[Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Dexter am Mo 22 Feb 2016, 11:46

So...kurzer Bericht meinerseits zum Turnier.

Als erstes wieder einmal einen großen Dank an Killerpin für die reibungslose Orga und auch an Falk der eigentlich gar nicht so heißt und der den (leider) nicht nötigen Springer darstellte.
Die schon bekannten Räumlichkeiten waren wieder gut vorbereitet und das Rundumsorglospaket mit Kaffeflat, Kuchen und günstigem und guten Mittag war klasse.
Danke dafür.

Zu den Spielen.
Beim letzten Mal hatte ich ja 3 E-Wings gespielt und fand es eigentlich ziemlich nett. Aber bei drei Schiffen konnte ich meist recht wenig ausrichten. Also sollte mal wieder etwas mehr her. Erst hatte ich mit Elite rumprobiert und dies und das und dann dachte ich mir...
Es fliegen so viele 2-3-Schifflisten rum die darauf spezialisiert sind spezielle Ziele hart anzugehen. Und bei dreien ist einer meist fragil (Soontir, Whisper) oder hat wenig Ausweichwürfel (Stresshog und Co.)
Also wollte ich Masse gegen große Schiffe...check...meine 5 Bandits können endlich mal zusammen raus.
Aber was gg. den Rest?
Eigentlich bietet sich hier ein Ass an...aber bei der Suche nach "dem Richtigen" war mir irgendwann alles zu bunt und ich habe die übrigen 40 Punkte in zwei Y-Wings mit Autoblastern gesteckt.
Grund dafür war natürlich, dass wenn sich einer der besagten Spezialisten in RW1 verirrt ihm all seine Token und Würfeltricks nix nützen.
Und auf PS und Ini-Rennen hatte ich schlicht keine Lust.
Und so ging es dann eher unambitioniert nach Leipzig.
Phönixstaffel:
Pilot der Gold-Staffel (18)
Autoblastergeschütz (2)

Pilot der Gold-Staffel (18)
Autoblastergeschütz (2)

Pilot der Bandit-Staffel (12)

Pilot der Bandit-Staffel (12)

Pilot der Bandit-Staffel (12)

Pilot der Bandit-Staffel (12)

Pilot der Bandit-Staffel (12)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder

Nach der Begrüßung und dem (Wieder)sehen der Gesichter hinter den Nicks ging es an die ersten Paarungen.
Erste Runde zog ich gegen Lyn ins Feld.
Sie flog Deci und Soontir...aha...na dann können wir ja gleich mal schauen.
Palpatier:
Commander Kenkirk (44)
Jagdinstinkt (3)
Ysanne Isard (4)
Imperator Palpatine (8)
Verbessertes Triebwerk (4)

Soontir Fel (27)
Bis an die Grenzen (3)
Tarnvorrichtung (3)
Automatische Schubdüsen (2)
TIE der Roten Garde (0)

Total: 98

View in Yet Another Squad Builder

Ich stellte einen 6er Block mittig und einen Einzelgänger links.
Sie stellte Soontier gegenüber des Einzelgängers auf, die Deci kam auf die andere Seite.
Ein paar Bilderchen hab ich.


Meine Truppe dreht auf die Deci ein...die bekomme ich vermutlich platt, während ich bei Soontir eher schwarz sehe.
Sie fliegt etwas zögerlicher als erwartet.


In der Folgerunde wurde es schon spannend und hab das Handy einfach links liegen lassen.
Der grobe Ablauf war, dass die Deci versuchte schnell durch meine Truppe durchzukommen während Soontir mir im Nacken saß.
Der Nacken bestand aber zwei Autoblaster-Ys und so musste Soontir zwei Treffer kassieren und dreht erstmal irritiert ab.
Meine Truppe setzte sich hinter die Deci und versuchte dran zu bleiben und das Feuer zu konzentrieren.
Ein Z stirbt durch Kenkirk und dann sieht es bei Zeiten so aus


Soontir sucht einen guten Anflug, während die Deci stirbt. Aber sie reißt einen der Ys mit sich und verpasst dem anderen der Stress hat diesen Krit bei welchem man keine geraden Manöver mehr einstellen darf. Generell hat die Imperator ordentlich Krits verteilt. Doch es waren keine Volltreffer dabei. Ganz anders bei der Deci die gleich zwei hintereinander zog. (aber das sollte ihr in dem Turnier nochmals in deutlich schärferer Form passieren )
Der verbliebene Y versuchte an Soontir dran zu bleiben und ihm Angst zu machen.
Das klappte auch ganz gut. Als er nicht schießen konnte, nahm ich als Aktion so weit möglich Zielerfassung (Target Lock) und versuchte ihn einzukesseln.
Auch das klappte gut und ich konnte ihn blocken zwischen zwei möglichen Angreifern.

Der obere der vier, konnte dann mit Zielerfassung (Target Lock) und Fokus den Sack zu machen.
Hui...erster Sieg 100:32.
Doch ganz ordentlich. Danke an Lyn für das spannende und schöne Spiel.
Beim nächsten Mal machst du bestimmt weniger Fehler und denkst öfter an deine Funktionen.

Also auf zur zweiten Runde.
Es standen an.
Rebellenpanzer:
Miranda Doni (29)
Autoblastergeschütz (2)

Pilot der Beschützer-Staffel (23)
Autoblastergeschütz (2)

Pilot der Blauen Staffel (22)

Pilot der Blauen Staffel (22)

Total: 100

View in Yet Another Squad Builder
Oooookay...das wäre dann der nächste Test gegen wenige Ausweichwürfel.
Er hatte die Ini und stellte im Block auf.
Ich entschied mich für den Tjost und stellte auf freier Fläche gegenüber auf.
Leider das letzte Bild des Tages von mir.


Die ersten drei Runden waren wir damit beschäftigt mit 1 gerade aufeinander zuzukriechen.
Dann wurde es spannend. Ich versuchte so zu fliegen, dass ich die 2er K-Turns der B-Wings für die Folgerunde blockieren könnte.
Das passte dann auch gut. Die beiden K versuchten sich mit Banks abzusetzen, doch Miranda starb bereits in der zweiten Beschussrunde. Ich konnte mit dem Großteil meiner Schiffe wenden (erste Reihe) und die zweite zum blocken nutzen. Es gab einige Schüsse in den Rücken und durch rote Manöver konnten die Bs nicht wenden.
Sie starben hernach und ließen den letzten K-Wing alleine zurück. Der konnte natürlich nix weiter ausrichten gegen die schiere Masse an roten Würfeln. Ich weiß nicht mehr genau was ich verloren habe. Allzuviel war es aber nicht. 2 Z?!
Also irgendwas so um 100:24.
Huch...zweiter Sieg. Jetzt wirds bestimmt haarig.

Der nächste Gegner....tada
Caolilan mit Triple-K-Twinlaser-Taktiker-Chaos. "Hurra":
Miranda Doni (29)
Zwillingslasergeschütz (6)
Taktiker (2)

Pilot der Beschützer-Staffel (23)
Zwillingslasergeschütz (6)
Taktiker (2)

Pilot der Beschützer-Staffel (23)
Zwillingslasergeschütz (6)
Taktiker (2)

Total: 99

View in Yet Another Squad Builder

Ich bekam die Ini und stellte wieder als Block rechts auf. Seine K standen schräg in meine linke Ecke. Das er nicht so richtig wusste was er machen sollte, wollte ich ihm nicht so recht glauben ( ) aber er wirkte wirklich teils ratlos. Prinzipiell war dieses Spiel ein Hasch-mich. ich fliege zuerst und er komplett danach. Dann die Entscheidung treffen wegzuslamen und möglichst wenig Feuer fressen oder stehen bleiben und einen Z rausnehmen.
Es ist ECHT schwer an slamenden Ks dranzubleiben.
Wenigstens kamen so die Taktiker so gut wie nicht zum Einsatz.
Wenn ich mich recht erinnere verlor ich 1-3 Z bevor Miranda ging. Und die Dame hatte es aber sowas von drauf mit Evades. In jedem Angriff war min. einer dabei, was meine 2 Roten natürlich deutlich beschnitt. Im sterben reichte die dann ihren Staffelstab an einen der Wingman weiter der sich ebenso weigerte Treffer zu kassieren.
Am Ende standen zwei K gg. zwei Y. Wir hatten noch die Wahl eine Runde zu spielen was vermutlich dazu geführt hätte, dass ziemlich sicher ein y und evtl noch ein K gestorben wären. Aber wir haben dann aufgehört. (Schlusspfiff kam nach dem letzten Würfel und Mikrosekunden vorm Berühren der Manöverräder.
Ende mit 37:60

Na gut...das verkraftet man, wenn man gg. so eine Liste in den Händen so eines Gegners verliert.
Auf zum letzten Gefecht...Gegen Tada...Teamkollegen Warbringer. *den kotzenden Smiley suchen geht*
Er hatte mit seiner Phantom Deci Kombi meine letzte Listenidee böse auseinander genommen und mir schwante nix Gutes.
Flüsternder Franzose:
Konteradmiral Chiraneau (46)
Veteraneninstinkte (1)
Darth Vader (Crew) (3)
Verbessertes Triebwerk (4)
Bordschütze (5)

"Geflüster" (32)
Veteraneninstinkte (1)
Feuerkontrollsystem (2)
Verbesserte Tarnvorrichtung (4)

Total: 98

View in Yet Another Squad Builder

Die Astis lagen als Dreieck in der von aus rechten hinteren Ecke. Die freigebliebene Fläche auf meiner linken Seite bot sich natürlich für den Schwarm an. Aber ich stellte rechts auf um ihn hoffentlich links um die Trümmer fliegen zu lassen. Der Plan war mich aufzuteilen und einen 4er Block Z gegen die Dezi zu schicken, während ein Blocker-Z und Autoblaster Y das Phantom aufs Korn nehmen sollten, dass ich irgendwo im Trümmerfeld vermutete.
Und so kam es zu meinem Glück dann auch. Beide flogen an seinem Rand entlang. Mein 4er Block mit 3 und die beiden Y-Wing und der Z am rechten Rand vor mit Straights und Banks.
Phantom enttarnte und manövrierte in den Schutz der Astis, Deci düst in Richtung freies Feld.
Nun wird es langsam spannend. Die Deci sollte irgendwie in meine Richtung kommen, denke ich, während das Phantom vermutlich durch die Astis hindurch in meinen Rücken will. Das gilt es zu verhindern. Ich schiebe den 4er Block langsam mit Bank in Richtung Deci und die Ys und der Z versuchen möglichst in einen guten Anflug für die Astis zu kommen.
Erster Schusswechsel der durch die Deci einen Z entkleidet und durch das Phantom einen Y-Wing etwas rupft. Aber alles im Rahmen.
Im Gegenzug wird auch die Deci ihrer Schilde beraubt (evtl auch schon Schaden, aber da bin ich nicht mehr sicher). Die Y-Wings schießen auf Whisper und durch echt miese Würfel fehlen dem Phantom dann Token, als der Z auf RW3 durch den Asti anlegt und tatsächlich einen Treffer durchbringt...für beide Seiten sehr überraschend.
Aber wie nun weiter?
Einer aus dem 4er Blcok dreht nach links ab um die 4 der Deci zu blockieren. Zwei weitere können wenden, einer dreht ab.
Das Phantom hat einige Enttarnstellen verstellt und huscht zwei nach vorne. Mein Z und die Y-Wings kommen vor ihm zusammen und verstellen die Wendemanöver. Doch das Phantom überrascht und legt eine 4 hin.
Deci zerstört einen Z, Phantom misst die Reichweite aus...RW1 zu einem Autoblaster...
Der Schuss geht dann auch noch in die Hose, so dass es nicht mal einen Fokusmarker gibt.
Der Y-Wing versenkt zwei Autohits.
Warbringer zerkaut seinen ersten Würfel und überlegt was er machen kann. Ich ebenso. Kann ich das Viech hier festnageln?
Ich denke schon...Whisper ist gestresst und ungetarnt. Viele Möglichkeiten bleiben nicht. Mein Z fliegt quasi nicht weil er in den vor ihm stehenden Y bumpt. Der zweite Y passt mit einer 2 vor den anderen, der dann mit einer 1 in diesem hängenbleibt.
Wir starren beide ca. 2 Minuten auf das Knäuel und überraschend gibt Warbringer auf.
Vielleicht wäre ein Y noch gestorben, aber das Phantom ziemlich sicher und die Deci pfiff auch aus dem vorletzten Loch.
Also 100:12 für mich.
Vermutlich bringt mich diese Differenz dann auf Platz 2.

Hurra...was für Spiele.
Die Liste hat mich mehr als überrascht und mir (wieder) gezeigt, dass ich ganz gut mit vielen Schiffen klar komme, solange nicht zu viel Ausrüstung im Spiel ist.
Ein für mich überragendes Ergebnis.


Zuletzt von Dexter am Mo 22 Feb 2016, 13:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Dexter
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Killerpin am Mo 22 Feb 2016, 11:56

Super Bericht, und ich seh mal wieder das du viel zu vieeeeeel Zeit hast TK-Totlach

Killerpin
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Dexter am Mo 22 Feb 2016, 12:02

Killerpin schrieb:Super Bericht, und ich seh mal wieder das du viel zu vieeeeeel Zeit hast TK-Totlach

ach das schreibt sich so runter...und ich hab in der Bahn schon angefangen...fehlten nur Bilder und 1/3 Text
avatar
Dexter
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Ragulsor am Mo 22 Feb 2016, 12:09

Glückwunsch ;)

Und welchen Platz hast gemacht?

In Hamburg hate ich eine Liste gesehen mit 4x K-Wing inc. Autoblaster..war auch sehr nett
avatar
Ragulsor
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Darth Bane am Mo 22 Feb 2016, 12:10

Schöner Bericht und tolle Staffel!

Vivat Phoenicum!

_________________


"Begründer der Regel der Zwei - Sithmeister und X-Wing Enthusiast"
Die Sith-Kolumne - Taktiken, Listenbau und Sonstiges! Meine Gast-Beiträge auf dem Unicorn-Blog!
avatar
Darth Bane
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Dexter am Mo 22 Feb 2016, 12:15

Ragulsor schrieb:Glückwunsch ;)
Und welchen Platz hast gemacht?

Dexter schrieb:
Vermutlich bringt mich diese Differenz dann auf Platz 2.


Darth Bane schrieb:Schöner Bericht und tolle Staffel!

Vivat Phoenicum!


long and prosper...
avatar
Dexter
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Carabor am Mo 22 Feb 2016, 12:28

Danke für die Berichte!
Ich gucke auch, ob ich noch was beitragen kann...

Dexter beschreibt ganz gut, was man live sehen konnte. Die Partie gegen Lyn habe ich am Nachbartisch verfolgen können - sah schon stark aus.

Einen Satz nehm' ich Dir nur halb ab, Dexter:
Dexter schrieb:Und so ging es dann eher unambitioniert nach Leipzig.
Denke Du wusstest, dass mit der Liste was geht. Sie geht einfach, wie eingehend beschrieben, an vielen Sachen vorbei und verwirrt die Gegenspieler sichtlich (nachweislich *g*)
Gut gestellt ist den Feuerwinkeln nicht zu entkommen, und es gibt genug (Massen-)Punch, um mit den dicken Sachen fertig zu werden. Ich hab drei Tage gegrübelt, welche Upgrades Du noch einpackst... TK-Totlach

...ich hab' den Squad zuhause stehen - und adaptiere bei Gelegenheit mal - nicht ohne den Staffelführer mit Dexter zu benennen.

Danke für's Teilen!

_________________
Beware of the man whose God is in the skies. - George Bernard Shaw -
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Warbringer am Mo 22 Feb 2016, 12:38

wir sollten dir einen ringelschwanz ankleben, du kleines glücksschweinchen! :-P der abgeschossene z hat 2x mit 2 grünen 2 evades gebracht, sodass ich vadern musste und whisper stand um 0,5mm noch in rw 1 zu y und schafft nur 1 hit, den er evaded, während die deci um eine daumenbreite nicht auf diesen y schießen konnte...das war das schlimmste spiel des tages und dabei hatte ich auch caolilan mit seinem tlt spam...aber ich hatte eh nicht mit einem sieg gerechnet gegen dich. schwarm kostet mich zu viel zeit. glückwunsch zu platz 2 nochmal! war verdient

ps: beim franzosen fehlt der bordschütze

_________________
avatar
Warbringer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Drachenzorn am Mo 22 Feb 2016, 12:51

Hier auch noch mal: Glückwunsch zum tollen Ergebnis und vielen Dank für den - wie gewohnt - sehr lesenswerten Bericht!
Gönne dir den Erfolg sehr!

_________________
Tischkrieger Shop - X-Wing und mehr von Drachenzorn

avatar
Drachenzorn
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


http://www.tischkrieger.de

Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Sedriss am Mo 22 Feb 2016, 13:01

Und was sagt uns das ...

Fly Casual Rulez!

Danke für die Berichte.

_________________
avatar
Sedriss
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Dexter am Mo 22 Feb 2016, 13:04

Carabor schrieb:

Einen Satz nehm' ich Dir nur halb ab, Dexter:  
Dexter schrieb:Und so ging es dann eher unambitioniert nach Leipzig.

Ne ernsthaft...ich probiere gerne rum und teste auch nicht wirklich.
Wenn es dann losgeht wird einmal durchgeatmet und gehofft, dass min. ein Sieg rausspringt.
In der Regel erkennen andere das Potenzial einiger meiner Listen eher als ich.
Wie beim letzten Schwarm aus AA-B-ZZZZ...da war ich dann auch baff wie gut der funktioniert hat.

Wer hat eigentlich den Bordschützen bekommen den ich noch in den Preispool geworfen hab?
Gar nicht mitgeschnitten wann der weg war.

@Warbringer
Na warte das nächste Spiel extraturnierisch ab, da bekomm ich mit meinen Experimenten wieder auf die Mütze TK-Totlach
Liste angepasst.

@Drachenzorn
 Danke...ich wollte eigentlich mehr Bilder machen aber dann waren wir immer plötzlich so drin im Spiel und am diskutieren ...
Puff weg war der Gedanke...
Wenn ich bei Gelegenheit mal wieder durchgehend an Bilder denke, kommt auch mal wieder ein Storybericht


Zuletzt von Dexter am Do 10 März 2016, 13:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Nen Fliejor vorjessen)
avatar
Dexter
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Warbringer am Mo 22 Feb 2016, 14:26

für unser spiel werde ich mich rächen! *weiter an seinem todesstern baut*

_________________
avatar
Warbringer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Carabor am Mo 22 Feb 2016, 23:07

Ich nutze mal den Thread von Dexter für meinen Bericht zum Turnier. Ist kompakter für's Forum.

"Warbringer" hat hier noch separaten Lesestoff dazu. Unter anderen mit unserer Partie aus seiner Sicht...

- - - - -

Ich berichte von meinem ersten X-Wing Turnier überhaupt. Turnierabläufe selbst sind mir nicht fremd (Magic und Tabletop sei Dank), aber die praktischen Erfahrungen sind etwa 10 Jahre her.
Vorweg: es geht noch!
Das bisschen Unbehagen, was man dann noch zum ersten Turnier nach so langer Zeit mitnimmt, war nach 3 Minuten erledigt. Nur nette Typen und eine nette Lyn vor Ort. Kein Stresspotential (abgesehen von manchen Upgradekarten ^^).
Und gerne immer wieder gesagt: gute Location, top Orga.

Ich spiele X-Wing seit Ende Dezember. Kaum Spielpraxis. Bisher nur einen Bruchteil von den Sachen auf dem Tisch gesehen, die es so gibt, geschweige denn als Gegner gehabt.
Dazu eine Liste in der Tasche, die sich nett fliegen kann, aber imho zu wenig Schadensoutput hat:

Poe, Jake und Stresshog:
Poe Dameron (31)
Veteran Instincts (1)
R2-D2 (4)
Autothrusters (2)

Jake Farrell (24)
Push the Limit (3)
Proton Rockets (3)
Veteran Instincts (1)
Autothrusters (2)
A-Wing Test Pilot (0)

Gold Squadron Pilot (18)
Twin Laser Turret (6)
R3-A2 (2)
BTL-A4 Y-Wing (0)

Total: 97

View in Yet Another Squad Builder

Meine Erwartungen an die Anwesenden waren schonmal erfüllt. Fein. Meine Erwartungen an die Liste (und an mich):
Zielsetzung: Ein Sieg und nicht Letzter werden.

Auf Spielberichts-Fotos und Listen-Details habe ich bewusst verzichtet, denn ich bin noch nicht fit genug beim Spielen. Das hätte mich überfordert. Hatte genug zu tun. Dafür gibt's ein paar Einblicke und Anekdoten.


Paarungen. Schluck Wasser. Auf geht's:

1. Runde:
Grüße an die Heimatstadt und ans MER. Vor mir steht "Warbringer" und hat einen Decimator und das Phantom dabei. Gegen beide Modelle hab' ich nie gespielt und vor Critters hat man auch Respekt. Na gut... dass die Liste auch einen Beinamen für den Popo hat, erfahre ich erst hier...
Ein paar eng gestellte Astis sollten dem Deci Raum nehmen. Warbringer stellt komplett rechts oben auf, ich unten links.
Er grüßt nebenbei mit den Worten: "...das ist die Liste meiner Freundin... spiel' ich sonst nicht...". Aha. Hilfloser als zuvor lautet meine Entscheidung: ich will den Deci haben. Die Frage ist: wie?
Meine Flieger steuern erstmal gerade auf das Asti-Feld zu. Warbringer fliegt auf seiner Außenbahn drumherum. Das Phantom unsichtbar vorne weg. Danach drehe ich den Stresshog ein. Absichtlich. Die ersten Schäden gibt's in Spielrunde 3 - und da auch gleich spielentscheidend, denn ich verschätze mich und setze den Stresshog mit 1-2 Milimetern auf ein Trümmerfeld. Na klar gibt's den Schaden gratis dazu. Und ausgerechnet dieser Schaden reicht, um den Y-Wing von der Platte zu nehmen, denn im Konter bekommt Warbringer genau die restliche Schäden und einen Volltreffer-Crit durch (bevor der Y-wing selbst noch schießen kann).
Glückwunsch. Etwas Resignation bei mir, denn Poe und Jake reichen nicht gerade, um den Deci zu dezimieren (*haha*). Poe haut' bei Gelegenheit noch das Phantom, den Rest der Partie aber will ich mich vom Phantom fernzuhalten und den gepanzerten Franzosen pieksen. Mit mäßigem Erfolg. Der wiederum ballert 360°, gönnt sich Vader und dreht eine Ehrenrunde in der Mitte des Spielfelds während das Phantom freie Hand hat. War also nichts, das Astifeld so zu setzen. Der Kahn hat immer noch Platz. Nebenbei bringt Warbringer locker Taktiktipps und lädt mich auch gern nach Halle ein. "Läuft".
Da isses wieder - das Unbehagen. Meine Würfel sind auch unterirdisch und es kommt wie es kommen muss:

Ich gehe 0:100 unter. Recht schnell. Kaffee.

Ziemlich sicher habe ich das Ding schon im Anflug versenkt. Beim Deci fehlte 1 Schaden, um wenigstens die halben Punkte mitzunehmen. Den Y-Wing habe ich bewußt in die Schusslinie gestellt, bin aber nicht davon ausgegangen, dass der in einer Runde die Platte verlässt. Bin etwas sackig auf mich, aber Warbringer ist n' feiner Kerl und muntert mich auf.

Mund abputzen. Weiter geht's da, wo ich befürchtet hatte zu landen: unten im Feld. Auch gut. Dann gibt's vielleicht gleichwertige Gegner.


Paarungen. Schokoriegel. Bingo:

2. Runde:
Der Gegner, Patrick, ist ebenfalls Rookie und stellt einen Klassiker auf den Tisch. Vader (TIE/x1, verb. Zielcomputer, verbesserte Triebwerke), Soontir (klassisch mit Bis an die Grenzen (Push the limit) und Tarnvorrichtung) und Turr.
Keine Veteranenstinkte. Ich fliege zuletzt. Sehr gut.
Meine ersten Gedanken:
a) es gewinnt der, der besser fliegt
b) es wird über die volle Zeit gehen
Ergo: nur nicht nervös werden - dann klappt das, denn ich fliege zuletzt.
Astis versuche ich wieder eng zu legen. Das gibt gern nervöse Manöver bei uns Anfängern, wenn man rein muss.
Ich stelle getrennt auf. Der Stresshog unten rechts. Poe und Jake links. Patrick stellt alles in die rechte obere Ecke. Wir spielen langsam.
Der Stresshog will frontal und vorzugsweise Vader oder Soontier aufs Korn nehmen. Jake und Poe gehen geradeaus. Schauen wer als Erster eindreht. Das macht Patrick und er lässt gleich Soontir ein bissel Schlängellinie fliegen. Sieht aus als hätte sich der Gute gestern zwei Bier zuviel genehmigt. In Spielrunde zwei bumpt er jedenfalls und verschätzt sich danach einmal bei einem Asti. Das rettet mir einen Positionsvorteil und ein bis zwei Schäden. Danach erster Schlagabtausch im Astifeld. Poe und Vader können sich nicht riechen und kratzen aneinander rum. Mein Y-Wing stresst Vader, was Patrick sichtlich gar nicht schmeckt. Jake fliegt während der Partie am Rand lang und versucht Soontir zu ärgern. Keine Chance auf lange Distanz. Immerhin fällt die Tarnvorrichtung irgendwann. Geplänkel mit mehr strategischen Fehlern bei Patrick als bei mir, denn Poe und Jake können sich nach dem ersten Anflug gut ausrichten bzw. ab durch die Lücke und neu anfliegen.
Die Vorentscheidung fällt, als Jake unerwartet manövriert.
Vader wollte auf Abfangkurs und da Jake bisher nur 4 ,5    oder 3  , 3    gedüst ist, dachte Patrick wohl, dass Jake erneut weit ausholt. Ich hatte aber die 1   auf dem Manöverrad und wusste wo der getresste Vader etwa landet. Eine Fassrolle oder der Schub hätte zur Ausrichtung gereicht. Die war aber gar nicht notwendig.

Reichweite 1 in der Flanke von Vader. Fokus. Protonenraketen. 4x   . Asche.

Patrick murmelt nur noch etwas wie: "...ach ja, Raketen hatte er ja auch noch dabei..."
Der Y-Wing geht noch vom Feld und etwas näher am Spielfeldrand gibt's eine Runde Interceptor-T70-Stellungswechsel und einen Bump, der Poe das durchaus das Leben rettet, oder zumindest viel Schaden verhindert. Dann kommt die letzte Runde und der Schlusspfiff. Wir sind der letzte Tisch und alles, was ich vorher geahnt hab', trifft zu. Poe fliegt noch einmal kurz, Soontier dafür zu lang und die anschließenden Hits reichen aus, um Turr allein auf der Matte stehen zu lassen...

66:26 für mich. Beide voll gefordert. Kein Kaffee mehr nötig. Ringsherum Nudeln.

Sehr angenehme Partie für mich, da wir auf gleichem Niveau gespielt haben. Netter Gegner. Gut gequatscht und teils noch Regeln geklärt. Spielerisch habe ich Vorteile bei mir gesehen - und genutzt. Ein paar Mal gut gestellt.
Tagesziel erreicht!

Paarungen. Kalte Würstchen statt Nudeln und schon wieder Imperium.

3. Runde:
Imperium... Na, dazu sind Rebellenasse ja da, oder? Mein Gegner, Kosh, stellt den Imperator höchst persönlich aufs Feld. Dazu 3(!) Begleit-TIE-Jäger, was mich ziemlich ärgert, denn mit vielen Schiffen auf dem Tisch sehe ich gegen meine Liste Probleme. Und der Imperator reist doch sonst nur mit zwei Leibwächtern...
Gucken wir mal: Wampa, Omega Eins und Zeta Eins plus Shuttle (mit Triebwerken, Palpatine). Auf den TIEs: Tarnvorrichtung, Aggressiv, Finte und Com-Relais.
Wampa und Omega stellen mich schon vor Aufgaben. Jake muss sich zwingend von Wampa fernhalten und Poe will nix mit Omega zu tun haben. Beide sind "Anti". Dazu der runzlige Alte mit dem Würfel in der Hosentasche - dem bin ich vorher auch nie begegnet. Mit dem Shuttle hab' ich gerechnet - mit der Begleitung nicht.

Auf geht's. Ich lege wieder ein etwas dichteres Asti-Feld und stelle wieder getrennt auf. Y-Wing aber mittig. Poe und Jake links. Kosh verteilt die TIEs ums Shuttle rechts oben. Um zu Punkten mache ich folgende Rechnung auf:
a) das Shuttle muss gehen,
b) Poe und Jake müssen bleiben
...den Stresshog werde ich kaum behalten können, aber nach Punkten würde es so zum Sieg reichen. Wenn noch ein TIE geht, wäre das Klasse.
Wir fliegen erstmal geradeaus. Die TIEs schwärmen schon etwas ein. Ich hab keine Wahl und drehe Poe und Jake im Asti-Feld ein. Mit etwas Abstand. Kosh macht es gekonnt, ignoriert den Y-Wing - hat dafür aber Poe mit Omega und Shuttle im Feuerwinkel - das tut schon mal weh. Poe kann nicht modifizieren - wie eklig ist das denn, bitte?
Dafür kriegen Omega (RW1) und der Alte im Shuttle (RW2) eins vom Y-Wing drüber und werden gestresst. Poe versagt beim Angriff auf Omega. Top...
Etwas weiter am Rand frisst Jake die erste umgedrehte Schadenskarte von Wampa. Ach, leck' mich doch... bloß weg hier. Die nächste Runde läuft es besser, weil alle bumpen gehen und Wampa Stress verpasst bekommt, was ihn danach am K-Turn hindert und Jake die Flucht ermöglicht. R2-D2 muss derweil fleißig arbeiten.
Alle Schiffe drehen bei. Die TIEs müssen umdrehen. Der gestresste Imperator sieht die nachsten zwei Runden die Tischkante vor sich und Poe, den Y-Wing, Jake und eine Protonenrakete im Rückspiegel.
Dann sieht er nix mehr.
Kosh macht mich noch drauf aufmerksam, dass das Shuttle eh' nächste Runde vom Tisch geht - aber ich habe eh' nichts anderes im Feuerwinkel und will den alten Sack abschießen - und nicht flüchten sehen.  
Das Problem sind nun drei TIEs, die diagonal auf die linke Ecke zufliegen - dort sind meine Flieger. Der angeschlagene Stresshog muss gehen. Beim Neuausrichten hat Kosh - Glück für mich - mit Wampa und Omega noch Astis mitgenommen - das dürfte mir schon sehr geholfen haben, denn beim letzten Manöver von Wampa verschätzt er sich wieder.   und Wampa killt sich selbst, bevor er Jake nochmal eine Karte zuteilen kann...
Da ich Jake und Poe immer noch zum Sieg auf der Platte halten muss, wende ich auf engstem Raum in der Ecke. Für Jake reichen nur 1   und 1   . Poe schiebt aus einem Feuerwinkel Richtung Tischkante und das Publikum (fast alle sind mit Ihren Spielen fertig) rätseln, welche Schablone in der nächsten Runde noch reicht, um Poe auf dem Tisch zu halten. 3 klappt - aber der größte Teil der Schablone liegt außerhalb der Matte. Puhh.
Noch ein Schub zur Ausrichtung auf Omega. Schlusspfiff und letzte Schussphase. Jake weicht aus und Poe haut Omega passgenau aus den Latschen...

79:26 für mich. Kaffee! Schokoriegel!

Zugegeben ist Kosh schlecht geflogen und hat sich selbst durch Astis geschadet. Aber ich bin auch mit meiner Leistung zufrieden, denn das hätte anders laufen können, da zwei absolute Anti-Jäger und der Imperator auf dem Tisch stehen. Fehlerlos war ich auch nicht. Ich parke nie wieder einen A-Wing dermaßen in der Ecke... ^^


Paarungen. Gratis Kuchen von der Orga. Top.

4. und letzte Runde:
Ich wusste, dass ich mit dem 2:1 im Rücken wieder eine starke Liste abbekomme. Und da kamen sie - die fett gepanzerten Rebellen. Mein Gegner, Stefan, stellt:
2x B-Wing (PS2), 1x K-Wing (PS2, Autoblaster) und Miranda (Autoblaster).
Da hab' ich was zu knabbern. Wie angemerkt: meine Liste hat zu wenig Schadensoutput - und ich seh' den Wald vor lauter Schilden nicht. Was soll's.
Wieder werden die Astis etwas dichter zum Gegner geschoben - völlig sinnlos, aber auch nicht spielentscheidend. Stefan stellt links oben auf, komplett. Ich rechts unten - und habe keinen Plan, was ich tun soll...
Na gut, dann so: Miranda muss fallen und Jake und Poe überleben. Auch hier werde ich den Stresshog nie und nimmer halten können. Der muss aber Miranda ankratzen...
Stefan ist, denk' ich, siegessicher (darf er wohl auch) und ich gehe etwas unorthodox ran. Fliege rechts erstmal mit allen Fliegern an ihm vorbei. Er fragt, wo ich denn hin will... K-Wings slammen ganz schön schnell und der Stresshog bekommt Kratzer. Als der Y-Wing auch in Runde 3 nicht eindreht, versteht Stefan die Welt nicht mehr... in Runde 4 muss er ja - denkt er. Er rät 3x welches Linksmanöver der Y-Wing nimmt - und liegt 3x daneben.
...denn der Stresshog fliegt seinen K-Turn über einen Asti und bekommt Miranda in den Feuerwinkel, was er sonst nicht geschafft hätte. Stress für die gute Dame und Kratzer. Ab da sagt Stefan nicht mehr viel zu meinen Manövern - ich kriege zwar sonst kaum Schäden durch, aber bin noch da, während die K-Wings Kreise drehen und Poe und Jake auf B-Wings rumhacken (aber auch einstecken).
Leider geht der Stresshog anschliessend, denn er bleibt mit 2 mm beim Rückweg am Asti hängen.
Stefan liegt klar vor, hat nur ein paar Schilde und eine doppelt gestresste Miranda zu beklagen. Seine K-Wings drehen, ich muss Poe irgendwie aus dem Gewirr kriegen und Jake steht mittendrin...
Sieht nicht gut aus und doch habe ich noch einen coolen Auftritt:
Statt mit Jake die Flucht anzutreten, drehe ich hart rechts ein, parke 1 mm neben einem Asti und vor Mirandas Flanke. Miranda stellt auf Poe. Der zweite K-Wing greift ins Leere. Wieder ein Manöver mit dem Stefan nicht gerechnet hat.

Fokus. Protonenrakete. Den Fokus nehm' ich gerne bei dem Wurf... und dann mach' ich doch noch ein Foto, dieses:



...reicht natürlich nicht zum Abschuss, aber Miranda hat's grad kritisch erwischt und es stehen nur noch 2 Hüllenpunkte.
Da hat er aber geguckt, sag' ich Euch...
Beim Rest der Partie (Abpfiff zwei Runden später) geh' ich unter. Ich muss eine Runde neu formieren und Poe bekommt jede Runde auf den Sack. Jake kann nicht mehr auf Miranda stellen, denn die dreht (oh, Wunder) ab. Stefan verliert nämlich noch, wenn Miranda das Zeitliche segnet... aber so weit kommt's nicht mehr. Seine Schiffe sind mittlerweile alle wieder im Spiel und haben auf mich gestellt.
Ich bekomme noch 2 Schuss auf Miranda, die aber derweil aufgeladen hat und dann geht Poe mit dem Schlusspfiff.

0:64 für Stefan. Feierabend. Kein Kaffee mehr.

Sehr nette Partie in der wir beide unseren Spaß hatten, wenn er auch nie wirklich in Bedrängnis war. Arbeiten musste er aber. Und dieser Augenblick, wo Miranda eins übergebraten bekommt, dann doch ein bissel unsicher wird und den Rückzug antritt - das hatte schon was.  

Boah, bin ich fertig.

Preisverleihung. Ich gehe 2:2 und bin letzter der 10-Punkte-Fraktion (sagte ich schon was zum Schadensoutput?) - aber freue mich übers solide Mittelfeld. Top 10 um einen Platz verpasst, aber 5 Spieler/innen hinter mir. Cool.

Dank an alle - und hoffentlich liest das hier überhaupt jemand...
Ich hab' was gelernt und hatte 'ne Menge Spaß.

Poe geht erstmal in die Garage...
Der Stresshog darf weiter üben...
Und Jake bekommt einen Satz ProRockets gratis. Die rocken. Zumindest Vader, den Imperator und gefühlt auch den Hintern von Miranda Doni...

Danke für's Lesen und Gute Nacht!
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Dexter am Di 23 Feb 2016, 07:53

Schöne Beschreibungen
Und die Abschlussprocket war quasi das i-Tüpfelchen.

Warum hast du vor uns Respekt...du musst öfter gegen uns spielen, dann legt sich das

Aber bei einer Sache muss ich dich leider warnen...
Das mit den durchweg entspannten Spielen dürfte erstmal so bleiben, sorry.
TK-Totlach

Bis zum nächsten Mal...
avatar
Dexter
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Warbringer am Di 23 Feb 2016, 08:34

tja, das mit dem stresshog in unserem spiel war echt pech, dass er nicht zu mindest den franzosen noch stressen konnte.

ansonsten: respekt? vor mir? xD ich hab nur ein turnier mehr gespielt als du vor dexter und sedriss darf man respekt haben, das ist unser führungsstab. ich bin nur kanonenfutter

ps: einladung steht noch

_________________
avatar
Warbringer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Carabor am Di 23 Feb 2016, 08:49

Dexter schrieb:Das mit den durchweg entspannten Spielen dürfte erstmal so bleiben, sorry.
Ooch, nööö...

Warbringer schrieb:ps: einladung steht noch
Ist definitiv vermerkt.
avatar
Carabor
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Raven17 am Di 23 Feb 2016, 10:49

Coole Berichte.
Nochmals Respekt und Glückwunsch an Dexter... einfach cool.
Ja klar, auch an Caolilan - aber hey, das war erwartet. TK-Totlach

Da Fasekel unser Spiel in einem anderen Thread dargestellt hat, habe ich da bereits geantwortet, aber ich zitiere mich hier einfach mal -


Insgesamt wars aber ein gutes Turnier.
Spiel eins gegen Y-Wing mit Ionenkanonen, Nera mit Ionenkanone und Biggs...
- mein Mitspieler war ein altgedienter Tabletopveteran, aber ein Neuling in X-Wing. Entsprechend war die Liste noch nicht Turnieroptimiert zusammengestellt und ab und an kamen ... interessante Manöver aufs Rad. Insgesamt ein sehr tiefenentspanntes Spiel. 100:0

Im Spiel zwei erlebte ich gegen DD-Janus dann ein "One-Crit Wonder"... er spielte Doni und Chewie (den Fellträger mit allem, was so geht... - Luke, C3PO...)
Der Anflug sitzt perfekt und Doni nimmt früh viel Schaden. Mir hilft hier, dass er die beiden Schiffe nicht zusammen fliegen lässt. Ab und an gibt's ein paar Treffer gegen den Falcon - aber im Grunde ist Doni Primärziel und geht dann auch zügig heim - im letzten Anflug auf Doni stelle ich aber die falsche Richtung am Manöverrad der Firespray ein und es kommt, wie es muss - Boba hat keine Lust mehr. Jetzt wird's nochmal eng...
Vor der letzten Runde steht Bossk mit einem HP und der Zielerfassung auf dem Falcon gegen Chewie mit einem HP... ich richte mich darauf ein, dass wir beide erst mal auseinander gehen und dann neu anfliegen - also programmiere ich die sanfte 3 in den Flugcomputer um möglichst viel Abstand zu bekommen.
Da fliegt der Fellträger aber völlig überraschend die harte eins und kommt damit nicht aus dem 180° Feuerwinkel des Kopfjägers. Also alles auf ROT - Trägheitsdämpfer ziehen ; Kanonen durchladen...
Und das Spiel ist durch.
Sehr geil - ultraspannend. 100:72
Danke nochmals dafür!

Spiel drei hat Fasekel ja schon beschrieben...

Im Spiel vier ging es dann gegen Saufzwerg, der mit "Horten hört ein Huuu" mit Zwillingslasergeschütz (Twin Laser Turret); PsychoTycho und mit Ibitsam (Störsender und Schwer zu treffen) an die Platte kam. Wir hatten letztes Jahr im Juni schon mal das Vergnügen; damals hatte er mich knapp geschlagen. Jetzt also vielleicht die Revanche? Der Anflug sitzt perfekt - ich kann gut Antizipieren und nehme Horton in zwei Feuerrunden raus...Dafür muss ich zwar einen Schild bei Boba wegen eines Trümmerwolkenkrits und drei bei Bossk gegen die TLT aufgeben, aber das Manöver von Boba hatte er so gar nicht antizipiert und der Erfolg bestätigte die Flugkurve.
Er ist dann auch gleich zu gastfreundlich und setzt Tycho von Trümmerwolke zu Trümmerwolke, um sich den jeweiligen Krit abzuholen. Damit ist auch der psychotische AWing Geschichte und da es mit gelingt, den B unter Dauerstress zu halten, kann ich mit beiden Schiffen immer hinter ihm bleiben, was die ganze Geschichte dann auch schnell beendet.
Revanche geglückt und auch hier wieder ein gutes Spiel. Danke dafür. 100:23

Damit am Ende 03:00:01 und Platz 3...

Die Liste ist echt super spaßig - vor allem, wenn der Schrotflinteneffekt das erste Mal durchgreift und der Mitspieler das so richtig antizipiert.
Aber sie steht und fällt mit dem Anflug, der Zielpriorisierung und man muss sich darüber klar sein, dass man meist mit einer schlechten MoV nach Hause geht.
UND! Sie ist stark würfelabhängig... FCS, Predator oder Gunner würden die Schadensoutput sicher konstanter halten; aber die Taktiker sind zu wichtig,

Ich denke aber, wenn Dengar und 4-LOM die Crew von Bossk ergänzen, dann sieht das ganze nochmal stärker aus.


BG




_________________
Viele Leute schwimmen mit dem Strom, wenige gegen den Strom. Ich hingegen stehe irgendwo mitten im Wald und finde den blöden Fluss nicht...
avatar
Raven17
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: [Leipzig] 2. TTS Cup in mittelgroß am 21.02.2016

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten