Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Seite 6 von 28 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 17 ... 28  Weiter

Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Darth Bane am Sa 01 März 2014, 20:46

Lord Brakiss schrieb: Tja, also ich finde nicht das das Imperium genügend schwere Feuerkraft besitzt, denn wenn wir die noch nicht auf dem Markt befindlichen Raumschiffe schon mit in diese Rechnung mit einbeziehen, dann sollten wir das doch bitte komplett so halten und in Erinnerung behalten, dass die CR-90 Korvette die Rebellenallianz mit einem gewaltigen Raumschiff beglücken wird, dass gleich zwei Doppelgeschütztürme mit schwerstem Geschützfeuer bis zu einer Reichweite von 5 (fünf) sowie weiteren 8 Geschützen, deren Bestreichungswinkel jeweils immernoch halb so groß scheint. Bei der Reichweite müsste ich im Augenblick passen, denn diese ist mir nicht bekannt, aber es würde mich nicht wundern wenn sie zumindest bis 4 reichen würde! Von dem Rebellentransporter GR-75 will ich gar nicht erst anfangen. Wer vertritt hier in diesem Spiel eigentlich das "mächtige Imperium" muss man sich doch in solchen Momenten fragen???

Die ist im Fall der Tantive IV tatsächlich sogar bei 5.
Aber die großen Schiffe lasse ich jetzt mal außen vor, weil die ja für ein gänzlich anderes - bisher unbekanntes Spielformat gedacht sind.
Naja Imperien sind per se immer sehr brüchige Konstrukte, die nach Außen hin sicherlich mächtig erscheinen, jedoch stets ein Verfallsdatum haben - da im Innern meist äußerst brüchig.

Lord Brakiss schrieb: Die neuen Schiffe, die im Sommer kommen sollen und von denen wir nicht mal genau wissen ob sie gut genug sein werden und vom Punktebudget nicht am Ende wohlmöglich überteuert sind, werden wie ich hoffe das bisherige Übergewicht bei Schilden und Waffen, auf Seiten der Rebellen / Neue Republik / Galaktische Allianz oder wie sie sich auch sonst grade unpassender Weise nennen, hoffentlich ausgleichen. Mit sehr viel Glück, wirde es ausnahmsweise Mal das Imperium sein, dass zur Abwechslung durch die Tarnfähigkeit des V 38 Tie Phantom ausgleichender Weise einen geringen Vorteil sein Eigen nennen kann, aber der wird wenn überhaupt, mit hohen Punktkosten Teuer erkauft werden müssen und dann durch die gewaltige Feuerkraft der CR-90 Tantive IV ad absodum geführt werden!!!

Ausgleichenderweise? Sorry aber bisher dominiert das Imperium doch die Turnierszene, oder nicht? Mal abgesehen von der Weltmeisterschaft waren es bisher doch stets imperiale Listen, die es in die oberen Ranglisten geschafft haben. Daher kann von einer Übermacht von Schilden und Waffen auf Seiten der Rebellen wohl kaum eine Rede sein.
Ganz im Gegenteil - das Spiel ist derzeit sehr ausgeglichen ;)

Lord Brakiss schrieb: Ich, der ich inzwischen lang genug unter dem 360° Waffenfeuer des Millenium Falcon, gegen den die pseudo imperiale Firespray 31 von Kopfgeldjäger Boba Fett, alles andere als einen Ausgleich geboten hat, würde grade vom Standpunkt der Vielseitigkeit und der Möglichkeit ein eigenes 360° Waffensystem verfügbar zu haben, die GAT-12J Skipray sehr als Neuheit in meinen Reihen begrüßen, zumal zumindest in meinem Vorschlag für die kommende Welle V mit der YT-2400 "Outrider" auch ein sehr potenter Frachter mit Dash Rendar an Bord kein imperiales Übergewicht entstehen lassen würde!

360 Grad Feuerbereiche und Astrodroiden sind eben die Steckenpferde der Rebellen. Das ist auch gut so! Ich wünsche mir für die imperiale Marine jedenfalls keine Schiffe mit 360* Grad Waffen, die ich persönlich ohnehin als langweilig empfinde.
In Sachen Outrider stimme ich dir allerdings zu, die würde sich auf Rebellenseiten durchaus gut machen und das aktuelle Ungleichgewicht in Sachen großer Schiffe (oder sollte man mittlerweile "mittlere" sagen?) wieder verschieben.
avatar
Darth Bane
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Lord Brakiss am So 02 März 2014, 09:42

  
Guten Morgen zusammen,   

Das ist nun mein zweiter Versuch dieses Textes, den Ersten schrieb ich gestern Abend und begann noch bevor Darth Bane seinen Text von 20.46 Uhr begonnen haben muss, aber leider hat er sich beim Abschicken in Wohlgefallen aufgelöst – Also auf ein Neues!

@ nagyd – Freut mich sehr, dass ich hier noch von einer weiteren Person angeschrieben werde, die sich ausdrücklich auch zum Imperium bekennt und von daher offenbar so ähnlich fühlt wie ich.
Ja, das mit dem (Tie) Interdictor war etwas missverständlich und verwirrend, denn ich hatte tatsächlich geglaubt das Du den 600 m langen Mini – Sternenzerstörer dieses Namens mit seinen vier Schwerkraftprojektoren gemeint hast.  Dieser formschöne kleine Sternenzerstörer, oder besser Abfangkreuzer,  ist eins meiner imperialen Lieblingsschiffe, seit Großadmiral Thrawn mit seinem Sternenzerstörer und einem solchen Interdictor  Abfangkreuzer, das Raumschiff von Talon Karrde, die „Wilder Karrde“ abfing.  Ich hatte mir seinerzeit zwei Stück davon aus dem Spiel  "Starship Battles" von "Wizarts of the Cost" sichern können. Tja für X-Wing wird davon sicher keiner erscheinen, weil er dafür mit 600 m einfach zu groß ist.

Was die Rebellenfreundlichkeit des  X-Wing Spiels angeht, von der Du sprichst,  so war ich vor der  Bekanntgabe der Raumschiffe  in  Welle IV  vor Kurzen ziemlich niedergeschlagen, denn alles worauf ich stark gehofft hatte lies immer länger auf sich warten. Vor allem hatte ich ursprünglich auf den Tie Defender stark gesetzt und gehofft , weil ich nie gewagt hätte auf den Tie Phantom zu setzen, dessen ausgeprägte Tarnfähigkeit schien mir doch zu phantastisch und der Jäger selbst schien mir zu unbekannt, als dass ich sein Erscheinen hier im Spiel erhofft hätte. Ich bin noch in einem anderen X-Wing Forum tätig, indem ich einen anderen User (Starkiller) besser kennenlernen durfte, der sehr Ideenreich war und der auf meine Empfehlung hin, vor fast einem Jahr bereits Karten für einen Tie Phantom entwickelt hatte, die auf phantastische Weise dessen Funktionsweise wiedergaben. Starkiller hat sich auch im US-Forum von FFG angemeldet und dort im Oktober letzten Jahres, ebenfalls  die Tie Phantom Karten bekannt gegeben.
Tja, als der Tie Phantom dann plötzlich von FFG in diesem Jahr Realität wurde, war ich natürlich völlig aus dem Häuschen und nur noch darauf fixiert.

Mit Tie Defender und Tie Phantom, wird die Erdrückende Übermacht an Rebellenschiffen mit überlegenen Schutzschilden und ebenso überlegener  Bordbewaffnung wohl erst Mal ausgeglichen sein. Vielleicht hat das Imperium sogar Mal die Nase ein wenig vorn, je nachdem was sich FFG zu der Tarnvorrichtung des Tie Phantom regeltechnisch ausgedacht hat?

Viel schlimmer finde ich im Moment, dass die Rebellen zu dem YT-1300 „Millenium Falcon“ mit seiner einzigartigen  360° rundum Bewaffnung auch noch mit der CR-90 Tantive IV Korvette ein größeres Kriegsschiff  erhält, dass gleich zwei  der  360° rundumfeuernde Gefechtsstände erhält, deren Waffenreichweite sogar eine Entfernung von 5 abdeckt  zudem dann noch einmal links und rechts auf jeder Schiffsseite eine Viererbatterie mit Turbolasern kommt,  die mindestens 180° abzudecken vermögen. Ob und was der Rebellentransporter CR-75 für Bewaffnung mit sich führen wird weiß ich bislang noch nicht, aber dass dem Imperium dazu überhaupt kein Gegenstück zur Verfügung steht, ist mehr als nur ein bisschen bitter.  
Ich persönlich hoffe ja darauf, dass entweder innerhalb der im kommenden Herbst erscheinenden Disney Animationsserie REBELS  kleinere imperiale Raumschiffe wie Korvetten oder Fregatten bekannt gemacht werden und von FFG dann als Gegenstücke zur Tantive IV adaptiert werden, oder was auch sehr cool wäre, ist wenn sie das  schöne  Corellianische Gunship  DP-20 als imperiales Gegenstück ins Rennen schicken würden, die wäre von meiner Seite schon gekauft, wenn sie denn käme.

                

So ich denke ich hab die wesentlichsten Punkte von gestern Abend wieder einfangen und zu Papier bringen können.
Mir bleibt also nur noch Dir, mein Guter Imperiumsfreund nagyd, alles Gute und eine erfolgreich Jagd auf Rebellenschiffe zu wünschen.
In diesem Sinne alles Gute und bis bald    
Lord Brakiss
avatar
Lord Brakiss
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Yosha am So 02 März 2014, 10:16

Ich fand ja auch von Anfang an, dass die Rebellen ein wenig begünstigt werden von dem System (wegen der Schilde, der guten Feuerkraft und Piloten). Aber nur ein klitzekleines Bisschen, weil das Imperium mit seinen sehr billigen Schiffen stets die zahlenmäßige Übermacht haben konnte, wenn es wollte. Und mehr Schiffe haben ist IMHO bei X-Wing ein recht großer Vorteil. Zudem kam dann mit dem Interceptor auch ein würdiger Gegenspieler raus.

Mittlerweile sind beide Seiten doch sehr ausgeglichen, da stimme ich Darth Bane zu. Daher muss ich leider sagen, lieber Brakiss, dass du in meinen Augen ein wenig sehr auf die Tränendrüse drückst.

Wie das mit den Großschiffen wird, bleibt abzuwarten. Da möchte ich doch erst mal die Sets in ihrer Gänze sehen, bevor ich über Bewaffnung und specials jammere. Die werden das bei FFG schon wuppen. Bis auf ihre beknackten Erscheinungsvorhersagen machen die ja einen guten Job.

_________________

„Größe nicht alles ist. Die kleinere Truppe wir sind, dafür größer im Geist.“
avatar
Yosha
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  TobiWahn am So 02 März 2014, 13:17

Irgendwie müssen sich die 2 Fraktionen doch unterscheiden.
avatar
TobiWahn
Veteran des MER


http://www.morsche.net

Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Lord Brakiss am So 02 März 2014, 14:45

 
Hallo zusammen   ,

@ Joscha - *lach* Also wenn Du als Anhänger der Rebellenallianz sogar einräumst, das die Rebellen in diesem Spiel ein klein  wenig begünstigt werden, wie soll ich dass denn dann als Betroffener und Imperialer empfinden??? Da bleibt mir doch nur noch das Drücken auf die Tränendrüse, oder? Der Tie Interceptor stellt für mich zwar einen Fortschritt gegenüber den Standart Tie Figther da, aber in der Regel besitzt er noch immer keine Standartschilde zu seinem Schutz, während bei den Rebellenschiffen durchgängig Schutzschilde und zwar mehr als nur einer vorhanden sind! Bei den Raumjägern kann (zumindest hoffe ich das sehr) erst dann von einem ausgeglichenen Verhältnis gesprochen werden, wenn der Tie Defender und der Tie Phantom im Sommer erhältlich sein werden!  Allerdings bleibt auch dann noch Abzuwarten, ob das "Mächtige" Imperium kurzfristig ebenfalls mit einem mittelgroßen Raumschiff ausgestattet wird, das über Geschütze mit 360° Rundumfeuer wie der YT-1300 "Millennium Falken" versorgt werden wird.
Von den Piloten Han,  Luke,  Chebacca oder den Droiden R2-D2 und C-3PO die bei den Rebellen stets irgendwo ihren Heldenbonus ausspielen, will ich gar nicht erst anfangen.
Es reicht wenn die Imperialen ein GAT-12 J Kanonenboot erhalten würde, dieses ist entsprechend groß, ausreichend bewaffnet und besitzt einen Geschützturm, mit dem gegnerische Raumschiffe und Jäger im Umkreis von 360° nachhaltig bekämpft werden können. Dann blieb nur noch die Frage, wann und welche großen Raumschiffe das Imperium als Ausgleich für die CR-90 Tantive IV und den GR-75 Rebellentransporter bekommen soll. Ich persönlich neige ja persönlich für den Anfang zu einem Corellianischen DP-20 Gunship. Dann könnte man von ausgeglichenen Verhältnissen sprechen und ich werde das Drücken auf die Tränendrüse wie Du es nennst sicher einstellen können, aber bis dahin ...

                

Wünsche alles Gute    
Lord Brakiss
avatar
Lord Brakiss
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Siddhi am So 02 März 2014, 16:01

Also ich für meinen Teil hoffe, dass es nicht irgendwann so sein wird, dass beide Seiten mehr oder wenige gleich beschaffene Schiffe zur Verfügung haben, die sich nur in Design, Name und ein paar Details der Upgrades unterscheiden! Gerade das macht doch den Reiz aus, dass man sich als Imperialer eben überlegen muss wie man der 360°-Wumme eines YT begegnet. Oder auch, dass man sich als Rebell überlegen muss wie man einem Tie-Schwarm zu Leibe rücken kann.

Irgendwer hat's hier schonmal formuliert: es spiegelt ja auch gut die Unterschiede der beiden Seiten wider, dass Tie Fighter kurzlebiger sind, weil das Imperium sich mehr Masse leisten kann und die Piloten entbehrlicher sind. Wohingegen die Rebellen jedes Schiff und jeden Mann (oder Frau) brauchen aufgrund ihrer knappen Ressourcen. Ich finde viel besser kann man das nicht umsetzen als dass es auf beiden Seiten einzigartige Schiffe und Fähigkeiten gibt.

_________________
Mein travel blog
avatar
Siddhi
Einwohner des MER


http://beyond-soltane.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  thegab am So 02 März 2014, 16:17

Siddhi schrieb:Also ich für meinen Teil hoffe, dass es nicht irgendwann so sein wird, dass beide Seiten mehr oder wenige gleich beschaffene Schiffe zur Verfügung haben, die sich nur in Design, Name und ein paar Details der Upgrades unterscheiden!
Endlich mal jemand der das genau so sieht wie ich, blicke Wave IV da in Bezug auf Headhunter und Defender, als Umkehr der bisherigen Linie, auch eher mit gemischten Gefühlen entgegen.
Der E-Wing dagegen passt finde ich gut ins bisherige Konzept und der (das?) Phantom ist mal was ganz Neues, und daher defintiv interessant.
Von einem Ungleichgewicht kann man hier denke ich nicht sprechen, sicher verliert das Imperium mehr Schiffe, aber dafür hat es ja auch mehr, und die gewonnenen Schlachten sind denke ich ausgeglichen.

_________________
Meine Flotte:

2   2 6  5  2  2 2 K-Wing   2      Ghost + Ghost-Shuttle
3
11 2 Tie-A-Prototyp  2   2  2  2  4  3  6  2  Tie-Punisher     :Imperial Shutt   
5  
4 M3-A 2  Mist-Hunter  2 StarViper  2 IG-2000  2 Y-WingScum 4    4  Z95Scum  YV-666  Punishing-One
Episch: 2   2       
avatar
thegab
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Lord Brakiss am So 02 März 2014, 19:01

 
Hallo zusammen  

@ Siddi und thegab - Ich kann zwar verstehen, was ihr dabei für Empfindungen habt, aber ganz ehrlich, wenn Ihr das wollt, dann sollte das Spiel weit ab von den Star Wars Filmen der Episode VI, V und VI angelegt werden, denn solange es sich in etwa um die Zeit von "Das Imperium schlägt zurück" bewegt, sollte völlig klar erkennbar sein wer die große und überlegene Flotte besitzt und unter Flotte verstehe ich beim Imperium nicht Tie Fighter mit geringer Waffenanzahl und völlig ohne Schilde, da müsste dann ein anderer noch kleinerer Maßstab vielleicht 1:3000 oder noch kleiner her indem Sternenzerstörer und Todessterne gegen Tantive IV und Mon Calamari Kreuzer kämppfen würden. Star Wars war nicht der Kampf einer schlechten bis mittelmäßigen imperialen Flotte aus schwachbewaffneten Jägern ohne Schilde, die gegen eine überlegene mit Schilden und schweren Waffen satt ausgestatteten Flotte aus X-Flüglern, Y- Flüglern, B-Flüglern und A-Flüglern der Rebellen gekämpft hat, sondern die mageren Jäger des Imperiums dieser Zeit wurden massiv von Großkampfschiffen begleitet!
Nur um das hier direkt klar zu stellen, dass wäre sicher nicht das Spiel, welches ich mögen würde, aber Imperium muss schon Imperium bleiben. Wenn ich also schon akzeptieren soll (und bisher akzeptieren musste, dass die Rebellen mit überlegenen Raumschiffen durchs Spiel fliegen, dann ist das nur tragbar, wenn wir dabei schon keine Helden wie  W. Antilles, Luke Skywalker, Han Solo u.v.m. haben, dass die im Spiel zur Verfügung stehenden Raumschiffe in ihrer Bewaffnung und Kampfkraft so ausgeglichen sind, wie sich das seit der angekündigten Welle IV abgezeichnet hat. Sonst hätte ich und vermutlich auch viele andere Imperiums Spieler ihre erheblichen Geldmittel in Kürze wahrscheinlich in andere Spiele oder sonst was investiert und die Rebellen hätten sich mit ihren überlegenen Fightern bei Zeiten alleine und Gegenseitig eliminieren können.
Mag ja sein, das Ihr lieber mit unterschiedlich guten bzw. starken Raumschiffen in die Schlacht ziehen mögt, das Problem dabei ist nur, dass das vermutlich auf Dauer Jedem so geht, und da Niemand gern auf Dauer für den Anderen das wehrlose Häschen als Ziel abgeben möchte, nimmt das Spiel mit den Jäger Tie Defender und vor allem mit dem Tarnjäger Tie Phantom endlich eine akzeptable Richtung an.
Wie schon in meinem letzten Text, wo ich es schon ausführlicher herausstellte, bleibt dann nur noch auch dem Imperium zukünftig ein mittelgroßes Raumschiff als Gegenstück zum YT-1300 mit Geschützen zu geben, das  einen Feuerbereich von 360° hat, wie die GAT-12 J Skipray,  und Imperiale Gegenstücke in Korvettengröße zur CR-90 Tantive IV herauszubringen. Ich dachte dabei an neue imperiale Korvetten oder Fregatten, die Disney für seine Animationsserie REBELS, welche im Herbst im TV laufen soll entwerfen könnte, oder direkt die Nutzung des schönen  Corellian DP-20 Gunship, von der ja einige noch im Konvoi-Dienst der imperialen Flotte stehen könnten. Die würde sich dazu optisch sehr stark Eignen.

         

So ich Denke ich habe meine Position zum Ausdruck gebracht und wünsche bis zum nächsten Mal alles Gute
Euer    
Lord Brakiss
avatar
Lord Brakiss
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Hammer666 am So 02 März 2014, 19:26

@ Brakiss

Also langsam hören sich deine Posts an wie im Warhammer 40k Forum wenn die Spieler sich über die Ungerechtigkeit der neuen Armee-Bücher auslassen. Die bösen Rebellenschiffe sind viel besser als meine, ich will auch Schilde, ich will 360° Schusswinkel, ich will den I-Win-Button....

Ganz ehrlich, ich bin froh, dass sich die Rebellen- und Imperiumsschiffe so stark unterscheiden, denn so macht es Spaß, auch beide Fraktionen zu spielen.
Wenn sich die Schiffe nur noch von Aussehen unterscheiden ist es zwar ziemlich einfach, ein Balancing hinzubekommen (man muss sich ja gar nicht drum kümmern), aber wo bleibt dann der Spielspaß?

Und FFG hat meiner Meinung nach das Balancing hervorragend hinbekommen, denn auch wenn du es anscheinend nicht glaubst kann jede Fraktion gewinnen. Natürlich gibt es keinen 100% Gleichstand, der wäre halt nur mit gleichem Material erreichbar. Aber wer tatsächlich die Vorteile hat steht auf einem anderen Blatt. Es gibt hier im Forum genug Imperiums-Spieler mit Turniererfahrung, die dir das gerne bestätigen werden, von denen habe bisher nicht gehört, dass sie unbedingt Schilde etc. brauchen, um mithalten zu können.
Aber im Zweifel meint eh jeder, dass seine Fraktion benachteiligt wird, obwohl es meist eher gerade nicht am Material, sondern am eigenen Können liegt.     

Du hast halt anscheindend das Pech, dass du fluffmäßig zwar nur auf das Imperium abfährst, aber eigentlich besser Rebellen spielen würdest.

Und bezüglich der Großschiffe, die in diesem Thread ja eigentlich gar nichts zu suchen haben:
Die Regeln, nach denen diese Schiffe gespielt werden sind noch nicht raus, da bleibt erst mal abzuwarten, welche Auswirkungen das Ganze hat. Auf die Turnierszene aber auf alle Fälle keine, da dort immer noch 100-Punkte-Dogfights gespielt werden. Und selbst wenn man da eine Corvette nehmen könnte, wäre sie nur Kanonenfutter, denn das Schiff kostet ohne Zusatz-Bewaffnung schon 90 Punkte....
avatar
Hammer666
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Lord Brakiss am So 02 März 2014, 20:39

 
Hmm. das liegt wahrscheinlich daran, das ich öfter Warhammer 40.000 als X-Wing gespielt habe *lach* Was aber nicht daran liegt, das ich Warhammer 40.000 lieber spielen würde als X-Wing, sondern daran, das es X-Wing erst seit (im Verhältnis zu 40. K) Kurzem gibt!.

So, und der Hauptgrund warum ich hier Gebetsmühlenartig meine Standpunkte in leicht abgewandelter Form wieder und wieder zum Besten gebe liegt vermutlich daran, dass sonst offenbat Keiner bereit ist diesen Standpunkt so stark zu vertreten wie ich!

Wenn nicht immer wieder Einer dagegen halten würde, hätte ich gar keinen Grund mich immer und immer wieder zum gleichen Thema zu Äußern.
Was ich bislang sagte lässt sich auch nicht leugnen oder gar wegdiskutieren. Um sich darüber zu ärgern, dass die Rebellen den Millenium Falken als Alleinstellungsmerkmal in ihren Reihen haben reicht offenbar nicht, nein nach Eurer Auffassung sollen die Rebellen nach wie Vor als Einzige den Vorteil des 360° Rundumfeuerbereichs haben.  Dass es bislang offenbar nicht möglich war den Imperialen ein ähnlich großes Raumschiff zu kreieren, das einen GLEICHWERTIGEN Vorteil besitzt hat von Euch bislang keiner kritisieren wollen, und darum mach ich das jetzt eben um so deutlicher. Mag die Gerechtigkeit siegen, dass ist doch ein Motto der Rebellion, oder seit Neustem etwa nicht mehr?
Aber um beim Thema zu bleiben, wenn es diesbezüglich keinen Gleichwertigen Vorteil für die Imperialen gibt, es aber mehr als genügend Raumschiffe mit dem gleichen Vorteil im Star Wars Universum umherfliegen, warum wollt ihr dann daraus ein Alleinstellungsmerkmal der Rebellenallianz machen oder schlimmer noch es als solches erhalten??? Dem ist und war niemals so!
Han Solos können und Fertigkeiten sind ein Alleinstellungsvorteil der Rebellen, so wie die besonderen Fähigkeiten Lord Vaders dem Imperium zuzurechnen sind, aber 360° Rundumfeuer ist soweit ich das bislang beurteilen kann, kein alleiniger Vorteil der Rebellenallianz, also was spricht gegen ein GAT-12 J Skipray Kanonenboot für die Imperialen?
Ich erkenne daher Nichts was dagegenspricht. Und seit der Ankündigung von FFG für die Welle IV mit den Raumjägern Tie Defender und vor allem Tie Phantom glaube ich, das dies auch FFG so sieht. Und wenn FFG wie Du sagst immer so ein hervorragendes Balancing hatte, dann ist doch alles Bestens mit dieser Reglung, den dann wird das Balancing sicher auch mit solchen imperialen Schiffen so bleiben und die Imperialen doch nun auch all die tollen Spielereien bekommen, die bislang nur den Rebellen vorenthalten waren - Denn die Rebellen haben mit dem Z-95 nun auch einen Billigjäger erhalten! So bekommt am Ende jeder was er verdient. Für die Imperialen fehlt in Moment eben nur noch ein Schiff mit den 360° Rundumgeschützen, wie sie der YT-1300 hat (ich empfehle wie gesagt dafür das GAT-12J Skipray Kanonenboot) und ein großes Schiff als Gegenstück zur CR-90 Tantive IV (wobei ich eben bevorzugt eine imperiale Ausführung des, Corellianischen DP-12 Gunships empfehle). Dann haben die Rebellen doch immernoch all ihre hervorragenden Muster wie den X-, Y-, A,- B-, E-Wing und auch noch den Z-95 Fighter für die Massenproduktion, dazu den Millenium Falcon, den Rebellentransporter und die Tantive IV. Das ist doch eine stabile und angemessene Streitmacht, oder etwa doch nicht? Na ja, warten wir ab was die Zukunft noch so bringt, falls die Sache in der Ukraine nicht am Ende doch noch übereskaliert!?

         

In diesem Sinne alles Gute und beste Wünsche   
Lord Brakiss
avatar
Lord Brakiss
Neuankömmling


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  smiling~bandit am So 02 März 2014, 21:16

Siddhi schrieb:Also ich für meinen Teil hoffe, dass es nicht irgendwann so sein wird, dass beide Seiten mehr oder wenige gleich beschaffene Schiffe zur Verfügung haben, die sich nur in Design, Name und ein paar Details der Upgrades unterscheiden! Gerade das macht doch den Reiz aus, dass man sich als Imperialer eben überlegen muss wie man der 360°-Wumme eines YT begegnet. Oder auch, dass man sich als Rebell überlegen muss wie man einem Tie-Schwarm zu Leibe rücken kann.

Irgendwer hat's hier schonmal formuliert: es spiegelt ja auch gut die Unterschiede der beiden Seiten wider, dass Tie Fighter kurzlebiger sind, weil das Imperium sich mehr Masse leisten kann und die Piloten entbehrlicher sind. Wohingegen die Rebellen jedes Schiff und jeden Mann (oder Frau) brauchen aufgrund ihrer knappen Ressourcen. Ich finde viel besser kann man das nicht umsetzen als dass es auf beiden Seiten einzigartige Schiffe und Fähigkeiten gibt.

Absolut deiner Meinung. Im Moment ist das Balancing genau auf dem richtigen Niveau. Schere/ Stein/ Papier mit Star-Wars-Modellen und Würfeln. Total gut. Und dabei haben die Rebellen auch noch die schöneren Raumschiffe. Und das sage ich als jemand, der am Liebsten Imperiale Schiffe Gassi führt. Ich bin guter Dinge und vertraue darauf, dass die Designer darauf Acht geben, auch in Zukunft diesem Niveau treu zu bleiben.

@Lord Brakiss: Hast du dir Ruskals Beitrag eigentlich durchgelesen oder argumentierst du jetzt auf Teufel komm raus aus einer Position der (eingebildeten) Defensive? Ich habe irgendwie das Gefühl, dass du die Kerninhalte seiner Aussage mit Lichtgeschwindigkeit an dir vorbeigezogen sind.

_________________
No matter how I go, I want it reported that I drowned in moonlight, strangled by my own bra.
avatar
smiling~bandit
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Hammer666 am So 02 März 2014, 21:17

@ Brakiss

Sorry, aber was du da von dir gibst stimmt ja so nun wirklich nicht. Niemand hat hier verlangt, dass das Imperium keine Schiffe mit Schilden oder 360° Feuerwinkel bekommt. Es ist nur niemand hier so versessen darauf, das er unbedingt die Schiffe bekommt, von denen er meint, sie müssten unbedingt eingeführt werden. Die Schiffe, die du vorschlägst mögen ja von den Werten her passen, aber sie sehen, meiner Meinung nach, absolut mies aus. Und nein, ich werde meine Meinung nicht begründen, da kannst du mich gerne genauso anmachen wie Sarge, ich finde sie halt häßlich.

Ich für meinen Teil schau mir an, was an Schiffen kommt und freue mich dann drauf, diese in meine Flotte zu integrieren. Punkt.

Vielleicht solltest du das Spiel einfach nicht so ernst nehmen und versuchen, mehr Spaß an dem zu haben, was tatsächlich vorhanden ist.
Denn du bist bisher der Einzige hier im Forum, der wirklich jeden angeht, der nicht deiner Meinung ist. Also brauchst du dich nicht zu wundern, wenn die Leute dir eine entsprechende Antwort schreiben.
Aber du sagst es ja selbst: Wenn nicht immer wieder Einer dagegen halten würde, hätte ich gar keinen Grund mich immer und immer wieder zum gleichen Thema zu Äußern.
Wir halten dagegen, weil wir eine eigene Meinung haben, und die ist leider nicht deine! Bisher hat hier niemand verlangt, das du deine Meinung zu ändern hast.
Aber du äußerst dich nicht wirklich zum Thema, du läßt die Meinung der anderen einfach nicht gelten, und inzwischen sollte dir aufgefallen sein, dass seltsamerweise alle nur dir antworten.


Zuletzt von Hammer666 am Mo 03 März 2014, 00:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hammer666
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  sharkus am So 02 März 2014, 22:24

@Lord Brakiss
Ich bin auch ein begeisterter Hobbyost, aber nicht jeder teilt deinen Enthusiasmus und vertritt seine Fraktion und ist eins mit ihr, so wie es bei dir scheint. Das ist ja auch ok, wenn sich jemand intensiv mit einem Hobby beschäftigt, aber das hört sich manchmal sehr nerdig an. Ich zumindest finde das Spiel auch sehr cool und arrangiere mich mit den vorhandenen Regeln und Schiffen.

Wenn wir es genau nehmen, hat das Imperium sehr wohl ein Schiff mit Schilden. Wer sagt denn bitte schön, dass Krieg/Schlachten für beide Seiten gleich sind? Krieg ist nie fair. Ich kann z.B. bei Infinity (wer es kennt) nicht verstehen, warum manche symmetrische Schlachtfelder aufbauen. Damit beide Seiten gleiche Chancen haben? Was für nen Quatsch!

Wenn ich mir überlege, dass ich für einen X-Wing zwei Ties bekomme, haben die mehr Punkte, welche weggeschossen werden müssen, als der einzelne X-Wing, ist das genau richtig. Die Balance ist gut und sollte auch so bleiben. Die Rebellen haben 360° Schusswinkel. Na und, gegen die 50+ Punkte stelle ich als Imperialer 4+ Tiefighter. Vader darf 2 Aktionen durchführen. Fange ich deswegen auch an zu mosern, dass das die Rebellen nicht können? Mein X-Wing kann keine Fassrolle machen. Na und? (Das kann man übrigens munter weiter so treiben)
Also: nicht aufregen, sondern spielen und Spass haben. Wenn einem das Spiel/Einheiten/Regeln nicht gefallen: Spiel nicht spielen.

Das Gehäule geht mir nicht nur bei diesem Spiel (auch wenn es sich gerade nur um den Falken dreht) auf den Keks!

_________________
Meine Flotten:
3       2      1    1        1         1         1        1         2          1          1        
5          1     1      1         2         3        1         1        1      1 Tie-Punisher         2 
4     


Suche Mitspieler für den X-Wing Stammtisch in Nürnberg
Männer, die auf Schiffe starren suchen Verstärkung!
avatar
sharkus
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Mace Windu am So 02 März 2014, 22:45

Leute... das artet hier ja vollkommen aus.
Ich habe gerade in etwa einer halben Stunde die Beiträge der letzten 2 Tage in diesem Thread durchgelesen.
Dabei kam ein mega langer Beitrag in leicht abgewandelter Form für meinen Geschmack viel zu häufig vor.

apropos Geschmack:
Mir gefällt das GAT-12J auch überhaupt nicht.
Begründung (falls gewünscht): Es sieht aus wie ein Helikopter-Rumpf mit angeklebten Seitenfenstern einer komischen Schwanzflosse...dazu noch ein hübsches Geschütz und coole Flügel... aber das Helikopter-Aussehen (meine Meinung) gefällt mir überhaupt gar nicht.

Trotzdem verstehe ich nicht, warum dies hier alles in der Wave IV Diskussion zur Sprache kommt
avatar
Mace Windu
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Siddhi am Mo 03 März 2014, 00:12

Mace Windu schrieb:Leute... das artet hier ja vollkommen aus.
Ich habe gerade in etwa einer halben Stunde die Beiträge der letzten 2 Tage in diesem Thread durchgelesen.
Dabei kam ein mega langer Beitrag in leicht abgewandelter Form für meinen Geschmack viel zu häufig vor.

Dem kann ich nur beipflichten! Man liest irgendwie nur noch @Brakiss in ner Dauerschleife. Also ich jetzt auch nochmal:   

@Brakiss: Würde sagen das Thema ist jetzt hinreichend "diskutiert" und wir sind uns alle einig, dass wir uns nicht einig sind. Daher bitte bitte ein Ende der ewig-gleichen Predigt und des ernsten Untertons und stattdessen ein Wiederbeleben des Spaß an diesem Spiel! Hat doch bisher auch immer gut geklappt hier.

_________________
Mein travel blog
avatar
Siddhi
Einwohner des MER


http://beyond-soltane.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Allanon am Mo 03 März 2014, 06:04

Moin zusammen.

Ich nehme mal an, dass es an der Uhrzeit liegt dass ich diesen Post nun schreibe. Oder an der Tatsache das ich mich nach der x-ten Wiederholung des nahezu gleichen Textes langsam nervt. Ich glaube von mir, dass ich eigentlich jemand bin, der jedem seine Meinung lässt und der gerne Diskutiert, aber das hier grenzt schon, und ich hole das Wort ungern hervor, an einen Troll.
Auf Argumente geht er nicht ein. Diskutieren tut er nicht, denn es gibt nur eine Meinung und zwar seine und solange die nicht alle Teilen wird immer der gleiche Inhalt von vorn herunter gebetet.
Bitte Leute füttert ihn nicht weiter. Ich bin seit Tagen auch versucht ein paar Dinge zu schreiben, gerade da einige Aussagen einfach nicht stimmen, aber das führt zu nichts.

Ich möchte die Mods auch einmal bitten diesen Thread einmal durchzugehen. Denn wir sind eigentlich schon nicht mehr beim Threadthema. Vieleicht kann man da ein paar Postings in einem neuen Thema zusammenfassen.


Zum Thema Welle IV.
Ich freue mich drauf. Und zwar weil ich glaube, das nun das Spiel noch unvorhersehbarer wird. Ich kann mi h als Impspieler nicht mehr darauf verlassen, das ich mehr Schiffe ins Gefecht führe. Dies war bislang eigentlich immer so. Die Kräfteverhältnisse werden sich, da bin ich mir sicher, sich nicht verändern. Und das ist auch gut so. Der E Wing wird rocken und die beiden TIEs erkaufen ihre Werte mit teuren Punkten. Man wird also nur wenige davon sehen. Und das ist auch gut so, denn ess sind exoten. Und exoten dürfen nicht in zig Angriffswellen verheizt werden. Da endet in meinen Augen dann auch der Fluff. Das gleiche beim hier so oft zitierten Falken. Das scheiß Teil kostet eben auch ordentlich Punkte. Und dann hab ich da nichts gegen, wenn er gut ist. Das Teil ist ja auch so teuer wie zwei X Wing.

Bei allen Schiffen und deren Sinn und unsinn, erwarte ich aber noch eher die neuen Karten. Bereits in Welle III haben die erst das Salz in der Suppe gemacht. Der neue Torpedo schaut gut aus und der neue Astromech mindestens interessant. Bin gespannt wie diese dann eingesetzt werden.


avatar
Allanon
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Udo77 am Mo 03 März 2014, 07:05

Leute, dass hier ist das Welle IV Thema. Ruskal hat als Admin schon vor zwei Seiten gebeten in das richtige Thema zu posten. Oder macht ein neues auf, aber dann nicht in News. Für News kann ich nicht mal Ansätze von Gerüchten erkennen. Der Imperiale Bereich wäre für so etwas geeignet.
avatar
Udo77
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Flo-Master am Di 04 März 2014, 00:47

Ich freu mich ebenso auf neue Karten welche einen hoffentlich wieder neue Möglichkeiten einräumen alte Schiffe die man schon abgeschrieben hat hervorzukramen wie beispielsweise den Tie-Advanced! Für den erhoff ich mir wirklich mal ne Auffrischung
Aber auch auf die neue tarnfähigkeit bin ich mehr als gespannt!  Die hat ebenso das Potential das ganze spiel neu zu ordnen. nachdem FFG bisher ne super arbeit geliefert hat darf man sich auf solche änderungen freuen und muss keine angst um das balancing haben !
avatar
Flo-Master
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  thegab am Mi 05 März 2014, 07:35


_________________
Meine Flotte:

2   2 6  5  2  2 2 K-Wing   2      Ghost + Ghost-Shuttle
3
11 2 Tie-A-Prototyp  2   2  2  2  4  3  6  2  Tie-Punisher     :Imperial Shutt   
5  
4 M3-A 2  Mist-Hunter  2 StarViper  2 IG-2000  2 Y-WingScum 4    4  Z95Scum  YV-666  Punishing-One
Episch: 2   2       
avatar
thegab
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Kapitän Yorr am Mi 05 März 2014, 08:09

Ha, wusst ichs doch. Sie haben Rexler Brath genommen, den Staffelführer der Onyx Staffel. Die beiden anderen Piloten dieser Staffel waren Kapitän Yorr und Oberst Jendon. Mal sehen, ob die auch noch kommen. Und wenn ja, mal sehen wie sie das im Angesicht der bereits vorhandenen Karten für die Shuttles machen   

_________________


"In the Academy, they teach us to be nameless, faceless, expendable assets of the Empire. As such, we all must be ready to make the ultimate sacrifice at any moment, but I want you all know, In Onyx squadron, there is nothing expendable about any of you. Be careful out there."
   — Lieutenant Commander Quinllan Yorr addressing the squadron before entering the Battle of Praesitlyn
avatar
Kapitän Yorr
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Hammer666 am Mi 05 März 2014, 09:08

Kapitän Yorr schrieb: Und wenn ja, mal sehen wie sie das im Angesicht der bereits vorhandenen Karten für die Shuttles machen  

Ganz einfach so wie immer, Punkt auf die Karte und die Karten dürfen entweder für das Shuttle oder für den Defender genommen werden.  
Ist ja bei Chewbacca und R2-D2 nicht anders, auch wenn es da Piloten und Crew bzw. Astromech und Crew sind....
avatar
Hammer666
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Ruskal am Mi 05 März 2014, 09:24

Schade, dass die Fähigkeiten von den Manöverrädern überdeckt werden. Obwohl diese selbst auch schon etwas interessant sind. Bei beiden Rebellenschiffen ist die 1   eingestellt. Und interessanterweise ist die bei beiden weiß. Die ist doch sonst bei allen Schiffen grün. Genau so, dass der 1er Turn bei den Imperialen unterschiedlich ist, verwundert mich. Beim Defender rot, hat vorher nur der B-Wing. Dabei sollten Defender und E-Wing ja ähnlich wendig sein wie ein Interceptor oder A-Wing. Bin mal gespannt, wie nachher die Manöverräder tatsächlich aussehen werden.

_________________
Udo77 schrieb:Der Waschbär hat wieder recht. Hör auf den Waschbären


X-Wing Podcast: Piratensender Tatooine
avatar
Ruskal
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Wedge Antilles am Mi 05 März 2014, 09:29

Kapitän Yorr schrieb:Ha, wusst ichs doch. Sie haben Rexler Brath genommen, den Staffelführer der Onyx Staffel. Die beiden anderen Piloten dieser Staffel waren Kapitän Yorr und Oberst Jendon. Mal sehen, ob die auch noch kommen. Und wenn ja, mal sehen wie sie das im Angesicht der bereits vorhandenen Karten für die Shuttles machen   

Gibt es ja auch so schon für STAW. In Form von Worf (Crew Upgrade in der Starterbox und der Defiant) sowie als Captain beim Bird of Prey. Darfst halt durch das Named ihn dennoch nur einmal insgesamt einsetzen.   So sollte man das dann auch bei X-Wing machen... Einfach geregelt.   
avatar
Wedge Antilles
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Hammer666 am Mi 05 März 2014, 09:58

Ruskal schrieb: Bei beiden Rebellenschiffen ist die 1   eingestellt. Und interessanterweise ist die bei beiden weiß. Die ist doch sonst bei allen Schiffen grün. Genau so, dass der 1er Turn bei den Imperialen unterschiedlich ist, verwundert mich. Beim Defender rot, hat vorher nur der B-Wing. Dabei sollten Defender und E-Wing ja ähnlich wendig sein wie ein Interceptor oder A-Wing.

Die    hatten bisher nur Schiffe, die maximal 4 weit fliegen konnten, bei einer 5er Geschwindigkeit hatten sie die 1er Kurve gar nicht (mit Ausnahme des TIE Advanced).
Es wird also sehr stark drauf ankommen, was da sonst noch auf dem Rad vorhanden ist, bevor man wirklich sagen kann, welches Schiff tatsächlich wie wendig sein wird.
avatar
Hammer666
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Wave IV "Eine neue Hoffnung"

Beitrag  Gotegas am Mi 05 März 2014, 10:05

Warum sitzt Corran Horn im E-Wing?   

_________________
Spoiler:
10x 2x 4x 1x 4x    1x  2x    2x    1x    2x    1x    
1x    1x    1x   1x K-Wing 1x Ghost  Ghost-Shuttle
12x 4x 2x 1x 4x  1x :Imperial Shutt 4x    2x   1x    1x   1x 1x Tie-Punisher  3x 1x Tie-A-Prototyp
1x  StarViper 1x  Y-WingScum  2x  Z95Scum  1x 1x Punishing-One  2x Mist-Hunter
avatar
Gotegas
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 28 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 17 ... 28  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten