Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am Sa 17 Okt 2015, 23:44

Hier ein Auszug aus meiner Doktorarbeit: " Das X-Wing-Miniatures-Game, ein Leben ohne ist sinnlos!"

Dieser Thread will sich den Grundlagen der Formation im Earlygame widmen.
Beispielhaft an einem Spiel im Galacic Cup (Vassal)
zwischen Masseter und DarrylM

Mehr Infos zu Masseters Geschwader speziel zu 25PT. Ndru gibts hier:
https://www.moseisleyraumhafen.com/t7319p90-mein-langer-weg-durch-den-calactic-open-cup

geflogen wurde:
Masseter:
N'Dru Suhlak (17)
Einsamer Wolf (2)
Cluster-Raketen (4)
Glitzerstim (2)

Verbrecher des Syndikats (18)
Zwillingslasergeschütz (6)
Ausgeklinkter Astromech-Droide (1)

Verbrecher des Syndikats (18)
Zwillingslasergeschütz (6)
Ausgeklinkter Astromech-Droide (1)

Torkil Mux (19)
Ionengeschütz (5)
Greedo (1)

DarrylM:
Jake Farrell (24)
Bis an die Grenzen (3)
Protonenraketen (3)
Veteraneninstinkte (1)
Automatische Schubdüsen (2)
Erfahrener Testpilot (0)

Pilot der Wächter-Staffel (25)
Zwillingslasergeschütz (6)
Ersatzmunition (2)
Geheimagent (1)
Connernetz (4)
Verbesserter SLAM (2)

Pilot der Grau-Staffel (20)
Ionengeschütz (5)
R3-A2 (2)
BTL-A4-Y-Wing (0)

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:
Turn 0:

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 110
Der Scum stellt seine 3 Turmschiffe zuerst auf, leicht im oberen Drittel.
Dies zwingt den Rebbelenspieler den K und Y in die entgegengesetzte linke untere Ecke zu stellen, um nicht jousten zu müssen.
Es folgt Ndru links oben. Jake wird ebenfalls dadurch in die unter Ecke gezwungen, um dem Joust auszuweichen. Dies ist für Jakes Rolle als Flanker zu seinen eigenem Geschwader ungünstig.

TURN 1-4   FLUGWEGE während des Spiels:

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Turn_410
Flugwege bis zum ersten Feuergefecht. Der Scum verschiebt synchron, um Ndru auf Range 2 zu seinen Türmen zu halten.
Die Rebellen rushen am untern Spielfeldrand, um in den Kampf zu kommen, bevor Ndru ankommt. Außerdem versperren sie Ndru so geschickt den Weg in den Kampf, denn diese Route würde seine Fähigkeiten deaktivieren. Jake schafft es doch noch in Flankingposition zu kommen. Überlebenswichtig um Autothrusters zu triggern.

Wie kann der Scum Ndru besser in den Kampf bringen ohne Range 2 zu unterschreiten?

TURN 1-4 FLUGWEGE Alternative:
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Turn4_10
Die Scumtürme fliegen diesmal am rechten Spielfeldrand weiter und versperren so für Jake den unteren Weg (er will nicht jousten!!!) Jake nimmt also die Route oberhalb um den Asteroiden, um entweder auf Ndru feuern zu können oder um wieder hinter die Scumtürme zu kommen. Dies ist eine erkennbar beschissene Lage. Wäre er unten weitergeflogen wäre er im Arc von allen 3 Türmen. Auch schlecht.

SCHÖN UND GUT! Aber wie kann man das während des Spiels vorhersehen? Wie soll man die Bewegungen von 7 Raumschiffen mit je 15 möglichen Bewegungen 3 Züge weit im voraus berechnen?

In dem man sich die Formation, die die Geschwader fliegen, vorstellt: :scratch:

"FRONTLINE"  vs   "LONEWOLFS BONE"  (die Namen hab ich mir jetzt mal ausgedacht)

TURN 1-4 Formationsanalyse:
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Turn_411

Frontline:
Der Rebell (rot) fliegt in der einfachsten Formation, die X-Wing zu bieten hat, die Frontlinie. Die eigenen Schiffe bilden eine Linie, die rechtwinklig zur Richtung des Gegners ist. Ziel ist es, alle eigenen Schiffe im gleichen Abstand zum Gegner zu halten.
Vorteil: Beim ersten Gefecht können alle eigenen Schiffe feuern. Mit etwas Geschick erreicht man, dass nicht alle Schiffe des Gegners zurückfeuern können. Im 4. Zug wird die Frontline aufgebrochen. Die Rebellenschiffe nehmen die für sie effizienteste Reichweite zum Gegner ein. K-Wing R3 / Stresshog R1-2/ Jake R1 in der Flanke

Lonewolfs bone:

Der Scum fliegt eine Formation, die dem ETP Lonewolf und der Pilotenfähigkeit Ndrus geschuldet ist. Solange Ndru auf R2 zu den Kollegen bleibt ist er absurd effizient. Mit Rerolls im Angriff und der Verteidigung. Dies führt zu einer Knochen- oder Hantelförmigen Formation. Die Schiffe müssen auf Abstand mehr oder weniger syncron geflogen werden, was den Bewegungsspielraum deutlich einschränkt. Diese Formation kann leicht gekontert werden, indem das Lonewolf-Geschwader gezwungen wird sich zu vereinigen. Der Rebellenspieler hier macht es genau richtig, indem er sich unter die Scumtürme bringt. Entweder hebt Ndru die R2 Reichweite auf,oder er nimmt nicht am Kampf teil.

Was ist besser? Frontline oder Lonewolfs Bone? ...................beides zusammen!

TRUN 1-4 Formationsanalys der Alterantive:

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Turn4_11
Der Scumspieler fliegt seine Formation etwas beweglicher,indem er den Knochen,um seinen Mittelpunkt drehen läßt. Er versucht also den Knochen als Frontline auszurichten.  Wenn man dies beim ersten Feuergefecht erreicht ist der Effizienzvorteil immens.
Zugegeben: DAS IST EIN BÜSSCHEN SCHWIERIG!, den der Gegner (wenn er versteht was passiert),versucht natürlich den Knochen an einem Ende anzugreifen.

Ich möchte Helge Schneider an dieser Stelle zitieren:" Üüüben, üüüben,....POPÜBEN!"
In diesem Sinne Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 1463950073


Zuletzt von Yoda seine Mudda am So 18 Okt 2015, 00:55 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am So 18 Okt 2015, 00:03

..........schöne Theorie!
P.S.:
Ich bin dieses Geschwader noch nie selbst geflogen.
Hähähähä :lachendemaan:
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am So 18 Okt 2015, 09:37

Frage als PN:

Was bedeutet der Begriff
Joust ? du verwendest ihn in einem deiner Beiträge.

Antwort:

englisch / to joust
deutsch / tjosten

http://de.unicorn.wikia.com/wiki/Tjosten

Das Unicorn-Taktik-Handbuch ist sehr gut. Lohnt sich da ein bisschen drin rumzustöbern.
Grüße
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Masseter am So 18 Okt 2015, 18:52

Lonewolf's Bone ist doch eigentlich für fast alle Squads mit Lone Wolf relevant, oder? Zum Beispiel überlege ich demnächst Whisper+Kenkirk zu spielen mit LW auf Kenkirk ... da müsste man genauso fliegen, oder?
Masseter
Masseter
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am So 18 Okt 2015, 20:05

Die Antwort lautet .....Ja aber!

Dein Squad mit Ndru profitiert extrem von der Range 2.

Ebenso wie das Squad, bei dem ich selbst drüber gestolpert bin, nämlich beim
American Nationals Winner 2015  Jeff Berling:
Dash + Lone Wolf + HLC + Outrider + R2-D2 crew + Anti-Pursuit Lasers; 2x Blue

Im Novasquadronradio_Interview wird Jeff gefragt, ob er Lonewolf statt Predator nimmt, weil Dash dann im Endgame, wenn die B-wings down sind, ganz besonders tanky wird. Er antwortet mit nein, er benutzt Lonewolf das ganze Spiel. Das brachte mich dazu, darüber nachzudenken, wie man das Squad fliegen müßte,damit das klappt,und trotzdem alle auf den Gegner feuern können. -> der Knochen.

Bei deinem Squad ist es hilfreich, daß zu verstehen, denn wie du selbst in deinen Spielen feststellen mußtest, sobald Ndru unter Range 2 fällt, dauert es mehrere Runden, bis er wieder raus ist.
Der Grund: keins deiner Schiffe ist besonders schnell oder kann Abstand durch Boost oder Barelroll erreichen. Daher wurde Lonewolf bisher auch nur in 2-Schifflisten gespielt., weil es einfach zu unflexibel ist sobald mehrere Schiffe unterwegs sind.

Bei einer 2 Schiffliste gestaltet sich das viel einfacher.
1. 2-Schifflisten mit Fatturret und Superflanker werden selten in Formation geflogen.
2. Die Schiffe sind viel schneller (mit EU) und können leicht wieder Abstand gewinnen, wenn sich ihre Wege kreuzen.
3. speziell Whisper kann mit Dekloak und BR seine Position auch seitwärts verlagern, muß also nicht zwangsläufig in Richtung des Gegners fliegen.

Die Frage lautet eher, bringt Lonewolf in dem Geschwader mehr als Predator.
Predator ist deutlich Situationsunabhängiger und braucht auch keinen Focus, hilft andererseits auch nicht in der Verteidigung.

Erkenntnis:
Lonewolf it für 25Pt. ein muß, aber man wird nur den Nutzen aus dieser Effizienzbestie ziehen, wenn man entsprechend fliegt.
Bei allen anderen hat Lonewolf das Zeug aufs Spiel gesehen 2-4 Evades mehr zu würfeln als das gleiche Squad mit Predator.
Für den Preis, das bei jedem Zug die Birne qualmt (und zwar gewaltig). Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 292954531
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Masseter am Mo 19 Okt 2015, 12:31

Yoda seine Mudda schrieb:
Die Frage lautet eher, bringt Lonewolf in dem Geschwader mehr als Predator.
Predator ist deutlich Situationsunabhängiger und braucht auch keinen Focus, hilft andererseits auch nicht in der Verteidigung.

Wieso Fokus?
Masseter
Masseter
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Dalli am Mo 19 Okt 2015, 13:08

Ich hätte die ersten 4 Züge ganz anders gemacht. Denn egal wie man mit allen in die Richtung des Gegners fliegt, es hat fast immer zur Folge das in diesen Szenarien N'dru nichts von Lone Wulf hat oder nicht alle gleichzeitig im Kampf sind. Zur Asitproblematik würde ich gar nicht erst meine Senf dazugeben.

Ich hätte grundsätlich eines der folgenden 2 Dinge getan:

a) N'dru mit den Turretpulk kreuzen lassen...

Der Pulk fliegt zügig um die beiden Astis im Nordosten herrum. N'dru biegt nach süden ab und verzögert maximal. Das kann zur Folge haben, dass der Gegner nach Norden abbiegt - was gut für N'Dru ist oder der Gegner die grobe Richtung zum Startplatz beibehalt, was ebenfalls gut ist. Wahrscheinlich könnte sich der A-Wing lösen, was auch nicht ganz verkehrt ist.

b) N'dru fliegt maximal vorraus und schwenkt um die Astisd herum und der Pulk verzögert, schwenkt langsamer als ürsprünglich ein. Sodass N'Dru von Norden her anfliegt. Im grunde sind zu a) die Rollen vertauscht.

In beiden Szenarien hat zumindest N'dru etwas vom Lone Wulf und die "Front" bildet eine Diagonale, die auf den Gegner zu fliegt, was die Wahrscheinlichkeit hoch hält, dass alle gleichzeitig im Kampf sind. So wie das Yodas Mum schonmal grundsätzlich beschrieben hat.

Ich würde vermutlich den Anflug weder so wählen, wie er original war, noch Yodas Mums alternativen. Man hat mit allen einfach zu viele Nachteile. Von der Astiproblematik, dort mit 4 eigenen Schiffen + dem Gegner im Süden durch zu düsen, möchte ich gar nicht anfangen. Ich würde wahrscheinlich a) nehmen, das passt vom timing wahrscheinlich besser. Ich möchte wirklich niemanden in den Kuchenteig spucken, aber ich würde es nicht so machen wie hier vorgeschlagen bzw. durchgeführt. Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2814660190

LG
Dalli
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am Mo 19 Okt 2015, 20:14

Masseter schrieb:Wieso Fokus?

Lonewolf Reroll nur bei Blanks.
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2957814006 Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2957814006 Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2957814006
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2582641339 Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2957814006 Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2957814006
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2582641339  Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2582641339  Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2957814006
kein Reroll,
weiß jetzt nicht wie Häufig solche Würfe sind, aber die kommen.

Egal wenn man Focus hat, wenn nicht ist Lonewolf im Angriff Predator haushoch unterlegen.

Wenn das Lonewolf-Schiff seine Aktion meistens für etwas anderes braucht z.B Kenkirk mit EU will relativ häufig boosten,
Ist Lonewolf schlecht.
Wenn das Schiff nur 1 AGI hat lohnt sich Lonewolf auch nicht, da einfach zu wenig Würfel die Gelegenheit bekommen neugewürfelt zu werden.
Bei 1 AGI jeder 0.375 Rerolls
Bei 2 Agi jeder  0,75 Rerolls
Bei 3 AGI 1,25 Rerolls (statistisch max.1)

Auf Whisper mit Recspec = 3 Focus ist Lonwolf natürlich ein Biest......
aber dafür auf VI verzichten?
Nur wenn das Meta auf PS7 gedeckelt wird.
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am Mo 19 Okt 2015, 21:51

Dalli schrieb:Ich möchte wirklich niemanden in den Kuchenteig spucken
Herr Dalli:

So,so..
Herr Dalli möchte also niemanden in den Kuchen spucken....
Herr Dallis Spucke ist woll zu fein für meinen Kuchen...
Herr Dalli hat nämlich schon X-Wing gespielt, da gabs das Spiel noch gar nicht...
Herr Dalli ist nämlich DIE Cory-Fee (oder wie das heißt) von X-Wing.....
Tja Herr Dalli, und wenn ich jetzt einfach mir die Finger in die Ohren stecke,
und gar nicht lese, was Du schreibst,
was willst Du dann dagegen machen Herr Dalli?
Na? NA? NAAAAAA?

So nachdem das nun souverän und sachlich geklärt ist, wenden wir uns Dallis Varianten zu.

Dalli schrieb:a) N'dru mit den Turretpulk kreuzen lassen...


Der Pulk fliegt zügig um die beiden Astis im Nordosten herrum. N'dru biegt nach süden ab und verzögert maximal. Das kann zur Folge haben, dass der Gegner nach Norden abbiegt - was gut für N'Dru ist oder der Gegner die grobe Richtung zum Startplatz beibehalt, was ebenfalls gut ist. Wahrscheinlich könnte sich der A-Wing lösen, was auch nicht ganz verkehrt ist.
Dalli a):
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Dalli_10In diesem Fall liegt natürlich der fette Asti im Weg, so das den Türmen der Weg abgeschnitten ist.
Diese Variante ist also Abhängig vom Asteroidplacement.
Nehmen wir mal an der Weg wäre frei. Torkil hat Probleme auf R2 zum Gegner zu kommen, da er in die falsche Richtung guckt.
Ndru bleibt in Gefahr durch Jakes Proton One-ge-shoted zu werden.
Trotzdem nicht schlecht, hab ich auch mit dem Gedanken gespielt, daher schön das mal zu Prüfen.


Dalli schrieb:b) N'dru fliegt maximal vorraus und schwenkt um die Astisd herum und der Pulk verzögert, schwenkt langsamer als ürsprünglich ein. Sodass N'Dru von Norden her anfliegt. Im grunde sind zu a) die Rollen vertauscht.
Dalli b):
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Dalli_11
Hmmm... der Gegner nutzt hier seine überlegene Geschwindigkeit um die Türme Isoliert anzugreifen.
Ndru ist zu lahm, um sich hinter dem Asti zu positionieren..
Mit einem Sontir Fel gerne aber Ndru?

Die Grundidee ist aber interressant, vielleicht läßt sich was draus machen....
Dalli b) reloaded:
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Dalli_12
Hmmmm....ich weiß nicht. könnte sein das Ndru mit runtergelassenen Hosen erwischt wird.
Kommen die Türme noch ran?
In diesem Bild sind Ndru und der Kwing knapp in R3.
Ich glaub nicht das Torkil noch auf R2 kommt um jemanden auf PS0 zu setzten.
Die Frontlinien stehen aber gut. andererseits müßte Ndru  Weiß WR  abdrehen, damit Lonewolf triggert.
Neeee! gefällt mir nicht.

Schlussfolgerung:
Jousten ist mit DIESEM Squad am effektivsten, da es zum Repositionieren einfach zu lahm ist.

So, Spaß beiseite:
IDEEN UND GEDANKEN SIND HIER AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT!
Wie soll man sonst Strategien entwickeln wenn man unterschiedliche Ansätze nicht miteinander vergleicht.
Ich trett nächste Woche ein bisschen Kürzer, weil ich mich mit meinem Neffen auf ein Turnier vorbereiten will.

nicht klicken:
..ihr könnts nicht lassen,oder? TK-Totlach
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Dalli am Mo 19 Okt 2015, 22:06

Das geht immer davon aus, das der Gegner Vollspeed in Richtung Startzone fliegt. Nicht warscheinlich.

Ich würde hier und da andere Manöver wählen, damit man die Gedanken auch umsetzten kann und im Zweifel zwischen die beiden großen fliegen.

Davon ab würde ich auch ganz anders aufstellen TK-Totlach

Was auch noch keine Rolle gespielt hat ist den Pulk lockerer zu fliegen.

Yoda seine Mudda schrieb:
Herr Dalli:

So,so..
Herr Dalli möchte also niemanden in den Kuchen spucken....
Herr Dallis Spucke ist woll zu fein für meinen Kuchen...
Herr Dalli hat nämlich schon X-Wing gespielt, da gabs das Spiel noch gar nicht...
Herr Dalli ist nämlich DIE Cory-Fee (oder wie das heißt) von X-Wing.....
Tja Herr Dalli, und wenn ich jetzt einfach mir die Finger in die Ohren stecke,
und gar nicht lese, was Du schreibst,
was willst Du dann dagegen machen Herr Dalli?
Na? NA? NAAAAAA?

Da kann man wohl nix machen. Nicht jeder mochte Geothe lesen. Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 2776155542 TK-Totlach
Dalli
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Masseter am Di 20 Okt 2015, 08:52

Ich habe in meinem anderen Thread nochmal die Startaufstellung und Asti Placement zur Debatte gestellt:

https://www.moseisleyraumhafen.com/t7319p135-mein-langer-weg-durch-den-calactic-open-cup#151227

Hier soll es ja primär um Formationen gehen und ich denke, dass der Knochen funktioniert und Astis + Aufstellung nochmal ein Thema für sich sind. Wäre Dir für ein paar Tipps dankbar, Dalli, aber natürlich auch dem Rest des Forums.
Masseter
Masseter
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Dalli am Di 20 Okt 2015, 09:26

Ich denke man könnte es besser machen - ob meine Spontaneinfälle da die richtigen Alternativen sind, müsste man ausprobieren. Generell würde ich an der Grundidee festhalten das kreuzen mit in den Eröffnungspool einzupfelgen  Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" 974313676 . Man könnte das wahrscheinlich durch bewussteres Astiplacement und Startaufstellung noch verbessern. Eine Sache würde ich auch nochmal in den Raum werfen: Ist es notwendig bei der Startaufstellung mit einem Turretpart und einem Lone Wulf überhaupt so weit auseinander zu beginnen. Ich finde es reicht wenn man den Abstand in Runde 1-2 herstellen kann - insbesondere gegen dieses Squad. Man hat da vermutlich mehr Optionen die Positionen zu wählen, als sozusagen vordefiniert loszufliegen. Das ist es was den Gegner zum grübeln bringt. Wenn man sich viele Optionen offen lässt.
Dalli
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Raven17 am Di 20 Okt 2015, 15:00

Dalli schrieb: Ich finde es reicht wenn man den Abstand in Runde 1-2 herstellen kann - insbesondere gegen dieses Squad. Man hat da vermutlich mehr Optionen die Positionen zu wählen, als sozusagen vordefiniert loszufliegen. Das ist es was den Gegner zum grübeln bringt. Wenn man sich viele Optionen offen lässt.

Vor allem wenn dann auch noch unterschiedliche Geschwindigkeiten - hier der langsame Z - sowieso zur LoneWolf Optimierung beitragen, sollte dieser Aspekt unbedingt mit in die LoneWolf Betrachtung einfließen.

BG!

_________________
Viele Leute schwimmen mit dem Strom, wenige gegen den Strom. Ich hingegen stehe irgendwo mitten im Wald und finde den blöden Fluss nicht...
Raven17
Raven17
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am Di 20 Okt 2015, 20:49

Dalli schrieb: Ist es notwendig bei der Startaufstellung mit einem Turretpart und einem Lone Wulf überhaupt so weit auseinander zu beginnen. Ich finde es reicht wenn man den Abstand in Runde 1-2 herstellen kann

Die Idee hatte ich so ähnlich beim Match Masetter gegen Blairbunke
Yoda S M schrieb:Turn 0: alle deine Türme in Formation in die Mitte -> Oicunn geht gegenüber oder in die Ecke, egal.
Ndru, geht hinten mit in deine Formation. Vader geht in eine Ecke um zu flanken mit Abstand auf Oicunn wegen Lonewolf.

Turn 1: Alle deine Türme 1 gerade, Ndru dreht 2 oder 3 scharf in die Richtung in der Vader steht.

Turn 2-3: Alle deine Türme weiter langsam in Formation Richtung mitte/Vader, Ndru an der Flanke auf R2 bringen (Lonewof) und in Richtung Vader drehen.

irgendie hat das damals nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe. masseter hat leider erst ab Runde 3. einen Report gemacht.

also testen wir das mal:
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Raven_10
Ndru schafft es aufgrund seines rasanten Gefährts erst in Runde 3 auf Lonewolf-Reichweite. Und dies auch nur mit  einer Bank.
Der Kampf beginnt in Runde 2 , was erstmal nicht besonders schlimm ist.

In diesem Fall werden die Rebellen sich in Runde 3 ins Donuthole der Y-WIngs bringen.
Jake wahrscheinlich auf PS0 feuert seine Proton in Torkil(
Ndru hat dann nur die Wahl mit einer scharfen Kurve Lonewolf aufzuheben oder keinen Arc zu haben.

Dieses Szenario funktioniert allerdings viel besser, wenn der ganze Pulk im oberen 1/3 startet, statt wie hier dargestellt in der Mitte.
Dann findet das 1. Gefecht in Runde 3. statt, wenn der Scum perfekt positioniert ist.

Note für Dalli: 2+ mit Sternchen
Sternchen:
* Dalli stört häufig den Unterricht und lenkt seine Mitschüler ab, wenn er aber etwas zum Thema beiträgt, ist es meistens sehr gut. Klassenbucheintrag Ende.

Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Masseter am Di 20 Okt 2015, 21:08

Aber auch nur, wenn der Rebell von Anfang an Vollgas gibt ...
Masseter
Masseter
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am Di 20 Okt 2015, 21:14

Nun davon sollte man eigentlich immer ausgehen, das der Gegner seinen Geschwindigkeitsvorteil nutzt, um dich auf dem falschen Fuß zu erwischen.
Es stimmt aber, das dein nächster Gegner nicht so schnell angehen wird.
Seine Ys haben keine unhinged astromechs und er wird nicht Corran allein vorwärtsstürmen lassen, um ihn mit Halleluja im Focusfire zu verheizen.
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Yoda seine Mudda am Di 20 Okt 2015, 21:24

So letzte verbesserte Version
Lonewolfs Flexbone 2.0 Dalli-edition:
Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Last_v10

Gefällt mir am besten:
a) wenn du aus irgendeinem Grund einen Gegner im oberen Eck Jousten möchtest: geht
b) wenn dein Gegner unten lang kommt: geht
c) Die Türme sind in jedem Fall in den Astis (gut)
d) Die Türme können sich von Ndru wegbewegen, da sie in Feldmitte sind, Ndru kann folgen, Lonewolf bleibt (EXCELLENT)

Ich bin raus und guck jetzt championsleague.
Yoda seine Mudda
Yoda seine Mudda
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone" Empty Re: Fomationsflug: "Frontline" und "Lonewolfs Bone"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten