X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Sarge am Di 09 Aug 2016, 20:05

Hallo liebe Besucher, Einwohner und Veteranen des MER.
Heute kam mir mal ein Gedanke hinsichtlich der zusammemgewürfelten Epochen und dem inneren Konflikt bei einigen X-Wingern hinsichtlich der Darstellung der Squads auf dem Schlachtfeld.
Bei X-Wing ist es ja durchaus möglich, dass Schiffe aus Episode VII gegen Schiffe aus den Klonkriegen antreten können.
Auch kann man jemandem ein Crewmitglied an Bord setzen, das entweder schon Tot oder der eigene Großvater sein könnte.
Einigen ist diese unsägliche Vermischung der Zeitlinie ein Dorn im Auge und andere scheren sich da überhaupt nicht drum.
Im Grunde hat FFG aber auch hier wieder alles richtig gemacht.
Wer Fluff spielen will, hält sich einfach bei der Zusammenstellung der Squads an die Vorgaben, die er sich selbst auferlegt.
Dabei hat er alle Epochen zur Auswahl und kann seine Vorstellungen von seinem Fluffsqad voll ausleben.
Dies könnte sogar recht spannend werden, da das Zusammenstellen einer schlagkräftigen und fluffgemäßen Staffel dem Erschaffer einiges abverlangt. Sicherlich muss man Abstriche machen und sicherlich wird es nicht einfach sein..........aaaaber es geht.
Turnierspiel ist ne andere Geschichte und ich kann verstehen, dass die Spieler da aus dem Vollen schöpfen.
Aaaaber............auch hier kann man teilweise im Fluff bleiben.
Ich finde es jedenfalls super, dass FFG uns auf diese Weise alle Möglichkeiten an die Hand gibt.
Was meint ihr?
Sarge
Sarge
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


http://www.moseisleyraumhafen.de/

Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Dobi am Di 09 Aug 2016, 20:09

Finde ich top! Ich mags auch gerne fluffig, stehe nicht auf Jarjar und den ARC... andererseits, dann spiele ich eben meine Fluffstaffel gegen eine Staffel aus Rebels, Jarjar und Legends K-Wings. Macht den Sieg noch süsser

Na gut, meist verliere ich, spiele selten, kaufe viel... aber macht mir nix. Habe Spass

EDIT: und das auch noch zum Thema neue Wellen: ich muss nicht alle Flieger haben, ich kaufe sie dann einfach nicht.

_________________
/me hat fertig!
Dobi
Dobi
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Tarkin am Di 09 Aug 2016, 20:14

Ich finde man sollte bei X-Wing so spielen wie man es möchte. Also alles nach belieben durcheinander oder eben entsprechend der Epochen. Meine Gruppe und ich sind derzeit auf dem Epochen Trip und hier: http://www.moseisleyraumhafen.com/t12137-casual-verschiedene-setings habe ich bereits angefangen unsere Gedanken zusammenzutragen.

Persönlich finde ich das X-Wing sehr viel Spaß macht, egal ob man wild durcheinander mischt (bei uns fliegen auch die Kopfgeldjäger bei Imperium und Rebellen mit herum) oder eben sich ein bestimmtes Thema aussucht und darum etwas herumbaut. Persönlich bin ich ja derzeit sehr auf einem "Erste Ordnung" Trip und spiele eigentlich reine Staffeln aus Ep. VII Schiffen und Charakteren.

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Dobi am Di 09 Aug 2016, 20:24

Tarkin schrieb:Ich finde man sollte bei X-Wing so spielen wie man es möchte. Also alles nach belieben durcheinander oder eben entsprechend der Epochen. Meine Gruppe und ich sind derzeit auf dem Epochen Trip und hier: http://www.moseisleyraumhafen.com/t12137-casual-verschiedene-setings habe ich bereits angefangen unsere Gedanken zusammenzutragen.

Persönlich finde ich das X-Wing sehr viel Spaß macht, egal ob man wild durcheinander mischt (bei uns fliegen auch die Kopfgeldjäger bei Imperium und Rebellen mit herum) oder eben sich ein bestimmtes Thema aussucht und darum etwas herumbaut. Persönlich bin ich ja derzeit sehr auf einem "Erste Ordnung" Trip und spiele eigentlich reine Staffeln aus Ep. VII Schiffen und Charakteren.

Netter Thread! Bin auf OT getrimmt und der ist echt hilfreich und gut!

_________________
/me hat fertig!
Dobi
Dobi
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Erik Thorstvedt am Di 09 Aug 2016, 21:27

Ich habe kein Problem damit, wenn mein Mitspieler seine Staffeln wild zusammen würfelt, aber ich persönlich würde niemals eine wilde Mischung (First Order/Imperium) auf die Platte stellen.

_________________
Allways look on thr bright side of life.
Erik Thorstvedt
Erik Thorstvedt
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  John Tenzer am Di 09 Aug 2016, 23:34

Ausgeschriebene CloneWars-Schiffe und die Schiffe von "Star Wars 3. Generation" kommen mir im Allgemeinen nicht in meine Sammlung, egal wie gut die Karten sind, die sie da mitbringen. Einzig beim zukünftig erscheinenden Quadjumper mache ich eine Ausnahme, weil ich dessen Design einfach mag - und mir einreden kann, dass so eine Karre schon seit 30 Jahren durch die Galaxis gondelt. Ist ja eh' nur Scum.

Ich werde mich aber nicht erdreisten, anderen Leuten ihre Vorlieben vorzuschreiben. Wer also ARCs mit Poes T-70 mischen will, die von Han Solo im Mk.I-Falcon und Little Luke begleitet werden, kann das von Meiner gern machen.
Grad bei den ganzen Piloten-, und Upgrade-Karten kann ich da ohne Skrupel beide Augen zudrücken, weil ich deren Namen im Grunde nur als Titel betrachte, mit denen man die einzelnen Funktionen der Karten katalogisiert.

study


Zuletzt von John Tenzer am Di 09 Aug 2016, 23:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Resourcefulness" (Nebulon B-Fregatte der Allianz) :
 5 x 3x  2x   2x 1x 2x 3x 1x  2x  K-Wing 1x  1x   1x
"Coin Toss" (Syndikats-Korvette Marodeur-Klasse):
2x StarViper 2x M3-A 1x 3x  * 3x   * 1x * 1x  
"Furious" (Imperialer Sternenzerstörer Imperium I -Klasse):
10x  5x  2x 2x   2x   1x  VeteranenDefender  2x  4x 1x    2x Tie-Punisher  2x   1x Tie-A-Prototyp  3x   1x   1x     1x  1x 1x  

"To INFIN3TY, Gundams and beyond...!"
John Tenzer
John Tenzer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  xstormtrooperx am Di 09 Aug 2016, 23:39

Tarkin schrieb:Ich finde man sollte bei X-Wing so spielen wie man es möchte. Also alles nach belieben durcheinander oder eben entsprechend der Epochen. Meine Gruppe und ich sind derzeit auf dem Epochen Trip und hier: http://www.moseisleyraumhafen.com/t12137-casual-verschiedene-setings habe ich bereits angefangen unsere Gedanken zusammenzutragen.

Persönlich finde ich das X-Wing sehr viel Spaß macht, egal ob man wild durcheinander mischt (bei uns fliegen auch die Kopfgeldjäger bei Imperium und Rebellen mit herum) oder eben sich ein bestimmtes Thema aussucht und darum etwas herumbaut. Persönlich bin ich ja derzeit sehr auf einem "Erste Ordnung" Trip und spiele eigentlich reine Staffeln aus Ep. VII Schiffen und Charakteren.
Also spielst du aktuell nur TIE/EO? :D

_________________
If an injury has to be done to a man it should be so severe that his vengeance need not be feared.
xstormtrooperx
xstormtrooperx
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Thrawn am Mi 10 Aug 2016, 01:18

Also, ich will eigentlich nur noch Schiffe in meinen Videos zeigen, die auch in den Filmen vorkommen. Wir machen da nur noch wenige Ausnahmen. Aber so ein hässlicher Punisher/ Vollstrecker kommt mir auf jeden Fall nicht vor die Linse!

Auch wollen wir nur noch First Order only spielen, bzw. niemals die Imperialen wild mischen. Bei den Rebellen bin ich weniger streng, aber Legends-Schiffe á la K-Wing kommen mir auch nicht vor die Linse.

Grob wollen wir uns an die Filme halten, und die dort gezeigten Schiffen in der jeweiligen Fraktion gegen die andere spielen.

Mit den Schiffen aus Rebels, obwohl ich die Serie cool finde, tue ich mich auf Grund des Comic-Looks ein bisschen schwer.

Konkret:

- Imperial -
T/Fighter mit First Order TIEs, oder generell First Order mit dem Galaktischem Imperium zu mischen = NoGo!
Imperiale Legends-Schiffe werden bei wirklich geilen Listen-Kombis benutzt, weil die Imperialen an sich schon ein ziemlich markantes/einheitliches Schiffsdesign haben.

- Rebellen -
Rebellen mit irgendwelchen hässlichen Legends-Schiffen = NoGo!
X-Wing T-65 mit T-70 mischen = wtf NoGo!
Eigentlich hat für mich der T-65 komplett ausgedient, seit es den T-70 gibt = RIP T-65!

- Scums -
Scums = BroBots ok, Schiffe aus Rebels ok, Schiffe aus den Star Wars Filmen ok, der Rest kann sich f*cken!

Letztens haben wir Spiele aufgezeichnet, wo ein First Order TIE Schwarm sich einen A-Wing Schwarm vorknöpft. Das finde ich jetzt noch optisch ok.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!  


Zuletzt von Thrawn am Mi 10 Aug 2016, 08:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
▼ ▼ ▼  BATTLE REPORT VIDEOS  ▼ ▼ ▼  KLAPP MICH AUS  ▼ ▼ ▼ :

 

Wichtige Raumhafenregeln! - Weißer Text bedeutet 'dienstlich'!
Thrawn
Thrawn
Veteran des MER


https://www.youtube.com/user/thrawnbattlereports/featured

Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Tarkin am Mi 10 Aug 2016, 06:48

xstormtrooperx schrieb:
Tarkin schrieb:Ich finde man sollte bei X-Wing so spielen wie man es möchte. Also alles nach belieben durcheinander oder eben entsprechend der Epochen. Meine Gruppe und ich sind derzeit auf dem Epochen Trip und hier: http://www.moseisleyraumhafen.com/t12137-casual-verschiedene-setings habe ich bereits angefangen unsere Gedanken zusammenzutragen.

Persönlich finde ich das X-Wing sehr viel Spaß macht, egal ob man wild durcheinander mischt (bei uns fliegen auch die Kopfgeldjäger bei Imperium und Rebellen mit herum) oder eben sich ein bestimmtes Thema aussucht und darum etwas herumbaut. Persönlich bin ich ja derzeit sehr auf einem "Erste Ordnung" Trip und spiele eigentlich reine Staffeln aus Ep. VII Schiffen und Charakteren.
Also spielst du aktuell nur TIE/EO? :D

So ist es. Meist sogar nur eine spezifische Staffel wie die Zeta Staffel. Aber bald kommt ja der TIE/SF und dann geht ein bisschen mehr.

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  pfs22 am Mi 10 Aug 2016, 07:25

Ich weiß dass man sich das bestimmt aus den diversen Webseiten zusammenfrickeln kann, aber vielleicht hat sich schon jemand die Mühe gemacht... gibt es eine Übersicht über alle X-Wing Schiffe und wo die auftauchen ?
pfs22
pfs22
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Tarkin am Mi 10 Aug 2016, 07:41

pfs22 schrieb:Ich weiß dass man sich das bestimmt aus den diversen Webseiten zusammenfrickeln kann, aber vielleicht hat sich schon jemand die Mühe gemacht... gibt es eine Übersicht über alle X-Wing Schiffe und wo die auftauchen ?

Ist noch in Arbeit, aber hier arbeite ich bereits daran: http://www.moseisleyraumhafen.com/t12137-casual-verschiedene-setings

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Django am Mi 10 Aug 2016, 08:07

Ich sehe das etwas entspannter als die meisten. Star Wars ist für mich gerade wegen seiner Vielseitigkeit ein tolles Universum. Natürlich liebe ich die Episoden IV-VI. Episode I-III ist von der Aktion und den Animationen schon sehr geil anzusehen, Raumkämpfe, Lichschwertduelle etc. das ist Star Wars. Episode VII war auch vom feeling her Star Wars pur, auch wenn die Story etwas kalte Suppe war. Clone wars und Rebels sind für mich einfach tolle Serien die Star Wars sehr gut in das heimische Kino bringen.

Daher stört es mich auch nicht das X-Wing das alles verbindet.
Wirklich große Quantensprünge macht die Technologie in dem Universum nicht, warum sollten also Schiffe nicht 60 Jahre und mehr im All rumfliegen?

Gerade bei den Rebellen und Scum sehe ich das sehr entspannt. Die Scums fliegen ihre Schüsseln bis zum Ende und Tunen was das Zeug hält.

Die Rebellen sind ja auhh nicht als kompakte Armee anzusehen sondern mehr einzelne Zellen die wenn nötig ihre Kräfte zusammen ziehen. Hier kann ich mir gut vorstellen das diese auf das zurückgreifen was gerade verfügbar ist. So das auch eine Staffel Arc oder ähnliches irgendwo unterwegs ist. Die Elite bekommt natürlich die beste Ausrüstung, wie immer, der Rest das was er hat. Warum also nicht auch einen Tie Fighter?

Das Imperium ist riesig und auch da dauert es eine weile bis ein neu entwickeltest Raumschiff für alle Verbände verfügbar ist. Auch hier kann ich mit dem Gedanken leben das Verbände irgendwo am Rande des Imperiums die nicht so aktiv im Kampf stehen noch mit älteren Schüsseln unterwegs sind, bzw das es Verbände gibt die keinen Bomber haben aber dafür ein paar Punisher.

Die Entwicklung vom Tie zum Tie/FO zeigt ja sehr gut wie langsam die Technologie sich weiter entwickelt.
Gerade das finde ich an der Möglichkeit sehr gut Das Imperium mit der neuen Ordnung zu kombinieren, denn wie sollte es denn möglich sein in so kurzer Zeit so viele Schiffe auszutauschen gegen die neuen? In Filmen sieht man ja immer nur das neue Zeug klar aber in Wirklichkeit wäre es doch etwas anders. Das wäre die breite Masse noch mit alten Schiffen ausgerüstet.  

Star Wars ist ein riesiges Universium was durch Fantasie lebt, warum können wir nicht diese Fantasie teilen und tun uns so schwer mit neuen Dingen , bzw Vermischrn von Zeitlinien? X-Wing ist in meinen Augen ja keine 100% Simulation eines bestimmten Filmes sondern ein Spiel im Star Wars Universum.

Aber ja ich verstehe jeden, denn ich habe selber so einen im Freundeskreis, der sagt "Star wars ist für mich nur was in Ep. IV-VI existierte" das ist auch eine Art des auslebend der Fantasie. Aber deswegen etwas schlecht machen finde ich immer schade denn nicht jeder denkt so und FFG bedient halt die breite Masse.

Wir als Spieler sind die kernigen die dann daraus die Fantasie zum Leben erwecken auf unseren Spieltischen und es liegt an uns was wir daraus machen.

Ich habe selber schon Flufflisten gespielt und auch auf Turnieren, macht auch Spaß. Deshalb ist das Spiel echt super weil es so viele Möglichkeiten gibt.

_________________
Rebellen Hanger:

Rebellen:
4x   2x     4x      1x     1x  2x     
1x     2x     2x    1x  
1x    1x    1x     1x    
3x  K-Wing  1x   Ghost  1x   Ghost-Shuttle


Hanger des Galaktischen Imperiums:

Imperium:
8x    5x      4x   2x      2x     1x    
4x      3x     1(2)x     1x  :Imperial Shutt  
1x    3x  Tie-Punisher  2x  Tie-A-Prototyp
1x    1x    


Cantina zum glücklichen Ewok:

Abschaum & Kriminelle:
4x  Z95Scum   2x  Y-WingScum  2x  StarViper   2x  M3-A   2x IG-2000
1(2)x    3x    1x   Punishing-One   1x   Mist-Hunter
1x   YV-666
Django
Django
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  TKundNobody am Mi 10 Aug 2016, 08:26

@Django: Sehr schöner Beitrag
TKundNobody
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Darth Starmin am Mi 10 Aug 2016, 08:31

TKundNobody schrieb:@Django: Sehr schöner Beitrag
+1

Wie alt ist eigentlich der Millenium Falke? Der war ja bei Episode 4 schon uralt..

_________________


Hangar:
   :IMP-Verband:  :IMP-Verband:  :DeathStarEmoti  :DeathStar2:  :DeathStar2:
 
Darth Starmin
Darth Starmin
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Korron am Mi 10 Aug 2016, 08:35

@Django +1

_________________
Hangar Scum:

3*   5* 3* 3* StarViper 1+ 2* 2* Mist-Hunter 2* Y-WingScum 4* M3-A 4* Z95Scum 2* 2* IG-2000 2* Punishing-One 1* 1* YV-666 1*
Korron
Korron
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Sedriss am Mi 10 Aug 2016, 08:55

Darth Starmin schrieb:
Wie alt ist eigentlich der Millenium Falke? Der war ja bei Episode 4 schon uralt..

Erste Sichtung ist 60 VSY. Aber das ist ne Legendsquelle. Kommt aber wohl hin.

Ich finde man kann es auch übertreiben. Ich spiele was mir Spaß macht! Das können Flufflisten aber auch ein Kuddelmuddel aus Legends, der Urtrilogie, Rebels und Episode VII sein. X-Wing ist doch gerade abseits vom Meta ein extrem vielseitiges Spiel mit unzähligen spaßigen Kombinationen. Wer sich, aus welchen Gründen auch immer, darin limitieren will, bitte. Aber wenn man z.B. den legendsbereich ausgrenzt bleiben bei Scum genau 3 Schiffe (5 mit Welle 9 und 10) über und die sind dann auch noch größtenteils mit Legendspiloten besetzt.

Jedem Tierchen sein Plessierchen.

_________________
Sedriss
Sedriss
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Xun am Mi 10 Aug 2016, 10:13

Ein paar Stichworte zu Djangos Post:

Covert Operations
Da wird schon mal das Zeug der gegenseite geflogen (Biggs beim T65 Klau, Tyderium)

Garnison auf der Rückseite von Planet Arsch.
Die können lang warten bis sie das neue Zeug kriegen.

Ich fliege selber gerne Themenlisten oder 1Typ Listen (ausser Uboote)

Cu
Xun

_________________
Kidjal Schwadron:


2x 2x 4x 3x 4x 4x Tie-A-Prototyp 3x   2x  TieStriker 2x  2x  
7x 4x 2x 2x VeteranenDefender 2x Tie-Punisher
2x 2x    


3+1 2+1 2+2  2  4
  1+1 Ghost Ghost-Shuttle
 2  K-Wing U-Wing


2 M3-A Y-WingScum 2 Z95Scum 2 StarViper IG-2000 Punishing-One   2x


Angefordert: Reaper, Saw Renegades, Tie H

https://www.moseisleyraumhafen.com/t1931-kidjal-schwadron-einsatzberichte
Xun
Xun
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  pfs22 am Mi 10 Aug 2016, 10:31

Thrawn schrieb:...Grob wollen wir uns an die Filme halten, und die dort gezeigten Schiffen in der jeweiligen Fraktion gegen die andere spielen.
...
Eigentlich hat für mich der T-65 komplett ausgedient, seit es den T-70 gibt = RIP T-65!

Gerade das nervt mich als Fan von Episode IV-VI am meisten. Für mich ist Star Wars = X-Wing und damit meine ich T-65 . Ich würde mir wirklich wünschen, dass da mal irgendwas unternommen wird, um gerade dieses Schiff wieder attraktiver zu machen.

Für mich als eher Wenigspieler, aber Star Wars Fluffnatiker wird es wohl über kurz oder lang auf eine Selbstbeschränkung rauslaufen, in der Art, wie Tarkin das vorhat.
pfs22
pfs22
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  tmfsd am Mi 10 Aug 2016, 10:59

Ich muss mich an dieser Stelle mal outen: Ich bin kein großer Star Wars Fan (eher ein Sympathisant), ich kenne nur die vier Filme und ein paar Episoden Clone Wars. Der Rest des EU interessiert mich nicht, einfach weil ich keine Lust habe mich damit zu beschäftigen. Ich wusste ja nicht mal, dass die T-65 Piloten in den Filmen tatsächlich Namen hatten (außer Luke), das waren für mich nur Randfiguren. Genauso war mir der Begriff "Fluff" nicht bekannt. Das habe ich alles zum ersten Mal im Zusammenhang mit X-Wing gehört.

Aber ich würde mich als X-Wing Fan bezeichnen. Oder noch besser: Flight Path Fan. Ich finde das Spielprinzip genial. Und wäre mein Kollege und Gegenspieler nicht so ein großer Star Wars Fan, würde ich heute vielleicht Attack Wing spielen (naja, eigentlich nicht, die Modelle sind mir im Vergleich zu hässlich).



Daher ist mir der Fluff ziemlich egal, ich mische alles mit jedem. Bis auf so ikonische Karten wie einen Darth Vader oder Palpatine sind das alles nur Namen ohne Bedeutung für mich. Ob da jetzt also einer Imperium oder First Order ist, aus den originalen Filmen oder irgendwelchen Games … so richtig nehme ich das gar nicht war. Für mich gibt es nur Schiffe die zu meiner Fraktion gehören und die setze ich so ein wie ich will.

_________________
Geh mir wech mit dein Fluff.
tmfsd
tmfsd
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Oddball am Mi 10 Aug 2016, 11:11

Bei mir ist es so, daß ich auch meist die Epochen vermische, so habe ich letztens z. B. Poe Dameron auf seinem T-70 fliegen lassen und als Wingman war Wedge Antilles mit seinem T-65 dabei, obwohl Wedge mindestens 64 Jahre alt sein müßte, wenn er mit Poe fliegen würde.
Wenn man jetzt „epochenrein“ trennen möchte, wäre, was alleine schon Episode VII angeht, IMO die Auswahl bei den Rebellenschiffen sehr eingeschränkt. Da gibt es z. Zt. ja wirklich nur die T-70-X-Wings.
Daher sehe ich auch kein Problem darin, wenn man dann demnächst einen T-70 mit Poe und dabei einen ARC-170 mit seiner Mutter Shara Bey fliegen lässt (obwohl das Kanonmäßig ja auch nicht passt, da seine Mutter ja starb, als er noch ein kleines Kind war… ).

Gruß
Oddball

_________________
Oddball
Oddball
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Widukind am Mi 10 Aug 2016, 11:34

Wenn es um das reine Spiel geht, mische ich auch alles zusammen.
Aber ein Thementurnier könnte auch mal Spaß machen. Ich habe mir auch mal eine Liste "Gespensterstaffel" zusammengestellt, als ich einen entsprechenden Roman gelesen habe.

Und warum sollte nicht ein "alter TIE" in einer modernen Staffel mitfliegen? In der Bundeswehr gab es ja z.B. auch zwei Generationen Kampfpanzer für 25 Jahre parallel.

Leopard II: in Serie gegangen 1979
Leopard I: Außerdienstellung 1994


_________________
Einst war ich ein Jedi, aber dann habe ich ein Lichtschwert ins Knie bekommen.
Meine Flotte:

4x  2x 1x  1x:  3x  2x  2x  1x 1x 1x 2x K-Wing 1x  1x  1x Ghost 1x Ghost-Shuttle 1x  1x
5x 3x 1x  1x 1x   1x  2x  2x   2x 2x Tie-Punisher 1x Tie-A-Prototyp  1x 1x :Imperial Shutt 1x 1x
1x StarViper 2x Mist-Hunter 1x Punishing-One 1x M3-A 2x IG-2000 2x 1x Y-WingScum 1x Z95Scum 1x YV-666



Widukind
Widukind
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Lord Skywalker am Mi 10 Aug 2016, 13:03

Django schrieb:Ich sehe das etwas entspannter als die meisten. Star Wars ist für mich gerade wegen seiner Vielseitigkeit ein tolles Universum. Natürlich liebe ich die Episoden IV-VI. Episode I-III ist von der Aktion und den Animationen schon sehr geil anzusehen, Raumkämpfe, Lichschwertduelle etc. das ist Star Wars. Episode VII war auch vom feeling her Star Wars pur, auch wenn die Story etwas kalte Suppe war. Clone wars und Rebels sind für mich einfach tolle Serien die Star Wars sehr gut in das heimische Kino bringen.

Daher stört es mich auch nicht das X-Wing das alles verbindet.
Wirklich große Quantensprünge macht die Technologie in dem Universum nicht, warum sollten also Schiffe nicht 60 Jahre und mehr im All rumfliegen?

Gerade bei den Rebellen und Scum sehe ich das sehr entspannt. Die Scums fliegen ihre Schüsseln bis zum Ende und Tunen was das Zeug hält.

Die Rebellen sind ja auhh nicht als kompakte Armee anzusehen sondern mehr einzelne Zellen die wenn nötig ihre Kräfte zusammen ziehen. Hier kann ich mir gut vorstellen das diese auf das zurückgreifen was gerade verfügbar ist. So das auch eine Staffel Arc oder ähnliches irgendwo unterwegs ist. Die Elite bekommt natürlich die beste Ausrüstung, wie immer, der Rest das was er hat. Warum also nicht auch einen Tie Fighter?

Das Imperium ist riesig und auch da dauert es eine weile bis ein neu entwickeltest Raumschiff für alle Verbände verfügbar ist. Auch hier kann ich mit dem Gedanken leben das Verbände irgendwo am Rande des Imperiums die nicht so aktiv im Kampf stehen noch mit älteren Schüsseln unterwegs sind, bzw das es Verbände gibt die keinen Bomber haben aber dafür ein paar Punisher.

Die Entwicklung vom Tie zum Tie/FO zeigt ja sehr gut wie langsam die Technologie sich weiter entwickelt.
Gerade das finde ich an der Möglichkeit sehr gut Das Imperium mit der neuen Ordnung zu kombinieren, denn wie sollte es denn möglich sein in so kurzer Zeit so viele Schiffe auszutauschen gegen die neuen? In Filmen sieht man ja immer nur das neue Zeug klar aber in Wirklichkeit wäre es doch etwas anders. Das wäre die breite Masse noch mit alten Schiffen ausgerüstet.  

Star Wars ist ein riesiges Universium was durch Fantasie lebt, warum können wir nicht diese Fantasie teilen und tun uns so schwer mit neuen Dingen , bzw Vermischrn von Zeitlinien? X-Wing ist in meinen Augen ja keine 100% Simulation eines bestimmten Filmes sondern ein Spiel im Star Wars Universum.

Aber ja ich verstehe jeden, denn ich habe selber so einen im Freundeskreis, der sagt "Star wars ist für mich nur was in Ep. IV-VI existierte" das ist auch eine Art des auslebend der Fantasie. Aber deswegen etwas schlecht machen finde ich immer schade denn nicht jeder denkt so und FFG bedient halt die breite Masse.

Wir als Spieler sind die kernigen die dann daraus die Fantasie zum Leben erwecken auf unseren Spieltischen und es liegt an uns was wir daraus machen.

Ich habe selber schon Flufflisten gespielt und auch auf Turnieren, macht auch Spaß. Deshalb ist das Spiel echt super weil es so viele Möglichkeiten gibt.


Echt cooler Beitrag!Habe mich auch erst schwer getan mit den Zeit-Epochen.Komme jetzt aber viel besser drauf klar.Einfach mal drauf einlassen!

_________________


„Wieder einmal werden die Sith die Herrscher über die Galaxis sein. Und dann werden wir ihn haben, den Frieden.“
Lord Skywalker
Lord Skywalker
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Carabor am Mi 10 Aug 2016, 15:06

Widukind schrieb:Leopard II:  in Serie gegangen 1979
Leopard I:   Außerdienstellung 1994
Punkt.

Danke!

...das SW-Universum als Konstrukt bietet und liefert die technischen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten (Millenium Falcon) einfach an - und die Ressourcen werden genutzt. Ich gehe konform damit, dass es sich für das Imperium schwerer gestaltet als für die Rebellen. Spätestens beim Scum ist es aber einfach ein Fakt, dass geflogen wird, was fliegt.
Einzig die Zeitlinie der Charaktere kann für Irritationen sorgen - aber hier sehe ich ebenfalls die Spielmechanik im Vordergrund.

Raumschiffe werden gebaut, um nachhaltig (da isses wieder, das Unwort) genutzt zu werden. Das betrifft einzelne Schiffe wie Frachter und Träger genau so wie auch Konstruktions-Prinzipien (TIE-Fighter/ln). Erstere müssen jahrelang halten und genutzt werden, um ihre Kosten einzuspielen. Letztere werden absichtlich verheizt - aber das Prinzip gibt Verfügbarkeit, schnellen Nachbau überall und schiere Masse vor. Und ist billig.
Passt alles auch in eine Zeitlinie hinein.

...der Vergleich mit irdischem Material dieser Größenordnung trifft es gut. Bei den Flugzeugen ist die DC-Reihe von McDonnell-Douglas ein klassisches Beispiel. Noch heute - 80 Jahre (!) nach Beginn der Serienproduktion fliegen kommerziell genutzte DC-3 Exemplare in Südamerika und Afrika rum. Eine DC-10 (70er Jahre) kann man heute auch noch als normale Urlaubs-Charter-Maschine erwischen.
Massen- und Lizenzproduktion und Verfügbarkeit von Know-How und Ersatzteilen macht's möglich.

Beim Space-Shuttle ist es ähnlich mit der Zeitlinie. Keine Massenproduktion. Keine Privat-Nutzung. Nur 5 Stück (plus Prototyp) gebaut. Für einen, einzigen speziellen Zweck. Und dennoch: über 40 Jahre Nutzung während es daneben Weiterentwicklungen, Verbesserungen, neue Konzepte und Forschung gab.

...letzteres wird dem SW-Universum ja zusätzlich in Frage gestellt - technische Weiterentwicklung gibt's kaum. So im Gegensatz zum Star Trek-Universum, wo aber dennoch ähnliche Grundprinzipien gelten und die klingonischen Schüsseln von allerlei Völkern genutzt werden, bis sie das Zeitliche segnen.


Wenn es einen "Konflikt" gibt, dann nur bei den Charakteren.
Carabor
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

alles kann... nix muss

Beitrag  Rizzo am Mi 10 Aug 2016, 15:13

Ich schließe mich meinen Vorrednern (insbesondere Django) an. Das System bietet viele Möglichkeiten, u.a. eben auch die Möglichkeiten verschiedene Epochen zu vermischen. Heute mag ich ja auch mit ner 67er Korvette neben einem 2015er Audi an der Kreuzung stehen. Es obliegt jedem selbst, auf welchen Bereich er sich beschränken möchte.

Das schöne an diesem "System für alle" ist es ja gerade, alt und neu zu vermischen. Wenn ich mir vorstelle ich müsste mir jeweils ein einzelnes X-Wing-Spiel für Rebels, für Clonewars, für Episode I-VI und ab Episode VII kaufen und die wären u.U. gar nicht kompatibel... da doch lieber so wie es ist.

Also bei mir gibts da keine Konflikte. Ich genieße das Spiel in allen Facetten, so wie es gerade passt. Auch wenn ich gerne einmal Missionen mit "Fluff" in bestimmten Rahmenbidingungen spiele.

_________________
Rizzo´s Flottenbasis:
 12x    4x    4x    4x    2x  Tie-A-Prototyp  8x   
8x    2x  Tie-Punisher  3x    6x  2x  TieStriker  4x  
3x   2x    1x  1x
Rizzo
Rizzo
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Carabor am Mi 10 Aug 2016, 16:19

Zwei Punkte, die ich noch anmerken wollte:

Ein Spiel heißt immer auch Interaktion und eigene Kontrolle über den Ab-/Verlauf. Man schreibt (=spielt) eine eigene, kleine Geschichte.
Romane, Filme und Comics sind dem gegenüber nicht interaktiv und entziehen sich unserer Kontrolle. Ihre Bestimmtheit ist vorgegeben.
Wir spielen unsere Geschichte lediglich im Hintergrund dieser Vorgabe aus.


Und FFG hat die Möglichkeit, mit der steigenden Zahl an Erweiterungen, irgendwann "Formate" einzuführen (vgl. zu Magic = Legalität von Erweiterungen und Editionen durch Vorgabe und Einschränkung). Im Moment gibt es nicht so viele Möglichkeiten, dies mit einer "Zeitlinie" zu vereinbaren. Man kann noch nicht "Resistance" vs. "First Order" spielen, da hier die dazugehörige Auswahl fehlt, aber vielleicht kommt das eines Tages.
Man kann derzeit nach Wellen spielen, wenn man Lust hat. Man kann dabei Einschränkungen bzgl. Upgrade-Karten machen (ebenfalls nur nach Wellen) oder alle Upgrades zulassen, was jeweils ein völlig unterschiedliches Spielgefühl ergibt.
Das kann man im Hausgebrauch gern mal testen - für Turniere fehlt, wie gesagt, die breite Auswahl.
Carabor
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: X-Wing = "Epochenkonflikt" ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten