Brumath - Regional im Elsass

Nach unten

Brumath - Regional im Elsass Empty Brumath - Regional im Elsass

Beitrag  Modery am Mo 20 Jul 2015, 20:40

Europa, Mitte Juli. Die Sonne scheint, es ist angenehm warm, was also tun an einem Sonntag wenn Frau und Tochter im Urlaub sind? Genau, man trifft sich mit vielen anderen begeisterten X-Wing Spielern und schubst ein paar kleine Schiffchen über einen Tisch, das ganze natürlich in einem (oft leider) nicht-klimatisierten Raum.

Dieses Mal sollte es also ins ferne Gallien gehen, nicht mehr besetzt vom (römischen) Imperium. In Brumath, einem kleinen Dorf in der Nähe von Straßburg, fand das Regional Nord-Ost statt. Mein Französisch Leistungskurse ist schon eine ganze Weile her (gerade einmal 14 Jahre….), aber mit ein bisschen Vorbereitung (Fokus = concentration. Boost = acceleration. …) sollte das zu machen sein (Spoiler: es ging einigermassen).
Schlussendlich fanden sich knapp unter 30 Spieler (26?28?) ein, um den Sieger in 5 Runden ohne Cut zu bestimmen. Veranstaltungsort war ein relativ neues „Vereinszentrum“ (oder so) direkt am lokalen Chateau. Die Räume waren sehr modern, und wir Spieler wurden auf 3 Räume verteilt mit maximal 6 Spielflächen. Leider gab es keine Klimaanlage, und es war schon morgens um 9:30 drinnen wärmer als draussen.
Brumath - Regional im Elsass Wp_20110
Brumath - Regional im Elsass Wp_20111

Zu meiner Liste:
Ich spielte zuerst mit dem Gedanken, eine relativ neue Liste zu testen (2 Scum HWKs mit Z Unterstützung? 3 X-Wings?), sah das Turnier dann aber als Vorbereitung für die deutsche DM an, und flog dann Soontir und Chiraneau:
Spoiler:
Konteradmiral Chiraneau (64)
VT-49 Decimator (46), Jagdinstinkt (3), Darth Vader (3), Bordschütze (5), Gefangener Rebell (3), Verbessertes Triebwerk (4)

Soontir Fel (36)
TIE-Abfangjäger (27), TIE der Roten Garde (0), Bis an die Grenzen (3), Automatische Schubdüsen (2), Verbesserte Schilde (4)

Während fast überall Turnier mit Hilfe von Cryodex oder ähnlicher Software abgehandelt werden, wurde in Brumath noch auf Handarbeit gesetzt. Das gesamte Turnier wurde mittels einer Tabelle in Papierform (wer hat in welchem Spiel wie abgeschnitten) und den Wertungsbögen der Spieler verwaltet. Überraschenderweise  ging dies relativ ohne Probleme und auch relativ schnell. Das grösste Problem gab es noch bei der Auslosung der ersten Runde:

"Tisch 1 - Spieler A und Spieler B. Kennt ihr euch?
"Ja"
Neu vergeben.
"Tisch 2 - Spieler C und Spieler D. Kennt ihr euch?
"Ja"
Neu vergeben.
"Tisch 3 - Spieler E und Spieler F. Kennt ihr euch?
"Wir sind Brüder!"
Neu vergeben.
Danach ging es dann aber ohne Probleme weiter

Runde 1 - Yaki
Mein Gegner kam aus Straßburg und flog zwei Firesprays:
Spoiler:
Boba Fett (47)
Firespray-31 (39), Berechnung (1), Seismische Bomben (2), Aufklärungsexperte (3), Andrasta (0), Seismische Bomben (2)

Kath Scarlet (50)
Firespray-31 (38), Schwer zu treffen (2), Schwere Laserkanone (7), K4-Sicherheitsdroide (3)

3 Punkte fehlen hier noch, fallen mir aber nicht mehr ein

Er gewann die Ini-Wahl, nahm sie dann aber - mein Chiraneau durfte also nach seinem Boba fliegen. Chiraneau nahm am Anfang ein bisschen Schaden, konnte aber oft dank der verbesserten Triebwerke aus einem Schusswinkel rausfliegen - also maximal 1 gegnerisches Schiff, das auf den Decimator schiessen durfte. Soontir machte was Soontir am Besten kann - aus den Schusswinkeln rausfliegen, aber trotzdem nahm am Schiff bleiben. Kath nahm einiges an Schaden (3 Hülle übrig), Boba verlor 1-2 Schilde, und Chiraneau war nur leicht beschädigt. Als Kath in einer Ecke stand deckte mein Gegner das Manöverrad auf und ärgerte sich sofort, da er statt nach rechts nach links flog - in der folgenden Runde wäre Kath also weg vom Spielfeld, nicht genug Platz zum manövrieren. Ich bot ihm an, dies entsprechend zu ändern, aber er lehnt dankend ab, betrachtete dies als Lehrgeld. Meine beiden Schiffe konnten sich also auf Boba konzentrieren, der dann am Ende keine Chance hatte.
Soontir wurde während des gesamten Spiels kein einziges Mal beschossen, Chiraneau konnte dank der Triebwerke sich sehr oft in eine bessere Position bringen.

200:0


Runde 2 - Drakenstein
Mein nächster Gegner kam aus Paris, war gemeinsam mit mehreren anderen Spielern aus der Pariser Region angereist.
Spoiler:
Pilot der Blauen Staffel (25) x 3
B-Wing (22), Verbesserte Sensoren (3)

Pilot der Gold-Staffel (25)
Y-Wing (18), BTL-A4-Y-Wing (0), R3-A2 (2), Ionengeschütz (5)
Definitiv keine einfache Liste für einen Decimator. Er stellte seine Schiffe mittig auf, ich platzierte Chiraneau links und Soontir rechts. Mit RAC ging es dann ganz langsam vorwärts, Soontir ging mittelschnell voran. Seine Schiffe flogen auch nur 1 vorwärts. Zweiter Zug, RAC fliegt wieder nur 1 vorwärts, Soontir gibt Gas in Richtung gegnerische Flotte. Diese bewegte sich zuvor mit 2er / 3er Banks in Richtung RAC, blieb aber ausser Reichweite. Soontir konnte 1 Schild vom Y-Wing entfernen. Dritter Zug, seine Flotte verteilt sich leicht, mein Gegner hofft, dass ich weiter geradeaus fliege. Denkste, Chiraneau dreht nach rechts ab und boostet, nur der Y-Wing konnte ihn sehen. Soontir gibt wieder Gas, steht sehr nahe am Y-Wing. Dieser überlebt die Schusswechsel mit 1 Hülle und darf RAC Doppelstress geben. Vierter Zug, seine B-Wings machen alle einen K-Turn, der Y-Wing versucht zu fliehen. Chiraneau fliegt ein grünes Manöver, und ist in Reichweite von einem B-Wing. Soontir will sich nicht mit allen B-Wings anlegen, und platziert sich neben den Y-Wing. Dieser wird abgeschossen, ein B-Wing wird von RAC angeschossen. Ein anderer B-Wing schiesst auf Soontir, trifft ihn aber nicht.
Was folgt ist eine Verfolgungsjagd der 3 B-Wings, die Chiraneau abschiessen wollen. Dank Verbesserter Triebwerke können nie alle gleichzeitig auf ihn schiessen, im Regelfall sogar nur Einer. Leider kommt trotzdem genug Schaden durch, so dass RAC auf einmal nur noch 1 Hülle hat - alle 3 B-Wings sind aber angeschlagen. Chiraneau zerstört noch einen B-Wing, muss dann aber das Spiel verlassen. Soontir gegen 2 angeschlagene B-Wings, durchaus nicht unmöglich. Allerdings lief uns die Zeit davon (60 Minuten Runden), und im letzten Zug des Spiels schafft es sein 1-Hülle B-Wing sich so zu platzieren, dass er nicht mehr in Soontirs Schussfeld liegt.

50:64 Niederlage


Runde 3 - Futil
Da die Niederlage sehr knapp war ging ich als bester Spielen mit 5 Punkte in die dritte Runde. Mein Gegner hatte zuvor zwei Spiele gewonnen (8 Punkte), und flog einen Decimator mit TIE Schwarm:
Spoiler:
Pilot der Obsidian-Staffel (13) x 3

"Kreischläufer" (18)

Patrouillenführer (43)
VT-49 Decimator (40), Darth Vader (3)

Er platzierte mittig, ich rechts. In der zweiten oder dritten Runde musste Howlrunner gehen (der dunkle Lord höchstpersönlich sorgte hierfür), in der Runde darauf ein TIE (4 Hits gegen 2 Blanks und 2 Augen ohne Fokus). Und wieder einmal konnte sich Chiraneau dank der Triebwerke in eine bessere Position bringen. Leider musste dann Soontir gehen, der vom gegnerischen Vader einen Crit bekam (1 Schaden bei Überschneidung), genial geblockt wurde, und ohne Fokus- und Ausweichtokens keine Chance gegen den Patrouillenführer hatte. Muss es eben der Admiral alleine richten! Der Patrouillenführer ging als erstes, beide TIEs hatten jeweils 1 Schaden. Jagdinstinkt und Bordschütze sorgten dafür, dass 1 TIE schnell ging, um den Zweiten musste sich dann Vader selbst kümmern.

100:36


Runde 4 - Novokaine
Und wieder war ich dank meines guten MoVs ganz vorne dabei, bester mit 10 Punkte. Ich durfte also auf Tisch 2 spielen:

Spoiler:
Corran Horn (42)
E-Wing (35), R2-D2 (4), Feuerkontrollsystem (2), Veteraneninstinkte (1)

Dash Rendar (58)
YT-2400-Frachter (36), Bis an die Grenzen (3), Schwere Laserkanone (7), Kyle Katarn (3), Outrider (5), Verbessertes Triebwerk (4)

Corran und Dash war eine Liste, die ich im Store Championship in Bern erfolgreich (2.) flog, im Regional in Karlsruhe nicht ganz so erfolgreich (42.). Dash ist hier zwar übelst mobil, Bis an die Grenzen beisst sich aber mit meinem Gefangenem Rebellen. Und Corran ohne Triebwerke ist eben nicht ganz so mobil. Beide Schiffe können meinen Decimator aber innerhalb von 3 Runden wegschiessen, ich musste also vorsichtig sein.

Dash machte dann das, was er gut kann - über das halbe Spielfeld fliegen um mich potentiell von der Seite oder Hinten anzugreifen. Dank meines höheren Pilotenwertes konnte ich aber aus der Reichweite rausfliegen, und positionierte mich so, dass ich hoffentlich auf Corran schiessen konnte. Dieser macht dann eine Wende in Richtung meine Schiff (beide in Reichweite 2), und machte dann überraschend eine Fassrolle. Corrans Schuss auf Soontir ging ins nirgendwo, im Gegenzug verlor er 2 Schilde. Der Admiral veursachte auch nochmals 1 Schaden, und Vader fügte einen Crit hinzu - Volltreffer! Besser konnte es für mich nicht laufen!
Falls Dash also auf Chiraneau schiessen sollte würde er einen Stressmarker bekommen, Bis an die Grenzen würde also nur sehr sparsam eingesetzt werden. Da ich aber höhere Pilotenwerte hatte konnte ich mich je nach Situation noch besser positionieren.
Was folgte waren mehrere Runden, in denen Dash entweder auf Niemanden schiessen konnte, weil meine beiden Schiffe in Reichweite 1 waren, oder er Stress vom Angriff auf Chiraneau bekam. Es ging zwar noch ein paar Runden, der Sieg war aber nie gefährdet.

200:0

Da wir nach ca. 30 Minuten fertig waren konnte ich noch das Match am Tisch 1 anschauen - DeciFel gegen Corran+Dash. Ich würde also gegen den Sieger hier spielen, wobei zu diesem Zeitpunkt Dash das Spiel schon verlassen hatte, also eine relativ sichere Angelegenheit.


Runde 5 - FrancescoLamas
Mein Gegner in der letzten Runde und ich unterhielten uns fleissig vor dem Spiel, netter Typ aus Reims, der bei den letzten französischen Nationals in den Top 8 war, dieses Jahr aber nicht teilnehmen kann. Ein kurzer Blick auf seinen MoV zeigte mir, dass ich bei einem 100:0 Sieg wohl noch erster sein könnte. Praktisch dachte ich mir aber, dass dies eher schwer wird.
Seine Liste:
Spoiler:
Konteradmiral Chiraneau (65)
VT-49 Decimator (46), Jagdinstinkt (3), Ysanne Isard (4), Bordschütze (5), Gefangener Rebell (3), Verbessertes Triebwerk (4)

Soontir Fel (35)
TIE-Abfangjäger (27), TIE der Roten Garde (0), Bis an die Grenzen (3), Automatische Schubdüsen (2), Verbesserte Hülle (3)
Er hatte Respekt vor Vader, ich vor Isard. Um es kurz zu machen: er gab meinem RAC den Pilotenwert 0, ich seinem nur unnütze Crits. Sein Soontir bekam zwar 2 Schaden und hatte 2 Stress (1 Vader Crit gab ihm 1 Stress), allerdings schaffte er es dann, 2 Runden lang in meinen RAC reinzufliegen UND sich so zu positionieren, dass mein Soontir auch nicht auf ihn schiessen konnte. Schlussendlich musste mein Chiraneau gehen, und mein Fel hatte am Ende keine grosse Chance mehr. Sein Chiraneau war auf 4 Hülle runter, es war also kein ganz klarer Sieg für ihn, nach dem PS0 Crit aber eben dann ein Spiel mit Vorteil für ihn.


Preisvergabe
Mein „Final“gegner hatte das Turnier also mit 5 Siegen gewonnen, ich war gespannt, wievielter ich am Ende sein sollte. Interessanterweise wurden die Preise dann aber nicht wie eigentlich vorgeschrieben verteilt, sondern vom Ersten anfangend durfte sich jeder 1 Preis aussuchen. Fand ich absolut klasse, so hatte wirklich jeder Spieler einiges vom Turnier. Von Spielerseite her gab es hier auch überhaupt keine Beschwerden, allgemein eine sehr positive Stimmung. Wohl ein klarer Fall von Égalité und Fraternité.
Laut Ansage war ich 10., wobei ich hätte schwören können, dass ich mit meinem MoV ein kleines bisschen besser hätte stehen sollen (7./8.), und dass 2 oder 3 von den vor mir angesagten Personen einen geringeren MoV hatten (Top 5 hatten mindestens 18 Punkte). War aber im Endeffekt auch egal, war auf jeden Fall ein tolles Turnier.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe landeten meine Gegner aus den Runde 2-4 auch vor mir (2&3 definitiv, 4 eventuell), mein Gegner aus der ersten Runde schloss auch mit 15 Punkten ab. Seinem letzten Spiel konnte ich noch in den letzten 5 Minuten zuschauen, dies ging gegen einen ca. 10jährigen Jungen (dessen Deutsch deutlich besser klang als mein Französisch), der schon in der ersten Runde neben uns spielte und klar und deutlich Gewann (RAC, 2 APs, Dark Curse). Mein Erstrundengegner gewann dieses Spiel weil er im letzten Schusswechsel noch einen TIE abschoss, seine beiden Firesprays aber nur 1 Hülle bzw. 3 Hülle hatten.
Drei Punkte fielen mir im Laufe des Tages auf: zum einen verwendeten die französischen Spieler nur ihre Nicknames, kein einziges Mal wurde mir der echte Name genannt. Zum anderen waren es extrem viele 100 Punkte Liste, kaum jemand versuchte die Ini mit weniger Punkten zu gewinnen. Und zu guter letzt merkte ich, dass ich zwar noch einiges an Französisch verstehe, das Sprechen mir aber doch schwer fällt
Kurz zu den Listen vor Ort: ausser den oben genannten gab es noch einige B-Wing Listen (der 2. flog BBBBZ), eine 3er X-Wing Liste, 2 oder 3 Falken, Scum HWK 2 Ys 2 Zs, 4 Ys. Also durchaus recht gute Mischung
Modery
Modery
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Brumath - Regional im Elsass Empty Re: Brumath - Regional im Elsass

Beitrag  Kopfgeldjäger am Mi 22 Jul 2015, 10:50

Danke für den tollen Bericht Brumath - Regional im Elsass 377612346
Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten