Rotation bei X-Wing möglich?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Tarkin am So 09 Nov 2014, 15:23

Hallo Community,

kürzlich hat FFG für ihre LCG die Rotation eingeführt, etwas das man eigentlich nicht für möglich gehalten hat. Nun stellt sich für mich die Frage: Ist sowas auch bei X-Wing denkbar? Natürlich wird es wohl kaum auf Gegenliebe stoßen wenn man Figuren nicht mehr spielen kann, aber wie sieht es mit Piloten und Aufwertungskarten aus?

Meine Gedanken hierzu:
1. Gerade wenn immer mehr Piloten und Ausrüstungen kommen wird es für die Playtester wohl irgendwann zu einer echten Mammutaufgabe Neuheiten entsprechend einzuführen, damit sie nicht den Rahmen sprengen. Die umfassenden Möglichkeiten seine Piloten zu konfigurieren und daraus entstehender Kombinationen bieten schon jetzt eine große Vielfalt, die nur schwer zu überblicken ist, aber ab einer gewissen Menge unmöglich sein wird. Eine Rotation schränkt zwar die Auswahl ein, gestaltet dadurch allerdings ein übersichtlicheres Meta. Demnach wäre es denkbar dass dies früher oder später kommen kann.

2. Wie oben bereits erwähnt, glaube ich im Falle einer Rotation nicht, dass die Miniaturen an sich ungültig werden sondern die Piloten. Allerdings wird wohl kaum jemand noch TIE Fighter spielen wenn er keine Piloten dafür hat. Denkbar wären hier dann Kartenpacks die neuaufgelegte Piloten bieten (wird glaub ich schon länger gefordert), die dann die vorhergehenden ersetzen. Natürlich entspricht dies nicht einer tatsächlichen Rotation, wäre allerdings auch eine Möglichkeit alte Figuren anzupassen (Vader zb.) ohne ständig Zusatzkarten rauszuhauen. Ausrüstungskarten sind weniger ein Problem, da man hier nicht unbedingt Ersatz braucht. Eine Rotation würde also so direkt keine Auswirkung auf die Sammlung haben.

Szenario 2 erscheint für mich am logischten. Je größer X-Wing wird, desto schwieriger wird es, etwas neues einzuführen und desto leichter passieren Fehler. Da wir mittlerweile 3 Fraktionen haben, wird es hier noch ein wenig kritischer, da wohl früher oder später noch die 4 Fraktion (Schmuggler & Spione zb.) kommt und die Sache dann langsam nur noch schwer unter Kontrolle zu behalten sein wird, wenn man nicht etwas ähnliches wie eine Rotation einführt. Natürlich wäre auch eine einfach Banlist denkbar, allerdings glaub ich da nicht so recht daran. Was denkt ihr? Rotation ja oder nein? Wäre es Sinnvoll sowas zu machen? Oder würde X-Wing darunter leiden?

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  TKundNobody am So 09 Nov 2014, 15:32

bei den LCG's halte ich die Rotation für wichtig. Aber bei X-Wing glaube ich an sowas nicht. Bisher hat FFG bei X-Wing "schlechtere" Modelle ja verbessert (z. B. A-Wing ). Welche Schiffe sollte man den streichen? Den X-Wing und TIE Fighter, weil das die ältesten sind? Ich denke man muss wirklich zwischen Miniaturenspiel und LCG unterscheiden. LCG's (und auch CCG's/TCG's) brechen unter der Last zu großer Datenpools zusammen. Bei Miniaturenspielen kann sowas nicht so schnell passieren.

Bei LCG's erscheinen jeden Monat 20 Karten (wenn eine Deluxe Erweiterung dabei ist 55 neue Karten!), bei stimhack gibt es eine Interessante Diskussion dazu: http://forum.stimhack.com/t/rotation-policy-announced/2193. Bei Miniaturenspielen komme etwa einmal im Quartal 4 neue Modelle. Manchmal auch nur 2 oder 2 alte die verbessert wurden. Aktuell braucht X-Wing noch mehr Vielfalt, was einen Reiz ausmacht. Bei weniger Material würde es die meisten wohl eher langweilen.
avatar
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Dalli am So 09 Nov 2014, 16:12

Kann jemand nochmal erklären, was mit Rotation genau gemeint ist? Ich dachte, es ist wie bei deren Brettspielen ledeglich entschlackte Neuauflagen das selben Spiels. Wie z.B. Der eiserne Thron 2. Edition - Descent 2. Edition, usw.
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Barlmoro am So 09 Nov 2014, 16:35

Hier der Ursprung der Diskussion:
A Game of Thrones: The Card Game Second Edition
Stellungnahme der Heidelbären
Das Living Card Game von Game of Thrones wird neu aufgelegt.
Das Spiel ist den in letzten Jahren enorm durch die massenhaften Karten komplex geworden. Die aktuelle FAQ 31 Seiten und das ist fast ausschließlich nur Text.
Grundspiel(je 30€)(Brauch man aber zwei bis drei)
6x "Deluxe" Erweiterungen(je 20€)
ca. 36 kleiner Erweiterungen(je 0€)
Eine Neuauflage mit entschlackten Regeln macht Sinn.
Aber:
Der Turniersupport durch FFG ist bis Ende 2015 gesichert. Danach mal schauen.
Die Turnierspieler, die das Spiel weiter spielen wollen, müssen sich mit der zweiten Edition allen neu kaufen.
Da kann man den Unmut vieler Spieler verstehen.

_________________
[size=10]Wichtige Raumhafenregeln! - Weiß-Text ist Dienstlich!
avatar
Barlmoro
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  TKundNobody am So 09 Nov 2014, 16:38

Bitte nicht verwechseln. Es geht nicht um Neuauflagen. Sondern um die Rotation von Kartenpacks, welche Turnierlegal sind und welche nicht. Hier der FFG Artikel dazu: A New Stage of Growth
avatar
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Tarkin am So 09 Nov 2014, 18:23

@TK: Mir ist völlig klar das eine Rotation wie bei Kartenspielen bei X-Wing wenig Sinn macht, aber früher oder später werden wir ebenfalls über FAQ`s und Erweiterungen eine große Komplexität in X-Wing haben. Schon jetzt haben wir mit 6 Wellen und 3 Fraktionen eine durchaus große Variabilität, die für Anfänger schwer zu fassen ist, wenn man alle Fraktionen im Blick haben möchte. Auf der WM wurde zumindest schon von Welle 8 gesprochen, man wird höchst wahrscheinlich auch Imperiale Fliegerasse Vol. 2 bekommen (angeblich bestätigt), 2 dicke Pötte für Scums und Imps und da kommt schon wieder einiges zusammen, was die Komplexität an Piloten und Ausrütungs steigert. Nicht umsonst werden diverse Minaturenspiele später vereinfacht wenn es zu viele Einheiten und Ausrüstungen gibt (Siehe Confrontation oder W40K). Da dies für X-Wing wenig wünschenswert wäre, wenn Dinge wie Manöverplannung wegfallen, muß man überlegen wie die Zukunft von X-Wing aussehen wird, wenn es zu unübersichtlich wird. Gerade da X-Wing ja von der Turnierszene lebt, kann ich mir nicht vorstellen, dass man hier ewig nachproduziert bis das Konstrukt an den eigenen Regeln zu Grunde geht.

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  bothan_spy am So 09 Nov 2014, 18:33

Hallo zusammen,

die Aussagen von FFG sind m.E. nur eingeschränkt überzeugend.



Von einer Rückrotation habe ich da im Übrigen nichts gelesen. Man kann - wenn man kein Sammler ist - die rausrotierten Karten dann also offenbar wegschmeissen.

Warum ein LCG mit 1260 Karten fühlbar leichter zu händeln sein soll als eines mit 1500 Karten    erscheint mir nicht klar. Manch einer nennt das "Schutzbehauptung"  

Wenn FFG offener argumentieren würde, könnte es sein, dass sie zugeben würden, dass ein Expansion-basiertes Spiel irgendwann bei jedem Käufer eine Sättigungsgrenze erreicht. Aufgrund des schieren Umfanges bereits vorhandener Expansions können/werden Neukäufer kaum alles auf einmal kaufen. Dies führt für Hersteller und Händler zu einem sinkenden Absatz bei gleichzeitig erhöhter Lagerhaltung und Kapitalbindung (für die vielen Expansions) - ein betriebswirtschaftlich unvorteilhafter Zustand.

Grundsätzlich könnte auch X-Wing von einem solchen Szenario betroffen sein. Dann wird halt der Wedge Antilles für illegal erklärt und zwei Waves später kommt ein neuer Wedge, der eine geringfügig andere Fähigkeit hat. Ob die Community aber dann seelenlos bspw. ihre Wave 1 Schiffe ausmustern wird ... halte ich für unwahrscheinlich. Und wenn schon, dann kann man halt mit Wave 1 nicht mehr FFG-Weltmeister werden ... aber ob man das ohne Wave 1 würde, steht ja auch in den Sternen. Und es gibt ja schließlich hoffentlich auch in Zukunft mehr nicht offizielle Veranstaltungen als offizielle Veranstaltungen. Also m.E. kein Grund zur Sorge.

Viele Grüße
bothan_spy

_________________
avatar
bothan_spy
Einwohner des MER


http://www.miniwar-hamburg.de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  FPAlpha am So 09 Nov 2014, 18:38

TKundNobody schrieb:LCG's (und auch CCG's/TCG's) brechen unter der Last zu großer Datenpools zusammen. Bei Miniaturenspielen kann sowas nicht so schnell passieren.


Da muss ich widersprechen denn sowas kann auch bei Miniaturenspielen recht schnell geschehen wenn die Designer den Überblick verlieren oder die Spieler auf Ideen kommen auf die das Design Team nie gekommen wäre.

Jedem Tabletop Spieler ist der Begriff des Power Creep bekannt und manche Firmen sind da extrem berüchtigt dafür und es hat vielen Spielern auch den Spaß am Spiel genommen (kurze Erklärung für die Nicht Tabletopper: Power Creep bedeutet das jedes neue Armeebuch immer ein bisschen besser als die vorherigen war mit immer tolleren und starken Sonderregeln, die Firma will so erreichen das sich jeder die neue Armee kauft übersieht aber das die Spieler da nicht immer mitziehen können/wollen und so nach einer Zeit den Spielspaß verlieren weil sie fast immer gegen die neuen Armeen verlieren egal wie gut sie eigentlich als Spieler sind).

Bei X-Wing hält es sich noch in Grenzen, auch wenn er hier und da ein paar Ausrutscher gibt wie z.B. den Falken (nicht steinigen, ist meine Meinung ), was ein kleines Wunder an sich ist aber mit der Einführung der 3. Fraktion und all den anderen Zusatzschiffen und Sonderboxen ist es denke ich nur noch eine Frage der Zeit, bis das Spiel zu kippen droht oder unter der schieren Last an Schiffen und Upgrades für Anfänger uninteressant wird und für Spieler, die schon seit längerem dabei sind, auch zu umfangreich wird.

Ich denke das Spiel hat noch ein paar Waves Zeit bis das passiert, aber ich bin der Überzeugung das es passiert und dann muss sich FFG etwas überlegen was es mit X-Wing anstellt. Ein kompletter Reboot bzw. ein neues Spiel ist außer Frage, weil es die komplette Stammkundschaft vergraulen würde die bis dahin Hunderte in das Spiel investiert haben, also muss das Spiel dann unterteilt werden.

Anbieten würde sich eine Anlehnung an die Filme, d.h. Classic X-Wing welches die Waves 1-3 umfasst und EU X-Wing mit all den neuen Sachen oder irgendwas anderes. Die LCG Rotation kann nicht funktionieren denn wie soll man das namensgebende Schiff oder seinen imperialen Hauptwidersacher aus dem Spiel entfernen?

Es ist für alle Firmen ein sehr schmaler Grat wenn sie ein extrem erfolgreiches Produkt haben, denn sie möchten damit soviel Geld wie möglich verdienen solange es heiss ist, was bedeutet immer neue Produkte auf den Markt zu bringen um die Kundschaft bei Laune zu halten aber der Nachteil ist das der Markt irgendwann übersättigt ist und die Spieler zu einem anderen, momentan angesagten Spiel abwandern (im schlimmsten Fall zu einer Konkurrenzfirma).

Was FFG macht bleibt abzuwarten, angeblich sind sie mit der X-Wing Planung immer ca. 2 Jahre im Voraus also hoffe ich das sie sich auch ernsthaft darüber Gedanken gemacht haben und nicht stur einfach neue Schiffe auf den Markt werfen.

_________________
Spoiler:

4x  2x 2x  2x  1x  1x 2x  : 2x   

5x    2x   2x  2x   1x   3x   1x   1x :Imperial Shutt  : 2x   :2x


FPAlpha
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Tarkin am So 09 Nov 2014, 18:52

Der Powercreep linst zumindest schon mal ein wenig um die Ecke. Noch ist er nicht da, aber er erscheint immer wieder mal im Augenwinkel, der offensichtliche Falkenkonter (Pilot der PW auf 0 setzt) und nicht limitierte Doppelangriffe für Scums sind jetzt hier nur 2 Beispiele. Insgesamt hält es sich zwar noch in Grenzen aber wie richtig gesagt, erkennt der erfahrene Tabletoper da durchaus eine Straße die ziemlich steinig werden kann, wenn FFG nicht aufpasst. So wie bei Descent würde ich es ungern haben (alles auf null, neue Edi und ein Erweiterungspack für die alten Figuren). Schwierig abzuschätzen wie es letztenendlich dann ausgeht.

Tarkin
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  TKundNobody am So 09 Nov 2014, 19:12

@bothan_spy: Wer hat den was von Rückrotation gesagt? Es geht übrigens nicht um den Unterschied zwischen 1260 und 1500 Karten. FFG will maximal 1500 Karten im Pool haben, deswegen werden dann 2 Zyklen rausrotiert, so dass dadurch der Kartenpool auf 1260 Karten reduziert und dann wieder auf 1500 aufgestockt. Es werden aber nie mehr als 1500 Karten im Kartenpool sein.

@FPAlpha: Oh ich weiß welcher Hersteller, das ganz besonders praktiziert Bei X-Wing sehe ich das Problem nicht. Bisher ist alles ausgeglichen, sogar der Falken obwohl der zugegebener Maßen eine harte Nuss ist.
avatar
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  bothan_spy am So 09 Nov 2014, 23:31

TKundNobody schrieb:@bothan_spy: Wer hat den was von Rückrotation gesagt? Es geht übrigens nicht um den Unterschied zwischen 1260 und 1500 Karten. FFG will maximal 1500 Karten im Pool haben, deswegen werden dann 2 Zyklen rausrotiert, so dass dadurch der Kartenpool auf 1260 Karten reduziert und dann wieder auf 1500 aufgestockt. Es werden aber nie mehr als 1500 Karten im Kartenpool sein.

Rotation im allgemeinen sprachlichen Sinne impliziert eine Widerkehr ... und nicht eine "Einbahnstraße". Das von FFG propagierte "Rotationsprinzip" ist keine Rotation, sondern nichts anderes, als eine zeitliche Befristung der Gültigkeit bestimmter Karten. Wenn man so will, bezahlt man dann beim Erwerb nicht die Karte oder die Expansion, sondern das zeitliche Nutzungsrecht für die Karte (bis die Karten raus"rotieren").

Von daher finde ich den Begriff Rotation insoweit irreführend ... oder kann man die rausrotierten Karten jemals wieder benutzen?

Vielen Dank an FPAlpha für die Erläuterung des Power Creep. Den Begriff kannte ich bis dato noch nicht.

Ich stimme zu, dass sich Anzeichen für Power Creep auch schon bei X-Wing finden lassen, insbesondere in der neuen Fraktion. Man denke da im Allgemeinen an den neuen Slot oder im Speziellen bspw. an Boba Fetts Pilotenfähigkeit oder die von Kath Scarlet (im Vergleich zur imperialen Version). Aber auch die Fähigkeit von Emon Azzameen (Bomben alternativ mit 3er Bank oder 3 gerade zu legen) ist schon super stark im Vergleich zur herkömmlichen Art Bomben zu legen.

Am Ende ist es aber mMn auch egal. Anfangs waren mir die zahlreichen Waves (bspw. mit Phantom und Tie Defender) schon zu viel. Aber mittlerweile bin ich der Auffassung, dass man es sowieso nicht beeinflussen kann und man X-Wing einfach so nehmen und spielen sollte, wie es gerade ist - solange es einem Spass macht. Und das tut es meines Erachtens gegenwärtig  

Viele Grüße
bothan_spy

_________________
avatar
bothan_spy
Einwohner des MER


http://www.miniwar-hamburg.de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Bounty Hunter am So 09 Nov 2014, 23:53

Ihr habt Probleme... Welle VI mit- und Epic rausgerechnet gibt es derzeit 25 verschiedene Schiffe, die meisten Schiffe haben vier verschiedene Piloten. A-, B-, X-Wing sowie Tie Interceptor und -Fighter haben ein paar mehr. Zugegeben, es gibt eine Menge unterschiedlicher Aufrüstungen.

Aber wenn ich daran denke, wie viele Möglichkeiten andere Systeme haben, wo eine einzelne Fraktion meist über dreißig verschiedene Einheiten besitzen, und auch da kommt noch Ausrüstung und andere Dinge wie Truppgrößen hinzu... Selbst Blood Bowl hat nach einiger Zeit eine größere Auswahl an Spielern und Fähigkeiten.

Nirgendwo beschwert sich jemand, es gäbe zu viele Möglichkeiten...

_________________

Ready for takeoff:
:

3 x
2 x:
2 x
1 x
2 x  
1 x
5 x
1 x:
2 x
2 x
1 x  
2 x K-Wing
:

1 x  

:

5 x
3 x :
2 x  
1 x
2 x
1 x ::Imperial Shutt:
1 x  
1 x  
2 x  
3 x  
1 x  
2 x  Tie-Punisher
1 x  
:

2 x  


:

8 x Z95Scum
4 x Y-WingScum:
1 x
2 x M3-A
2 x IG-2000
2 x StarViper
1 x  YV-666
2 x    
avatar
Bounty Hunter
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  TKundNobody am Mo 10 Nov 2014, 07:49

@bothan_spy: ist schon richtig das eine Rotation eigentlich etwas anders definiert ist, aber für die ffg Auslegung kann ich ja nix. Wollte nur klarstellen wie ffg das gemeint hat, da ich auch nr Spiele bin ich da im Thema drin.
avatar
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Yosha am Mo 10 Nov 2014, 08:57

Ganz ehrlich, wenn FFG auf die Idee kommen sollte, bisher heraus gebrachte Karten offiziell für ungültig zu erklären und erwartet, dass ich Geld für Überarbeitungen ausgebe, werde ich das Sammeln des Spiels einstellen. Das wäre ja wohl ein schlechter Scherz.
Allerdings bin ich mir sicher, dass sie das nicht machen werden, denn bisher gab es noch keine Probleme und ich denke, das wird es auch in Zukunft nicht. Und die Punktänderung des A-Wing einfach über eine Karte zu machen, die in einer Erweiterung dabei liegt, finde ich ganz elegant. Wobei den Rebel-Aces ruhig vier bis fünf Chardaan Refits beiliegen hätten können.

Ich kann verstehen, dass die GoT-Spieler kotzen. K.A. wie viel Geld die schon investiert haben. Und dann puff, alles nochmal von vorne. Das finde ich echt übel. Die haben ja wohl einen Schatten.

31 Seiten FAQ bei GoT sind schon heftig. Aber kann man denn nicht nur die problematischen Karten neu drucken und in einem Pack als Neuversionen verkaufen? Alles andere ist doch Geldmacherei der primitiven Art. Meine 2 Cents.

_________________

„Größe nicht alles ist. Die kleinere Truppe wir sind, dafür größer im Geist.“
avatar
Yosha
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Dalli am Mo 10 Nov 2014, 08:57

Ich könnte mir vorstellen, dass es in ein paar Jahren auch Piloten & Ausrüstungsbooster gibt - ohne Miniatur. Die sind dann nicht ganz so teuer und enthalten über die Zeit für alle Schiffe nochmal neue Piloten und wenige Ausrüstungskarten UND vor allem auch nochmal die alten Piloten (und Ausrüstungen) zum reparieren. Also überarbeitete Karten deren Vorgänger dann als Turnierillegal erklärt werden. Ausserdem werden vieleicht alle anderen normalen Blister auf 2. Edition umgestellt werden mit ebenfalls überarbeiteten Karten, incl. einer größeren "Erweiterung" - nennen wir es mal X-Wing 2. Edition - könnte das Grundspiel in der Produktion ersetzen und alles liefern damit alle FAQ/Errata eingeplegt ist und es weniger Regelwerk und Nachschlagewerke gibt. So ein fließender Übergang könnte die Communty über Jahre versorgen und FFG würde trotzdem noch Umsatz damit machen. Ich glaube als solchens habe die die Rotation verstanden. Denn auch wenn man 100 Karten weniger in einem Pool von 1000 hat, kann das ein Spiel vereinfachen. Weil Regeln klarer sind und Karten sorgfältiger Formuliert - mithilfe der Erfahrungen bis dahin.

Yosha schrieb:Ganz ehrlich, wenn FFG auf die Idee kommen sollte, bisher heraus gebrachte Karten offiziell für ungültig zu erklären und erwartet, dass ich Geld für Überarbeitungen ausgebe, werde ich das Sammeln des Spiels einstellen. Das wäre ja wohl ein schlechter Scherz.

Wie gesagt, elegant wäre es dann eine billige mini Erweiterung zu haben mit neuen UND alten Piloten. Ein Sammler würde da auf jedenfall zuschlagen und so wäre das Problem gelöst. Man würde mit neuen Inhalten sozusagen gleichzeitig das Spiel patchen. Find ich super.

Edit:
PS.: Wie geil wäre denn: C3PO, wenn er nicht mehr bei einer Agilität von 1 auf ein Null Ergebniss wetten dürfte? Oder es kleinere Boostschablonen für Große Schiffe gäbe.
avatar
Dalli
Boarding Team Mos Eisley
Boarding Team Mos Eisley


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  TKundNobody am Mo 10 Nov 2014, 09:08

@Yosha: sicher ist es Kacke wenn die karten nicht mehr erlaubt sind. Das betrifft aber nur offizielle Turniere (storeChampionChip etc). Ansonsten ist das ja dem Veranstalter überlassen. Aber vertrau mir, wenn der für Turniere relevante Kartenpool zu groß wird, geht der kompetative Aspekt und die Turnierszene unter. FFG ist also quasi dazu gezwungen, für offizielle Turniere so zu handeln. Für die Gelegenheitsspieler und Spieler die hauptsächlich im Freundeskreis spielen ist das nicht relevant.
avatar
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Yosha am Mo 10 Nov 2014, 09:24

TKundNobody schrieb:Aber vertrau mir, wenn der für Turniere relevante Kartenpool zu groß wird, geht der kompetative Aspekt und die Turnierszene unter.
Das leuchtet mir nicht ein. Ich spiele jetzt seit 20 Jahren Vampire: The Eternal Struggle. Da sind immer noch die Karten von 1994 legal und spielbar. Die Banlist umfasst keine 20 Karten.
Ich würde mich freuen, wenn du ausführen könntest, weshalb bei einem großen Kartenpool der Wettkampfaspekt und die Turnierszene untergeht.

_________________

„Größe nicht alles ist. Die kleinere Truppe wir sind, dafür größer im Geist.“
avatar
Yosha
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Waramo am Mo 10 Nov 2014, 09:50

Naja, ich spielte früher Magic, da hatte man immer nur 1-2-3 Editionen zum Spielen auf gewissen Tunieren. Machen waren Open... immer je nachdem wer die TO macht (genauso wie bei Warhammer, 40K da gibts ja auch Tunierregel die zusätzlich sind).

Bei X-Wing kann ich mir vorstellen das evtl der Abstand der Wellen und Relese größer wird, vllt 2 Im Jahr dazu vllt noch hier und da mal ein Epic Schiff.
Ihregendwann wird die Menge an Schiffen auch ausgeschöft sein.

Zum Thema Neuauflage:
Schaut euch das Grundpacket Scum an. Es hat 3 Modelle für die gewöhnlichen Schiffe, in nur ein wenig andere Farbe, und viel zeug um sofort mit dem Bestand loszulegen.
Wer sagt das sie das nicht mit ne Art Verstärkungspacket, für Rebellen und Imperium machen können.
Zum Beispiel 2 X-Wing und ein Y-Wing mit jeweils 4 neuen Piloten, 2 HWK Piloten, und 2 B-Wing Piloten + neue Ausrüstung.
Bei Imp's wären das 2 Tie-Fighter mit 1 Bomber. etc pp.

Damit würde man für 25-30 Euronen viel abdecken.

2 Edition, wird es wahrscheinlich auch mal geben. Mit überarbeiten Kartentexten auf Deutsch, neuem Grundbuch etc..
Ich kann mir nicht Vorstellen das die alten Karten einfach ungültig werden, oder eine Aus dem Spiel entfernen.

_________________
Die Weiß Blauen Strategen Müchen

####Opfert Zombo#####
###dem Würfelgott###



Aus Wartungstechnischen Gründen wurde das Licht am Ende des Tunnels vorrübergehend ausgeschaltet, wir danken für Ihr Verständnis.
avatar
Waramo
Einwohner des MER


http://www.weiss-blaue-strategen.de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  TKundNobody am Mo 10 Nov 2014, 10:04

@Yosha: Wie Waramo schon sagte, Magic ist da das beste Beispiel. Es ist ein riesiger Unterschied zwischen Open Turnieren und den "normalen" wo man nur einen begrenzten karten Vorrat hat. Open Turniere werden mMn von einigen sehr dominanten Decks und Kombinationen beherrscht und sind ansonsten unberechenbar, da zu viel passieren kann. Die anderen unterstreichen viel mehr den komparativen Aspekt, wenn man weiß, was kann kommen, was kann ich dagegen machen, was der Gegner gegen mein Deck machen. Dieselben Gedanken machen wir uns ja auch bei X-Wing. Wenn bspw. Han gesperrt wäre, würde man anders an die Listen gegen, als man es heute macht.
avatar
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Wolfen am Mo 10 Nov 2014, 11:23

Mir schoß Magic hier auch als eines der besten Beispiele durch den Kopf. Da gibt es mittlerweile soviele Arten von Turnieren was die Einschränkung bestimmter Karten angeht, das grenzt schon fast an eine Wissenschaft für sich. Trotzdem ist es aber bei vielen Turnieren und vor allem im Freundeskreis doch überhaupt kein Problem aus dem Vollen zu schöpfen und einfach alles zu nehmen was man will. Gerade Beschränkungen, machen aber auch oft einen gewissen Reiz aus. Als Beispiel von Magic seien hier mal das Highlander- (Jede Karte außer Basisländern nur einmal) oder Peasent-Format (Nur Commons, max 4 Uncommons) genannt, die mal vollkommen neue Deckkonzepte zu Tage fördern. Bei X-Wing könnte ich das mir z.B. in Variationen mit max 1 Named-Pilot pro Squad oder auch nur generischen Piloten vorstellen. Genauso maximaler Pilotenskill 5, jede Squad muss aus der exakt gleichen Anzahl von Schiffen (3-4) bestehen, jedes Schiff muss eine Sekundärbewaffnung haben, usw. Ich denke da gibt´s noch viel Potential was ich persönlich auch gerne mal austesten würde. Etwas ab von den "typischen" Listen und wer weiß, vielleicht entdeckt man dabei sogar eine Kombi, die auch auf einem "normalen" Turnier funktionieren könnte.

Ich sehe das Rotationsprinzip momentan bei X-Wing noch nicht auf uns zukommen und selbst wenn es so kommen sollte, das man auf bestimmten Turnieren jetzt beispielhaft keinen Han mit Luke, Schub und C3PO mehr fliegen darf, dann wird das dem System nicht das Genick brechen. Auch im Freundeskreis hat man doch schonmal die Situation das man einfach kein Bock mehr hat gegen bestimmte Listen zu fliegen, weil man von denen ohne entsprechende Konterliste nur noch auf´s Maul bekommt. Dann redet man miteinander und bittet den anderen mal was anderes aufzustellen, das ist ja quasi auch eine Art Beschränkung auf "freiwilliger" Basis.

Also, einfach mal locker durch die Hose atmen, schauen was auf uns zukommt und jede Änderung als mögliche Chance betrachten.

_________________
Hangar:
4x 1x  3x  2x  2x 2x  2x 2x  3x  4x 2x K-Wing 1x  1x  1x 1x                                                7x  2x 3x  3x  2x   2x 2x  1x :Imperial Shutt 2x 2x  2x 2x Tie-Punisher 1x 1x
1x StarViper 1x YV-666 1x IG-2000 3x M3-A 2x 1x Y-WingScum 2x Z95Scum
avatar
Wolfen
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Yosha am Di 11 Nov 2014, 12:59

TKundNobody schrieb: Open Turniere werden mMn von einigen sehr dominanten Decks und Kombinationen beherrscht und sind ansonsten unberechenbar, da zu viel passieren kann. Die anderen unterstreichen viel mehr den komparativen Aspekt, wenn man weiß, was kann kommen, was kann ich dagegen machen, was der Gegner gegen mein Deck machen.
Meiner Meinung nach mindert es den Wettkampfcharakter doch viel eher, wenn jeder weiß, was kommt. Das ist doch gerade langweilig. Gerade wenn es möglich ist, den Gegner mit einer unüblichen Kombination zu überraschen und so das Metagame auszunutzen (weil jeder eben FatHan spielt), hast du wegen deiner Cleverness den Vorteil verdient. Wenn jeder, mangels zugelassener Editionen, ähnliches spielt wird es doch lame.
Zudem spricht es für ein schlechtes Spiel, wenn es Überdecks und zu starke Kombos gibt. Magic halt. Wenn man aus diesem Grund ständig die Editionen sperren muss, oh je. Magic ist halt auch eher das Beispiel für endloses Geldscheffeln.
Ich denke, diese Probleme werden wir mit X-Wing nicht bekommen. Hoffe ich mal.

_________________

„Größe nicht alles ist. Die kleinere Truppe wir sind, dafür größer im Geist.“
avatar
Yosha
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  TKundNobody am Di 11 Nov 2014, 13:10

Im letzten Satz sind wir uns einig. Ich denke auch nicht das wir bei x wing solche Probleme haben werden.
avatar
TKundNobody
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


http://apps.piratesoftatooine.de/?lang=de

Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Grommet am Mi 12 Nov 2014, 09:32

Es ist schwer abzuschätzen wie "gefährlich" die neuen Erweiterungen sind. Je größer ein Pool an Optionen wird desto eher kann der Hersteller unerwartete Kombinationen übersehen.
Noch ist der Pool aber recht klein (verglichen mit anderen Systemen) und somit denke ich wird es noch eine Weile gut laufen.

Und es gibt für FFG auch recht einfache Möglichkeiten einzugreifen:
z.B. durch Errata welche bestimmte Combos unterbinden (wie bei Flugkunst und Fassrolle)
Oder durch neue Karten welche "schwächere" Modelle aufwerten (wie bereits erwähnt wurde)

Keine Ahnung ob das mal kommt, aber es wäre sehr praktisch wenn FFG irgendwann eine Tauschaktion anbietet wo man die alten Karten (ohne Errata) gegen neue mit den richtigen Texten austauschen kann.

Und am Ende gibts immer noch das Würfelglück das die beste Liste zum Sturz bringen kann ^^
avatar
Grommet
Einwohner des MER


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Darth Bane am Mi 12 Nov 2014, 12:18

Oh Mann Leute! Euer Ernst? Wir diskutieren hier nicht wirklich über die Rotation bei X-Wing - einem Miniaturenspiel?
Ich war live vor Ort und habe die Reaktionen der Leute mitbekommen! Manche Leute waren tief schockiert, wütend - verzweifelt und der größere Teil der Masse war hellauf begeistert und hat applaudiert! Ich habe in den USA viel Zeit mti den Card-Gamern verbracht und alle halten die Einführung dieses Systems bei den LCGs für sinnvoll.

ABER bitte bezieht dass doch nicht auf X-Wing Leute! Meine Güte! Das ist ja schon fast panische Angst vor dem Möglichen die ich hier mitunter zwischen den Zeilen lese! Wie wärs wenn ihr euch einfach auf das Spiel konzentriert, die Würfel auspackt und Spaß an der ganzen Sache habt, anstatt Phantom-Diskussionen zu führen?

liebe Grüße

euer Bane

_________________


"Begründer der Regel der Zwei - Sithmeister und X-Wing Enthusiast"
Die Sith-Kolumne - Taktiken, Listenbau und Sonstiges! Meine Gast-Beiträge auf dem Unicorn-Blog!
avatar
Darth Bane
Mitglied der Ehrengarde
Mitglied der Ehrengarde


Nach oben Nach unten

Re: Rotation bei X-Wing möglich?

Beitrag  Sedriss am Mi 12 Nov 2014, 13:21

Rotation?

Haben wir doch schon längst!

... Planungsphase, Manöver- und Aktivierungsphase, Kampfphase, Endphase ... Und dann geht der Spaß von vorne los. Wir bewegen uns ständig im Kreis!

_________________
avatar
Sedriss
Kriegsheld des MER


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten