Elektronische Spielflächen

Nach unten

Elektronische Spielflächen

Beitrag  nagyd am Do 23 Jul 2015, 23:25

Bevor ich X-Wing entdeckte, spielte ich recht viel Wings of War/Glory. Ab und zu kaufe ich mir noch den einen oder anderen Doppeldecker und schaue auf der Website des Herstellers Aresgames rein. Dort bin ich auf deren neustes Kickstarter-Projekt gestoßen:

https://www.kickstarter.com/projects/1360711106/epawn-arena-the-first-connected-gaming-board?ref=card

Sie nennen es "E-Pawn Arena" und soweit ich es verstehe, handelt es sich um eine flexible Matte auf denen motorgetriebene Spielbases herumfahren können. Ihre Standortinformationen erhalten die Bases anscheinend über ein eingewebtes Metallgitter. Gesteuert werden die Teile per Smartphone oder Tablet, auf denen eine zum gewählten Spiel passende App geladen ist. Diese App "kennt" dann alle wichtigen Parameter der gewählten Spielfigur und man sucht die Manöver auf dem Bildschirm aus. Diese werden dann nach der Eingabe durch die interaktive Base ausgeführt. Irgendwie reizt mich so ein Ding, obwohl ich vermute, dass Matten dieser Art zunächst mal ziemlich teuer sein würden.
Was meint Ihr zu solchen Spielereien? FFG scheint ja schon immer mal wieder nach den Ideen von Aresgames zu schielen und diese weiterzuentwickeln. (In meinen Augen teilweise erfolgreicher als Ares, weil z.B. die Manöverwahl durch eine Drehscheibe einfacher ist, als mit dutzenden Karten hantieren zu müssen) Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es ein ähnliches System auch für X-Wing geben könnte? Wäre es eine Bereicherung des Spiels oder ginge Eurer Meinung nach der Spielspaß verloren?
avatar
nagyd
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Elektronische Spielflächen

Beitrag  Udo77 am Do 23 Jul 2015, 23:42

Sieht sehr interessant aus. Danke dass du uns das zeigst.
Denke solche Ideen und Technologien werden die Zukunft sein. Vielleicht nicht um 1:1 Brettspiele zu kopieren, sondern um etwas ganz neues zu erschaffen.
Interaktive Oberflächen. Augmented Reality. Autonome Mini-Roboter. Da wird sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten einiges tun.
Vielleicht bleibt es in der Form noch ein Gimmick. Der Preis und die Verbreitung sind noch eine Hemmschwelle. Aber irgendwann wird es so günstig und selbstverständlich, dass man solche "Mini-Roboter" für alles mögliche gibt. Z.B. wurde schon ein Mini-Drucker damit realisiert: der Bot fährt das Papier ab und druckt Text und Bilder. Zwar langsamer als ein Drucker, ist dafür aber sehr kompakt.
avatar
Udo77
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Elektronische Spielflächen

Beitrag  Litsch1 am Fr 24 Jul 2015, 07:28

Prinzipiell kann ich mir so ein System für X - Wing / Armada vorstellen. Ich sehe das Problem eher beim Preis und bei der Bewegung der Modelle (Ausrichtung, Überschneidung, usw.), da die Bewegung über das Smartphone oder Pad recht schwammig wirkt. Ich gehe davon aus das man aber diese Probleme mit der zeit lösen kann und wenn man so ein Produkt an genug Kunden bringt müsste man auch den Preis drücken können.
avatar
Litsch1
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Elektronische Spielflächen

Beitrag  nagyd am Fr 24 Jul 2015, 07:46

Ja, der Preis ist wirklich noch recht happig. Soweit ich sehe, bekommt man für 150,- € die Matte (Leider nur 60X60) und zwei Bases kosten 50,- €. Das macht bei einem TIE-Schwarm schon mal 200,- € für die Bases
avatar
nagyd
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten