100:63-Sieg

Spiel 3:
In Spiel 3 traf ich auf Henry, den Neu-Expendable und ein sehr angenehmer Typ. Er hatte auch Chiraneau (auch mit Vader) und Soontir dabei, aber mit zwei Veränderungen: Aggressiv (und experimentelles Interface!) statt Bis an die Grenzen auf dem Decimator und Schilde auf Soontir. Das war also eine rechte "Up-Hill-Battle", denn sein Decimator hatte damit einen höheren Schadensoutput als meiner und sein Soontir musste 4x statt 3x (wie mein Soontir) gevadert werden.

Das Spiel fing gut an, als ich durch geschicktes Blocken *selbstlob* seinen Deci in meinen PS-0-Soontir (erster Krit) krachen ließ und dann mit meinem Deci auch in seinen Deci krachte -> so konnte nur mein Deci auf seinen Soontir schießen und ich konnte den Schild runterkratzen und irgendwie gelang es mir auch seinen Soontir abzuschießen, bevor mein Soontir ging! Ich war auf der Siegerstraße! Zwar war mein Deci schon angekratzt, Soontir hatte den PS-0-Crit und sein Deci war noch 100% fit, aber ich hatte zwei Schiffe vs. ein Schiff und 6 rote Würfel gegen 3/4 Würfel von ihm.

Dann kam Dummheit/Ungeduld ins Spiel. Ich setzte beide Schiffe auf den Deci an, aber (!) Soontir war nicht außerhalb des Feuerwinkels und so konnte er mit Aggressiv und Vader genug Schaden machen, bevor mein PS-0-Soontir seine 3 roten Würfel zurückfeuern konnte. Dann schossen es die Dickschiffe untereinander aus und am Ende verlor ich um 1 (in Worten: einen Hitpoint). Auch war ich über mich selbst verärgert, weil ich so dumm gewesen war, ihm die Initiative zu geben. Ich wollte mit meinem Soontir seinen Soontir ausmanövrieren, aber dieses Duell kam nur einmal zustande und war frontal, so dass der Inivorteil hier für die Katz war. Aber im Duell Chira vs. Chira war der Inivorteil/Zuerst schießen für Henry Gold wert: Er konnte zuerst schießen und zuerst Crits machen. Ich verlor so einen Angriffswürfel (Primärwaffe um eins gesenkt) und konnte auch nicht mehr vadern. Hätte ich die Ini gehabt, hätte ich zuerst geschossen und ihm den letzten Crit via Vader verpassen können und es wäre mindestens unentschieden gewesen. Aber er schoss zuerst, ich durfte zurückschießen, aber eben Vader nicht mehr zünden, weil ich ja schon im A... war.

36:100 Niederlage (um einen verf***ten Hitpoint, den ich durch Iniwahl ODER besseres Fliegen von Soontir sicher gemacht hätte....)

Spiel 4:
Jetzt traf ich zum ersten Mal auf ein Teammitglied, was nicht schlecht ist, da von 30 Teilnehmern immerhin 8 Unicorns waren. Grifter hat zusammen mit Wolfir eine recht interessante Rebellenliste gebaut, die er auch schon in Nürnberg am Start hatte und auch hier passt wieder der Begriff "Anti-Liste". Der "AXE-Effekt", wie ich die Liste nenne, besteht aus Luke Skywalker mit R5-P9 und Einsamer Wolf, Corran mit R2-D2, Veteraneninstinkten und Feuerkontrollsystem und einem aufgemotzten Jake Farrell. Eine Anti-Liste zu meiner Liste ist sie daher, weil sie defensiv sicher steht. (3 grüne Würfel auf Jake und Corran, 2 grüne Würfel + Re-Roll von Einsamer Wolf + Lukes Fähigkeit + zwei Droiden, die den Schaden immer wieder reparieren können). Gegen meine Liste war das schon böse, weil ich mit 6 roten Würfeln nur begrenzt Schadenspotential habe.

Das Gefecht begann auch so ungefähr, wie ich mir das gealpträumt habe: Ich mache nur wenig bis gar keinen Schaden auf den Rebellen und die wenigen Schäden an den Schilden werden repariert. Nach zwei oder drei Runden sinnlosem Geballer auf Luke und Corran kommt aber endlich Jake in Reichweite. Der hat zwar 3 grüne Würfel und Fokus und Ausweichen via Bis an die Grenzen, aber der Schaden auf ihm bleibt kleben! Da lädt sich nix wieder auf - also neues Ziel anvisiert und da macht Grifter einen gierigen Fehler. Er geht an die Grenzen, bekommt Stress und schießt dann auf den Decimator mit dem gefangenen Rebellen und bekommt den zweiten Stress-Token. Damit ist der Verteidigungsbonus für die nächste Runde dahin.

"The shield is down!"

Nächste Runde mit Soontir und Chiraneau drauf und weg ist der Rebell. Das Hochgefühl hält aber nur kurz an, weil jetzt ein Decimator gegen zwei Schiffe mit Ladedroiden spielen muss. Auch hier rettet mich Grifters Gier: Er jagt mit Corran superaggressiv hinter Chiraneau her, schießt doppelt (macht ordentlich Schaden), aber er kommt nicht ordentlich vor Chiraneau davon und dann der zweite Fehler: In seiner Bewegung rollt er hinter einen Asteroiden für einen vierten Würfel statt Fokus zu nehmen. So steht es dann 4 v 4, nur habe ich Zielerfassung und Chiras Fähigkeit und Vader => Corran explodiert und im Endspiel ist Grifter wieder gierig und jagt gestresst Chiraneau, was zu Doppelstress führt, den er nie wieder komplett abbauen kann. Chira dreht dann Kreise und dotzt in Luke bis die Zeit aus ist und ich gewinne über Punkte.

67:35-Sieg, aber so richtig freuen kann ich mich nicht, weil ich weiß, dass der Sieg weniger meinem Können, sondern der Gier meines coolen Teamkameraden geschuldet ist. Mit etwas mehr Erfahrung hätte er mit dieser Liste meine Liste ordentlichst zerlegt.

Spiel 5:
Anti-Liste Nummer 3 von Hooter Eldar-Lord rollte auf mich zu. BielTanLord und ich hatten uns beide vor dieser Liste gefürchtet, weil sie gegen unsere Liste böse reinhaut: Ten Numb mit Mangler-Kanonen, Verbesserten Sensoren und Veteraneninstinkten garantiert via automatischer Treffer, dass unsere Soontirs nicht lange überleben werden, Lt Blount haut auch automatisch die Tarnvorrichtung von meinem Soontir und hat zu allem Überfluss noch eine Ionenrakete dabei, die er mittels Meisterschütze (?) auch mit einem Fokus abfeuern kann. Das wäre auch böse für den Deci, wenn der mal dumm steht. Dazu noch drei Z-95, die in der Masse auch ordentlich Schaden machen können.

Das Spiel startet aber grandios. Mit etwas Glück (und einer Portion Können) steht mein Decimator gut und droht in den Rücken der gegnerischen Formation zu kommen und zusammen mit Soontir wird Blount abgeschossen, bevor er seine Rakete abfeuert! Yeah! Aber nach dem Triumph erfolgt die Tragödie: Ich verkalkuliere mich und bleibe mit Soontir an einem der Zs hängen, verliere meine Aktion und Soontir segner das Zeitliche. Also steht Chiraneau allein gegen drei Z-95 und Ten Numb (volle Schilde).

Ich bin danach noch sehr waghalsig geflogen und einige Schnitzer erlaubte sich dann auch Eldar-Lord, sodass noch alle drei Zs draufgingen und der B-Wing auf einem oder zwei Trefferpunkten überlebte, als das Spiel ausging und Chira platzte. Hier fand ich, dass ich trotz Listen-Nachteil sehr gut geflogen bin und wenn ich nicht Soontir dumm verloren hätte, durchaus mehr drin gewesen wäre.

58:100-Niederlage

Fazit::
Platz 11 von 30 ist okay, aber eigentlich hatte ich mir mehr erhofft. Aber ich bin drei Mal gegen Anti-Listen gelost worden, was aber wiederum ein schlechtes Licht auf die Liste selber wirft. Wenn ich in drei Spielen auf drei Anti-Listen treffe, dann liegt da ein Konstruktionsfehler vor. Chiraneau war genial, Vader als Crew hat sich rentiert, der gefangene Rebell hat mir jedes Mal gefallen und auch Ysanne war immer ihre Punkte wert. Der Fehler liegt am gierigen Aufbau von Soontir Fel. Den würde ich nächstes Mal mit Schilden statt Tarnvorrichtung ausstatten oder gleich auf Whisper umsteigen.

Es hat trotzdem viel Spaß gemacht und Hamburg kann sich warm anziehen Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 377612346

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 2015-010
X-Wing-Player for scale

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 2015-011
Scyk for scale.

_________________
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor11Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor12Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor14
Farlander
Farlander
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Durian Khaar am Mi 18 März 2015, 00:01

So, T3 Punkte wurden eingetragen, Bilder gesichtet, Schlüssel abgegeben, Abrechnung gemacht.... Jetzt nur noch den Heidelbären schreiben !

In der Zwischenzeit, eine kurze Nachlese aus Orga-Sicht:

Im Vorfeld der SC kam eine Menge Stress auf uns zu: Der Termin war aufgrund der Termindichte im März sehr rasch festgelegt, die Räume die aber zunächst dafür gedacht waren, waren bereits belegt Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 2776155542 Also Raumsuche... 4 Besichtigungen später hätten wir eine Kellerbar gehabt. Tolles Ambiente, ruhig, aber schlechte Belüftung... nicht unbedingt das beste um 30 Leute unter Anspannung einen ganzen Tag unterzubringen Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 3094868209
Also weitergesucht, zum Glück sprang die Katholische Hochschulgemeinde Würzburg an, und gegen eine Kaution durfte ich mir den Raum mieten, allerdings nur für Sonntag, nicht für Samstag.... Also... Termin verschieben....
Preise sammeln, Gelder einsammeln, Matten bestellen..... Korrekturabzug falsch.... Matten verzögern sich.... Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 4067243505 ....Neue Daten geschickt.....Druckdaten falsch.... Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 4067243505 Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 4067243505 .... Auftrag verzögert sich.... 3 Tage vor dem Turnier noch keine Matten da Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 292954531 Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 292954531 Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 292954531 .... dann zwei Tage davor klingelt die Tür, ich jage aus der Tür auf den Paketboten zu, der vor Schreck beinahe die Flucht ergreift, aber ich kralle mich fest und halte die fehlenden Matten in der Hand....was ein Kampf Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 1903829743

Nun gut, am Turniertag stehe ich vor der KHG mit Transponder und Schlüssel.... und die Tür geht nicht auf Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 292954531 Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 292954531 Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 292954531 halb am durchdrehen versuche ich 15min. diese verdammte Tür aufzumachen, bis ich den Knopf am Transponder finde und sichtlich erleichtert das Gebäude betreten kann (die Tür bleibt jedoch nicht offen Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 422093346 )
Nächster Schreck: Die Geburtstagsfeier vom Vortag hat keine Tische gewischt, nichts aufgeräumt, überall stehen Stühle, es stinkt Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 51084394  (noch ca. 20min bis Anmeldung Beginn)

Also: Türen und Fenster auf, Stühle gesammelt, Tische begonnen umzustellen, da kamen mir meine lieben Miteinhörner gerade Recht, die wurden sofort an die Kandarre genommen und in die Arbeit eingespannt, Tische wollten gewischt und verbunden werden, Matten ausgelegt und Getränke reingetragen werden.
Irgendwie haben wir es dann doch noch innerhalb des Zeitplans geschafft Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 4067243505 und konnten um 10:30 mit funktionierenden Cryodex und Beamer starten... fragt mich nicht wie....
In jedem Fall schon mal einen fetten Dank und ein Fluffiges Wühüüü an meine lieben Einhörner und alle anderen Helfer

Das Turnier lief wunderbar, alle benahmen sich anständig, wir kontrollierten einzelne Schadensdecks, die Stimmung war toll.

Was die Pizzabestellung angeht, das werde ich wohl das nächste Mal etwas anders Handhaben müssen, aber auch hier hat alles größtenteils geklappt.

Tja zum Ende hin wurde es dann richtig spannend: Würden die Hooters sich auch die zweite fränkische SC der Unicorns schnappen, aber Rolinger verteidigte und schoss seinen Gegner verdient ab (siehe Bilder),
Das Bye ging damit an den drittplazierten Biel-Tan-Lord, da Rolinger und Schattenlicht beide bereits ausgestattet waren.

Auch beim Abbau konnte ich wieder auf meine Einhörner zählen, besonders natürlich auf Farlander als erfahrenen TO, der mir rasch half Stühle und Tische zu verräumen

Um 20:00 Uhr war dann auch der ganze Spuk vorbei, alle waren abgefahren, der Saal geräumt und ich konnte mich zufrieden nach Hause begeben.

Danke nochmal an alle Teilnehmer und Helfer, insbesondere natürlich Wolfir, der sich um die Paarungen kümmerte und als Judge fungierte.

30 Spieler sollt ihr sein:
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Der_gr10

Den Preis zu erlangen:
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Der_ge11

doch einer war ne Flasche:
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Der_fl10

Einhörner....springen hier und da und überall....
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Da_spr10

Fly Casual !
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Fly_ca10
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Spay_m10

Luke's Fähigkeit !
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Das_ko10

Altbewährtes und neueste Technik:
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Das_fa10

Höchste Konzentration:
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Hychst10

Hier hätte das Finale schon beinahe zu Ende sein können:
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Hier_h10

Und das beste: Der entspannte TO
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Ein_en10


So, das sind jetzt erstmal ne Menge Bilder, ich hoffe ihr hattet Spaß. Mal sehen wann neben Magisterarbeit und Prüfungen nochmal Zeit für ein weiteres Turnier in Würzburg ist.

_________________
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor11Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor12Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor14
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht T3_ntr_rank
Durian Khaar
Durian Khaar
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Danke und Frage

Beitrag  Raven17 am Mi 18 März 2015, 08:36

Vielen Dank für ein toll organisiertes Turnier, und eine SEHR fexibel reagierende Organisation.
Absolut TOP und ich komme gerne wieder - auch, weil ich noch einige Scharten auszuwetzen habe... Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 354473896


Zuvorderst aber eine wichtige Frage - ist beim Aufräumen zufällig eine Wes Janson -Pilotenkarte gefunden worden?
Ich habe gestern mein Zeug geordnet und er ist einfach nicht aufzufinden...


DANKE!

_________________
Viele Leute schwimmen mit dem Strom, wenige gegen den Strom. Ich hingegen stehe irgendwo mitten im Wald und finde den blöden Fluss nicht...
Raven17
Raven17
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Durian Khaar am Mi 18 März 2015, 08:51

Hm, ich hab beim Aufräumen jetzt nichts gefunden

_________________
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor11Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor12Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor14
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht T3_ntr_rank
Durian Khaar
Durian Khaar
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Raven17 am Mi 18 März 2015, 10:33

Schlecht.
Auf jeden Fall danke - und bis Samstag in Coburg.

Plant Ihr eigentlich schon was für die Zukunft?


MfG

_________________
Viele Leute schwimmen mit dem Strom, wenige gegen den Strom. Ich hingegen stehe irgendwo mitten im Wald und finde den blöden Fluss nicht...
Raven17
Raven17
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Mercurio am Mi 18 März 2015, 10:57



Häng mich hier einfach noch mal mit dran:

Leider habe ich beim gestrigen auspacken des Frachtcontainers feststellen müssen, dass sich wohl einer meiner Astroiden in den Gravitationsstrahl einer anderen Box geraten ist und somit wohl den Nachhauseweg mit jemand anderem angetreten hat.

Könnten meine Gegenspieler mal schauen, ob zufällig einer einen Felsbrocken zu viel hat?

Danke!
Mercurio
Mercurio
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  BielTanLord am Mi 18 März 2015, 15:50

Dann will ich doch auch mal meine Impressionen vom Turnier kundtun.

Normalerweise bin ich dafür bekannt auf Turnieren mit sehr Meta-untypischen Listen aufzukreuzen (Tie Defender und Tie Bomber sind bei mir keine Seltenheit), doch dieses mal wollte ich die Sache etwas seriöser angehen lassen. Zudem liebe ich Soontir Fel seit Wave 2, weshalb nach dem Release des Autothrusters ein Comeback des besten Imperiumspiloten in mein Squad selbstverständlich war.

Meine Liste:

Konteradmiral Chiraneau
+ Aggressiv
+ Darth Vader
+ Ysanne Isard
+ Gefangener Rebell
+ Experimentelles Interface

Soontir Fel
+ Bis an die Grenzen
+ Verbesserte Schilde
+ TIE der Roten Garde
+ Automatische Schubdüsen
_______________
99 Punkte

Gedanken zur Liste:

Das Grundgerüst der Liste war die im Wave 5 Meta sehr beliebte Whisper & Chiraneau Liste.
Ich hatte nur immer meine Probleme mit dem Phantom, da die Gegner inzwischen relativ durch die Bank hindurch wissen, wie man mit einem Phantom als Gegner umzugehen hat. Zudem braucht es eben nur einen schlechten Evadewurf, um dem Phantom unter Umständen den Gar auszumachen.
Soontir hat zwar einen etwas schwächeren Damage-Output, ist dafür aber um einiges konstanter was seine Überlebensqualitäten angeht.
Ich ziehe das Schildupgrade der Tarnvorrichtung inzwischen vor, da ein gewisser Herr Schattenlicht mir einige Wochen zuvor Soontir mit Vader von der Platte gekrittet hatte und Soontir nun dank Autothrusters auch ohne die Tarnvorrichtung über genug Abwehr verfügt.
Bei der Deci war ich einige Spiele am experimentieren. Die 3 Crewmitglieder waren eigentlich von Anfang an gesetzt, es bestand nur die Entscheidung zwischen Aggressiv + exp. Interface vs. Jagdinstinkt + Engine Upgrade. Welche Version von beiden ich für besser halte kann ich bis heute nicht sagen, aber ich entschied mich für Aggressiv, um den kleineren Schadensoutput von Soontir im Vergleich zu Whisper zu kompensieren.

Spiel 1:

vs. Björn "CmdrShepard" Herold

Seine Liste (ohne Gewähr):

Lando Calrissian
+ Bis an die Grenzen
+ C-3PO (könnte auch ein Aufklärungsexperte gewesen sein)
+ Nien Nunb

Leebo
+ Entschlossenheit
+ Schwere Laserkanone
+ Jan Ors
+ Outrider
__________
100 Punkte

Uiuiui, gleich mal eine doppelte 360° Liste, was ein Test für die neuen Autothrusters. Dazu noch eine Masse an Aktionen für beide Schiffe. Er würde nahezu jeden Würfelwurf modifizieren können.
Der Plan war mich zuerst auf Leebo zu konzentrieren, da dieser mit der schweren Laserkanone eindeutig die größere Bedrohung darstellte. Zudem wäre die Pilotenfähigkeit von Lando nach Leebos Ableben unbrauchbar.
Er stellte beide Schiffe zusammen am Rand auf, wobei Leebo das Schiff näher am Rand war. Ich stellte Chiraneau mittig auf, Soontir diagonal zu seinen beiden Schiffen.
Die Deci sollte erstmal etwas feuer fressen und ihre Schilde verlieren, sodass ich dank Isard pro Runde bis zu 3 Aktionen ausführen könnte. Soontir sollte flankieren.
Ich konnte meinen anfänglichen Plan jedoch nicht verfolgen und musste mich im Laufe des Spiels auf Lando konzentrieren. Zum Glück konnte ich mich mehrmals mit Soontir und Chiraneau in Reichweite 1 zu Leebo retten, aber dies hatte eben zur Folge auch in Reichweite 1 zu Lando zu sein. Als Lando auf eine Hülle runter geschossen war verabschiedete sich schließlich Soontir, nachdem er mehrere Runden schwere Laserkanonen und Reichweite 1 Landobeschuss überstanden hatte. Eindeutig etwas zu offensiv von mir gespielt.
Nun wurde es haarig. Zwar hatte die Deci noch fast alle Hülle, aber musste eben gegen 2 Schiffe antreten, eines davon noch komplett intakt.
Doch hier kam nun die Sternstunde von Aggressiv! Ich verfolgte die beiden Schiffe und konnte Lando relativ schnell beseitigen. Ok eins gegen eins. Ich konnte dank eines Reichweite 1 Schuss Leebo in einer Kampfphase seiner kompletten Schilde berauben. Die Runden danach waren ein reines umeinander herfliegen und sich mit Beschuss eindecken. Vader zerstörte die Laserkanone, wodurch der Schadensoutput der Outrider rapide sank, was einige Runden später schließlich im Abschuss von Leebo endete.

Win -  100:36

Spiel 2:

vs. Erol "Enjineer" Ceylan

Seine Liste (ohne Gewähr):

Whisper
+ Veteranen Instinkte
+ Feuer-Kontrollsystem
+ Verbesserte Tarnvorrichtung

Pilot der roten Garde
+ Bis an die Grenzen
+ TIE der roten Garde
+ Automatische Schubdüsen
+ Tarnvorrichtung

Pilot der roten Garde
+ Bis an die Grenzen
+ TIE der roten Garde
+ Automatische Schubdüsen
+ Tarnvorrichtung
___________
99 Punkte

Ok, ein absolutes Missmatch für seine Liste, ich konnte ihm dazu noch die Initiative geben.
Das Spiel war kurz und schmerzvoll. Wir fliegen aufeinander zu, sein Phantom enttarnt sich, ich rolle mit Soontir aus dem Feuerwinkel des Phantoms, sodass dieses nur auf Chiraneau schießen kann.
Chiraneau schießt auf das gestresste, ungetarnte Phantom und bringt es mit Vader auf einen Hüllenpunkt. Die beiden Interceptoren versuchen derweil meiner Deci ordentlich Schaden zuzufügen.
Im Zug danach wird es kurz nochmal brisant, als mein Soontir dank absolutem Bockmist-Manöver in einen seiner Interceptoren kracht und nun ohne Aktionen von einem Phantom und einem Interceptor beschossen werden kann. Das Phantom klaut Soontir aber zum Glück nur das Schild und Soontir plus Chiraneau gelingt es den Interceptor abzuschießen, bevor er auf Soontir feuern kann.
Anschließend wird das Phantom im Zug danach gevadert und der letzte Interceptor von meinen beiden Schiffen in den Zügen danach verfolgt und vernichtet.

Win - 100:0

Spiel 3:

vs. Till "Farlander" Simon

Seine Liste (zur Vollständigkeit nochmal hier):

Konteradmiral Chiraneau
+ Bis an die Grenzen
+ Darth Vader
+ Ysanne Isard
+ Gefangener Rebell
+ Verbessertes Triebwerk

Soontir Fel
+ Bis an die Grenzen
+ Tarnvorrichtung
+ TIE der Roten Garde
+ Automatische Schubdüsen
___________
98 Punkte

Das Spiel hat Till ja schon ausgiebig erzählt. Er fliegt am Anfang deutlich besser als ich, sodass mein Schild-Vorteil auf Soontir schnell Geschichte ist. Zum Glück kann ich seinem Soontir mit Vader einen PS 0 Crit geben. In den darauf folgenden Zügen haut er mit Soontir ab, ich gebe Soontir kein Push the Limit und Fokuse zusammen mit Chiraneau seinen Deci, der dank 2 mal Vader schon keine Schilde mehr hat.
Doch dann passiert es. Sein Chiraneau schießt auf meinen Soontir und ich würfle 3 Blanks, mein Soontir geht.
Ich schaffe es dank einem Spielfehler von ihm zum Glück seinen Soontir zu vernichten, sodass es auf einen Shootout der beiden Franzosen hinausläuft.
Und erneut ein Hoch auf Aggressiv! Dank des einen Angriffswürfels mehr als sein Deci schaffe ich es seine Deci abzuschießen und das anschließende Gegenfeuer (gleicher PS) mit einer Hülle zu überleben.
Knappe Kiste, super spannendes Spiel.

Win - 100:36

Spiel 4:

vs. Sascha "Schattenlicht" Wagner

Seine Liste (ohne Gewähr):

Boba Fett
+ Veteranen Instinkte
+ Flechette Kanone
+ Taktiker
+ Verbesserte Triebwerke

IG-88B
+ Bis an die Grenzen
+ Schwere Laserkanone
+ Verbesserte sensoren
+ Automatische Schubdüsen
+ Trägheitsdämpfer

Soso, der Herr Schattenlicht meldet sich wieder zurück. Eine nette Abwechslung, nachdem ich mich durch 3 Unicorns geschnetzelt habe und daher auf einem Unicorn-Turnier bereits richtig beliebt bin :D
Diesmal habe ich mein Schild eingepackt, aber er taucht nicht mit Vader auf.
Das Spiel ist recht eindimensional. Ich konzentriere mich als erstes auf Boba. Da dieser aber manchmal nicht in Reichweite ist bekommt auch der IG sein Fett weck und verliert bereits alle Schilde. Boba ist auf einem Hüllenpunkt, genau wie Chiraneau (Sascha war der Erste an diesem tag, der den Deci fokuste). Boba außer Reichweite und eine IG im Rücken entschließt sich Chiraneau sich selbst todzuvadern, um der IG nochmal einen Crit zu verpassen.
Mal wieder stehe ich in diesem turnier einer zwei gegen eins Situation gegenüber. Aber im Unterschied zu den vorherigen Matches steht bei mir noch ein unangekratzter Soontir.
Der Rest des Spiels besteht daraus, dass ich erst Boba abschieße und anschließend mir einen Kampf der Flügkünste mit der IG leiste. Ich kann der IG immer mal wieder einen Hüllenpunkt klauen, verliere im Gegenzug nur das Schild. Das Spiel endet darin, dass sich die IG auf einen Asti setzt und sich selbst vernichtet.

Win - 100:63

Spiel 5:

vs. Roland "Rolinger" Richter

Seine Liste:

Whisper
+ Veteranen Instinkte
+ Gefangener Rebell
+ Verbesserte Tarnvorrichtung

5 Piloten der Akademie
__________
100 Punkte

Da sind wir also im Finale. Ich hätte nie erwartet es mit meinen so sporadischen Turnierbesuchen in letzter Zeit so weit zu schaffen, aber hier bin ich.
Es gilt einen Lauf des Rolinger von SCS Titeln zu stoppen. Er hingegen will Rache für all seine Mitunicorns.
Er stellt seinen Schwarm in einer Ecke auf, das Phantom dahinter. Meine Deci steht wieder mittig, Soontir diagonal zum Schwarm.
Mein Plan ist es mit der Deci mit vollem Speed am Schwarm vorbei in dessen Rücken zu fliegen und mich um das Phantom zu kümmern.
Roland riecht den Braten jedoch und lässt seinen Schwarm ebenfalls mit vollem Speed auf mich zuschießen, sodass wir in Runde 2 den Deci vor dem kompletten Schwarm und dem Phantom stehen haben... (hier hätte ich jetzt gerne dann doch Boost gehabt)
Zum Glück ist Soontir nicht in Reichweite des Phantoms, sodass dieses nur auf den Deci schießen kann. Chiraneau schießt dem Phantom im Gegenzug die Schilde weg, wird vom Schwarm aber auf 5 Hülle runtergeschossen, autsch.
Im Zug danach schaffe ich es mit Soonir seinem Angriff des Phantoms komplett auszuweichen. Getarntes Phantom ohne Aktion und ein fast toter Deci auf Range 2 zu einem halben Schwarm. Jetzt oder nie! Chiraneau schießt auf Whisper, der dank keiner Aktion einen Schaden frisst und schließlich durch Vader stirbt.
Der Schwarm vernichtet im Gegenzug die Deci.
Nun heißt das Spiel 50 Minuten lang Soontir vs. 5 Tie-Fighter.
Ich muss 2 Ties abgeschossen bekommen, dann hätten wir einen Gleichstand und ich die bessere MOF.
Mir gelingt es aber nur 1 Tie zu vernichten und 2 weitere stark zu beschädigen, bevor die Zeit um ist.
Gnarf.. Und damit ist das Ganze ein modified Win für Roland und ich bin knapp daran gesscheitert den Turniertag perfekt zu machen.

Loss - 48:63

Fazit:

Ich belege den dritten Platz, da sich Schattenlicht dank der besseren MOF noch an mir vorbeischiebt.
Trotzdem erhalte ich das Bye, weil sowohl Rolinger als auch Schattenlicht bereits eins besitzen.
Zudem überzeuge ich mit meiner Leistung, sodass ich mich über eine Einladung in das Expendable Squadron freuen kann.
Insgesamt also ein sehr erfolgreicher Turniertag.

Was bleibt zu der Liste zu sagen?
Ich bin sehr zufrieden! Sie hat genau das gemacht was sie sollte.
Nur bin ich noch immer nicht schlauer welche Version der Deci besser ist.
In zwei Spielen war Aggressiv ein Matchwinner, in einem Spiel wahrscheinlich der Grund für meine Niederlage.
Da muss einfach weiter getestet werden, vor allem gegen Schwärme.

Ich bedanke mich bei der Orga für ein fantastisch organisiertes Turnier in einer super Lokation mit ausschließlich netten Leuten.
Eine gute Stimmung mit üppigem Caitering runden den Tag ab.
Denke man wird mich ab jetzt öfters in Würzburg sehen.

Gruß,
Henry
BielTanLord
BielTanLord
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Mattes am Mo 23 März 2015, 11:16

Mercurio schrieb:

Häng mich hier einfach noch mal mit dran:

Leider habe ich beim gestrigen auspacken des Frachtcontainers feststellen müssen, dass sich wohl einer meiner Astroiden in den Gravitationsstrahl einer anderen Box geraten ist und somit wohl den Nachhauseweg mit jemand anderem angetreten hat.

Könnten meine Gegenspieler mal schauen, ob zufällig einer einen Felsbrocken zu viel hat?

Danke!
äh... hab gestern in Coburg beim Astis auspacken gemerkt, dass ich einen blinden Passagier dabei habe. Hab den natürlich gleich dingfest gemacht und werde ihn dir bei nächster Gelegenheit überstellen Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 974313676

_________________
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor11Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor12Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor14
Mattes
Mattes
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Mercurio am Mo 23 März 2015, 14:42



Danke Mattes, da war mein Ausreißer ja wenigstens in guten Händen Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 3321612284

Mercurio
Mercurio
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Farlander am Mo 23 März 2015, 14:45

Alle Sachen, die du verlierst, landen irgendwie in Unicorn-Händen Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 3321612284 Asteroiden, Manöverschablonen...

_________________
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor11Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor12Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor14
Farlander
Farlander
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  arathorn am Mo 23 März 2015, 14:48

byes, Token.... ;)
arathorn
arathorn
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Durian Khaar am Mo 23 März 2015, 17:10

Würde...Anstand...Glaubwürdigkeit Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 3321612284

_________________
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor11Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor12Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Unicor14
Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht T3_ntr_rank
Durian Khaar
Durian Khaar
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Mercurio am Di 24 März 2015, 09:26



Jo wäre auch gut wenn meine Würde mal wieder auftauchen würde, aber ob die Einhörner die haben??

Beim Thema Anstand bin ich mir sicher, den muss jemand anderes haben. Die Einhörner wüssten doch gar nichts damit anzufangen....

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht 974313676
Mercurio
Mercurio
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht Empty Re: Store Championship Würzburg am 15. März 2015 - Spielbericht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten