Han Solo (Solo-) Film

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  smiling~bandit am Fr 06 Mai 2016, 08:02

Für das geplante Solo-spin-off, in welchem die jüngeren Jahre des Schmugglers im Zentrum der Handlung stehen sollen, wurde nun die Besetzung der Hauptrolle festgelegt: Alden Ehrenreich.
Da mir der Mann gänzlich unbekannt ist, hoffe ich auf eine gescheite Entscheidung in diesem Fall. Auch im Rennen war Anthony Ingruber, der es aber letzten Endes nicht geworden ist. Hier eine gelungene Solo-Einlage von ihm:


Kinostart des Films ist der 25. 2018.


Zuletzt von smiling~bandit am Fr 06 Mai 2016, 15:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  (major)Tom am Fr 06 Mai 2016, 13:07

Hmm, Anthony Ingruber währ schon rein vom Gesicht her die bessere Wahl....
Alden Ehrenreich würd besser als DiCaprio Jüngling passen TK-Totlach

lg
Tom
avatar
(major)Tom
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Darius_Meder am Fr 06 Mai 2016, 13:51

Die Nase von Ingruber passt bessr zu Fords ;)

Darius_Meder
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Cowboy am Fr 06 Mai 2016, 14:44

Er gibt sich mühe und der schiefe Mund sowie die leicht zusammengedrückten Augen passen auch. Keine schlechte Wahl. Das man ihn nicht kennt finde ich persönlich umso besser. Von den Schauspielern aus Episode I - VII kannte man außer wenigen (Portman, Ford, Guinness, Cushing, Lee) auch nicht viele.
Ich hatte nur so sehr auf Chris Pratt gehofft!  Aber hoffentlich macht der bald den jungen Indiana Jones oder den Sohn von Indi wenn sie Shia LaBeouf rausnehmen sollten. Der Mann ist für mich der einzigste würdige Nachfolger für eine Indy Rolle!

BTT. Gefällt mir gut der Schauspieler, ich habe da kein mieses Gefühl

_________________
Mein Hangar

KLICK MICH= Mein Hangar:
:
 :4    :1    :2    :1   :1    :1   :1    :1
   :1  :1    :1  K-Wing  :1    :1   Ghost  :1  Ghost-Shuttle  :1    :1    :1  U-Wing  :1    :1 : 1 : 1 :1 :1

 :5    :1    :1    :1    :1  :Imperial Shutt  :1    :2

M3-A  :3  Y-WingScum  :1  Z95Scum  :2   StarViper :2  IG-2000 :1  YV-666  :1    :2  Punishing-One  :1   Mist-Hunter  :1   :1    :1    :1    :1    :1   :1 :1                               
avatar
Cowboy
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  JayCop am Fr 06 Mai 2016, 15:16

Außer, dass der Kollege im Video eben NICHT der ist, der den Part bekommen hat

_________________




Die Brudergilde Kiel freut sich auf deinen Besuch!
avatar
JayCop
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Boba Fett am Fr 06 Mai 2016, 15:58

Also Anthony hätte ich mir auch echt gut vorstellen können.....mal sehen wie der andere sich macht.......

_________________
He's no good to me dead!!! (Boba Fett)

Meine Historie:

8. von12 auf dem Regional Nord 2013 in Itzehoe
13. von 14 auf dem Storechampionship 2014 in HH
3. von 17 beim Storechampionship 2014 in Bremen
7. von 16 hothlander-games-x-wing-turnier in Bremen 2015
9. von 18 beim Storechampionship 2015 in Bremen
26. von 28 beim Storechampionship 2016 in Bremen
10. von 52 beim Meister und Schüler 4 - The Empire Strikes Back! (2016)
10. von 16 beim Defend of New Oldenburg (2016)
7. von 12 beim 1. Hothlander Reloaded X-Wingturnier 2016
17. von 28 beim Hothlander XMS X-Wingturnier 2016
3. von 14 beim Hothlander Reloaded X-Wingturnier 2017
center]12. von 86 beim MER TROPHY 2017[/center]
avatar
Boba Fett
Einwohner des MER


http://paintbusters-germany.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  xstormtrooperx am Sa 07 Mai 2016, 07:38

Hha, ok Meldung gerade gelesen. Shitstorm auf starwars-union incoming! TK-Totlach

_________________
If an injury has to be done to a man it should be so severe that his vengeance need not be feared.
avatar
xstormtrooperx
Veteran des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Cowboy am Sa 07 Mai 2016, 12:36

JayCop schrieb:Außer, dass der Kollege im Video eben NICHT der ist, der den Part bekommen hat

Echt? Nicht drauf geachtet. Schade, der hätte mir ganz gut gefallen!
Hab eben mal den neuen gegoogelt. Hat ja optisch wenig Ähnlichkeit. da würde der andere im Video oben besser passen.

_________________
Mein Hangar

KLICK MICH= Mein Hangar:
:
 :4    :1    :2    :1   :1    :1   :1    :1
   :1  :1    :1  K-Wing  :1    :1   Ghost  :1  Ghost-Shuttle  :1    :1    :1  U-Wing  :1    :1 : 1 : 1 :1 :1

 :5    :1    :1    :1    :1  :Imperial Shutt  :1    :2

M3-A  :3  Y-WingScum  :1  Z95Scum  :2   StarViper :2  IG-2000 :1  YV-666  :1    :2  Punishing-One  :1   Mist-Hunter  :1   :1    :1    :1    :1    :1   :1 :1                               
avatar
Cowboy
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Bayul am Sa 07 Mai 2016, 13:56

Mit der richtigen Frisur und den Klamotten wird das schon passen. Ich bin eher auf den jungen Lando gespannt.
avatar
Bayul
Einwohner des MER


http://www.vyperdrive.de

Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Bayul am Sa 22 Okt 2016, 00:33

Bayul schrieb:Ich bin eher auf den jungen Lando gespannt.

...und es ist Donald Glover. Ich freu mich schon. Wir können nur beten, dass er und Alden Ehrenreich eine gute 'Chemistry' haben. Mal ein Eindruck, was er gerade macht:

avatar
Bayul
Einwohner des MER


http://www.vyperdrive.de

Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Bayul am Sa 19 Nov 2016, 16:16

Ich führe in dem Thread hier zwar langsam Selbstgespräche, aber...

emilia-clarke-joins-the-han-solo-stand-alone-film



Emilia.

Clark.

Irgendjemand?
avatar
Bayul
Einwohner des MER


http://www.vyperdrive.de

Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  John Tenzer am Sa 19 Nov 2016, 16:23

Wow!

Dem Tuss', dem hat gemacht Box-Office-Bomb "Terminator Genisys"? :Stormtrooperem

#unimpressed

_________________
"Resourcefulness" (Nebulon B-Fregatte der Allianz) :
 5 x 3x  2x   2x 1x 2x 3x 1x  2x  K-Wing 1x  1x   1x
"Coin Toss" (Syndikats-Korvette Marodeur-Klasse):
2x StarViper 2x M3-A 1x 3x  * 3x   * 1x * 1x  
"Furious" (Imperialer Sternenzerstörer Victory II-Klasse):
10x  5x  2x 2x   2x   1x  VeteranenDefender  2x  4x 1x    2x Tie-Punisher  2x   1x Tie-A-Prototyp  3x   1x   1x     1x  1x 1x  

"To INFIN3TY, Gundams and beyond...!"
avatar
John Tenzer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Tarkin am Sa 19 Nov 2016, 16:37

Außer Game of Thrones und ihrer Rolle als Königin der Drachen ist da eigentlich nichts nennenswertes im Lebenslauf vorhanden. Bisher hat Disney allerdings immer ein gutes Händchen für den Cast bewießen, weshalb man wohl auch hier davon ausgehen kann das Miss Clarke die richtige Wahl ist, obwohl ich zugeben muß, dass mich die Spin-Offs über Boba und Han Solo so irgendwie gar nicht intressieren. Star Wars war für mich eigentlich immer ein Film um eine Gruppe unterschiedlicher Charaktere die sich für ein höheres Ziel zusammenraufen und nicht einzelne Charaktere. Ich wünsch der Sache alles gute, aber das wird wohl ohne mich laufen müssen, wenn da nicht der absolute Knaller Film rauskommt.

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  John Tenzer am Sa 19 Nov 2016, 17:18

Na,

man kann Disney schon zu Gute halten, dass sie Fanbase-orientiert Filme produzieren. Nichts anderes ist ja das Marvel-/ Star Wars-Franchise geworden.

Die Marktforschung fragt nach, und dann wird aus den Ergebnissen der Umfragen und Durchschnittypsychogrammen der Konsumenten eben ein maßgeschneiderter Film zusammengesteckt.
Miss Clarke wird ihre Rolle wohl auch nur bekommen haben, weil sie mit der blutleeren Darstellung von Daeny in GOT eben im Erfolg der besseren, etablierteren Schauspieler mitschwimmen durfte.

Innovativ läuft anders. Was auch ein Grund ist, weswegen ich nach TFA (so nett er seinerzeit zu schauen war) eher verhalten auf weitere cinematische Ergüsse aus dem SW-Universum reagiere.

Interessant


Zuletzt von John Tenzer am So 20 Nov 2016, 18:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Resourcefulness" (Nebulon B-Fregatte der Allianz) :
 5 x 3x  2x   2x 1x 2x 3x 1x  2x  K-Wing 1x  1x   1x
"Coin Toss" (Syndikats-Korvette Marodeur-Klasse):
2x StarViper 2x M3-A 1x 3x  * 3x   * 1x * 1x  
"Furious" (Imperialer Sternenzerstörer Victory II-Klasse):
10x  5x  2x 2x   2x   1x  VeteranenDefender  2x  4x 1x    2x Tie-Punisher  2x   1x Tie-A-Prototyp  3x   1x   1x     1x  1x 1x  

"To INFIN3TY, Gundams and beyond...!"
avatar
John Tenzer
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Tarkin am So 20 Nov 2016, 15:58

Das Disney gute Arbeit liefert, steht für mich außer Frage, nur finde ich einfach, dass ein Han Solo oder Boba Fett Film für mich persönlich nicht so intressant ist, wie tatsächlich neue Geschichten. Ich freu mich sehr auf Rogue One, allerdings sehne ich mich deutlich mehr nach Episode VIII und auf ein Widersehen mit Rey & Co. Dass liegt vor allem daran, weil wir derzeit einfach 2 Formate haben, die dauerhaft eigentlich die selbe Zeitschiene (Rebellion vs. Imperium) behandeln: Marvel Comics und Star Wars Rebels. Ich konsumiere beide Formate, hab brav mein Marvel Abo für Star Wars am Start und gucke die neuen Rebelsfolgen. Selbst die nicht so tolle 2. Rebels Staffel ist schon vorbestellt und wird von mir nächste Woche in Besitz genommen. Das Problem das ich damit allerdings habe ist folgendes: Abgesehen von Rebels beschränkt sich jedes Format größtenteils derzeit auf die alte Garde. Sprich: Luke & Co und dass ist halt in meinen Augen einfach völlig Plattgetreten. Gegen sowas wie Rogue One und Rebels habe ich nichts einzuwenden, den die erzählen andere Geschichten, aber Solo und Fett sind halt wieder 2 Charaktere über die bereits zu genüge geschrieben wurde, dass ich mir da kaum neue Aspekte vorstellen kann. Die größten Stärken dieser Formate waren bisher ihre eigenen Elemente, also die Enführung neuer Charaktere wie Aphra oder Krell, nicht jedoch die erneuten Geschichten von Luke und Anhang. Ich mag diese Charaktere wirklich, aber ich ich bin sehr froh dass das MCU bei seiner Gründung eben keinen Zugriff auf die bekannten Helden hatte, da wir sonst solche Perlen wie Captain America, Iron Man oder Strange zuletzt wohl nie bekommen hätten, sondern nur den x-ten Aufguss von Wolverine oder Spider-Man. Genau das ist das Problem von Star Wars derzeit, in meinen Augen. Sie haben die Möglichkeit die Großen Namen einzusetzen und sie bauen das komplette Universum drauf auf, obwohl man sich damit komplett einschränkt. Mit neuen und frischen Charakteren könnte Star Wars genau so groß werden wie das MCU bisher wirkt der Großteil aber eher so, wie als würde man sich auf alten Lorbeeren ausruhen. Meine Hoffnung liegt klar auf der ST und dem begleidenden Stoff dazu. Da spitzt immer wieder durch, was in Zukunft kommen kann und darauf freue ich mich doch wirklich sehr.

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  smiling~bandit am Di 22 Nov 2016, 16:11

Bayul schrieb:
Bayul schrieb:Ich bin eher auf den jungen Lando gespannt.

...und es ist Donald Glover.

Wirklich großartige Entscheidung. Ich habe ihn bei Community und dem Marsianer geliebt. Ein toller Schauspieler, der eine solche Rolle würdig umsetzen wird.

Bayul schrieb:

Emilia.

Clark.

Irgendjemand?

Emilia Clark könnte funktionieren. Beim letzten Terminator hat sie mich enttäuscht, das war aber nicht weiter schwer, weil der ganze Film enttäuschend war. Dafür macht die Darstellerin bei GoT einiges her. Wird sich zeigen, ob sie auch darüber hinaus punkten kann.

Tarkin schrieb:Das Problem das ich damit allerdings habe ist folgendes: Abgesehen von Rebels beschränkt sich jedes Format größtenteils derzeit auf die alte Garde. Sprich: Luke & Co und dass ist halt in meinen Augen einfach völlig Plattgetreten. Gegen sowas wie Rogue One und Rebels habe ich nichts einzuwenden, den die erzählen andere Geschichten, aber Solo und Fett sind halt wieder 2 Charaktere über die bereits zu genüge geschrieben wurde, dass ich mir da kaum neue Aspekte vorstellen kann.

Geschrieben, aber nicht gezeigt. Die Figur Han Solo bietet sehr viel mehr Stoff als das, was in den bisherigen Filmen zu sehen war. Natürlich birgt das Ganze für jemanden, der jedes gedruckte Wort über Star-Wars ins kleinste Detail verinnerlicht hat, wenig bis gar nichts neues. Aber an diese ist der Film auch nicht adressiert.

Ich persönlich freue mich trotz 3 Jahrzehnte Krieg-der-Sterne-Dauerbeschallung auf einen Film, der die Hintergründe dieses vielschichtigen Charakters ein wenig weiter beleuchten wird.

Witzigerweise empfinde ich den Han Solo-Film als eine tolle Gelegenheit der Wiedergutmachung, nachdem dieser wunderbare Charakter in Episode VII für einen billigen Schocker so lieblos verheizt wurde.

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Tarkin am Mi 23 Nov 2016, 12:35

smiling~bandit schrieb:Geschrieben, aber nicht gezeigt. Die Figur Han Solo bietet sehr viel mehr Stoff als das, was in den bisherigen Filmen zu sehen war. Natürlich birgt das Ganze für jemanden, der jedes gedruckte Wort über Star-Wars ins kleinste Detail verinnerlicht hat, wenig bis gar nichts neues. Aber an diese ist der Film auch nicht adressiert.

Eben und ich zähle mich zu denjenigen die den Film wohl nicht im Kino sehen werden. Han Solos Geschichte ist abgeschlossen. Ben trägt jetzt die Fackel seines Vaters weiter und die letzte Geste der Vergebung seines Vaters im Augenblick seines Todes, wird sicher noch einmal wichtig werden.

smiling~bandit schrieb:Witzigerweise empfinde ich den Han Solo-Film als eine tolle Gelegenheit der Wiedergutmachung, nachdem dieser wunderbare Charakter in Episode VII für einen billigen Schocker so lieblos verheizt wurde.

Man hat nur das durchgezogen, was sich Harrison Ford schon seit Empire Strikes Back gewünscht hat: Han Solo den Heldentod sterben lassen. Deswegen war er auch wieder begeistert bei der Sache, weil er nun mit dem Thema abschließen konnte, so wie er es immer wollte. Disney kam hier einem Wunsch des Schauspielers nach und hat das mit der Vater/Sohn Beziehung super hinbekommen. Einen billigen Tod alla typisch Hollywood Held, wäre Solo nicht gerecht geworden. Der überlebt praktisch alles, nur bei seinem Sohn, hört er nicht auf seine Instinkte. Absolut logisch und charaktertreu. Man sollte solche Dinge schon repektieren und nicht immer nur drauf rumhacken, weil es einem selber billig vorkommt. Wer die Figur Han Solo kennt, weiß das er anders nicht hätte sterben können, ohne dass es wirklich billig wird.

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  smiling~bandit am Do 24 Nov 2016, 13:41

Es ist eine spannende Vorstellung, die Geschichte eines Menschen - ob fiktiv oder real - mit dessen Tod für beendet zu erklären. Würde diese Handhabe Schule machen, wären die sehr viele Werke ausgesprochen dünn. Meines Erachtens kommen die besten Erzählungen meist erst zu Tage, wenn entsprechende Person nicht mehr unter den Lebenden weilt. Zumindest ist das die Erfahrung, die ich beim Ableben einer Person beobachtet habe. Ich bin der Auffassung, dass solange es Menschen gibt, die bereit sind zu erzählen, eine Geschichte niemals abgeschlossen. Ich lasse mich aber gern argumentativ eines Besseren belehren.


Tarkin schrieb:Man hat nur das durchgezogen, was sich Harrison Ford schon seit Empire Strikes Back gewünscht hat: Han Solo den Heldentod sterben lassen.

Der Schauspieler hat die Aufgabe, die Ideen des Autors mit Leben zu füllen. Für Fans und leider auch einige alternder Stars, die ihr Andenken in Gefahr sehen, gerät das leider nur allzu oft in Vergessenheit. In ihrer Wahrnehmung verschmilzt der Mensch auf der Bühne mit der dargestellten Rolle so sehr, dass ihr Wort größere Gültigkeit erfährt als die der Person, der diese Figur kreiert hat.
So sehr mir Harrison Ford am Herzen liegt, er hat keine Entscheidungsgewalt über die Figur. Diese obliegt einzig und allein demjenigen, der die Figur geschrieben hat. Das aber nur als Randnotiz. Wenn man bei der Analyse von Episode VII konsequent bleibt und sein eigenes Fandasein ein wenig in den Hintergrund schiebt, wird einem schnell deutlich, dass das Interesse der Macher sehr groß darin war, Ähnlichkeiten zum Vorbild Episode IV zu schaffen. Der Tod von Han Solo passt in diesen Rahmen, dessen Hauptaufgabe es ist, Parallelen zu Episode IV aufzubauen. Die Entwicklung von Charakteren ist dabei, und da berufe ich mich auf die professionellen Kritiken, leider eher untergeordnet. Und das ist etwas, was ich als sehr bedauerlich erachte und „billig“ tituliere.

Tarkin schrieb:Man sollte solche Dinge schon repektieren und nicht immer nur drauf rumhacken, weil es einem selber billig vorkommt. Wer die Figur Han Solo kennt, weiß das er anders nicht hätte sterben können, ohne dass es wirklich billig wird.

Warum sollte man das? Wir befinden uns hier in einem öffentlichen Forum, die Gedanken sind frei. Kritik als „Herumhacken“ herunterzuspielen mag eine gute Methode sein dafür zu sorgen, dass nicht weiter mit einem diskutiert wird, einen gemeinsamen Konsens oder Austausch fördern man damit nicht. Wenn dich der Dialog und die Meinung anderer nicht interessiert, darfst du gern ein Bogen machen um solche Möglichkeiten. Zumindest, wenn du einigermaßen ernstgenommen werden willst. Die Meinung anderer mit der Spitze, sie würden der gleichen Meinung sein, wenn sie die Figur nur gut genug kennen würden, ist mehr als kontraproduktiv. Schade eigentlich, dass du die Spitze formulieren musstest, mir fing die Diskussion gerade an Spaß zu machen.

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Dalli am Do 24 Nov 2016, 14:33

smiling~bandit schrieb:Emilia Clark könnte funktionieren. Beim letzten Terminator hat sie mich enttäuscht, das war aber nicht weiter schwer, weil der ganze Film enttäuschend war. Dafür macht die Darstellerin bei GoT einiges her. Wird sich zeigen, ob sie auch darüber hinaus punkten kann.

Diese Frau ist eine unglaublich schlechte Schauspielerin. Gerade in GoT fällt das auf, wenn man mal nicht nur auf ihre Titten schaut. Die ist dermaßen overratet, dass ich mich ernsthaft wundere, wie sie den Job überhaupt bekommen hat.

Ich hoffe nicht, dass sie in irgendeinem SW Film eine Rolle spielen wird.
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Ben Kenobi am Do 24 Nov 2016, 14:50

Dalli schrieb:Ich hoffe nicht, dass sie in irgendeinem SW Film eine Rolle spielen wird.

???
Zählst du Han Solo nicht als Star Wars Film?

_________________

Hangar:
Imperium:
16x TIE Fighter, 7x TIE Advanced, 6x TIE Interceptor, 5x TIE Interceptor (181st), 5x TIE Interceptor (Imperial Guard), 4x TIE Bomber, 2x TIE Defender, 2x TIE Phantom, 2x TIE Punisher, 2x Lambda-Class Shuttle, 3x Firespray-31, 2x VT-49 Decimator, 1x Imperiale Sturmcorvette
First Order:
4x TIE/FO

Rebellen:
6x X-Wing, 2x A-Wing (Green Squadron), 2x A-Wing (Prototype), 6x B-Wing (Blue Squadron), 2x B-Wing (Dagger Squadron), 2x E-Wing, 3x HWK-260, 2x K-Wing, 2x YT-1300, 1x YT-2400, 3x Y-Wing, 5x Z-95 Headhunter, 1x GR-75 Medium Transporter, 1x CR90 Corvette,
Resistance:
2x T-70 X-Wing

Scum:
2x Agressor, 2x Khiraxz Fighter, 2x M3-A Interceptor, 4x StarViper, 1x YV-666, 3x Y-Wing, 6x Z-95 Headhunter

"A Guada hoits aus, und um an Schlechtn iss ned schod."
avatar
Ben Kenobi
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Dalli am Do 24 Nov 2016, 14:58

Doch, aber ich verweigere mich der Tatsache, dass diese Stümperin Screentime in Filmen bekommt, die mir wichtig sind. Ich hab schon in GoT zu hartes fremdshaming, wenn die auftaucht - das reicht mir eigentlich bei weitem aus. TK-Totlach
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  smiling~bandit am Do 24 Nov 2016, 15:01

Dalli schrieb:
Diese Frau ist eine unglaublich schlechte Schauspielerin. Gerade in GoT fällt das auf, wenn man mal nicht nur auf ihre Titten schaut.

Ich mag ihre Stimme, also die in der Orginialfassung, ganz gern. Gerade in ihrer Entwicklung von unterdrückter Schwester zur garstigen Herrscherin empfinde ich ihre Leistung als ganz stimmig. Von ihren Brüsten lasse ich mich übrigens nicht blenden. Was Oben-Ohne-Szenen bei GoT angeht, sind #TeamRos und #TeamTyeneSand eher meine Anlaufstellen.

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  smiling~bandit am Mi 04 Jan 2017, 12:40

Bisher noch nicht vollends bestätigt, aber eine wunderschöne Wahl, wenn es klappen sollte: Woody Harrelson als Mentor für den jungen Han Solo.
http://epicstream.com/news/Woody-Harrelson-in-Talks-to-Play-Han-Solos-Mentor-in-Star-Wars-Standalone-Film

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Laminidas am Mi 04 Jan 2017, 13:15

Egal, was mit Emilia Clark ist. Aber der Typ sieht einfach nicht wie Han Solo aus, nichtmal wie eine jüngere Version von ihm...



Da muß noch kräftig Maske ran.
avatar
Laminidas
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Han Solo (Solo-) Film

Beitrag  Mynx am Mi 04 Jan 2017, 13:31

Ernsthaft ?DAS soll er sein?

Wo ist CGI wenn man es braucht?
avatar
Mynx
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten